Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

JSGmC Niederhofheim/ Sulzbach/ Sossenheim – HSG Hochheim/ Wicker II 20:28

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

C2 schließt die Saison als Zweiter ab – punktgleich mit dem Tabellenführer

Die 2. Mannschaft der C-Jugend der HSG Hochheim/Wicker hat ihre sehr gute Saison mit einem weiteren Sieg abgeschlossen: Am Sonntag war sie dem JSGmC Niederhofheim/ Sulzbach/ Sossenheim klar überlegen. Zu Anfang konnten die HoWis einen schnellen Vorsprung herausspielen und gingen mit 2:7 in Führung, nahmen dann allerdings Tempo heraus, wurden unkonzentrierter in der Abwehr und hatten zudem etwas Pech mit den Abschlüssen, sodass sie zur Halbzeit nur mit 13:15 führten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

TG 04 Sachsenhausen – HSG Hochheim/ Wicker II 23:26

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

Ungefährdeter Sieg in Frankfurt-Sachsenhausen

Am Anfang spielten sie noch etwas nervös, doch nach einigen Minuten hatte die 2. Mannschaft der C-Jugend der HSG Hochheim/ Wicker ihren Rhythmus im Spiel gegen die TG 04 Sachsenhausen gefunden: Mit einem guten Spiel über den eigenen Kreis und einem geduldigen Angriffsspiel aus einer sehr offensiven Abwehr heraus konnte die HSG schnell in Führung gehen und ihren Vorsprung zur Halbzeit auf 9:15 ausbauen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

HSG Hochheim/Wicker II – Grün-Weiß Wiesbaden 36:30

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

Deutlicher Sieg gegen Grün-Weiß Wiesbaden

Auch im Rückspiel hat die 2. Mannschaft der C-Jugend der HSG Hochheim/Wicker ihren Tabellen-Verfolger wieder in die Schranken gewiesen: Am Samstag gewannen die HoWis deutlich gegen Grün-Weiß Wiesbaden. In der ersten Halbzeit spielte die Heimmannschaft im Angriff geduldig und konnte selbst bei einem zum Teil sehr defensiven Gegner Lücken finden. Leider wurden mehrere freie Chancen verworfen, sodass der Spielstand lange nahezu ausgeglichen blieb. Zwar gelang zwischendurch eine 13:8 -Führung, Grün-Weiß kam aber wieder bis auf zwei Tore heran. Zur Halbzeit führte die HSG dann knapp mit 14:12.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

Der PSV G/W Wiesbaden berichtet:

Das Optimum 45 Minuten rausgeholt

Nach 3 spielfreien Wochen kam es zum Spitzenspiel in der Bezirksliga A zwischen der HSG Hochheim/Wicker II und dem PSV Grün-Weiß Wiesbaden. Allerdings reisten wir mit gemischten Gefühlen zur Begegnung nach Hochheim.
Denn gleich 7 Spieler sagten im Vorfeld für die Partie beim Tabellenzweiten ab.
Besonders das Fehlen von den beiden Torhütern Tassilo und Ernesto löste große Bedenken und Unbehagen bei den verbliebenen Jungs aus. Dagegen traten die motivierten Hausherren mit voller Kapelle an.
Trotz der gegensätzlichen Voraussetzungen waren die Grün-Weißen nicht gewillt die Punkte kampflos den Gastgebern zu überlassen.

Aufgrund der mangelnden Auswahl stellte sich die PSV-Mannschaft praktisch von selbst auf.
Im Tor feierte etwas unverhofft Johannes seine Premiere, der sich großzügig in den Dienst der Mannschaft stellte und seine Rolle auch ordentlich ausfüllte.
Zu Beginn war die Nervosität auf beiden Seiten zu spüren. Einige technische Fehler im Spielaufbau belegten diesen Eindruck.
Davon konnten sich die Wiesbadener schneller befreien und erzielten dementsprechend das erste Tor. Leider sollte es die einzige Führung im Spiel bleiben. Danach fanden die Hochheimer allmählichen ihren Rhythmus und übernahmen fortan die Führung.
Besonders gegen das druckvolle Abräumen der Hochheimer Reserve agierte die PSV-Deckung zu passiv, sodass die Hausherren in der Regel über die Halbpositionen frei zum Abschluss kamen.
Immerhin konnte sich Johannes mit paar tollen Paraden auszeichnen und bewahrte somit sein Team in der Anfangsphase vor einem größeren Rückstand.
Dagegen lief es im Angriff für die Grün-Weißen überraschend rund.
Melvin und Roberto führten im Rückraum klug Regie und produzierten viele gute Möglichkeiten.
Zugleich stellten die Einläufer von Selmin und Frieder auf den Außenpositionen die Hochheimer Deckung vor einige Aufgaben, die sie nicht immer regelkonform unterband.
Leider sanktionierten die Schiedsrichter das mehrmalige Schieben/Stoßen von Hinten nicht konsequent, was zu Unverständnis und Unmut auf der Wiesbadener Seite führte.
Im Verlauf der ersten Hälfte legten die Hochheimer ständig vor, wobei die Grün-Weißen meist im Gegenzug nachzogen. Dabei tat sich Daniel mit 2 Toren hervor, der seine anfängliche Zurückhaltung zum Ende der ersten Hälfte endlich ablegte. So pendelte sich der Rückstand bei 2-3 Toren ein, auch weil die Wiesbadener beim Rückzugsverhalten bis dahin vorbildlich und lobenswert auftraten.
Dadurch konnten die Hochheimer kaum Tore aus der ersten oder zweiten Welle erzielen. Kurz vor der Schlusssirene verkürzten die Gäste auf 14:12.
Halbwegs zufrieden konnte die PSV-Mannschaft den Gang in die Kabine antreten.
Obwohl der Rückstand 2 Tore betrug, konnten einige positive Aspekte im PSV-Spiel aufgezeigt werden. Es stellte sich nur die Frage, ob die dezimierte Truppe dies auch bis zum Schluss durchziehen konnte.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

HSG Hochheim/Wicker – TG Kastel 35:30

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

Sieg im Derby gegen Kastel

Es war ein packendes Derby, schnell und spannend – mit einem dann doch klaren Sieg für die HSG: Am Samstag hat die 2. Mannschaft der C-Jugend der HSG Hochheim/Wicker gegen die TG Kastel mit 35:30 gewonnen. In der ersten Halbzeit war die Partie ausgeglichen, was die Tore anging – lange ging es hin und her zwischen dem Tabellenzweiten und dem Zweitletzten. Während sich die HoWis vor allem in der Abwehr nicht in Bestform präsentierten, machten die Gegner durch Einsatz und Willen permanent Druck. So konnten die Gastgeber zwar mehrfach mit zwei oder gar drei Toren in Führung geben, agierten dann aber im Angriff zeitweise zu hektisch, so dass der Gegner immer wieder ausgleichen konnte. Zur Halbzeit lag die TG Kastel sogar mit 15:17 in Führung.
In der zweiten Halbzeit startete die HSG dann deutlich besser und agierte offensiver, sodass der Gegner viele Bälle verlor. Selbst mehrfache Unterzahl-Situationen konnten durch die Laufbereitschaft und gegenseitiges Aushelfen überbrückt werden. Bis zum 23:23 war es zwar noch eng, danach jedoch ging die HSG in Führung und entschied das Spiel schließlich mit 35:30 für sich. Damit hat die C2 aus Hochheim/ Wicker ihren zweiten Tabellenplatz gefestigt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

Grün-Weiß Wiesbaden – JSGmC Niederhofheim/Sulzbach/Sossenheim 35:9

Der PSV G/W Wiesbaden berichtet:

Freude über Kantersieg gegen den Tabellenletzten hält sich in Grenzen

Nach der Niederlage im Verfolgerduell gegen Hochheim/Wicker II stand nun das nächste Heimspiel an. Vor der Partie gegen die JSG Niederhofheim/Sulzbach/Sossenheim trafen bei uns mehrere Hiobsbotschaften ein.Gleich mehrere Stammkräfte fielen aus oder gingen durch Grippe angeschlagen in die Begegnung.Somit gab es leise Zweifel, ob die Grün-Weißen die fest eingeplanten 2 Punkte einfahren.
Immerhin taten sich die Wiesbadener im Hinspiel (20:24 Sieg) gegen die Jugendspielgemeinschaft bereits schwer.Anfänglich brauchten die Grün-Weißen etwas Anlauf. Infolgedessen konnten die Gäste mit 0:1 in Führung gehen, was allerdings ihre einzige Führung im Spiel sein sollte.
Danach kam das PSV-Team allmählich in Schwung und erzielte nach gezielten Einläufern die ersten Treffer zum 5:2. Entscheidend jedoch war die ballorientierte Deckung der Wiesbadener, die die Niederhofheimer im Angriff stetig unter Druck setzte und mehrmals zu technischen Fehlern zwang.
Dadurch kam es trotz zwischenzeitlicher Wechsel zu einem 9:0 Lauf, der früh die Vorentscheidung brachte. Während im Positionsangriff einige Abstimmungsprobleme auftraten, arbeitete die Deckung weiterhin vorbildlich gegen den Ball. Die wenigen guten Chancen der Gäste in der 1. Hälfte entschärfte Ernesto meist mit unorthodoxen Paraden.
Einziger Wermutstropfen zu diesem Zeitpunkt war die Verletzung von Johannes, der während eines Sprungwurfs vom Kreis von gleich 2 Gegenspielern gestoßen wurde und in der Folge unglücklich mit Kopf auf den Boden geknallt ist. Mit Verdacht auf eine schweren Gehirnerschütterung musste Johannes zur Beobachtung ins Krankenhaus. Leider sprach das junge Schiedsrichtergespann in dieser Szene keine Bestrafung aus. Schlimmer jedoch waren die deplatzierten Kommentare von der Gästebank während der Behandlungsphase.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

Spielberichte der mC II der HSG Hochheim/ Wicker

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

Nach weiterlesen auch noch:
C2 gewinnt gegen den Tabellenführer

Deutlicher Sieg gegen Grün-Weiß Wiesbaden

Mit einem souveränen Sieg hat die 2. Mannschaft der C-Jugend der HSG Hochheim/ Wicker ihren direkten Tabellen-Verfolger in die Schranken gewiesen: In einem Nachholspiel am Samstag gewannen die HoWis klar mit zehn Toren Vorsprung gegen Grün-Weiß Wiesbaden. Von Anfang an dominierten die Gäste das Spiel, waren in jeder Hinsicht überlegen. Auch zahlreiche Wechsel führten nicht zu Brüchen im Spiel der Weinstädter. Der Angriff war häufig schon mit einfachen Mitteln erfolgreich, konnte durch Einläufer, Eins-gegen-Eins-Aktionen und kurzem Kreuzen zahlreiche Tore erzielen. Die Abwehr deckte extrem offensiv, was mehrfach zu Ballgewinnen führte. Am Ende stand es aus HoWi-Sicht 35:25 – damit hat die C2 der HSG ihren zweiten Tabellenplatz klar verteidigt.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

HSG Eschhofen/ Steeden – HSG Hochheim/ Wicker II 36:37

Knapper Sieg nach klarer Führung

Am Ende wurde es nochmal richtig spannend: Die 2. Mannschaft der C-Jugend der HSG Hochheim/ Wicker hat ihr erstes Spiel in diesem Jahr mit nur einem Tor Vorsprung gewonnen. Dabei sah es im Laufe des Spiels gegen die HSG Eschhofen/ Steeden häufig ganz anders aus: Der Anfang war noch ausgeglichen, aber schon früh machte die HoWis mit einem sehr offensiven Spiel in der Abwehr dem Gegner Probleme. Dabei fehlten den Einläufern am Anfang noch die Abstimmung, bis zum 9:9 konnten die Gegner so noch mithalten. Dann gelang es der C2 aus Hochheim/ Wicker, mit gutem Tempospiel schnell auf 11:16 zu erhöhen. Bedingt durch einzelne Fehler im Angriff war die Halbzeitführung mit 17:20 für die HoWis aber weniger deutlich, als sie hätte sein können.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt

HSG Hochheim/ Wicker II – JSGmC Niederhofheim/ Sulzbach/ Sossenheim 34:27

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

C2 behauptet zweiten Tabellenplatz

Die 2. Mannschaft der C-Jugend der HSG Hochheim/ Wicker hat am Sonntag deutlich gegen den JSGmC Niederhofheim/ Sulzbach/ Sossenheim gewonnen – und das trotz ungewohnt kleinem Kader und wieder ohne gelernten Torwart. Von Anfang an gingen die HoWis in Führung, lagen Mitte der ersten Halbzeit bereits mit 12:4 vorn. Dabei punkteten sie sowohl durch eine sehr gute offensive Abwehr als auch durch viele Ballgewinne, die durch technische Fehler der Gegner möglich wurden. Auch der Angriff aus Hochheim/Wicker machte es den Gästen schwer, die vor allem die Einläufer nie in den Griff bekamen. So lagen die Gastgeber nach 25 Minuten mit 17:8 vorn und konnten mit einem deutlichen Vorsprung in die Pause gehen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

HSG Goldstein/ Schwanheim – HSG Hochheim/ Wicker II 29:28

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

Knappe Niederlage gegen Goldstein/ Schwanheim

Das Ergebnis war denkbar knapp, die Niederlage aber dennoch nicht unverdient: Am Sonntag musste die 2. Mannschaft der C-Jugend der HSG Hochheim/Wicker ihre zweite Saisonniederlage einstecken. Gegen die HSG Goldstein/ Schwanheim gelang es den HoWis nie, in Führung zu gehen – auch wenn in der ersten Halbzeit auf jedes Tor des Gegners ein eigenes Tor folgte. Bis zum 9:9 war die Partie relativ ausgeglichen, allerdings stand unsere Abwehr im eins gegen eins oft schlecht und agierte zu passiv. Dennoch war bei einem Halbzeitergebnis von 17:16 für Goldstein noch alles offen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

HSG Eschhofen/Steeden – Grün-Weiß Wiesbaden 25:28

Der PSV G/W Wiesbaden berichtet:

Melvin Bikar – Fotos: Pressedienst PSV G/W Wiesbaden

Die Vorzeichen waren alles andere als optimal: Ohne 6 Spieler und Co-Trainer Christian musste die männliche C-Jugend am Samstag auskommen.

So reisten wir lediglich mit 9 Jungs zur HSG Eschhofen/Steeden, die zuletzt 3 Spiele in Folge ungeschlagen blieben.
Vor Anpfiff musste erstmal die vakante Kreisläuferposition adäquat besetzt werden. Wir entschieden uns zunächst für Leopold, der bisher nie als Kreisläufer in Erscheinung trat. Allerdings sollte sich dieser Schachzug als wahrer Glücksgriff erweisen.
In der Anfangsphase schenkten sich beide Teams wenig. Die erste klare Führung erzielten die Grün-Weißen mit dem 3:6. Allerdings schlichen sich danach Konzentrationsfehler auf Seiten der Gäste ein, die Eschhofen prompt zum 6:6 Ausgleich nutzte.
Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte waren wir zu einigen Umstellungen gezwungen, die leider Abstimmungsprobleme in der Deckung mit sich brachten.
Gleichzeitig warfen die Wiesbadener den Torhüter der Hausherren ordentlich warm und ließen dabei allein 3 Siebenmeter liegen.
So wechselte bis zur Pause die Führung ständig. Nach einer berechtigten Zeitstrafe gegen Eschhofen konnte die Wiesbadener noch den gerechten 13:13 Ausgleich erzielen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

TG Kastel – HSG Hochheim/Wicker II 26:29

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

Derby-Sieg gegen TG Kastel

Der Anfang war holprig, das Ende umso erfreulicher: Die 2. Mannschaft der C-Jugend der HSG Hochheim/Wicker hat das Auswärtsspiel gegen die TG Kastel verdient gewonnen. Am Anfang taten sich die HSGler noch schwer und gerieten mit 3:6 in den Rückstand, konnten dann aber durch eine offensive und flexible Spielweise auf 7:7 ausgleichen und sogar mit zwei Toren in Führung gehen. Der Halbzeitstand 12:12 hielt die Spannung hoch.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

HSG Hochheim/Wicker II – TSG Eppstein 35:25

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

Souveräner Sieg der C2

Das Spiel begann mit einem Tor Rückstand, doch dann waren die Gastgeber nicht mehr zu stoppen: Die 2. Mannschaft der C-Jugend der HSG Hochheim/Wicker hat sich in einem Nachholspiel am Mittwoch souverän mit 35:25 gegen die TSG Eppstein durchgesetzt.
Die HSG zeigte sich stets überlegen – nach einem 8:2-Vorsprung ermöglichten allerdings einige einfache Gegentore durch individuelle Abwehrfehler dem Gegner eine Aufholjagd. Zudem sorgten mehrere Fehlwürfe dafür, dass der Halbzeit-Vorsprung mit 15:12 recht knapp ausfiel. Dabei war es dem starken Torwart Tim Ziegler zu verdanken, dass die Gäste nicht noch mehr Tore erzielen konnten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

SV Seulberg – HSG Hochheim/ Wicker II 29:23

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

Erste Niederlage der C2

Diesmal hat es leider nicht gereicht: Die 2. Mannschaft der C-Jugend der HSG Hochheim/ Wicker musste sich am Sonntag mit 29:23 auswärts gegen den SV Seulberg, einem deutlich stärkeren Gegner als im ersten Saisonspiel, geschlagen geben. Vor allem zu Anfang bekam die Abwehr der HSG die Einläufer zeitweise nicht in den Griff. Gepaart mit dem starken Spiel der Hausherren über den Kreis und die Rückraummitte blieben die HoWis lange Zeit in knappem Rückstand, wurden dann aber deutlich besser. Im Laufe der 1. Halbzeit konnten sie sogar mehrfach ausgleichen, allerdings nie in Führung gehen. Zur Halbzeit lagen sie dann wegen einiger technischer Fehler und überhasteter Aktionen wieder mit 13:16 zurück.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

HSG Hochheim/Wicker II – HSG Eschhofen/Steeden 45:28

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

Überzeugender Saisonstart der C2

Am vergangenen Samstag startete unsere C2-Jugend des Jahrgangs 2002/03 mit ihrem ersten Saisonspiel gegen die HSG Eschofen/Steeden in der heimischen Goldbornhalle in Wicker. Das ausgegebene Saisonziel der jungen Handballer und des Trainierstabes sind klar definiert. Während man mit der C1-Jugend in der Oberliga Mitte Erfahrungen sammeln möchte, will man in der Bezirksliga A jedoch zeigen, was in den jungen Talenten der HSG steckt und möglichst die Meisterschaft in die Weinstädte holen.
Die ersten Spielminuten gehörten jedoch den Gästen aus Eschofen/Steeden, die mit ihrem umfangreichen Einläufer- und Auflösespiel die Abwehr der HSG in Schwierigkeiten brachten. Die erste Führung erzielten die HoWi’s dann mit dem 4:3 um direkt einen Zwischenspurt einzulegen und über gelungenen Tempohandball schnell auf 10:7 davonzuziehen. Jetzt zeigte sich mehr und mehr, was die Jungs der HSG, auch durch ihre intensive Vorbereitung, bei der zwischen C2 und C1 Spielern keine Unterschiede gemacht wurden, schon zu leisten im Stande sind. Immer wieder trafen die Weinstädter über leicht gewonnene 1-gegen-1-Aktionen und sehr gutes Parallelstoßen. Selbst nach Gegentreffern standen die Gäste kaum halb in der Abwehr da klingelte es bei ihnen im Tor schon wieder. So ist es nicht verwunderlich, dass es zur Halbzeit bereits 21:15 für die HSG Hochheim/Wicker stand.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

HoWi II qualifiziert sich für die Bezirksliga-A

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

Tornadowarnung kam zu spät

Die für Sonntag ausgegebene Tornadowarnung kam einen Tag zu spät. Bereits vergangenen Samstag wirbelte die C2 der HSG Hochheim/Wicker durch die Halle in Niederhöchstadt und räumte ordentliche auf! Gleich im ersten Spiel traf man auf den vermeintlich stärksten Gegner und machte hier gleich klar, dass der Quali.-Sieg nur über HSG Hochheim/Wicker geht. Endstand gegen die mJSG Schwalbach/Niederhöchstadt 17 : 8 für die Hochheimer Jungs.
Zu deutliche waren die Siege über den TV Idstein II und die HSG Neuenhain/Altenhain, denen man jeweils nur einen Treffer zugestand. Schwieriger war es gegen die TSG Eddersheim, die fehlende technische Fertigkeiten durch Härte ersetzten. Aber auch hier spielten die HoWi´s ruhig und besonnen und entschieden das Spiel am Ende mit 13 : 7 für sich.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

JSG Langenhain/ Breckenheim – JSG Schwalbach/ Niederhöchstadt 27:26

Die JSG Langenhain/ Breckenheim berichtet:

Sieg gegen den Tabellenführer

Nach der Niederlage gegen Eltville in der Vorwoche, wollte die C-Jugend sich vor heimischen Publikum gegen den designierten Meister so teuer wie möglich verkaufen. Auch war man gespannt, wie die 6 am Tag zuvor in der B-Jugend eingesetzten Spieler den Kräfteverschleiss verkraften würden.
Schon beim Aufwärmen war klar, dass der Gast nicht umsonst Meister wird. Schon die körperliche Überlegenheit der Gäste war deutlich sichtbar. Mit Anpfiff waren die Jungs jedoch sofort hellwach und man führte schnell mit 3:0 und 4:1.
Jan Skurnia hielt sein Tor sauber. Doch dann kam etwas Nervosität auf, es schlichen sich Abspielfehler ein, die konsequent bestraft wurden. Aber die Abwehr schloss nun wieder die Lücken und man hielt den Gegner durch Tore von Lukas Bauer, Christian Schulz, Thomas De Tina und Jonas Stephan immer mit 2 Toren auf Distanz. Zum Ende der 1.Halbzeit ging Schwalbach dann zum ersten Mal in Führung 10:11, aber die Jungs schafften noch vor der Sirene den wichtigen Ausgleich.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

TG Rüdesheim – TG Eltville 27:26

Die TG Rüdesheim berichtet:

Die mJC der TG Rüdesheim siegt knapp im Rheingau-Derby und macht das Hinspiel zumindest teilweise vergessen. Am Ende war einer der große Held.

Nach der enttäuschenden Leistung im Hinspiel hatte die Rüdesheimer C-Jugend vor eigenem Publikum einiges wieder gut zu machen. Und dies gelang von Anfang an. Der Gastgeber zeigte eine konzentrierte Leistung und gab nur einmal in der ersten Halbzeit die Führung ab.
Doch vor der Pause fand die TGR im Angriff nicht mehr die einfachen Würfe wie anfangs und so musste man sich jedes Tor hart erarbeiten. Dank manch individueller Leistung ging man mit einer Ein-Tor-Führung in die Pause.
Auch in der zweiten Halbzeit blieb die Partie spannend. Die höchste Führung des Spiels hatten die Gäste aus Eltville mit nur drei Toren Vorsprung. Trotz des knappen Spielstands und der Derbystimmung, auch von der Tribüne aus, wurde das Spiel nicht unfair. Die Mannschaft aus Rüdesheim zeigte Moral und konnte den zwischenzeitlichen Rückstand kurz vor Ende wieder ausgleichen und so bahnte sich eine spannende Schlussphase an.
Nachdem es die Gäste beim Stand von 26:26 in ihrem letzten Angriff, in der letzten Minute, nicht schafften, den Sack zu zumachen und das Spiel zu gewinnen, bekam die TGR den Ball noch einmal für einen schnellen Angriff. Jedoch reichten die ca. 20 Sekunden nicht um das entscheidende Tor aus dem Spiel heraus zu erzielen, jedoch bekamen die Gastgeber für ihre letzte Aktion einen Freiwurf zentral, knapp 11 Meter vor dem Tor.
Die Spielzeit war abgelaufen und der direkte Freistoß war die einzige Möglichkeit dieses Spiel noch zu gewinnen.
Niklas Klingenburg nutzte seine Größe und warf den Ball über den nicht optimal gestellten Block.
Der Torwart war zwar noch am Ball dran, aber trotzdem trudelte dieser noch über die Linie. Tor.
Die TGR gewann durch großen Kampf, aber dennoch verdient, dass sich auf Augenhöhe abspielende Rheingau-Derby.

TG Rüdesheim: Luis Martinez Cruz (Torwart), Paul Steiner (4), Niklas Klingenburg (6), Zino Zarate (2), Ben Kümmet (2), Till Lauter (7), Max Behr (5), Max Scholl (1), Moritz Magnus, Frederik Schortz
Max S.(1), Moritz, Fredi

Rubrik: Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend Oberliga HHV

Männliche C Jugend des TuS Nordenstadt mit neuen Trikots ausgestattet

Der TuS Nordenstadt informiert:

Foto mit freundlicher Genehmigung von Stefan Merten

Die Nordenstadter Handballmannschaft der männliche C Jugend ist bereit für die Aufgaben in der Oberliga Mitte und der Bezirksliga A. Ein ausgiebiger und detaillierte Trainingsplan, der vom Trainerteam perfekt erstellt wurde, endet in dieser Woche mit einer Radtour. Die Mannschaften der männlichen Nordenstadter C1 und C2 Jugend haben sogar die Sommerferien mit bis zu 4 Einheiten pro Woche durchtrainiert. Jetzt ist man heiß auf den Beginn der Runden in der Oberliga und der Bezirksliga A. Die C1 gewann als erstes am 20.09.2015 gegen die HSG Mörlen in Bad Nauheim SIS und die C2 empfängt in der anschließenden Woche am 26.09.2015 die TSG Eddersheim zum ersten Heimspiel SIS.
Um auch optisch eine gute Figur abzugeben, wurden die Mannschaften mit neuen Trikots und Trainingsanzügen ausgestattet. Der TuS Nordstadt und die Mannschaften bedanken sich bei Herrn Andre Erdmann als Sponsor für die großzügige Unterstützung.

Rubrik: (Weiterlesen) Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

MJSG Schwalbach / Niederhöchstadt – TuS Nordenstadt 24:19

Die TuS Nordenstadt berichtet:

Nordenstadter C1 beendet Bezirksliga A auf Rang 3

Das letzte Spiel der Saison 2014/15 endete mit einer 24:19 Niederlage für den TuS Nordenstadt. Mit zwei Punkten Rückstand auf die punktgleichen Meister aus Dortelweil/Niedereschbach und den zweiten HSG Hochheim/Wicker geht eine tolle Runde auf dem dritten Tabellenplatz zu Ende. Die Mannschaft die komplett aus jüngeren Spielern des Jahrgangs 2001 besteht hat sich in der gesamten Spielzeit gut verkaufen können. Am letzten Sonntag, musste man sich jedoch in Schwalbach nochmals geschlagen geben. Das Spiel beim Tabellenfünften, wahrscheinlich mit einigen Gedanken in den Köpfen nicht mehr an die Tabellenspitze springen zu können, wurde nicht mit dem erforderlichen Willen angegangen. Krankheitsbedingt musste Marvin Weber zu Hause bleiben und auch Max Schäfer war verletzungsbedingt nicht zu hundert Prozent belastbar. Zusätzlich war Schwalbach immer wieder einen Schritt schneller und auch ausgeschlafener an diesem Sonntag. Nordenstadt war einfach nicht bissig genug in Angriff und Verteidigung und mit 15:12 ging es in die Halbzeit.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

JSGmC Hattersheim/ Sindlingen/ Zeilsheim – TuS Nordenstadt 24:26

Die TuS Nordenstadt berichtet:

Nervenkitzel in Sindlingen – C1 des TuS Nordenstadt neuer Tabellenführer

Ein extrem spannendes Spiel sahen die mitgereisten Nordenstadter Handballfans am vergangenen Sonntag in Sindlingen. Zu Beginn gingen die Gastgeber der JSGmC Hattersheim/Sindlingen/Zeilsheim immer wieder mit einem Tor in Führung und es dauerte bis der TuS endlich seine Anfangsnervosität ablegen konnte. Die Nordenstadter waren zwar technisch überlegen, mussten nun aber auch versuchen dies in einen positiven Spielverlauf umzuwandeln. Hier sahen sich Mannschaft, Trainer Dieter Kompauer und Zuschauer mit einer spannenden und knappen ersten Halbzeit konfrontiert. Aufgrund einiger vorschneller Abschlüsse und auch mehreren vergebenen Siebenmetern schaffte es die Mannschaft nicht die nötige Ruhe ins Spiel zu bringen und den Abstand auszubauen. Doch auch in diesen hektischen und kritischen Situationen schafften es Trainer und Team immer wieder anzuknüpfen und nicht nachzulassen. Entscheidend für die erste Hälfte war auch kurz vor der Pause wieder mit einem Tor in Führung zu gehen, und innerhalb der restlichen Minuten kein gegnerisches Tor mehr zuzulassen. Das Minimalziel, mit einer Führung von einem Tor, beim Spielstand von 12:13, in die Pause zu gehen, war erreicht.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

TuS Nordenstadt – MJSG Schwalbach/ Niederhöchstadt 33:32

Nordenstadter C1 gewinnt das letzte Spiel der Hinrunde gegen die MJSG Schwalbach/ Niederhöchstadt

Am vorletzten Wochenende bestritt der TuS Nordenstadt sein letztes Hinrundenspiel in der Sporthalle des Berufsschulzentrums in Wiesbaden. Die Nordenstadter Mannschaft geriet aber trotz bester Voraussetzungen von Beginn an ins Hintertreffen. Starke Gäste aus Schwalbach/ Niederhöchstadt machten es dem TuS äußerst schwer sich zur Wehr zu setzen und dem Spiel den eigenen Stempel aufzudrücken. Bis auf vier Tore Abstand, in einem schnellen und körperbetonten Spiel, zogen die Gäste immer wieder in Front. Spielgestalter Max Schäfer konnte aber wichtige Treffen setzen und seine Mitspieler immer wieder motivieren. Die Mannschaft und die Fans mussten auch noch zahlreiche Pfosten und Lattentreffer der Nordenstadter mitansehen. Im Tor gab Dominik Knoop sein Debüt, dem aber bei den starken Würfen der Gäste in der ersten Halbzeit kaum eine Chance blieb. Das Publikum sah trotz eines 4 Tore Pausenrückstandes eine bessere Einstellung des Teams, als vor einer Woche bei der Auswärtsniederlage in Bad Camberg.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt Jugend-Förderung mC-Jugend

TuS Nordenstadt – HSG Hochheim/ Wicker 28:24

Nordenstadter C1 gewinnt das Spitzenspiel der Bezirksliga A Frankfurt/ Wiesbaden


Bild von links stehend:
Trainer Dieter Kompauer, Clemens Gebecke, Benjamin Fluck, Marvin Weber, Max Schäfer, Marek Kiedrowicz, Trainer Dirk Spingat
vorne: Paul Schäfer, Aaron Merten, Robin Göbel, David Kuhn, Dominik Imhof.
Torwart Jan-Paul Effenberger

In einem spannenden und hochklassigen Handballspiel am Wochenende, gewann der TuS Nordenstadt gegen die Spielvereinigung aus Hochheim/ Wicker.

Gegen einen körperlich starken Gegner, der fast nur Spieler aus dem Jahrgang 2000 in seinen eigenen Reihen zu verzeichnen hatte, geriet der TuS zunächst mit 3:0 in den Rückstand. Die Mannschaft kämpfte sich aber mit tollem Einsatz und Herz in die Partie. Am Kreis konnte Dominik Imhof mehrfach nur durch Foulspiel am Wurf gehindert werden und so in der ersten heißen Phase zwei Siebenmeter erzwingen, die durch Max Schäfer sicher verwandelt wurden. Das Spiel der ersten Halbzeit war absolut auf Augenhöhe und von hoher Spannung geprägt.

• Weiterlesen »»»

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer