Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans fĂŒr Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Bundesliga mA Jugend

Top-Spiel in der mA-Jugendbundesliga!

Es gibt einen Kommentar »

Die HSG Wallau/Massenheim informiert:

Am Sonntag, 12.11.2017, 18:00 Uhr, ist der Nachwuchs des Bundesligisten HSG Wetzlar zu Gast in der LĂ€ndcheshalle.

Die Mannschaft der HSG Dutenhofen / MĂŒnchholzhausen ist der amtierende Deutsche Jugendmeister und steht auf Platz 3 der Tabelle. Keine leichte Aufgabe also fĂŒr die junge Mannschaft von Trainer Carsten Bengs, die Punkte in Wallau zu behalten. GrundsĂ€tzlich schrecken die Spieler vor großen Namen nicht zurĂŒck, wie der Sieg in Leipzig zeigte, doch stellt sich die personelle Situation aufgrund der lĂ€ngerfristigen Verletzungen von Paul Kaufmann und Paul Föller, sowie einigen angeschlagenen Spielern, etwas schwierig dar. Hier wird Trainer Bengs möglicherweise erst kurz vor dem Spiel wissen, wer tatsĂ€chlich fit ist. Nach dem Motto „Wir haben keine Chance, aber wir nutzen sie!“, werden die Spieler gewiss alles geben und die Punkte sicherlich nicht freiwillig abgeben. Hierbei könnten eine lautstarke und zahlreiche UnterstĂŒtzung von der TribĂŒne den Spielern helfen, vielleicht fĂŒr den nĂ€chsten Überraschungscoup zu sorgen.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen

Dynamites vor schwerer AuswĂ€rtshĂŒrde

Die FSG Mainz 05/Budenheim informiert:

Nach einer Woche Pause geht es fĂŒr die Meenzer Dynamites am kommenden Samstag zum starken Aufsteiger nach Waiblingen.

Anpfiff 20:00 Uhr in der Neuen Stauferhalle in Waiblingen


Die FSG Waiblingen Korb, zu dem Zeitpunkt noch als SC Korb unterwegs, ist souverĂ€n aus der 3. Liga SĂŒd in die zweite Bundesliga aufgestiegen. Die Spielgemeinschaft bĂŒndelte die KrĂ€fte und die besten Spielerinnen beider Teams gehen jetzt erfolgreich in der zweiten Liga auf Punktejagd.
Unter anderem der AuswĂ€rtssieg beim TabellenfĂŒhrer und wohl besten Team der zweiten Liga aus Rosengarten Buchholz lĂ€sst aufhorchen und auf die QualitĂ€t der FSG schließen. Der Kader ist gut gemischt und besteht aus einigen talentierten Youngsters, sowie einigen schon Erst- oder Zweitliga erfahrenen Spielerinnen. Also sicher nicht der typische Aufsteiger und eine hohe HĂŒrde.
Die Dynamites haben die Zeit zur Regeneration und Vorbereitung genutzt und gehen gut vorbereitet in die Begegnung. Es ist eines von noch drei Spielen vor der WM Pause, drei Spielen, die sicher ein wenig die Richtung aufzeigen, die die weitere Saison nehmen kann und wird.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Bundesliga wA Jugend

FĂŒr die A-Jugend-Dynamighties steht das erste Endspiel in dieser Saison an

Die SF Budenheim berichten:

Platz 2 wahrscheinlich, Platz 1 oder Ausscheiden möglich

Am Sonntag (12. November) ab 16 Uhr treffen die A-Jugend-Dynamighties der FSG Mainz 05/ Budenheim in ihrem letzten Bundesliga-Vorrundenspiel auswÀrts in der Neckarsulmer Pichterichhalle auf die bislang noch sieglose JSG Neckar-Kocher. Das Erreichen der Zwischenrunde um die Deutsche Meisterschaft steht noch nicht fest, ist aber fest eingeplant.
Nach dem souverĂ€nen Heimspielwochenende, bei dem die Budenheimer/Mainzer Spielerinnen ihre beiden Spiele gegen Allensbach (28:24) und Neckar-Kocher (27:18) deutlich gewinnen konnten, und der vorherigen Auftaktniederlage in Allensbach (19:25) steht die FSG vor dem letzten Gruppenspiel auf Rang zwei der Vorrundentabelle. Dieser wĂŒrde fĂŒr den Einzug in die Zwischenrunde der Deutschen Meisterschaft reichen – doch ob er gehalten werden kann, ist keinesfalls sicher. Denn theoretisch ist Tabellenplatz Platz 1 ebenso noch möglich wie Platz 3, der das Ausscheiden und – damit verbunden – das sofortige Saisonende bedeuten wĂŒrde.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga MĂ€nner

HSG Hanau erwartet Drittplatzierten aus Erlangen

Die HSG Hanau informiert:

Die HSG Hanau darf nach der insgesamt fĂŒnften erfolgslosen AuswĂ€rtsfahrt in dieser Saison am Sonntag (17 Uhr) wieder in heimischen Gefilden Drittliga-Handball spielen.

Foto: PressedienstDie Mannschaft von Trainer Patrick Beer trifft in der Main-Kinzig-Halle auf die Bundesliga-Reserve des HC Erlangen und peilt dabei den nĂ€chsten Sieg an. „Wir wollen natĂŒrlich wieder Punkte holen.“
Ausgangslage: Der Aufsteiger aus Erlangen ist furios in die Saison gestartet und steht derzeit auf Platz drei der Tabelle. Der HC Erlangen II sammelte seine Punkte dabei mit Vorliebe in fremden Hallen. „Das ist das Spiel der besten Heim- gegen die beste AuswĂ€rtsmannschaft“ fasste HSG-Coach Beer die Vorzeichen zusammen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga MĂ€nner

Pfalzderby mit Drucksituation – Pfalzbiber empfangen TSG Haßloch

Der TV Hochdorf informiert:

Anwurf im Sportzentrum ist am Freitag, den 10.11.2017, um 20:00 Uhr.

Nachdem unsere Pfalzbiber am vergangenen Wochenende von der Couch aus die Ergebnisse des elften Spieltags bestaunen konnten, stehen sie am Freitag gegen die TSG Haßloch im Pfalzderby unter Druck. Der Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz liegt nach dem Wochenende bei drei Punkten.

Der Gegner – TSG Haßloch:

Linksaußen Niklas Schwenzer beim Spiel in der letzten Saison – Foto: Milo Foto
Die Mannschaft von Trainer Tobias Job kann hingegen entspannt und mit einer breiten Brust ins Sportzentrum Hochdorf reisen. Nach einem sehr souverĂ€nen Auftritt im ersten Drittel dieser Spielzeit rangieren die BĂ€ren auf einem ĂŒberraschenden, aber auch verdienten vierten Platz. Grund dafĂŒr ist die Breite des Kaders und dessen perfekte Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern, dessen Kern seit Jahren beisammen ist. Hinzu kommt das GlĂŒck, von grĂ¶ĂŸeren Verletzungssorgen verschont geblieben zu sein.
Ein weiterer Trumpf der Haßlocher ist ihre diesjĂ€hrige AuswĂ€rtsstĂ€rke: So holten die Blauhemden ganze elf ihrere 13 Punkte in fremden Hallen. Dabei ĂŒberzeugt Hassloch vor allem durch ihre Ausgeglichenheit im RĂŒckraum. Alle Spieler strahlen Torgefahr aus und können in den entscheidenden Situationen zu SchlĂŒsselspielern werden. Im Angriff erwarten die Pfalzbiber eine defensive 6:0-Abwehr mit einem zurzeit stark aufgelegten Daniel Schlingmann im Tor.

Die Pfalzbiber:

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen

Die „Jungen Wilden“ aus Hannover-Badenstedt wollen die Neurotthalle stĂŒrmen

Die KurpfalzbÀren berichten:

KurpfalzbÀren vs. HSG Hannover-Badenstedt

Samstag, 11. November, 18:00 Uhr, Neurotthalle

Foto: Pressedienst
Am letzten Spieltag der zweiten Bundesliga der Handballfrauen schlug das Team von Trainer Roland Friebe die als AufstiegsanwĂ€rter gehandelten „Wildcats“ aus Halle
denkbar knapp mit 27:26. Die ‚Jungen Wilden‘ hatten zur Halbzeit schon mit 20:14 gefĂŒhrt, strapazierten aber gegen Spielende die Nerven ihrer Fans. Ein Sonderlob verdiente sich wieder einmal Jana Pollmer. Sie ĂŒberzeugt auch in dieser Saison als Spielmacherin, die selbst gerne auf Torejagd geht. In den bisherigen Spielen erzielte sie 53 Tore und belegt damit Platz zwei in der TorschĂŒtzenstatistik. Carmen Moser (37 Tore) findet sich in diesem Ranking auf Platz 9, vier PlĂ€tze dahinter taucht Saskia Fackel mit 35 Treffern auf.

BĂ€ren-Ladies wollen TabellenfĂŒhrung nicht so schnell hergeben

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen

TSG Eddersheim Damen empfangen Top Team aus Fritzlar

Die TSG Eddersheim informiert:

Am Samstag, um 18.00 Uhr im Karl Eckel Weg Hattersheim, bekommt es das junge Team der TSG mit dem erfahrenen Team aus Fritzlar zu tun.

Der 9. Spieltag der 3.Liga Ost ist etwas gesplittet, so finden an diesem Wochenende nur drei Spiele statt.


Das ‚Germania‘ Team von Trainerin Vic Marquardt steht mit 12:2 Punkten auf dem zweiten Platz und wird, bis dahin, ihrer Favoritenrolle gerecht. Etliche sehr erfahrene Spielerinnen wie Meyfarth, Duknauskaite und Chmurski im RĂŒckraum, sowie Puntschuh am Kreis und die schnellen Außen, tummeln sich im Team aus Fritzlar. Die Abwehr um den Mittelblock Meyfahrt / Duknauskaite ist die Beste der Liga, dicht gefolgt von der Defensivabteilung der TSG.
“ Ich und Vic pflegen eine sehr gute Trainer Freundschaft, kommunizieren regelmĂ€ĂŸig miteinander. Ich habe ihr schon gesagt, dass sie am Wochenende bei uns ‚leider‘ verlieren wird,“ so TSG Trainer Tobias Fischer mit einem Augenzwinkern.
Nach den zwei AuswĂ€rtssiegen der ‚Eddschmer MĂ€dels‘ in Kriftel und Chemnitz haben Franzi, Lisa & Co. Lunte gerochen und wollen auch gegen den Favoriten aus Nordhessen punkten.
Tobias Fischer:“ Mit den 8:6 Punkten stehen wir im Mittelfeld der Liga, dass ist ok so. Unser Anspruch ist es aber auch, aus jedem Spiel etwas mitzunehmen, natĂŒrlich auch aus diesem Spiel. Allerdings mĂŒssen wir unsere absolute Topleistung bringen.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht MĂ€nner Oberliga HHV

Groß-Umstadt sucht die Erfolgsspur

Die MSG Groß-Umstadt informiert:

MSG Groß-Umstadt – HSG Pohlheim

Gespielt wird am Sonntag, 12.11.2017 um 17.00 Uhr in der Heinrich Klein Halle, Groß-Umstadt.

Tom Seifert bei einem seiner TorwĂŒrfe – Foto: Pressedienst
Endlich auf die Erfolgsspur will Groß-Umstadt in der Partie gegen Pohlheim finden und mit einer Fortsetzung der guten ersten Halbzeit im Spiel gegen Wettenberg zwei Punkte gut machen. Die Zeichen stehen gut, Trainer Silvestri hat 14 gesunde Spieler, die allesamt darauf brennen in eigener Halle zu gewinnen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga MĂ€nner

TV Großwallstadt – Saisonzuschauerrekord dank Kunzmann?

Der TV Grosswallstadt informiert:

Großwallstadt erwartet Northeim zum Kunzmann – Matchday

Mario Stark will gemeinsam mit Großwallstadt am Samstagabend die TabellenfĂŒhrung verteidigen – Foto: Pressedienst
Der TV Großwallstadt ist seiner Zeit momentan voraus. TatsĂ€chlich macht sich nĂ€mlich vor dem Spiel am Samstag, um 19:30 Uhr in der Untermainhalle in Elsenfeld, fast schon ein Hauch vorweihnachtlicher Stimmung am bayerischen Untermain breit. Die Drittligasieben um Manfred Hofmann hat in den letzten Spielen rundum ĂŒberzeugt und steht momentan im Klassement auf dem ersten Platz. Komplettiert wir die hervorragende sportliche Lage ĂŒbrigens dadurch, dass auch die zweite Mannschaft in der Bezirksoberliga und die A-Jugend aus der TVG-Junioren-Akademie in der Bundesliga momentan auf Rang eins stehen.
Also mehr als Grund genug, um in die Halle zu gehen, zumal Sponsor Kunzmann seiner Philosophie einer neuen Service-Dimension nicht nur bei Autos gerecht wird, sondern nun auch im Handball auf die Überholspur ausscheren wird. „Kunzmann gehört zu unseren verlĂ€sslichsten Partnern und unterstĂŒtzt uns schon seit drei Jahrzehnten“, freut sich Walter Klug. Nun hat das Autohaus – das aus Aschaffenburg stammt, lĂ€ngst aber auch Filialen in Alzenau, Fulda, Dietzenbach, Gelnhausen, Groß-Gerau, Stockstadt und Wörth hat – nicht einmal nur alle Autofahrer im Blick. Das Unternehmen ist von der neuen Matchday Idee des TVG sehr angetan und ĂŒbernimmt die Rolle des Vorreiters. Zum Matchday lĂ€dt Mercedes Kunzmann als Gastgeber 2000 Handballinteressierte in die Untermainhalle ein und prĂ€sentiert eine neue Produktlinie. Die Originaltickets kann jeder – solange Vorrat reicht – ĂŒber die TVG-Homepage www.tvgrosswallstadt.de abrufen, downloaden, ausdrucken, mitbringen und ohne Wartezeit an der Kasse vorbei direkt auf den Sitzplatz in der Halle gehen. Allein in den ersten 24 Stunden seit Dienstag wurden 1000 Tickets abgerufen. Wer den download zuhause nicht machen will, kann auch direkt an der Halle beim Service-Desk das Ticket gedruckt bekommen.

Großwallstadt optimistisch

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen

FSG Ober-Eschbach / Vortaunus – SG Bretzenheim

Es gibt einen Kommentar »

Die SG Bretzenheim informiert:

„Mund abputzen und weitermachen!“ heißt es fĂŒr die ISCHN nach der Pleite gegen TabellenfĂŒhrer Gedern/Nidda

Anpfiff in der Albin-Göhring Halle ist am Samstag um 19:45 Uhr

Dank sensationeller 14 Treffer von Katharina Mack konnten die ISCHN im letzten Aufeinandertreffen einen Punkt gegen die „Pirates“ holen. Am Samstagabend will sie mit ihrem Team eine Reaktion auf die Niederlage gegen Gedern/Nidda zeigen.
Denn schon am Samstag hat das Team von Trainer Christian Grzelachowski die Chance bei der FSG Ober-Eschbach/ Vortaunus (ehemals TSG Ober-Eschbach) es wieder besser zu machen und die nÀchsten Punkte zu holen. Aber auch dies wird eine sehr schwierige Aufgabe. Geht es doch gegen einen Tabellennachbarn.
Ober-Eschbach, die als aufstiegsambitioniert gelten, hat sich vor der Runde mit einigen Spielerinnen aus der 2.Bundesliga verstĂ€rkt. Aleksandra Baranowska im Tor ist hier neben Ex-ISCHE Andrea Mertens besonders hervorzuheben. Der Saisonstart ging, trotz der ganzen Euphorie um die neue Spielgemeinschaft zusammen mit der fĂŒr ausgezeichnete Jugendarbeit bekannten wJSG Bad Soden, gemessen an den Erwartungen im eigenen Lager, so daneben, dass man sich vom erst neuverpflichteten Trainer trennte und Manager Gerhard Döll nun auch selbst an der Seitenlinie steht.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Landesliga HHV Mitte MĂ€nner

Schaffen die TSG Eddersheim MÀnner die nÀchste Sensation?

Die TSG Eddersheim informiert:

Am kommenden Sonntag empfÀngt die erste Mannschaft der TSG mit dem TSV Lang-Göns den nÀchsten starken Gegner im Karl-Eckel-Weg.

Anwurf ist um 17 Uhr. Zuvor empfÀngt unsere zweite Mannschaft um 15 Uhr die HSG Seckbach/Eintracht zum Spitzenspiel der Bezirksliga A.

Foto: Pressedienst
Nach dem erwarteten Heimsieg gegen Wiesbaden konnte unser Team am vergangenen Wochenende einen unerwarteten ZĂ€hler beim ungeschlagenen TabellenfĂŒhrer aus Linden entfĂŒhren. „An die gezeigte Leistung gilt es anzuknĂŒpfen“, so Trainer Klaus Fischer. „In Linden haben wir vieles richtig gemacht. Lang-Göns hat eine Ă€hnliche Spielweise. Der RĂŒckraum besticht durch eine Mischung aus Schußgewalt und starkem eins gegen eins.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Frauen Pokal

Im Pokal-Achtelfinale mĂŒssen die BĂ€ren zu Buchholz-Rosengarten

Die Kurpfalz BĂ€ren informieren;

Lange Busreise mit gemischten GefĂŒhlen

(Sonntag 16 Uhr)

Foto: Pressedienst
„Chancenlos gegen einen ĂŒbermĂ€chtigen Titelfavoriten“, so lautete die Headline nach dem ersten BĂ€ren-Heimspiel in der zweiten Handball-Bundesliga der Frauen. Die Kurpfalz BĂ€ren hatten gegen das Team aus Buchholz-Rosengarten nicht den Hauch einer Chance und mussten sich hoch mit 23:32 (11:16) geschlagen geben. Inzwischen haben sich die Vorzeichen etwas geĂ€ndert. Die BĂ€ren-Ladies haben aus den letzten 5 Spielen 9 Punkte geholt und sich damit mit 11:3 Punkten an die Spitze der Tabelle gesetzt. Buchholz-Rosengarten ‒ ein Saisonspiel weniger ‒ verlor vor drei Wochen völlig ĂŒberraschend gegen Waiblingen/Korb in eigener Halle und ist mit 10:2 Punkten den BĂ€ren jetzt dicht auf den Fersen.

Kate Schneider: „Wir sind wenig glĂŒcklich mit der Auslosung, werden aber Kampfgeist zeigen!“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga MĂ€nner

Groß-Umstadt reist nach Mittelhessen

Die MSG Groß-Umstadt informiert:

HSG Wettenberg – MSG Groß-Umstadt

Gespielt wird am Samstag, 04.11.2017 um 20.00 Uhr gegen die HSG Wettenberg in der Sporthalle der Gesamtschule Launsbach in Wettenberg.

Immer wieder mit schwankenden Leistungen prĂ€sentiert sich Groß-Umstadt bisher in der Oberliga. Gerade war man der Meinung der Knoten sei geplatzt, gab es gegen die schlagbaren Gensunger wieder einen vermeidbaren RĂŒckschlag und zudem die zweite Heimniederlage. EnttĂ€uschung bei den Fans und verantwortlichen macht sich breit und Trainer und Mannschaft mĂŒssen sich gehörig etwas einfallen lassen um die Situation zu verbessern.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen

Eddersheimerinnen reisen zum ersten Mal nach Chemnitz

Es gibt einen Kommentar »

Die TSG Eddersheim informiert:

Nachdem deutlichen Derby Sieg gegen TuS Kriftel geht es fĂŒr die TSG MĂ€dels, am 7. Spieltag der 3.Liga Ost, am Sonntag nach Chemnitz

Der Mannschaftsbus fĂ€hrt um 8.30 Uhr an der SK GaststĂ€tte in Eddersheim ab. Wer mitfahren möchte, kann dies kostenfrei tun, das Team freut sich ĂŒber jeden Fan der die Reise mit antritt.

Foto: Axel Kretschmer
FĂŒr Steff GĂŒter ist dies ein ganz besonderes Spiel, tritt sie doch gegen ihren ehemaligen Verein und einige ehemalige Mannschaftskameradinnen an. Hier wird das gesamte Team der TSG nochmal einen Schippe drauflegen, um Steff einen gelungen Auftritt in ihrer ‚alten Heimat‘, zu bescheren.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga MĂ€nner

Konstanz-KapitĂ€n Schlaich und HBW-TorjĂ€ger Thomann freuen sich auf heißes Derby

Die HSG Konstanz informiert:

„Das sind die geilsten Spiele“
HBW Balingen-Weilstetten – HSG Konstanz

In der letzten Saison noch glĂŒckliche Mannschaftskameraden, die zusammen viele Erfolge gefeiert haben, am Samstag direkte Gegner im heißen Derby: Gregor Thomann (links) und Fabian Schlaich kennen und schĂ€tzen sich – Foto: Peter Pisa
Es ist eines der absoluten Saisonhighlights fĂŒr beide Fanlager und Vereine. Wenn am Samstag, 19 Uhr, der HBW Balingen-Weilstetten als Erstliga-Absteiger zum ersten Mal nach 2004 die HSG Konstanz zum heißen Derby empfĂ€ngt, wird die „Hölle SĂŒd“ in Balingen wohl das erste Mal in dieser Saison „ausverkauft“ melden, auch dank einer großen Fanschar in gelb-blau vom Bodensee. FĂŒr zwei Spieler bedeutet dies auch persönlich ein ganz emotionales Wiedersehen. Fabian Schlaich trug bis 2013 das HBW-Trikot und ist nun Konstanzer KapitĂ€n. Gregor Thomann hingegen ging den umgekehrten Weg. Das HBW-EigengewĂ€chs wechselte fĂŒr ein Jahr nach Konstanz, erzielte dort in der vergangenen Spielzeit 223 Treffer und empfahl sich damit fĂŒr einen Profivertrag und einen festen Platz in der ersten Mannschaft.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga MĂ€nner

HSG Hanau reist zur Torfabrik Magdeburg

Es gibt einen Kommentar »

Die HSG Hanau berichtet:

Vier AuswÀrtsspiele ohne Punktgewinn sind genug!
SC Magdeburg II – HSG Hanau

Foto: Pressedienst
Die Drittliga-Handballer der HSG Hanau treten am Samstag (19 Uhr) zum insgesamt fĂŒnften Mal in dieser Saison in fremder Halle an und wollen auf der Heimreise endlich mal einen Grund zum Feiern haben. Die Aufgabe beim SC Magdeburg II hat es aber in sich. Die GrimmstĂ€dter mĂŒssen sich auf ein Offensiv-Feuerwerk der Gastgeber einstellen.
Mit 302 Toren in zehn Spielen stellt der SCM den mit Abstand torgefĂ€hrlichsten Angriff der Liga. „Die rennen, rennen, rennen und schließen gut ab“, warnte HSG-Coach Patrick Beer vor der extrem torhungrigen und sehr jungen Mannschaft. Die Reserve des Bundesliga-Teams dient als Talente-Becken, das Durchschnittsalter liegt bei 18,2 Jahren. „Das ist das Juniorteam der Liga, die haben ein unglaubliches Tempo.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga MĂ€nner

Der TV Großwallstadt muss zum Topspiel nach Mittelfranken

Der TV Großwallstadt informiert:

HC Erlangen II – TV Großwallstadt; im Moment ist der TVG TabellenfĂŒhrer

Foto: Pressedienst

„Aber nach dem Spiel ist vor dem Spiel“,bemĂŒhte Manfred Hofmann eine alte Sportlerweisheit, „am Sonntag fahren wir nach Erlangen und wollen dort gewinnen.“ Sonntag, 15.30 Uhr. Bundesligist HC Erlangen stellt mit seiner zweiten Mannschaft jene Vertretung, der der TVG am Dienstag die TabellenfĂŒhrung abgenommen hat.
Die Mittelfranken sind momentan drauf und dran, sich zur dominierenden Handballmacht in Bayern zu entwickeln. Sie sind aktuell als einziger bayerischer Vertreter in der höchsten Spielklasse prĂ€sent und auch ihre zweite Mannschaft spielt eine ĂŒberzeugende Rolle. Das Team soll vor allem als Sprungbrett fĂŒr Talente fungieren.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Bundesliga mA Jugend

Hanaus mA1 empfĂ€ngt punktgleichen TabellenfĂŒhrer TVG Junioren

Die HSG Hanau informiert:

Spitzenhandball in Hanau: am kommenden Sonntag empfĂ€ngt die A1 der HSG Hanau (3. Platz) in der Jugendhandball-Bundesliga (JBLH) den punktgleichen TabellenfĂŒhrer, die TVG Junioren Akademie.

Das Topspiel des achten Spieltags wird um 17 Uhr in der Doorner Halle in Hanau-Steinheim angepfiffen. Alle Handballfans der Region sollten sich diesen Leckerbissen nicht entgehen lassen.
Beide Teams stehen momentan mit 12:4 Punkten gemeinsam an der Spitze der höchsten deutschen Spielklasse. Nach einem etwas holprigen Saisonstart haben sich die GrimmstĂ€dter nun stabilisiert und sind dabei in den letzten vier Spielen hintereinander siegreich gewesen. Die GroßwallstĂ€dter reisen vor allem mit dem Sieg vom letzten Wochenende gegen den amtierenden deutschen Meister HSG Wetzlar U19 mit breiter Brust in die nur 40 km entfernte BrĂŒder-Grimm-Stadt Im nun anstehenden Duell der bisher heimstĂ€rksten Mannschaft gegen das auswĂ€rtsstĂ€rkste Team der Liga (jeweils 8:0 Punkte) freuen sich alle Spieler und Verantwortlichen sehr ĂŒber das KrĂ€ftemessen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen

ISCHN wollen beim Schlusslicht HSG Plesse-Hardenberg die ersten AuswÀrtszÀhler holen

Die SG Bretzenheim informiert:

6 Punkte, 25 erzielte Tore und -29 gefangene Tore sind die ISCHN ihrem heutigen Gegner voraus.

In der NĂ€he von Göttingen werden die ISCHN auf den nĂ€chsten vermeintlich schwĂ€cheren Gegner treffen. Und dieses mal wollen die Mainzerinnen kein so knappes Ergebnis wie vorherige Woche gegen den TSV Birkenau. Aber auch Tim Becker, dem Trainer des Aufsteigers und aktuellem Letzten der 3.Liga Ost ist dies nicht entgangen. „Vielleicht gelingt uns ja eine Überraschung „, sagt er im Vorbericht des Göttinger Tageblatts.
Christian Grzelachowski, Trainer der SG Bretzenheim, dĂŒrfte dies naturgemĂ€ĂŸ anders sehen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen

Dynamites-Coach Thomas Zeitz erwartet hartes StĂŒck Arbeit gegen SG 09 Kirchhof

Die FSG Mainz 05/Budenheim informiert:

„MIT KÜHLEM KOPF UND HEISSEM HERZ“

Heimspiel Samstag 19:00 Uhr in der GSW-Halle

Nach einer Woche Pause geht es fĂŒr die „Meenzer Dynamites“ heute Abend um 19:00 Uhr in der 2. Bundesliga weiter gegen den starken Aufsteiger aus Nord-Hessen. Kirchhof ist als Tabellenzweiter aus der 3. Liga Ost aufgestiegen und hat die Aufstiegsmannschaft nochmal ordentlich verstĂ€rkt, um unbedingt die Klasse zu halten. Nachdem die ersten Spiele knapp verloren wurden, machte die Denk Sieben zuletzt mit einem Unentschieden gegen Beyerröhde vollends auf sich aufmerksam und konnte am vergangenen Wochenende den ersten doppelten Punktgewinn mit einem Last Minute Sieg gegen den anderen Aufsteiger aus Gröbenzell einfahren. Entsprechend erleichtert und mutig wollen die Nordhessinnen nach Mainz fahren.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Bundesliga mA Jugend

Frisch Auf Göppingen – HSG Konstanz

Die HSG Konstanz berichtet:

„Nach Sieg mit Signalwirkung“: mA-Jugend der HSG Konstanz vor schwerem Gang nach Göppingen

(Samstag, 15.30 Uhr, EWS-Arena)

Nicht abheben und volle Konzentration auf eine schwere AuswĂ€rtsaufgabe: Die A-Jugend der HSG Konstanz (hier Felix Fehrenbach) möchte in Göppingen an die furiosen Auftritte der letzten Wochen anknĂŒpfen und zwei weitere Big Points einfahren. – Foto: Peter Pisa
Die A-Jugend der HSG Konstanz befindet sich im Höhenflug: 9:5 Punkte, Tabellenplatz vier, das Team von Christian Korb und Thomas Zilm ist in der Spitzengruppe der Jugend-Bundesliga angekommen. Nach einem dicken Ausrufezeichen mit dem ersten Sieg gegen Topteam Pforzheim ĂŒberhaupt ist nun der Fokus auf ein schweres AuswĂ€rtsspiel am Samstag, 15.30 Uhr, beim Nachwuchs des Europapokalsiegers Frisch Auf Göppingen gerichtet.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga MĂ€nner

Pfalzbiber empfangen TuS FĂŒrstenfeldbruck

Der TV Hochdorf berichtet:

Endlich wieder im Wohnzimmer

Foto: Pressedienst TV Hochdorf
Nach zuletzt drei AuswĂ€rtsspielen in Folge dĂŒrfen die Pfalzbiber am Samstag, den 28.10.2017, endlich wieder in die eigene Halle einladen. Mit dem TuS FĂŒrstenfeldbruck gastieren die Vorstadt-MĂŒnchner im Sportzentrum und fordern immer noch gebeutelte Hochdorfer im besonderen Maße.

Der Gegner – TuS FĂŒrstenfeldbruck:

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga MĂ€nner

HSG Hanau erwartet TVG Großsachsen im Duell der Verfolger

Die HSG Hanau berichtet:

Auf dem Programm der Spieler der HSG Hanau steht am Sonntag (17 Uhr) wieder einmal ihre LieblingsbeschÀftigung

Foto: Pressedienst
Ein Heimspiel in der 3. Handball-Liga Ost. Nach fĂŒnf Siegen bei fĂŒnf Auftritten vor heimischem Publikum ist dieses Mal der TV Germania Großsachsen
Die heimstarken Hanauer haben die bittere Derby-Pleite in Bruchköbel gut verdaut und am vergangenen Wochenende einen ungefĂ€hrdeten 38:28-Erfolg gegen Coburg II eingefahren. Mit Tabellenplatz acht liegen die GrimmstĂ€dter im Soll – und zwei PlĂ€tze vor ihrem Gegner aus Hirschberg an der Bergstraße.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen

Miezen wollen den BĂ€ren die Grenzen aufzeigen

Die Kurpfalz BĂ€ren informieren:

Am Samstag sind die Kurpfalz BĂ€ren in Trier gefordert

Foto: Pressedienst
In der schmucken Handballarena in Trier werden am Samstagabend (ab 19.30 Uhr) die Trierer Miezen alles daransetzen, die GĂ€ste aus Ketsch von der Erfolgsspur abzubringen. Wie in fast jedem Jahr haben die Verantwortlichen der DJK/MJC Trier der Mannschaft ein neues Gesicht verpasst. Trainer Andy Palm betreute in der Vorsaison noch den
TSV Zwickau, musste aber im Schlusskampf um den Klassenerhalt seinen Platz rĂ€umen. Außerdem wurden weitere auslĂ€ndische Spielerinnen nach Trier verpflichtet. Beim 35:29 Sieg ĂŒber Hannover-Badenstedt in der Vorwoche prĂ€gten dann auch folgende Namen die TorschĂŒtzenliste: Gabriella Szabo 8, Andrea Czanik 8, Dora Varga 4 und Vesna Tolic 4. Aus Beyeröhde kam die japanische TorhĂŒterin Yuka Minami, die in einer starken zweiten Halbzeit der SchlĂŒssel zum am Ende recht klaren Sieg der Miezen war.
Kate Schneider: „Wir reisen ohne Druck nach Trier.“
Die BĂ€rentrainerin kennt die Trierer Gegebenheiten aufgrund ihres langjĂ€hrigen Gastspiels bei den Miezen sehr gut, schrĂ€nkt aber ein: „Auch in diesem Jahr ist es nicht ganz einfach, sich auf Trier einzustellen, da das Team ĂŒber neue Spielerinnen verfĂŒgt, die entscheidende Akzente setzen können.“ Aus der etwas ĂŒberraschenden TabellenfĂŒhrung der Kurpfalz BĂ€ren könnte abgeleitet werden, dass die Mannschaft aus Ketsch jetzt gehörig unter Zugzwang stehen wĂŒrde. Katrin Schneider und ihr BĂ€renteam lĂ€sst das aber kalt: „Wir sind bisher sehr mutig in fremden Hallen aufgetreten und haben in Zwickau, Beyeröhde und Mainz insgesamt 5 Punkte geholt. Und auch in Trier wollen wir beweisen, ĂŒber welche Spiel- und KampfqualitĂ€ten wir verfĂŒgen. Über einen Erfolg in meiner ÂŽalten HandballheimatÂŽ wĂŒrden wir uns sicherlich sehr freuen. Aber auch eine Niederlage gegen dieses, mit starken Individualistinnen ausgestattete Team wĂ€re keine Schande.“

BĂ€ren haben viele Optionen

Beim Unentschieden in Mainz ragten Sophia Sommerrock und Lena Feiniler mit jeweils sieben Toren heraus. Eine Woche spĂ€ter im Heimspiel gegen NĂŒrtingen ‒ blieben beide BĂ€rinnen ohne jeden Treffer. Dennoch siegte das Schneider-Team völlig ĂŒberlegen mit 26:17. „Das ist eine echte StĂ€rke unserer Mannschaft. Wir haben einen Kader zur VerfĂŒgung, dessen Leistung nicht von zwei oder drei Spielerinnen abhĂ€ngig ist“, so Dr. Robert Becker. Und Tom Löbich ergĂ€nzt: „Wenn die generelle kĂ€mpferische Einstellung stimmt, gelingt es uns, auch mit unterschiedlichen Formationen zum Erfolg zu kommen.“ Die BĂ€renfans sind jedenfalls sehr auf den Auftritt ihres Teams in Trier gespannt, hoffen dabei aber, dass nicht ‒ wie zuletzt in Mainz ‒ wieder alle Ressourcen mobilisiert werden mĂŒssen, um einen hohen TorerĂŒckstand wettzumachen.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht BL-C Bundesliga mA Jugend MĂ€nner mC-Jugend Oberliga HHV

Wochenendfahrplan der HSG Wallau/ Massenheim fĂŒr den 28.-31.10.2017

Die HSG Wallau/Massenheim informiert:

Nachfolgende Spiele stehen fĂŒr die Mannschaften der HSG Wallau / Massenheim an:

FĂŒr die A-Jugend stehen in der Bundesliga gleich zwei AuswĂ€rtsspiele innerhalb von 4 Tagen an. ZunĂ€chst muss die Mannschaft am Samstag, 28.10.2017, zum SC DHfK Leipzig. Das Team der Handball Akademie zĂ€hlt zu den absoluten Spitzenmannschaften der Jugendbundesliga, musste aber am letzten Wochenende eine ĂŒberraschende 23:33 Niederlage in Erlangen einstecken. Trotzdem ist die Favoritenrolle in diesem Spiel klar bei den Hausherren.Aber auch schon im Spiel gegen das Internatsteam aus Großwallstadt haben die Spieler von Carsten Bengs bewiesen, dass sie mit ihrem Kampfgeist und einer tollen Moral in jedem Spiel an ihre Grenzen gehen und bis zum Schlusspfiff kĂ€mpfen. Diese Tugenden werden sie auch in Leipzig wieder zeigen und versuchen, dem Bundesliga-Nachwuchs so lange wie möglich Paroli zu bieten. Anpfiff in der Sporthalle Rabet ist um 16:30 Uhr.

• Weiterlesen »»»

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer