Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Jugendberichte der TuS Kriftel

Die TuS Kriftel berichtet:

nach Weiterlesen auch noch :
Männliche E2-Jugend: Hofheim/Kriftel – HSG Anspach/Usingen 22:18 (6:9), nach Torepunkten 198:90

Männliche E1-Jugend: Hofheim/Kriftel – TV Petterweil 23:13 (10:5), nach Torepunkten 207:78

Der nächste Sieg – und das mit neun Torschützen

Auch gegen Petterweil gab sich die Mannschaft von Trainer Daniel Pulvermüller in der Bezirks-Oberliga keine Blöße, siegte am Ende sicher und bleibt ungeschlagen. Nun folgen allerdings noch drei schwere Spiele in den Derbys gegen Eppstein und Münster sowie in Holzheim. Allerdings hat die Mannschaft schon jetzt eine tolle Saison in der höchsten Spielklasse der E-Jugend hingelegt. Ein Platz unter den ersten Drei sollte absolut möglich sein. Gegen Petteweilr kam man allerdings etwas stotternd aus den Startlöchern, die Gäste führten sogar 3:2. Dann aber zog Kriftel auf 7:3 davon und gab diesen Vorsprung nicht mehr ab.

Gleich nach dem Wechsel gelangen zwei Tore zum 12:5, da war die Partie schon entschieden. Nach und nach schraubte Hofheim/Kriftel das Ergebnis von 15:9 auf 19:9 in die Höhe. Wieder beachtlich: Der Gegner hatte zwar sechs Torschützen für den Multiplikator, Kriftel aber deren neun, so dass der Sieg nach Torepunkten noch deutlicher ausfiel.

Es spielten: Cedric Schoenberg (3/Tor), Oskar Schichtel (1/Tor), Philip Härder (5), Sebastian Weber (1), Ben Niemeyer, Ben Mertes (1), Mika Weiner (2), Ben Breitling (2), Finley Johnscher (2), Julian Wiens, Janne Schirrmacher (6)

Männliche E2-Jugend: Hofheim/Kriftel – HSG Anspach/Usingen 22:18 (6:9), nach Torepunkten 198:90

Erneut Pausenrückstand mit viel Kampf aufgeholt

Das Genesungsfoto vor dem Spiel für den erkrankten Niklas Beimel, der sich im Krankenhaus befindet, sollte helfen, dem Spielkammeraden wieder schnell auf die Beine zu helfen. Die gesamte Mannschaft plus Trainerteam übermittelt alle guten Wünsche. Wie in den letzten Spielen zeigte das Heimteam beim Spiel 2 x 3 gegen 3 zu Beginn an Defizite. Beim 4:4 glückte nur einmal der Ausgleich, ansonsten hechelte man bis zur Halbzeitpause immer nur hinterher. Coach Helmut Eitel erinnerte, wie die Truppe das Ruder vor einer Woche im zweiten Durchgang herumriss. So war es auch dieses Mal: Mit unbändigem Kampfgeist und schnellem Umschaltspiel begann die Aufholjagd, und die Gäste aus dem Taunus waren plötzlich nicht mehr zu sehen. Das ging alles so schnell, dass sich sogar die gegnerische Trainerin die Augen rieb. Danach wurden einige taktische Wechsel vorgenommen, die Torwart Patrick Pfeffer gleich zu drei Treffern nutzte. Ein wurfgewaltiger Spieler der Gäste konnte zwar nie ganz ausgeschaltet werden, aber insgesamt hatte man den Gegner gut im Griff. Fast alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen und dadurch den klaren Punktsieg erringen.
Es spielten: Moritz Steffen (4), Marc Reuther (3), Nicolas Stommel (3), Clemens Hahn (3), Maximilian Kapp (3), Patrick Pfeffer (3), Johannes Roth (1), Luca Vogeley (1), Ole Mertes (1), Benedikt Kunz.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer