Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans fĂŒr Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Testspiel/-Gegner, Spieler, Trainer sucht/gesucht ...

Was ist neu im Forum?

 Das letzte Posting ist vom Donnerstag, 21. Juli:
  Eine Antwort zu: "Nationalmannschaft." :
    "Steffen FĂ€th kann noch nicht." http://www.handball-world.com/o.red.c/n ... ... •"

Rubrik/Liga: BOL mC-Jugend Weiterlesen-Artikel

mC JSG Kriftel/Hofheim Turnier Triple knapp verpasst

Die JSG Kriftel/Hofheim berichtet:

Am frĂŒhen Sonntag morgen um 09:15h machten sich dann noch 11 Nachwuchs Schwarzbachler auf den Weg nach Oberursel um im Rahmen einer Schiedsrichterneulingsausbildung ĂŒber 3 mal 25 min gegen den Oberliga Nachwuchs der HSG Mörlen zu spielen.

Es war ein schlechtes Spiel von beiden Mannschaften, beide Trainer waren sich nach dem Abpfiff einig, daß es auf beiden Seiten ein einziges GewĂŒrge war, von Anfang bis Ende.
Es war kein Vergleich zu dem Auftreten, dem Spielwitz, der Leichtigkeit, die sie noch 40 Stunden zuvor gegen den TuS Griesheim gezeigt haben. Nichts desto trotz der Wille war da, und bis auf eine hoffentlich einmalige Frechheit der Mannschaft, die nach dem duseligen vertĂ€ndeln des Balles im Angriff nicht zurĂŒck lief und mit angesehen hat, wie ihr TorhĂŒter erst den Gegenstoß gehalten hatte, um dann den Abpraller von einem zweiten Gegner zu kassieren (noch immer waren nicht alle Spieler in der eigenen HĂ€lfte), war auch dieser Test sehr aufschlussreich. Im Anschluss an diesen Treffer pumpte die Mannschaft erst einmal 10 LiegestĂŒtz vor dem erneuten Wiederanpfiff. Zuschauer, Gegner, Schiedsrichter AnwĂ€rter und Ausbilder staunten nicht schlecht, danach hatten sich unsere JSG’ ler aber wieder im Griff. • Weiterlesen »»»


Gestern von Stefan Raumer berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: BOL mC-Jugend Weiterlesen-Artikel

mC JSG Kriftel/Hofheim 90 min, 100 Tore!

Die JSG Kriftel/Hofheim berichtet:

Freitag Abend, mÀnnl. C.- Jgd., BOL gegen OL

Im Zuge der Vorbereitung auf die kommende Runde absolvierte die mĂ€nnliche C1.- Jugend JSG Kriftel/ Hofheim am 08.07.16 ein Freundschaftsspiel gegen die TuS Griesheim aus der hessischen Oberliga SĂŒd, ein Auftakt zu einem spielerischen Marathon Wochenende.
Es wurde vereinbart anstatt zwei mal 25 min drei mal 30 min zu spielen und die mitgereisten Eltern der GĂ€ste (sowie die Eigenen) sahen einen ordentlich, fairen Schlagabtausch zweier Mannschaften die sich nichts schenkten, und trotzdem feinen Handballsport in die Konrad Adenauer Halle brachten.
Die Bezirks- und Hessenauswahlspieler der GĂ€ste hatten mit ihren brutal guten Wacklern gleich zu Beginn mal eine Duftmarke gesetzt, was unsere JSG’ ler aber nicht davon abhielt mit starken Kontern und guten Kreisanspielen ĂŒber 6:3, 13:10 und 19:14 selbst auch immer mal wieder zu fĂŒhren. Drei verschossene sieben Meter und 7 Pfostentreffer verhinderten eine höhere FĂŒhrung zu diesem Zeitpunkt. Auch Til Schöngarth, der zwischen den Pfosten ausgeholfen hat, konnte ĂŒberzeugen, Dennis Klatt stand nicht weniger gut, hat spĂ€ter auch viele freie weg gemacht.
In der Abwehr hatten unsere Jungs immer wieder Probleme die starken Griesheimer in den Griff zu bekommen, machten ihre Defizite aber durch geschicktes Aushelfen, richtige Stopfouls und gutes Pressing gegen den Ball wieder wett. Jan- Niklas Angelov spielte wiederholt seinem Gegner den Ball raus und leitet etliche Konter. • Weiterlesen »»»


Gestern von Stefan Raumer berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Allgemein

Zwei neue B-Lizenz-Trainer in den Reihen der Krifteler Handballer

Die TuS Kriftel informiert:

Da sagt die Abteilung doch gerne „Herzlichen GlĂŒckwunsch“

Sie freuen sich auf dem Selfie ĂŒber ihre B-Lizenz: Christian Albat (links) und Ibo Ücel – Foto: Pressedienst TuS Kriftel
Sie kann nĂ€mlich zwei weitere Trainer mit B-Lizenz in ihren Reihen begrĂŒĂŸen. In den Genuss ihrer fachlichen QualitĂ€ten kommt vor allem unser weiblicher Bereich: Ibo Ücel trainiert seit wenigen Monaten die Damen II in der Bezirks-Oberliga. Er hat die PrĂŒfung ebenso bestanden wie Christian Albat, Coach der weiblichen A-Jugend und zudem UnterstĂŒtzer von Stefan Bartels, der bereits die B-Lizenz hat, bei den Damen I in der Oberliga. Die Handball-Abteilung der TuS Kriftel gratuliert ihren erfolgreichen Trainern.
Sie haben ein umfangreiches PrĂŒfungsprogramm mit drei langen Wochenenden in Rheinhessen, im Rheinland und in der Pfalz von Freitag bis Sonntag sowie insgesamt 60 Lerneinheiten mit Bravour gemeistert. Inhalte wie Trainingssteuerung, Angriffs- und Abwehrtraining, Konfliktmanagement, MannschaftsfĂŒhrung, VerletzungsprĂ€vention mussten gelernt werden. Nach diesem „Training“ fĂŒr die Trainer in Theorie und Praxis mussten Albat, Ücel und Co. eine Klausur schreiben und hatten eine mĂŒndliche sowie eine praktische PrĂŒfung. Nun wĂŒnschen wir den beiden B-Lizenz-Coaches viel Erfolg mit ihren Teams und hoffen, dass sie ihr Wissen und die Erfahrung an die anderen TuS-Trainer weitergeben und vielleicht andere junge Leute fĂŒr diese Aufgabe begeistern können.


Gestern vom HBZ Redaktions-Team veröffentlicht.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Event-Termin Feriencamp

Bretzenheimer Handball-Camp 2016

DIe SG Bretzenheim informiert:

Noch PlÀtze beim Bretzenheimer Handball-Camp frei!

Es ist noch knapp ein Monat hin bis zum diesjĂ€hrigen Bretzenheimer Handball-Camp in der letzten Woche der Sommerferien. Jedes Jahr aufs neue wird den Teilnehmern eine Woche Action, Spaß und Spiel geboten. 5 Tage wird dieses Mal die IGS-Halle und der Beachplatz den Kindern der JahrgĂ€nge 2004-2010 gehören. Am Mittwoch wird der Handball gegen die Badehose getauscht und es geht ins Schwimmbad. Zu den Betreuern zĂ€hlen neben einem Sportlehrer und weiteren Bretzenheimer Jugendtrainern auch viele engagierte Spieler der Ă€lteren Jugendmannschaften.

Lang ist es nicht mehr hin bis zum Camp und viele PlÀtze sind auch nicht mehr frei, deswegen nicht zu lange mit der Anmeldung mehr zögern.

Anmeldungen bitte per Mail an Leon Becker: handballcamp-bretzenheim@web.de
Kostenpunkt: 75€, 50€ fĂŒr Vereinsmitglieder.
Im Preis sind Essen, GetrÀnke und Snacks enthalten.
Daten: 22-26.August von 10 bis 16 Uhr.


Gestern von Leon Becker berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: MĂ€nner Oberliga RPS

“Was ich als Trainer erreichen will? Meine Spieler!”

Die Sportfreunde Budenheim berichten – Der neue Herren-I-Trainer, Thomas Gölzenleuchter, im Interview mit Ingo Fischer:

Thomas Gölzenleuchter (40) hat die erste Herrenmannschaft der DJK Sportfreunde Budenheim von Axel Schneider ĂŒbernommen. Worauf mĂŒssen sich Spieler, Verein und Fans einstellen? “Der Sportfreund” hat mit dem Familienvater, ehemaligen Bundesliga-Profi und A-Lizenz-Trainer ĂŒber seine ersten EindrĂŒcke vom Team, Erwartungen, “harte Hunde”, sportliche Ziele und Gute-Nacht-Geschichten gesprochen.

Der Sportfreund: Thomas, welchen ersten Eindruck hast Du von Deinem neuen Team?
Thomas Gölzenleuchter: Ich habe den Eindruck, dass die Spieler bereit sind. Und dass sie in den drei Wochen im Juni, bevor ich mein Traineramt angetreten habe, ordentlich gearbeitet haben.

Kannst Du das konkretisieren – bereit fĂŒr was?
Sie sind bereit, sich auf etwas Neues einzulassen. Bereit, mit mir zusammen zu arbeiten. • Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!


Ingo Fischer berichtete am Montag, 25. Juli 2016.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: 2. Bundesliga Frauen Weiterlesen-Artikel

Kurpfalz BĂ€ren feiern Sommerfest mit Partnern und Sponsoren

Der PresssebÀr der TSG Ketsch berichtet:

Über 100 geladene GĂ€ste aus Politik, Industrie und Handel der Metropolregion Rhein-Neckar erfreuten sich am Sterne-Barbecue von Chefkoch Tommy Möbius.

Sternekoch Tommy Möbius verwöhnte GĂ€ste und Spielerinnen – Fotos: Pressedienst TSG Ketsch
Dr. Robert Becker, GeschĂ€ftsfĂŒhrer und sportlicher Leiter der Kurpfalz BĂ€ren, eröffnete das festliche Event des vergangenen Sonntags: „Wir sind sehr glĂŒcklich darĂŒber, dass wir einen solchen Zuspruch erfahren und die Leistungen unserer Spielerinnen ‒ von der Ersten Mannschaft bis zur D-Jugend ‒ anerkannt und gewĂŒrdigt werden.“
Der attraktive öffentliche Auftritt der BĂ€ren und die Aufstiege in die zweite Bundesliga und die Baden-WĂŒrttembergische Oberliga (JuniorbĂ€ren) haben weit ĂŒber die Region hinaus enorme Beachtung gefunden. Tom Löbich, zusammen mit Dr. Becker verantwortlich fĂŒr die sportliche FĂŒhrung, stellte vor allem die großartige Stimmungslage heraus, die in Ketsch und Umgebung herrscht: „Nach eher schwierigen Jahren ist es uns gelungen, die Handballbegeisterung in unseren Freundes- und Fankreisen neu zu entfachen.“ • Weiterlesen »»»


Vom HBZ Redaktions-Team am Montag, 25. Juli 2016 veröffentlicht.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: MĂ€nner Nationalmannschaft VideoClips

Deutschland – Ägygten 30:27

„Viel bessere Chancenverwertung“ – die Stimmen zum Sieg gegen Ägypten DHB

„Wir mĂŒssen uns alle Gedanken machen“ – Stimmen zur 19:25 Niederlage gegen DĂ€nemark DHB


Vom HBZ Redaktions-Team am Sonntag, 24. Juli 2016 veröffentlicht.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: 2. Bundesliga MĂ€nner Turniere Weiterlesen-Artikel

HSG Konstanz bezwingt Zweitliga-Konkurrent Neuhausen und holt Turniersieg

Die HSG Konstanz berichtet:

Es waren fĂŒnf harte erste Trainingswochen, die Zweitligist HSG Konstanz mit einem Turniersieg in Ehingen beendete.

Hinterließ erneut einen guten Eindruck: HSG-Neuzugang Sebastian Bösing war sechsmal erfolgreich – Foto: Peter Pisa
MĂŒde Beine und Köpfe brachen sich nach dem 28:25 (14:12)-Sieg gegen den Zweitliga-Konkurrenten TV Neuhausen/Erms Bahn. Ein Urschrei von HSG-KapitĂ€n Fabian Schlaich hallte da durch die Eugen-SchĂ€dler-Halle. Es war kein Jubelschrei nach drei Siegen in drei Partien und dem Pokalgewinn beim JubilĂ€umsturiner des TV Ehingen, obwohl der Auftritt der HSG sehr ĂŒberzeugend war. Anspannung fiel ab, Erschöpfung machte sich breit, die Vorfreude auf die freien Tage stieg. „Uuurlaub“, schrie der zuvor groß auftrumpfende Linksaußen der Konstanzer aus voller Brust in die schwĂŒlwarme, drĂŒckende Luft. • Weiterlesen »»»


Andreas Joas berichtete am Sonntag, 24. Juli 2016.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: 2. Bundesliga Frauen Weiterlesen-Artikel

Melanie Breinich – Willkommen in der BĂ€ren Familie

Der PressebÀr der  TSG Ketsch informiert:

Mit der Verpflichtung von Melanie Breinich sind die KURPFLZ BÄREN der eigenen Ideologie treu geblieben, junge und hungrige Spielerinnen an die Bundesliga heranzufĂŒhren.

Foto: Pressedienst TSG Ketsch

Bereits in der vergangenen Saison hatte Melanie im Tor der HSG Pforzheim großen Anteil daran, dass die beiden Spiele gegen die KURPFALZ BÄREN knapper als erwartet ausgegangen waren.
Melanie wurde 1994 in der Goldstadt Pforzheim geboren und kam ĂŒber ihren Vater, der auch im Handballtor aktiv war, zur TGS Pforzheim. Ihre schulische Ausbildung brachte Melanie ins Otto Hahn Gymnasium Karlsruhe und auch zum TSV Rintheim. Noch in der Jugend schloss sich Melanie dann der HSG Pforzheim an und wurde mit der Badischen Auswahl Jahrgang 1994 dritter Deutscher Meister der Auswahlmannschaften. Vor drei Jahren legte sie ihr Abitur ab und beendet im August dieses Jahrs ihre duale Ausbildung zur Zollinspektorin. Im gleichen Jahr ist sie mit der HSG Pforzheim in die 3. LIGA SĂŒd aufgestiegen und bereits damals hatte man ihre Karriere sehr aufmerksam beobachtet.
Nach einem einzigen Anruf wagt sie nun den Sprung in die Deutsche Eliteklasse, die II. Bundesliga. Vor jedem Spiel ist ein gut geflochtener Zopf immens wichtig fĂŒr Melanie und ihre Handtasche ist immer in ihrer NĂ€he. “Sonst habe ich keine Marotten”, erklĂ€rt die sympathische 21-JĂ€hrige unserem PressebĂ€r.
In einem kurzen Interview erlĂ€utert Melanie ihre BeweggrĂŒnde fĂŒr den Wechsel an den Altrhein. • Weiterlesen »»»


Vom HBZ Redaktions-Team am Donnerstag, 21. Juli 2016 veröffentlicht.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik: Regelkunde Weiterlesen-Artikel

Regel-Reform im Handball: FĂŒnf Änderungen seit Juli 2016 gĂŒltig

Presseinfo FDDH – Rechtefreier Text – Quelle: Handball-World.com

Blaue Karte, eine begrenzte Passzahl beim passiven Spiel, eine Neuregelung des siebten Feldspielers, eine Drei-Angriffs-Pause fĂŒr einen verletzten Spieler und eine Sonderregel fĂŒr die letzten 30 Sekunden

Am 1. Juli 2016 traten fĂŒnf RegelĂ€nderungen des Weltverbandes IHF in Kraft. Manfred Prause, Vorsitzender der IHF-Regelkommission, ist von den Änderungen ĂŒberzeugt: „Wir haben alle fĂŒnf Regeln ausfĂŒhrlich getestet und von allen Beteiligten ein rundum positives Feedback erhalten.“

1. Die blaue Karte

Große Aufmerksamkeit im Vorfeld bekam die neu geschaffene „Blaue Karte“, die wie alle anderen RegelĂ€nderungen 2015 bei den Junioren- und Jugendweltmeisterschaften in Brasilien und Russland getestet wurde. Hintergrund der neuen Farbe: Begeht ein Spieler eine Unsportlichkeit, die eine DisqualiïŹkation mit Bericht und damit eine automatische Sperre nach sich zieht, zeigen die Unparteiischen nach der Roten Karte noch die Blaue Karte. So soll Teams und Zuschauern angezeigt werden, dass ein Bericht geschrieben wird. IHF-Regelexperte Manfred Prause erklĂ€rt: „Eigentlich ist die Blaue Karte keine RegelĂ€nderung, sondern ein zusĂ€tzlicher Service – damit alle Leute in der Halle wissen: Ah, da steckt mehr hinter!“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 2. Bundesliga MĂ€nner Weiterlesen-Artikel

Turniersieg und auf Augenhöhe mit Balingen und Stuttgart: HSG Konstanz ĂŒberzeugt an Mammutwochenende

Die HSG Konstanz berichtet:

Cheftrainer Daniel Eblen wirkte nach einem wahren Mammutwochenende etwas erschöpft, genauso wie seine Spieler.

KĂ€mpfen und durchbeißen war angesagt fĂŒr die HSG Konstanz an einem langen Testspiel- und Turnierwochenende. Felix KrĂŒger und die HSG lösten die Herausforderung mit Bravour und verlangten zwei Erstligisten alles ab. Foto: Peter Pisa – Pressedienst HSG Konstanz

Aber auch zufrieden – wie seine junge Truppe. Gegen den Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten musste Konstanz am Freitag erst in den letzten Minuten ein 26:30 hinnehmen, am Samstag folgten drei Erfolge und der Turniersieg beim Pfulben-Cup in Pfullingen. Und am Sonntag belegte Zweitligist HSG Konstanz Rang zwei beim Riva-Cup in Backnang hinter Erstligist TVB Stuttgart und schnupperte beim 21:23 an der großen Überraschung gegen Johannes Bitter, Michael Kraus und Co.
„FĂŒr uns war es mit Blick auf die Belastung eine Extremsituation, die wichtig war, um als Mannschaft zusammen zu wachsen“, erklĂ€rte Daniel Eblen nach einem langen Testspiel- und Turnierwochenende. Schon der Auftakt in das harte Programm mit sechs Spielen in nur drei Tagen gegen Bundesligist HBW Balingen-Weilstetten hatte die vielen Zuschauer in der Sepp-Hipp-Halle in Fridingen bei Tuttlingen mitgerissen. Wenige Minuten benötigte die HSG, um nach dem stĂ€ndigen Ausgleich erstmals selbst in FĂŒhrung zu gehen. Konstantin Poltrum, mit toller Leistung und zahlreichen Paraden, leitete die Thomann-Festspiele in den nĂ€chsten Minuten ein. Ob im Gegenstoß oder von Außen – der Ex-Balinger drehte gegen seinen alten Verein nun mit fĂŒnf Toren mĂ€chtig auf und sorgte fĂŒr einen Zwei-Tore-Vorsprung der HSG Konstanz (6:4).

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 3. Liga Allgemein MĂ€nner Weiterlesen-Artikel

TV Groß-Umstadt organisiert den Handball in Groß-Umstadt neu

Der TV Groß Umstadt informiert:

Spielbetriebs-Gesellschaft fĂŒr Liga 3 und eine MSG mit dem Nachbarort Habitzheim – 24 aktive Mannschaften, Handball Camps und Heidelberger Ballschule

Die Handballabteilung des TV Groß-Umstadt hat die aktuelle Sommerpause genutzt, um umfangreiche VerĂ€nderungen in der Organisation der Handballabteilung und des Spielbetriebes im Rahmen der 3. Bundesliga vorzunehmen.
So geht die 1. Mannschaft des TV in der 3. Liga zukĂŒnftig unter dem Namen “MSG Groß-Umstadt“ an den Start und organisiert ihren Spielbetrieb fortan in einer unternehmensĂ€hnlichen Struktur unter der Regie der „TV Groß-Umstadt Handball Spielbetriebs UG“.
FĂŒr die Spielklassen unterhalb der 3. Bundesliga hat der TV eine MĂ€nnerspielgemeinschaft mit dem TSV Habitzheim gegrĂŒndet. Deren Mannschaften spielen in der Bezirksoberliga, den Bezirksklassen A-, B-, und C- zukĂŒnftig unter dem Namen „MSG Umstadt/Habitzheim“. Neben der Bundesligamannschaft wird es noch 4 weitere Herrenmannschaften geben. Mit 18 Jugendmannschaften und einer Damenmannschaft wird das neue Konstrukt zu der grĂ¶ĂŸten Handballgemeinde im Odenwald, mit insgesamt 24 aktiven Teams. Zudem werden weiter vereinsĂŒbergreifende Handball Camps fĂŒr Kinder und Jugendliche angeboten und das Konzept der „Heidelberger Ballschule“ fĂŒr Kinder umgesetzt.

• Weiterlesen »»»

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer