Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Balinger Fabian Wiederstein vor Derby bei seinem künftigen Club Konstanz

Die HSG Konstanz im Interview:

„Etwas Tolles, in solch einer Stimmung zu spielen“

Foto: Peter Pisa
Am Samstag, 20 Uhr, steigt in der Konstanzer Schänzle-Sporthalle das heißersehnte Zweitliga-Derby zwischen der HSG Konstanz und dem letztjährigen Erstligisten HBW Balingen-Weilstetten. Für HBW-Kreisläufer Fabian Wiederstein wird es nicht nur aufgrund der vollen Halle und besonders heißen Stimmung ein spezielles Spiel. Er wechselt im Sommer die Farben und wird ab der kommenden Saison bis mindestens 2021 am Bodensee spielen. Das 22-Jährige in Esslingen geborene Kraftpaket ist 1,94 Meter groß und 107 Kilogramm schwer. Mit der DHB-Auswahl gewann der ehemalige deutsche Jugend- und Juniorennationalspieler 2014 die Europameisterschaft. In Konstanz wird er an der mit der HSG zur Förderung des Spitzensports kooperierenden Fachhochschule HTWG ein Masterstudium in Wirtschaftsingenieurwesen aufnehmen.
Foto: Pressedienst – DHB/Günter Ohlig
Im Interview mit HSG-Pressesprecher Andreas Joas drückt er seine Vorfreude auf das Spiel und die Stimmung in Konstanz aus, spricht über seine Verletzung und die Schwere der Aufgabe und das komische Gefühl, gegen seinen künftigen Verein zu spielen.

Fabi, ist das Derby gegen die HSG Konstanz auch in Balingen etwas Besonderes. Kribbelt es schon ein wenig?

Das wird ein tolles Spiel, da freut sich jeder darauf. Allein schon durch die Nähe – ohne fünfstündige Busfahrt – ist dieses Duell speziell. Jeder weiß, was in der Schänzlehölle von Konstanzer Seite los sein wird, aber es werden auch zahlreiche HBW-Fans mit dabei sein.

Auf was für ein Spiel stellt Ihr Euch ein?
Es wird ein hitziges Duell, in dem es sehr, sehr schwer für uns werden wird. Das haben die Ergebnisse der HSG in den letzten Wochen gezeigt, vor allem daheim, wo alle Partien durchweg sehr eng waren. Wir stellen uns daher auf einen heißen Tanz ein und wissen um die stimmungsvolle Atmosphäre in Konstanz.

Du kamst in den vergangenen Wochen ausschließlich im Zweitligateam des HBW zum Einsatz. In den letzten Begegnungen musstest Du allerdings verletzt zusehen. Wirst Du am Samstag spielen können?
Seit zwei Wochen plage ich mich mit muskulären Problemen herum. In das Lauftraining bin ich schon wieder eingestiegen. Ich hoffe, dass ich rechtzeitig wieder voll fit werde und den Trainer überzeugen kann, dass er mich mitnimmt. Allerdings steht mein Einsatz noch auf der Kippe, da ich erst die Belastung im Mannschaftstraining und das Okay der Ärzte und Trainer abwarten muss.

Ist es nicht ein komisches Gefühl, gegen seinen künftigen Verein anzutreten, der noch jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt benötigt?
Wenn ich spiele, wird es natürlich ein besonderes Match. Aber ich werde mich wie immer voll konzentrieren und alles geben. Gleichzeitig freue mich richtig darauf. Es ist doch etwas Tolles, in solch einer Stimmung anzutreten. Ich werde versuchen, es zu genießen.

Was macht das Derby zwischen Konstanz und Balingen aus?
Man ist sich sehr nahe und ohne lange Busfahrt in der anderen Stadt. Es gibt in der 2. Bundesliga nicht viele Derbys und Spiele mit so kurzer Anfahrt und dementsprechend vielen eigenen Fans in der fremden Halle sowie besonderer Stimmung von denen des Gegners. Es ist auch etwas Besonderes, direkt am Bodensee und in dieser Halle zu spielen. Es wird eine sehr große Euphorie der Konstanzer Fans herrschen. Deshalb gehen wir mit sehr viel Respekt an diese Aufgabe, wollen sie aber dennoch erfolgreich gestalten.

Befindet sich der HBW als letztjähriger Bundesligist nicht dennoch in der eindeutigen Favoritenrolle?
Wir nehmen die Rolle des Favoriten schon an. Es ist unser Anspruch, solche Spiele zu gewinnen – dennoch haben wir viel Respekt vor dem, was uns erwarten wird. Es ist für keine Mannschaft leicht, in Konstanz zu gewinnen und wir wissen, dass es sehr eng werden kann.

Schafft die HSG am Saisonende den Klassenerhalt?
Ich bin davon überzeugt. Es herrscht ein super Spirit im Team und gerade im neuen Jahr spielt die HSG einen sehr guten Handball. Ich hoffe, dass sie das durchzieht und nicht nachlässt, dann wird es klappen.

Balingen hat zuletzt gegen einige direkte Konkurrenten der HSG verloren und spielt eine Woche nach dem Derby in Konstanz unter anderem auch noch in Aue…
Wir werden in jedem Spiel alles und ordentlich Gas geben. Mein erster Blick nach meinen Einsätzen geht sofort immer zum Ergebnis des HBW I oder II, dann sofort darauf, was in Konstanz los war. Ich fiebere mit und hoffe, dass am Ende der Klassenerhalt gefeiert wird. Die nötigen Punkte wird die HSG selbst holen.

Fragen: Andreas Joas


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer