Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans fĂĽr Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: (Weiterlesen) Frauen Nationalmannschaft

Biegler hat den erweiterter 28er-Kader fĂĽr die WM 2017 nominiert – auch Meike Schmelzer ist dabei

Quelle: DHB

Foto: Sascha Klahn/DHB

Der erweiterte 28er-Kader fĂĽr die WM 2017:

Julia Behnke (TuS Metzingen), Emily Bölk (Buxtehuder SV), Dinah Eckerle (Thüringer HC), Lone Fischer (Buxtehuder SV), Angie Geschke (VfL Oldenburg), Friederike Gubernatis (Buxtehuder SV), Svenja Huber (BVB 09 Dortmund), Jenny Karolius (TSV Bayer 04 Leverkusen), Isabell Klein (Nantes Loire Atlantique HB/FRA), Madita Kohorst (VfL Oldenburg), Katja Kramarczyk (TSV Bayer 04 Leverkusen), Stella Kramer (BVB 09 Dortmund), Saskia Lang (Thüringer HC), Antje Lauenroth (SG BBM Bietigheim), Anna Loerper (TuS Metzingen), Nadja Månsson (BVB 09 Dortmund), Alexandra Mazzucco (Thüringer HC), Shenia Minevskaja (TuS Metzingen), Anna Monz (HSG Blomberg-Lippe), Anne Müller (BVB 09 Dortmund), Kim Naidzinavicius (SG BBM Bietigheim), Jennifer Rode (TSV Bayer 04 Leverkusen), Maike Schirmer (Buxtehuder SV), Meike Schmelzer (Thüringer HC), Xenia Smits (Metz HB/FRA), Alicia Stolle (HSG Blomberg-Lippe), Kerstin Wohlbold (Thüringer HC), Clara Woltering (BVB 09 Dortmund)

Rubrik: (Weiterlesen) Frauen Nationalmannschaft

Heute in 50 Tagen startet die 23. IHF Handball-Weltmeisterschaft der Frauen

Quelle: DHB Newsletter:

Noch 50 Tage – Der Countdown läuft!

Vom 1. bis zum 17. Dezember 2017 findet die WM erstmals seit 20 Jahren wieder in Deutschland statt. 24 Mannschaften bieten unter dem Motto simply wunderbar! Weltklasse-Handball ein groĂźes und spannendes Sporterlebnis fĂĽr alle Handballfans. Die Austragungsorte der ersten Phase sind Leipzig, Oldenburg, Trier und Bietigheim-Bissingen. Die Spiele des Achtel- und Viertelfinals finden in Magdeburg und Leipzig statt. Dann geht es zum Finalwochenende am 15. und 17. Dezember nach Hamburg dem groĂźen Ziel der deutschen Handballerinnen.

simply wunderbar!

Die Ladies bestreiten ihre Vorrundenspiele in Leipzig. Der erste WM-Gegner am 1. Dezember ist Kamerun. Danach folgen in der Gruppe D Spiele gegen Südkorea, Serbien und China, ehe Deutschlands beste Handballerinnen am 8. Dezember auf den EM- und WM-Zweiten Niederlande als letzten Gegner auf dem Weg ins Achterfinale treffen werden. Tickets für die Spiele in Leipzig können bereits hier gesichert werden, #aufgehtsDHB!

Die Vorrunde der WM 2017 beginnt für Frankreich, zuletzt Olympiazweiter und EM-Dritter, in Trier. Der amtierende Welt- und Europameister Norwegen tritt die ersten Spiele in Bietigheim-Bissingen an, und in Oldenburg sind Rekord-Olympiasieger Dänemark und der aktuelle Olympiasieger Russland vertreten. Tickets für die Vorrunde sind hier erhältlich.

Rubrik: Frauen Männer Nationalmannschaft Nationalmannschaft

Die Aufgebote fĂĽr die Doppel-Länderspiele in Magdeburg und Berlin stehen – Meike Schmelzer fĂĽr Michael Bieglers Aufgebot nominiert

Quelle: DHB

Foto: Die geborene Ingelheimerin Meike Schmelzer (Ehemals Mainz 05 jetzt ThĂĽringer HC)

Aufgebot Frauen-Nationalmannschaft:

Tor: Dinah Eckerle (ThĂĽringer HC), Katja Kramarczyk (TSV Bayer 04 Leverkusen), Clara Woltering (BVB 09 Dortmund)
LinksauĂźen: Lone Fischer (Buxtehuder SV), Angie Geschke (VfL Oldenburg)
Rückraum links: Emily Bölk (Buxtehuder SV), Saskia Lang (Thüringer HC), Nadja Månsson (BVB 09 Dortmund), Shenia Minevskaja (TuS Metzingen)
RĂĽckraum Mitte: Anna Loerper (TuS Metzingen), Kim Naidzinavicius (SG BBM Bietigheim), Kerstin Wohlbold (ThĂĽringer HC)
RĂĽckraum rechts: Jennifer Rode (TSV Bayer 04 Leverkusen), Alicia Stolle (HSG Blomberg-Lippe)
RechtsauĂźen: Svenja Huber (BVB 09 Dortmund), Stella Kramer (BVB 09 Dortmund), Alexandra Mazzucco (ThĂĽringer HC)
Kreis: Julia Behnke (TuS Metzingen), Antje Lauenroth (SG BBM Bietigheim), Meike Schmelzer (ThĂĽringer HC)

Aufgebot Männer-Nationalmannschaft:

Tor: Silvio Heinevetter (FĂĽchse Berlin), Andreas Wolff (THW Kiel)
LinksauĂźen: Uwe Gensheimer (Paris St. Germain HB/FRA), Yves Kunkel (SC DHfK Leipzig)
RĂĽckraum links: Finn Lemke (MT Melsungen), Julius KĂĽhn (MT Melsungen), Philipp Weber (SC DHfK Leipzig)
Rückraum Mitte: Paul Drux (Füchse Berlin), Steffen Fäth (Füchse Berlin), Tim Kneule (Frisch Auf Göppingen)
Rückraum rechts: Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf), Steffen Weinhold (THW Kiel), Fabian Wiede (Füchse Berlin)
Rechtsaußen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Tim Hornke (TBV Lemgo)
Kreis: Jannik Kohlbacher (HSG Wetzlar), Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen), Patrick Wiencek (THW Kiel)

Das Länderspiel-Programm im Überblick:

Samstag, 28. Oktober, GETEC-Arena Magdeburg
14.15 Uhr, Männer: Deutschland – Spanien
17.15 Uhr, Frauen: Deutschland – Niederlande

Sonntag, 29. Oktober, Max-Schmeling-Halle
14.30 Uhr, Männer: Deutschland – Spanien
17.30 Uhr, Frauen: Deutschland – Niederlande

Rubrik: Event-Termin Frauen Männer Nationalmannschaft

Deutschland – Schweden

Es gibt 2 Kommentare »

Tag des Handballs in Hamburg am 19.03.2017.

Barclaycard Arena:

10.30 Uhr: Hallenöffnung
10.30 bis Ende: Fanwelt mit vielen Informationsständen, Mitmachaktionen, Gewinnspielen
10.30 bis Ende: Bungeerun TĂĽrenheld.de sowie Module des AOK Star-Trainings
11.30 Uhr: Jugend-Länderspiel gegen Israel
13.15 Uhr: Spiel der inklusiven Freiwurfliga Hamburg
14.30 Uhr: Frauen-Länderspiel gegen Schweden
17.30 Uhr: Männer-Länderspiel gegen Schweden

Volksbank Arena:

9 Uhr bis 11 Uhr: Training fĂĽr E-Jugend-Kinder
11.30 bis 17 Uhr: Hanniball-Spielabzeichen unterstĂĽtzt von der AOK

Tag des inklusiven Handballs am 18.03.2017.

Doppel-Länderspiel in Göteborg:

Bereits am Samstag, 18. März, treffen die beiden A-Nationalmannschaften Schwedens und Deutschlands in der Göteborger Partille Arena aufeinander. Das Spiel der Männer beginnt um 14 Uhr, die Partie der Frauen um 16 Uhr.

Link

Rubrik: Frauen Nationalmannschaft

Deutschland – Spanien 20:20

Nach 20:19 in der 54. und nach Vier-Tore RĂĽckstand, zeitweise 5 Tore hinten. Die ab und an ratlos wirkenden Ladies mit gravierenden Abwehr-Patzern, trotz guter Defense,  und mehrfach vergebenen 100%igen Einwurfmöglichkeiten nebst 7m in der 60. bei einem insgesamt hektischen Angriffsspiel. Die letzten 6 Minuten kein deutscher Torerfolg. Im Tor: Dinah Eckerle, die auch einen direkten Ball verwandelte zum 20:19  in der 54. und in der 55. dann einen 7m hielt – insgesamt sehr stark, die Torfrau. FĂĽr die Vorrunde war sie von Bundestrainer Biegler aus dem Kader gestrichen worden. Isabell Klein verletzt – Nasenbeinbruch? Sie ist die Ehefrau vom berĂĽhmten Dominik Klein.

Rubrik: Frauen Nationalmannschaft

Deutschland – Serbien 26:19

Es gibt 2 Kommentare »

Starkes deutsches Spiel. In der Defensive lies man gegen eine Mannschaft, die im Schnitt 30 Tore wirft, nur 19 zu.“Player of the Match“ (aus beiden Teams): Torfrau Clara Woltering.

Die weiteren Spiele live in Sport1

Montag 16:00 Uhr gegen Spanien im TV.
Mittwoch 18.30 Uhr gegen Schweden im Internet Livestream.

Rubrik: Frauen Nationalmannschaft

Frauen EM: Deutschland – Frankreich 20:22

Rubrik: Frauen Nationalmannschaft

Biegler benennt seinen 17-köpfigen EM-Kader – Meike Schmelzer ist wieder dabei

Es gibt 2 Kommentare »

Quelle: DHB

Der 17-köpfige DHB-Kader für die Frauen-EURO 2016:

Foto: Meike Schmelzer als Schirmherrin beim diesjährigen wB-Final Four in Budenheim

Frauen-Bundestrainer Michael Biegler hat sich auf seine 17 EM-Fahrerinnen festgelegt: Im Rahmen einer Pressekonferenz in Leverkusen gab der 55-Jährige am Donnerstag – zwei Tage vor dem ersten EURO-Spiel gegen die Niederlande – seinen Kader fĂĽr Schweden bekannt.

 

Tor: Dinah Eckerle (ThĂĽringer HC), Katja Kramarczyk (HC Leipzig), Clara Woltering (Borussia Dortmund)
LinksauĂźen: Lone Fischer (Buxtehuder SV)
Rückraum links: Emily Bölk (Buxtehuder SV), Saskia Lang (HC Leipzig)
RĂĽckraum Mitte: Anna Loerper (TuS Metzingen), Kim Naidzinavicius (SG BBM Bietigheim), Kerstin Wohlbold (ThĂĽringer HC)
RĂĽckraum rechts: Anne Hubinger (HC Leipzig), Isabell Klein (Nantes Loire Atlantique HB), Alicia Stolle (HSG Blomberg-Lippe)
RechtsauĂźen: Svenja Huber, Stella Kramer (beide Borussia Dortmund)
Kreis: Julia Behnke (TuS Metzingen), Jenny Karolius (Bayer Leverkusen), Meike Schmelzer (ThĂĽringer HC)

Rubrik: Männer Nationalmannschaft

Martin Schwalb soll neuer Bundestrainer werden

Es gibt 7 Kommentare »

So besagt es das – nicht repräsentative – Votum der Leserinnen und Leser der handball-zeitung.de.
Aber nur jede/r  Vierte hat fĂĽr ihn gestimmt, so breit gestreut waren die Meinungen, wer Nachfolger von DHB Männer-Bundestrainer Dagur SigurĂ°sson nach der WM 2017 werden soll.
Exakt eine Woche hattet ihr Zeit, abzustimmen. Bei weitem nicht jede/r hat die Möglichkeit genutzt, fĂĽr zwei Kandidaten zu stimmen.  Nur 39% der Teilnehmer/innen vergaben eine zweite Stimme. 100% wäre das höchste gewesen, was ein Kanditat hätte erreichen können. 200% hätten insgesamt vergeben werden können. Wir kamen auf insgesamt 139%.

1. 25% Martin Schwalb
2. 20% Ljubomir Vranjes
3. 15% Markus Baur
4. 12% Michael Biegler
5. 10% GuĂ°mundur GuĂ°mundsson
6. je 9% Alfred Gislason
und Christian Schwarzer
8. je 8% Stefan Kretzschmar
und Kai Wandschneider
10. 6% Christian Prokop
11. 3% Talant Dujshebaev
12. 2% „Noka“ Zvonimir Serdarušić
13. 1% Martin Heuberger
        (11 % Jemand Anderes)

Danke an alle, die mitgemacht haben.

Rubrik: Frauen Nationalmannschaft

Ex-Mainzerin Meike Schmelzer unter den ersten 18 Nominierungen fĂĽr Bieglers EM-Kader fĂĽr die EURO-Vorbereitung

Quelle: DHB

18 Spielerinnen sind bereits fĂĽr die Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes nominiert, vier weitere werden noch folgen

Foto: Meike Schmelzer als Schirmherrin beim diesjährigen wB-Final Four in Budenheim

Das aktuelle Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft:

Tor: Dinah Eckerle (ThĂĽringer HC), Katja Kramarczyk (HC Leipzig), Clara Woltering (BVB 09 Dortmund)
LinksauĂźen: Lone Fischer (Buxtehuder SV)
Rückraum links: Emily Bölk (Buxtehuder SV), Shenia Minevskaja (HC Leipzig), Xenia Smits (Metz Handball/FRA)
RĂĽckraum Mitte: Anna Loerper (TuS Metzingen), Kim Naidzinavicius (SG BBM Bietigheim), Kerstin Wohlbold (ThĂĽringer HC)
RĂĽckraum rechts: Anne Hubinger (HC Leipzig), Isabell Klein (Nantes Loire Atlantique HB/FRA), Alicia Stolle (HSG Blomberg-Lippe)
RechtsauĂźen: Svenja Huber (BVB 09 Dortmund), Maike Schirmer (Buxtehuder SV)
Kreis: Julia Behnke (TuS Metzingen), Jenny Karolius (TSV Bayer 04 Leverkusen), Meike Schmelzer (ThĂĽringer HC)

Reserve: Angie Geschke (VfL Oldenburg), Maria Kiedrowski (ThĂĽringer HC), Madita Kohorst (VfL Oldenburg), Stella Kramer (BVB 09 Dortmund), Saskia Lang (HC Leipzig), Anna Monz (HSG Blomberg-Lippe), Anne MĂĽller (BVB 09 Dortmund), Caroline MĂĽller (VfL Oldenburg), Jennifer Rode (TSV Bayer 04 Leverkusen), Marlene Zapf (TuS Metzingen)

Rubrik: Nationalmannschaft

Deutschland – Portugal 35:24

Europameisterschaft Männer.

Slowenien – Schweiz 32:27. Die Schweiz ohne den erkrankten Andy Schmid von den RN Löwen.

Am Samstag trifft die Schweiz auf Deutschland in der EM-Quali.
Anwurf ist 17.45 Uhr in ZĂĽrich. Ab 17.40 Uhr Live auf Sport 1 im Free-TV.

Auf dem Weg zur EHF EURO 2018 muss Europameister Deutschland im Vergleich mit Portugal, der Schweiz und Slowenien Platz zwei belegen, um die Endrunde in Kroatien zu erreichen. Die letzten Spiele der Qualifikation werden im Juni des kommenden Jahres ausgetragen.

Rubrik: Frauen Nationalmannschaft

Meike Schmelzer fĂĽr Michael Bieglers Aufgebot nominiert

Quelle: DHB.de

Foto: Die geborene Ingelheimerin Meike Schmelzer (Ehemals Mainz 05 jetzt ThĂĽringer HC)

19 Spielerinnen sind fĂĽr das Aufgebot der Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes nominiert. Der Lehrgang des DHB-Teams startet am Sonntag, 2. Oktober, und findet in Aschersleben statt

Das aktuelle Aufgebot der Frauen-Nationalmannschaft:

Tor: Dinah Eckerle (ThĂĽringer HC), Katja Kramarczyk (HC Leipzig), Clara Woltering (BVB 09 Dortmund)
LinksauĂźen: Lone Fischer (Buxtehuder SV), Maria Kiedrowski (ThĂĽringer HC)
Rückraum links: Emily Bölk (Buxtehuder SV), Angie Geschke (VfL Oldenburg), Saskia Lang (HC Leipzig)
RĂĽckraum Mitte: Anna Loerper (TuS Metzingen), Caroline MĂĽller (VfL Oldenburg), Kerstin Wohlbold (ThĂĽringer HC)
RĂĽckraum rechts: Jennifer Rode (TSV Bayer 04 Leverkusen), Alicia Stolle (HSG Blomberg-Lippe)
RechtsauĂźen: Svenja Huber (BVB 09 Dortmund), Stella Kramer (BVB 09 Dortmund), Maike Schirmer (Buxtehuder SV)
Kreis: Julia Behnke (TuS Metzingen), Jenny Karolius (TSV Bayer 04 Leverkusen), Meike Schmelzer (ThĂĽringer HC)
Reserve: Alina Grijseels (BVB 09 Dortmund), Anne Hubinger (HC Leipzig), Isabell Klein (NBC Nantes/FRA), Evgenija Minevskaja (HC Leipzig), Anna Monz (HSG Blomberg-Lippe), Franziska MĂĽller (HSG Blomberg-Lippe), Kim Naidzinavicius (SG BBM Bietigheim), Luisa Schulze (HC Leipzig), Xenia Smits (Metz HB/FRA), Marlene Zapf (TuS Metzingen)

Rubrik: (Weiterlesen) Frauen Nationalmannschaft

Meike Schmelzer ist in Michael Bieglers Aufgebot

Quelle: DHB

Bundestrainer Michael Biegler hat 26 Spielerinnen fĂĽr das Aufgebot der Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes nominiert

Foto: Meike Schmelzer (GebĂĽrtige Ingelheimerin, ehemals Mainz 05 jetzt ThĂĽringer HC)
Zentrale Teile der MaĂźnahme sind die letzten beiden Spiele in der Qualifikation zur EHF EURO 2016 gegen die Schweiz (Mittwoch, 1. Juni, 19 Uhr in St. Gallen) und Island (Sonntag, 5. Juni, 17 Uhr in Stuttgart

Das aktuelle Aufgebot:

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Nationalmannschaft RĂĽckblicke

Joachim „Jo“ Deckarm, tragischer Sportunfall am 30. März 1979 im Europapokalspiel des VfL Gummersbach in Tatabánya, Ungarn

Es gibt einen Kommentar »

Mit dem Benefiz-Buch und Biographie „TEAMGEIST-Die zwei Leben des Joachim Deckarm“ von Rolf Heggen unterstĂĽtzen Sie direkt auch Joachim Deckarm, die Erlöse flieĂźen in den Joachim-Deckarm-Fonds. Deckarm-Buch „TEAMGEIST“ in 3. Auflage erschienen  und TEAMGEIST – die zwei Leben des Joachim Deckarm

Quellenangabe: „obs/Stiftung Deutsche Sporthilfe“

Am 19. Januar 1954 in Saarbrücken geboren, war der damals 25-jährige Joachim Deckarm bis zu seinem Unfall einer der besten Handballspieler der Welt und maßgeblich beteiligt an den Deutschen Meisterschaften vom VfL Gummersbach 1973 bis 1976, Deutscher Pokalsieger 1977, 1978 und den Europapokaltiteln 1974 und 1978. Ebenfalls mit der Deutschen Handballnationalmannschaft beim 4. Platz der Olympischen Spielen in Montreal 1976 und dem Weltmeistertitel 1978 in Dänemark. Sein Debüt in der Nationalmannschaft war am 2. Dezember 1973, er absolvierte 104 Spiele mit 381 Toren.

Am 30. März 1979 kam es in der 23. Spielminute, bei einem Tempogegenstoß mit seinem ungarischen Gegenspieler Lajos Pánovics zu dem tragischen und folgenschweren Unfall. Bei diesem Zusammenstoß fiel er zu Boden und stürzte mit dem Kopf auf den, mit nur einer dünnen PVC-Schicht überzogenen Hallenboden aus Beton. Joachim Deckarm erlitt einen doppelten Schädelbasisbruch, schwere Gehirnquetschungen, ein schweres Schädel-Hirn-Trauma und lag 131 Tage im Koma.

Seit seinem Unfall 1979 haben verschiedene Freunde, Partner und Förderer ihn unterstĂĽtzt und u.a. auch den Deckarm-Fonds ins Leben gerufen, der durch Benefiz-Spiele, Spenden und das Buch „Teamgeist“ gefĂĽllt wird. Joachim Deckarm ist seit seinem Unfall, bis heute auf fremde Hilfe und auch finanzielle UnterstĂĽtzungen angewiesen und lebt seit 2002 in einer Einrichtung fĂĽr betreutes Wohnen in SaarbrĂĽcken.

Weitere Informationen auf der Webseite von Joachim Deckarm

Video zum 60. Geburtstag 2014: VfL Gummersbach: Joachim Deckarm – FĂĽr immer Einer von uns!

Vlado Stenzel über Joachim Deckarm zum 60. Geburtstag: „Joachim Deckarm ist ein Glanzstück für den Handball“

Video | 20.06.2015 | Dauer: 00:28:20 | SR Fernsehen – (c) SR

Rubrik: Männer Nationalmannschaft

Stimmen zum EM-Sieg (Teil 12)

Norbert Kloss: Wenn man dann noch Nationalspieler kennt, weil sie in der gleichen Mannschaft bzw. im gleichen Verein wie die eigenen Söhne gespielt haben, umso spannender.
(Handballfan & -Fotograf, Spielervater)

Toller Tag für den deutschen Handball und für den Handball als actiongeladene, spannende Sportart im Allgemeinen, die Millionen von Zuschauern begeistert. Wenn man dann noch Nationalspieler kennt, weil sie in der gleichen Mannschaft bzw. im gleichen Verein wie die eigenen Söhne gespielt haben, umso spannender. Wäre schön, wenn auch der Handball auf Bezirksebene von dem Hype profitieren könnte.

Michael Blechschmitt: Erik Schmidt  hat zwei Jahre bei uns gespielt.
(Teammanager TV GroĂź-Umstadt I. Herren 3.Liga)

Der EM Sieg und vor allem, wie er zustande kam, ist eine Sensation, aber auch Lohn für die harte Arbeit die tagtäglich in deutschen Handballhallen von vielen geleistet wird. Der Titel kann ein Anfang für bessere Zeiten des deutschen Handballs sein, wenn er den vVrantwortlichen nicht zu Kopf steigt und wenn weiter hart am „Projekt Handball“ gearbeitet wird. Verbands- und Funktionärsquerelen müssen der Vergangenheit angehören, alle müssen an einem Strang ziehen. Endlich haben wir die breite Öffentlichkeit für unseren Sport begeistert und die Medien wach gerüttelt, die uns so gnadenlos verschmähten. Die alte Weisheit: „Tue Gutes – und rede darüber“, nutzte uns die ganze Zeit nichts, weil uns gar niemand zuhörte!
Das muss sich nachhaltig ändern, wir haben etwas zu erzählen, wir haben einen dynamischen, aufregenden Sport, der keine Minute langweilig ist. Wir haben Typen, die Vorbilder sein können, wir haben ehrlichen und sauberen Sport, wir haben Fair Play. Das zierliche Pflänzlein „Handball“ muss weiter gehegt und gepflegt werden, der überreiche Onkel „Fußball“ sollte einen Solidarzuschlag in Höhe von 5 % seiner TV Gagen freiwillig an andere (nicht nur Handballverbände) abtreten, dann hätte er immer noch genug und der Sport in Deutschland könnte wieder zu einer starken Säule in unserer Demokratie werden. Ein Fußballtrainer soll 25 Mio. € Jahresgehalt bekommen, der bestbezahlteste Handballer Europas bekommt gerade einmal 500.000 € Jahresgehalt, das ist krank, da muss etwas am System geändert werden.
Natürlich sind wir in Groß-Umstadt besonders stolz darauf, das auch ein ehemaliger von uns bei dem Titelgewinn dabei war. Erik Schmidt, unser „Erich“ hat zwei Jahre lang bei uns in der 2. und dann 3. Liga gespielt und konnte sich in Ruhe weiter entwickeln.  Er ist ein Beispiel unter vielen in der Mannschaft, denen es ähnlich erging.
„Handball come on“, muss die Devise ab sofort lauten.

Rubrik: Frauen Nationalmannschaft

Meike Schmelzer im 16er Start Kader gegen Frankreich

Es gibt 11 Kommentare »

Bundestrainer Jakob Vestergaard hat heute Morgen das Startaufgebot mit 16 Spielerinnen melden lassen und Meike Schmelzer ist dabei!

Quelle: DHB.de

Der deutsche WM-Kader:
Tor: Clara Woltering (Borussia Dortmund), Katja Kramarczyk (HC Leipzig)
LinksauĂźen: Franziska MĂĽller (HSG Blomberg-Lippe), Lone Fischer (Buxtehuder SV)
RĂĽckraum links: Shenia Minevskaja (HC Leipzig), Xenia Smits (Metz HB/FRA), Saskia Lang (HC Leipzig)
RĂĽckraum Mitte: Kim Naidzinavicius (TSV Bayer 04 Leverkusen), Anna Loerper (TuS Metzingen)
RĂĽckraum rechts: Anne Hubinger (HC Leipzig), Susann MĂĽller (SG BBM Bietigheim), Jennifer Rode (TSV Bayer 04 Leverkusen)
RechtsauĂźen: Alexandra Mazzucco (HC Leipzig)
Kreis: Luisa Schulze (HC Leipzig), Julia Behnke (TuS Metzingen), Meike Schmelzer (ThĂĽringer HC)

Die gebĂĽrtige Ingelheimerin Meike Schmelzer (Ehemals Mainz 05 jetzt ThĂĽringer HC) – Fotos: Archiv Handball-Zeitung

Die deutsche Nationalmannschaft startet heute um 18.15 Uhr in Kolding gegen Frankreich in die Vorrunde der Weltmeisterschaft.

Und es gibt jetzt wohl doch noch einen Livestream: http://www.eversport.tv/handball/ihf-womens-world-championship/2015/12/5/france-v-germany

In den nächsten Tagen geht es dann auch noch gegen  Argentinien, Brasilien, Südkorea und die Demokratische Republik Kongo.

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen Nationalmannschaft

Larissa Platen zur Juniorinnen-Nationalmannschaft eingeladen


Die Bretzenheimer RĂĽckraumspielerin Larissa Platen ist zum Lehrgang der Juniorinnen-Nationalmannschaft vom 07.-10.Dezember 2015 in die Sportschule Kienbaum eingeladen worden.

Rubrik: Frauen Nationalmannschaft

Meike Schmelzer im Aufgebot zur Qualifikation fĂĽr die EHF EURO 2016

Das Aufgebot der deutschen Frauen-Nationalmannschaft
(Quelle: DHB.de)

Fotos: Meike Schmelzer (Ehemals Mainz 05 jetzt ThĂĽringer HC)

Tor: Katja Kramarczyk (HC Leipzig), Clara Woltering (Borussia Dortmund), Dinah Eckerle (ThĂĽringer HC)
LinksauĂźen: Lone Fischer (Buxtehuder SV), Franziska MĂĽller (HSG Blomberg-Lippe)
RĂĽckraum links: Shenia Minevskaja (HC Leipzig), Xenia Smits (Metz Handball/FRA), Saskia Lang (HC Leipzig)
RĂĽckraum Mitte: Kim Naidzinavicius (TSV Bayer 04 Leverkusen), Anna Loerper (TuS Metzingen), Angie Geschke (VfL Oldenburg)
RĂĽckraum rechts: Anne Hubinger (HC Leipzig), Susann MĂĽller (SG BBM Bietigheim), Jennifer Rode (TSV Bayer 04 Leverkusen)
RechtsauĂźen: Svenja Huber (ThĂĽringer HC), Alexandra Mazzucco (HC Leipzig)
Kreis: Luisa Schulze (HC Leipzig), Julia Behnke (TuS Metzingen), Meike Schmelzer (ThĂĽringer HC)

Reserve: Marlene Zapf (TuS Metzingen), Isabell Klein (Buxtehuder SV), Jessica Oldenburg (Buxtehuder SV), Nadja Nadgornaja (Borussia Dortmund), Kim Birke (VfL Oldenburg), Antje Lenz (Buxtehuder SV), Julia Wenzl (VfL Oldenburg), Anna Monz (HSG Blomberg-Lippe), Antje Lauenroth (SG BBM Bietigheim)

Rubrik: Frauen Nationalmannschaft

WM-Play-off RĂĽckspiel Russland – Deutschland 27:26

Es gibt 6 Kommentare »

Die Deutsche Nationalmannschaft der Frauen verpasst WM-Tickt und hat auch keine Chance mehr auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro.

Bericht

Rubrik: Frauen Nationalmannschaft

WM-Play-off Hinspiel Deutschland – Russland 20:22

Hinspiel in der Anhalt-Arena in Dessau-RoĂźlau

WM-Play-off – Liveticker

RĂĽckspiel in Astrachan live auf Sport 1: Samstag, 13. Juni 15:55 – 17:45 Uhr

DHB Timeout Videospielbericht nach weiterlesen

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Frauen Nationalmannschaft

Frauen WM 2013 1/4-Finale: Dänemark gewinnt mit 28:31

Es gibt 11 Kommentare »

Deutschland – Australien 36:15
Deutschland – Tschechien 37:32
Deutschland – Rumänien 26:23
Deutschland – Tunesien 26:20
Deutschland – Ungarn 27:26

Deutschland – Angola 29:21

Deutschland – Dänemark 28:31

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer