Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball ÔÇô Kontrovers ÔÇô Subjektiv ÔÇô Emotional – von Fans f├╝r Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: (Weiterlesen) Hessenmeisterschaft Oberliga RPS wB Jugend

wJSG Bad Soden/S./N. – HSG Wettenberg 40:37

Die wJSG Bad Soden/ Schwalbach/ Niederh├Âchstadt berichtet:

B-Jugend ist Hessenmeister!

Die Ausgangslage f├╝r diesen Spieltag der Oberliga Hessen war klar. Wollte man die Meisterschaft zuhause vorzeitig unter Dach und Fach bringen, musste man die HSG Wettenberg am Sonntagvormittag besiegen. Wer unsere M├Ądels kennt, ahnt es schon, sofort wurde der Wunsch sehr nachdr├╝cklich an Trainer Paul G├╝nther herangetragen, vor dem Spiel noch eine Trainingseinheit zu absolvieren, um hellwach um 11:30 Uhr auf der Platte stehen zu k├Ânnen. Denn der einzig verbliebene Konkurrent aus Bensheim reiste am Vortag zum Tabellenvorletzten nach Baunatal, mutma├člich eine reine Formsache. Doch dann erreichte die M├Ądels am Samstag die vollkommen unerwartete Nachricht: Die HSG Bensheim/Auerbach hat in Baunatal verloren, der Titel war somit bereits vor dem eigenen Spiel sicher. Die Gef├╝hlslage bei den Spielerinnen schwankte zwischen Freude und gro├čer Entt├Ąuschung. Sind es doch diese entscheidenden Spiele, die den Sport so besonders machen. Schnell war aber klar, dass unsere M├Ądels von ihrer urspr├╝nglichen Planung nicht abweichen wollten, und so standen alle gutgelaunt am fr├╝hen Sonntagmorgen in der Halle und freuten sich nach dem Training ├╝ber das von den Eltern vorbereitete Fr├╝hst├╝ck.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Hessenmeisterschaft wC-Jugend

Die wC der JSG Bad Soden/ Schwalbach/ Niederh├Âchstadt ist erneut Hessenmeister 2015

Die JSG Bad Soden/ Schwalbach/ Niederh├Âchstadt berichtet:

Mit zwei ├╝berzeugenden Siegen in der Endrunde schaffte die Mannschaft von Trainer Paul G├╝nther das au├čergew├Âhnliche Kunstst├╝ck, ihren Titel in der Altersklasse erfolgreich zu verteidigen.

Damit gelang es der noch jungen Spielgemeinschaft aus Bad Soden, Schwalbach und Niederh├Âchstadt, bereits zum dritten Mal innerhalb von vier Jahren den Titel als Hessenmeister bei der weiblichen C-Jugend zu gewinnen. Im gleichen Zeitraum wurden dazu noch ein Hessenmeistertitel in der weiblichen B-Jugend und zwei Vizemeisterschaften in B- und A-Jugend errungen. Eine wahrlich ein-drucksvolle Bilanz!
Zufall? Nein. Denn im Jahr 2010 hatten die Verantwortlichen der TG Bad Soden beschlossen, dem M├Ądchenhandball in der Region ein Mehr an Zukunft zu geben, und investierten folgerichtig seit-dem Jahr f├╝r Jahr zunehmend in die Rahmenbedingungen und in qualifizierte Trainer, um die Aus-bildung der jungen Spielerinnen zu f├Ârdern. Mit dieser in Hessen einmaligen Fokussierung wurde ein Alleinstellungsmerkmal geschaffen, denn zur gleichen Zeit verabschiedeten sich viele der Nachbarvereine aus dem weiblichen Sektor des Handballs. Ein weiterer Meilenstein in der Entwick-lung wurde in der Saison 2011/12 gesetzt, als die Kr├Ąfte mit der HSG Schwalbach/ Niederh├Âchstadt geb├╝ndelt wurden. Damit wurde nicht nur das Potenzial an weiblichen Spielerinnen erh├Âht, nun ver-f├╝gte man auch ├╝ber ausreichend Hallenkapazit├Ąten, um das Konzept der gleichberechtigten F├Ârderung von Leistungs- und Breitensport in die Tat umzusetzen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Hessenmeisterschaft wC-Jugend

Die wC-Jugend der wJSG Bad Soden/S./N. ist Hessenmeister

Die wJSG Bad Soden/ Schwalbach /Niederh├Âchstatd berichtet:

Souver├Ąne Titelverteidigung in Gro├čostheim

Hessenmeister!

Unsere C1 M├Ądels haben Au├čergew├Âhnliches geleistet. Nicht nur, dass ihnen die ├╝beraus seltene Titelverteidigung gelang, auch die Art und Weise ist bemerkenswert. Die Mannschaft von Trainer Paul G├╝nther hat das Kunstst├╝ck geschafft, die zweite C-Jugend Saison in Folge komplett verlustpunktfrei zu bleiben. Nimmt man die letzte D-Jugend Saison dazu, gilt das f├╝r einen Teil der Mannschaft sogar f├╝r drei Spielzeiten hintereinander.
Da die Meistermannschaft des Vorjahres mit Jule Meck und Nina Cutura zwar altersbedingt zwei wichtige Spielerinnen verloren hat, ansonsten jedoch zusammenblieb, mussten unsere M├Ądels in der Endrunde die B├╝rde des Favoriten tragen. Man merkte der Mannschaft an, dass sie die hohen Erwartungen nicht entt├Ąuschen wollte und mit einer gesunden Aufgeregtheit in den Tag ging. Diesen begannen die M├Ądels am Morgen wie im Vorjahr mit einem leichten Einstimmungstraining und anschlie├čendem gemeinsamen Fr├╝hst├╝ck. In der Zwischenzeit trafen auch die vielen Fans ein, um sich dann gemeinsam mit der Mannschaft im Bus auf den Weg nach Gro├čostheim zu machen.

• Weiterlesen »»»

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer