Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: Allgemein

Lemgo wird zum 1. Januar 2015 DHB- Regionalstützpunkt

Der TBV Lemgo informiert:

Christian Plesser weilte Mitte Dezember in Warendorf bei der DHB-Jugendtrainer-Tagung und dort galt es unter anderem, die letzten Details mit Wolfgang Sommerfeld, DHB-Nachwuchskoordinator, zu klären. Sommerfeld stellte bei seinem Besuch in Lemgo im Oktober die neuen Wege im Nachwuchsbereich des DHB vor.
Nun bekommt Lemgo die Möglichkeit, als Regionalstützpunkt Talente noch individueller zu fördern. Das Stützpunkttraining findet immer montags statt und federführend für die Einheiten ist TBV-Jugendkoordinator Christian Plesser, der gleichzeitig auch Trainer der Lemgoer A-Jugend-Bundesligamannschaft ist.
Folgende Spieler von Handball Lemgo nehmen ab Januar am Stützpunkttraining teil:
Jahrgang 1996: Lukas Zerbe
Jahrgang 1997: Sönke Brass und Jari Lemke
Jahrgang 1998: Tyrone Benjamin, Linus Greis, Niklas Hinsch und Melf Krause

Rubrik: BL-B Männer

MSG Schwarzbach – TV Hattersheim 35:35

Die TuS Kriftel berichtet :

Gerechtes Unentschieden vor beeindruckender Kulisse

(Spiel vom 21.12.2014)

Mit dem Unentschieden erhielt man einen Dämpfer im Kampf um die Spitzenplatzierungen der Bezirksliga B. Der Gast aus Hattersheim erkämpfte sich zu recht einen Punkt. Da staunten einige Spieler nicht schlecht: Mehr als 200 Fans hatten sich in der Schwarzbachhalle eingefunden, um den Derbyschlager zu genießen und für Gänsehautatmosphäre zu sorgen. Dementsprechend nervös starteten beide Seiten in die Partie, die Hattersheimer agierten mit einer sehr offensiven Abwehrvariante gegen den Schwarzbacher Mittelmann, die jedoch nicht die gewünschte Wirkung erzielte. Viele einfache Tore dank individueller Klasse und des Zusammenspiels mit dem Kreis erzielte der Gastgeber, das Spiel im Positionsangriff hingegen war erneut ausbaufähig. In der Defensive gelangen Hattersheim immer wieder einfache Tore durch Durchbrüche und Schlagwürfe.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

TG Sachsenhausen – MSG Schwarzbach 28:33

Die TuS Kriftel berichtet:

Ein souveräner Pflichtsieg

(Spiel vom 14.12.2014)

Durch einen letztlich ungefährdeten Auswärtssieg kann sich die MSG in der Spitzengruppe der Bezirksliga B festsetzen. Eine durchwachsene Leistung reichte ihr dabei, um den Vorletzten in Schach zu halten. Bis zum 8:9 konnte der Gastgeber gut mithalten, da die Schwarzbacher Lücken im Abwehrverbund offenbarten. Durch eine konzentrierte Phase rund um die 20. Minute konnten diese sich dann aber zum 9:14 absetzen, einen Vorsprung dem die Sachsenhausener das ganze Spiel hinterherliefen. Aufgrund teils wilder Abwehrschnitzer verkürzte Sachsenhausen zum Pausenpfiff noch auf 15:17.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) wB Jugend

Jugendbericht der TuS Kriftel

Die TuS Kriftel berichtet:

Weibliche B-Jugend: Kriftel – TV Idstein 23:11 (12:9)

(Spiel vom 16.12.2014)

Nur zwei Gegentore nach der Pause dank Merle

Das verlegte Spiel auf einen Dienstag sollte nochmal ein Kracher zum Jahresabschluss werden. Zu Gast war die Mannschaft des TV Idstein, die die letzten vier Spiele sehr deutlich gewinnen konnte. Ebenfalls spielt in dieser Mannschaft eine Torfrau aus der Hessenauswahl, der es mit Sicherheit zu verdanken ist, dass Idstein die wenigsten Gegentore im Moment hat.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Männer Nationalmannschaft

Handball-Weltmeisterschaft: Deutsche Spiele werden übertragen

Eigentlich will das Handball-Zeitung.de Redaktions-Team, wegen der „Schm …. Wildcard“, nicht über die WM berichten – aber da ICH persönlich es als EXTREM WICHTIG für den Handball erachte, dass es diese Medienpräsenz gibt, hier also nur von MIR! der Hinweis auf diesen Handball-World.com Artikel:

Sky Handball hat am Montag vor der Pressekonferenz des DHB bekanntgegeben, dass alle deutschen sowie österreischen Partien bei der Weltmeisterschaft in Katar live übertragen werden. Die Partien, die nicht von Sky im TV übertragen werden, wird es frei empfangbar im Livestream bei Sky.de geben

Rubrik: Landesliga HHV Mitte Männer

HSG VfR/Eintracht Wiesbaden II – HSG Hochheim/ Wicker 27:23

Hochheim nicht unterschätzen, so lautete die Devise unter der Woche und dies war auch einer der Hauptpunkte in der Kabinenansage.

(Spiel vom 20.12.14)

Die Mannschaft schien meine Worte als Trainer gehört zu haben, unheimlich konzentrierter Start ins Spiel, nach nur zwei Minuten stand es 3:0, alles schien so zu laufen, wie es sich jeder am Elsässer Platz vorstellte.

Knappe drei Minuten später stand es allerdings bereits 3:3, Dimitry Schwarz jagte einen sehenswerter Stemmwurf aus knapp zehn Metern in die Maschen und wir gingen wieder in Führung. Doch die Gäste aus Hochheim/ Wicker ließen sich nicht abschütteln, immer wieder schafften sie es zu verkürzen, oder gar auszugleichen. Rühmann und Siegfried auf Rückraum links und rechts waren einfach nicht unter Kontrolle zu bringen und erzielten alleine in Halbzeit eins acht der 13 Treffer der Gäste. In Minute 14 konnte die HSG HoWi sogar mit 8:9 in Führung gehen, mit verantwortlich dafür war sicher der gut aufgelegte Gästekeeper, der zahlreiche 100%er entschärfte. Mit drei Treffern in Folge setzten wir uns wieder auf 11:9 ab und es machte sich ein wenig Entspannung breit, konnte man doch hoffen, dass es so weiter geht. HoWi glich in Minute 28 allerdings erneut aus, es stand 12:12, nur noch zwei Minuten bis zu Halbzeit, in welche es schlussendlich mit einem Törchen Vorsprung für uns ging, 14:13.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Turniere

A1 und B1 des TBV Lemgo beim 25. Sauerland Cup

Der TBV Lemgo informiert:

Am 3. und 4. Januar 2015 findet bei der HSG Menden Lendringsen der 25. Sauerland Cup statt

„Der Sauerland Cup ist das beste Turnier in Deutschland, wir wollen uns beim Sauerland Cup für die Rückrunde einspielen und einige Sachen testen“ so Claus Sauerländer und Christian Plesser. Am 2.1.15 ist bereits am Nachmittag eine gemeinsame Trainingseinheit fuer die A1 und B1 angesetzt. Bei der A-Jugend werden definitiv noch Simon Lang und Pascal Schumann fehlen. Bei der B-Jugend fällt auf jeden Fall Nico Korbach mit einer Sprunggelenksverletzung aus.
Am Samstag morgen um 08.00 Uhr wird es noch ein gemeinsames Frühstück geben, danach fahren Thomas Kaesting, Christian Plesser, Claus Sauerländer (Anmerkung der HBZ-Redaktion: Na, das passt ja…) und Uwe Schmeckthal mit den Jungs Richtung Sauerland.

Teilnehmende mA-Jugendenteilnehmende mB-Jugenden

Rubrik: (Weiterlesen) Humor

Das Märchen vom modernen, erfolgreichen Jugendhandball und Hans im Handballglück

Es war einmal vor langer, langer Zeit, da lebte ein kleiner Junge namens Hans in einem kleinen Dorf unweit des Königsschlosses und direkt am Rande des dunklen und fürchterlichen Waldes. Eines Tages saß er vor dem Haus seiner Eltern, langweilte sich und überlegte, was er nur tun könne gegen die Langeweile. Plötzlich hörte er laute Rufe einiger Kinder, die sich ihm näherten, „was machst du so alleine Hans? Komm doch mit uns zum Handballtraining“. Hans überlegte nicht lange, warf sein Bündel über die Schultern und folgte den Jungs aus seiner Klasse. Mit funkelten Augen sah er die hell erleuchtete Halle mit den großen Glastüren und vielen, vielen Fenstern. Dort angekommen wurde er sehr freundlich und herzlich von einem älteren Jungen begrüßt, der sofort wissen wollte wer er ist, wie es dazu gekommen ist, dass er her gekommen ist und warum er bisher noch nicht da war, da die anderen Jungs ja schon seit über einem Jahr regelmäßig in diese helle Halle kommen würden. Am Anfang war es Hans etwas mulmig, da er nicht wusste, was er machen solle und wie er sich denn verhalten soll. Das wurde ihm aber gleich von den anderen Jungs genommen und er durfte direkt mit ihnen aufs Feld und bekam, wie selbstverständlich einen neuen Ball in die Hand gedrückt. Er freute sich riesig, dass die Menschen in dieser hellen Halle so freundlich zu ihm waren. Bei der Verabschiedung machten die anderen Kinder und der ältere Trainer einen Kreis um Hans und baten ihn, dass er doch beim nächsten Mal wieder mitkommen solle. Der tolle und nette Umgang gefiel ihm sehr und er sagte spontan zu.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Allgemein

TuS Kriftel Silvester-Cup mit Titelverteidiger und einigen Promis

Die TuS Kriftel informiert:

Schon wieder ist das Jahr fast zu Ende – und das heißt für die Handballer der TuS Kriftel: Es ist Silvester-Cup.

Das Sie- und Er-Turnier für Damen- und Herrenteams steigt am Samstag, 27. Dezember, in der Schwarzbachhalle. Los geht es um 16.30 Uhr. Ab 21.30 Uhr wird DJ Holly an den Plattentellern im Foyer für Stimmung sorgen. Gäste sind willkommen, zumal die Damen und Herren der TuS für Essen und Getränke sorgen werden.
Das Teilnehmerfeld ist schon voll. „Es lagen bereits Anmeldungen vor, da war die Einladung noch nicht draußen. Besonders unsere Herrenteams waren dieses Jahr zu unserer Freude sehr schnell“, berichten Silke Thielsch und Steffen Wipfler vom Orga-Team. „Hier hat auf jeden Fall der Spruch gepasst: ,Der frühe Vogel fängt den Wurm‘, denn wir mussten doch teilweise Mannschaften absagen, da wir eine maximale Kapazität von 2 x 8 Mannschaften nicht überschreiten können.“ Das Team, das in den letzten drei Jahren das „Triple“ geholt hat, wird dieses Jahr unter neuem Namen versuchen, den Titel zu verteidigen. Die Damen heißen „FantastISCHN“ und die Herren „Pingucrew“ (dahinter stecken wieder die Mixed Teams der Damen aus Mainz und Bretzenheim und die Herren aus Nieder-Olm). Die Handballer der TuS Kriftel freuen sich, dass sie auch dieses Jahr wieder namenhafte Spieler begrüßen können: Daniel Wernig (2. Liga TV Hüttenberg) hat wieder das Team „Incredibles“ zusammengestellt. Heiko Karrer (Ex-Nationalspieler) wird mit dabei sein. Die Veranstalter hoffen, dass Ex-Europameister Steffen Weber auch wieder am Start ist.
Die Teilnehmer im Überblick: Damen: FSG Sulzbach/Steinbach/Kronberg, HSG Hochheim/Wicker, HSG Sulzbach/Leidersbach, TV Hattersheim, HSG Grüne Socken/Rosa Hosen eV., FantastISCHN, FSG Sindlingen/Zeilsheim, FSG Goldstein/Schwanheim

Herren: TGS Cerveza, INCREDIBLES, Pingucrew, TSG Münster II, HSG Neuenhain/Altenhain, HSG Sindlingen/Zeilsheim, HC EL Gaucho, HSG Sulzbach/Niederhofheim

Rubrik: Turniere

Neujahrsturnier der TSG Eddersheim

Die TSG Eddersheim informiert:

Bereits am 3. Januar 2015 findet unser Neujahrs-Turnier in der Heinrich-Böll-Schule in Hattersheim statt.

Zu Gast sind folgende Teams:

FSV Mainz 05 (2. Bundesliga) – Meenzer Dynamites
HSG Sulzbach/Leidersbach (3. Liga Süd) – HSG Sulzbach/Leidersbach
SV Germania Fritzlar (3. Liga Ost) – SV Germania Fritzlar 1976 e.V.

Beginn: 11:00 Uhr
Eintritt frei!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

TV Erbenheim – MSG Flörsheim / Raunheim 27:21

Im letzten Spiel des Jahres noch ein Sieg für die Handballer des TV Erbenheim.

Nach zwei knappen Niederlagen gegen zwei gut besetzte Gegner trafen die TVE Spieler diesmal auf eine Mannschaft, die einige Ausfälle zu verzeichnen hatte. Der Gast hatte nach der Niederlage im Nachholspiel am Dienstag Abend seinen Trainer beurlaubt. So war zu befürchten, dass eine personell veränderte und durch den Wechsel besonders motivierte Mannschaft den Weg in die Fliedner Schule antreten würde. Wie erwartet, wurde die Mannschaft von Dietmar Nauheimer betreut, einige Spieler der 2. Mannschaft wurden ebenfalls akquiriert. Der TVE ging hochmotiviert in dieses wichtige Spiel gegen den Tabellennachbarn und startete durch zwei Tore von Marco Leitenberger mit 2:0. Doch die Kombinierten schlugen zurück und drehten das Spiel über 2:3 auf 5:7.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Männer Pokal

Pokalspiel: SG Saulheim – Sportfreunde Budenheim 36:37

Artikel unserer Weihnachtsaktion: Weiterlesen für alle!
Die HBZ-Bilderserie vom Spiel findet ihr nach weiterlesen …

Die Sportfreunde Budenheim berichten:

Die Sportfreunde Budenheim konnten sich im Finale um den Pokal des Handballverbandes Rheinhessen mit 36:37 (19:22) gegen den Oberligisten SG Saulheim durchsetzen und damit zum ersten Mal in der 59jährigen Vereinshistorie mit dem Titel krönen.


Die Vorzeichen der Partie waren alles andere als optimal, Aus dem Oberliga-Kader standen lediglich die beiden Torhüter Lukas Strüder und Michael Semdla sowie im Feld die beiden Routiniers Chris Roll und Marcus Quilitzsch zur Verfügung. Sportfreunde-Coach Axel Schneider machte aus der Not jedoch eine Tugend und berief mit Volker Schuster den Spielertrainer der zweiten Mannschaft sowie den Großteil seiner jungen Spieler in den Kader. Zunächst konnten die Saulheimer, bei denen die phasenweise blamable Leistung beim Ligaspiel vor einer Woche als zusätzliche Motivation diente, aus der mangelnden Absprache der Budenheimer „Rumpftruppe“ Kapital schlagen und setzten sich früh in Führung. Zu diesem Zeitpunkt war Michael Gruß die Lebensversicherung der Budenheimer, hielt diese mit neun Treffern im ersten Spielabschnitt in Reichweite. Und je länger die Partie dauerte, desto besser harmonierte der bunte Mix im Budenheimer Trikot. Über das 11:11 in der 16. Minuten spielten sich das Team in einen wahren Rausch, zeigte unter anderem mit einem Kempa-Trick seine spielerische Klasse und setzte sich kurz vor der Pause sogar auf 13:19 ab. Dann jedoch erholten sich die Saulheimer, Budenheim spielte eine doppelte Überzahlsituation denkbar schwach aus und rettete sich mit einem 19:22 in die Halbzeitpause.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

MSG Kastel/ Gustavburg – TSG Nordwest Frankfurt 33:26

Ein starke Halbzeit reichte

Förmlich auf letzter Rille bestritten wir gestern unser Spiel gegen die TSG Nordwest Frankfurt. Mit nur 8 Feldspielern angetreten, zeigten wir aber von Anfang an eine starke Leistung und bewiesen so erneut, dass wir unter dem Strich alle Mannschaften besiegen können.
Unsere Abwehr stand sicher, und im Tor war gestern ein stark aufgelegter Jegannath Arulnanthee. Zudem lief unser Angriff trotz nicht vorhandenem Mittelmann rund. So konnten wir ein ums andere Mal die Abschlussschwäche der Frankfurter nutzen und kamen so, über ein schnelles Angriffsspiel, zu leichten Toren. Und bis zur Halbszeit hatten wir dann schon so ein gutes 20:11 Torepolster einfahren können.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Allgemein

Handballdamen der TSG Eddersheim erhalten Sportplakette

Die TSG Eddersheim informiert:

Auf den Fotos zu sehen: das Hessenmeisterteam der Damen TSG Eddersheim sowie Bürgermeisterin Köster sowie dem 1. Vorsitzenden Andreas Marz

Nach dem Gewinn der Hessenmeisterschaft im Damenhandball 2014 und dem damit verbundenen Aufstieg in die 3. Bundesliga West, wurde die Damenmannschaft der TSG Eddersheim nun geehrt. Im Rahmen der Weihnachtsfeier der TSG Eddersheim ließ es sich die Bürgermeisterin der Stadt Hattersheim, Frau Köster nicht nehmen, der erfolgreichen Mannschaft die Sportplakette der Stadt Hattersheim zu überreichen. Auch der 1. Vorsitzende der TSG Eddersheim, Andreas Marz sprach einige lobende Worte an das gesamte Team. Beide Redner erwähnten die starke Leistungen der gesamten Mannschaft und die hervorragende Werbung für die Stadt Hattersheim, sowie den Stadtteil Eddersheim. Als Dankeschön überreichte Teammanager Heiko Pingel Frau Köster ein original Trikot der TSG Damen mit der Nr.8. Dieses Trikot wird die Bürgermeisterin dann wohl tragen, wenn sie das 3. Liga Team im neuen Jahr, auf einer Busreise begleiten wird.

Rubrik: Oberliga HHV wC-Jugend

wJSG Bad Soden/S./N. – HSG Wettenberg 24:17

C1 souveräner Sieger des Spitzenspiels

Die C1 ist nach dem Sieg gegen den Verfolger aus Wettenberg nun alleiniger Tabellenführer der Oberliga Mitte. So richtig wollte jedoch nach Spielende die große Freude nicht aufkommen, denn während des gesamten Spiels konnte die gewohnte Leistung nicht abgerufen werden. Auch schien bei unseren Mädels ein wenig die Luft raus zu sein, alle sehnten den verdienten Weihnachtsurlaub nach einer anstrengenden Vorrunde mit der teilweisen Dreifachbelastung C1 und B1/B2 sowie Bezirks- und Hessenauswahleinsätzen herbei. Der Sieg war jedoch nie in Gefahr, nach 12 Minuten führte die Mannschaft bereits 10:3 und beim 20:12 in der 38. Minute war das Spiel praktisch entschieden.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Interviews Jugend-Förderung mC-Jugend Oberliga RP/Saar

HBZ-Jugendförderung-Interview zur neuen Oberliga RH/RLP/S der C-Jugend von Bodenheim und Budenheim

Beide Vereine setzen bei der Jugendarbeit auf „Eigengewächse“; mit „Bodenumer“ und „Budenumer“ Jungs in der Oberliga

Michael Kleinmann im Handball-Zeitung-Interview mit Andreas Hannappel, C-Jugendtrainer des TV Bodenheim:

„Alle Spieler der jetzigen Mannschaft spielen mindestens seit der E-Jugend in Bodenheim, manche sogar schon länger. Es ist da keiner dazu geholten worden, sondern das sind alles „Bodenumer Jungs“ und da bin ich persönlich und natürlich der gesamte Verein extrem stolz drauf. 8 von 13 Spielern wohnen auch direkt in Bodenheim, die übrigen 5 kommen aus den direkten Nachbarortschaften.“

Michael Kleinmann (MK): Hallo Andi, die Vorrunde der neuen Oberliga ist jetzt gespielt, ihr steht aktuell auf Platz 10. Welche Bilanz zieht ihr nach der Hinrunde? Welche Erfahrungen konntet ihr in der neuen Oberliga für den Verein und die Mannschaft sammeln?

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Frauen Pokal

HVR Pokal: 1. FSV Mainz 05 II – SG Bretzenheim 20:38

Die HBZ-Bilderserie vom Spiel nach weiterlesen …

Erwartet hoher Klassenunterschied


Nachdem sich die 2. Liga Dynamites im Pokal schon festgespielt hatten, war ja klar dass die Oberliga-Dynamites diesmal ohne Verstärkungen aus der ersten Mannschaft gegen die starken Bretzenheimer antreten mussten.
Dabei konnten die Ischn selbst auch nicht vollzählig antreten und holten sich auch mit Pia Beismann, Selina Klump, Kim Quetsch und “Lexi” Flebbe 4 Mädels aus dem eigenen Nachwuchs (Jahrgänge 97 und 98) zur Verstärkung.
Und es kam wie es kommen musste – Mainz hatte kaum Chancen gegen die gute Deckung der Ischn. So verpufften die meisten Angriffe auch einfach an der Abwehr, während die Ischn im Konter immer wieder zu einfachen Toren kamen. Somit endete die erste Halbzeit dann auch erwartungsgemäß mit einem 6:20 Tore Vorsprung.
Die zweite Halbzeit nutzte Bretzenheims Trainer Thomas Zeitz dann aber um dem Nachwuchs Einsatzzeiten zu geben. Und natürlich kam es jetzt zu einem Leistungseinbruch auf Bretzenheimer Seite. Mainz kam nun über die Fehler der jetzt weniger eingespielten Ischn-Truppe viel einfacher zu leichten Toren, und konnte so verhindern dass die Ischn weiterhin in diesem Tempo davon zogen. Aber am Ende war es dann doch ein 20:38 Pokalsieg für Bretzenheim.
Und mit diesem Sieg sichert sich Bretzenheim gleichzeitig auch noch die Qualifikation zum DHB Pokal im Jahr 2015.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer Pokal

HVR Pokal: Saulheim – Budenheim 36:37

Budenheim mit dem glücklicheren Ende beim Pokal-Krimi

Zum Budenheimer Bericht mit unseren Fotos

Rubrik: 3. Liga Männer

TV Groß-Umstadt – HSC Bad Neustadt 22:24

Groß-Umstadt vergibt Chance zum Anschluss an das Mittelfeld

Das war schon ein sehr zerfahrenes Handballspiel, was die beiden Mannschaften da boten. Technische Fehler und Fehlwürfe auf beiden Seiten im Übermaß waren das Resultat zweier Teams, die beide sehr nervös und zuweilen konfus wirkten. Erst nach 3 Spielminuten fiel das erste Tor für Bad Neustadt, welches in der 5. Minute durch Groß-Umstadt ausgeglichen wurde. Nach 10 Spielminuten hieß es 3:3 und lediglich TVG Torhüter Thomas Bolling verdiente sich die Gesamtnote 1 plus, denn er hielt bis dahin bereits 8 Bälle. Doch trotz diesem bärenstarken Rückhalt, konnte der TVG daraus kein Kapital schlagen, zu harmlos wurden wieder einmal die Angriffe vorgetragen, kaum Tempo im Spiel und zaghafte, unsichere Torwürfe aus dem diesmal schwachen Rückraum zogen sich über die gesamte Spielzeit hin.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Landesliga HHV Süd Männer

HSG Maintal: Mike Fuhrig kein Trainer mehr

Es gibt einen Kommentar »

Die HSG Maintal trennt sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Mike Fuhrig und dem sportlichen Leiter Kazimir Balentovic.

HSG Maintal: „Damit reagieren wir auf die aktuelle Tabellensituation und die anhaltende Leistungsschwäche der Männer  in der Landesliga Süd.“

Rubrik: Frauen Pokal

HHV-Pokal Gruppe 2 Frauen

Oberurseler Damen in der Wiesbadener „Gud Stubb“ obenauf.

Alle HHV-Pokal Frauen-Gruppen im SIS

Rubrik: Männer Pokal

HHV-Pokal Gruppe 4 Männer

TG Schierstein – SG Bruchköbel 16:29
TV Lampertheim – TV Gelnhausen 16:23
SG Bruchköbel – TV Lampertheim 26:15
TV Gelnhausen – TG Schierstein 32:8
TG Schierstein – TV Lampertheim 18:19
SG Bruchköbel – TV Gelnhausen 17:21

1. TV Gelnhausen 76:41 6:0
2. SG Bruchköbel 72:52 4:2
3. TV Lampertheim 50:67 2:4
4. TG Schierstein 42:80 0:6

Alle HHV-Pokal Männer-Gruppen im SIS

Rubrik: Frauen Pokal

SG Bretzenheim beim Pokal Finale in Saulheim

Sonntag 21.12.2014 um 14 Uhr in RHZ Saulheim

Am Ende eines langen Spieljahres 2014 treffen wir im Pokalfinale auf das Reserveteam von Mainz 05.

Die ersten Partien bestritt unser 3. Damenteam von Trainer Thomas Riegert und siegte Runde für Runde. Wir finden es sehr klasse, wie stark sich unsere Rheinhessen-Mädels momentan präsentieren und danken für die ersten Spiele, die sie absolviert haben.
Ab dem Halbfinale übernahmen unsere 1. Damen und qualifizierten sich für das Finale. Leider wird das Team von Thomas Zeitz nicht vollständig antreten können.
Zur Unterstützung sind deshalb Pia Beismann, Selina Klump, Kim Quetsch und „Lexi“ Flebbe aus der A Jugend dabei. Bei Vera Martens und Cosima Albrecht vom Oberligateam wird spontan entschieden, ob sie spielen können.
Wir wollen mit dem Pokalsieg den Einzug in die DHB Pokalrunde 2015 klarmachen. Trotzdem sind wir gewarnt und uns erwartet ein heißes Duell!
Über lautstarke Unterstützung würden sich unsere Mädels sehr freuen!

Rubrik: Frauen Pokal

Pokalfinale der Frauen und Männer im HVR-Pokal

Es gibt einen Kommentar »

Gespielt wird am Sonntag, den 21.12.2014 auf „neutralem Boden“ im Ritter-Hundt-Zentrum Saulheim, Am Westring, 55291 Saulheim:

14.00 Uhr Finale Frauen
Mainz 05 II – Bretzenheim
16.30 Uhr Finale Männer
Saulheim  – Budenheim

Der 1. FSV Mainz 05 Handball informiert:

Finale als Jahresabschluss – Oberliga-Dynamites haben gegen „Noch“-Drittligist Bretzenheim nichts zu verlieren

Die kritischen Stimmen zur jetzigen Form des HVR-Pokals sind nicht wenige. Für viele Vereine ist die jetzige Austragungsform und Struktur dringend Reform bedürftig und wenig interessant oder attraktiv.
Doch die 05erinnen sind stolz darauf, dass sie es trotz diverser Ausfälle und Doppel- bis Dreifach-Belastung mit ihrem Team über drei klare Siege bis ins Finale geschafft haben. Jetzt wartet aber getreu seit zwei Runden nach dem Motto „alle Jahre wieder“ mit der SG Bretzenheim das ranghöchste Team unterhalb der HBF-Ebene auf die Oberliga-Dynamites.
Nikoletta Humm: „Bretzenheim ist der aktuelle Tabellenführer der 3. Liga West und will in die 2. Liga aufsteigen. Sie haben mit dieser Mannschaft bereits erfolgreich in der aktuellen DHB-Pokalrunde gespielt. Wir haben in diesem Spiel nichts zu verlieren, können völlig ohne Druck spielen und werden wieder versuchen, diesen starken Gegner so lange wie möglich zu ärgern.“

Rubrik: Allgemein

WE ARE BACK !!!

Nach dem von uns VÖLLIG! unverschuldeten „TOTALEM Daten-/Webseiten-/E-Mail-/ Vertrags … !!! -Verlust“ in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (18.-19.), verursacht durch unseren bis her noch Provider 1&1, sind wir jetzt wieder mit einem Vollbackup (Stand. 16. Dezember) online.
Auch sind wir jetzt endlich wieder unter unseren bekannten E-Mailadressen erreichbar.

Da allerdings auch, ebenfalls unverschuldet unsererseits, quasi der gesamte Mailverkehr verloren ging, erscheinen Artikel die nach dem dem 16. eingepflegt wurden nicht und sind von uns jetzt auch nur noch schwer zu rekonstruieren.
Also wenn ihr etwas von euch vermisst, bitte einfach noch mal schicken – wir stellen es dann wieder wie gewohnt schnellstmöglich on.

Euer Team der Handball-Zeitung

PS.: Auch das Forum steht jetzt wieder mit Stand 16. Dezember zur Verfügung …

Rubrik: (Weiterlesen) Interviews Jugend-Förderung

HBZ-Jugendförderung-Interview mit Pascal Hens

Es gibt einen Kommentar »

Die Entwicklung vom Jugendspieler und Kasteler Bub zum erfolgreichen Bundesliga- und Nationalspieler

Michael Kleinmann im Handball-Zeitung-Interview mit „Pommes“, Welt- und Europameister, Kapitän vom HSV Hamburg

Alle Fotos sind aus dem Familienarchiv…

„Die größten Förderer sind natürlich immer noch die Eltern! Denn wenn ich zurückdenke, muss ich ein riesen Dankeschön an all die Eltern geben, die uns Kinder damals schon jedes Wochenende (teilweise um 9 Uhr morgens) zu den Auswärtsspielen gefahren und unterstützt haben!“

Michael Kleinmann (MK): Hallo Pascal, herzlichen Dank, dass du trotz der knappen Zeit und kurzen Nächte durch die Geburt deiner Tochter dich für die Handball-Zeitung.de zur Verfügung stellst und uns von deiner Entwicklung und deinem Werdegang für die Jugendförderung berichtest. Persönlich freue ich mich sehr, dass ich das Interview mit dir machen darf, da unsere Familien ja seit Jahrzehnten befreundet sind.
Den Schwerpunkt vom Interview möchte ich für unsere vielen jungen Leser und Jugendverantwortlichen auf deine Entwicklung legen „vom Jugendspieler und Kasteler Bub zum erfolgreichen Bundesliga- und Nationalspieler“, aber dazu kommen wir gleich.
Bitte berichte uns kurz, wie es deinem Körper geht und zu deiner aktuellen Situation beim HSV Hamburg, dein Vertrag läuft im Sommer 2015 aus. Führst du schon Gespräche über eine Vertragsverlängerung und möchtest du weiterspielen, oder steht für dich jetzt schon fest, die aktive Handballkarriere 2015 zu beenden?

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen

1.FSV Mainz 05 – SGH Rosengarten- Buchholz 25:29

Es gibt einen Kommentar »

Zu unserem Artikel mit der Bilderserie

Der 1. FSV Mainz 05 Handball berichtet:

Vier aus Sechs im Dezember erreicht – 25:29 Niederlage gegen Tabellendritten

Foto: Meilke Schmelzer

Gerne hätten sie sich mit weiteren zwei Punkten von Meike Schmelzer verabschiedet, doch leider sollte es gegen den Tabellendritten SGH Rosengarten-Buchholz auch diesmal nicht klappen. Dennoch können sich die 05erinnen hochgehobenen Hauptes gemeinsam mit Meike in ihrem vorerst letzten Spiel von ihren Fans verabschieden. Bei der 25:29 Niederlage war vor allem die Abschlussschwäche und das zu späte Aufwachen der Meenzer Dynamites entscheidend.

„Wirklich schade, aber wir sind heute einfach nicht reingekommen in das Spiel“, so Schmelzer, die nun wieder in Vollzeit zum Erstligisten Thüringer HC zurückkehren wird. Dennoch überlegt bei ihr und dem Team die Zufriedenheit: „Vier von sechs möglichen Punkten sind ja ganz gut. Und es waren vier wirklich wichtige Punkte.“ Meike Schmelzer sorgte noch zum Abschied für ein besonderes Highlight und belegte ihr Torfrauen-Talent als sie mit famoser Parade eine 100%-Chance vereitelte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

TG Schierstein-TG Eltville 13:21

Enttäuschender Jahresabschluss der TG

Das hatten sich das Team und die wieder vielen Zuschauer (darunter sehr viele Kinder der TG-Jugend) am Sonntagabend sicher anders vorgestellt. Mit einer 13:21 Niederlage gegen die TG Eltville verabschiedete sich das Team der TG nicht gerade ruhmreich vom eigenen Publikum aus der bis dato gut verlaufenen Hinrunde der Saison 2014/15. Da half auch der ausgeschenkte Glühwein für die Erwachsenen und die ausgeteilten Süßigkeiten-Packs unseres unermüdlichen Helferteams um Brigitte Gardoll, Maria und Erika Horcher nicht drüber hinweg.
Glückwunsch an die TG Eltville, die mit einer couragierten Mannschaftsleistung völlig zu Recht beide Punkte aus dem Schelmengraben entführte. Die TG konnte letztendlich nicht die Ausfälle von Abwehrchef Lukas Hunstein (dicker Knöchel), Sebastian Häuser (in Anfangsphase umgeknickt und mit Innenbanddehnung ausgeschieden) und Swen Unger (Auto-Panne) nicht kompensieren. Da zudem Jan Künzl, Nils Moller und Patrick Leukel angeschlagen in die Partie gingen, war diese Hypothek zu groß. Bis zum 12:13 hielt die TG noch mit, doch dann brachen alle handballerischen Dämme.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Darmstadt Frauen

TGB Darmstadt II – TV Bischofsheim 22:12

Kein so schlechtes Spiel, aber…

Am vergangenen Samstag fand das Spiel der Bischofsheimer Damen in Darmstadt statt. Leider wurde diesmal der Anfang ein bisschen verschlafen und die Gastgeber konnten recht schnell auf 5:1 davonziehen. Das Spiel wurde dann zwar besser, aber zu viele Fehler luden die Darmstädterinnen zu Gegenstößen ein, die diese auch nutzten. So war dann nach 22 Minuten beim Stand von 11:4 eigentlich das Spiel schon verloren. Aber mit guter Moral und dann auch endlich einem sicherem Spiel wurde nochmal eine kleine Aufholjagd gestartet. Dann ging es nur mit 4 Toren Rückstand in die Pause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

MSG Niederhofheim/ Sulzbach – TG Kastel 23:34

Kastel verabschiedet sich mit Sieg aus dem Jahr 2014

Im letzten Spiel für dieses Jahr verabschiedeten sich die Handballer der TG Kastel mit einem souveränen 23:34 (10:19) Auswärtserfolg über die Spielgemeinschaft aus Niederhofheim/Sulzbach und konnten somit den zweiten Tabellenplatz sichern.
Kastel begann mit viel Tempo, welches der Gegner von Anfang an nicht mitgehen konnte. Schnell lag man 5:1 in Front. Im Angriff ließ man den Ball schnell laufen und kam immer wieder frei zum Torabschluss. In der Abwehr hatte man mit Michael Finger einen starken Rückhalt im Tor, der den Gegner an den Rand der Verzweiflung trieb. Nach 10 Minuten bäumte sich der Gegner noch einmal auf, konnte bis auf 6:9 verkürzen, doch im Anschluss zog Kastel das Tempo noch einmal an und zog bis zur Halbzeitpause vor entscheidend davon. Krönender Abschluss der ersten Halbzeit war der direkt verwandelte Freiwurf von Kai Müller.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

MSG Kronberg/ Steinbach/ Glashütten – HSG BIK Wiesbaden 32:36

Vorne hui, hinten pfui – 2 Punkte

Die HSG BIK Wiesbaden gewinnt ihr letztes Spiel vor der Winterpause bei der Spielgemeinschaft Kronberg/ Steinbach/ Glashütten. Das Ergebnis ist zufriedenstellend, die Leistung war es über weite Strecken nicht.
Die Wiesbadener traten etwas ersatzgeschwächt an. Christoph Jordan, Christian Seifert und Johannes Kamprath wurden von Dennis Brahm (reaktiviert) und Christian Stryck (zweite Mannschaft) ersetzt. Ferdi Coskun ging zudem angeschlagen in die Partie. Aber auch der Gegner hatte mit Personalproblemen zu kämpfen und verstärkte die Breite mit einigen A-Jugendlichen und Spielern aus der zweiten und dritten Mannschaft.
Die erste Halbzeit hatte mehr etwas von einem C-Jugendspiel, als von einem Bezirksoberliga-Herren-Spiel. Beide Teams fokussierten sich auf den Angriff und ließen die Deckung hinten anstehen. Die HSG BIK war im ersten Durchgang die bessere Mannschaft, verpasste es aber immer wieder sich entscheidend abzusetzen. Patrick Morgenstern spielte auf Linksaußen eine hervorragende erste Halbzeit und sorgte zusammen mit seinem Bruder Renè und Niklas Schmidt im Angriff für die entscheidenden Impulse. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde endlich eine vier-Tore-Führung herausgespielt, nur um in den letzten 30 Sekunden zwei Tore in Folge zu fangen und es wieder eng zu machen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

TSV Auringen – HSG BIK Wiesbaden 3 28:28

Ein ausgeglichenes Spiel mit einem ausgeglichenen Ergebnis, so mag es der neutrale Beobachter sehen. Bei den beteiligten Mannschaften war die Wahrnehmung eine andere.

Die Heimmannschaft bejubelte den in letzter Sekunde gesicherten Punkt, die Gäste haderten wegen der eigenen Fehler und dem damit verbundenen Punktverlust.
Die HSG musste mit einer dezimierten Mannschaft antreten, die zudem in dieser Zusammensetzung noch nie zusammengespielt hatte. Nach der 2:0- Führung der Auringer hatte man jedoch die Anfangsnervosität abgelegt und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Ballverluste und unvorbereitete Würfe der BIK- Spieler erlaubten es den Hausherren allerdings auf Tuchfühlung zu bleiben.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend

TuS Nordenstadt – MJSG Schwalbach/ Niederhöchstadt 33:32

Nordenstadter C1 gewinnt das letzte Spiel der Hinrunde gegen die MJSG Schwalbach/ Niederhöchstadt

Am vorletzten Wochenende bestritt der TuS Nordenstadt sein letztes Hinrundenspiel in der Sporthalle des Berufsschulzentrums in Wiesbaden. Die Nordenstadter Mannschaft geriet aber trotz bester Voraussetzungen von Beginn an ins Hintertreffen. Starke Gäste aus Schwalbach/ Niederhöchstadt machten es dem TuS äußerst schwer sich zur Wehr zu setzen und dem Spiel den eigenen Stempel aufzudrücken. Bis auf vier Tore Abstand, in einem schnellen und körperbetonten Spiel, zogen die Gäste immer wieder in Front. Spielgestalter Max Schäfer konnte aber wichtige Treffen setzen und seine Mitspieler immer wieder motivieren. Die Mannschaft und die Fans mussten auch noch zahlreiche Pfosten und Lattentreffer der Nordenstadter mitansehen. Im Tor gab Dominik Knoop sein Debüt, dem aber bei den starken Würfen der Gäste in der ersten Halbzeit kaum eine Chance blieb. Das Publikum sah trotz eines 4 Tore Pausenrückstandes eine bessere Einstellung des Teams, als vor einer Woche bei der Auswärtsniederlage in Bad Camberg.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Männer Rheinhessenliga

HSV Sobernheim – SG TSG/DJK Bretzenheim 31:34

Sobernheim bleibt gutes Pflaster für SG Herren

Mit 3 Siegen aus den letzten 3 Spielen gegen den HSV Sobernheim trat die 1. Herrenmannschaft der SG Bretzenheim die Reise zum schwierigen Auswärtsspiel in der Rheinhessenliga an. Die Mannschaft wollte unbedingt Punkten um sich vor der Weihnachtspause noch etwas Luft zum Tabellenkeller zu verschaffen und beruhigt die freien Tage zu genießen.

Die Anspannung war der Mannschaft deutlich anzumerken und schnell lag man mit 0:3 in Rückstand. Erst ab der 5. Spielminute kam man vor allem dank des immer stärker werdenden Florian Körber im Tor etwas besser in tritt und glich einige Minuten später zum 4:4 aus. Doch der Spielfluss der Bretzenheimer blieb weiter sehr zäh und die Wende im Spiel kam überraschenderweise von der Tribüne. Matthias Zink wurde in der 20. Minute nachnominiert und warf in den letzten 10 Minuten der 1. Halbzeit noch 5 Tore. Der Rest der Mannschaft bekam davon sichtlich nochmal einen Schub und so konnte man sich bis zur Pause noch auf 13:17 absetzen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

TSG Ober-Eschbach II – TV Erbenheim 33:30

Die TSG konnte im Gegensatz zur Vorwoche 14 Spieler aufbieten.

Drei davon sollten letztlich auch den Unterschied ausmachen, erzielten zwei von ihnen doch zusammen 17 Tore und ein anderer konnte in den letzten Minuten zwei Siebenmeter parieren. Erbenheim zeigte die geforderte Wachsamkeit zu Beginn des Spiels und konnte den Gegner auch direkt mit einer geänderten Taktik überraschen. Beim Stand von 2:6 die Auszeit der Heimmannschaft und die drei angesprochenen Wechsel. Nun lässt sich der TVE aus dem Konzept bringen. Im Angriff wird vehement eine Strafe für den Gegner gefordert, die Folge: eine gelbe Karte und Ballbesitz für den Gegner. Schnell geht die Heimmannschaft in Führung, aber Erbenheim kontert und führt 50 Sekunden vor der Pause, 17:19, Auszeit Erbenheim. Es wird ein Spielzug angesagt, doch der extra hierfür eingewechselte Spieler begeht unbedrängt bei 10m einen Schrittfehler. Zum Glück kein weiteres TSG Tor vor der Pause, dafür aber direkt nach dieser 19:19.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Wiesbaden West Frauen

FSG Erbenheim/ Breckenheim II gegen TG Kastel II 15:29

Gestärkt von der starken Leistung gegen Eppstein aber auch geschwächt beim dritten Spiel innerhalb einer Woche, mussten die Damen II der FSG Erbenheim/ Breckenheim II am Sonntagabend gegen die Mannschaft aus Kastel II ran.

Man wusste vor Beginn des Spieles bereits, dass die Mädels aus Kastel nicht zu Unrecht weiter oben in der Tabelle angesiedelt sind. Für viele in der Liga ist die Mannschaft aus Kastel mit eine der Besten. Trotzdem wollte man gestern an die Leistung vom Donnerstag anknüpfen und mit allen, uns zur Verfügung gestellten, Mittel kämpfen.
Während man auf eine Stammspielerin verzichten musste, konnte man heute auf die Hilfe von Franziska Merten zählen.
Man begann wie man am Donnerstag aufgehört hatte. Im Angriff (unserem bisherigen Sorgenkind) gelang es uns immer wieder durch schöne Eins-gegen-Eins Situationen frei zum Torwurf zu kommen. Außerdem gelang es uns durch schnelles Druckspiel unsere Außen gut freizuspielen. Besonders hervorzuheben ist heute Anna Pfirrmann die auf Linksaußen eine Klasse Leistung zeigte und auch in der Abwehr zu den stärksten zählt.
In der Abwehr hatte man zu Beginn des Spiels noch einige Probleme gegen die Rückraumspielerinnen von Kastel. Durch körperliche Defizite, gelang es uns nicht die Rückraumlinke in den Griff zu bekommen.
Aber es gelang uns über 30 Minuten das Spiel offen zu gestalten und mit dem Gegner mitzuhalten. Es war eine ausgeglichene Partie in den ersten 30 Minuten mit der die Damen auch gestern wieder zeigten, was sie alles können.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer