Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Stephan Schreiber wird Handball-Abteilungsleiter des TV Wallau…

…wenn der TV Wallau in seiner Jahreshauptversammlung am 25.Mai der Abstimmung der heute Anwesenden 20 stimmberechtigten Mitglieder der Handballabteilung der SG Wallau zustimmt.

Kompliziert….

Demnach wurden heute  jeweils mit sehr großer Mehrheit – wie auch bei Schreiber – folgende in der Satzung des TV Wallau für eine Abteilung notwendige Positionen gewählt:

Stellvertretender Abteilungsleiter: Günter Arnold
Kassenwart: Eugen Krey
Schriftführer: Herbert Neumann
Jugendwart: Michael Clement

Es gab für alle Posten keine Gegenkandidaten.

Vorher wurde von den 20 anwesenden Stimmberechtigten folgende Vorschläge entschieden, die dem TV Wallau vorgetragen werden:

– Die  Handballer werden aus der SG Wallau Spielbetriebs gGmbH ausgegliedert.
– Die SG Wallau Spielbetriebs gGmbH wird aufgelöst.
– Alle Handballer (und Mannschaften) „wechseln“ zum TV Wallau.
– Dem Gesamtverein und Präsidium des TV Wallau wird vorgeschlagen, sich im Handballbereich mit dem TuS Massenheim als HSG Wallau/ Massenheim zusammen zu tun.

Die ganzen diesbezüglichen Vorgespräche wurden schon geführt, der TuS Massenheim hat dem Letzteren schon zugestimmt. Der Vorstand des TV Wallau muss all dem zustimmen, die Mitgliederversammlung des TV Wallau zu 3/4 . Davon wird ausgegangen.

Formell ruht derzeit die Handballabteilung des TV Wallau, sie wird quasi „wiederbelebt“, was aber einer Neugründung der Abteilung nahezu gleich kommt.

Laut Stephan Schreiber sieht die Einigung mit dem TuS Massenheim bezüglich der HSG Wallau/ Massenheim vor, dass es zwei Ausschüsse gibt:

a) Finanz-Ausschuss unter Regie des TuS Massenheim (3 Mitglieder des TuS Massenheim, 2 Mitglieder des TV Wallau, einer davon soll Rainer Hauzel werden, der sich auch um Sponsoren-Gelder kümmern will).
b) Sport-Ausschuss unter Regie des TV Wallau (2 Mitglieder des TuS Massenheim, 3 Mitglieder des TV Wallau, einer davon soll Jens Ehrmann werden).

Für die HSG Wallau/ Massenheim gibt es laut Stephan Schreiber bereits einen Vertrags-Entwurf sowie eine Budget-Planung.

Nicht satzungsgemäß vorgeschrieben wurde von den stimmberechtigten Anwesenden Dirk Bimmerlein als Schiedsrichterwart des TV Wallau bestätigt und würde damit seine Tätigkeit (vorher SG Wallau) fortführen.

Kein sportliches Konzept bisher

Stephan Schreiber machte klar, dass es noch kein sportliches Konzept gäbe, da ja die Entscheidung des Zurückziehens der Drittliga-Mannschaft noch frisch sei.

Es gibt noch keinen Trainer für die erste Mannschaft in der Bezirksliga A, auch die Spielerfragen sind ungeklärt.

Finanzielle Situation

Die Geschäftsführer der SG Wallau Spielbetriebs gGmbH Markus Abels und Uwe Ströhmann sowie Stephan Schreiber bestätigten auf Nachfrage, dass die HSG Wallau/ Massenheim „mit einer schwarzen Null“ startet und von den Verbindlichkeiten der SG Wallau Spielbetriebs gGmbH nicht tangiert wird. Es gäbe auch keine Altlasten aus alten Wallau/ Massenheimer Zeiten, die die neue HSG Wallau/ Massenheim beträfen.

Die Finanzierbarkeit einer eventuellen Teilnahme der A-Jugend an der Jugend-Bundesliga sieht Schreiber als gesichert an, was auch vom Kassenwart in spe Eugen Krey und vom Stellvertretenden Abteilungsleiter in spe Günter Arnold unwidersprochen blieb.

Letzter Drittliga-Spieltag

Dieser wird ohne Rahmenprogramm, Verabschiedungen etc. ablaufen, mit der Ausnahme, dass die C-Jugend der SG Wallau für die Vize-Hessenmeisterschaft geehrt wird.

Sonstiges:

Mit Ausnahme der weiblichen D-Jugend wird die HSG Wallau/ Massenheim vorerst nur männliche Teams haben.

Schlusswort:

Am Ende sprach Stephan Schreiber den beiden Geschäftsführern Uwe Ströhmann und Markus Abels seinen Dank aus und bedauerte, dass die Leistungen der beiden über viele Jahre zwischenzeitlich  in der Öffentlichkeit nicht die Würdigung bekämen, weil leider die Ereignisse der letzten Monate den Fokus der Wahrnehmung bestimmten.

Bereits zuvor hatte Stephan Schreiber betont, dass er auch die neue Herausforderungen mit Herzblut angehen wird und superfroh über die Zusammensetzung der Führungscrew in spe sowie über die positiven Gespräche und Einigung mit dem TuS Masssenheim sei.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Der erste Kommentar ist online:

  • Frankfurter Neue Presse

    Dr. Volker Stingl, Präsident des TV Wallau, knüpft allerdings die Rückführung an eine klare Bedingung: „Das Interesse, die Abteilung zurück zu holen, ist da. Wenn sie in den Verein zurückwill, darf es keinen bezahlten Handball mehr geben. Die Abteilung muss so wirtschaften wie alle anderen Abteilungen auch.“ So soll auch Bundesliga-Handball der Jugend nur dann möglich sein, wenn die Abteilung die Kosten mit Sponsoren decken könnte. „Wir müssen in dieser Hinsicht klar nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten schauen“, erklärte Dr. Stingl.

    Laut Dr. Volker Stingl stehen Gespräche an, wie die Abwicklungsmodalitäten der GmbH geregelt sind. „Es dürfen keine Kosten damit für uns verbunden sein“, macht der amtierende Präsident deutlich. Zwischen ihm und dem Insolvenzverwalter Dr. Lason Gutsche soll es in Kürze zu einem Gespräch kommen, in dem diese Fakten geklärt werden sollen.

    http://www.fnp.de/sport/main-taunus-kreis/Entscheidung-ueber-Handballer-faellt-am-25-Mai;art800,854011


Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer