Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: (Weiterlesen) BOL Giessen BOL Wiesbaden/Frankfurt Landesliga HHV Mitte Männer

TSG Eppstein – TSF Heuchelheim 20:18

Weitere Fotos hier in der Fotostrecke von Marcel Lorenz – Vielen Dank!

Eppstein steigt in die HHV Landesliga Mitte auf
Hinspiel 24:23 für Heuchelheim.

Es war kein gute Spiel und lebte von der Spannung. Heuchelheim hätte ein Unentschieden oder eine Ein-Tore-Niederlage bei eigenen 24 Toren genügt. Beim exakten Hinspiel-Ergebnis hätte es ein 7m-Werfen gegeben.
Nachdem in der rappelvollen Halle (Heuchelheim war mit zwei Reisebussen angereist) nach dem Aufwärmen mitten in den einleitenden Worten die Beschallungsanlage komplett ausgefallen war, mussten die Spieler ohne namentliche Vorstellung einlaufen, die Eppsteiner mit D-Jugendlichen an der Hand.
Meine gespannte Frage, ob die HHV-Kader-Schiedsrichter Zeki „Saki“ Kaplan & Benjamin Scheld (HSG Wiesbaden, TV Hüttenberg) mit der berühmt-berüchtigten Eppsteiner Eigenheit, nach jedem eigenen Torerfolg so lange ohrenbetäubende Musik einzuspielen, bis der Gegner seine schnelle Mitte deswegen vergeigt hat (humoristisch leicht überspitzt), zulassen würden, erübrigte sich. 

Eppstein begann stärker, Florian Keller im Tor und die 6:0 Abwehr sehr sicher, erst nach 4.47 Minuten konnte Heuchelheim das erste Tor erzielen zum 1:2.
Enttäuschend das Eppsteiner Angriffsspiel, Andreas Becker verblies ein ums andere mal, generell wurde zu schlecht abgeschlossen und sehr oft der Kreisspieler übersehen oder ungenau, bzw. im falschen Moment angespielt.

Heuchelhheim wirkte, bis auf gelegentliche gute Anspiele von Henry Rinn, ideenlos. Beide Angriffsreihen zeigten an diesem Tag keine gefälligen Kombinationen, spielten statisch und waren leicht ausrechenbar. Vielleicht war die beidseitige Anspannung zu hoch und schließlich spielt man auch nur so gut, wie es der Gegner zulässt.
Beim 10:5 (Heuchelheim hatte inzwischen zwei 7m gegen den insgesamt sehr starken Torwart Keller vergeben) sowie beim 12:7 und 13:9 Halbzeitstand, sah es nach einem klaren Eppsteiner Erfolg aus, Heuchelheim hatte bis dahin keine wirklichen Lösungen gegen das Eppsteiner Bollwerk gefunden .

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht BOL Giessen BOL Wiesbaden/Frankfurt Landesliga HHV Mitte Männer

TSF Heuchelheim – TSG Eppstein

Es gibt 4 Kommentare »

Relegationsspiele um den Aufstieg in die Landesliga Hessen Mitte der Männer.

Hinspiel 24:23.
Rückspiel am Sonntag, dem 07.05. um 17.30 Uhr in Eppstein.
SIS

TSF Heuchelheim punktgleich mit dem BOL Gießen Ersten TSV Griedel, Bericht vom letzten Spiel

Rubrik: BOL Giessen BOL Wiesbaden/Frankfurt Landesliga HHV Mitte Männer

TSG Eppstein – TSF Heuchelheim

Relegationsspiele um den Aufstieg in die Landesliga Hessen Mitte der Männer.

Hinspiel in Heuchelheim am Freitag, 20.00 Uhr.
Rückspiel am Sonntag, dem 07.05. um 17.30 Uhr in Eppstein.
SIS

Ich werde nicht müde, die damaligen Verantwortlichen der Bezirke Frankfurt und Wiesbaden anzuprangern, dass sie bei der Zusammenlegung der beiden Bezirke zum sechstgrößten bundesdeutschen Bezirk Wiesbaden/Frankfurt ohne Not aus zwei Aufstiegsplätzen nur einen plus einen Relegationsplatz gemacht haben.

Bangen muss nun der TuS Dotzheim II, der einen Eppsteiner Aufstieg zum eigenen BOL-Klassenerhalt benötigt.

Rubrik: BOL Giessen Männer

TSV Griedel – HSG Wettenberg II

Es gibt einen Kommentar »

Richtungsweisendes Spitzenspiel vor der Weihnachtspause

Erster (16:6) vs. Zweiter (15:3).

Sa, 19.30 Uhr

Die BOL Gießen Männer im SIS.

Der Zweite am Ende der Saison wird die Relegationsspiele gegen den Zweiten der BOL Wiesbaden/ Frankfurt bestreiten.

Rubrik: BOL Giessen BOL Wiesbaden/Frankfurt Landesliga HHV Mitte Männer

HSG Goldstein/ Schwanheim – TSV Lang-Göns 29:30 n. 7m-Werfen

Es gibt 6 Kommentare »

Lang-Göns in die HHV Landesliga Mitte aufgestiegen

Nach 60 Minuten stand es 25:25, direkter Freiwurf führt zum Lang-Gönser Ausgleich, es gab direkt 7m-Werfen.

Quelle des Videos: Marlon Schwarz. Danke!

Spielfilm der Schlussphase:

42. 19:18 erste Führung für Goldstein/ Schwanheim
46. 20:20
52. 22:22
55. 23:22
56. 24:22
57. 25:23
59. 25:24
60.00 Direkter Freiwurf für Lang-Göns zum 25:25

Hinspiel 25:25

SIS

Rubrik: BOL Giessen BOL Wiesbaden/Frankfurt Landesliga HHV Mitte Männer

TSV Lang-Göns – HSG Goldstein/ Schwanheim

Es gibt 6 Kommentare »

Die HSG Goldstein/ Schwanheim informiert:

HSG muss unerwartet in die Relegation 

Nach der knappen Niederlage im Spitzenspiel der Bezirksoberliga Wiesbaden/ Frankfurt gegen munter aufspielenden Wiesbadener der HSG BIK müssen die Handballer der HSG Goldstein/ Schwanheim nun doch noch in die unerwartete Relegation um den Aufstieg in die Landesliga Mitte. Vor fast ausverkauftem Haus mussten die Gastgeber am Ende trotz zwischenzeitlicher 3-Tore Führung gegen BIK der TG Kastel am Ende zur Meisterschaft gratulieren.

Beim Gegner in der Relegation handelt es sich um keinen Unbekannten, mit dem TSV Lang-Göns gab es schon zu vergangenen Landesligaspielzeiten spannende Duelle. Die Termine stehen nun auch fest, die HSG Goldstein/ Schwanheim stimmte einer Verschiebung der eigentlich angesetzten Termine zu, da sich Lang-Göns zu diesem Zeitpunkt auf Abschlussfahrt befindet.

Das Hinspiel findet am 25.05.2015 um 18 Uhr in der Karl-Zeiss-Sporthalle in Lang-Göns statt.

Das Rückspiel findet am 26.05.2015 um 20 Uhr in der Carl-von-Weinberg-Schule in Goldstein statt.

Die 1. Männermannschaft erhofft sich bei beiden Spielen die gleiche phantastische Unterstützung der Goldsteiner und Schwanheimer Fans wie in den vergangenen Spielen. Vor allem in Lang-Göns wird jeder gebraucht die Mannschaft zu unterstützen, um die Ausgangsposition fürs Rückspiel so gut wie möglich zu gestalten.

Der Mannschaftsbus fährt am 25.05.2015 um 16 Uhr am Bürgerhaus am, jeder der rein passt wird mitgenommen.

Rubrik: BOL Giessen mwD-Jugend

mD der HSG Dutenhofen/ Münchholzhausen holt den Bezirksmeistertitel im Bezirk Gießen

Die männliche D-Jugend der HSG Dutenhofen/ Münchholzhausen hat sich am vergangenen Wochenende durch zwei Siege gegen die TG Friedberg den Bezirksmeistertitel gesichert.

Eike Schuchmann, Trainer der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen:

Fotos: Florian Gümbel

Am Samstag fand zunächst das Hinspiel in der Sporthalle Dutenhofen statt. Beide Mannschaften hatten in ihrer jeweiligen Staffel kein Spiel verloren und ihre Ligen förmlich dominiert. Somit stand bereits vor dem Spiel fest, dass es für beide Teams nicht einfach werden wird, diese außergewöhnliche Serie fortzusetzen. Doch nun zum Spiel. Die circa 100 Zuschauer in der Sporthalle Dutenhofen, die der Veranstaltung einen würdigen Rahmen verliehen, sahen von Beginn an ein D-Jugend Spiel auf hohem Niveau, in dem sich keiner der beiden Kontrahenten zunächst Richtig absetzen konnte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Giessen Männer

HSG Mörlen entlässt Trainer Klaus Bastian…

… und verpflichtet Gunnar Guddat.

Klaus Bastian und sein Vorgänger Andreas Schießer waren beide keine 12 Monate im Amt.

Männer BOL Gießen im SIS

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer