Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Männer U20 Nationalmannschaft

Handball-Weltspitze der Junioren misst sich in Konstanz

Die HSG Konstanz informiert:


Noch befinden sich die meisten Handball-Ligen im Winterschlaf

Doch von 12. bis 14. Januar steht in der Konstanzer Schänzle-Sporthalle schon eines der absoluten Sport-Highlights des Jahres am Bodensee bevor. Die deutsche U20-Nationalmannschaft misst sich beim Vierländer-Topnationen-Turnier mit Weltklassegegnern wie U21-Weltmeister Spanien, dem WM-Dritten Frankreich und Portugal. In den Aufgeboten der seit Jahren dominierenden und besten Nachwuchsmannschaften der Welt tummeln sich viele Stars von morgen. Alleine Deutschland hat zwölf Spieler von Erst- und Zweitligisten im Aufgebot. Das Turnier der Handball-Topnationen verspricht daher hochklassige Begegnungen der besten Talente der Welt – und in Konstanz kann man ganz nahe am Geschehen sein.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen

FSG Mainz 05/Budenheim – BSV Sachsen Zwickau

Es gibt einen Kommentar »

Die FSG Mainz 05/Budenheim informiert:

Jahresauftakt gegen einen angeschlagenen Liga-Dino

Erstes Heimspiel am 06.01.2018 – 19:00 Uhr in der GSW-Halle gegen den Vorletzten BSV Zwickau

Volle Angriffspower wird auch wieder gegen den BSV benötigt
Mit dem BSV Sachsen Zwickau kommt morgen der aktuell Tabellen-Vorletzte nach Mainz. Vor der Saison hatte den Dauerbrenner der zweiten Liga niemand als Abstiegskandidat auf dem Schirm. Nach bisher gespielten 11 Spielen haben die Sachsen magere 5 Punkte auf dem Konto. Woran das liegt, kann man nicht so genau sagen.
Dass diese Mannschaft definitiv mehr leisten kann steht indes fest. Der Kader wurde vor der Saison nochmal verstärkt und es befinden sich einige sehr gute Zweitliga-Spielerinnen und die eine oder andere Erstliga-Spielerin in den Reihen. Die Erwartung war sicher allenthalben eine andere. Genau das macht Zwickau gefährlich, denn die Luft wird mit jedem Spiel dünner und das wissen sie beim BSV auch.
Die Dynamites sind in dieser Begegnung sicher Favorit, sicher ist aber auch, dass man den Gegner keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen darf! Etwas beflügeln dürfte dabei der überraschende Zuspruch des Punktes aus der Begegnung mit Waiblingen, umso mehr geht es aber auch am Samstag darum, diesen Vorteil auch zu nutzen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen

Meenzer Dynamites zum Jahresausklang noch mal auf Reisen

Es gibt einen Kommentar »

Die FSG Mainz 05/Budenheim informiert:

Topverfolger-Duell gegen die Wildcats

18:00 Uhr Erdgas Sportarena Halle/Saale

Mit voller Emotion ins letzte Spiel in 2017
Der Spielplan beschert den Meenzer Dynamites einen Tag vor Silvester eine anspruchsvolle Aufgabe. Es geht zu den Wildcats des SV Union Halle-Neustadt, die wie jedes Jahr erklärter Favorit auf die Meisterschaft sind und mit einer entsprechend veränderten Mannschaft antreten. Noch einmal verstärkt, verfügen sie über einen Power-Rückraum, bei dem alle Positionen Gefahr ausstrahlen.
Beide Teams sind heiß auf die beiden letzten Punkte in 2017, um sich weiter als einer der Topverfolger von Rosengarten und Ketsch in der Spitze festzusetzen.
Dynamites-Coach Thomas Zeitz und sein Team sind entsprechend fokussiert auf das Spiel: „Wir müssen aggressiv in der Deckung sein und dürfen den Gegner nicht zu einfachen Toren aus dem Rückraum kommen lassen. Wenn wir das schaffen, haben wir sicher eine Chance auch in Halle etwas mitzunehmen. Neben einer guten Abwehrarbeit werden hohes Tempo und eine hohe Ballsicherheit, sowie das richtige Umsetzen der taktischen Maßnahmen für uns entscheidend sein. Bis auf Julia Maidhof und Maxi Schmohl sind soweit alle Spielerinnen an Bord, ein kleines Fragezeichen steht noch hinter Selina Adeberg, die unter der Woche krank war. Die Mannschaft hat sehr ordentlich trainiert und die Stimmung ist entsprechend gut, so dass wir mit Respekt aber voller Zuversicht den Weg nach Halle antreten.“

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen

Bei den SPREEFÜXXEN wartet ein glattes Parkett auf den Tabellenzweiten aus Ketsch

Die KURPFALZ BÄREN informieren:

KURPFALZ BÄREN vor heißem Tanz zum Jahresabschluss

Sophia Sommerrock, Samira Brand, Lena Feiniler – Foto: Pressedienst
Beide Mannschaften haben in den letzten vier Spielen 7:1 Punkte geholt, wobei der Punktverlust der Bären gegen Herrenberg eher unerwartet war. Allerdings konnte das Schneider-Team gegen die hoch eingeschätzte Truppe aus Waiblingen/Korb mit einem 37:26 Kantersieg für einen Paukenschlag sorgen. Fast zwei Drittel aller Angriffe führten zu einem Torerfolg! Eine fast sensationell anmutende statistische Ausbeute. Dennoch reisen die Bären keineswegs als Favorit nach Berlin. Denn die Berliner Füchse sind in den letzten Spielen ordentlich in Fahrt gekommen.
Katrin Schneider: „Nur mit einer starken Leistung werden wir bestehen können!“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Allgemein

Frohes Fest, guten Rutsch – und zwischendurch Silvester-Cup!

Die TuS Kriftel informiert:

Nach dem letzten Spieltags-Wochenende gibt es für die Handballer der TuS Kriftel, der JSG Kriftel/Hofheim, der JSG Schwarzbach und der MSG Schwarzbach erst einmal eine wohlverdiente Weihnachtspause

Plakat: Pressedienst
Im neuen Jahr geht es dann weiter – bis dahin mal Füße hoch, etwas entspannen und vielleicht mal nicht an Handball denken. Ganz so leicht wird das nicht, denn am Freitag, 29. Dezember, steht zwischen den Jahren noch der traditionelle Silvester-Cup auf dem Programm. Das Sie- und Er-Turnier mit gemischten Teams beginnt um 16 Uhr in der Schwarzbachhalle. Es wird in der bewährten Weise organisiert von den Aktiventeams der Damen und Herren. Muntere Spiele und eine fröhliche Feier danach sind garantiert. Deshalb: Wer kurz vor Silvester noch mal Lust auf Handball gucken hat, der ist herzlich willkommen.

Allen anderen Spielern, Mitgliedern, Fans und Freunden wünscht die Handballabteilung der TuS Kriftel ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Vielen Dank für die Unterstützung in 2017 und auf ein Neues in 2018!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen

Dynamites erwarten Geheimfavorit Werder Bremen

Die FSG Mainz 05/Budenheim informiert:

Während sich die Fußballprofis von Werder Bremen und Mainz 05 in Bremen messen, treffen sich die Handballerinnen zum letzten Heimspiel in 2017 in Mainz.

Anpfiff ist am Samstag zu ungewohnter Zeit um 17:00 Uhr in der GSW


Mit Bremen kommt der Geheimfavorit von Dynamites-Coach Thomas Zeitz in die Stresemann-Halle. Zeitz beschreibt die Gäste als „ein junges dynamisches Team, was in den letzten beiden Jahren schon eine stetige Entwicklung nach vorne gemacht hat und sich diese Saison nochmal personell verstärkt hat.“ Außerdem wurde mit Florian Marotzke aus seiner Sicht nicht nur ein geeigneter Nachfolger für Patrice Giron gefunden, sondern mit dieser Personalie und der hauptamtlichen Trainerstelle auch die Bereitschaft gezeigt, den nächsten Schritt zu machen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 1. Bundesliga Männer

Eulen Ludwigshafen gastieren zum Hinrunden-Ausklang beim HC Erlangen

Die Eulen Ludwigshafen informieren:

„Wir versuchen das Maximum abzurufen“


Der Endspurt ist eingeläutet. Noch drei Partien bestreitet die Mannschaft von Trainer Ben Matschke in den kommenden zehn Tagen in der DKB Handball-Bundesliga ehe die Winterpause wegen der Handball-WM in Kroatien ansteht. Andererseits endet mit dem Gastspiel beim HC Erlangen (Samstag, 20:30 Uhr, Arena Nürnberger Versicherung) für die Eulen Ludwigshafen schon an diesem Wochenende die Hinrunde. Ein Grund, weshalb Ben´s Jungs noch einmal alles in die Waagschale werfen wollen, um den einen oder anderen Zähler auf ihrer Habenseite verbuchen zu können. Ob es schon gegen die Mittelfranken reichen wird, bleibt abzuwarten. Denn sie erwartet keine einfache Aufgabet, denn die Gastgeber siegten zuletzt in Göppingen (28:25) und feierten zuvor in ihren beiden Heimpartien jeweils ein Unentschieden gegen TuS Nettelstedt-Lübbeke und MT Melsungen. Dabei muss Matschke am letzten Hinrunden-Spieltag weiterhin auf Robin Egelhof, Denni Djozic und Patrick Weber verzichten.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 1. Bundesliga Männer

Rhein-Neckar Löwen – Füchse Berlin

Es gibt einen Kommentar »

Heute, Anwurf 19.00 Uhr, ab 18.30 Uhr live auf Sky

Die Löwen jagen die Füchse

Zweiter vs Erster.
26:6 Punkte vs 27:5 Punkte.
Beste Heimmannschaft gegen beste Auswärtsmannschaft.
SG Kronau-Östringen gegen die Reinickendorfer Füchse.
Fabian Wiede bei Berlin rechtzeitig wieder fit.
Goldsteins Steffen Fäth gegen seinen kommenden Verein.
Rüsselsheims Erik Schmidt am Füchse-Kreis.

Des weiteren spielen:

THW Kiel – TSV GWD Minden
TuS N-Lübbecke – TBV Lemgo

Die Erstliga Clubs mit positivem Punkteverhältnis:

1. Füchse Berlin 27:5
2. Rhein-Neckar Löwen 26:6
3. SG Flensburg-Handewitt 25:7
4. TSV Hannover-Burgdorf 24:8
5. MT Melsungen 22:10
6. SC Magdeburg 22:12
7. THW Kiel 21:11
8. SC DHfK Leipzig 21:11

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen

KURPFALZ BÄREN empfangen den unmittelbaren Verfolger

Die KURPFALZ BÄREN informieren:

Gegen Waiblingen/Korb dürfen sich die Zuschauer auf einen offensiv-attraktiven Handball freuen

Samstag, 16. Dezember, 18 Uhr, Neurotthalle

Das beigefügte Foto zeigt von links: Lara Eckhardt, Katja Hinzmann, Carmen Moser, Anna Michl und Sophia Sommerrock – Foto: Pressedienst
Der Zusammenschluss von Waiblingen und Korb darf als ein Erfolgsmodell gefeiert werden, denn jetzt ist man sowohl in der zweiten als auch dritten Liga vertreten. Das Zweitligateam von Jürgen Krause ist eindrucksvoll in die Saison gestartet und belegt mit 11:7 Punkten einen Spitzenplatz in der Tabelle. Ein besonderes Kunststück gelang beim Tabellenführer Buchholz-Rosengarten, als der erklärte Titelfavorit mit 27:28 niedergerungen wurde.
Wie die KURPFALZ BÄREN bevorzugen die Gäste einen temporeichen Spielstil, der vor allem die gefährlichen Rückraumspielerinnen Lea Gruber, Vanessa Nagler und Monika Odrowska in Wurfposition bringen soll. Der Trainerfuchs Krause, der den Bären schon mit der SG Korb zu schaffen machte, kennt die Ketscher Mannschaft gut und wird sich wohl einiges einfallen lassen, um den Siegeslauf der Bären zu stoppen.

Tom Löbich: „Das wird sicherlich ein heißer Tanz werden.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Männer Oberliga HHV

MSG Groß-Umstadt – SG RW Babenhausen

Die MSG Groß-Umstadt berichtet:

Groß-Umstadt im Derby

Gespielt wird am Freitag, 15.12.2017 um 20.30 Uhr gegen die SG RW Babenhausen in der Heinrich Klein Halle, Groß-Umstadt.

Bereits am Freitagabend, 15.12.2017 um 20.30 Uhr trifft Groß-Umstadt in der heimischen Heinrich Klein Halle auf die Nachbarn aus Babenhausen. Aber das Spiel dürfte alles andere als ein freundliches Nachbarschaftstreffen geben. Der Aufsteiger aus Babenhausen spielt bislang eine starke Runde und belegt aktuell Platz 8 der Tabelle, rangiert also zwei Plätze vor Absteiger Groß-Umstadt, der aktuell Rang 10 einnimmt und bislang enttäuschte. Immerhin gab es nach dem Trainerwechsel zwei Siege und eine knappe, aber wieder einmal unnötige Niederlage, beim Tabellenführer Kleenheim letzte Woche. Dabei zeigte die Mannschaft in Halbzeit 1 ein katastrophales Deckungsverhalten, ließ 23 Gegentore zu und in Halbzeit 2 plötzlich alte Tugenden mit einer stabilen Deckung, die dann nur noch 8 Gegentreffer zuließ.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen

SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim – HV Chemnitz

Die SG Bretzenheim informiert:

Letztes Spiel in 2017 mit schönem Rahmenprogramm für unsere Fans

Foto:Pressedienst
Am Samstag findet unser letztes Spiel im Jahr 2017 gegen den HV Chemnitz statt. Natürlich werden wir unsere Favoritenrolle annehmen und alles geben, damit die 2 Punkte bei uns zu Hause bleiben. Aber auch unsere Gegner werden alles tun, um wichtige Zähler im Abstiegskampf zu ergattern, denn aktuell befinden sie sich mit 5:15 Zählern auf dem 9. Tabellenplatz.
Für uns liegt dabei der Fokus ganz klar auf dem Spiel, dennoch ist so ein Jahresabschluss immer etwas Besonderes. Und genau das wollen wir unseren Fans nicht nur auf dem Handballfeld bieten.
Deshalb haben wir auch in diesem Jahr ein schönes, weihnachtliches Rahmenprogramm auf die Beine gestellt.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Landesliga HHV Mitte Männer

TV Breckenheim – HSG Lollar/ Ruttershausen

Es gibt einen Kommentar »

Der TV Breckenheim informiert:

Carlos Prieto, ein Champions League Sieger in Breckenheim
TVB Abschluss 2017

Samstag, 20.00 Uhr

Nochmal eine große „Handballsause“ des TV Breckenheim zum Jahresende. Zwei Spiele am Samstagabend die es in sich haben. Um 17.45 Uhr gibt der Tabellenführer der BOL-Wiesbaden (HSG Goldstein) seine Visitenkarte in Breckenheim ab und um 20.00 Uhr steigt das Spitzenspiel der Landesliga Mitte zwischen dem TV Breckenheim und HSG Lollar/ Ruttershausen. Obendrein feiert der TVB nach den Spielen seinen Abschluss in 2017.
Am kommenden Samstag empfängt der TV Breckenheim in seinem letzten Meisterschaftsspiel des Jahres die HSG Lollar/Ruttershausen. Anpfiff ist um 20.00 Uhr in der Sporthalle Breckenheim. Im Anschluss an die Partie gibt es im Nebenraum die Jahresabschlußfeier. Hierzu sind alle Partner, Fans und Anhänger des TVB herzlich eingeladen. Neben Speisen und Getränken gibt es bei einer Tombola attraktive Preise zu gewinnen.
Der Gegner die HSG Lollar/ Ruttershausen wurde von vielen Kennern der Landesliga Mitte zu Saisonbeginn zum erlauchten Kreis der Favoriten gezählt. Aktuell steht das Team von Aljoscha Schmidt mit 14:6 Punkten im vorderen Feld der Tabelle. Schmidt spielte aktiv bei der HSG Wetzlar und zudem mehrere Jahre bei GWD Minden. .

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen

Letztes Spiel des Jahres für die Damen der TSG Eddersheim

Was gibt es schöneres für eine Handballerin, als zum letzten Spiel des Jahres, nocheinmal ein kleines Highlight vor sich zu haben.

So geht es den 3. Liga Damen der TSG Eddersheim, die am Samstag um 17 Uhr beim HC Leipzig antreten werden.
Der Gastgeber aus Leipzig, deutscher Rekordmeister und über Jahre hinweg der deutsche vorzeige Frauenhandball Verein, steht nach dem finanziellen Kollaps vor dem Neuanfang in der 3.Liga Ost. Nach einem schlechten Start mit 0:4 Punkten hat sich das sehr junge Team mittlerweile gefunden und belegt mit 14:6 Punkten den 3.Platz.
TSG Trainer Tobias Fischer zum kommenden Gegner: Der HCL von heute hat mit dem Bundesligateam der letzten Saison nicht mehr viel zu tun. Dennoch stehen in diesem Kader hochtalentierte junge Spielerinnen, darunter auch einige Jugendnationalspielerinnen. Dazu wird in Leipzig unter völlig anderen Umständen und mit ganz anderen Umfängen trainiert als es bei uns in Eddersheim möglich ist.“
Dennoch wird das Team der TSG mit der Überzeugung im Gepäck nach Sachsen reisen, dort etwas zählbares mit nach Hause nehmen zu können.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht mC-Jugend Oberliga RPS

TV Nieder-Olm – TV Hochdorf

Der TV Nieder-Olm informiert:

Oberliga-Spitzenspiel der C-Jugend in Nieder-Olm

Anpfiff ist um 17 Uhr in der IGS Sporthalle in Nieder-Olm. Der Eintritt ist frei.


Am Samstag gibt es Oberliga-Jugendhandball vom Feinsten! Der ungeschlagene Tabellenführer der männlichen C-Jugend aus Nieder-Olm empfängt den Verfolger aus Hochdorf. „Das wird ein spannendes und temporeiches Handballspiel“, dessen ist sich der Nieder-Olmer Coach Jan Ludwig sicher. „Ganz klar erwarten wir ein Spiel auf Augenhöhe. Daher freut sich unsere Mannschaft über kräftige Unterstützung und viele Zuschauer.“, so der 30jährige Trainer der Rheinhessen weiter.
Die Gäste aus der Pfalz warten ebenso wie die Nieder-Olmer mit einem breiten Kader und einer körperlichen Abwehr auf. Natürlich werden die Jungs die Trainingswoche nutzen und sich intensiv auf den Gegner vorbereiten. „Wir werden alles daransetzen, am Samstagabend einen Vorsprung von 4 Punkten auf dem Konto zu haben“, so Ludwig weiter.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

HSG Hanau: Topspiel gegen Leutershausen

Die HSG Hanau informiert:

HSG-Lazarett lichtet sich! Beer: ‚Werden auf die Zähne beißen‘

Freitag, 20 Uhr, Main-Kinzig-Halle

Foto:Pressedienst
Zum Jahresabschluss wartet auf die HSG Hanau noch einmal ein richtig dicker Brocken. Nach dem Spiel gegen den TV Großwallstadt treffen die Grimmstädter am Freitag (20 Uhr, Main-Kinzig Halle) gegen die SG Leutershausen gleich auf die nächste Ausnahmemannschaft in der 3. Handball-Liga Ost. Zum Glück scheinen die Personalsorgen nicht ganz so groß so sein, wie zu Wochenbeginn befürchtet.
Der Schock bei der ersten Trainingseinheit am Montagabend saß noch tief. Gleich fünf angeschlagene Spieler zählte Trainer Patrick Beer bei der ersten Übungseinheit in der neuen Woche. Dazu drückte die Diagnose von Max Bergold (ausgekugelter Zeh) auf die Stimmung. Er wird ebenso definitiv fehlen wie der zuletzt stark aufspielende Kreisläufer Lucas Lorenz (Schulterprobleme). Beide stehen erst wieder im neuen Jahr zur Verfügung.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen

Junior Bären – SG Ottersheim/ Bellheim/ Kuhardt/ Zeiskam

Die Kurpfalz Bären informieren:

BÄREN gegen Tiger – und dann auch noch an einem Freitag

Freitag – 15.12. – 19:30 Uhr – Neurotthalle

Samina Obländer beim Wurf, rechts daneben Katja Hinzmann – Foto:Pressedienst
Zum ersten Mal seit Jahren müssen die Verantwortlichen der KURPFALZ BÄREN ein Spiel in der laufenden Runde an einem Freitagabend steigen lassen. Die aktuelle Hallensituation ließ keinen anderen Termin zu, und die Bären bedanken sich noch einmal ausdrücklich bei ihren Gästen, den „Südpfalz Tigern“ der SG OBK, für ihre Zustimmung.
Bären gegen Tiger, im Zirkus eine der schwierigsten Shows in der Manege. Und auch am Freitag werden sich die Bären auf eine sehr umkämpfte Begegnung einstellen müssen. Durch eine zurzeit grassierende Grippewelle geschwächt, wird es sicher die eine oder andere Veränderung im Kader der Juniorinnen geben. Sicher ist, dass aus der B-Jugend Samina Obländer ihr Debüt geben wird und auch Katja Hinzmann wird wieder mit dabei sein.
Mit erst einem Punkt auf der Habenseite warten die Südpfalz Tiger noch auf das erste Opfer, dem sie allzu gerne das „Fell“ über die Ohren ziehen möchten. Nach Möglichkeit sollte es jedoch nicht gerade das „Bärenfell“ werden.
Adrian Fuladdjusch und seine junge, talentierte Mannschaft möchten sich gerne noch vor Weihnachten mit zwei weiteren Punkten beschenken. Mit neun Punkten lässt man sich eben leichter in den kurzen „Winterschlaf“ wiegen.
„Nach unserer schwachen Leistung in Möglingen haben wir gerade im läuferischen Bereich etwas gut zu machen, und die Mannschaft möchte zeigen, dass sie besser spielen kann. Bellheim hat mit einem Punkt in Allensbach und mit einem knappen 21:23 gegen Metzingen aufhorchen lassen, wir sind also gewarnt“, so der vorsichtig optimistische „Bären-Dompteur“ Fuladdjusch.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 1. Bundesliga Männer

Eulen-Eigengewächs Alexander Falk Studiogast im „Flutlicht“

Die Eulen Ludwigshafen informieren:

Das wird ein langer Tag für Alexander Falk.

Das Nachwuchstalent des Handball-Bundesliga-Aufsteigers wird nach der Partie am morgigen Sonntag gegen die Rhein-Neckar Löwen (12:30 Uhr, Friedrich-Eberthalle, Ludwigshafen) nur kurz regenerieren können. Der Grund: Der 20 Jahre alte Linkshänder folgt am Abend einer Einladung des SWR in dessen Studio nach Mainz, wo er als Gesprächspartner die Fragen von Moderator Holger Wienpahl beantworten wird.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 1. Bundesliga Männer

Die Eulen erwarten vor ausverkaufter Kulisse die Rhein-Neckar Löwen

Die Eulen Ludwigshafen informieren:

„Gegen solch einen Gegner muss ich meine Jungs nicht motivieren“

Sonntag, 12.30 Uhr


„Gegen solch einen Gegner muss ich meine Jungs nicht noch motivieren“, blickt Eulen-Coach Ben Matschke mit Freude auf die kommende Partie gegen den aktuellen Deutschen Meister, den Rhein-Neckar Löwen, entgegen. „Ein Derby und das gegen den Deutschen Meister, da sind meine Jungs heiß und wir werden wieder alle gemeinsam alles geben“, meinte Matschke. Der 35 Jahre alte Pädagoge freut sich auch auf eine prächtige Kulisse. Denn erstmals in dieser Saison ist die Friedrich-Eberthalle ausverkauft. Binnen 15 Minuten waren sämtliche Karten vergriffen. Ein Novum in der Geschichte des Bundesliga-Aufsteigers. Dabei konnte sich die Mannschaft nicht nur über ein ausverkauftes Haus freuen, sondern am Freitag wählte die Jury bei der Stadt Ludwigshafen die Eulen bereits zum vierten Mal zur „Mannschaft des Jahres“. Damit honorierten sie die Aufholjagd in der vergangenen Saison bis zum letzten Spieltag, wo die Mannschaft von Trainer Ben Matschke den dritten Aufstieg vollziehen konnte. „Wir freuen uns sehr darüber, denn es ist für uns alle eine Anerkennung unserer Arbeit, die wir in den letzten Monaten geleistet haben“, sagt Geschäftsführer Marcus Endlich.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

TV Hochdorf – VfL Pfullingen

Der TV Hochdorf informiert:

Pfalzbiber wollen Hinserie mit einem Erfolgserlebnis beenden

Der 24-jährige Interims-Trainer der Pfalzbiber, Steffen Christmann – Foto: TV Hochdorf
Hinter dem TV Hochdorf liegt eine, freundlich ausgedrückt, mäßige Hinrunde. Mit vier Zählern rangieren die Pfalzbiber weiterhin abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz der 3. Liga Süd. Zum letzten Spiel des Jahres gastiert nun der VfL Pfullingen am Samstagabend um 18 Uhr im Sportzentrum.
Die Pfullinger haben das geschafft, worauf man in der Vorderpfalz noch wartet: Sich nach einem schwachen Saisonstart mit ebenfalls 1:9 Punkten aus den ersten fünf Spielen gefangen und sich, wie schon in den zwei Jahren zuvor, mittlerweile im breiten Mittelfeld der ausgeglichenen Liga etabliert. Die Mannschaft von Trainer Till Fernow profitiert dabei immer wieder von ihrer Ausgeglichenheit. Hochdorfs Interims-Trainer Steffen Christmann macht zwar die Rückraumspieler Micha Thiemann und Daniel Schliedermann sowie Kreisläufer Nico Hiller als Eckpfeiler des Angriffsspiels der »Echazkrokodile« aus, weiß aber auch: »Da kann immer mal wieder jemand anderes Akzente setzen.«
Im Angriff spielt der VfL viele Übergänge und variiert ständig, was die Mannschaft nur schwer ausrechenbar macht. Hinten kann sich Fernow auf eine stabile 6:0-Deckung verlassen, hinter der mit Magnus Becker immer noch ein erst- und zweitligaerfahrener Keeper wartet.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Bundesliga mA Jugend

Hanaus mA1 am Samstag beim HC Erlangen

Die HSG Hanau informiert:

Am kommenden Samstag bestreiten die Bundesliga-A-Jugendlichen der HSG Hanau ihr erstes Rückrundenspiel und gleichzeitig letztes Spiel des Jahres 2017

Foto:Pressedienst
Um 17:30 Uhr sind die Grimmstädter zu Gast beim HC Erlangen. Um sich für das neue Jahr eine gute Ausgangsbasis zu verschaffen, möchte man unbedingt den 25:23 Hinspiel-Erfolg wiederholen und zwei Punkte mitnehmen.
Nach der 20:24 Niederlage in Leipzig hatten die Hanauer zwei Tage frei, ehe am Montag die Vorbereitung auf Erlangen begann. Zwar stehen die Mittelfranken derzeit „nur“ auf Rang 8 der Bundesliga Staffel Ost, doch man sollte sie keinesfalls unterschätzen, die sie sehr heimstark sind. Sie haben sich in der höchsten deutschen Spielklasse gefestigt und mussten sich zuhause nur den TVG Junioren und dem TV Gelnhausen geschlagen geben. Gegen den Favoriten SC DHfK Leipzig wurde sogar ein Sieg mit 10 Toren Differenz eingefahren.
„Wir müssen auf der Hut sein“, warnen Hanaus Trainer Hannes Geist und Dominic Scholz vor dem kommenden Gegner, der über einen spielstarken Rückraum verfügt. „Sie haben zwar nicht die großen Shooter, binden aber gekonnt die beiden Außenspieler ein, darunter den dritttbesten Torschützen der Liga, Jonas Poser“, so Hannes Geist. Hier wird eine sehr robuste und stabile Abwehrarbeit erforderlich sein, um dann mit schnellen Gegenstößen zu Toren zu gelangen. Auch im gebundenen Spiel hoffen Hannes Geist und Dominic Scholz auf konsequente Chancenauswertung ihrer Spieler.
Das neue Jahr beginnt direkt wieder mit einem starken Gegner, wenn man beim TV Hüttenberg antreten muss. Drei Auswärtsspiele in Folge also für die HSG Hanau, die über den weiteren Weg in der Bundesliga entscheiden werden.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Männer Oberliga HHV

HSG Kleenheim – MSG Groß-Umstadt

Die MSG Groß-Umstadt informiert:

Groß-Umstadt reist zum Tabellenführer

Gespielt wird am Samstag, 09.12.2017 um 20.00 Uhr gegen die HSG Kleenheim in der Weidig Halle Oberkleen, Pfingstweide in Langgöns.

Zwei Spiele – zwei Siege mit dem neuen Trainer Ralf Ludwig, eine Woche Spielpause und jetzt die Reise zum aktuellen Tabellenführer HSG Kleenheim. Besser konnte es für Groß-Umstadt gar nicht kommen, denn durch die Siege wurde längst verlorenes Selbstbewusstsein wieder gewonnen, die Spielpause gab Gelegenheit weiter intensiv an den Stärken der Mannschaft zu arbeiten und das Spiel beim Tabellenersten ist dann gleich mal ein ordentlicher Leistungstest.
In Kleenheim hat Groß-Umstadt in der aktuellen Situation nichts zu verlieren, die Rollen sind aufgrund der Tabellensituation klar verteilt, Kleenheim 1. mit erst 2 Niederlagen und Groß-Umstadt 10. mit bereits 6 Niederlagen. Zudem hat der Tabellenführer Heimrecht und wird alles dafür tun eine dritte Niederlage zu vermeiden. Kleenheim verfügt über eine eingespielte Mannschaft, die in der letzten Saison bereits Dritter wurde und sicher zu den Spitzenteams der Liga gehört. Das haben sie in der laufenden Saison mehrfach unter Beweis gestellt. Doch ganz ohne Gegenwehr wird Groß-Umstadt nicht auftreten, die Mannschaft ist gestärkt und findet immer besser zusammen. Vorgegebene Strategien werden eingehalten und diszipliniert umgesetzt, was unter anderem zu den beiden letzten Erfolgen führte.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

HSG Hanau reist mit Personalsorgen zum Topspiel nach Großwallstadt

Die HSG Hanau informiert:

Wer hätte das gedacht: Am letzten Hinrunden-Spieltag der 3. Handball-Liga Ost gibt es am Samstag (19.30 Uhr) ein Topspiel mit Hanauer Beteiligung.

HSG-Trainer Patrick Beer – Foto: Pressedienst
Beim Spiel der HSG in Großwallstadt trifft der Dritte auf den Ersten: Die HSG Hanau fordert den seit acht Spielen verlustpunktfreien Spitzenreiter. „Damit hat von uns keiner gerechnet“, freute sich HSG-Trainer Patrick Beer auf diese besondere Aufgabe. „Das ist unser erstes echtes Spitzenspiel.“
Der selbsternannte Aufstiegsanwärter TV Großwallstadt, der sich nach vier Spieltagen von Trainer Heiko Karrer trennte und seitdem unter dem neuen Übungsleiter Manfred Hofmann neun von zehn Partien gewonnen hat, geht trotz der tabellarischen Nähe als klarer Favorit in die Partie. „Das wird eine große Herausforderung für uns“, so Beer, der mit einer vollen Hütte und viel Stimmung von den Rängen rechnet. „Da werden schon 1.500 bis 2.000 Zuschauer kommen und Großwallstadt nach vorne pushen.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Hochheim/ Wicker – TGS Langenhain

Es gibt 2 Kommentare »

Die TGS Langenhain – Herren I – informiert:

Am Samstag, den 09.12.2017 gastiert das TGS-Ensemble um 19.00 Uhr bei der HSG Hochheim/ Wicker in der Goldbornhalle.

Im vorletzten Saisonspiel im Kalenderjahr 2017 treffen die Mannen von Trainer Kai Zapotoschny auf einen Gegner, der mit Vorsicht zu genießen ist. Konnte die gastgebende HSG doch am letzten Wochenende den so sehr ersehnten ersten Saisonsieg feiern. Die Weinstädter kündigten außerdem die Verpflichtung von weiteren Spielern an, welche den Abstieg der HSG vermeiden sollen. Andreas Jeitner, war der erste Spieler den Trainer D´Aveta während der Saison dazu gewinnen konnte – der Routinier ist der TGS aus der letzten Saison bestens bekannt und kann trotz seines Alters immer noch für Entlastung im Rückraum sorgen.

D´Aveta, der beim Spiel gegen den TV Idstein selbst das Trikot wieder überstreifte, hat außerdem mit Mario Schöberl einen sehr spielstarken Linkshänder im Rückraum, der im Schnitt die Hälfte der Tore für sein Team erzielt. „Auch der Rest des Teams ist wahrlich nicht zu unterschätzen“ warnt Zapototschny. Mit Fuchs, Ochs und Petry stehen Spieler bei den Weinstädtern auf dem Feld, die schon zu Landesligazeiten den HSG-Dress trugen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

Großwallstadt empfängt Hanau zum Derby

Der TV Großwallstadt berichtet:

Mischung aus Bescherung und Feuerwerk

Antonio Schnellbacher – Foto:Pressedienst
In und um Großwallstadt heißt es derzeit wohlmöglich nicht warten auf das Christkind, sondern vielmehr ist zunächst die Vorfreude auf den 9. Dezember groß. Auch wenn sich ein Großteil der Mannschaft am zurückliegenden Wochenende auf dem Großwallstädter Weihnachtsmarkt beim Verkaufen von Heißgetränken sehr passabel aus der Affäre gezogen hat, gilt längst schon wieder die ganze Konzentration dem nächsten Punktspiel. Mit Großwallstadt und Hanau treffen nämlich am Samstag, ab 19:30 Uhr in Elsenfeld, Widersacher aufeinander, die man wohl getrost als Mannschaften der Stunde bezeichnen kann.

Hanau sorgt für Aufsehen

Tatsächlich, so möchte man mit einem Augenzwinkern anmerken, scheint derzeit sogar das Saisonziel der HSG Hanau akut gefährdet. Den Klassenerhalt haben sich nämlich HSG-Trainer Patrick Beer und seine Schützlinge zum Ziel gesetzt, zuletzt ist die Mannschaft allerdings im Klassement binnen gerade einmal fünf Spieltagen von Rang neun auf drei emporgeschossen. Dies ist zum einen einer sehr ausgewogenen Spielklasse geschuldet, aber zum anderen auch sehr beachtlichen Leistungen der HSG. Vor allem in eigener Halle ist der Zusammenschluss aus Kesselstadt und Steinheim eine Macht und stellt aktuell mit 15:1-Zählern sogar die beste Heimmannschaft der ganzen Liga. Selbst Tabellenführer Großwallstadt muss sich mit einem weiteren Minuspunkt direkt hinter der HSG einreihen. Zuletzt hat die HSG überhaupt nur eine von sechs Partien verloren, und im letzten Spiel gegen Bad Neustadt war es vor allem Sebastian Schermuly, der sein Tor förmlich vernagelte, und sehr maßgeblichen Anteil am Heimsieg hatte.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen

Gegen Herrenberg gehen die Bären mit einem mulmigen Gefühl ins Spiel

Die Kurpfalz Bären berichten:

In der letzten Saison wäre Herrenberg zwar fast abgestiegen, doch gegen die KURPFALZ BÄREN waren die „Kuties“ jeweils voll auf der Höhe und gewannen beide Spiele.

Sina Michels und Hannah Melching – Foto:Pressedienst
In der laufenden Runde sieht es weit besser für Herrenberg aus, denn mit 11:9 Punkten liegt man im Vorderfeld der Tabelle. Die Mannschaft ist ein Spezialist für knappe Ergebnisse, denn sechs der bisherigen Spiele endeten höchstens mit einem Tor Unterschied. Zuletzt gab es ein 27:27 Unentschieden in Gröbenzell und ein 24:23 Sieg gegen Mainz. In der Torschützenliste finden sich Sulamith Klein mit bislang 55 Toren auf Rang 7 und die erst 17-jährige Juniorennationalspielerin Lea Neubrander mit 50 Toren auf Rang 15.

Kate Schneider: „Wir müssen von Anfang an hellwach sein.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TG Schierstein – TSG Ober-Eschbach

Es gibt einen Kommentar »

Zweiter (16:4) vs Dritter (14:6), BL-A Aufsteiger vs. LL-Absteiger

Samstag, 09.12. um 18.00 Uhr, Sporthalle Schelmengraben

Archivbild
Die TG Schierstein hat in dieser Runde schon viele Ausrufezeichen gesetzt – zuletzt mit den Siegen gegen Langenhain und in Rüsselsheim – und präsentiert sich als spielstarker, gezielt topp verstärkter, Aufsteiger. Der Landesliga-Absteiger aus Ober-Eschbach haben sich vor Saisonbeginn selbst nicht den Wiederaufstieg als Ziel gesetzt, spielen aber – mit etwas wechselnden Erfolgen und schwankenden Leistungen – munter oben mit, zumindest um Platz 2, der das Relegations-Ticket gegen den Zweiten der BOL Gießen (TG Friedberg 20:0, TSF Heuchelheim 18:2) mit sich bringt. Am Wiesbaden/ Frankfurter Platz an der Sonne hält sich die HSG Goldstein/ Schwanheim bislang verlustpunktfrei.

Gäste-Trainer Armel Karadzic wird in diesem Vier-Punkte-Spiel nichts zu verschenken haben, schon gar nicht vor großer Kulisse. Denn Schiersteins Coach Christian Fleischer begrüßt in diesem Weihnachts-Spiel die kompletten TG Schierstein Mannschaften nebst Anhängerschaft, die die Tribüne wunschgemäß in blau tauchen werden.

Ich erwarte einen Schiersteiner Sieg aufgrund derer beständig aufsteigenden Form und des Heimvorteils, sofern alle Leistungsträger fit sind. Bei Ober-Eschbach wird viel davon abhängen, ob der agile Torjäger Matthias Witzke auflaufen wird und ob der weitere torgefährliche Linkshänder David Bond seine Fußverletzung auskuriert hat.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Landesliga HHV Mitte Männer

TSG Eddersheim – TV Petterweil

Die TSG Eddersheim informiert:

TSG1 vor vier Punkte-Spiel – Petterweil zu Gast

Anwurf ist ungewohnt am SAMSTAG um 17 Uhr. Wir freuen uns auf Euren Besuch im Karl-Eckel-Weg.


Vor einem richtungsweisenden Spiel steht unsere Herren1 am kommenden Wochenende. Mit dem TV Petterweil gastiert ein Team im Karl-Eckel-Weg, welches ebenfalls gegen den Abstieg kämpft. Mit vier Punkten weisen die Gäste aus der Wetterau gerade einmal einen Punkt mehr auf als die TSG. „Diese Spiel wollen wir unbedingt gewinnen“. so Trainer Klaus Fischer. „Es ist eines dieser 4-Punkte-Spiele gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf. Ich erwarte von allen Spielern höchste Konzentration!“ Dabei warnt Fischer vor allem vor der schnellen ersten und zweiten Welle der Petterweiler. Neben einem guten Rückzugsverhalten wird es vor allem auf eine deutlich bessere Chancenverwertung ankommen, die in den letzten Spielen in erster Linie dafür verantwortlich war, bessere Ergebnisse nicht erzielt zu haben. Nicht mitwirken können bei diesem immens wichtigen Spiel Marc Sacher und Basti Scherer, die beide weiterhin verletzt pausieren müssen. Niklas Becker und Tim Strieck fehlen aus privaten Gründen sowie Johannes Jost berufsbedingt. Bei Niklas Schmidt steht nach seiner Trainingsverletzung ein möglicher Einsatz noch nicht fest, ebenso hinter dem Mitwirken von Jobst Scheffer, bei dem die Ellenbogenverletzung noch nicht ganz auskuriert ist. Möglicherweise steht dafür Kosta Karathanasis vor seinem Comeback.
Es wird also vieles auf Kampf, Teamspirit, Leidenschaft und Unterstützung von der Tribüne ankommen, will man sich zwei Punkte unter den Weihnachtsbaum legen.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Bundesliga mA Jugend

Hanaus mA heute Abend beim Spitzenspiel in Leipzig gefordert

Es gibt 2 Kommentare »

Die HSG Hanau informiert:

Das nächste Spitzenspiel für die A-Jugendtalente der HSG Hanau steht an. Sie treten beim SC DHfK Leipzig an, und das zu einer für sie ungewohnten Anwurfzeit. Am Freitag um 19 Uhr stehen sich die beiden Tabellennachbarn in der Sporthalle Rabet in Leipzig gegenüber.

Die Handballwelt schaut ab Freitag nach Leipzig – dort findet das Eröffnungsspiel der Frauen-Weltmeisterschaft zwischen Deutschland und Kamerun statt. Um 19 Uhr erfolgt der Anpfiff im Sportforum. In der fünf Kilometer entfernten Sporthalle an der Konradstraße kreuzen zeitgleich die Bundesliga-A-Jugendlichen von Leipzig und Hanau „die Klingen“. Beide Mannschaften nehmen mit derzeit 14:6 Punkten die Plätze vier (Hanau) und fünf (Leipzig) in der Staffel Ost ein.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

Pfalzbiber wollen gegen Schwetzingen die Wende herbeiführen

Es gibt einen Kommentar »

Der TV Hochdorf berichtet:

Der TV Hochdorf hat genug von Niederlagen, und von knappen Niederlagen erst recht.

Foto: Milo Foto
Der zweite Saisonsieg soll her, am besten schon am anstehenden Freitag (Anpfiff: 20:15 Uhr) gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen.
Die HG rangiert derzeit auf Tabellenplatz vier, hat jedoch ein Spiel weniger als der Zweite SG Nußloch und der Dritte TSV Neuhausen/Filder. Damit gehören die Badener wie schon in der Saison 2016/2017 zu den Top-Teams der 3. Liga Süd, und das, obwohl mit Simon Förch und Adrian Fritsch zwei wichtige Stützen der Mannschaft seit Wochen fehlen. Die Ausfälle kompensiert Trainer Holger Löhr mit einem »sehr innovativen Handball«, wie dessen Hochdorfer Pendant Stefan Bullacher es nennt. Bei der 21:26-Niederlage bei der SG Köndringen/Teningen am vergangenen Wochenende spielten die Hyänen etwa über die komplette erste Halbzeit hinweg mit einem zusätzlichen Feldspieler.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Allgemein

Wochenendfahrplan der HSG Wallau/Massenheim

Es gibt einen Kommentar »

Die HSG Wallau/Massenheim informiert:

Durch den Beginn der Handball Weltmeisterschaft der Frauen in Deutschland an diesem Wochenende, ruht nach Vorgabe des DHB am Samstag und Sonntag der Spielbetrieb in allen Handball-Ligen. Einzig unsere B-Jugend muss in der Oberliga Hessen am Freitag und am Dienstag ran.

Darüberhinaus bildet der Wallauer Weihnachtsmarkt einen Schwerpunkt für die HSG am Samstag. Wir sind wieder mit einem Stand von 15:00 – 21:00 Uhr vertreten und freuen uns über regen Besuch aller Spieler, Fans, Freunde und Eltern. Bei Spießbraten und heißem Caipirinha wollen wir die Adventszeit einläuten.

B-Jugend, Oberliga Hessen

Zunächst muss die Mannschaft von Trainer Alexander Krestan am Freitag, 01.12.2017, 19:30 Uhr zum Lokal-Derby bei der HSG VfR / Eintracht Wiesbaden in der Sporthalle am Elsäßer Platz antreten. Mit einem Sieg beim Tabellenschlusslicht möchte man den Anschluss an das Tabellenmittelfeld schaffen. Mit einer konzentrierten und couragierten Leistung sollte dies möglich sein.

Am Dienstag, 05.12.2017, 18:30 Uhr, ist dann mit dem 3. Liga-Nachwuchs der HSG Hanau ein richtiges Schwergewicht zu Gast in der Ländcheshalle. Die Gäste sind zusammen mit dem Bundesliga-Nachwuchs der HSG Wetzlar derzeit das Nonplusultra in der Oberliga Hessen der männlichen B-Jugend. Auch wenn die Favoritenrolle klar beim Gegner liegt und ein Sieg unserer Mannschaft ähnlich einem 6er im Lotto käme, würde sich die Mannschaft über Lautstärke und zahlreiche Unterstützung von der Tribüne freuen.
Denn eins ist auch klar: Mit Spannung…Leidenschaft…Herzblut!!! werden die Jungs alles geben.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht mB Jugend Oberliga HHV

HSG VfR/Eintracht Wiesbaden – HSG Wallau/Massenheim

Es gibt einen Kommentar »

Die HSG Wiesbaden informiert:

Derby in Wiesbaden

Anpfiff ist am Freitag, den 01.12.17 um 19:30 Uhr in der Sporthalle am Elsäßer Platz, Klarenthaler Straße in Wiesbaden

Foto:Pressedienst HSG Wiesbaden

Zu ungewohnter Zeit am Freitagabend spielen die Jungs der U17 in Wiesbaden das Derby in der Oberliga Hessen gegen die HSG Wallau/Massenheim. Die Wiesbadener Jungs wollen endlich ihren ersten Saisonsieg einfahren. Schwierig genug wird dieses Unterfangen. Es bleibt nämlich abzuwarten, wer überhaupt auflaufen kann. Sicher ist, dass Torwart Maxime Kipper, im Frühjahr von Wallau nach Wiesbaden gewechselt, nicht spielen kann, da er an einem Muskelfaserriss laboriert. Ebenfalls fraglich für das Spiel am Freitag sind Joel Wiest (Bänderdehnung) und Marvin Weber (Hüftprellung). Wohl spielen kann Marek Kiedrowicz, der sich ebenfalls im Hüttenberg Spiel verletzt hatte und die zweite Halbzeit nicht mehr auflaufen konnte. „Das wird ein sehr schwieriges Spiel, da uns Wallaus Trainer Krestan sehr gut kennt und uns auch nochmal in Hüttenberg beobachtet hat.“ weiß Tim Walter das Wallau gut informiert ist. „Allerdings kennen wir Wallau auch sehr gut und wissen über ihre Stärken und Schwächen Bescheid.“ Es bleibt abzuwarten, ob die Wiesbadener Abwehr die Aufgaben gelöst bekommt, die Wallau ihnen stellen wird.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Event-Termin

Die Krifteler Handballer auf dem Weihnachtsmarkt

Die TuS Kriftel berichtet:

Es hat inzwischen schon eine kleine Tradition – das Handballer-Eck beim Krifteler Weihnachtsmarkt am 1. Advent.

Diesen Sonntag, 3. Dezember, schlagen sie ab 11 Uhr auch wieder ihre Zelte in der Kurve der Frankfurter Straße/Ecke Goethestraße auf. Mit von der Partie sind die Damen I der TuS Kriftel auf der einen, die Jungen Alten Herren der MSG Schwarzbach auf der anderen Straßenseite. Dabei ergänzt sich das Angebot sehr gut, so dass die Besucher an der „Handball-Meile“ die freie Auswahl haben und gerne einen längeren Moment verweilen dürfen. Hier ein Gänse-Los und einen Glühwein, dort eine Suppe und ein Winterbier – die Mischung macht’s!!

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen

Die Meenzer Dynamites stehen heute vor einer weiteren schweren Aufgabe bei den SGH2 Kuties aus Herrenberg

Es gibt einen Kommentar »

Die FSG Mainz 05/Budenheim informiert:

In doppelter Hinsicht heute was gutzumachen

19:30 Uhr Markweghalle Herrenberg

Die SG H2Ku hat sich nach der verkorksten letzten Saison wieder gefangen und steht mit einem ausgeglichenen Punktekonto im Mittelfeld der Liga. Auf der Bank löste Ogujiuba Nwagbara Hagen Gunzenhauser ab und setzte vor allem mit der offensiv aggressiv ausgerichteten Abwehr neue Akzente. Die Kuties verfügen über eine junge, hungrige Mannschaft, die aber auch reichlich Erfahrung in den eigenen Reihen hat. Sie spielen einen körperbetonten Handball und bauen aus dem Rückraum und über Ihr Tempospiel viel Druck auf.
Die Erfolgslast ist bei den Kuties auf mehreren Schultern verteilt. Getragen wird das Spiel aber letztlich durch die zentralen Stützen Sulamith Klein, Lea Neubrander und Kerstin Foth im Rückraum.
Die Meenzer Dynamites sind heute in doppelter Hinsicht auf Wiedergutmachungskurs. Zum schlechten Spiel gegen Berlin von letzter Woche kommt der schwache Auftritt in Herrenberg aus der letzten Saison hinzu, wo man – wenn auch stark ersatzgeschwächt – das wohl schlechteste Saisonspiel abgeliefert hatte.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen

ISCHN reisen zum besten Abwehrriegel der Liga

Die SG Bretzenheim informiert:

SV Germania Fritzlar – SG Bretzenheim

Am Sonntag wartet auf die Damen der SG Bretzenheim mit der SV Germania Fritzlar eine ganz schwierige Aufgabe vor der WM-Pause. Die Nordhessen liegen zurzeit mit 14:4 Punkten auf dem 3.Tabellenplatz und liebäugeln, so munkelt man, zudem mit einem Aufstieg. 2016 hatten sie nach der Meisterschaft noch das Aufstiegsrecht nicht in Anspruch genommen.
Nach dem Heimsieg gegen Kriftel wissen die ISCHN, dass mit Fritzlar eine Mannschaft von einem anderen Level wartet. Vor allem für ihre Abwehrstärke sind die Gastgeberinnen bekannt, haben sie doch die wenigsten Gegentore der gesamten Liga zu verzeichnen. Dass die Heimstärke der Fritzlarer (4 Siege in 4 Spielen) noch hinzukommt, zeigt deutlich, wer als Favorit in das Spiel geht. Davon wollen die ISCHN sich aber nicht einschüchtern lassen, grade kreative Lösungsansätze sind gegen das Bollwerk der Germania gefragt. Dass der SV zu Hause auch nicht unbezwingbar ist, wissen auch noch Julia Veeck, Michelle Chwalek und Co. Beim letzten Aufeinandertreffen im März 2014 konnten die ISCHN nach einem wahren Krimi 27:28 aus der hessischen Domstadt beide Punkte mitnehmen. Der entscheidende Treffer gelang Veeck damals übrigens spektakulär von rechten Außenposition aus spitzem Winkel. Mit dabei war damals auch Victoria Marquardt, noch als Co-Trainerin, nun ist sie die Chefin auf der Fritzlarer Bank. Sie sagte im Vorbericht der Gäste auch, dass die Mainzer Abwehr ihrem Team eigentlich liegen sollte. Nun können die ISCHN sie eines besseren belehren…

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

Pfalzbiber am Wochenende mit wichtigem Auswärtsspiel in Backnang

Der TV Hochdorf informiert:

Hochdorf muss auf seinen Halbrechten Arne Ruf verzichten – Foto: Milo Foto
Nach einem erneut guten Auftritt in Neuhausen/Fildern ohne Zählbares müssen die Pfalzbiber von Trainer Stefan Bullacher am Samstag bei der HC Oppenweiler/Backnang antreten. Eine schwierige Aufgabe gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

Anwurf in der Karl-Euerle-Sporthalle in Backnang ist am Samstag um 20:00 Uhr.

Der Gegner – HC Oppenweiler/Backnang:

Die Mannschaft von Trainer Matthias Heineke hätte vor der Mannschaft sicher nicht damit gerechnet, dass sie vor dem 13. Spieltag auf Platz 15 rangiert. Aber die diesjährige Saison schreibt nun mal ihre eigenen Gesetze und spült Mannschaften an Positionen, auf denen sie niemand vermutet hätte. Wie auch der TVH, hatte der HCOB das Glück in dieser Saison bislang noch nicht gepachtet. »Auch sie haben viele Spiele nur ganz knapp verloren, in denen sie genauso gut hätten punkten können«, weiß Hochdorfs Trainer Stefan Bullacher.
Die älteste und erfahrenste Mannschaft der Liga verfügt über einen breiten und torgefährlichen Rückraum, aus dem besonders die Spieler Tobias Hold, Florian Schöbinger, Ruben Sigle und Benjamin Röhrle herausstechen. Als Hold im vergangenen Spiel ausfiel, sprang der junge Ungar David Szilagyi in die Bresche und erzielte vier Treffer für seine Farben.
Das Prunktstück des Gegners sieht Bullacher jedoch in der Abwehr: »Vor allem in der Sechs-gegen-Sechs-Abwehr stehen sie sehr stabil und lassen nur wenig zu.« Ein entscheidender Unterschied zu den Pfalzbibern ist hingegen, dass die Murrtäler bis zu diesem Punkt vom Verletzungspech verschont geblieben sind und weiterhin mit Tempo nach vorne spielen können.

Die Pfalzbiber:

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Landesliga HHV Mitte Männer

TV Breckenheim – MSG Linden

Es gibt einen Kommentar »

Der TV Breckenheim informiert:

Sonntag, 17.00 Uhr: Spitzenkampf in der Sport- und Kulturhalle.

„Das sind Spiele für die trainierst du und nimmst das Ganze auf dich“, weiß Breckenheims sportlicher Leiter Mathias Beer um die Wertigkeit.

Tollhaus Breckenheim. Das Spitzenspiel in der Landesliga Mitte. Der TV Breckenheim (15:5) empfängt den Tabellenführer MSG Linden (15:1). Beide Teams kennen sich aus einigen Duellen. Linden steht zu Recht auf dem Platz an der Sonne. Ein eingespieltes Team. Prunkstück ist die Deckung. Eine volle Ladung Beton. Davon konnte sich am vergangenen Samstag auch Lollar/Ruttershausen überzeugen beim 19:17 Erfolg für die MSG.

Das Team von Mario Weber, ehemals Spieler beim Bundesligisten TV Hüttenberg, besticht durch seine Ausgeglichenheit. Rückgrat in der Abwehr ist sicherlich Michael Rocksien. Durch über zehn Jahre Bundesliga (u.a. TV Niederwürzbach, HSG Wetzlar) gestählt, bewies „Rocky“ mit seinen 51 Lenzen, gerade gegen Lollar seine Klasse und kochte vor allem die beiden Außen mächtig ab. Im Angriff ist Linden mit Grundmann (Neuzugang aus Pohlheim), Walter und Loh bestens besetzt. Mühlhans am Kreis hält zudem die gegnerische Abwehrreihe mächtig auf Trab. Alle MSG Akteure sind individuell stark und durchsetzungsfähig. Zudem ist Weber an der Seitenlinie ein Taktikfuchs seiner Zunft. Erfahrung pur eben in Sachen Handball. Auf der vereinseigenen Homepage spricht man von einer „hohen Auswärtshürde“ beim TVB. Die MSG tritt gemeinsam mit den Anhängern die Fahrt nach Breckenheim. Es dürfte eine geballte Ladung Lindener Fans in die Breckenheimer Sporthalle pilgern“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Männer Oberliga HHV

HSG Hanau will den ‚Blauen Block‘ wieder glücklich machen

Die HSG Hanau informiert:

Der Auswärtsfluch ist besiegt, jetzt soll die Heimserie weiter ausgebaut werden

Foto:PressedienstDie Drittliga-Handballer der HSG Hanau treffen nach dem furiosen Sieg in Northeim am Sonntag (17 Uhr) in der Main-Kinzig-Halle auf den HSC Bad Neustadt und wollen dabei die ersten Auswärtspunkte dieser Saison vergolden. „Wir wollen ein Zeichen setzen und uns in den Top-6 festbeißen“, formulierte Trainer Patrick Beer die Zielsetzung.
Wirft man einen Blick auf die aktuellen Formkurven der beiden Teams, ist der achte Heimsieg der Grimmstädter durchaus möglich. Während die Hanauer zwei Spiele in Folge gewinnen konnten, warten die derzeit auf Tabellenplatz acht stehenden Gäste seit drei Partien auf Zählbares. „Bad Neustadt hat zuletzt etwas gewackelt, das wollen wir ausnutzen.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen

Letztes Heimspiel der Eddersheimer Damen im Jahr 2017

Es gibt einen Kommentar »

Die 3.Liga Ost biegt auf die Zielgerade der Hinrunde ein und für die TSG Damen steht am Sonntag, den 26.11. um 15 Uhr das letztes Heimspiel des Jahres im KEW an.

Nach zwei knappen Niederlagen gegen die beiden Top Teams Fritzlar und Kleenheim geht es nun gegen den SC Markranstädt.
Der Gast aus Sachsen steht mit 10:8 Punkten zwei Plätze vor der TSG und konnte am vergangenen Wochenende das Sachsenderby gegen Chemnitz gewinnen. “ Markranstädt hat einen Mix aus erfahrenen und jungen Spielerinnen, die alle gut ausgebildet sind. Der Angriff ist das Prunkstück, um diese Reihe zu stoppen, bedarf es einer sehr guten Abwehrarbeit von uns,“ sieht TSG Trainer Fischer eine interessante Aufgabe auf sich und sein Team zukommen.
Die TSG Damen werden vor der Handball Frauen WM Pause ( 1.12.-15.12.) noch einmal alles daran setzen, um etwas zählbares auf das Punktekonto zu verbuchen. Machbar ist das ohne Zweifel, aber die TSG Damen müssen in beiden Mannschaftsteilen eine engagierte und motivierte Leistung abrufen. Dazu ist es wichtig, dass alle Spielerinnen voll konzentriert und fokussiert in dieses letzte Heimspiel des Jahres gehen. Das schwache Abwehrspiel in der ersten Halbzeit gegen Kleenheim wurde ausführlich besprochen und aufgearbeitet. Der Trainingsschwerpunkt in dieser, von allen Mädels gut absolvierten Trainingswoche, war somit natürlich die Abwehrarbeit.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht BL-C Bundesliga mA Jugend Männer mC-Jugend Oberliga HHV

Wochenendfahrplan der HSG Wallau / Massenheim

Die HSG Wallau / Massenheim informiert:

Folgende Spiele stehen für die Mannschaften der HSG Wallau / Massenheim am kommenden Wochenende auf dem Programm.

Für unsere C-Jugend steht dabei das Heimspiel gegen den Ligaprimus aus Hochheim und Wicker erst zu ungewohnter Zeit am Montagabend, um 18:00 Uhr, in der Ländcheshalle an.

A-Jugend, Bundesliga Ost

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Männer Oberliga HHV

MSG Groß-Umstadt – TSG Münster

Die MSG Groß-Umstadt informiert:

Groß-Umstadt motiviert vor wichtigem Heimspiel

Gespielt wird am Sonntag, 26.11.2017 um 17.00 Uhr gegen die TSG Münster in der Heinrich Klein Halle, Groß-Umstadt.

Gestärkt durch den Sieg in Hüttenberg und motiviert, tritt Groß-Umstadt am Sonntag gegen die TSG Münster in eigener Halle an. Die Mannschaft will dabei weiter Boden gut machen und gegen den Tabellenzehnten unbedingt gewinnen um die Plätze zu tauschen. Ein Sieg würde Groß-Umstadt weiter nach oben klettern lassen und Perspektiven ins Tabellenmittelfeld eröffnen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen

KURPFALZ BÄREN reisen mit viel Respekt nach Kirchhof

Die Kurpfalz Bären informieren:

Am Sonntag geht es ab 16 Uhr für die Bären darum, ihre fast makellose Auswärtsbilanz weiter aufzupolieren.

Das Bild zeigt von links nach rechts: Lara Eckhardt, Saskia Fackel und Anna Michl – Foto:Pressedienst
Drei Siege (in Zwickau, Beyeröhde, Trier) und ein Unentschieden (in Mainz) stehen bisher zu Buche und sorgen für einen Spitzenplatz in der zweiten Handball-Bundesliga der Frauen. Die SG 09 Kirchhof dagegen hat ihr Leistungspotenzial noch nicht in der Tabelle deutlich machen können. Nur zwei Siege und ein Unentschieden gelangen dem Team um Christian Denk bislang, doch allein das Torverhältnis von 258:269 zeigt auf, dass viele Spiele nur äußerst knapp und auch unglücklich verloren wurden.
Katrin Schneider: „Wir machen uns auf einen starken Gegner gefasst!“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht mB Jugend Oberliga HHV

TV Hüttenberg – HSG VfR/ Eintracht Wiesbaden

Die HSG Wiesbaden informiert:

Kellerduell in Hüttenberg

Anpfiff ist um 14:30 Uhr in der Sporthalle Hüttenberg, Hauptsstraße 107 in Hüttenberg

Foto:Pressedienst HSG Wiesbaden

Am Samstag muss unsere U17 zum Bundesliganachwuchs nach Hüttenberg reisen. In diesem Spiel treffen die beiden Tabelleletzten der Oberliga Hessen aufeinander. Während unsere Jungs bisher noch keine Punkte einfahren konnten, hat Hüttenberg am letzten Wochenende die ersten Zähler gegen Gelnhausen holen können und steht somit auf dem vorletzten Tabellenplatz. Nach den bisherigen Ergebnissen sollte diese Partie auf Augenhöhe sein und die Wiesbadener Jungs rechnen sich auf alle Fälle etwas aus. „Man hat deutlich gesehen, dass die Jungs heiß auf die Begegnung sind auch wenn dies ein schweres Stück Arbeit wird.“ sieht Tim Walter die Favoritenrolle trotzdem beim Heimverein. „Nach den bisherigen Niederlagen, muss man im Training den Spaß im Vordergrund halten, damit die Jungs nicht die Lust verlieren.“ wissen die Trainer, dass die Situation nich einfach ist. Es bleibt abzuwarten, ob alle man an Bord sind. Nach dem Ausfall von Torwart Kipper, muss nach zuletzt ordentlicher Leistung in Hanau wieder Torwart Gronemeier über sich hinauswachsen. 

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen

TuS Kriftel – TSV Birkenau

Die TuS Kriftel informiert:

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen

„Aufsteiger“ Füchse Berlin will bei den Meenzer Dynamites für eine Überraschung sorgen

Die FSG Mainz 05/Budenheim berichtet informiert:

BESUCH AUS BERLIN

Heute, Samstag 19:00 Uhr GSW-Sporthalle Hechtsheim

Zusammenrücken und geMainzam in die Bresche springen
Erneut gibt ein starker Aufsteiger seine Visitenkarte in Mainz ab, aber mit Sicherheit kein typischer Aufsteiger. Die Spreefüxxe genannte weibliche Mannschaft der Füchse Berlin – ehemaliger Erstligist und nur aus wirtschaftlichen Gründen dort zurückgezogen mit Folge eines Neustarts in Liga 3 – wurden letzte Saison souveräner Meister in der 3. Liga Ost, dennoch stand nicht gleich fest, in welcher Liga die Reise der Spreefüxxe weitergeht. Mit einiger Anstrengung wurden die Spielerinnen dann doch noch mit der Rückkehr in die 2. Liga belohnt.
In der Aufstiegssaison der Gäste in die 1. Bundesliga 2013/14 gab es einen bis zum Ende hart umkämpften 26:25 Sieg für die Berlinerinnen in Mainz. Einige der Spielerinnen von damals sind auch heute noch dabei. Das Team von Trainer Christian Schücke verfügt deshalb über einen sehr erfahrenen starken Rückraum und eine 6:0 Abwehr, die sehr tief steht. Mit 6:10 Punkten, nachdem am Anfang der Saison noch etwas Sand im Getriebe war und mehr Niederlagen als Siege verbucht wurden, kommen die Berlinerinnen spätestens mit dem 30:16 Sieg gegen Gröbenzell und Platz 10 in der Tabelle so langsam in der Liga an und wollen sich im sicheren Tabellenmittelfeld einnisten.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen

ISCHN wollen im Rhein-Main Derby den Schalter wieder umlegen!

Die SG Bretzenheim informiert:

SG TSG/DJK Bretzenheim – TuS Kriftel

Foto:Pressedienst8 Punkte aus 8 Spielen schmücken aktuell das Konto der SG Bretzenheim in der 3.Liga Ost. Damit belegen die ISCHN den 6 Platz und hinken dem Saisonziel (Top 4) etwas hinterher. Doch am Sonntag ( zur ungewöhnlichen Anwurfzeit um 13 Uhr) bietet sich die Gelegenheit das Punktekonto aufzubessern. Punktelieferant soll der TuS Kriftel aus dem Frankfurter Raum sein, die das aber sicherlich zu verhindern versuchen werden. Der Aufsteiger aus der hessischen Oberliga steht derzeit mit 2 Punkten im Abstiegskampf und wird gerade deswegen vor allem kämpferisch dagegenhalten. Für die Mannschaft von Christian Grzelachowski gilt es diesen Kampf anzunehmen, aber dennoch nicht zu verkrampfen sondern die eigene spielerische Klasse in Abwehr und Angriff zu zeigen und dies über die volle Spieldauer.
Wenn es zudem gelingt Kriftels Torjägerin Jacqueline von Moltke einigermaßen in den Griff zu bekommen, darf man sich berechtigte Hoffnungen auf zwei Zähler machen. Dazu Trainer Christian Grzelachowski:„Gegen Kriftel wollen wir zu alter Stärke wiederfinden – die Freude im Angriff durch klug rausgespielte Torchancen… eine stabile Abwehr mit guten Torleuten dahinter, die einige Bälle abkaufen!
Besonders wird die untypische Anwurfzeit sein. Wir wünschen uns, dass viele Zuschauer kommen und wir sie für unsere Geduld mit uns belohnen können.“

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TG Schierstein – TGS Langenhain

Es gibt 2 Kommentare »

Die TGS Langenhain Herren 1 informiert:

Eines der beiden BOL-Spitzenspiele am Samstag
Samstag, 16.00 Uhr, Schelmengrabenhalle Wiesbaden-Dotzheim

Archivbild aus dem Goldstein-Spiel

Am kommenden Samstag geht es für die schwarz-weißen aus Langenhain zum Aufsteiger aus Schierstein. Das Spiel ist eins der beiden Top-Spiele an diesem Wochenende.
Schierstein schaffte es als Aufsteiger zwei absolute Top-Transfers vor der Saison zu verzeichnen. Trainerfuchs Christian Fleischer gelang es, mit Moritz Schubert einen wurfgewaltigen und hochklassig erfahrenen Spieler nach Schierstein zu lotsen. Außerdem glückte es der TG Schierstein, mit Fabian Kovac einen sehr spielintelligenten Spieler für sich zu gewinnen. Kovac spielte zuletzt in der Jugendbundesliga bei der HSG VfR/ Eintracht Wiesbaden ehe er in der U23 von Groß-Bieberau für Furore sorgte. Bemerkenswert: Beide Spieler rangieren zur Zeit in der Top-Five der Torschützenliste der Liga. Doch es sind nicht nur diese beiden Spieler die den Aufsteiger bisher eine starke Saison spielen lassen – sondern das homogene Mannschaftsgefüge. Über ihr Tempospiel im Angriff und die Raffinesse von Trainer Fleischer erwartet die TGS Langenhain eine schwierige Aufgabe in Schierstein.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

HSG Hanau will in Northeim den Auswärtsfluch brechen

Die HSG Hanau informiert:

Fünfmal probiert, fünfmal ist nix passiert

Foto:Pressedienst

Die HSG Hanau unternimmt am Samstag (19.30 Uhr) den insgesamt sechsten Anlauf in dieser Saison, endlich auch mal auswärts zu punkten. Die Mannschaft von Trainer Patrick Beer tritt in der 3. Handball-Liga Ost beim starken Aufsteiger Northeimer HC an. „Das ist für mich die Überraschungsmannschaft der Liga“, so Beer. „Das wird wieder einmal eine große Herausforderung für uns.“
Die als Abstiegskandidat gestarteten Northeimer stehen derzeit nur drei Plätze hinter der HSG auf Rang neun und überzeugten bislang vor allem vor heimischer Kulisse. Von fünf Heimspielen wurden vier gewonnen, darunter auch ein furioser 30:20-Erfolg gegen Zweitliga-Absteiger und Topfavorit Leutershausen. „Dieser Sieg war schon beeindruckend, ein absoluter Paukenschlag“, so HSG-Coach Beer, der mit gehörigem Respekt nach Niedersachsen reist.

Jannes Meyer muss gestoppt werden

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Männer Oberliga HHV

Groß-Umstadt reist optimistisch nach Mittelhessen

Die MSG Groß-Umstadt informiert:

TV Hüttenberg II – MSG Groß-Umstadt

Gespielt wird am Sonntag, 19.11.2017 um 18.00 Uhr gegen den TV Hüttenberg II in der Sporthalle Hüttenberg.

Nach dem Trainerwechsel diese Woche hofft Groß-Umstadt bei der Bundesliga Reserve des TV Hüttenberg auf ein erstes Erfolgserlebnis. Tabellarisch begegnet man sich dabei aktuell auf Augenhöhe, Hüttenberg rangiert mit 5:9 Punkten auf Platz 11 und Groß-Umstadt mit 4:12 Punkten auf Platz 12 der Tabelle. Eine interessante Konstellation, denn der Sieger der Partie kann den Anschluss an das Tabellenmittelfeld herstellen. Das ist aus Groß-Umstädter Sicht auch dringend notwendig, war man doch mit ganz anderen Ansprüchen in die Saison gestartet. Doch jetzt gilt es erst einmal diese Ansprüche hinten an zu stellen und mit Siegen Selbstbewusstsein zu tanken.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TG Schierstein – TGS Langenhain

Die TG Schierstein informiert:

Wochen der Wahrheit

Archivbild
Mit der TGS Langenhain gastiert am Samstag, Anpfiff 16.00 Uhr, für Trainer Fleischer der Top-Favorit auf die Meisterschaft im Schelmengraben. Langenhain ist gespickt mit Einzelkönnern und ist unter Trainer Zapototschny zu einem echten Spitzenteam des Wiesbadener Handballs gereift. Das Team besticht durch ein sehr gutes Umschaltspiel. Im Tor steht mit Biermann/Rodius zudem ein äußerst starkes Torhüter-Duo. Die Langenhainer wurden in den zwei zurückliegenden BOL Spielzeiten jeweils Dritter, zuvor Vierter direkt nach der Meisterschaft in der BL-A, und wollen nun in dieser Saison den Aufstieg in die Landesliga-Mitte auch vollziehen. Die TG Schierstein kann mit dem guten Saisonstart im Rücken befreit aufspielen und will dem Gast so lange es geht Paroli bieten und ein gutes Spiel abliefern.

Am Samstag gegen Langenhain und in den weitere schweren Spielen in Rüsselsheim und zuhause gegen Ober-Eschbach wird sich zeigen, ob sich das Team in der oberen Tabellenhälfte halten kann.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht BL-C Bundesliga mA Jugend Männer mB Jugend mC-Jugend mwE-Jugend Oberliga HHV Oberliga HHV

Wochenendfahrplan der HSG Wallau / Massenheim

Die HSG Wallau / Massenheim informiert:

Spitzenspiel für die E – Jugend in der Ländcheshalle, alle anderen Mannschaften der HSG Wallau / Massenheim müssen auswärts antreten.

A-Jugend, Bundesliga Ost

Nach dem Kräftemessen mit dem amtierenden Deutschen A-Jugend-Meister am vergangenen Wochenende, steht für die A-Jugend am Sonntag, 19.11.2017, mit dem Gastspiel bei der HSG Hanau die nächste große Herausforderung vor der Tür. Die Gastgeber stehen mit 12:6 Punkten derzeit auf Platz vier der Tabelle und haben bei zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer TVG Junioren Akademie weiterhin den Staffelsieg als Saisonziel vor Augen. Zuletzt musste man sich im Spitzenspiel gegen eben die Mannschaft aus Großwallstadt mit 26:30 geschlagenen geben. Nach eigener Aussage habe man die Fehler aus diesem Spiel erkannt, daran gearbeitet und will nun in den nächsten Spielen wieder Vollgas geben und den Kontakt zur Tabellenspitze nicht verlieren. Für Wallaus Trainer Carsten Bengs stellen weiterhin die verletzungsbedingten Ausfälle von Kaufmann, Föller und Mrowietz ein großes Problem dar. Timo Mrowietz saß zwar gegen die HSG Wetzlar auf der Bank, klagte aber über Schmerzen, die ihn beim Werfen behindern würden und konnte nicht eingesetzt werden. Damit bleiben mit Carsten Nickel, Bene Schmidt und Neuzugang Julian Hörner letztlich nur drei gelernte Rückraumspieler.

Carsten Nickel zeigte gegen Wetzlar eine tolle Leistung (11/2 Tore), doch ist es auch für ihn nicht einfach, über 60 Minuten allein die Last im rechten Rückraum zu tragen. Trotz aller Widrigkeiten wird die Mannschaft auch in diesem Spiel wieder alles geben und den Hausherren nicht freiwillig das Feld überlassen. Anpfiff ist um 17:00 Uhr in der Doorner Halle in Hanau-Steinheim.

B-Jugend, Oberliga Hessen

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen

Eddersheimerinnen treten gegen Kleenheim an

Die TSG Eddersheim informiert:

Nach dem Spitzenteam aus Fritzlar, bekommt es die TSG Eddersheim in der 3.Liga Ostn nun mit einem weiteren Top Team zu tun, der SG Kleenheim.

Am Sonntag um 16.00 Uhr wird das Spiel in Langgöns angepfiffen


Der Zweitligaabsteiger hat sich nach dem Abstieg ( der nicht sportlich zustande kam) verändert und etliche neue Spielerinnen dazu gewonnen. Darunter die beiden Bundesligaerfahrenen Spielerinnen Tamara Heinzelmann und Nina Hess. Aber nicht nur diese zwei Damen sind erfahren, einige andere Spielerinnen wie Katharina Wagner oder Sina Rühl haben ebenfalls schon höherklassige gespielt.
Das Team von ‚Neu‘ Trainer Julia Reusch steht mit 13:3 Punkten auf dem 3.Platz der 3.Liga Ost Tabelle.
TSG Trainer Tobias Fischer zum Gegner:“ Mit Fritzlar ist Kleenheim zusammen, für mich, die am besten besetzte Mannschaft in unserer Klasse. Sie sind sehr erfahren und auf jeder Position ähnlich gut besetzt, stehen also zurecht weit oben in der Tabelle.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

Großwallstadt spielt in Hirschberg

Der TV Großwallstadt informiert:

Ein siebter Sieg in Folge als Ziel

Auf freie Bahn hoffen der TV Großwallstadt und Jan Blank auch am Samstagabend in Hirschberg – Foto: Pressedienst
In der nicht einmal 10.000 Einwohner fassenden Gemeinde Hirschberg an der Bergstraße anzutreten, ist nicht nur für den TV Großwallstadt an diesem Samstag etwas ganz Außergewöhnliches. Neben dem TV Germania Großsachsen, auf den der TVG ab 20 Uhr in der Sachsenhalle treffen wird, stellt die Gemeinde im nordwestlichen Teil von Baden-Württemberg nämlich mit der SG Leutershausen gleich noch einen zweiten Vertreter in der dritten Liga. Die sportliche Rivalität ist dementsprechend groß, zumal eigentlich gleich beiden Mannschaften in der laufenden Saison eine ziemlich gute Rolle durchaus zugetraut wurde.

Großsachsen hat einiges Pech

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht mB Jugend Oberliga HHV

HSG Hanau – HSG VfR/Eintracht Wiesbaden

Die HSG Wiesbaden informiert:

Wiesbadener müssen in Hanau bei stärkster Abwehr antreten

Anpfiff ist am Samstag, den 18.11.17 um 14:00 Uhr in Hanau, Doorner Straße 49

Foto: Pressedienst HSG Wiesbaden

Am Samstag sind die Jungs der HSG Wiesbaden beim Tabellendritten aus Hanau zu Gast. Hanau hat in den ersten 5 Spielen nur eine Niederlage einstecken müssen. Diese Niederlage erlitten sie gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Dutenhofen. Außerdem stellt Hanau nach 5 Spieltagen die stärkste Abwehr der Oberliga Hessen mit 119 Gegentoren. „Da müssen wir unbedingt das Tempospiel vorantreiben um zu möglichst einfachen Toren zu kommen“ möchten die Trainer Walter und Robinson möglichst schnell zum Abschluss kommen.“Dies wird uns allerdings nur mit einer starken Defensive gelingen“ sieht Walter allerdings den Schlüssel zum Spiel eher hinten. Nach einer guten Angriffsleistung im Spiel gegen Dutenofen mit 30 Treffern, liegt in dieser Woche der Fokus eindeutig auf der Abwehrarbeit.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Bundesliga mA Jugend

HSG Hanau empfängt Nachwuchs von Wallau/Massenheim

Die HSG Hanau informiert:

Am kommenden Sonntag trifft die A1 der HSG Hanau in der Jugendhandball-Bundesliga auf die HSG Wallau/Massenheim


Hanau (12:6 Punkte), nur zwei Minuspunkte schlechter als der aktuelle Tabellenführer und damit mit in der Spitzengruppe der Staffel Ost vertreten, trifft auf den Neunten der Liga (9:13 Punkte). Die Tabellenkonstellation sollte allerdings nicht darüber hinweg täuschen, dass sich mit den Gästen eine sehr spielstarke Mannschaft in der Grimmstadt vorstellen wird, die unter anderem auch in Leipzig gewinnen konnte.
Das Hanauer Trainergespann Hannes Geist und Dominic Scholz warnt daher, die Aufgabe zu unterschätzen: „Wallau/Massenheim spielt unterschiedlichste Abwehrsysteme und stellt die Gegner immer wieder vor Probleme. Zudem haben sie ein sehr eingespieltes Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreisläufer. Hier müssen wir hellwach sein“, so Hannes Geist im Vorfeld des Spiels. Wichtig wird daher auch eine stabile Deckungsarbeit der Hausherren sein.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Bundesliga mA Jugend

Top-Spiel in der mA-Jugendbundesliga!

Es gibt einen Kommentar »

Die HSG Wallau/Massenheim informiert:

Am Sonntag, 12.11.2017, 18:00 Uhr, ist der Nachwuchs des Bundesligisten HSG Wetzlar zu Gast in der Ländcheshalle.

Die Mannschaft der HSG Dutenhofen / Münchholzhausen ist der amtierende Deutsche Jugendmeister und steht auf Platz 3 der Tabelle. Keine leichte Aufgabe also für die junge Mannschaft von Trainer Carsten Bengs, die Punkte in Wallau zu behalten. Grundsätzlich schrecken die Spieler vor großen Namen nicht zurück, wie der Sieg in Leipzig zeigte, doch stellt sich die personelle Situation aufgrund der längerfristigen Verletzungen von Paul Kaufmann und Paul Föller, sowie einigen angeschlagenen Spielern, etwas schwierig dar. Hier wird Trainer Bengs möglicherweise erst kurz vor dem Spiel wissen, wer tatsächlich fit ist. Nach dem Motto „Wir haben keine Chance, aber wir nutzen sie!“, werden die Spieler gewiss alles geben und die Punkte sicherlich nicht freiwillig abgeben. Hierbei könnten eine lautstarke und zahlreiche Unterstützung von der Tribüne den Spielern helfen, vielleicht für den nächsten Überraschungscoup zu sorgen.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen

Dynamites vor schwerer Auswärtshürde

Die FSG Mainz 05/Budenheim informiert:

Nach einer Woche Pause geht es für die Meenzer Dynamites am kommenden Samstag zum starken Aufsteiger nach Waiblingen.

Anpfiff 20:00 Uhr in der Neuen Stauferhalle in Waiblingen


Die FSG Waiblingen Korb, zu dem Zeitpunkt noch als SC Korb unterwegs, ist souverän aus der 3. Liga Süd in die zweite Bundesliga aufgestiegen. Die Spielgemeinschaft bündelte die Kräfte und die besten Spielerinnen beider Teams gehen jetzt erfolgreich in der zweiten Liga auf Punktejagd.
Unter anderem der Auswärtssieg beim Tabellenführer und wohl besten Team der zweiten Liga aus Rosengarten Buchholz lässt aufhorchen und auf die Qualität der FSG schließen. Der Kader ist gut gemischt und besteht aus einigen talentierten Youngsters, sowie einigen schon Erst- oder Zweitliga erfahrenen Spielerinnen. Also sicher nicht der typische Aufsteiger und eine hohe Hürde.
Die Dynamites haben die Zeit zur Regeneration und Vorbereitung genutzt und gehen gut vorbereitet in die Begegnung. Es ist eines von noch drei Spielen vor der WM Pause, drei Spielen, die sicher ein wenig die Richtung aufzeigen, die die weitere Saison nehmen kann und wird.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Bundesliga wA Jugend

Für die A-Jugend-Dynamighties steht das erste Endspiel in dieser Saison an

Die SF Budenheim berichten:

Platz 2 wahrscheinlich, Platz 1 oder Ausscheiden möglich

Am Sonntag (12. November) ab 16 Uhr treffen die A-Jugend-Dynamighties der FSG Mainz 05/ Budenheim in ihrem letzten Bundesliga-Vorrundenspiel auswärts in der Neckarsulmer Pichterichhalle auf die bislang noch sieglose JSG Neckar-Kocher. Das Erreichen der Zwischenrunde um die Deutsche Meisterschaft steht noch nicht fest, ist aber fest eingeplant.
Nach dem souveränen Heimspielwochenende, bei dem die Budenheimer/Mainzer Spielerinnen ihre beiden Spiele gegen Allensbach (28:24) und Neckar-Kocher (27:18) deutlich gewinnen konnten, und der vorherigen Auftaktniederlage in Allensbach (19:25) steht die FSG vor dem letzten Gruppenspiel auf Rang zwei der Vorrundentabelle. Dieser würde für den Einzug in die Zwischenrunde der Deutschen Meisterschaft reichen – doch ob er gehalten werden kann, ist keinesfalls sicher. Denn theoretisch ist Tabellenplatz Platz 1 ebenso noch möglich wie Platz 3, der das Ausscheiden und – damit verbunden – das sofortige Saisonende bedeuten würde.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

HSG Hanau erwartet Drittplatzierten aus Erlangen

Die HSG Hanau informiert:

Die HSG Hanau darf nach der insgesamt fünften erfolgslosen Auswärtsfahrt in dieser Saison am Sonntag (17 Uhr) wieder in heimischen Gefilden Drittliga-Handball spielen.

Foto: PressedienstDie Mannschaft von Trainer Patrick Beer trifft in der Main-Kinzig-Halle auf die Bundesliga-Reserve des HC Erlangen und peilt dabei den nächsten Sieg an. „Wir wollen natürlich wieder Punkte holen.“
Ausgangslage: Der Aufsteiger aus Erlangen ist furios in die Saison gestartet und steht derzeit auf Platz drei der Tabelle. Der HC Erlangen II sammelte seine Punkte dabei mit Vorliebe in fremden Hallen. „Das ist das Spiel der besten Heim- gegen die beste Auswärtsmannschaft“ fasste HSG-Coach Beer die Vorzeichen zusammen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

Pfalzderby mit Drucksituation – Pfalzbiber empfangen TSG Haßloch

Der TV Hochdorf informiert:

Anwurf im Sportzentrum ist am Freitag, den 10.11.2017, um 20:00 Uhr.

Nachdem unsere Pfalzbiber am vergangenen Wochenende von der Couch aus die Ergebnisse des elften Spieltags bestaunen konnten, stehen sie am Freitag gegen die TSG Haßloch im Pfalzderby unter Druck. Der Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz liegt nach dem Wochenende bei drei Punkten.

Der Gegner – TSG Haßloch:

Linksaußen Niklas Schwenzer beim Spiel in der letzten Saison – Foto: Milo Foto
Die Mannschaft von Trainer Tobias Job kann hingegen entspannt und mit einer breiten Brust ins Sportzentrum Hochdorf reisen. Nach einem sehr souveränen Auftritt im ersten Drittel dieser Spielzeit rangieren die Bären auf einem überraschenden, aber auch verdienten vierten Platz. Grund dafür ist die Breite des Kaders und dessen perfekte Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern, dessen Kern seit Jahren beisammen ist. Hinzu kommt das Glück, von größeren Verletzungssorgen verschont geblieben zu sein.
Ein weiterer Trumpf der Haßlocher ist ihre diesjährige Auswärtsstärke: So holten die Blauhemden ganze elf ihrere 13 Punkte in fremden Hallen. Dabei überzeugt Hassloch vor allem durch ihre Ausgeglichenheit im Rückraum. Alle Spieler strahlen Torgefahr aus und können in den entscheidenden Situationen zu Schlüsselspielern werden. Im Angriff erwarten die Pfalzbiber eine defensive 6:0-Abwehr mit einem zurzeit stark aufgelegten Daniel Schlingmann im Tor.

Die Pfalzbiber:

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen

Die „Jungen Wilden“ aus Hannover-Badenstedt wollen die Neurotthalle stürmen

Die Kurpfalzbären berichten:

Kurpfalzbären vs. HSG Hannover-Badenstedt

Samstag, 11. November, 18:00 Uhr, Neurotthalle

Foto: Pressedienst
Am letzten Spieltag der zweiten Bundesliga der Handballfrauen schlug das Team von Trainer Roland Friebe die als Aufstiegsanwärter gehandelten „Wildcats“ aus Halle
denkbar knapp mit 27:26. Die ‚Jungen Wilden‘ hatten zur Halbzeit schon mit 20:14 geführt, strapazierten aber gegen Spielende die Nerven ihrer Fans. Ein Sonderlob verdiente sich wieder einmal Jana Pollmer. Sie überzeugt auch in dieser Saison als Spielmacherin, die selbst gerne auf Torejagd geht. In den bisherigen Spielen erzielte sie 53 Tore und belegt damit Platz zwei in der Torschützenstatistik. Carmen Moser (37 Tore) findet sich in diesem Ranking auf Platz 9, vier Plätze dahinter taucht Saskia Fackel mit 35 Treffern auf.

Bären-Ladies wollen Tabellenführung nicht so schnell hergeben

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen

TSG Eddersheim Damen empfangen Top Team aus Fritzlar

Die TSG Eddersheim informiert:

Am Samstag, um 18.00 Uhr im Karl Eckel Weg Hattersheim, bekommt es das junge Team der TSG mit dem erfahrenen Team aus Fritzlar zu tun.

Der 9. Spieltag der 3.Liga Ost ist etwas gesplittet, so finden an diesem Wochenende nur drei Spiele statt.


Das ‚Germania‘ Team von Trainerin Vic Marquardt steht mit 12:2 Punkten auf dem zweiten Platz und wird, bis dahin, ihrer Favoritenrolle gerecht. Etliche sehr erfahrene Spielerinnen wie Meyfarth, Duknauskaite und Chmurski im Rückraum, sowie Puntschuh am Kreis und die schnellen Außen, tummeln sich im Team aus Fritzlar. Die Abwehr um den Mittelblock Meyfahrt / Duknauskaite ist die Beste der Liga, dicht gefolgt von der Defensivabteilung der TSG.
“ Ich und Vic pflegen eine sehr gute Trainer Freundschaft, kommunizieren regelmäßig miteinander. Ich habe ihr schon gesagt, dass sie am Wochenende bei uns ‚leider‘ verlieren wird,“ so TSG Trainer Tobias Fischer mit einem Augenzwinkern.
Nach den zwei Auswärtssiegen der ‚Eddschmer Mädels‘ in Kriftel und Chemnitz haben Franzi, Lisa & Co. Lunte gerochen und wollen auch gegen den Favoriten aus Nordhessen punkten.
Tobias Fischer:“ Mit den 8:6 Punkten stehen wir im Mittelfeld der Liga, dass ist ok so. Unser Anspruch ist es aber auch, aus jedem Spiel etwas mitzunehmen, natürlich auch aus diesem Spiel. Allerdings müssen wir unsere absolute Topleistung bringen.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Männer Oberliga HHV

Groß-Umstadt sucht die Erfolgsspur

Die MSG Groß-Umstadt informiert:

MSG Groß-Umstadt – HSG Pohlheim

Gespielt wird am Sonntag, 12.11.2017 um 17.00 Uhr in der Heinrich Klein Halle, Groß-Umstadt.

Tom Seifert bei einem seiner Torwürfe – Foto: Pressedienst
Endlich auf die Erfolgsspur will Groß-Umstadt in der Partie gegen Pohlheim finden und mit einer Fortsetzung der guten ersten Halbzeit im Spiel gegen Wettenberg zwei Punkte gut machen. Die Zeichen stehen gut, Trainer Silvestri hat 14 gesunde Spieler, die allesamt darauf brennen in eigener Halle zu gewinnen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

TV Großwallstadt – Saisonzuschauerrekord dank Kunzmann?

Der TV Grosswallstadt informiert:

Großwallstadt erwartet Northeim zum Kunzmann – Matchday

Mario Stark will gemeinsam mit Großwallstadt am Samstagabend die Tabellenführung verteidigen – Foto: Pressedienst
Der TV Großwallstadt ist seiner Zeit momentan voraus. Tatsächlich macht sich nämlich vor dem Spiel am Samstag, um 19:30 Uhr in der Untermainhalle in Elsenfeld, fast schon ein Hauch vorweihnachtlicher Stimmung am bayerischen Untermain breit. Die Drittligasieben um Manfred Hofmann hat in den letzten Spielen rundum überzeugt und steht momentan im Klassement auf dem ersten Platz. Komplettiert wir die hervorragende sportliche Lage übrigens dadurch, dass auch die zweite Mannschaft in der Bezirksoberliga und die A-Jugend aus der TVG-Junioren-Akademie in der Bundesliga momentan auf Rang eins stehen.
Also mehr als Grund genug, um in die Halle zu gehen, zumal Sponsor Kunzmann seiner Philosophie einer neuen Service-Dimension nicht nur bei Autos gerecht wird, sondern nun auch im Handball auf die Überholspur ausscheren wird. „Kunzmann gehört zu unseren verlässlichsten Partnern und unterstützt uns schon seit drei Jahrzehnten“, freut sich Walter Klug. Nun hat das Autohaus – das aus Aschaffenburg stammt, längst aber auch Filialen in Alzenau, Fulda, Dietzenbach, Gelnhausen, Groß-Gerau, Stockstadt und Wörth hat – nicht einmal nur alle Autofahrer im Blick. Das Unternehmen ist von der neuen Matchday Idee des TVG sehr angetan und übernimmt die Rolle des Vorreiters. Zum Matchday lädt Mercedes Kunzmann als Gastgeber 2000 Handballinteressierte in die Untermainhalle ein und präsentiert eine neue Produktlinie. Die Originaltickets kann jeder – solange Vorrat reicht – über die TVG-Homepage www.tvgrosswallstadt.de abrufen, downloaden, ausdrucken, mitbringen und ohne Wartezeit an der Kasse vorbei direkt auf den Sitzplatz in der Halle gehen. Allein in den ersten 24 Stunden seit Dienstag wurden 1000 Tickets abgerufen. Wer den download zuhause nicht machen will, kann auch direkt an der Halle beim Service-Desk das Ticket gedruckt bekommen.

Großwallstadt optimistisch

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen

FSG Ober-Eschbach / Vortaunus – SG Bretzenheim

Es gibt einen Kommentar »

Die SG Bretzenheim informiert:

„Mund abputzen und weitermachen!“ heißt es für die ISCHN nach der Pleite gegen Tabellenführer Gedern/Nidda

Anpfiff in der Albin-Göhring Halle ist am Samstag um 19:45 Uhr

Dank sensationeller 14 Treffer von Katharina Mack konnten die ISCHN im letzten Aufeinandertreffen einen Punkt gegen die „Pirates“ holen. Am Samstagabend will sie mit ihrem Team eine Reaktion auf die Niederlage gegen Gedern/Nidda zeigen.
Denn schon am Samstag hat das Team von Trainer Christian Grzelachowski die Chance bei der FSG Ober-Eschbach/ Vortaunus (ehemals TSG Ober-Eschbach) es wieder besser zu machen und die nächsten Punkte zu holen. Aber auch dies wird eine sehr schwierige Aufgabe. Geht es doch gegen einen Tabellennachbarn.
Ober-Eschbach, die als aufstiegsambitioniert gelten, hat sich vor der Runde mit einigen Spielerinnen aus der 2.Bundesliga verstärkt. Aleksandra Baranowska im Tor ist hier neben Ex-ISCHE Andrea Mertens besonders hervorzuheben. Der Saisonstart ging, trotz der ganzen Euphorie um die neue Spielgemeinschaft zusammen mit der für ausgezeichnete Jugendarbeit bekannten wJSG Bad Soden, gemessen an den Erwartungen im eigenen Lager, so daneben, dass man sich vom erst neuverpflichteten Trainer trennte und Manager Gerhard Döll nun auch selbst an der Seitenlinie steht.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Landesliga HHV Mitte Männer

Schaffen die TSG Eddersheim Männer die nächste Sensation?

Die TSG Eddersheim informiert:

Am kommenden Sonntag empfängt die erste Mannschaft der TSG mit dem TSV Lang-Göns den nächsten starken Gegner im Karl-Eckel-Weg.

Anwurf ist um 17 Uhr. Zuvor empfängt unsere zweite Mannschaft um 15 Uhr die HSG Seckbach/Eintracht zum Spitzenspiel der Bezirksliga A.

Foto: Pressedienst
Nach dem erwarteten Heimsieg gegen Wiesbaden konnte unser Team am vergangenen Wochenende einen unerwarteten Zähler beim ungeschlagenen Tabellenführer aus Linden entführen. „An die gezeigte Leistung gilt es anzuknüpfen“, so Trainer Klaus Fischer. „In Linden haben wir vieles richtig gemacht. Lang-Göns hat eine ähnliche Spielweise. Der Rückraum besticht durch eine Mischung aus Schußgewalt und starkem eins gegen eins.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Frauen Pokal

Im Pokal-Achtelfinale müssen die Bären zu Buchholz-Rosengarten

Die Kurpfalz Bären informieren;

Lange Busreise mit gemischten Gefühlen

(Sonntag 16 Uhr)

Foto: Pressedienst
„Chancenlos gegen einen übermächtigen Titelfavoriten“, so lautete die Headline nach dem ersten Bären-Heimspiel in der zweiten Handball-Bundesliga der Frauen. Die Kurpfalz Bären hatten gegen das Team aus Buchholz-Rosengarten nicht den Hauch einer Chance und mussten sich hoch mit 23:32 (11:16) geschlagen geben. Inzwischen haben sich die Vorzeichen etwas geändert. Die Bären-Ladies haben aus den letzten 5 Spielen 9 Punkte geholt und sich damit mit 11:3 Punkten an die Spitze der Tabelle gesetzt. Buchholz-Rosengarten ‒ ein Saisonspiel weniger ‒ verlor vor drei Wochen völlig überraschend gegen Waiblingen/Korb in eigener Halle und ist mit 10:2 Punkten den Bären jetzt dicht auf den Fersen.

Kate Schneider: „Wir sind wenig glücklich mit der Auslosung, werden aber Kampfgeist zeigen!“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

Groß-Umstadt reist nach Mittelhessen

Die MSG Groß-Umstadt informiert:

HSG Wettenberg – MSG Groß-Umstadt

Gespielt wird am Samstag, 04.11.2017 um 20.00 Uhr gegen die HSG Wettenberg in der Sporthalle der Gesamtschule Launsbach in Wettenberg.

Immer wieder mit schwankenden Leistungen präsentiert sich Groß-Umstadt bisher in der Oberliga. Gerade war man der Meinung der Knoten sei geplatzt, gab es gegen die schlagbaren Gensunger wieder einen vermeidbaren Rückschlag und zudem die zweite Heimniederlage. Enttäuschung bei den Fans und verantwortlichen macht sich breit und Trainer und Mannschaft müssen sich gehörig etwas einfallen lassen um die Situation zu verbessern.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen

Eddersheimerinnen reisen zum ersten Mal nach Chemnitz

Es gibt einen Kommentar »

Die TSG Eddersheim informiert:

Nachdem deutlichen Derby Sieg gegen TuS Kriftel geht es für die TSG Mädels, am 7. Spieltag der 3.Liga Ost, am Sonntag nach Chemnitz

Der Mannschaftsbus fährt um 8.30 Uhr an der SK Gaststätte in Eddersheim ab. Wer mitfahren möchte, kann dies kostenfrei tun, das Team freut sich über jeden Fan der die Reise mit antritt.

Foto: Axel Kretschmer
Für Steff Güter ist dies ein ganz besonderes Spiel, tritt sie doch gegen ihren ehemaligen Verein und einige ehemalige Mannschaftskameradinnen an. Hier wird das gesamte Team der TSG nochmal einen Schippe drauflegen, um Steff einen gelungen Auftritt in ihrer ‚alten Heimat‘, zu bescheren.

• Weiterlesen »»»

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer