Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

HBZ Umfrage zur Europameisterschaft

Gerhard Döll:
(Manager FSG Ober-Eschbach/ Vortaunus)

Foto: Pressedienst FSG Ober-Eschbach/ Vortaunus
Grundsätzlich halte ich die Inflation der WM und EM Termine (jährlicher Wechsel) für kontraproduktiv. Wenn es dann noch so peinliche Richtlinien gibt wie die Tatsache, dass sich Länder Nationalmannschaften aus ausländischen Spielern zusammenkaufen können(Beispiel Katar), muß man kein Romantiker sein um zu Wissen, dass dies die zweitbeliebteste Deutsche Ballsportart nicht populärer macht.
Im sportlichen Bereich ist die Leistungsdichte auch durch schlaue DHB Maßnahmen in den letzten Jahren enorm gestiegen. Früher war der Erfolg zu sehr von einigen wenigen herausragenden Spielern abhängig. Wenn die nicht in Form waren oder der Gegner sie aus dem Spiel genommen hat, blieb der Erfolg aus. Dies ist bestimmt auch ein Grund für die langen Zeitabstände, die es zwischen den EM oder WM Erfolgen seit 2000 gab. Fünf Jahre zwischen der EM Vizemeisterschaft im Jahr 2002 und dem WM Sieg 2007, das war ja akzeptabel. Dann aber eine neun Jahre lange Durststrecke bis zum EM Sieg 2016.
Inzwischen sind unsere Spieler physisch und technisch in jungen Jahren viel weiter und wir sind erheblich breiter aufgestellt.
Entsprechend kompliziert war für Trainer Prokop die Nominierung des Kaders. Ich staune über die Experten, die schon vor dem Turnier in Sachen Nominierung eine Bilanz ziehen. Nur der Trainer sieht die Spieler in der Vorbereitung. Nur der Trainer kennt die Spielphilosophie und die sich daraus ergebenden Anforderungen, also braucht er einen Vertrauensvorschuss.
Mit seinem in der relativ kurzen Tätigkeit erworbenem Standing sollte ein Platz unter den ersten vier Nationen möglich sein. Mit auf der Rechnung haben muss man natürlich immer die Franzosen obwohl sie wie auch ihr Superstar Nikola Karabatic (33) schon etwas in die Jahre gekommen sind. Kroatien Zuhause mit dem fanatischen Publikum im Rücken, wird ebenfalls eine Macht sein.
Ich freue mich auf das erste Spiel gegen Montenegro, welches wir gemütlich gemeinsam mit unseren Fans als Einstimmung zu dem Spiel unserer PIRATES gegen Kleenheim (19.45 Uhr) in der Albin-Göhring-Halle bei kühlen Drinks und Gegrilltem schauen werden. Gäste erwünscht.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer