Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans fĂĽr Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: (Weiterlesen) Oberliga HHV wA Jugend

TuS Kriftels Weibliche A-Jugend: In der Oberliga-Quali wieder hauchdĂĽnn gescheitert

Die TuS Kriftel berichtet :

Im letzten Qualifikationsturnier fĂĽr die kommende Saison konnte sich die weibliche A-Jugend der TuS Kriftel nicht fĂĽr die Oberliga qualifizieren.

Nur wenige Toren fehlten dem Team von Trainer Christian Albat dafür. Im ersten Spiel gegen die HSG Weiterstadt/Braunshardt/ Worfelden leistete sich die TuS viele Fehler über die gesamte Spielzeit und noch mehr in der ersten Hälfte. Eine Überzahl-Situation zu Beginn des Spiels sorgte nicht für eine Führung, sondern für einen Rückstand und so ging es über die Stationen 1:4 zum 5:5, nachdem sich das Team kurzzeitig gefangen hatte. Ein wirklich kurzer Moment, denn zur Halbzeit führte der Gastgeber mit 9:5. Im zweiten Abschnitt des Spiels schaffte es die TuS, auf 8:10 zu verkürzen, musste die HSG wieder auf 12:8 ziehen lassen, um dann zum 13:14 anzuschließen. Allerdings häuften sich die Fehler wieder und eine Unterzahlsituation kurz vor Ende sorgte dafür, dass dieses Spiel für die HSG WBW mit 17:14 ausging. „Weiterstadt hat konstanter gespielt und den kühleren Kopf über die gesamte Spielzeit gehabt. Wir haben dagegen alleine in den ersten 15 Minuten 15 Pfostentreffer oder erfolglose Torabschlüsse gehabt, plus technische Fehler und keine gute Abwehr. Die zweiten 15 Minuten waren zwar etwas besser, aber die Masse an Fehler in der sehr kurzen Spielzeit bricht dir das Genick“, resümierte der Trainer.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

HSG Main-Handball – TuS Kriftel 24:40

Die TuS Kriftel berichtet :

Kantersieg trotz einiger Fehler

Wieder musste auf einige Spielerinnen aus diversen Gründen verzichtet werden. Dieses Mal trat man ohne Jerina Ptak, Carina Wellmann, Tabea Marschall, Annika Rügheimer, Janina Dicke und Nele Jantke an, Elena Heißenberg kam aus der A2 dazu und unterstützte das Team. Von Beginn an bestimmte die TuS das Spiel und konnte sich schnell auf 5:1 absetzen. Die HSG blieb dran und ließ den Abstand nicht größer werden. Erst nach einem 7:4 und 9:6 konnte der Abstand erstmals auf sechs Tore zum 12:6 vergrößert werden. Die Gäste konnten den Abstand bis zur Halbzeit relativ konstant ausbauen und mit 23:12 in die Pause gehen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

HSG Sulzbach/Leidersbach – wJSG Bad Soden /S. /N 33:28

Die wJSG Bad Soden/S./N. berichtet:

Schurmanns Ausfall leitet Wende ein

Am Sonntagnachmittag stand für unsere A-Jugend das Auswärtsspiel im unterfränkischen Sulzbach an. Die Mädels starteten sehr konzentriert und gut in die Partie und führen nach 9 Minuten bereits 6:1. Doch dann verletzte sich Spielmacherin Nana Schurmann so schwer am Knie, dass sie nicht mehr in das Spiel eingreifen konnte. Für die Mädels ein großer Schreck, den die Gastgeberinnen ausnutzen konnten und postwendend zum 6:6 Ausgleich kamen. Das Spiel blieb bis 5 Minuten vor Halbzeit ausgeglichen, dann aber kassierten unsere Mädels erneut eine Serie an Gegentreffern und gingen mit einem Rückstand von 5 Toren in die Halbzeit.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

JSG Fulda/Petersberg – wJSG Bad Soden/S./N. 31:28

Die wJSG Bad Soden/S./N. berichtet:

Tage wie diese…

Es gibt Tage, da läuft es irgendwie nicht, zumindest handballerisch. So einen Tag hatte unsere A Jugend bei ihrem Auswärtsspiel in Fulda erwischt. Gefühlt verbuchten die Mädels Latten- und Pfostentreffer, die für eine ganze Saison reichen, und auch die Anzahl unnötiger Ballverluste war viel zu hoch. Besonders in der Anfangsphase versäumten die Mädels es daher, eine mögliche Führung herauszuspielen, ließen die Gegenerinnen immer wieder ausgleichen und schließlich in der 22. Minute mit 10:9 in Führung gehen. Zur Halbzeit lag unsere Mannschaft dann sogar mit 3 Toren zurück.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

SG 09 Kirchhof – wJSG Bad Soden/S./N 28:23

Die wJSG Bad Soden/S./N. berichtet:

Mit einem eher kleinen Kader von 9 Feldspielerin sowie Torhüterin Sophie Löbig reiste die A-Jugend am Feiertag in das nordhessische Melsungen, um sich der SG 09 Kirchhof zu stellen. Den Gegner kannte man noch aus der Vorrunde der Bundesliga-Qualifikation, in der unser junges Team mit einem Sieg für das Aus der Denk-Truppe sorgte. Es war klar, dass sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begegnen würden.
Unsere jungen Mädels, die erstmals mit Neuzugang Gabriela Djini antraten, fingen sehr gut an und gingen mit 5:3 in Führung. Bis zum 10:10 entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel, das erst zum Ende der ersten Halbzeit eine kleine Wendung nahm. Kirchhof nutzte einige unkonzentrierten Abschlüsse und technischen Fehler zu einigen erfolgreichen Tempogegenstößen. Es war dabei beeindruckend, mit welcher Präzision die Torhüterin Paula Küllmer, die auf der DHB-Nationalmannschaftsliste steht, immer wieder gekonnt ihre Mitspielerinnen in Szene setzte. So zogen sie mit 14:10 davon, und auch wenn unsere A-Jugend vor dem Halbzeitpfiff noch auf 14:11 verkürzen konnte, es wurde offensichtlich, dass nur die Fokussierung auf ruhigen, aber zielgerichteten Spielaufbau heute noch zu einem Erfolg führen würde.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Frauen Landesliga Oberliga HHV wA Jugend

Gabriela Djini verstärkt die FSG Vortaunus

Die wJSG Bad Soden/S./N. berichtet:

Spektakulärer Neuzugang für die wJSG Bad Soden/ Schwalbach/ Niedserhöchstadt

Foto: Paul GĂĽnther
Mit Gabriela Djini können wir einen weiteren Neuzugang in unseren Reihen begrüßen. Wir freuen uns wahnsinnig, dass die hochtalentierte Spielerin den Weg zu uns gefunden hat, denn sie wird unsere Landesliga-Mannschaft hervorragend verstärken und einen großen Beitrag zu einer erfolgreichen Saison leisten.
Bereits im Juli war sie nach Deutschland gezogen und folgte damit ihren sympathischen Eltern, die vor einem Jahr aus Mazedonien in den Taunus gezogen waren. Rainer Mies, der wesentlich zum guten Gelingen beigetragen hat, freut sich: „FĂĽr eine Integration in Deutschland ist Sport einfach das beste Mittel. Hier hat sie schnell Freundinnen gefunden und kann sich trotz der noch fehlenden Sprachkenntnisse bestens ausdrĂĽcken.“ Apropos Sprache – auch hier hilft die Spielgemeinschaft. Melanie Zimmermann, die gerade von ihrem einjährigen Auslandseinsatz in Uganda zurĂĽck gekehrt ist, hilft Gabriela dabei, die deutsche Sprache zu erlernen. Sie macht Tag fĂĽr Tag Fortschritte und freut sich dabei ĂĽber die schönen Sprachspiele, die sich Mela dabei ausdenkt.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

Bad Soden/S./N. – TSG Oberursel 30:23

Die wJSG Bad Soden/S./N. berichtet:
wA-Jugend braucht Anlaufzeit

Am Samstag startete die A-Jugend mit ihrem ersten Heimspiel gegen die TSG Oberursel in die Oberliga und tat sich in der ersten Halbzeit überraschend schwer. Es war der Mannschaft deutlich anzumerken, dass sie in dieser Formation nicht trainiert hatte. Vor allem in der Abwehr fehlte die Abstimmung und die Gäste nutzten die sich bietenden Lücken konsequent zu Torerfolgen. Folglich lagen die Mädels dann nach 22 Minuten Spielzeit bereits deutlich mit 7:13 zurück. Allerdings bot sich zu diesem Zeitpunkt ein Hoffnungsschimmer, denn den Gegnerinnen aus Oberursel begannen bereits jetzt sichtlich die Kräfte zu schwinden, während unsere Mädels ruhig blieben, ihre Fehler in der Abwehr abstellten und vorne anfingen, deutlich mehr Druck auf die gegnerische Abwehr zu entwickeln. Bis zur Pause konnte der Rückstand so auf 3 Tore (12:15) verringert werden.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Oberliga HHV wA Jugend

JSG Fulda/ Petersberg – TuS Kriftel 19:14

Es gibt einen Kommentar »

Die TuS Kriftel berichtet:

Wiederholungsspiel verloren

Die Relegation wird nicht ausgetragen, sondern die Oberliga von acht auf zehn Teams aufgestockt, sodass Fulda/Petersberg es somit direkt geschafft hat.

Nach erfolgreicher Berufung bekam die TuS Kriftel die Möglichkeit, das einzelne Qualifikationsspiel gegen die JSG Fulda/ Petersberg zu wiederholen und hatte 30 Minuten Zeit, den Einzug in die Oberliga  zu schaffen. Zu Beginn entwickelte sich ein Spiel mit wechselnder Führung. Fulda konnte sich auf 6:4 absetzen, allerdings schaffte es Kriftel, trotz vieler liegengelassener Chancen, immer wieder dran zu bleiben und konnte nach dem 7:6 auch zum 7:7 Pausenstand ausgleichen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Oberliga HHV wA Jugend

Wiederholungsspiel: Kriftel darf nach erfolgreicher Berufung hoffen

Die TuS Kriftel berichtet:

Weibliche A-Jugend: Oberliga-Qualifikation

Die A-Jugend hat fĂĽr die Fahrt einen Fanbus organisiert. Um 11.30 Uhr geht es am Sonntag an der Schwarzbachhalle los. Das Team freut sich ĂĽber eine Spende. Reservierung bei Christian Albat unter christian-albat@t-online. de. Aber auch wer rechtzeitig erscheint, sollte einen Platz bekommen.
Spielbeginn der Wiederholung der Partie für die Oberliga-Quali gegen die JSG Fulda/ Petersberg ist um 15.00 Uhr in der Heinrich-Gelling-Halle in Fulda, Magdeburger Straße 82.

Die weibliche A-Jugend hat sich noch ein Hintertürchen zur Oberliga offen gehalten. Nach dem ersten Qualifikationsturnier hätte Platz drei in der Gruppe eigentlich nicht zum Sprung in Hessens höchste Klasse gereicht. Doch nach einem Fehler bei der Torezählung im dritten Spiel legte die TuS Einspruch ein, bekam zunächst nicht Recht, hatte aber in der Berufung Erfolg. Nun gibt es ein Wiederholungsspiel. Doch der Reihe nach, folgende Spiele standen auf dem Programm:

TuS Kriftel – TV Hüttenberg 13:17

Mit Hüttenberg hatte das Team eine Mannschaft vor sich, die sich erst eine Woche vorher für das Turnier qualifiziert hat und körperlich überlegen war. Nach einem ausgeglichenen Spielverlauf schaffte es Hüttenberg, sich Mitte der zweiten Hälfte abzusetzen und den Vorsprung zu halten. Trainer Christian Albat: „Die Niederlage war sehr ärgerlich. Wir wussten, was kommt und wussten, wie wir agieren müssen. Haben es allerdings nicht auf die Platte übertragen können.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

wA-Jugend: Vorqualifikation fĂĽr die Oberliga

Die TuS Kriftel informiert:

Platz zwei reicht fĂĽrs Weiterkommen

Das erste Qualifikations-Turnier stieg zu Hause im „Blackriver-Dome“, der Schwarzbachhalle. Ziel war es, in dieser internen Bezirks-Quali eins von zwei Tickets für die Oberliga-Quali zu lösen. Als mit Abstand jüngste Mannschaft des Turniers musste man gegen Holzheim, Goldstein/Schwanheim und Oberursel antreten. Zwar konnten mit Leah Rosenbaum (TSG Bürgel) und Janina Dicke (Damen 2) zwei Zugänge integriert werden, dafür musste das Team allerdings in der Vorbereitung verletzungsbedingt auf Kristina Weber und durch einen Auslandsaufenthalt ebenfalls auf Clara Frühauf verzichten. Die Torfrau konnte aber bei der Quali mitwirken und sollte eine entscheidende Rolle spielen.
Im ersten Spiel gegen Holzheim konnten die „Black-Strawberries“, die „schwarzen Erdbeeren“, aus einer sicheren Abwehr heraus das Spiel gut gestalten. Zur Pause stand es aber nur 6:1, weil viele Chancen ungenutzt blieben. Die zweite Hälfte war erfolgreicher. Mit einer tollen Trefferquote konnten 13 Tore erzielt und ein ungefährdeter 19:7 Erfolg verbucht werden. Besonders erfreulich war, dass Annika Rügheimer nach einem Jahr Verletzungspause innerhalb von vier Minuten mit einem Treffer und zwei Blocks zeigte, wie wichtig sie sein kann.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

wJSG Bad Soden/ Schwalb./ Niederh. – HSG Hungen/ Lich 25:20

Die wJSG Bad Soden/ Schwalbach/ Niederhöchstadt berichtet:

wA1 setzt Ausrufezeichen

Nach dem Auswärtssieg in Bensheim hatte es die A1 wieder mit einem harten Brocken zu tun. Gegner war die HSG Hungen/Lich, die in der letzten Saison in nahezu gleicher Besetzung verdient den Titel des Hessenmeisters gewinnen konnte, während wir uns mit dem zweiten Platz „begnĂĽgen“ mussten. Aber – unsere Mädels hatten bei allem Respekt keine Angst und gingen zu Beginn des Spiels durch eine sehr starke Abwehrarbeit schnell mit 4:0 in FĂĽhrung. Diesen Vorsprung konnten sie bis zum Ende der ersten Halbzeit sogar etwas ausbauen (13:7). Die staunenden Zuschauer hatten somit reichlich Gesprächsstoff fĂĽr die Halbzeitpause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

HSG Bensheim/ Auerbach – wJSG Bad Soden/S./N. 29:37

Die wJSG Bad Soden/S./N. berichtet:

Erfolgreicher Start in die Saison

Im ersten Spiel der Saison traf die A1 auswärts auf die HSG Bensheim/Auerbach. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten lag man schnell mit 1:4 hinten, dies sorgte bei den mitgereisten Fans durchaus für ein wenig Nervosität. Ab diesem Zeitpunkt aber fand sich die Mannschaft und holte Tor um Tor auf, so dass zur Halbzeit mit 17:14 sogar eine Führung herausgeworfen werden konnte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

HSG Sulzbach/Leidersbach – wJSG Bad Soden/S./N. 29:37

Die wJSG Bad Soden/S./N. berichtet:

Julika ist endlich zurĂĽck!

Die weibliche A-Jugend der wJSG Bad Soden / Schwalbach / Niederhöchstadt hat an Yvonne Thons alter Wirkungsstätte in Sulzbach, wo sie bis vor Kurzem als Trainerin der 3. Liga-Mannschaft tätig war, mit 37:29 (14:10) gewonnen! Das Lazarett hatte sich leider nur teilweise gelichtet, denn Helena und Hanna D. konnten leider nicht spielen. Für eine Spielerin jedoch war es ein besonderer Tag: Julika konnte zum ersten Mal in dieser Saison wieder auflaufen, und es war so, als wäre sie nie weg gewesen.
Die Begegnung verlief über die volle Spielzeit auf einem äußerst fairen Niveau, beide Schiedsrichter mussten nur 2 Zeitstrafen vergeben. Schön, dass es auch so verlaufen kann, obwohl es gerade für unsere Mädels um viel, ja um sehr viel ging. Bei einem Punkteverlust würde die angestrebte Hessenmeisterschaft in unerreichbare Ferne rücken. Dieses ist besonders bemerkenswert, denn vor der Saison dachte niemand an eine reale Titelchance, die aber trotz der beiden schmerzlichen Niederlagen im Januar immer noch besteht!

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

wJSG Bad Soden/S./N. – HSG Mörfelden/ Walldorf 30:22

Nana Schurmann sichert den runden Geburtstag

Die weibliche JSG Bad Soden/ Schwalbach/ Niederhöchstadt hat das Heimspiel der Oberliga Hessen gegen die HSG Mörfelden/ Walldorf dank einer Steigerung in der 2. Halbzeit klar mit 30:22 (14:13) gewonnen.
Die Vorzeichen für einen Heimsieg waren denkbar schlecht, denn neben Julika, die nach wie vor ausfällt, konnten mit Hanna, Hanna, Ana und Nina vier weitere Stützen der Mannschaft nicht eingesetzt werden. Nina werden wir in dieser Saison leider nicht mehr auf dem Spielfeld sehen, da sie einen Bänderriss im Daumen erlitten hat. Auf diesem Wege wünschen wir ihr gute und schnelle Genesung! Bei den anderen „…nas“ hoffen wir, dass sie alle am nächsten Wochenende in Hüttenberg wieder eingesetzt werden können.
Nun zum Spiel in der ungeliebten Kahlbachhalle. Der Gast erzielte das erste Tor, dieses konnte jedoch sofort egalisiert werden. Als es nach 11 Minuten 6:2 für die Spielerinnen aus Bad Soden stand, riss ein wenig der Faden und die überragende Spielerin auf dem Feld, die Torhüterin aus Mörfelden, fing an, ihr Können zu zeigen, was die restliche Spielzeit andauern sollte. Sie hielt die schwierigsten Bälle aus allen Situationen. Einen herzlichen Glückwunsch zu der Leistung mit mehr als 20 gehaltenen Bällen. In der Folge geriet die Heimmannschaft aufgrund vieler nicht genutzter Chancen in Rückstand und Yvonne, unser Geburtstagskind, musste frühzeitig Umstellungen in der Aufstellung vornehmen, da auch Berit und Helena innerhalb der Woche krank waren und nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte waren. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Jule überlegt den 14 Treffer erzielen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

wJSG Bad Soden/S./N. – TSG Eddersheim 22:30

Ein gebrauchter Tag

Die weibliche A-Jugend der wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt hat das erste Spiel des Jahres 2015 gegen die TSG Eddersheim verdient mit 22:30 (11:14) verloren! Autsch! Die gegnerische Mannschaft war den Gastgeberinnen ĂĽber 60 Minuten ĂĽberlegen – Gratulation an das 3. Liga Nachwuchsteam.
Das Spiel begann zur ungewohnten Mittagszeit mit einem schnellen Rückstand von 0:3. Zu dieser Zeit dachte man in der Hasselgrundhalle in keinster Weise, dass unsere Mädels dieses Spiel verlieren könnten, denn nach 10 Minuten war der Ausgleich geschafft. Allerdings war die Leichtigkeit und der unbedingte Einsatzwillen aus 2014 bei allen Spielerinnen nicht zu sehen, das mag auch daran gelegen haben, dass Hanna Duchon aus Krankheitsgründen nicht mitspielen konnte und Hanna Özer gleich in Manndeckung genommen wurde. Der Spielfluss war einfach „weg“. Die 1. Halbzeit ging mit schlechter Chancenverwertung weiter, und so konnten die Eddersheimerinnen mit 3 Toren Vorsprung in die Halbzeitpause gehen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

wJSG Bad Soden/ Schwalb./ Niederh. – HSG Zwehren/ Kassel 30:28

Ungeschlagen ins Neue Jahr…….

Die Serie hält! Das letzte Spiel im Jahre 2014 gegen die HSG Zwehren/Kassel hat die weibliche A-Jugend der wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt mit 30:28 (15:14) gewonnen. Super!
Die Gäste aus Nordhessen kamen in die Hasselgrundhalle und die Kenner der Szene sahen sofort, dass der Gäste-Trainer Hoppe heute unbedingt gewinnen wollte. Er konnte seine beste Mannschaft aufbieten. Yvonne Thon konnte ihrerseits in diesem Spiel mit 2 „neuen/alten“ Spielerinnen aufwarten, Janina hat ihren Auslandsaufenthalt beendet und ist wieder bei der Mannschaft, welcome back! Die zweite Spielerin ist Helena, die von der SG Nied gekommen ist und nach langer Verletzungspause zum 1. Mal für die wJSG auf Torejagd gehen konnte. herzlich willkommen!

Die Heimmannschaft legte nach Anpfiff los wie die Feuerwehr und führte schnell mit 5:1 Toren. Im Angriff klappte „Alles“ und die Deckung hatte Beton angerührt. In den nächsten Minuten kamen die Gäste jedoch besser mit der Abwehr unserer Mädels zurecht und konnten bis zur 11 Minute ausgleichen. Nun kam die Einwechslung von Helena in den Rückraum und schon gab es frischen Wind. Sie konnte ihren Einsatz mit einem tollen Treffer beginnen. Auch in der Defensive gab es mehr Sicherheit. Der Halbzeitstand von 15:14 zeigte aber auch, dass dieses Spiel wahrscheinlich lange offen seien würde.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

HSG Mörfelden/ Walldorf – wJSG Bad Soden/ Schwalb./ Niederh. 20:34

Sicherer Sieg beim Tabellenschlusslicht

Die weibliche A-Jugend der wJSG Bad Soden/ Schwalbach/ Niederhöchstadt hat am Sonntag sicher gegen die HSH Mörfelden/ Walldorf mit 34:10 (14:8) gewonnen. Der Gastgeber war unserer Mannschaft in allen Belangen unterlegen, einzig Jessica Schulte (TW) konnte sich mit einigen gelungenen Paraden auszeichnen. Dennoch kämpfte die gegnerische Mannschaft über die gesamte Spielzeit.
Schnell wurde eine beruhigende Führung herausgeworfen und bis auf 7:1 ausgebaut. Schon zu diesem frühen Zeitpunkt wurden zahlreiche Chancen nicht verwertet. Gelungene Überläufe wurden nicht mit einem Torerfolg abgeschlossen, und durch zu langsames Zurücklaufen konnte Mörfelden/Walldorf sich bis auf drei Tore herankämpfen. Der Halbzeitstand von 14:8 zeigte aber trotzdem, dass es heute nur einen Sieger geben konnte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

wJSG Bad Soden/ Schwalb./ Niederh. – TV HĂĽttenberg 27:26

GlĂĽck am Sonntagabend

Die weibliche A-Jugend der wJSG Bad Soden hat das Spitzenspiel am Sonntag glĂĽcklich gegen den TV HĂĽttenberg mit 27:26 (8:13) gewonnen. In einem Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften hatte das Heimteam das bessere Ende fĂĽr sich. Das Spiel zeigte ĂĽber 60 Minuten alles, das was Handball auszeichnet.
Technische Fehler (Schrittfehler, falsche Sperren), schnelle Gegenstöße, gekonnte Kreisanspiele, gute bis sehr gute Abwehrarbeit, schöne Würfe aus dem Rückraum und Kampf um das geliebte Spielgerät! Unsere Mädels gingen schnell mit 2:0 in Führung. Sabrina hielt einen Siebenmeter. Wer nun gedacht hatte, das wird eine ruhiger Abend, wurde eines Besseren belehrt. Die Hüttenbergerinnen glichen nach 10 Minuten aus und gingen sogar mit 3 Toren zum zwischenzeitlichen 8: 5 in Führung. Berit konnte jedoch mit 2 Toren in Folge verkürzen. Was nun kam, ließ das Heimpublikum den Atem stocken. Der Gast zog bis auf 13:8 davon. Dieser Halbzeitstand ließ wenig Hoffnung auf einen Heimsieg!

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

wJSG Bad Soden/ Schwalb./ Niederh. – TV Hersfeld 28:23

Die weibliche A-Jugend gewinnt auch ihr 4. Saisonspiel gegen die Mannschaft des TV Hersfeld – damit ist die Revanche fĂĽr das verloren gegangene Spiel in der Qualifikationsrunde gelungen.

Aus einer sicheren Abwehr heraus hatte man das Spiel von Beginn gut unter Kontrolle. Hersfeld gelang nicht viel, nach dem 1:1 setzten sich Soden auf 6:1 (9.Min) ab. Hersfeld kam bis zum 8:5 heran, doch Hanna Özer , Berit Mies und Hanna Duchon erhöhten den Abstand innerhalb einer Minute wieder auf 11:5. Bis zur Halbzeit baute man die Führung bis zum 17:10 aus.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

TSG Eddersheim – wJSG Bad Soden A1 23:33

7 + 8 = 10….stimmt das?

Die weibliche A-Jugend der wJSG Bad Soden hat auch das 3. Spiel in der laufenden Oberliga-Saison gegen die TSG Eddersheim mit 33:23 (17:10) gewonnen!

In einem durchschnittlichen Spiel am Samstagnachmittag in Hattersheim wurden die Gesetze der Mathematik (lt. Ecki) neu geschrieben J. Die Zahl 7 bedeutet, dass die meist zu Recht gegebenen 7-Meter-Entscheidungen der guten Schiedsrichter von Bedeutung für den Spielausgang waren. Paulina, nein Pauli hielt 4 Strafwürfe (saustark) und unsere Schützinnen Hanna, Berit, Nana und die vierte Werferin (wird erst später verraten) waren 6 Mal erfolgreich. Die Zahl 8 steht für 8 Monate Abstinenz von der Handballbühne. Melissa konnte endlich wieder für die wJSG Bad Soden auf Torejagd gehen und verwandelte 3 Mal sicher vom 7-Meter-Punkt. Welcome back….! Und zu guter Letzt steht die Zahl 10 für die Tordifferenz beim Schlusspfiff (Glückwunsch Mädels!).

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

HSG Zwehren/ Kassel – wJSG Bad Soden/ Schwalbach/ Niederhöchstadt 32:33

In einem von Beginn an schnellen und munteren Spiel hatte die wJSG den besseren Start und führte schnell mit 4:1, ehe Zwehren Tritt fasste und zunächst auf 4:3 verkürzte.

Die Bad Sodenerinnen gingen aber weiterhin konzentriert zu Werke und stellten schnell den alten Abstand wieder her. Mit dem 9:5 konnte erstmals ein 4-Tore-Vorsprung herausgearbeitet werden. Das Spiel stand ganz im Zeichen von 2 Angriffsreihen, die mit schnellem Spiel -oft auch ĂĽber die zweite Welle- zum Torerfolg kamen. Die Abwehrreihen auf beiden Seiten lieĂźen allerdings auch die letzte Konsequenz im Zweikampf vermissen und so konnte sich ein torreiches, unterhaltsames Spiel entwickeln. Der Abstand blieb in der Folge konstant bei 3-4 Toren zugunsten Bad Sodens und man ging mit einem 17:20 in die Kabine.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

Bad Soden /S./N. – HSG Hungen/Lich 27:26

Ohne 4…

Die Thon-Truppe hat das 1. Saisonspiel gegen die HSG Hungen/Lich mit 27:26 (15:11) verdient gewonnen.
Ohne die verletzten Julika, Melissa, Nana und Sabrina fing die Sodener A-Jugend das Heimspiel sehr konzentriert an und führte schnell mit 5:1. Unsere Torhüterin Linda hatte einen guten Tag erwischt und brachte speziell in der 1. Halbzeit, die Spielerinnen von Gäste-Trainer Ralf Katzer zur Verzweiflung. Nach einer Auszeit von Hungen kam die Gästemannschaft besser ins Spiel und konnten den Rückstand bis auf ein Tor verkürzen. Ein Triple von Nina, Berit und Ana sorgte kurz vor der Halbzeit wieder für Ruhe innerhalb der Mannschaft und auf der Tribüne J. Der Halbzeit-stand war mehr als verdient.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

Vorbericht A Jugend Oberliga wJSG Bad Soden/S.N.

Quo vadis?

Kader: Sabrina Schäplitz, Paulina Gehring, Linda Rosenberger (Tor);
Berit Mies, Hanna Ă–zer, Julika Leichthammer, Hanna Duchon, Finja Seeharsch, Melissa Rosenberger, Ana Galesic, Nina Cutura, Nana Schurmann, Svenja BĂĽscher, Jule Meck;
Trainer: Yvonne Thon

Quo vadis weibliche A-Jugend, diese Frage scheint die Situation fĂĽr die kommende Saison 2014/2015 in der Oberliga Hessen zu beschreiben.
Die „alte“ B-Jugend, die eine so erfolgreiche vergangene Saison bestritten hat, ist zusammen geblieben und geht nun als „neue“ A-Jugend auf Tore und Punktejagd.
Obwohl man nun als jüngerer Jahrgang spielt, möchte man doch zum Schluss der Spielrunde auf dem Treppchen stehen und wieder die eine oder andere Mannschaft hinter sich lassen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

wA HHV-Oberliga: Spannung pur

Es gibt einen Kommentar »

Nach dem dramatischen 31:30 des TV HĂĽttenberg am Montag gegen die SG Nied (Giessener Anzeiger Bericht), stehen mit diesen beiden und dem Leistungszentrum Wildungen gleich drei Teams punktgleich an der Tabellenspitze.

Die HSG Bad Wildungen / Friedrichstein / Bergheim ist Meister, wenn sie gegen Oberursel gewinnt und die SG Nied mindestens einen Punkt gegen Wettenberg lässt, Dann hat Bad Wildungen den besseren direkten Vergleich gegenüber Hüttenberg.

HĂĽttenberg ist Meister, wenn sie gegen Vellmar gewinnen und die SG Nied nicht gegen Wettenberg verliert.

Nied ist Meister, wenn HĂĽttenberg gegen Vellmar verliert und die SG Nied gegen Wettenberg gewinnt.

Wettbewerbs verzerrend könnte sich auswirken, dass die Spiele über zwei Wochenenden verteilt stattfinden. Zumindest ist es für die zuletzt Spielenden ein Vorteil, dass sie wissen, wo sie dran sind.

wA HHV-Oberliga im SIS

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

SG 1877 Nied – HSG Wettenberg 28:26

Deja Vu

Ein 2. Mal in dieser Saison mussten wir in die Paul Hindemith Schule im Stadtteil Gallus ausweichen, da am Vortag eine Sportveranstaltung in unserer Niddahalle stattfand.

Anscheinend liegt uns diese Halle mit seinen Gegebenheiten überhaupt nicht. Dies war schon beim ersten Saisonspiel gegen Kirchzell so, und gegen die HSG Wettenberg war es genauso. Beide Spiele ähnelten sich sehr mit den gezeigten Leistungen sowie dem Spielverlauf.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

HSG Bad Wildungen – SG 1877 Nied 28:27

1. Auswärtsniederlage

Die Anfangsphase war geprägt durch schwache Abwehrleistungen auf beiden Seiten. Somit konnte sich keine Mannschaft wirklich absetzen. Zum Pausentee ging es mit einem 3 Tore Rückstand.
Im 2. Durchgang wurden die technischen Fehler reduziert, und der Favorit aus Bad Wildungen wankte, fiel aber nicht. Mit letzter Kraft wankte die Mannschaft des 1. Liganachwuchses ins Ziel.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

SG 1877 Nied – TSV Vellmar 38:32

Sicherer Heimsieg

In einem temporeichen Spiel von Anfang an, konnten wir uns schnell auf 6:3 absetzen. Ein kleiner Einbruch im Spiel nutzte Vellmar zu 6 Toren in Folge. Nun nahmen wir eine Auszeit, die Wirkung zeigte. Wir spielten nun die Angriffe konsequenter und konnten uns einen kleinen 18:16 Vorsprung zur Halbzeit erarbeiten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

HSG Sulzbach/ Leidersbach – SG 1877 Nied 22:30

Die Abwehr sichert den 3. Auswärtssieg 

Die ersten Minuten konnte der Gastgeber  ausgeglichen gestalten. Ab der 15 Minute stand die Abwehr besser und Kim hielt einige Bälle stark. Leider konnten wir diesen Vorteil bedingt durch etliche technische Fehler im Spielaufbau nicht nutzen und gingen nur mit 1 Tor Vorsprung (12:13) zum Pausentee. 

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

HSG Zwehren – SG 1877 Nied 31:36

Verdiente 2 Punkte beim schweren Auswärtsspiel 

Wer hätte dies vorher gedacht, dass bei diesem schweren Auswärtsspiel in der HHV wA Oberliga die SG Mädels einen so sicheren Sieg einfahren würden. Vor alledem da wir erst 30 Minuten vor Spielbeginn bedingt durch Staus in Kassel ankamen und Zwehren ihren Kader mit ihren 2 Top B-Jugendlichen ergänzen konnten. 

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

SG 1877 Nied – TV Hüttenberg 27:33

Verdiente Niederlage nach katastrophalen Start 

Die ersten 20 Minuten wurde Handball zum schnell vergessen gespielt. Ein technischer Fehler reihte sich an den anderen. Der Ball wurde stellenweise kaum über die Mittellinie gebracht, und ein Debakel kündigte sich spätestens nach 20 Minuten beim Stand von 04:12 an. Ab dem Moment an wurde dann doch andere Handball gespielt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

TSG Oberursel – SG 1877 Nied 18:27

Auswärtssieg im Derby

Die ersten Minuten im Derby gehörten den Mädels der SG Nied. Schnell setzte man sich mit gut herausgespielten Toren auf 5:1 ab. Nun gab es aber einen kleinen Bruch, da Sie die Chancen nicht mehr konsequent nutzten. Es ging nur mit 3 Toren Unterschied (8:11) zum Pausentee.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

SG 1877 Nied – TV Kirchzell 29:26

Es gibt einen Kommentar »

Erster Saisonsieg in der wA HHV-Oberliga eingefahren

Das Heimspiel fand in ungewohnter Kulisse im Gallus statt. Anscheinend hemmte dies die eine oder andere Akteurin. In der Vorwoche konnte mit starken Leistungen verdient der Börde Cup in Magdeburg gewonnen werden. Diese konnten diesmal nur ansatzweise auf den Hallenboden gebracht werden.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

wA der SG Nied ungeschlagen fĂĽr HVV Oberliga qualifiziert

Beim Qualifikationsturnier zur HHV Oberliga musste die Mannschaft der SG Nied in Wettenberg gegen die Teams des GSV Eintracht Baunatal, der SG Bruchköbel, der HSG Mörfelden/Walldorf und der gastgebenden HSG Wettenberg antreten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

wA HHV-OL: SG Nied – JSG Gersprenztal 28:25

Da es in dem zukĂĽnftigen Bezirk Wiesbaden/Frankfurt nicht nur Wiesbadener Mannschaften gibt, die hochklassig spielen, hier Infos zur wJ A der SG Nied
(die übrigens seit der C Jugend in der Konstellation 93-94 bzw 94-95 immer in der höchsten Klasse gespielt hat!!!)

Auch die wJA der SG Nied feierte den dritten Sieg in der OL Hessen
Aus einer stabilen Abwehr heraus zeigten die Mädels der SG Nied über die gesamte Partie hinweg eine gute kämpferische und spielerische Leistung. Lange Zuspiele der sehr gut parierenden Torfrau und Ballgewinne in der Abwehr wurden durch sehenswerte Überlaufangriffe in Tore umgemünzt. Und auch aus dem Positionsspiel heraus, erspielten sich die Nieder Mädels sehenswerte Chancen. Mit etwas mehr Konzentration und Fortune im Angriff hätte der verdiente Sieg gegen die JSG Gersprenztal durchaus noch höher als 28:25 ausfallen können.

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

wA HHV-OL: HSG VfR/Eintracht Wiesbaden – HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 37:36

Wie uns berichtet wurde, drehten die Wiesbadener Mädels nach einem sieben Tore-Rückstand  die Partie noch und so kam das Team von Trainerin Yvonne Zenkert zu seinem dritten Sieg in der höchsten Spielklasse für weibliche Jugenden.

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

wA Oberliga: HSG VfR/Eintracht Wiesbaden – JSG Gersprenztal 30:32

Unberechtigtes Rot fĂĽr Lissi Michel

Obwohl fĂĽr ein Spiel der weiblichen Jugend viele Tore fielen, so waren es doch die vielen vergebenen freien Bälle, die – neben der Fehlentscheidung des Schiedsrichters – spielentscheidend waren. In der 36.Minute sah Leistungsträgerin Lissi Michel die rote Karte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

wA Oberliga-Bericht zur HSG Wiesbaden

Tagblatt-Bericht über Yvonne Zenkert und ihre Mädels

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

Wiesbadens Oberliga wA sucht noch Spielerinnen

Die weibliche Oberliga A-Jugend von Trainerin Yvonne Zenkert sucht noch Spielerinnen auf allen Positionen inkl. Torfrau, um die anspruchsvolle Aufgabe in der höchsten Deutschen Spielklasse für weibliche A-Jugenden erfolgreich zu bestehen. Kontakt hsg-wiesbaden@online.de.

Rubrik: Oberliga HHV

Viel GlĂĽck

@Zeige1BildMitArtikelBreite(Bilder/Wiesbaden-wB-Oberliga.jpg)

Viel Erfolg den Mädels der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden in der wA Oberliga Hessen!

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer