Handball-Zeitung

    Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Testspiel/-Gegner Spieler/Trainer sucht/gesucht ...

Was ist neu im Forum?

 Das letzte Posting ist vom Mittwoch, 3. September:
  Eine Antwort zu: "Bundestrainer" :
    Steffen Fäth verletzt. Der neue Bundestrainer Sigurdsson und die HSG Wetzlar müssen ... •"

Rubrik/Liga: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

TV Erbenheim – HSG Neuenhain/Altenhain 17:21

Der TV Erbenheim musste sich im ersten Saisonspiel dem hoch eingeschätzten Aufsteiger geschlagen geben

Der Gast konnte sich vor allem auf seine aggressive Abwehr und den drittligaerfahrenen Neuzugang Stefan Biermann im Tor verlassen. Ein ums andere mal scheiterten die TVE Angreifer freistehend am ehemaligen Münsterer und Wallauer, was sicher auch dessen Klasse geschuldet ist, aber auch einer gehörigen Portion Unvermögen. Wenn man eben genau auf den Torhüter wirft, Heber weit über das Tor setzt und Würfe von den Außenpositionen im kurzen Eck nicht auf das Tor kommen, liegt dies sicher eher daran, dass sich die Spieler wochenlang damit beschäftigt haben, wie stark wohl der gegnerische Torhüter sein mag. Man kann es sich natürlich einfach machen und sagen, wenn Erbenheim seine fünf Tempogegenstöße so nutzt, wie Neuenhain /Altenhain (alle drin), dann reicht es zumindest zu einem Punkt, vielleicht noch zum Sieg, aber es ist eben auch eine Qualität, solche Chancen zu nutzen.
Nach dem 1:0 für Erbenheim im folgenden HSG Angriff die erste Schrecksekunde. Beim Foul am bulligen Kreisläufer prallen dieser und Jens Hof so zusammen, dass beide jeweils eine blutende Wunde davontragen. Zum Glück spielt beim TVE ein Arzt, der sich sofort um Jens Hof und später um den Gästespieler kümmern kann, doch die Schiedsrichter haben es wohl eilig und wollen dies nicht abwarten. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Heute von René Maier berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Bezirksliga B Wiesbaden West Frauen

FSG Erbenheim/Breckenheim – HSG Eschhofen/Steeden II 26:10

Saisonauftakt nach Maß für FSG Erbenheim/Breckenheim

Nach langer und intensiver Vorbereitung wollten die Damen von Trainer René Maier gleich zu Beginn der Saison zeigen, wie gut sie drauf sind und legten richtig los. Über einen 8:0- Lauf direkt zu Beginn des Spiels konnte die FSG die Führung bis zur Halbzeit auf 14:5 ausbauen.

Immer wieder kamen die Hausdamen durch schnelle Gegenstöße zum Torerfolg. Die Gäste konnten dem nicht viel entgegensetzen und so erlebte die Heimmannschaft einen ruhigen Abend. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Heute von René Maier berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: BL-D Männer

TV Erbenheim II – HSG Eschhofen/Steeden II 30:27

Denkbar ungünstig waren die Bedingungen für Trainer Basti Schäfer vor dem Anpfiff des ersten Spieles des Aufsteigers in den Bezirk D.

Aufgrund verschiedenster Gründe konnte er nur 8 Spieler in der Kabine begrüßen. Zu allem Überfluss mit Leo Merkel auch nur ein gelernter Rückraumspieler.
Doch meistens kommt es anders als man denkt. Von Anfang an spielte der Neuling hochkonzentriert und gestaltete das Spiel ausgeglichen. Immer wieder konnte sich Leo Merkel durchsetzen und warf Tor um Tor. Ebenso die Gegenstöße von Marc Rappenecker. Über 12:10 konnte man bis zur Pause auf 15:12 erhöhen. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Heute von René Maier berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Allgemein

TSG Eddersheim – SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim 23:26

Die TSG Eddersheim berichtet:

Eddersheims Damen verlieren knapp gegen Bretzenheim !

Die HBZ-Bilder vom Spiel

Am dritten Spieltag der 3.Liga West verlor die TSG Eddersheim gegen den Top Favoriten auf den 2.Liga Aufstieg,die TSG Bretzenheim mit 23:26.
Der Gast aus der Karnevalshochburg trat in Bestbesetzung an,bei den Eddersheimerinnen fehlten neben der langzeitverletzten Sarah Bauer auch die Privat verhinderte Kirsten Jung.
Der Start gegen den körperlich klar überlegenen Gegner aus Bretzenheim gelang der TSG absolut und so sahen die gut 300 Zuschauer im KEW Hattersheim einen offenen Schlagabtausch. Bis zur 20 Minute führte Eddersheim mit 10:9, dann führten einige unkonzentrierte Angriffsaktionen zu Ballverlusten die der Gast zur 10:12 Führung nutzte, nach 30 Minuten stand ein 12:15 auf der Anzeigetafel.
Eddersheims Trainer Fischer: “Bis zur 20 Minute haben wir ganz toll gespielt, dann 3-4 Technische Fehler zu viel gemacht,die von so einem starken Gegner bestraft werden. Von daher der 3 Tore Rückstand zur Halbzeit,was etwas ärgerlich war. “ • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Heute vom HBZ Redaktions-Team veröffentlicht.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Oberliga Hessen wA Jugend

Bad Soden /S./N. – HSG Hungen/Lich 27:26

Ohne 4…

Die Thon-Truppe hat das 1. Saisonspiel gegen die HSG Hungen/Lich mit 27:26 (15:11) verdient gewonnen.
Ohne die verletzten Julika, Melissa, Nana und Sabrina fing die Sodener A-Jugend das Heimspiel sehr konzentriert an und führte schnell mit 5:1. Unsere Torhüterin Linda hatte einen guten Tag erwischt und brachte speziell in der 1. Halbzeit, die Spielerinnen von Gäste-Trainer Ralf Katzer zur Verzweiflung. Nach einer Auszeit von Hungen kam die Gästemannschaft besser ins Spiel und konnten den Rückstand bis auf ein Tor verkürzen. Ein Triple von Nina, Berit und Ana sorgte kurz vor der Halbzeit wieder für Ruhe innerhalb der Mannschaft und auf der Tribüne J. Der Halbzeit-stand war mehr als verdient. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Heute von Paul Günther berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Oberliga Hessen wB Jugend

HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden – wJSG Bad Soden/S./N. 22:18

Niederlage im Auftaktspiel

Im ersten Saisonspiel trat die B1 bei der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden an. Da unser Team als letztjähriger C-Jugend Hessemeister nicht an der Qualifikation teilnehmen musste, sollte es für die neuformierte Mannschaft eine erste Standortbestimmung werden. Die Ausgangslage war allerdings nicht gerade ideal: Die Vorbereitung litt unter fehlenden Hallenzeiten, viele Spiele-rinnen gingen angeschlagen ins Spiel und auf Melanie Grawe und Johanna Lersch musste ganz verzichtet werden. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Heute von Paul Günther berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Oberliga Hessen Mitte wC-Jugend

WSV Oppershofen – wJSG Bad Soden/S./N. C1 14:29

Zäher Beginn, aber deutlich gewonnen

Mit bereits einem Spiel in den Knochen – 7 Spielerinnen waren am Mittag mit großen Spielanteilen mit der B1 unterwegs – war es für unsere C-Jugendlichen sehr schwer, in das Spiel zu kommen. So konnten unsere Gegnerinnen aus der Wetterau in der Anfangsphase gut mithalten – nach 8 Minuten stand es erst 2:2. Trainer Paul Günther nahm eine Auszeit, um seine Spielerinnen zu mehr Konzentration aufzufordern. Die ohnehin stabile Abwehr stand anschließend noch besser und insbesondere im Angriff gingen die Mädels konsequenter und dynamischer zu Werke. Schnell wurde nun ein größerer Vorsprung herausgearbeitet – die tapfer kämpfenden Oppershoferinnen hatten dem nichts mehr entgegenzusetzen. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Heute von Paul Günther berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Bezirksliga B Bezirk Darmstadt Frauen

FSG Büttelborn II – TV Bischofsheim 17:12

Erstes Saisonspiel

Am Samstag traten die Bischofsheimer Damen in ihrem ersten Saisonspiel bei der FSG Büttelborn II an. Und schon in der ersten Halbzeit wurde ein besseres Ergebnis verschenkt. Nicht nur das noch reichlich Sand im Spielgetriebe knirschte, auch das Auslassen von guten Möglichkeiten rächte sich gnadenlos. Standhandball statt schnellem Spiel, Tempogegenstöße kassieren statt selber laufen – es lief so gar nichts zusammen.
Ein bisschen Sonne zeigte sich dann in der zweiten Halbzeit, die für sich genommen, ja auch gewonnen werden konnte. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Heute von Elke Leffers berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TuS Holzheim II – TGS Langenhain 28:33

Die TGS Langenhain berichtet:

Einen besseren Saisonstart hätte sich Langenhain nicht wünschen können.

Die Krollmann-Schützlinge fertigten in einer überaus kampfbetonten Partie die hoch gehandelte Holzheimer zweite Mannschaft in deren Halle mit 33:28 ab und meldeten sich nach langen Jahren der Abstinenz eindrucksvoll in der Bezirksoberliga zurück. Als sich die Langenhainer Fangemeinde um 16.00 Uhr mit dem Bus in Richtung Limburg auf den Weg machte, ahnte noch keiner der vielen mitgereisten Zuschauer, welch mitreißendes Handballspiel sie am frühen Samstagabend erwartete.

Ohne ihre beiden etatmäßigen Linksaußen Marco Leitner, der verletzungsbedingt nur kurz zum Einsatz kam, sowie Tobias Henritzi, der wegen einer Fußverletzung komplett ausfiel, startete Langenhain von Beginn an hoch konzentriert und führte bereits nach nur vier Minuten mit 3:0. Lange Zeit taten sich die Hausherren gegen die aggressive Langenhainer Deckung sehr schwer. Zudem brachte der souveräne TGS-Keeper Daniel Rodius (Foto) die heimischen Angreifer schier zur Verzweiflung. Immer wieder vereitelte er beste Holzheimer Einwurfmöglichkeiten.
Mit seinem 3. Tor erhöhte Langenhains exzellent aufgelegter Spielmacher Robin Wanner auf 5:1 (10.). • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Heute vom HBZ Redaktions-Team veröffentlicht.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

TSG Oberursel Il – TG Schierstein 31:21

Fehlerfestival

Die Erste Mannschaft der TG Schierstein erlitt im ersten Saisonspiel der BL-A eine herbe Klatsche. Und das völlig zu Recht. Mit einer solch hohen Anzahl an technischen Fehlern, schlechten Abschlüssen und fehlerhaftem Abwehrspiel war gegen die Zweite Mannschaft der TSG Oberursel nichts zu holen. Es war ein wahres Fehlervestival der Hafenstädter, das dem Gastgeber einen klaren Heimsieg bescherte.
Die Vorzeichen vor der Partie waren schon schlecht, so fehlten mit Behlert, Künzl, Frohn, Reinemer und Unger gleich fünf Stammkräfte. Kilian, Leukel, Krispenz und Riehl gingen zudem angeschlagen in die Partie. Mit dieser dünnen Personaldecke war dem Spiel keine Wende mehr zu geben. Jeder Spieler hatte mehr mit sich zu kämpfen als mit dem Gegner. Alles, was sich vor dem Spiel vorgenommen wurde, wurde entweder vergessen oder fehlerhaft ausgeführt. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Heute von Christian Fleischer berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TG Rüsselsheim – TG Kastel 28:21

Erstes Spiel, erster Sieg

Mit einer guten Leistung konnte meine neue Mannschaft, die TG Rüsselsheim, die ersten Punkte der Saison verbuchen. Mit 28:21 gewann man völlig verdient gegen die hoch eingeschätzten aber auch von Verletzungspech gebeutelten Gäste aus Kastel. Nach ausgeglichener Anfangsphase (8:8) waren es vor allem die starken Paraden von Torwart Martin Gergen, die das Team aus der Opelstadt auf die Siegerstraße brachten. Die Abwehr stabilisierte sich mehr und mehr und auch im Angriff wurde die Chancenverwertung besser. Mit 14:10 wechselte man die Seiten. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Heute von Stefan Bartels berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Männer Oberliga HHV

HSG Hanau – HSG Dutenhofen/ Münchholzhausen II 25:25

Der Ball fliegt wieder in Hessens Handball-Oberhaus….

Es war angerichtet zum Saisonauftakt der HSG Hanau in der Doorner Halle in Steinheim. Gut 250 Zuschauer verfolgten in toller Atmosphäre den Saisonauftakt der Grimmstädter gegen die U23 der HSG Wetzlar. Der Aufsteiger aus Wetzlar reiste selbstbewusst und mit einer souveränen Meisterschaft in der Landesliga Mitte (48-0 Punkte bei 800 erzielten Treffern) im Gepäck an. Die HSG fieberte nach guter Vorbereitung diesem Spiel entgegen, musste allerdings Verletzungsbedingt auf Kapitän Dirk Etzel verzichten.

Die Begegnung begann typisch für einen Saisonauftakt und war geprägt von vielen Fehlern und guten Torhüterleistungen. In einer von beiden Seiten intensiv geführten Begegnung, stand es nach 15 gespielten Minuten 4-4, ehe die Hanauer in doppelter Überzahl auf 6-4 erhöhen konnten. Beide Teams präsentierten sich nun treffsicherer, wobei der Hanauer Motor immer noch nicht rund lief. Die HSG hielt die 2-Tore-Führung bis zum 13-11 (30. Minute), ehe die Gäste per 7m auf 13-12 zur Halbzeit verkürzen konnten. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Heute von Thorsten Springer berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Hanau II – SG Bruchköbel II 27:17

Derbyerfolg gegen Bruchköbel II zum Saisonauftakt

Die II. Mannschaft der HSG Hanau startete mit einem 27-17 Erfolg über die SG Bruchköbel II in die Saison 2014/2015 und kann sich alles in allem über einen gelungenen Saisonstart freuen.
In der heißen Doorner-Halle zu Steinheim gab Trainer Valina vor, von Beginn an das Tempo hoch zu halten. Bereits in den Anfangsminuten bewahrheitete sich die Prognose, dass man auf einen körperlich sehr starken Gegner treffen würde, gegen den auch kämpferische Akzente gesetzt werden müssten. Keine der beiden Mannschaften boten in der Deckung auch nur einen Zentimeter Platz und so musste das Schiedrichtergespann aus Stockstadt nach 10 Minuten bereits 6x auf einen Siebenmeterwurf entscheiden. Angetrieben vom starken Kukla, gestützt auf eine von Peter Corell gut organisierte, sich immer besser findende 3-2-1 Deckung und mit einem bärenstarken Gronostay im Tor, legten die Grimmstädter immer wieder eine Führung vor, ohne sich jedoch deutlich absetzen zu können. Beim 7-4 konnte man erstmals mit einer 3-Tore-Führung (13. Minute) davon ziehen und obwohl sich auf beiden Seiten nun die Fehler mehrten, baute die HSG die Führung immer weiter aus. Dem Spielverlauf entsprechend ging es mit einer 13-8 Führung in die Pause. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Heute von Thorsten Springer berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: 2. Bundesliga Frauen

SV Allensbach – 1.FSV Mainz 05 25:29

Der 1. FSV Mainz 05 Handball berichtet:

Die richtige Reaktion – Meenzer Dynamites geben in Allensbach mit 29:25 Sieg die richtige Antwort

Sinnbild für die richtige Reaktion des Teams: Katja Wagner mit Kampfgeist in Angriff und Abwehr – Foto: Bilo

Eine deutliche Reaktion nach der enttäuschenden Auftaktpleite der Vorwoche hatte der Trainer gefordert, und er musste nach dem Anpfiff nicht lange grübeln, ob die Mannschaft ihn erhören würde. Von der ersten Sekunde an gab Handball-Zweitligist FSV Mainz 05 in der Partie beim SV Allensbach den Takt vor, kam lediglich in einer 15-minütigen Phase vor und nach der Pause noch einmal in die Bredouille und befreite sich durch einen am Ende ungefährdeten 29:25 (12:11)-Sieg von den großen Zweifeln an der unbedingten Einsatzbereitschaft der Mannschaft.
Nach 33 Sekunden warf Katharina Wagner die Mainzerinnen mit 1:0 in Führung. Der Neuzugang wurde für André Sikora-Schermuly ein Sinnbild für das andere Gesicht des Teams in Abwehr wie Angriff. „Was sie in der Innenverteidigung wie am Kreis gezeigt hat, das kann man nicht besser machen“, betonte er. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Heute von Daniela Bilo berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Bezirksliga mA Jugend

HSG Hochheim/Wicker II – HSG Obere Aar 29:26

A2 gewinnt erstes Saisonspiel gegen HSG Obere Aar – Rumpfmannschaft der mB behält gegen HSG Obere Aar mit 29:26 die Oberhand

Nach mühevoller Arbeit ging die aus einer Hand voll 98ern bestehende A2 gegen die Gäste der HSG Obere Aar mit 29:26 (15:13) in der Hochheimer Georg-Hofmann-Halle als Sieger vom Platz. Das Team von Übungsleiter Alex Krestan hatte sich sicherlich ein deutlicheres Ergebnis erhofft, mehr war aber heute definitiv nicht drin.

Die Heimmannschaft war absolut dünn besetzt. Zu den zwei Kreisläufern gesellten sich zwei angeschlagene Rückraum-, sowie drei Außenspieler. Lediglich unser Torwart stand da, wo man ihn vermutet konnte. So mussten einige Jungs einmal mehr auf Positionen spielen, die für sie nicht alltäglich waren. Dazu kam die längere 60minütige Spielzeit und der größere 3er Ball. Dennoch verkaufte sich das Team überraschend gut. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Heute von Ralf Tomenendal berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Bundesliga mA Jugend

HSG Wiesbaden – HC Erlangen 34:26

HBZ Bilderserie nach weiterlesen …

Dem Team um den inzwischen bereits 71-jährigen immer jungen Trainer Fritz-Peter Schermuly gelang Wiedergutmachung zum verpatzten Auftakt bei der HSG Hanau, die ihrerseits sicherlich diese Saison auf einem der oberen drei Tabellenplätze beenden wird.


Gegen Erlangen begann Wiesbaden nervös, die Gäste überzeugten durch eine harte, bewegliche und aufmerksame Abwehr. Dies lies aber im Spiel ebenso nach, wie sich die Gastgeber steigerten. Vor einem starken Torwart Ugur Toru verbesserte sich Wiesbadens Defensive und im Angriff hatten die Jungs um den vielfachen Torschützen Stefan Corazolla viel mehr Zug und Konsequenz zum Tor. Gut, dass die Schiris viel Vorteil laufen ließen, andererseits hätte während der gesamten Partie insbesondere das Trikotziehen konsequenter bestraft werden müssen, wie Handball-Experte Jörg Schulze treffend bemerkte.
In der zweiten Halbzeit gab Coach Schermuly allen Akteuren entsprechende Spielanteile. Mit dabei neben den Söhnen vieler prominenter Väter auch der Filius des 163-fachen Nationalsspielers Mike Fuhrig, Kenneth. Von den vielen schönen Angriffsaktionen beim auch in dieser Höhe verdienten Sieg, sollen beispielhaft die guten Anspiele von Jonas Cremers auf Kreisspieler Johannes Golla erwähnt werden. Alles in allem – trotz einiger Schwächen – ein sehenswerter und beherzter Auftritt der gesamten Mannschaft, seien es Pascal Henkelmann, Tim Hieronimus, des erst 16-jährigen Fabian Kovac und.. und… und…, der Spaß auf mehr macht.     SIS

• Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Gestern von Günni Rodius berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: 3. Liga Frauen

TSG Eddersheim – SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim 23:26

HBZ Bilderserie nach weiterlesen …

HBZ-Kurzbericht:
Der 3.Liga Aufsteiger verkauft sich gut im Rhein Main Derby

Die ersten 20 Minuten lang konnten die Eddersheimer die Partie gegen die favorisierten Ischn völlig offen halten. Und das hatten sie in erster Linie einer gut aufgelegten Sarah Dernbach zu verdanken, die allein 8 ihrer 11 Tore in den ersten 21 Minuten einnetzte. Denn erst als die Ischn-Abwehr dieses “Problem” in den Griff bekam, konnten die Bretzenheimer selber ihr Spiel über Kreisläuferin Michelle Chwalek aufziehen. In Folge sorgten dann auch allein 3 ihrer Tore für die Pausenführung von 12:15.
In der zweiten Halbzeit ging es dann ähnlich weiter und Bretzenheim konnte sich bis auf 19:24 in der 49. Minute absetzen. Aber geschlagen geben wollten sich die Eddersheimer Aufsteiger in eigener Halle vor ihren zahlreichen Fans auf keinen Fall. Und Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte man auf 23:26 verkürzen, wobei mit etwas mehr Glück auch nur ein 2 Tore Rückstand möglich gewesen wäre.

” … immerhin haben wir uns so besser als die Mainzer in den Testspielen gegen Bretzenheim verkauft” so mit einem Augenzwinkern das Resumée des Mannschaftsbeauftragten Heiko Pingel zum Verlauf des Spiels. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Gestern von Axel Kretschmer berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Landesliga HHV Mitte Männer

TuS Dotzheim – HSG Wiesbaden II 37:31

Wiesbaden II verpasst Überraschung
11 Bonnkirch-Tore für Dotzheim

Endlich war es soweit, die Landesligasaison fing endlich an für die Handballer der HSG Wiesbaden II. Hochmotiviert traf am sich am Elsässer, um die knapp zehn Minuten ins benachbarte Dotzheim zu fahren. Schon in der Kabine konnte man die Lust auf Handball förmlich greifen. Alle waren bis in Haarspitzen motiviert.
So fing auch die Partie an. Schnell führte man mit 2:0 Toren beim Favoriten. Jedoch kam der TuS in der Folge immer besser in die Partie. Beide Mannschaften schenkten sich in den ersten 15 Minuten nichts und so entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem die Führung immer wieder wechselte.
Bedingt durch mehrere zwei Minute Strafen insbesondere gegen Spielmacher und Abwehrchef Dimitry Schwarz verlor Wiesbaden etwas den Faden und Dotzheim konnte sich auf 3 bis 4 Tore absetzen. Vor allem in der Abwehr wurden den Dotzheimer zu einfache Tore gewährt. Als kurz vor der Pause Dimitry Schwarz mit der dritten Zeitstrafe beleget wurde konnte sich Dotzheim zum auf sechs Tore, zum Halbzeitstand von 19:13, absetzen.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte. Die erfahrene Dotzheimer Mannschaft nutzte immer wieder die Wiesbadener Abwehrlücken und warf sich so einen 8 Tore Vorsprung heraus. Auszeit Wiesbaden. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Gestern von Markus Rybak berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: BL-A Offenbach/Hanau Männer

TS Großauheim – HSG Hanau III 22:21

Kampfsieg im Eröffnungsderby

In einem dramatisch spannenden Spiel konnte die Turnerschaft erst in den letzten Minuten der Partie diese zu ihren Gunsten drehen und die Doppelpunkte glücklich aber aufgrund der kämpferischen Leistung auch verdient einsacken.
Nachdem der letzte Teil der Vorbereitung Anlass zu Optimismus gab, fehlten in den letzten beiden Trainingseinheiten sehr viele Spieler wegen Urlaub, Fortbildung, Hochzeit oder anderer Gründe. Zudem mußte man im Derby gegen die HSG gleich drei wichtige Spieler ersetzen. So fehlten Torjäger Marius Hehn, Rückraumspieler Mathias Funk und Keeper Tobias Hombach.
Die erste Halbzeit verlief durchweg ausgeglichen. Die Gäste zeigten sich sehr diszipliniert und von ihrem Trainer Thomas Grimm optimal vorbereitet. Bei der TS dagegen war einiger Sand im Getriebe. Man tat sich schwer gegen die offensive Deckung der Hanauer und produzierte zu viele technische Fehler, die oft vom Gegner zu erfolgreichen Tempogegenstößen genutzt wurde. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Gestern von Maik Schönwetter berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer Weiterlesen-Artikel

TuS Holzheim II – TGS Langenhain 28:33

TGS Langenhain Ticker von Tobias Henritzi:

Wir wünschen unseren Jungs viel Erfolg und ein gutes erstes Saisonspiel!

8′ in einer starken Anfangsphase führen unsere Jungs mit 4:1. Unser starker Torhüter Daniel Rodius nagelt die Hütte zu. Und auch im Angriff fluktuiert das Leder wie gewohnt.
10′ Der exzellent aufgelegte Robin Wanner erzielt sein drittes Tor in baut die Führung auf 5:1 aus.
14′ Marlon Schwarz verwandelt einen 7-Meter zur 6:3 Führung.
17′ Ein souveräner Daniel Rodius zwischen den Pfosten verhindert den Anschlusstreffer der TuS Holzheim. Spielstand ist 7:5 für die TGS. • Weiterlesen »»»


Gestern vom HBZ Redaktions-Team veröffentlicht.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: mB Jugend Oberliga Hessen

HSG Weiterst./Braunsh./Worf. – HSG Hochheim/Wicker 18:28

Gelungener Saisonauftakt – Oberligasaison beginnt für HoWi mit einem 28:18 Sieg gegen WBW

Mit einem deutlichen 28:18 Auswärtssieg über die HSG Weiterstadt/ Braunshardt/ Worfelden eröffnete die Spielgemeinschaft aus Hochheim und Wicker in der Sporthalle Braunshardt die hessische Oberligasaison 2014/ 2015. Damit stehen die HOWIs am ersten Spieltag ganz oben in der Tabelle.
Das Eröffnungsmatch zur aktuellen Oberligasaison versprach spannend zu werden. Immerhin hatte der amtierende Hessenmeister 2014, den Hessenmeister aus dem Jahr 2013 zu Besuch. Beide Teams agierten von Beginn an recht forsch und engagiert, die Torausbeute war aber auf beiden Seiten erscheckend gering. Nach 10 Minuten präsentierte die Hallenanzeige ein unglaubliches 1:5. Bis dahin hatten die Schützlinge von Alex Krestan bereits ein halbes Dutzend Pfosten- und Lattenkracher ans gegnerischen Tor gesetzt. Es lag eine gewisse Nervosität in der Luft. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Gestern von Ralf Tomenendal berichtet.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: 3. Liga Männer

HSG VfR/Eintr. Wiesbaden – HSG Krefeld 22:29

HBZ-Kurzbericht mit Foto-Serie nach weiterlesen:

Wiesbaden chancenlos gegen den Tabellen-Ersten

Wiesbaden verliert von Beginn an den Anschluss – der erste Treffer erfolgt erst nach fast 10 Minuten.
Danach ist man im Angriff meistens ideenlos – trotz erfolgreichem Kempa – und auch Paul Windheim kann mit seinem Abwehrteam den Kasten in keiner Weise dicht machen. Man wird nervös weil man den Anschluss nicht halten kann – in der Folge erhält Patrick Heil auch noch in der 27. Minute Rot – Halbzeitstand 8:15
Die zweite Halbzeit verläuft effektiver für Wiesbaden – jetzt gibt es auch endlich mehrere “einfache” 7-Meter Tore durch Kaplan. Aber die verlorenen Tore der ersten Halbzeit können trotzdem nicht mehr aufgeholt werden – Endstand 22:29.

Tore Wiesbaden:
Kaplan 8, Teuner 3, Burghard, Kolb, Engel -Simon – Lorenz , Kellner je 2, Möller 1

• Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Axel Kretschmer berichtete am Samstag, 20.September 2014.


   

Kommentare zu "HSG VfR/Eintr. Wiesbaden – HSG Krefeld 22:29":

Rubrik/Liga: BL-A Wiesbaden Männer

TV Erbenheim – HSG Neuenhain/Altenhain

Die HSG Neuenhain/ Altenhain informiert:

Saisonauftakt bei Erbenheim

Die neue Saison für das Team von Klaus Bauer startet im Wiesbadener Vorort Bierstadt gegen Erbenheim. Der Aufsteiger spielt quasi am ersten Spieltag gegen eine Wundertüte, so fügte der TV Erbenheim dem späteren Meister aus Langenhain direkt am ersten Spieltag eine Niederlage zu und nahm im späteren Verlauf der Saison an der Meisterrunde teil wo man den 7. Platz belegte.
In der Meisterrunde viel dem Gegner der heimischen HSG das Siegen nicht mehr so leicht wie zu Beginn der Saison doch man verabschiedete sich mit einem Sieg aus der Spielzeit 2013/2014.
Das Team von Dennis Müller hat sich in der Vorbereitung mit 3 weiteren Akteuren verstärkt einer von ihnen – Jens Hof – kommt vom 3. Liga Vize-Meister TuS Ferndorf.
Für die HSG Neuenhain/ Altenhain gilt es sich in der neuen Spielklasse zu aklimatisieren und das Spiel so lange wie möglich offen zu gestalten.
Hinter dem ein oder anderen Akteur der HSG stand die Woche über noch ein Fragezeichen. Diese verschwinden hoffentlich bis zum Sonntag um mit dem kompletten Kader nach Erbenheim reisen zu können.
Man darf gespannt sein wie sich das Team in der neuen Klasse verkauft und hofft im heimischen HSG-Lager auf etwas Unterstützung beim ersten Auswärtsspiel der Saison 2014/2015.     SIS


Vom HBZ Redaktions-Team am Freitag, 19.September 2014 veröffentlicht.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Bundesliga mA Jugend

HSG Wiesbaden – HC Erlangen

Nerven in den Griff bekommen

Trainer Schermuly: “Wir müssen Charakter zeigen und das abrufen, was wir in der Vorbereitung gezeigt haben.“

Jürgen Möcks Vorbericht im Wiesbadener Tagblatt: Link

Anwurf: Sonntag, 17.00 Uhr Elsässer Halle, SIS


Vom HBZ Redaktions-Team am Freitag, 19.September 2014 veröffentlicht.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Oberliga RPS wA Jugend

Vorbericht SG TSG/DJK Bretzenheim – JSG Wörth/Hagenbach

Die SG Bretzenheim informiert:

Am kommenden Sonntag, den 21. September erwarten unsere jungen Ischn in eigener Halle (IGS Bretzenheim) um 12 Uhr den TV Wörth/Hagenbach.

Die Gäste aus der Pfalz haben nur knapp einen Startplatz in der Jugendbundesliga verpasst. Das alleine reicht schon, um zu sagen, dass diese Partie eine ganz schwere wird. Zum Auftakt feierten die Wörtherinnen einen hohen Sieg und “fegten” die JSG Boudenheim mit 34:22 aus der Halle.
Da wir bisher noch keine Begegnung gegen den starken Gast hatten und somit dieses Team nicht kennen, wird es umso mehr auf unsere eigene Leistung ankommen. Wenn wir erneut in der Abwehr nichts anbrennen lassen und aggressiv verteidigen, wird es schwer werden, Tore gegen uns zu erzielen. Sollte dann auch der Angriff gut funktionieren und die Abschlüsse treffsicher sein, dann dürfen wir uns auf ein schönes, spannendes und hoffentlich erfolgreiches Oberligaspiel freuen.
Die Mädels wollen auf jeden Fall den ersten Sieg daheim feiern und freuen sich auf Eure Unterstützung.     SIS


Corinna Vogler berichtete am Freitag, 19.September 2014.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: 3. Liga Frauen

Sonntag ist Derbyzeit für die Ischn in Eddersheim

Die SG Bretzenheim informiert:

Es ist soweit, schon am 3. Spieltag (für unsere Ischn erst durch den DHB Pokal der 2te.) geht es im Rhein-Main Derby zur Sache und um wichtige Zähler.

Foto: HBZ-Archiv

Durch die vergangenen Partien wissen die Mädels von Trainer Thomas Zeitz um die großen Stärken des Gastgebers. Gezielte Verstärkungen im Rückraum und am Kreis machen den Aufsteiger brandgefährlich. Die ersten Spiele verbuchte das Team von Trainer Tobias Fischer einen Sieg und ein Unentschieden und steht nach guten Leistungen aktuell auf Platz 3 der Tabelle. Und das ist wirklich verdient!
Auch nach den klaren Ergebnissen in der Vorbereitung für unsere Ischn wissen wir, wie schwierig dieses Spiel werden wird. Denn in Eddersheim herrscht weiterhin eine Euphorie nach dem Aufstieg und die vielen Zuschauer werden ihr übriges tun, um das Team nach vorne zu peitschen.
Trotzdem müssen wir versuchen von Anfang an unsere Leistung abzurufen und die Abwehr stabil zu halten. Auch die Abschlüsse müssen wieder besser genutzt werden, sodass man Eddersheim keine Möglichkeit lässt überhaupt das Zepter in die Hand zu nehmen. Wenn das alles gelingt, haben wir gute Chancen auch im Nachbarschaftsduell die 2 wichtigen Auswärtspunkte einzustecken.
Wir sind glücklich, dass wir wieder einmal so ein nahes Auswärtsspiel haben, wo hoffentlich viele Leute zum zuschauen kommen und die Stimmung fantastisch wird. Denn diese Spiele machen doch unseren Sport aus, vor allem wenn dies noch bei guten Freunden stattfindet

Unsere Mädels würden sich sehr über lautstarke Unterstützung in Eddersheim freuen.  Packt alles ein, was Krach macht und kommt mit! Der Weg ist nicht weit und die 2 Punkte sind das Ziel.     SIS


Corinna Vogler berichtete am Freitag, 19.September 2014.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Allgemein Weiterlesen-Artikel

Unglückliche Terminansetzungen

Am 18.10. ist für Wiesbadener Sportfans und Anhänger verschiedener Ballsportarten eine sehr ungünstige Konstellation.

Die Drittliga-Handballer der HSG Wiesbaden beginnen gegen den TV Leichlingen auf die Sekunde genau dann, wenn der befreundete VC Wiesbaden  Saisoneröffnung der Damen-Volleyball-Bundesliga und Halleneinweihung in der nur 10 Minuten entfernten neuen Halle am Platz der Deutschen Einheit gegen das Spitzen-Taam aus Vilsbiburg hat.

Und der SV Wehen Wiesbaden bestreitet sein Drittliga-Fußballspiel zur selben Zeit ab 14.00 Uhr gegen den FSV Mainz 05 U23.

Die HSG Wiesbaden antwortete auf meine Anfrage wie folgt: 

Am 18.10. hätten wir normalerweise ein Auswärtsspiel gehabt. Durch den Wunsch auf Heimspieltausch spielen wir nun Zu Hause.
Wir sind am Abklären, ob wir noch was verschieben können.

Gruß
Ralph Wölfinger
Technischer Leiter der HSG VfR/ Eintracht Wiesbaden

Vom VC Wiesbaden liegt mir folgende Stellungnahme vor:

Sie haben vollkommen recht, dass die Terminüberschneidung am 18. Oktober für Sie oder auch andere Volleyball- und Handball-Begeisterte nicht glücklich ist, leider blieb uns aber bei diesem Spiel keine wirkliche Wahl. Ich möchte mir auch die Zeit nehmen und es Ihnen erklären. • Weiterlesen »»»


Günni Rodius berichtete am Freitag, 19.September 2014.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: 3. Liga Männer

HSG Wiesbaden – HSG Krefeld

Die HSG Wiesbaden informiert:

Der Tabellenführer kommt

Zum zweiten Heimspiel in Serie, am Samstag den 20.09.2014 zu ungewohnter Anwurfzeit um 16.00 Uhr in der Halle am Elsässer Platz,  erwarten die Dritte-Liga Handballer der HSG VfR/ Eintracht Wiesbaden einen richtigen Kracher. Mit den HSG Krefeld „Adlern“ kommt ein Gegner in die hessische Landeshauptstadt, der vor der Saison das Ziel Top 5 ausgegeben hat, momentan sogar vom Platz an der Sonne grüßt. Doch die HSG Wiesbaden, die ein Spiel weniger bestritten hat, hat die Möglichkeit bei einem Sieg bis auf Tabellenplatz 3 zu springen.
Allerdings geht das erfahrene und bislang noch ungeschlagene Team aus Krefeld als klarer Favorit in das Spiel. Die Sieben vom Niederrhein überzeugt mit aggressiver Abwehrarbeit und konsequentem und direktem Angriffsspiel. Wiesbaden will aber wie im letzten Heimspiel positiv überraschen und mit den eigenen, hoffentlich wieder so lautstarken Fans im Rücken für  eine kleine Sensation sorgen.     SIS


Vom HBZ Redaktions-Team am Donnerstag, 18.September 2014 veröffentlicht.


   

Kommentare zu "HSG Wiesbaden – HSG Krefeld":

Rubrik/Liga: 3. Liga Frauen

Eddersheims 3. Liga Damen erwarten Bretzenheim zum Rhein – Main Derby

Die TSG Eddersheim informiert:

Nach der tollen Heim Premiere der TSG Eddersheim in der 3. Liga vor zwei Wochen gegen die HSG Gedern/Nidda, erwarten die TSG Damen am Sonntag, den 21.9. um 15 Uhr im KEW Hattersheim die TSG / SG / DJK Mainz Bretzenheim zum ersten Rhein Main Derby in der 3. Liga West.

Unser Gast aus der Karnevalshochburg konnte seine Auftaktpartie gegen Recklinghausen mit 34:21 gewinnen und untermauerte so seine Aufstiegsambitionen. Das Team von Trainer Thomas Zeitz ist auf allen Positionen äußerst stark besetzt, gerade der Rückraum der Gäste mit der Bundesligaerfahrenen Annika Hermenau sticht hervor. Auch die Abwehr mit den großgewachsenen Spielerinnen Carina Koepcke und Lea Schuhknecht ist ein Pluspunkt, mit dem die “Ischn” wuchern können.

Nichts desto Trotz werden unsere TSG Damen in den kommenden 60 Minuten an diesem Sonntag alles daran setzten, die Punkte im KEW zu behalten. Wenn jede TSG Spielerin an die Leistungsgrenze geht und noch darüber hinaus, ist auch dieser Gegner schlagbar. Mit 3:1 Punkten nach zwei Spieltagen können die Eddschmerinnen mit “breiter Brust” in das Spielen gehen! TSG Trainer Fischer ist sich sicher, immer sieben hoch motivierte Spielerinnen auf die “Platte” zu bringen, die dem Gegner alles abverlangen werden! Fehlen werden weiterhin Sarah Bauer und Julia Hampel sowie voraussichtlich Kirsten Jung (privat verhindert). Amelie Amstutz konnte die Woche über wieder trainieren und wird nach Rückenproblemen wieder einsatzbereit sein.

Die Damen der TSG Eddersheim hoffen auf eine ähnliche tolle Unterstützung der Fans wie bei dem Spiel gegen Gedern Nidda. Ganz nach dem Motto, “Alle in die Halle” erwarten die Damen euch am Sonntag um 15 Uhr im KEW Hattersheim. SIS


Vom HBZ Redaktions-Team am Donnerstag, 18.September 2014 veröffentlicht.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Oberliga Hessen wA Jugend

Vorbericht A Jugend Oberliga wJSG Bad Soden/S.N.

Quo vadis?

Kader: Sabrina Schäplitz, Paulina Gehring, Linda Rosenberger (Tor);
Berit Mies, Hanna Özer, Julika Leichthammer, Hanna Duchon, Finja Seeharsch, Melissa Rosenberger, Ana Galesic, Nina Cutura, Nana Schurmann, Svenja Büscher, Jule Meck;
Trainer: Yvonne Thon

Quo vadis weibliche A-Jugend, diese Frage scheint die Situation für die kommende Saison 2014/2015 in der Oberliga Hessen zu beschreiben.
Die „alte“ B-Jugend, die eine so erfolgreiche vergangene Saison bestritten hat, ist zusammen geblieben und geht nun als „neue“ A-Jugend auf Tore und Punktejagd.
Obwohl man nun als jüngerer Jahrgang spielt, möchte man doch zum Schluss der Spielrunde auf dem Treppchen stehen und wieder die eine oder andere Mannschaft hinter sich lassen. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Paul Günther berichtete am Donnerstag, 18.September 2014.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Bezirksoberliga Wiesbaden Frankfurt Frauen

Saisonvorbericht FSG Vortaunus I

Neuer Name, neuer Trainer und doch viele alte Gesichter. Die neugegründete FSG Vortaunus geht in ihre erste Saison

Kader: Vesna Bosnic, Nadja Schott, Linda Rosenberger (Tor);
Andrea Heymann, Daniela Thurgood, Laura Wolf, Katharina Brand, Nadja Herzog, Ruth Eyrich, Chantal Haas, Anna Jacobi, Lisa Windecker, Berit Mies, Christina Berneiser, Laura Liertz, Luisa Löb, Laura Thoma, Anika Müller, Sophia Scheibel,
Trainer : Paul Günther
TW-Trainer: Anja Neubauer

Die zeitintensive und schweißtreibende Vorbereitung ist für die neugegründete Frauenspielgemeinschaft von Hofheim/Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt beendet und der Saisonauftakt steht vor der Tür. Den Kern der Mannschaft, des neuen Trainers Paul Günther, bildet die letztjährige Bezirksoberligamannschaft des TV Hofheim, verstärkt durch acht Neuzugänge, die in der kommenden Saison das Trikot der FSG überstreifen werden.
Daniela Thurgood, Lisa Windecker (beide Bad Soden), Patricia Reif, Laura Liertz (beide Nieder-Eschbach) und Laura Thoma (Breckenheim) verstärken die FSG Vortaunus 1 genauso wie die Perspektivspielerinnen Luisa Löb (zuvor in Flörsheim), Sophie Scheibel und Berit Mies, die zusätzlich für die A-Jugend der wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt in der Oberliga spielen werden.
Paul Günther zeigt sich zufrieden mit der Vorbereitung, die ihren Höhepunkt im Trainingslager in Sigmaringen hatte: „Die Spielerinnen verinnerlichen das neue Spielkonzept immer mehr, sind sehr wissbegierig und engagiert. Wir haben viel im athletischen und koordinativen Bereich gearbeitet und sind gut vorbereitet für die Saison in der Bezirksoberliga.“ • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Paul Günther berichtete am Donnerstag, 18.September 2014.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Oberliga Hessen wB Jugend

Saisonvorbericht weibl. B Jugend Oberliga Hessen wJSG Bad Soden/S./N.

Eine Premiere wurde in der letztjährigen Saison gefeiert, denn erstmals konnte eine Mannschaft der Spielgemeinschaft an den Spielen um die Deutsche Meisterschaft teilnehmen.

Kader: Johanna Lersch (Tor) Sophie Löbig (Tor), Greta Bucher, Laura Büscher, Svenja Büscher, Nina Cutura, Janina Dicke, Melanie Grawe, Natalie Hessmer, Hannah Kohnagel, Hanna Leidner, Jule Meck, Pia Özer, Nana Schurmann, Carolin Weihe, Melanie Weihe.
Trainer: Paul Günther.

Nach dem Gewinn der Hessenmeisterschaft spielten unsere Mädels im Viertelfinale gegen die starken Mannschaften des TSV Birkenau und der JSG Magdeburg/Halle. Auch wenn es für ein Weiterkommen nicht reichte, bleiben diese Erlebnisse unvergessen. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Paul Günther berichtete am Donnerstag, 18.September 2014.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Oberliga Hessen Mitte wC-Jugend

Saisonvorbericht weibl. C Jugend Oberliga Hessen -Mitte- / wJSG Bad Soden/S./N.

Nachdem unsere Mädels die Qualifikation für die Oberliga unbeschadet überstanden hat, startet die Mannschaft in der neuen Saison einen erneuten Angriff auf den begehrten Titel des Hessenmeisters. 

Kader: Johanna Lersch (Tor), Sophie Löbig (Tor), Greta Bucher, Laura Büscher, Melanie Grawe, Hannah Kohnagel, Hanna Leidner, Josephine Melcher, Ulla Neumann, Pia Özer, Ronja Schultejans, Serena Stölzel.
Trainer: Paul Günther und Berit Mies.

Sicher wird es sehr schwer, die emotionalen Momente der letztjährigen Saison zu wiederholen, in der sich die C1 unerwartet, aber verdientermaßen ohne jeglichen Punktverlust die Hessenmeisterschaft sicherte. Höhepunkt waren dabei sicher die herausragenden Spiele der Endrunde, als zwei unerwartet deutliche Siege sensationell den Meistertitel brachten. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Paul Günther berichtete am Donnerstag, 18.September 2014.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TG Rüsselsheim empfängt zum Saisonauftakt die TG Kastel

Wiedersehen mit Ex-Coach Kalli Klein

Am kommenden Sonntag um 17 Uhr empfängt die TG Rüsselsheim zum Saisonauftakt die TG Kastel. Die Männer aus der Opelstadt können den Saisonauftakt kaum erwarten, liegen doch zwei harte und intensive Vorbereitungsphasen hinter den Spielern um Joannis Tsoultsidis. Neben ihm und Torwart Christopher Diesel ist kein Spieler älter als 24, vier Spieler sind sogar frisch aus der A-Jugend in den Herrenkader gekommen.

Die Unerfahrenheit hat man in einigen Testspielen an der einen oder anderen Stelle gemerkt, andererseits hat mir die Leidenschaft und der Einsatzwille sehr imponiert. Das Team hat in vielen Bereichen Fortschritte erzielt, so meine Meinung als Neu-Trainer der Mannschaft. Ich bin mit der Vorbereitung wirklich zufrieden.

Brisanz bietet das Auftaktmatch nicht nur aufgrund der unmittelbaren Tabellennähe der vergangenen Saison – es treffen der Tabellenfünfte und –vierte aufeinander – es gibt auch ein Wiedersehen mit Ex-Coach und TG-Urgestein Kalli Klein, der sich nun für die Kasteler verantwortlich zeigt.
Beide Teams hoffen auf viel Unterstützung von den Rängen, bietet das Derby nicht nur viel Emotion sondern auch guten BOL-Handball. Anwurf ist am Sonntag um 17 Uhr in der Heinemannhalle in Rüsselsheim.     SIS


Stefan Bartels berichtete am Donnerstag, 18.September 2014.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: 3. Liga Männer

HSG Rodgau Nieder-Roden – TV Groß-Umstadt

Der TV Groß-Umstadt informiert:

TVG im Derby klarer Außenseiter

Die Rollen sind klar verteilt im ersten Rhein Main Derby der neuen Saison. Nieder-Roden, bereits vor der Saison als einer der Titelanwärter gehandelt, wurde mit einem perfekten Start diesem Ruf mehr als gerecht. 6:0 Punkte, davon zwei Auswärtssiege, sprechen für sich und die Stabilität der Mannschaft. Groß-Umstadt in den beiden letzten Jahren stets im Abstiegskampf beschäftigt, muss wieder viele neue Talente einbauen und muss sich erst finden. Immerhin hatten sie auch einen guten Start, mit Siegen gegen Leipzig und einem Unentschieden in Bernburg.

Aufgrund dieser Tatsachen und des Heimvorteils dürfte Nieder-Roden der klare Favorit dieser Begegnung sein, zumal auch bereits im vergangenen Jahr beide Partien klar an Nieder-Roden gingen. Also wieder mal ein ziemlich schwerer Brocken für den TVG, der sich aber natürlich nicht kampflos dort zeigen will.

„Wir brauchen einen guten Tag, eine Top Leistung aller Spieler, Kampf und Leidenschaft, dann können wir vielleicht in Nieder-Roden bestehen“, so TVG Trainer Tim Beckmann. „Für uns steht die Weiterentwicklung der Mannschaft, die Stabilisierung unseres Spielsystems und die Integration der neuen Spieler weiter im Vordergrund, da freuen wir uns natürlich auf einen so großartigen Gegner wie Nieder-Roden.“ • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Michael Blechschmitt berichtete am Donnerstag, 18.September 2014.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TSG Münsters BOL-Mannschaft startet bei der SG Nied

Die TSG Münster informiert:

Gut aufgestellt geht die Bezirksoberliga-Mannschaft der TSG Münster den Saisonstart in der BOL Wi/Fr  an

Dabei trifft die Mannschaft des neuen Trainers Matthias Hieronimus (Archiv-Foto) gleich auf einen der Meisterschaftsfavoriten, den Landesligaabsteiger SG Nied.

Die Partie wird am kommenden Samstag, den 20.09.14 um 19.00 Uhr in der Sporthalle der Paul-Hindemith-Schule im Frankfurter Stadtteil Gallus angepfiffen. Allerdings gestaltet sich die Vorbereitung auf das Spiel schwierig. Durch die Sperrung der Eichendorffschulsporthalle muß die 2. Mannschaft Ihr Abschlusstraining zusammen mit der 3.Mannschaft durchführen zumal am vergangenen Wochenende kein weiteres Vorbereitungsspiel wegen des Engagements einiger Spieler bei der Münsterer Kerb stattfinden konnte.    SIS


Stefan Dobhan berichtete am Donnerstag, 18.September 2014.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Allgemein

Es geht auch auf Bezirksebene wieder los

Wiesbaden / Frankfurt

Die Damen BOL-Saison eröffnet mit TuS Kriftel gegen die neu gegründete FSG Vordertaunus* SIS.
*) Bad Soden/ Schwalbach/ Niederhöchstadt/ Hofheim.

In der BL-A Damen lautet der Saisonstart TuS Holzheim – TSG Oberursel II SIS.

In der Männer BOL beginnt die Saison mit dem Aufeinandertreffen des Vorsaison-Aufsteigers TuS Holzheim II gegen den diesjährigen Aufsteiger TGS Langenhain SIS.

In der Männer BL-A misst sich in der ersten Partie der neuen Spielrunde die TSG Oberursel II mit den sehr ambitionierten Schiersteinern SIS.


Vom HBZ Redaktions-Team am Donnerstag, 18.September 2014 veröffentlicht.


   

Ein Kommentar zu "Es geht auch auf Bezirksebene wieder los":

Rubrik/Liga: Landesliga HHV Mitte Männer

Landesliga Mitte Auftaktpartie

Samstag, 18.00 Uhr:

TuS Dotzheim – HSG VfR/ Eintracht Wiesbaden II SIS

Meisterschaftsfavorit gegen Aufsteiger.


Vom HBZ Redaktions-Team am Donnerstag, 18.September 2014 veröffentlicht.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Rubrik/Liga: Männer Oberliga HHV

HHV Oberliga-Auftakt

Freitag, 20.00 Uhr:

TuS Holzheim – TuS Griesheim SIS


Vom HBZ Redaktions-Team am Donnerstag, 18.September 2014 veröffentlicht.


   

Ein Kommentar zu "HHV Oberliga-Auftakt":

Rubrik/Liga: mB Jugend Oberliga Hessen

Saisonauftakt für Wiesbadens B-Jugend

Kaum ein halbes Jahr ist es her, als ein Traum wahr wurde.

Die HSG Wiesbaden B-Jugend erreicht Hessens höchste Spielklasse und das mit einem Team welches erst seit knapp 7 Monaten zusammenspielt. So Geschichten schreibt nur der Sport. Doch nun, 4 Monate nach dem Qualierfolg und nur wenige Tage vor dem Saisonstart sieht die Welt in Hessens Landeshauptstadt leider nicht mehr so rosig aus. Die Vorbereitung lief lange nicht so wie sich das Trainerduo Niklas Weißbrod/ Johannes Schuhmacher das Ganze vorgestellt hatte, war durchlöchert von langen Urlaubsfahrten. Dementsprechend war die spielerische Eingliederung der Neuzugänge Jan Mroczek, Niklas Weiß, Nico Robinson und Berkant Bengil (alle SG Wallau) auch schwieriger als vorgestellt. Weiterhin verletzten sich mit Tim Köster und Pit Hegebart zwei Stützen der Mannschaft aus der Quali und sind beide noch nicht komplett wieder fit. • Weiterlesen für registrierte Nutzer!


Niklas Weißbrod berichtete am Donnerstag, 18.September 2014.


   

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Impressum - AGB - Sitemap - Leser seit August 2011:


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer