Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

FSG Bergen-Enkheim/Bad Vilbel – TSG Eddersheim II 30:25

Die FSG Bergen-Enkheim/Bad Vilbel berichtet:

Alle Fotos: Pressedienst FSG Bergen-Enkheim/Bad Vilbel

FSG Damen starten in ihre nächste Landesliga Saison

Im Auftaktspiel geht es gegen die TSG Eddersheim (Aufsteiger mit 0 Verlustpunkten und Landesliga erfahren). Die Nervosität war daher sehr groß bei den Damen,denn man hatte sich viel vorgenommen und wollte unbedingt das erste Spiel in eigener Halle gewinnen. Vor knapp 70 Zuschauern erwischte unsere FSG auch einen super Start. Die gute Abwehrarbeit in den ersten Minuten führte zu einigen Ballgewinnen und so dauerte es ganze 4 min bis auch der Gegner sein erstes Tor werfen konnte.
Durch ein konsequentes Umschaltverhalten und einen sicheren Abschluss führten die FSG Damen so bereits nach gut 10 Minuten mit 7:4. Aber dann schlichen sich leider einige Unkonzentriertheiten in Form von vielen technischen Fehlern ein. Die TSG Eddersheim nutzte das aus und drehte das Spiel. Sie 8:5 Führung der FSG wurde zu einem 8:9 Rückstand.
Beiden Teams merkte man eine gewisse Grundnervosität im ersten Spiel der neuen Saison an, und daher lieferten sich nun beide Mannschaften bis zur Halbzeitpause einen offenen Schlagabtausch ehe es mit einem Zwischenstand von 14:14 in die Kabine ging.

Die Halbzeitansprache von Trainerin Alisa Stickl zeigte Wirkung. Sie appellierte nochmal an ihre Spielerinnen konsequenter in der Abwehr zu agieren, sich mehr auszuhelfen und im Angriff mit viel mehr Selbstbewusstsein den Ball ins Tor zu befördern. Und gesagt – getan! Die FSG Damen spielten nun sicherer und reduzierten ihre technischen Fehler.
Auch im direkten Positionsspiel agierte man nun druckvoller und nutzte jede kleine Lücke aus. Unterstützt wurden sie dabei von Torfrau Elena Fuchs die in dieser Phase einige wichtige Bälle halten konnte. So setzten sich die FSG Damen ab der 38. Min endgültig ab und ließen dem Gegner aus Eddersheim keine Chance mehr. Das Ergebnis von 60 Minuten harter Arbeit war dann auch ein verdienter 30:25 Endstand.

Für die FSG Damen spielten: Elena Fuchs (Tor 30.-60. Min.), Zorana Zurcevic (Tor 1.-30. Min.), Anke Barth (2 Tore), Maria Kulessa, Jana Knödler (3), Christin Geyer (1), Janine Krämer, Christine Peter (2), Laura Kömpel, Judith Minarksi, Johanna Nass (8/2), Siv Ochmann (5), Lydia Wolf (2), Tina Beckmann (7/2).


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer