Handball-Zeitung

    Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Testspiel/-Gegner Spieler/Trainer sucht/gesucht ...

Was ist neu im Forum?

 Das letzte Posting ist vom Donnerstag, 15. Januar:
  Eine Antwort zu: "Eintrittsgelder" :
    70,- Euro werden derzeit verlangt für einen guten Sitzplatz zum ausverkauften DHB-Pokal 1/ ... •"

Rubrik/Liga: Gerüchteküche Landesliga HHV Mitte Männer

Heuss, Luft & Quandt nach Breckenheim

Es zeichnet sich ab, dass nach Saisonende drei Mann innerhalb der HHV-Landesliga Mitte vom TV Idstein zum TV Breckenheim wechseln: Tim Heuss, Fabian Luft und Dennis Quandt.


Heute von Günni Rodius berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Bundesliga mA Jugend

HSG Wiesbaden – Nickelhütte Aue

Zum Tabellen-Nachbarschaftsduell kommt es in der mA Bundesliga Ost am Sonntag. Um 17.00 Uhr ist Aue zu Gast.
Um die Chance zu wahren, auch in der kommenden Saison wieder in der A-Jugend-Bundesliga vertreten zu sein, ist für beide Teams ein Sieg Pflicht.

SIS


Heute vom HBZ Redaktions-Team veröffentlicht.


   

Ein Kommentar zu "HSG Wiesbaden – Nickelhütte Aue":

Rubrik/Liga: 3. Liga Frauen

SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim – TSG Eddersheim 25:25

Die TSG Eddersheim berichtet:

3. Liga Dame der TSG Eddersheim gelingt Sensation

Am 16. Spieltag der 3. Liga West gelang der jungen Mannschaft der TSG Eddersheim beim souveränen Spitzenreiter aus Mainz/Bretzenheim ein 25:25 Unentschieden. Mit diesem Punktgewinn überraschten die TSG Mädels den haushohen Favoriten und die gesamte 3. Liga. Mit 17:15 Punkten liegen die Eddschmer Mädels weiterhin im Mittelfeld, Bretzenheim bleibt mit 26:4 Punkten Spitzenreiter.

Gut 300 Zuschauer, darunter ca. 75 Fans der TSG Eddersheim, gaben dem Rhein Main Derby den passenden Rahmen. Die Rollen waren klar verteilt, hier der Spitzenreiter aus Bretzenheim, besetzt mit etlichen erfahrenen Spielerinnen, dort der Aufsteiger aus Eddersheim, mit zehn in der eigenen Jugend ausgebildeten Spielerinnen.

In den ersten 10. Minuten entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, beide Abwehrreihen schenkten sich nichts und so stand es 5:4 für Bretzenheim. Nun setzte sich der Spitzenreiter bis zur 15. Minute auf 8:5 ab, die TSG ließ sich aber nicht entmutigen und innerhalb von fünf Minuten stand es 8:8. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit wurde von beiden Teams die Abwehrarbeit eingestellt, die TSG profitierte etwas mehr davon und konnte mit einer knappen 15:14 Führung in die Pause gehen. Ganz entscheidend war in dieser Phase Jana Schmidt, die alle ihre 7 Tore in der ersten Halbzeit erzielte.

Trainer Tobias Fischer:” In den ersten 30 Minuten hat meine Mannschaft sehr Diszipliniert gespielt, stark gekämpft aber auch schöne spielerische Elemente gezeigt. Unsere taktischen Maßnahmen in der Abwehr haben gut funktioniert, da haben wir Bretzenheim etwas den Zahn gezogen.”
• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!


Heute vom HBZ Redaktions-Team veröffentlicht.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: 3. Liga Männer

HSC Bad Neustadt – TV Groß-Umstadt 32:27

Groß-Umstadt sieglos

Das war mal wieder so ein Spiel, bei dem man gerne den Konjunktiv bemüht und trefflich schreiben könnte: Hätte der TVG seine Anfangsführung (1:4 in der 4. Minute) halten und ausbauen können, hätte der Rückraum besser getroffen (nur 45 % Trefferquote), hätte See den 7 Meter in der 44. Minute verwandeln können, hätten die Schiedsrichter nicht die umstrittene Zeitstrafe gegen Paul in der 55. Minute gefällt und hätte Brunner in der 57. Minute völlig freistehend vom Kreis zum Anschluß von 29:28 getroffen – dann wäre das Spiel womöglich anders ausgegangen. Aber das hilft alles nicht, so ist es nun einmal und damit hat der TVG erneut ein wichtiges Schlüsselspiel gegen einen Tabellennachbarn verloren und steht weiterhin auf einem gefährlichen Tabellenplatz 13, während sich Bad Neustadt mit dem Sieg ordentlich Luft verschaffen konnte. • Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!


Heute von Michael Blechschmitt berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TGS Langenhain – TSG Münster II

Am Sonntag um 16.00 Uhr empfängt der BOL-Dritte den Vierten. Auf beiden Seiten stehen viele gute Akteure, sowohl namhafte erfahrene mit allen Wassern gewaschene Cracks als auch bekannte aufstrebenden junge talentierte Nachwuchsspieler.

Es wird sehr interessant sein, wie die Trainer Uwe Krollmann und Matthias Hieronimus ihre Mannschaften auf die Partie zum Abschluss der Hinrunde einstellen werden..

SIS


Heute von Günni Rodius berichtet.


   

Ein Kommentar zu "TGS Langenhain – TSG Münster II":

Rubrik/Liga: 3. Liga Frauen

TSG Ober-Eschbach – TSV Bayer Leverkusen II 27:28

Juniorelfen im Schlussspurt zum glücklichen Auswärtssieg in Ober-Eschbach

„Auswärtssieg! Auswärtssieg!“, skandierten die mitgereisten Fans und die Mannschaft nach dem Schlusspfiff. Der 27:28 (14:14)-Erfolg bei der TSG Ober-Eschbach sorgte bei den kleinen Elfen aus Leverkusen für glückliche Gesichter. „Glücklich“ ist auch der richtige Begriff, denn nach rund fünfzig Spielminuten schien ein Erfolg in weiter Ferne, als die Rheinländerinnen mit 24:19 im Hintertreffen lagen. Erst ab diesem Zeitpunkt drehte der Aufsteiger gegen den Zweitligaabsteiger auf, der bis dahin vor allem den Angriff der Rheinländerinnen vor Probleme stellte und erfolgreich das Tempo verschleppte. Die Gästefans mussten aber bis zur letzten Minute um die Punkte zittern, bis Anne Pommeranz, nach schöner Einzelleistung, der entscheidende Treffer zum 27:28 gelang, der letzte Angriff der Gastgeber verpuffte und der Jubelgesang angestimmt wurde. • Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!


Heute von Christian Hentschel berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Bundesliga mA Jugend

HSG Schwanewede/Neuenk.HSG – Handball Lemgo 25:37

Sieg gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen

Die Lemgoer Jungs kamen vor 500 Zuschauern in der gut gefüllten Heidehalle in Schwanewede sehr gut in die Partie und führten nach zehn Minuten mit 7:3. Dann nahm der Schwaneweder Trainer bereits die erste Auszeit. „Markus Clever hat in den ersten zehn Minuten gut gehalten und wir konnten durch unser Tempospiel die Führung herauswerfen“, sagte der Lemgoer Coach Christian Plesser.

Die Schwaneweder Jungs blieben nach der Auszeit immer in Schlagdistanz, Lemgo konnte den Abstand nicht vergrößern. So ging es mit einem 18:14-Vorsprung in die Pause. In der zweiten Halbzeit kam der B-Jugend-Torhüter Tyrone Benjamin zwischen die Pfosten. „Auch er hat ein sehr gutes Spiel gemacht“, so Plesser. • Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!


Heute vom HBZ Redaktions-Team veröffentlicht.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Bundesliga mA Jugend

Hochheim, Wallau, Wiesbaden…

… oder Münster?

Wer spielt die nächsten Saisons aus dem Bezirk Wiesbaden / Frankfurt in der A-Jugend Bundesliga?

Ob Wiesbaden sich direkt qualifiziert und den sehr guten jetzigen B-Jugendlichen eine Plattform bietet, den Wallauer unter Carsten Bengs der große Coup gelingt und somit der Unterbau für den mittelfristig geplanten Aufstieg der Männer bis zumindest in die Landesliga, die Hochheim/ Wickerer (Foto) als ehemals C-Jugend-Hessenmeister unter dem Trainerteam Krestan/ Henkelmann ihre Leistung auch im rauhen A-Jugend-Wind bringen, die traditionell starken Münsterer am bundesdeutschen Oberhaus anklopfen oder qualifiziert sich vielleicht ein Verein, den man noch gar nicht auf der Rechnung hat – oder schafft es keiner?

Es ist ein War For Talents aus der Region, an dem sich auch Hanau, Bingen, Wetzlar und Großwallstadt, die Rhein-Neckar Löwen und sogar Melsungen beteiligen. In den hessischen Norden zu ziehen, scheint reizvoll zu sein… Andreas Bornemann aus Baunatal  sowie  Johannes Golla und Michael Allendorf aus Melsungen lassen grüßen.

Und auch in Friesenheim kann man Nationalspieler werden. Glückwunsch, Erik Schmidt.


Gestern von Günni Rodius berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Landesliga HHV Mitte Männer

Crasnaru / Tritscher

Die Hochheim/ Wickerer Posse um die Trainer Florian Crasnaru und Frank Tritscher entnehmt ihr bitte der Tagespresse.


Gestern von Günni Rodius berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: mC-Jugend Oberliga RP/Saar

SF Budenheim – TV Hochdorf

Am Samstag 24.1.2015 kommt es in der neuen C-Jugend Oberliga um 15:30 Uhr zum Spitzenspiel erster gegen dritter in der Waldsporthalle, Römerstraße, 55257 Budenheim.

SIS


Gestern vom HBZ Redaktions-Team veröffentlicht.


   

Ein Kommentar zu "SF Budenheim – TV Hochdorf":

Rubrik/Liga: mB Jugend Oberliga Hessen

mJSG Groß-Zimmern/ Dieburg – HSG VfR/Eintracht Wiesbaden 25:23

Unnötige Niederlage gegen die mJSG Groß-Zimmern/Dieburg

Am vergangenen Samstag musste die B-Jugend der HSG Wiesbaden zur mJSG Groß-Zimmern/Dieburg. Schlug man das Team im Hinspiel noch mit 31:19 so stand die Auswärtsfahrt im Rückspiel unter keinem guten Stern. Training über den Jahreswechsel war wegen Urlaub und Krankheitsfällen kaum möglich, auch die Hallenbelegung durch das Fußball-Turnier sorgte für Ausfall. Deshalb war klar, dass das Spiel kein leichtes werden würde.
Von Beginn an entwickelte sich ein offenes Spiel zweier gleichstarker Teams, keiner konnte sich absetzen. Nachdem die Schiris Pit Hegebart nach 10 Minuten zum Duschen schickten, kam ein Bruch ins Wiesbadener Spiel, sodass Groß-Zimmern auf 3 Tore davonziehen konnte. Doch nach einer Auszeit berappelten sich die Jungs von Trainer-Duo Schuhmacher/Weißbrod wieder, der Halbzeitstand lautete 12:11 für Groß-Zimmern. • Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!


Vom HBZ Redaktions-Team am Freitag, 23. Januar 2015 veröffentlicht.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Kreisliga Rheinhessen Männer

TSV Schott Mainz – HSG Zotzenh/St.Joh/Sprendl. II

Dritter gegen Vierter – dieses Spiel steht am Wochenende beim TSV Schott auf dem Plan. Mit der HSG Zotzenheim/St. Joh/ Sprendlingen II gastiert der Viertplatzierte der Kreisliga in der Otto-Schott-Halle.

Anpfiff ist am Sonntag, 25.01.2015 zur ungewohnten Uhrzeit um 14:30 Uhr.

Bis zum vergangenen Wochenende war die HSG unmittelbarer Verfolger des Werksteams, durch deren Niederlage gegen Alzey II beträgt der Abstand vor der Partie aber nun vier Minuspunkte. Um den dritten Platz muss Schott am Wochenende also nicht bangen, allerdings gilt es den Anschluss an Nierstein und Nieder-Olm III zu halten.

Der TSV Schott ist also darauf bedacht seine blütenweiße Heimwest zu wahren. Angesichts der Startprobleme in den vergangenen Partien ist dies ein hartes Stück Arbeit, denn gerade im Rückraum besitzt die HSG große Qualität. Es muss also von Beginn an in der Defensive aktiv agiert werden, damit diese Stärke nicht zur Entfaltung kommt und man selbst durch Überlaufangriffe zu einfachen Toren kommt. Dafür erforderlich ist auch, dass die Schotter Torhüter mal wieder von Beginn an voll auf der Höhe sind. • Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!


Tobias Klinsmann berichtete am Freitag, 23. Januar 2015.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: 3. Liga Frauen

SG TSG/ DJK Mainz-Bretzenheim – TSG Eddersheim

Vorbericht Nachbarschaftsderby gegen die TSG Eddersheim

Samstag, 24.01.15 um 20 Uhr in der IGS Bretzenheim

Am kommenden Samstag erwarten wir im Nachbarschaftsderby unsere Freunde aus Eddersheim. Die Damen von Trainer Tobias Fischer, der erst am Donnerstag seinen Vertrag verlängert hat, sind wohl der stärkste Aufsteiger, den die Liga in den letzten Jahren gesehen hat. Sie halten sich momentan mit 16:14 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz.
Stärkste Angreiferin der Mannschaft ist eindeutig Sarah Dernbach, welche derzeit in der Torschützenliste der 3. Liga West auf Rang 1, mit 117 Treffern, steht. Das Team steht nicht durch Glück oder Zufall auf Platz 6, sondern gehört dort auch hin. Die Hinrunde hat gezeigt, dass unsere Gäste zwar das Format eines Top-Platzierten noch nicht haben. Allerdings haben sie mit deutlichen Siegen gegen Fortuna Köln, Borussia Dortmund, ASC Dortmund und Recklinghausen bewiesen, dass sie mehr Qualität und mehr Rechtfertigungsgründe für einen Platz im Mittelfeld haben, als andere Mannschaften. Wir drücken der TSG Eddersheim für die restliche Rückrunde die Daumen und wünschen weiterhin viel Erfolg!
Am Samstag wollen wir es diesmal besser machen als im Hinspiel, welches wir nur mit 3 Toren am Ende für uns entscheiden konnten. Im besagtem Spiel wechselte Trainer Zeitz aus Unzufriedenheit in der Halbzeit die gesamte Mannschaft aus und schickte 6 neue Spielerinnen aufs Feld. Fakt ist, dass sich unsere Trefferquote um 100 % steigern muss, sollten wir das Spiel gewinnen wollen. Zudem muss nach dem letzten Spiel im Angriff mit mehr Köpfchen gespielt werden. Dazu gehört auch, dass von der Mittelfrau mehr Unterstützung für die anderen Spielerinnen kommt und deutlicher angesagt wird, was denn wann umgesetzt werden soll. Die Abwehr muss es schaffen an die Leistung im letzten Spiel anzuknüpfen und darauf aufzubauen. Wenn wir uns aus der Abwehr Sicherheit holen und zudem einfache Tore aus der ersten und zweiten Welle erzielen könen, müssen wir dieses Spiel gewinnen.
Wir hoffen erneut auf Eure tolle und lautstarke Unterstützung und freuen uns auf das Spiel!


Corinna Vogler berichtete am Freitag, 23. Januar 2015.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Frauen Oberliga HHV

Dirk Florian beendet sein Engagement bei der SG Bruchköbel

Dirk betont das ungetrübte Verhältnis zum Verein und gibt berufliche Belastungen und den hohen zeitlichen Aufwand  als Begründung für seinen Schritt an, zum Saisonende sein Traineramt bei den SG Bruchköbeler HHV-Oberliga-Damen zu beenden.


Günni Rodius berichtete am Freitag, 23. Januar 2015.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: 2. Bundesliga Frauen

1.FSV Mainz 05 – SV Allensbach

Der 1. FSV Mainz 05 Handball informiert:

Siegen ohne wenn und aber – “4-Punkte-Spiel” gegen den SV Allensbach

Nach zwei Auswärtsbegegnungen zum Auftakt spielen die „Meenzer Dynamites“ in der 2. Bundesliga endlich wieder zu Hause. Die beiden Spiele zum Jahresauftakt zeigten gute Leistungen der 05erinnen, auch wenn sie sich noch nicht mit Punkten belohnen konnten. Das soll jetzt ändern, wenn der SV Allensbach wieder einmal nach Mainz kommt. Beide Teams brauchen die Punkte.
Die Begegnungen mit den „Hühnern“ vom Bodensee sind immer Besondere. Seit dem ersten gemeinsamen Zweitliga-Jahr haben sich die beiden Teams immer heiße und knappe Fights geliefert, während die letzten Begegnungen klar zu Gunsten der 05erinnen ausgingen. In akuter Abstiegsgefahr wünscht sich der SVA sehnlichst wieder einmal einen Erfolg gegen die Mainzerinnen. Nach Trainerwechsel, der Rückkehr der lange verletzten Stefanie Hotz und mit einem Ausrufezeichen gegen die Handballerinnen aus Neckarsulm am letzten Wochenende rechnen sich die Allensbacherinnen jetzt einiges aus.
Hinter den 05erinnen liegt eine schwierige Woche. Zu beruflichen und schulischen Verpflichtungen gesellte sich noch ein unangenehm hoher Krankenstand. All dies muss gegen den SVA mit Willen und Einsatz kompensiert werden.
Trainer André Sikora-Schermuly zum Spiel: „Taktisch haben wir den kommenden Gegner auf dem Schirm. Fest steht, dass ein Sieg her muss, ohne wenn und aber. Dazu müssen wir uns geduldig und unter hohem Tordruck unsere Chancen erarbeiten und vermeiden zu früh ins 1:1 aus dem Stand zu gehen. Es wird auf
viel Bewegung ohne Ball ankommen. Unsere Abwehr kennt die individuellen Eigenheiten der spieltragenden Allensbacherinnen und ich erwarte, dass wir das umsetzen. Mit unseren treuen Fans im Rücken IST alles machbar.“


Daniela Bilo berichtete am Freitag, 23. Januar 2015.


   

Ein Kommentar zu "1.FSV Mainz 05 – SV Allensbach":

Rubrik/Liga: Frauen Oberliga RP/Saar

HSV Püttlingen – 1. FSV Mainz 05 II

Der 1. FSV Mainz 05 Handball informiert:

Oberliga-Jahresauftakt im Saarland – Tabellennachbarn treffen sich in Püttlingen

“Kämpferherz” Marie Joerg – Foto: Bilo

Nach einer verlängerten Winterpause steigt jetzt auch das Oberligateam wieder ins Geschehen ein. Auftaktgegner ist der starke Tabellennachbar HSV Püttlingen um die mehrfach ausgezeichnete Saarland-Sportlerin Aleksandra Jelicic, die über eine langjährige Handballerfahrung verfügt.
Die Oberliga-Dynamites trainieren wieder seit 03.01.2015, doch Abistress und Verletzungen verhinderten bisher Vollzähligkeit im Training und auch in der jetzt anstehenden Begegnung.
Zu den Stärken des HSV Püttlingen gehört neben dem Rückraum die gute Mischung von erfahrenen und jungen Spielerinnen. Außerdem leben sie von Aleksandra Jelicics gutem Auge im Zusammenspiel mit der starken Kreisläuferin. Beide haben bei ihrem 29:24 Jahresauftakt-Erfolg gegen die SG Saulheim die Hälfte der HSV-Treffer erzielt.
Die 05er-Angreiferinnen müssen sich auf eine offensive 6:0 oder betont aggressive 5:1 Abwehr des HSV einstellen.
Nikoletta Humm: „Wir müssen vor allem mit der kernigen Abwehr des HSV zurecht kommen, die Härte annehmen und uns was gegen die gute Rückraum-Mitte Jelicic einfallen lassen. Wir fahren ohne Druck nach Püttlingen und versuchen das Beste herauszuholen.“


Daniela Bilo berichtete am Freitag, 23. Januar 2015.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: BL-A Offenbach/Hanau Männer

TS Großauheim – TSV Klein-Auheim 27:28

Keine Fortune

Im Derby setzte es für die gerupfte Mannschaft der TGA erneut eine Niederlage. Der Gegner musste zwar auf Linkshänder Bagnara verzichten, hatte die Bank aber ansonsten bis auf den letzten Platz gefüllt. Der ohnehin durch Verletzungen dezimierte Kader in Großauheim fand zwar wieder Stärkung durch Bence Steiner, der Monate nach seinem Handgelenksbruch wieder am Start war.
Es passt aber in die Situation, dass sich gleichzeitig Henrik Krischke krank meldete und Mario Horch beruflich zum Sondereinsatz antreten durfte. Damit war die Bank der Hausherren sehr übersichtlich und das Ein-und Auswechseln nicht allzu schwer.
Die Gäste zeigten sich von Anfang an gut eingestellt und motiviert und gingen mit 3:0 in Führung. Die Heimmannschaft konnte zwar verkürzen, bis zum 10:12 aber nicht die Oberhand gewinnen. Die Einwechslung von Majka im Tor und Steiner auf die Mitte zeigten Wirkung und die Partie ging mit einem gerechten Remis in die Pause. • Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!


Maik Schönwetter berichtete am Donnerstag, 22. Januar 2015.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: 3. Liga Frauen

SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim – TSG Eddersheim

Die TSG Eddersheim informiert:

TSG Eddersheims 3. Liga Damen treffen auf Spitzenreiter

Am 16.Spieltag der 3. Liga West treffen die Damen der TSG Eddersheim am Samstagabend (20.00 Uhr, IGS Mainz/Bretzenheim) auf den Spitzenreiter aus Bretzenheim.

Trainer Tobias Fischer: “Auf solche Spiele freut man sich, eigentlich können wir da nur lernen und den großen Favoriten versuchen zu ärgern.”
Personell ist das Team von Trainer Thomas Zeitz auf jeder Position hervorragend besetzt, keine Spielerin ist herauszuheben. Mit 25:3 Punkten stehen die “Ischn” auf Platz eins, drei Punkte vor den nächsten Verfolgern, Kleenheim und Lintfort.
Im Hinspiel konnte das Team der TSG Eddersheim super dagegen halten und musste sich am Ende nur knapp mit 23:26 geschlagen geben.
Auf diese Leistung will das Eddschmer Team aufbauen und wird 100 % motiviert in das “leichteste” Spiel der Saison gehen. Mit 16:14 Punkten liegen die TSG Mädels auf einem beachtlichen 6. Platz.
Trainer Fischer: “Die Trainingseindrücke in der Woche waren durchweg positiv und von daher werden wir auch in Bretzenheim antreten, um zu gewinnen!”
Die TSG Eddersheim wird voraussichtlich mit dem kompletten Kader antreten können, verletzte oder kranke Spielerinnen gibt es nicht zu beklagen.

Die Damen der TSG Eddersheim würden sich freuen, wenn viele Fans den Weg zum Rhein Main Derby nach Bretzenheim, finden würden.


Vom HBZ Redaktions-Team am Donnerstag, 22. Januar 2015 veröffentlicht.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: 3. Liga Frauen

Nach der Reform ist vor der Reform

Zwei signifikante Änderungen in der Spielklassenstruktur stehen in den nächsten beiden Spielzeiten an.

Quelle: http://www.bundesligainfo.de/

Die 3.Liga der Frauen wird zur kommenden Saison territorial auf sechs Staffeln ausgeweitet, in denen aber nur jeweils acht Vereine spielen werden. Somit verliert die Spielklasse acht Vereine. Die Verkleinerung wird durch einen am Ende dieser Saison verminderten Zufluß aus der 2.Bundesliga (zwei statt vier Absteiger) und Oberliga (sechs statt zwölf Aufsteiger) erreicht. Die sechs Staffeln werden wahrscheinlich mit einer doppelten Doppelrunde (= 28 Spieltage) abgehalten, die Staffelsieger ermitteln dann drei Aufsteiger in die 2.Bundesliga. Zwei Vereine pro Staffel steigen ab.

Ferner wird der letzte Schritt der Oberligareform mit Beginn der Saison 2016/17 vollzogen, wenn bei Männern und Frauen die beiden Oberligen Mittelrhein und Niederrhein, die bereits seit 2010 einen gemeinsamen Oberligabereich mit einem Aufstiegsplatz zur 3.Liga bilden, zusammengelegt werden. Die genaue Verteilung der Plätze auf die beiden Landesverbände und die Gestaltung des Unterbaus der neuen Oberliga sind noch nicht klar.


Vom HBZ Redaktions-Team am Donnerstag, 22. Januar 2015 veröffentlicht.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Allgemein

HSG Hanau veranstaltete erstes Feriencamp im Jahre 2015

Handballer der Jahrgänge 2001-2004 in der Doorner Halle

Gleich zu Beginn des neuen Jahres 2015 lud die Jugendabteilung der HSG Hanau zu einem Feriencamp ein. Reiner Neumann, als Chefkoordinator, sowie die Trainer Heiko Winter, Jan Eric Ritter und Lukas Rundensteiner versammelten täglich von 09:30 Uhr bis nachmittags 16:00 etwa 25-30 junge Handballer der Jahrgänge 2001-2004 in der Doorner Halle zusammen, um das Handball spielen und die Teamarbeit zu stärken.

Die Jugendlichen waren stets eifrig bei der Sache und viele Eltern waren froh darüber, dass sie ihre Sprösslinge gut aufgehoben wussten. Sie wurden mit Getränken, frischem Obst und Mittagessen versorgt. Es ist erfreulich, dass sich immer wieder auch einige Mütter bereitfinden, das Essen vorzubereiten, frisch zu kochen und die Aufräumarbeiten in der Küche vorzunehmen. Hierfür sagt die HSG Hanau herzlichen Dank.
Ein besonderer Dank geht auch an einen der Hauptsponsoren der HSG Hanau für die großzügige Unterstützung

In den Osterferien kommt die Jugendabteilung der HSG Hanau dem Wunsch vieler Eltern nach und wird voraussichtlich insgesamt drei Feriencamps für unterschiedliche Altersstufen organisieren.


Thorsten Springer berichtete am Donnerstag, 22. Januar 2015.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: 3. Liga Männer

HSC Bad Neustadt – TV Groß-Umstadt

TVG steht wieder vor einem Schlüsselspiel

Gespielt wird am Samstag, 24.01.2015 um 19.30 Uhr in der Bürgermeister Goebels Halle, Bad Neustadt.

Nach dem Sieg gegen Anhalt Bernburg und dem guten dritten Platz beim eigenen Neujahrsturnier, bei dem immerhin der aktuelle Tabellendritte der 2. Bundesliga DJK Rimpar geschlagen werden konnte, steht der TVG erneut vor einem Schlüsselspiel. Am Samstag muss der TVG beim HSC Bad Neustadt antreten, der mit nur zwei Punkten Vorsprung gegenüber dem TVG den 10. Platz inne hat. Mit einem Sieg in Bad Neustadt könnte der TVG gleichziehen und weiteren Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle finden. • Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!


Michael Blechschmitt berichtete am Donnerstag, 22. Januar 2015.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Allgemein mwD-Jugend

Mannschaft der Woche/ Siegertypen gesucht

In der Rubrik “Mannschaft der Woche” wählt die Wiesbadener Tagespresse ( Kurier und Tagblatt) jede Woche die Mannschaft der Woche. In der Kalenderwoche 4 am 20.1.2015 fiel die Wahl auf die D-Jugend der TG Kastel.


Michael Kleinmann berichtete am Donnerstag, 22. Januar 2015.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik: Männer Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

SF Budenheim – HV Vallendar 39:26

HBZ-Fotoserie nach “weiterlesen”.

Nächste Machtdemonstration in der grünen Hölle

#49 Philipp Becker mit 8 Toren bester Budenheimer Werfer

Das erste Spiel im neuen Jahr war sogleich das letzte Hinrundenspiel der Saison. Die Voraussetzungen beider Mannschaften waren völlig unterschiedlich, obwohl sie in der Tabelle lediglich drei Punkte voneinander getrennt waren. So konnte Vallendar zwar in der vergangenen Woche zwei Punkte gegen das Tabellenschlusslicht Bodenheim sicher stellen, doch die fünf letzten Partien im Kalenderjahr 2014 wurden allesamt verloren.
Diese Bilanz bedeutet den drittletzten Tabellenplatz und eine Menge Druck möglichst bald wieder einen Sieg gegen ein Team aus dem breiten Mittelfeld der Liga zu verbuchen. Die Sportfreunde hingegen steigerten sich sukzessive gegen Ende des vergangenen Jahres und präsentierten sich insbesondere vor heimischem Publikum in blendender Form. Diese positive Tendenz beruhigte zuletzt die Gemüter der Sportfreunde, die mit wesentlich höheren Ansprüchen als Platz 9 in die Saison gestartet waren. Durch knappe Niederlagen in Dansenberg und Illtal und der herben Klatsche beim Ligaprimus Hassloch stand man dennoch enorm unter Druck sich zu Hause keinen Ausrutscher mehr zu erlauben. Somit waren die Gefühlswelten gänzlich verschieden, doch der Druck auf beiden Seiten gleich gegeben.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Nationalmannschaft

Ehemaliger Münsterer Jugendspieler spielt für Deutschland bei der Handball-Weltmeisterschaft

Es gibt einen Kommentar »

Mit Erik Schmidt hat erstmals in der Geschichte der TSG Münster ein ehemaliger Jugendspieler des Vereins den Sprung in den Kader der Deutschen Handball Nationalmannschaft für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft geschafft.

Der 2,04 m große Kreisläufer wurde 1992 in Mainz geboren und lernte bei seinem Heimatverein der TG Rüsselsheim das Handballspielen. 2005 im Alter von 12,5 Jahren wechselte er zur TSG Münster um sich Leistung mäßig weiter zu entwickeln. Unter den Trainern Horst Viehl und Konrad Bansa spielte er 2 Jahre in der C-Jugend und ein Jahr in der B-Jugend. Beide Mannschaften spielten in dieser Zeit in den höchsten deutschen Spielklassen. 2008 wechselte er für ein Jahr zur JSG Wallau/ Massenheim und errang 2009 mit der männlichen B-Jugend unter Trainer Thomas Scheerer im Endspiel gegen die TSG Münster die Südwestdeutsche Meisterschaft. 2009 wechselte er  für ein halbes Jahr in das Handballleistungszentrum des TV Großwallstadt bevor er mit Beginn des Jahres 2010 vorzeitig den Sprung in den Männerhandball beim Drittligisten TV Groß-Umstadt wagte. Bereits zur Saison 2012/2013 wechselte er in die 2.Bundesliga zur TSG Ludwigshafen-Friesenheim. Mit diesem Verein schaffte er im Sommer 2014 den Aufstieg in die 1.Bundesliga.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Frauen

TSG Eddersheim – Erfolgreiches Trainerteam hat Verträge verlängert

Pressemitteilung der 3. Liga Damen TSG Eddersheim:

Teammanager Heiko Pingel ist es gelungen, das erfolgreiche Trainerteam des 3. Liga West Teams der TSG Eddersheim, um ein weiteres Jahr zu verlängern.

Somit werden Chef Trainer Tobias Fischer, Co Trainerin Jackie Johnson und Torfrauen Trainerin Katja Wittmann auch in der Saison 15/16 die sportliche Verantwortung tragen.

Trainer Tobias Fischer: “Es macht mir sehr viel Spaß mit der Mannschaft sowie Jackie, Katja und Heiko zu arbeiten. Unsere konzeptionelle Arbeit, die wir seit 6 Jahren ausführen, trägt nun Früchte. Der Hessenmeistertitel 2014 war sensationel, jetzt in der 3. Liga ist es sportlich sehr interessant und reizvoll. Die Mädels ziehen im Training und Spiel super mit.”

Teammanager Heiko Pingel: “Ich freue mich, daß das komplette Trainerteam für eine weitere Saison in Eddersheim verlängert hat und wir unser Konzept so weiter verfolgen können. Der bisherige Saisonverlauf ist sehr gut und es zeigt sich wiederholt, daß das Trainerteam top Arbeit leistet. Ich bin stolz, daß wir im kleinen Eddersheim so ein junges und ehrgeiziges Team haben.”

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer