Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik/Liga: (Weiterlesen) Vorbericht BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

Dreikampf um die Tabellenspitze – FTG Frankfurt im Aufstiegsrennen

Die FTG Frankfurt informiert:

Noch drei Spieltage sind bis zum Saisonende für die Handballerinnen der FTG Frankfurt zu absolvieren, die nach dem letzten Spieltag in der Tabelle den ersten Rang belegen.

Dennoch bleibt es spannend in der Bezirksliga A, denn gleich drei Teams kämpfen um die beiden Aufstiegsplätze in die Bezirksoberliga.
Den dritten Rang belegt derzeit das Team vom SV Seulberg mit 30:10 Punkten. Nach einem holprigen Saisonstart hat die Mannschaft eine beeindruckende Serie ohne Niederlage hingelegt; lediglich ein Unentschieden mussten die Seulbergerinnen gegen die TSG Eppstein hinnehmen. Mit jeweils Heimspielen gegen den Tabellenletzten HSG BIK Wiesbaden und dem Neunten TV Petterweil hat der SV Seulberg vom Papier her das vermeintlich einfachste Restprogramm zu absolvieren – muss gleichzeitig aber auch auf einen Ausrutscher der beiden Kontrahenten hoffen. • Weiterlesen »»»


Anke Engelhardt berichtete am Donnerstag, 19. April 2018.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

HSG Eschhofen / Steeden – TuS Dotzheim 24:23

Die HSG Eschhofen / Steeden berichtet:

Nervenkrimi am Samstagabend

Erst einmal das Positive von diesem Spiel: Die Damen haben gewonnen und befinden sich weiter mittendrin im Meister- / Aufstiegsrennen. Das war es aber leider schon von den guten Nachrichten.
Dieses Spiel war auf jeden Fall nichts für schwache Nerven. Von Beginn an spielten beiden Teams mit Tempo nach Vorne und versuchten darüber zum Torerfolg zukommen. Dies gelang zu Beginn der HSG gut und man führte 2:0. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und wandelten den Rückstand in eine 6:9 Führung um. Eine Auszeit der HSG unterbrach den Lauf und die Damen ordneten sich neu. Mit einer vorgezogenen Spielerin störte man das Angriffsspiel und kam zu leichten Toren im Angriff und ging mit einem Unentschieden in die Kabine. • Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!


Jörg Manns berichtete am Donnerstag, 19. April 2018.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Männer

TSG Nordwest 1898 – TV Erbenheim 28:32

Es gibt einen Kommentar »

Der TV Erbenheim berichtet:

Nächster wichtiger Sieg im Abstiegskampf!

Mit zwei wichtigen Punkten gegen die TSG Nordwest hat sich der TVE etwas Luft im Abstiegskampf verschafft, da die direkten Konkurrenten aus Flörsheim und Rüsselsheim verloren.
Das Hinspiel verlor man nach einer indiskutablen Leistung mit 22:20, dementsprechend waren die Jungs auf Wiedergutmachung aus.
Bis zum Stand von 25:25 konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, das Spiel wurde immer wieder von kleinen 2-3 Tore Läufen bestimmt. Der TVE tat sich gegen die unorthodoxe Abwehr der Männer aus Nordwest schwer, es gelang nur selten klare Chancen rauszuspielen und einen richtige Spielfluss zu finden. In dieser langen Phase war es vor allem Sebastian Prax im Tor, der den Erbenheimern Sicherheit gab und einige klare Chancen und Siebenmeter abwehren konnte.
Vorne überzeugten Sebastian Evertz und Simon Schröder mit Einzelaktionen oder Gewaltwürfen.
Der schnelle Marcel Christ leistete vor allem im Gegenstoß und der schnellen Mitte seinen Beitrag und wurde schließlich zum Toptorschützen der Erbenheimer.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

FSG Ober-Eschbach/ Vortaunus III – HSG Eschhofen/ Steeden 19:26

Die HSG Eschhofen/ Steeden berichtet:

In guter Form für die entscheidenden Spiele

Rechtzeitig für die anstehenden entscheidenden Spiele scheinen die Damen der HSG wieder in Form zukommen. Durch gutes Training unter der Woche, war man optimal auf die Gegnerinnen vorbereitet. Von Beginn an zwang man die Rückraumspielerinnen zum Zeitspiel und somit zu nicht gut vorbereitenden Würfen. Nach vorne versuchte man schnell zu spielen. Dies gelang anfangs noch nicht immer, aber je länger das Spiel dauert gelang auch dies. So gingen die Damen mit einer Zwei Tore Führung in die Kabine.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) BL-A Wiesbaden/ Frankfurt BL-A Wiesbaden/Frankfurt BL-C Frauen Männer

HSG BIK Wiesbaden – Nullnummer

Die HSG BIK Wiesbaden informiert:

Die Jugendsaison ist beendet und Ostern steht vor der Tür.

Somit hätten es die Aktiven ein wenig ruhiger angehen können, wären da nicht echte Herausforderungen zu bewältigen gewesen.
Die Frauen trafen mit Sulzbach auf eine Mannschaft, die sich zumindest theoretisch noch Hoffnungen auf den Aufstieg machen kann. Das Spiel konnte zu keiner Zeit ausgeglichen gestaltet werden und so stand am Ende eine deutliche Niederlage zu Buche, mit der der Abstand zum rettenden zehnten Tabellenplatz nun auf fünf Punkte angewachsen ist.
Die Herren brachen gegen einen starken Gegner aus Eltville gerade zum Ende der Partie regelrecht ein, ergaben sich schließlich ihrem Schicksal und erhielten mit zwölf Toren Rückstand eine herbe Klatsche.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

TV Petterweil – HSG Eschhofen / Steeden 16:26

Die HSG Eschhofen/Steeden berichtet:

Zurück zur alten Stärke gefunden

Nach der Niederlage der letzten Woche reisten die Damen nach Karben um gegen die Mannschaft aus Petterweil zu spielen. Im Gegensatz zu den letzten Wochen standen dieses Mal nicht alle Spielerinnen zu Verfügung. Der Trainer Jörg Manns erinnerte vor dem Spielbeginn an das Hinspiel. In diesem spielte man lange Zeit souverän, und ließ am Ende den Gegner durch technische Fehler und Fehlwürfe nochmal heran kommen. Gewann am Ende mehr als glücklich mit einem Tor. Dies sollten die Damen versuchen besser zu machen.
Von Beginn an schienen die Worte erhört zu werden und die Damen standen kompakt in der Abwehr und spielten schnell nach vorne. Über 0:3, 2:4 bis hin zum 3:8 starten die Damen konzentriert. Vor allen Dingen Desiree konnte in dieser Phase viele einfache Tore durch Tempogegenstöße erzielen. Im Angriff ließen sich die HSG – Damen durch die Vorgezogene Spielerin der Heimmannschaft nicht aus der Ruhe bringen und setzten immer die richtigen Konzepte an. So gingen die Damen mit einer beruhigenden 5 Tore – Führung in die Kabine.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

HSG BIK Wiesbaden – TG Schierstein 22:32

Die TG Schierstein berichtet:

Erster 10 Tore Sieg dieser Saison der TG- Damen

Nachdem in den letzten beiden Saisons und im Hinspiel– trotz der 5 und 7 Tore Führungen – die Siege gegen BIK verspielt wurden, gewinnen die TG-Damen am Sonntag in Bierstadt!
Gestärkt durch die letzten, engagierten Trainingseinheiten fuhren wir mit 11 Spielerinnen nach Bierstadt. Ein Blick auf die Tabelle während der Spielbesprechung zeigte das heutige Ziel: 2 Punkte nach Hause bringen. Deshalb forderte Trainer Bernd eine starke Abwehr, Geduld im Angriffsspiel und Konzentration beim Abschluss.
Leider war die erste Halbzeit dennoch durchwachsen. Wir konnten uns nicht absetzen und vergaben mehrere Chancen. Die BIK-Damen kamen gut ins Spiel und unserer Abwehr gelang es nicht, kompakt zu stehen, um die Würfe der gegnerischen Rückraumspielerinnen zu verteidigen.
Der Halbzeitstand (11:13) mit einer zwei Tore Führung hätte hoher ausfallen können, wenn mehrere 100%ige Torchancen verwandelt worden wären.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

HSG Eschhofen / Steeden I – SV Seulberg I 17:21

Die HSG Eschhofen / Steeden berichtet:

Unnötige, aber am Ende verdiente Niederlage!

Nach der zweiwöchigen Pause, erwarteten die Damen die Gästemannschaft aus Seulberg zum nächsten Spitzenspiel in Runkel. Ohne Sabrina und Janine, dafür aber sonst mit dem kompletten Kader, begann das Spiel. Gegenüber dem Hinspiel, wo man den Start komplett verschlief, lief es diese mal besser. Zu Beginn konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Der HSG merkte man aber an, dass Sie eine Blockade im Kopf hatten und sich nicht trauten auf das Tor zu werfen. Es wurde immer wieder versucht bis zur 6 Meter Linie zu kommen. Dies gelang leider sehr selten. Zusätzlich schlichen sich technische Fehler in das Spiel, welche die Gäste kaltschnäuzig ausnutzten. So konnte sich Seulberg mit drei Toren zu Halbzeit absetzen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

HSG Eschhofen / Steeden – TG Schierstein 23:19

Die HSG Eschhofen / Steeden berichtet:

Arbeitssieg

Nach dem bitteren Wochenende mit nur einem Punkt aus zwei Spielen, wollten die HSG Damen im Heimspiel gegen Schierstein wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Die Gegnerinnen aus Schierstein waren nur mit einer Auswechselspielerinnen angereist. So war das Ziel der Damen auf Tempo zu spielen. Von Beginn versuchten die Damen aus einer stabilen Abwehr heraus mit Tempo nach vorne zu spielen. Dies gelang recht gut, wobei sich immer mal wieder ein technischer Fehler einschlich. In der Abwehr stand man sicher und hatte nur Probleme mit der rechten Rückraumschützin, welche mehrmals das Tor traf.
In der Pause wurde hauptsächlich über die Abwehr gesprochen. Die Damen sollten versuchen sich nicht raus locken zu lassen, und sollten weiter defensiv in der Abwehr stehen. Lediglich auf den rechten Rückraum sollte man heraustreten. Dies gelang nun besser und es wurde seitlich verschoben. So konnte sich die HSG auf 6 Tore absetzen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

TV Breckenheim – HSG Eschhofen / Steeden 15:15

Die HSG Eschhofen / Steeden berichtet:

Wenn du denkst es geht nicht schlimmer…

Nach der Neiderlage am Vortag, hoffte Jörg Manns auf eine Wiedergutmachung seines Teams beim Tabellenletzten in Breckenheim. Doch leider wurde daraus nichts.
Standen die Damen in der Abwehr noch einigermaßen gut, so glänzten Sie im Angriff durch Fehlwürfe, technische Fehler und Fehlpässe. 5 (!) Tore in einer Halbzeit sind schlicht weg zu wenig.

Die Halbzeit – Ansprache dauerte genau 60 Sekunden und sollte die Damen aufwecken.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

FTG Frankfurt – HSG Eschhofen / Steeden 23:18

Die HSG Eschhofen / Steeden berichtet:

Dank Katastrophaler erste Hälfte, keine Chance im Spitzenspiel.

In dem Glauben gut vorbereitet zu sein, reiste die HSG mit voller Besetzung zum Spitzenspiel nach Frankfurt. Vor dem Spiel erinnerte Trainer Jörg Manns nochmal an die Stärken und Schwächen des Gegners und wie die Damen darauf reagieren sollten.
Fünf Minuten später war leider das Meiste davon vergessen. Mit Anpfiff wurden technische Fehler, überhastete Abschlüsse und Absprachefehler in der Abwehr produziert. Die Damen aus Frankfurt hatten hingegen einen Sahnetag erwischt und bei Ihnen klappte alles. Sie spielten schnell nach vorne und mit dem nötigen Druck im Angriff.
Im Gegensatz dazu, spielte die HSG ideenlos und ohne jegliches Tempo. Dies schlug sich im Ergebnis mit 15:7 für die Heimmannschaft nieder.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

FTG Frankfurt – HSG Eschhofen/ Steeden 23:18

Die FTG Frankfurt berichtet:

FTGlerinnen besiegen nach starkem Auftritt den Tabellenersten

Die erste Hürde im Kampf um die oberen Tabellenplätze haben die Handballerinnen der FTG Frankfurt erfolgreich gemeistert. Gegen den Tabellenersten der HSG Eschhofen/Steeden gewannen die Damen um Trainergespann Rösgen/ Kohlenbeck mit 23:18 (15:7). „Das war insbesondere in der ersten Halbzeit die wohl beste Saisonleistung, großes Kompliment an diese geschlossene Mannschaftsleistung“ resümierte Co-Trainer Kohlenbeck nach dem Schlusspfiff.
Von Anfang an gingen die Frankfurterinnen konzentriert zur Sache und nahmen den Gegnerinnen die Chance überhaupt ins Spiel zu kommen. Die von Viona Hartmann ausgezeichnet organisierte Abwehr ließ kaum etwas zu und wenn doch ein Wurf aus den Kasten der FTGlerinnen kam, war Anny Lill im Tor ein starker Rückhalt. Im Angriff zeigte Bianca Kunz ihre Spielmacherqualitäten und setzte ihre Nebenleute gekonnt in Szene, sodass die Gastgeberinnen ihre Führung über ein 2:0 und 4:2 auf 7:3 sukzessive ausbauen konnten und den Gegner frühzeitig zu einer Auszeit zwangen. Doch keine Maßnahme, die die HSG Eschhofen/Steeden probierte, fruchtete an dem Tag. Im Gegenteil; die FTGlerinnen legten sogar noch eine Schippe drauf und führten zum Pausentee hochverdient mit 15:7. Trainer Thomas Rösgen lobte in seiner Kabinenansprache die bis dahin gezeigte Leistung, mahnte aber auch, weiterhin konzentriert weiterzuspielen und sich keinen Einbruch zu leisten um die Gegnerinnen nicht auf Schlagdistanz kommen zu lassen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

Entscheidungswochen bei den Handballerinnen der FTG Frankfurt

Die FTG Frankfurt informiert:

Bleiben die Frankfurter Handballdamen im Aufstiegsrennen oder müssen sie den Blick Richtung Mittelfeld richten?

Anwurf ist am Samstag, 24. Februar 2018 um 17:30 Uhr in der Sportfabrik in Bockenheim.

Die kommenden zwei Partien sind richtungsweisende Partien wohin die Reise geht.
Obwohl die Rückrunde schon in vollen Zügen ist, absolvieren die FTGlerinnen am kommenden Samstag gegen den BZO-Absteiger und derzeitigen Tabellenführer HSG Eschhofen/Steeden aufgrund einer Spielverlegung aus dem Dezember ihr letztes Hinrundenspiel. Daher treffen beim Spitzenspiel zwei Mannschaften aufeinander, die sich aus der Liga noch nicht kennen. Die Spielgemeinschaft hat bisher lediglich zum Saisonauftakt gegen die TSG Eppstein Punkte lassen müssen, alle anderen Partien konnte das Team – wenn auch zum Teil mit nur einem Tor – für sich entscheiden. Daher rechnet Trainer Thomas Rösgen sich durchaus Chance aus.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

HSG Eschhofen / Steeden 1I – TSG Eppstein I 21:18

Die HSG Eschhofen / Steeden berichtet:

Starke Abwehrarbeit bringt wieder die nötige Sicherheit!

Nach der überzeugenden Leistung der letzten Woche in Wiesbaden, wollten die Damen der HSG gegen die Damen aus Eppstein die Hinspielniederlage vergessen machen. Beide Teams waren gut auf einander eingestellt und so entwickelte sich ein spannendes Spiel, welches durch gute Abwehrarbeit auf beiden Seiten geprägt war. Die Führung wechselte Hin und Her.
Das Problem der Damen zu diesem Zeitpunkt war hauptsächlich die Chancenverwertung im Angriff. Die Damen erspielten sich Chancen, welche aber leider nicht genutzt wurden. Anstatt die Bälle einfach im oberen Teil des Tores zu platzieren, wurde versucht die Bälle flach ins Tor zu bugsieren. Dort hatte die gegnerische Torfrau aber Ihre Stärke. Daher blieb es weiter spannend und die HSG ging mit einem Tor Führung in die Kabine.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt BL-A Wiesbaden/Frankfurt BL-C Frauen Männer

HSG BIK Wiesbaden II – HSG Eschhofen/Steeden II 23:17

Die HSG BIK Wiesbaden berichtet:

Konzentrierte Leistung ist Schlüssel zum Erfolg.

Es war heute ein dankbarer Gegner, zu keiner Zeit gelang es Eschhofen/Steeden die wenigen Fehler der Hausherren auszunutzen. Eine konzentrierte Abwehrleistung und gut aufgelegte Torhüter auf Seiten der HSG BIK II, stellten den Gegner immer wieder vor Probleme. Im Angriff überzeugte Max Kaufmann mit 10 Toren. Vor allem im Tempospiel nach vorne war er heute nicht zu halten. Insgesamt war es eine tolle Mannschaftsleistung, die es jetzt in den kommenden Wochen zu halten gilt.

Es spielten: (Tor) Frank Gisch, Julian Schäfer. (Feld) Matthias Koepcke 3, Max Kaufmann 10, Rolf Stiehl 2, Markus Mezes 1, Mario Meyer 2, Daniele Cheriello 2, Tom Kremer 2, Sven Kluge, Emanuel Wozniczka, Lukas Pohl, Lion Lynker, John Neuber.

Der nächste Spieltag findet am 18.02.2018 zuhause gegen die TG Kastel III statt. Anwurf ist um 18:00 Uhr.

Männer – Bezirksliga A
HSG BIK Wiesbaden – TSG Nordwest 1898 28:18 (13:6)

Am 18.02.2018 um 16:00 Uhr empfängt unsere Erste zu Hause die HSG Sindlingen/Zeilsheim.

Frauen – Bezirksliga A
HSG BIK Wiesbaden – HSG Eschhofen/Steeden I 18:26 (8:10)

In einem weiteren Heimspiel erwarten die Frauen am 18.02.2018 die TSG Eppstein I. Das Spiel wird um 14:00 Uhr in der heimischen Theodor-Fliedner-Halle angepfiffen.

Rubrik: (Weiterlesen) BL-A Wiesbaden/ Frankfurt BL-A Wiesbaden/Frankfurt BL-C Frauen Männer

Aktiven-Spielberichte der HSG BIK Wiesbaden

Die HSG BIK Wiesbaden berichtet:

Versöhnlicher Jahresabschluss

Die Frauen freuen sich über den zweiten Sieg der Saison, mit dem sie ohne die rote Laterne ins neue Jahr gehen dürfen. Die zweite Mannschaft gewinnt knapp und die erste Mannschaft hat den Abstiegskampf angenommen und holt zwei wichtige Punkte gegen einen direkten Tabellennachbarn.

Frauen – Bezirksliga A

FSG Holzheim/Limburg – HSG BIK Wiesbaden 11:15 (6:9)

Das erste Spiel im neuen Jahr bestreiten die Frauen am 21.01.2018 gegen den TV Petterweil. Das Spiel wird um 14:00 Uhr in der heimischen Theodor-Fliedner-Halle angepfiffen.

Männer – Reserverunde

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen Männer

Spielberichte der HSG BIK Wiesbaden

Die HSG BIK Wiesbaden berichtet:

Die Frauen und die zweite Mannschaft verloren Ihre Spiele durchaus knapp. Die erste Mannschaft hat sich mit einem Sieg gegen einen direkten Konkurrenten zunächst einmal von einem Abstiegsplatz befreien können.

Frauen – Bezirksliga A

HSG BIK Wiesbaden – SV Seulberg I 20:23 (9:13)

Bei den Frauen gilt es kurz vor Weihnachten noch eine englische Woche zu absolvieren. Am kommenden Mittwoch, dem 13.12.2017 steht ein Auswärtsspiel gegen den TV Breckenheim auf dem Programm. Anwurf ist um 20:00 Uhr. Am 16.12.2017 müssen die Frauen im letzten Spiel des Jahres nach Diez reisen. Das Spiel gegen die FSG Holzheim/Limburg beginnt um 14:00 Uhr.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen Männer

Aktiven-Berichte der HSG BIK Wiesbaden

Die HSG BIK Wiesbaden berichtet:

Haben die Großen das Siegen verlernt?

Bei Aktiven-Mannschaften gab es erstmals in dieser Saison eine komplette Nullnummer. Während die Frauen und die zweite Mannschaft Ihre Partien zumindest zeitweise noch offen gestalten konnten, setzte es bei der ersten Mannschaft eine gehörige Klatsche, mit der die Mannschaft nun auf dem letzten Tabellenplatz angekommen ist.

Frauen – Bezirksliga A
FTG Frankfurt – HSG BIK Wiesbaden 30:19 (13:10)

An diesem Samstag stand für die Damen das Auswärtsspiel beim neuen Tabellenführer FTG Frankfurt (hatten in der Vorwoche gegen Sulzbach gewonnen) an.
Schon zu Beginn war klar, dass man es hier mit einem schnellen und schlauen Gegner zu tun hatte. Die zweite Welle überraschte die BIK-Damen immer wieder, sodass schnell ein 5:2 Vorsprung auf der Anzeigentafel stand. Doch dank einiger Umstellung, insbesondere im Angriff, konnten sich die Damen auf ein 10:8 heranarbeiten. Mussten aber bis zur Halbzeit wieder einen Drei-Tore-Rückstand verkraften.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

TG Rüdesheim – TV Erbenheim 23:19

Der TV Erbenheim berichtet:

Nach zwei Wochen ohne Spiel ging es am Samstagabend in Rüdesheim endlich weiter.

Leider hatten wir einen Tag vor dem Spiel einige krankheitsbedingte Ausfälle zu verkraften, so dass wir plötzlich ohne feste Torhüterin dastanden. Dank Lena Lietz, die sich als Feldspielerin bereiterklärte ins Tor zu gehen, konnten wir die Partie überhaupt erst antreten. Und um es vorneweg zu nehmen, sie machte ihre Sache sehr gut! Der TVE legte im Spiel auch gleich ordentlich los. Eine 0:2 Führung ließ auf eine interessante Partie hindeuten. In der Folge unterliefen uns aber einige Abstimmungsprobleme in der Abwehr. Die Zuordnung zum Kreis war nicht immer gegeben. Dadurch konnte Rüdesheim Tor um Tor erzielen und ihrerseits in Führung gehen (4:2). Im Angriff konnten wir die Konsequenz aus der Anfangsphase nicht mehr umsetzen, so dass Rüdesheim wieder in Ballbesitz kam und über Gegenstöße einen 7:3 Vorsprung herauswarf. Nach einer Auszeit und einigen Umstellungen fingen sich die Damen des TVE aber wieder. Nun stellte man sich in der Abwehr besser auf die Kreisanspiele ein und Lena Lietz konnte einige Bälle abgreifen. Im Angriff wurde wieder konzentrierter zu Werke gegangen und bis auf die klare Torchance gespielt. Somit blieben wir bis zur Pause weiterhin auf Tuchfühlung (12:9).

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen Männer

Aktiven-Berichte der HSG BIK Wiesbaden

Die HSG BIK Wiesbaden berichtet:

Bei den Aktiven hält das Auf und Ab der Gefühle weiter an. Die Frauen konnten trotz guter Leistung keine weiteren Punkte auf die Habenseite buchen. Die Reserve griff nach längerer Pause wieder gewohnt erfolgreich in die Runde ein und verteidigte die Tabellenführung souverän. Die erste Männermannschaft musste ihre vierte Saisonniederlage in Folge einstecken und steht nun auf einem Abstiegsplatz

TSG Sulzbach – HSG BIK Wiesbaden 22:19

Am vergangenen Sonntag waren die BIK-Damen zu Gast beim Tabellenführer TSG Sulzbach.
Die Vorgabe für dieses Spiel war, die Gastgeberinnen so lange wie möglich zu ärgern und vielleicht auch einen Punkt zu entführen.
Nach den ersten 15 Minuten, zig technischen Fehlern und Unkonzentriertheiten im Spiel nach vorne, dachten Trainer und Mannschaft schon, dass beim 8:4 die Messe gelesen sei. Doch weit gefehlt, bis zur Halbzeit zeigten die Damen der Spielgemeinschaft, dass sie Biss haben und kämpften sich auf 11:9 ran.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

TG Eltville – TuS Kriftel II 25:29

Die Tus Kriftel berichtet:

Auch im Rheingau reißt die Serie nicht

Die Mission für den Tabellenführer: Im Rheingau kämpfen und sich anschließend mit zwei Punkten im Gepäck wieder verabschieden. Doch auch in Eltville bekommt man nichts geschenkt. Zu Beginn des Spiels konnte über die 2. Welle unter anderem die linke Seite freigespielt werden, und im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit war auch Chrissi Hill über Rechtsaußen ein ums andere Mal erfolgreich. Doch auch der Gegner versuchte immer wieder, durch Kombinationen zwischen Rückraum und Kreis zum Torerfolg zu kommen und war hier aus Krifteler Sicht zu oft erfolgreich. Die Gäste hielten trotzdem dagegen und konnten sich bis zur Halbzeitpause einen Fünf-Tore-Vorsprung erarbeiten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

TG Schierstein – HSG BIK Wiesbaden 19:19

Die HSG BIK Wiesbaden berichtet:

An diesem Samstag mussten die Damen der Spielgemeinschaft bei der TG Schierstein antreten.

Den Beginn des Spiels verpassten die Gäste komplett und lagen schnell 7:2 hinten. Nach einigen Umstellungen und einer stark verbesserten Angriffs- und Abwehrleistung konnten sich die HSG-Damen ab der 15. Minute Tor um Tor an die Gastgeberinnen heran arbeiten und zum 11:8 zur Halbzeit aufschließen.
Auch in der zweiten Hälfte lagen die Damen bis ca. 15 Minuten vor Schluss hinten. Dann, mit dem Tor zum 16:16 konnten die BIK-Damen endlich aufschließen und zeigten endlich einmal den gewünschten „Biss“ in Angriff und Abwehr. Leider fehlte im Abschluss das Quäntchen Glück und so konnte letztlich nur ein Punkt mit nach Hause genommen werden.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Bezirksliga BL-A Wiesbaden/ Frankfurt BL-A Wiesbaden/Frankfurt BL-C BL-Wiesbaden/Frankfurt Frauen mA Jugend Männer wA Jugend

Die Spielberichte der HSG BIK Wiesbaden

Die HSG BIK Wiesbaden berichtet:

HSG BIK Wiesbaden – schlechter Start nach den Herbstferien 

Nur mit mäßigen Ergebnissen kamen die Mannschaften der HSG BIK am ersten Spieltag nach den Herbstferien von ihren Spielen zurück. Nur die C-und die E1- Jugend konnten an Ihre Erfolgsserien anknüpfen. Die D1 hat eine Niederlage knapp abwendet. Für die E2, B, wA, mA und die Frauen setzte es teilweise herbe Niederlagen. Aber auch die mehr oder minder knappen Niederlagen der D2, der zweiten und der ersten Herren tragen zum eher ernüchternden Gesamtergebnis des vergangenen Handball-wochenendes bei.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

HSG Hochheim/Wicker – TuS Kriftel II 23:29

Die Tus Kriftel berichtet:

Zwei Halbzeiten wie Tag und Nacht

Die Krifteler Mädels legten beim Aufsteiger los wie die Feuerwehr und führten schnell mit 2:0. Im Angriff wurde der Ball schnell laufen gelassen und durch tiefes Stoßen in die Lücken, konnte ein ums andere Mal Jill Peter auf Linksaußen freigespielt werden, die die Würfe gnadenlos versenkte. Auch die Sperren von Janina Dicke am Kreis standen so gut, dass immer wieder Gianna Emilius auf der Mitte frei zum Wurf kam. Wenn dies nicht klappte, versenkte Jule Schell ihre Distanzwürfe platziert im gegnerischen Tor. Kriftel spielte konzentriert und dennoch schnell nach vorne und schaffte es, sich nach und nach bis zur Halbzeitführung abzusetzen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

TG 04 Sachsenhausen – TV Erbenheim 13:12

Der TV Erbenheim berichtet:

Knappe Niederlage in Sachsenhausen

Am Sonntag Nachmittag waren die Damen des TV Erbenheim in Frankfurt zu Besuch und wollten an die Leistung des letzten Spiels anknüpfen.
Es dauerte einige Minuten, bis man sich in der Abwehr sortiert hatte wodurch es direkt zu mehreren 7 Meter für die gegnerische Seite kam. Durch die starke Leistung der Torfrau Jasmin Ventrella konnte ein frühes Absetzen der Frankfurter Damen verhindert werden. Langsam fand man in Spiel und erkämpfte sich einen Spielstand von 1:6 und konnte mit Führung in die Halbzeit gehen. (4:9)

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

TV Erbenheim – TV Hattersheim II a.K. 24:16

Der TV Erbenheim berichtet:

Erster Sieg der Saison

Am Sonntag stand das zweite Heimspiel der Saison auf dem Plan. Gut vorbereitet und mit einigen Veränderungen in der Aufstellung wollte man den ersten Saisonsieg einfahren. Zu Beginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Wir konnten uns durch geduldig vorgetragene Angriffe Chancen erarbeiten und einige davon verwerten. Im Gegenzug gelang es Hattersheim besonders über ihre Halbpositionen mittels Schlagwürfen zum Erfolg zu kommen. Mit der Zeit schlichen sich aber einige Unzulänglichkeiten in der Abwehr und im Angriff ein. Es wurden weniger klare Torchancen erarbeitet und in der Abwehr kam man des Öfteren den berühmten Schritt zu spät. So stand es plötzlich 4:7 für die Gäste. Nach einer Auszeit formierte sich das Team neu und begann nun um jeden Ball zu kämpfen. Selbst, wenn der Ball im Angriff verloren wurde war unsere Mannschaft gedankenschnell auf dem Weg zurück und konnte dabei einige Bälle abfangen, die wiederum zu Gegenstoßtoren genutzt wurden. So fing man sich wieder und konnte aus dem gebundenen Spiel wieder mehr klare Torchancen kreieren und schließlich auch verwandeln. Der Halbzeitstand von 13:9 für den TVE war die Folge.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

HSG Eschhofen/ Steeden – HSG BIK Wiesbaden 22:18

Die HSG BIK Wiesbaden berichtet:

Am späten Sonntagabend machten sich die Damen der Spielgemeinschaft auf den Weg nach Runkel, der Tabellenvierte hatte zum Nachholspiel geladen.

Zu Beginn entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel. Nach ca. sieben Minuten konnten sich die Gäste auf 2:4 absetzen. Sie hätten sogar die Möglichkeit gehabt auf 3:6 davon zu ziehen, doch leider trafen die BIK-Damen den Kasten nicht. So musste man hingegen das 4:4 bzw. das 6:6 hinnehmen. Zwischenzeitlich konnten sich der Tabellenvierte auf 9:6 absetzen, doch arbeiteten sich die Wiesbadenerinnen bis zur Halbzeit auf 11:9 heran.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

TSG Eppstein – TV Erbenheim 23:22

Die TV Erbenheim Damen berichten:

Das zweite Saisonspiel des TV Erbenheim war geprägt von zwei Halbzeiten die unterschiedlicher kaum sein konnten.

Die Vorgaben an die Mannschaft waren einfach zusammengefasst. Man wollte an die guten Leistungen aus dem Spiel gegen Nordenstadt anknüpfen und vor allem das Zusammenspiel des neuformierten Teams verbessern. Mit dem Ziel eine starke Abwehr auf das Parkett zu bringen startet man ins Spiel. Dies gelang von Beginn an sehr gut. Das Zentrum wurde dichtgemacht, Lücken gut zu geschoben, sich sehr gut ausgeholfen und der Angriff der Gastgeber tat sich schwer und blieb in unserer Abwehr hängen. Die wenigen Würfe, welche den Weg auf unser Tor fanden, wurden von unserer Torhüterin stark pariert.
Der TV Erbenheim konnte sich so über die erste und zweite Welle Tor um Tor absetzen und sich einen Vorsprung erarbeiten. Auch im Angriff spielte man geduldig und konsequent, erarbeitet sich so einige Lücken in der gegnerischen Abwehr und nutzte diese auch zu schönen Toren. So ging der TV Erbenheim mit einer 15:6 zufrieden in die Halbzeitpause.
In der Pause versuchte man die Konzentration hochzuhalten und sich gegenseitig zu pushen, doch vielleicht war man sich an diesem Tag etwas zu sicher. In der zweiten Halbzeit sah man nun leider ein komplett anderes Bild dieser jungen Mannschaft. In der Abwehr wurden nicht mehr die Lücken zugeschoben und so kam die TSG Eppstein zu vielen freien Würfen und auch im Eins gegen Eins konnten sie einige Siebenmeter und Zweiminuten-Strafen gegen uns rausholen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

TuS Kriftel II – HSG Steinbach/ Kronberg/ Glashütten 26:22

Die TuS Kriftel berichtet:

Es bleibt noch Luft nach oben

Nach langer Vorbereitung und vielen Trainingseinheiten wollte die Mannschaft im ersten Saisonspiel von Beginn an zeigen, dass sie gewillt ist, vorne mitzuspielen. Gerade vor den eigenen Fans in heimischer Halle wollte man sich am ersten Spieltag keine Blöße geben. Die Anfangsphase des Spiels verlief allerdings nicht nach den Vorstellungen der Trainerinnen Cathrin Groetzki / Anja Neubauer, denn die Gäste markierten die ersten beiden Treffer der Partie, bis Kriftel dann nachziehen konnte und direkt auf 4:2 erhöhte. Der weitere Verlauf des Spiels gestaltete sich sehr ausgeglichen und die Gastgeberinnen konnten nie auf mehr als zwei Tore davonziehen. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang beim 12:9 die erste Drei-Tore-Führung, und mit einem 15:11 ging es schließlich in die Kabinen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht BL-A Wiesbaden/ Frankfurt BL-B Männer

TG 04 Sachsenhausen – TV Erbenheim

Es gibt 5 Kommentare »

Aufstiegs-Relegationsspiele um den Einzug in die Bezirksliga A Wiesbaden/ Frankfurt Männer.

Freitag 20.00 Uhr in Frankfurt-Sachsenhausen und am Sonntag 19.00 Uhr in der Fliedner-Schule Wiesbaden-Bierstadt SIS. Wer folgt der SG Nied und der HSG Wiesbaden III?

Vorbericht von Stefan Becht, Abteilungsleiter des TV Erbenheim, für die Handball-Zeitung.de:

Der TVE hat die Chance, wieder in die Bezirksliga A aufzusteigen

Nach dem Zusammenschluss der Bezirke Wiesbaden und Frankfurt sollten die Ligen zu 14 er Staffeln reduziert werden. So der Wunsch und das Reglement des Bezirkes.
Rückblick in die Saison 2014/2015: In der Bezirksliga A spielten 16 Mannschaften. Durch verschiedene Konstellationen und den Nichtaufstieg der HSG Goldstein/ Schwanheim in die Landesliga, musste die Mannschaft des damaligen TVE-Trainers Dennis Müller  in den sauren Apfel beißen und als Tabellenelfter absteigen. In der ersten Saison im Bezirk B kam die Mannschaft unter dem neuen Trainer Lars Schmitt nicht wie gewünscht in Tritt und wurde „nur“ Tabellendritter. Die TG Rüsselsheim II stieg auf und der TuS Nordenstadt konnte sich leider in den beiden Aufstiegsspielen nicht gegen die Mannschaft von Nordwest Frankfurt für den Bezirk A qualifizieren.
Auch im dritten Jahr hintereinander musste ich als Abteilungsleiter nach einem neuen Trainer suchen. Gemeinsam mit René Maier gelang es, Boris Kuzmanovic zu verpflichten.
Ohne Druck sollte Boris die Mannschaft übernehmen und das Ziel war wieder ein Platz im oberen Drittel. Gleich im ersten Spiel bekam das Team die Grenzen aufgezeigt. Gegen den Primus, die HSG/VFR Wiesbaden III gab es eine deftige 15:27 Niederlage. Nach einer weiteren Niederlage gegen Hochheim/ Wicker II hatte die Mannschaft das Konzept von Boris verinnerlicht und fortan gab es einen Dreikampf mit dem TuS Nordenstadt und der TG Kastel II. Durch den Sieg am vergangenen Wochenende gegen den TV Idstein II (31:27) tauscht man also in dieser Saison die Plätze. Der TVE zweiter und der TuS Nordenstadt Dritter. 
Das Team von Kapitän Erik Dahlhäuser und Trainer Boris Kuzmanovic freut sich nun auf die beiden Spiele gegen die TG 04 Sachsenhausen. Diese hatte sich in ihrer Gruppe als Zweiter hinter der SG Nied gegenüber der FTG Frankfurt behauptet. Spannende Spiele sind am Freitag und Sonntag garantiert.
Wir hoffen in beiden Spielen auf die Unterstützung der Fans und Handballfreunde aus Wiesbaden um unser Ziel Back to A“ zu erreichen.

Rubrik: (Weiterlesen) BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

TuS Kriftel II – Goldstein/Schwanheim II 24:27

Die TuS Kriftel berichtet:

„Kriftel-Express“ beendet durchwachsene Saison auf gutem 3. Platz

Ein Trio wurde bei den Damen II verabschiedet: Berit Thun, Gudrun Loske und Tabea Schweikart (von links) – Foto: Pressedienst
Gegner für die Damen II zum Saisonfinale war keine geringere Mannschaft als die akut abstiegsbedrohte HSG Goldstein/Schwanheim II, die vom Ex-Trainer der Krifteler, Jens Koepke, betreut wurde. Er machte dort sein letztes Spiel an der Seitenlinie. Bedingt durch die Abstiegsgefahr der Gäste konnten sich die Mädels vom Schwarzbach darauf einstellen, dass die Gegner mit einiger Verstärkung sowohl aus dem Landesliga-Team als auch der A-Jugend anreisen werden. Diese Vermutungen bewahrheiteten sich rasch. Dementsprechend motiviert, den Spielerinnen aus der höheren Spielklasse, die man selbst durch einen Sieg und eine Relegation durchaus noch erreichen konnte, Paroli zu bieten, ging das Team von Interims-Trainer Christian Albat in die Partie.
Es zeigte sich schnell, dass dies ein Kopf an Kopf-Rennen werden würde. Kriftel startete mit einer starken Abwehr und ließ kaum Würfe des Landesliga-erfahrenen Rückraums der Gäste zu. Auch im Angriff ließen die Mädels den Ball gut laufen, erspielten sich viele Torchancen, scheiterten aber leider zu häufig. Doch Kriftel ließ nicht zu, dass Goldstein sich entscheidend absetzen konnte, so dass die Gäste nie mit mehr als zwei Toren führten. „Hier ist noch alles drin, zwei Tore sind nichts! Das holen wir auf!“, war sich die Mannschaft mit ihrem Übergangs-Trainer, der für die hochschwangere Cathrin Groetzki auf der Bank saß, in der Pause einig.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

HSG BIK Wiesbaden – TV Erbenheim 20:16

Die HSG BIK Wiesbaden berichtet:

Nervenstarke HSG Spielerinnen gewinnen Derby und sichern sich im letzten Spiel den Klassenerhalt

Am letzten Samstag kam es zum Showdown um den Klassenerhalt in der Bezirksliga A, zwischen der HSG BIK Wiesbaden und dem TV Erbenheim. Ein Handballleckerbissen wurde den Zuschauern in der gut gefüllten Theodor-Fliedner-Halle wahrlich nicht geboten. Dies konnte man auf Grund der Tabellen-Konstellation auch nicht erwarten. Die HSG BIK musste gewinnen, Erbenheim hätte ein Unentschieden, für den sicheren Verbleib in der Bezirksliga A gereicht.
Die Nervosität der HSG Spielerinnen war, besonders in der Anfangsphase nicht zu übersehen. Ständig musste Sie einem Vorsprung der Erbenheimerinnen hinterherlaufen. Sibylle Stegmaier im Tor war es zu verdanken, dass man nur mit zwei Toren Rückstand in die Halbzeitpause ging. Der Pausenstand von 9:11 versprach eine spannende zweite Halbzeit.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) BL-A Wiesbaden/ Frankfurt BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

HSG Hochheim/Wicker – TV Hattersheim 27:21

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

Fotos: HSG Hochheim/Wicker

Spannend bis zuletzt – Saisonziel Klassenerhalt verfehlt, HSG Damen Hochheim/Wicker Aufsteiger in die BOL

Zum letzten Saisonspiel am 29.04.2017 begrüßten die HSG Damen die Mannschaft des TV Hattersheim in Hochheim. In dem Duell gegen den Tabellenführer aus Hattersheim benötigten die Weinstädterinnen lediglich noch einen Punkt, um ebenfalls den Aufstieg in die BOL klar zu machen. Vor der Partie wurde es bereits emotional. Caro Fassoth wurde als aktive Spielerin verabschiedet, da sie aus persönlichen Gründen leider nicht weiter bei der HSG spielen wird. Die Mannschaft der TVgg Lorsch in ihrer Heimat darf sich auf eine leistungsstarke und schnelle Außen freuen.
Als das Spiel dann angepfiffen wurde legten die Ho/Wi Damen gleich zu Beginn richtig gut los und gingen schnell mit 3:0 in Führung. Doch die Gäste aus Hattersheim kämpften und zogen zum 4:4 wieder gleich. Beide Mannschaften gaben alles und das Spiel sollte bis zum 8:8 ausgeglichen bleiben, ehe die Gastgeberinnen aus Hochheim sich wieder auf 2 Tore absetzen konnten und mit 12:10 Führung in die Halbzeitpause gingen.
Es war klar, dass dies auch in der 2. Halbzeit ein schweres Spiel gegen den bereits feststehenden Meister aus Hattersheim werden würde. Doch die Weinstädterinnen starteten hochkonzentriert. Das zahlte sich aus und recht schnell konnten die Gastgeberinnen auf 16:11 davon ziehen. Bei Ihrem Abschiedsspiel für die HSG gab Caro Fassoth noch einmal richtig Gas und konnte sich mit 7 Treffern auf der Torschützenliste ganz oben eintragen. Bei den Weinstädterinnen passte jedes Teilchen wie in einem Zahnrad zusammen und es lief alles rund. Eine konzentrierte Abwehr sowie eine starke Torhüterleistung waren ein Garant für den Sieg der HSG Damen. Beim Stand von 26:16 war die Überraschung perfekt und das Spiel deutlich entschieden. Die Konzentration der Weinstädterinnen ließ bei dem hohen Vorsprung in den letzten 5 Minuten etwas nach und Hattersheim konnte noch bis zum viel umjubelten Endstand auf 27:21 verkürzen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

TG Eltville – TuS Kriftel II 32:34

Die TuS Kriftel berichtet:

Platz drei gesichert, Relegation noch im Blick

Bei den abstiegsgefährdeten Gastgeberinnen war kein leichtes Spiel zu erwarten, da sie alles in die Waagschale werfen würden, um wichtige Punkte sammeln. Die TuS wollte hingegen ihren dritten Platz sichern, was am Ende gelang. Und nun darf man sogar noch ein bisschen von der Relegation träumen. Die Anfangsphase war durchwachsen. Beide Mannschaften fanden in der Defensive keinen richtigen Zugriff, so dass es nach sieben Minuten bereits 7:7 stand. Anschließend gelang es den Krifteler Mädels, sich in der Abwehr zu stabilisieren, und man konnte sich auf 10:7 absetzen. Dies war der Startschuss für den „Kriftel-Express“, und die Mädels setzten sich über 15:9 und 18:11 zum Halbzeitstand ab.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

TUS Dotzheim – HSG Hochheim/Wicker 21:22

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

Mit wichtigem Sieg der HSG Damen Hochheim/Wicker dem Aufstieg einen großen Schritt näher gekommen

Das letzte und entscheidende Saison-Spiel der HSG Damen findet am 29.04.2017 um 15:00 Uhr gegen die Damen der TV Hattersheim, den bereits feststehenden Meister, in Hochheim statt. Es bleibt spannend, ob die Weinstädterinnen als zweitplatzierte abschließen und den Aufstieg klar machen können. Die Ho/Wi Damen freuen sich über jede Unterstützung

Am 23.04.2017 führte der Spieltag die HSG Damen in den Schelmengraben zur TUS Dotzheim. Gegen die Wiesbadenerinnen hatten die Gäste aus Hochheim/Wicker noch einiges gut zu machen, verloren sie doch das Hinspiel unglücklich mit 21:25. Mit gleichem Punktestand in der Tabelle wollten beide Mannschaften mit einem Sieg dem Aufstieg entscheidend näher kommen. Dementsprechend motiviert aber auch angespannt zeigten sich sowohl die Gäste als auch die Gastgeberinnen.
Das erste Tor des Spiels fiel in der dritten Spielminute durch Julia Pakula. Doch die Führung währte nur kurz, da Dotzheim im Gegenangriff bereits ausgleichen konnte. Die Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit ein torreiches Spiel mit schlechten Abwehrreihen. Bis zur 21. Spielminute lieferten sich beide Mannschaften einen ständigen Schlagabtausch, doch dann gingen die Gastgeberinnen mit vier Toren die Führung. Die Weinstädterinnen blieben ihnen aber auf den Fersen und sie konnten sich bis zur Halbzeitpause auf 15:14 heran kämpfen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

TSG Sulzbach – HSG Hochheim/Wicker 21:23

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

HSG Damen Hochheim/Wicker gewinnen gegen TSG Sulzbach und bleiben auf dem 3. Tabellenplatz

Am 09.04.2017 führte der Spieltag die HSG Damen nach Sulzbach zur TSG. Gegen den Tabellenfünften sollte ein Sieg her, um weiterhin den Anschluss im Aufstiegskampf zu behalten. Doch so leicht wollten es die Gastgeberinnen den Gästen aus Hochheim nicht machen.
Die ersten beiden Tore kamen auf beiden Seite durch einen 7m zu Stande, so dass es nach den ersten Minuten 1:1 stand. Das Spiel gestaltete sich bis zum 6:6 recht ausgeglichen. Als es dann gleich zwei 2-Minuten Strafen hintereinander hagelte und die Weinstädterinnen nur mit 4 Spielerinnen auf dem Feld standen, nutzten die Damen der TSG Sulzbach die Unterzahl aus, um mit 10:6 in Führung zu gehen. Doch die HSG Damen gaben nicht auf und kämpften sich bis zur Halbzeitpause wieder bis auf 13:11 heran.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer