Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: (Weiterlesen) mB Jugend

TVG Junioren II – SV Anzing 36:16

Es gibt 4 Kommentare »

Die TVG Junioren Akademie informiert:

TVG Junioren II erreichen die Teilnahme am Final Four

Schnell führten die TVG Junioren II mit 4:0 und bauten diesen Starterfolg über eine gefestigte Abwehr auf 17 : 9 bis zur HZ aus.
Auch in der 2. HZ wurden die Angriffe konsequent vorgetragen und ließen somit keine Zweifel aufkommen, dass auch diesen Sonntag die Punkte in Großwallstadt bleiben. Mit diesem 36 : 16 Heimsieg sichern die Junioren II den 2. Tabellenplatz in der LL Staffel Nord und damit die Teilnahme am Final Four.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bayernliga mB Jugend

TVG Junioren – HC Erlangen 31:20

Die TVG Junioren Akademie informiert:

B1-Junioren mit überzeugendem Sieg im letzten Heimspiel der Saison

Im letzten Heimspiel der Saison zeigten sich unsere B1-Junioren noch einmal von der besten Seite und distanzierten den Nachwuchs des HC Erlangens klar.
Die Mannschaft von Trainer-Duo Rudi Frank und Robert Schneider setzte die Vorgaben über die gesamten 50 Minuten konzentriert und konsequent um. Erneut zeigte unser Team viel Spielfreude nach vorne. Dem schnellen Angriffsspiel, meist ausgehend von Spielgestalter Christos Erifopoulos, der auch selbst torgefährlich und mit 12 Treffern erfolgreichster Torschütze der Unterfranken war, hatten die Gäste nur wenig entgegenzusetzten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Erlanger Rückraum gewann auch die Abwehr mehr und mehr an Sicherheit und so baute unser Team den Vorsprung kontinuierlich über 12:9 (16.) bis zur Halbzeit auf eine verdiente 5-Tore Führung aus.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Bundesliga mA Jugend

TV Junioren Akademie – JSG Leutershausen /Heddesheim 39:24

Die TVG Junioren Akademie berichtet:

Kantersieg: Mit Tempo und Spielwitz erfolgreich

Foto: Thomas Minnich
Mit phasenweise spektakulärem Tempo-Handball und klugen Pass-Stafetten haben die TVG Junioren das dritte Spiel in Folge gewonnen. Eine Zitterpartie blieb den Zuschauern im Sportpark Großwallstadt diesmal erspart.
Schon nach 11 Minuten konnten sich die Gastgeber dank Toren von Rucht, Raab und Keck bis auf 8:4 absetzen. Diese Führung bauten Bieger & Co bis zur Pause sukzessive aus: Dank einer guten Leistung von Torhüter Lukas Bischof, einer agilen Abwehrarbeit und einer hervorragend zu Ende gespielten „zweiten Welle“ bei erweiterten Tempogegenstößen.
Auch die Kabinenpredigt von Leutershausens Trainer Frank Herbert in der Halbzeit verfehlte ihre Wirkung. Die Gäste intensivierten zwar ihre Deckungsarbeit gegen den Wallstädter Top-Torschützen Tobias Raab, aber nun nutzen Luis Franke, Brian Heinrich oder auch Jonas Dambach die Lücken im gegnerischen Abwehrblock. Das flexible Angriffsspiel lief auch immer wieder über Anspiele an den Kreis – Dziugas Jusys, Hannes Rucht, Leon David und Leonard Löffler profitierten davon. Nach 45 Minuten traf Jonas Dambach zum 32:16 – das Spiel war längst entschieden. Zehn Minuten vor dem Ende ließ Trainer Andreas Slowik dann komplett den jüngeren 99er-Jahrgang auf die Platte. In ähnlicher Formation wird das Team dann in der kommenden Saison in der A-Jugend-Bundesliga antreten und auch sie zeigten eine ansprechende Leistung.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bayernliga mB Jugend

ESV Regensburg – TVG Junioren 19:24

Die TVG Junioren Akademie berichtet:

Auswärtssieg in Regensburg

Am vergangenen Sonntag trat die B1 Vertretung der TVG Junioren Akademie extrem ersatzgeschwächt in Regensburg an. Da aufgrund von Grippewelle, Schulfreizeiten und Verletzungen viele Spieler in B1 und B2 fehlten, waren sich die Verantwortlichen der Schwere der Aufgabe in Regensburg bewusst. Unser Nachwuchs hatte sich vorgenommen in der Abwehr kompakter zu stehen, um so die fehlenden Spieler zu kompensieren. Dieses Vorhaben gelang unseren Schützlingen sehr gut und man konnte sich auf unsere zwei Top-Torhüter Tschuri und Löffelmann verlassen. Vorne war die aktuelle Besetzung jedoch nicht so eingespielt, um an das vorherige Offensivspektakel anzuknüpfen. Alles in allem gelang ein erfreulicher Sieg und es ist gut zu sehen, dass die Langzeitverletzten Simon Rödel und Benjamin Stöver wieder erfolgreich zurück im Team sind.
Trainer Rudi Frank: „Wir haben in der Abwehr gute Lösungen gegen Regensburg gefunden und somit den Grundstein für den Auswärtssieg gelegt. Vorne müssen wir wieder mehr Durchschlagskraft erzeugen und besser mit unseren Chancen umgehen. Allerdings ist für unser temporeiches Spiel auch die Anzahl der Spieler entscheidend und so hoffe ich am Wochenende gegen München Ost den ein oder anderen Spieler wieder im Kader begrüßen zu können. Denn dann werden wir auch vorne wieder zu alter Stärke zurückfinden.“

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bundesliga mA Jugend

TVG Junioren Akademie – ThSV Eisenach 50:27

Die TVG-Junioren Akademie berichtet:

Die TVG-Junioren lassen es ordentlich krachen – 50 Tore zum Jahresabschluss

Ein To­re­fes­ti­val ha­ben die Zu­schau­er im letz­ten Spiel des Jah­res im Sport­park Großwall­stadt ge­se­hen. Mit ver­ant­wort­lich für den ho­hen Sieg war To­bias Ra­ab, der 14 Tref­fer er­ziel­te. Noch Mit­te No­vem­ber hat­te es für die TVG-Ju­nio­ren in Ei­se­nach nur zu ei­nem 29:29-Un­ent­schie­den ge­reicht.
Diesmal reisten die Gäste ohne vier Stammspieler an, darunter der bisherige Top-Torschütze Jonas Bogatzki, der im Hinspiel elfmal getroffen hatte. Zudem verdrehte sich nach fünf Minuten Maximilian Manys unglücklich das Knie. Er hatte bis dahin zweimal getroffen.In der Folge setzten sich die TVG-Junioren mit variablem Angriffsspiel über Kreisläufer Dziugas Jusys immer deutlicher ab. Die Gäste wehrten sich tapfer, zeigten in der Offensive ihr individuelles Potenzial, waren aber letztlich in dieser Personalkonstellation überfordert. Beim 25:12-Halbzeitstand war die Begegnung längst entschieden. Bis zu diesem Zeitpunkt nutzten Linksaußen Niklas Zengel und Kreisläufer Leonard Löffler ihre Einsatzzeiten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bundesliga mA Jugend

TVG Ju­nio­ren Aka­de­mie – TSG Frie­sen­heim 30:30

Die TVG Junioren Akademie (Margot Staab) berichtet:

In letzter Sekunde noch ausgeglichen – Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blicken die TVG-Junioren auf das 30:30 zurück

»Das dies ein schwerer Gegner ist, war uns allen vorher schon klar. Es hat uns heute die Breite gefehlt. Zudem hatten wir wenige Spieler aufgrund von Erkrankung und Verletzung auf der Bank. Aber mein Team hat einen hohen Charakter und viel Rückgrat bewiesen. Daher ist dieser Punkt für uns ein Riesengewinn und ich möchte meine Mannschaft loben«, so TVG-Trainer Andreas Slowik.
Allerdings hatte es lange nicht nach einer Punkteteilung ausgesehen. Die Hausherren, die ohne den verletzten Becker, den kranken Ingram und den gesperrten David antreten mussten, lagen gegen den konzentriert spielenden Gegner schnell im Rückstand. Zwar hielt dieser sich bis zur 14. Minute mit 5:6 in Grenzen. Danach aber zog Friesenheim über 10:8 auf 12:8 davon (24.). Slowik reagierte, nahm die Auszeit und wechselte den Torhüter. Doch seine Jungs blieben zunächst in der Deckung weiter zu statisch. Erst gegen Ende der ersten Hälfte besann sich sein Team auf sein Können und holte Tor um Tor auf. 14:14 stand es, ehe die Gäste zwei Sekunden vor dem Pausenpfiff noch das 15:14 erzielen konnten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bayernliga mB Jugend

HC Erlangen – TVG Junioren 24:24

Die TVG Junioren Akademie berichtet:

Zweites Unentschieden in Folge in der Fremde

Zweites Auswärtsspiel in Folge und zum zweiten Mal Spannung und Dramatik bis zum Abpfiff ohne dabei einen Sieger zu finden. Hatte man in der Vorwoche in Rimpar noch in der Schlussphase einen 4-Tore Rückstand ausgleichen können, so waren es diesmal unsere Junioren, die im letzten Angriff bei verbleibenden 9 Sekunden die Chance hatten das Spiel doch noch zu Gunsten der Unterfranken zu entscheiden, dann aber sogar noch froh sein mussten überhaupt den Punkt mitzunehmen.

Robert Tschuri verwandelt direkt ins leere Tor zur Halbzeitführung

Verschiede Ausfälle und angeschlagene Spieler zwangen Trainer Rudi Frank das Team insbesondere auf der linken Seite umzubauen und taktisch neu einzustellen. Einen Fokus setzte man im Training dabei auf das Spiel über den Kreis. Das sollte sich vor allem in der ersten Hälfte in Erlangen auszeichnen. Immer wieder suchte und fand das Team Darien Holler, der die Lücken in der Abwehr nutzte und, wenn er den Ball dann durchgesteckt bekam, sich auch kraftvoll und treffsicher durchsetzte. Sieben seiner insgesamt 8 Treffer markierte er in den ersten 25. Minuten und war damit heute unser Top-Scorer. Leider zeigte sich auch unsere eigene Abwehr nicht konsequent und so gelang es den Junioren nicht sich vom Gegner abzusetzen. Im Gegenteil – Erlangen hatte 17 Sekunden vor dem Pausenpfiff beim Stand von 12:12 und Ballbesitz die Chance zur Führung. Die Trainer legten die Grüne Karte und nahmen den Torhüter heraus, um mit sieben Feldspielern zum Erfolg zu kommen. Der Ball wurde aber eine sichere Beute von Keeper Robert Tschuri im Tor der Junioren, der sich die Chance nicht nehmen ließ und direkt ins leere Tor zur Halbzeitführung verwandelte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer