Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans fĂŒr Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – SV ZweibrĂŒcken 21:34

Die SF Budenheim berichten:

Fotos: Ingo Fischer

In den Klauen der Löwen – Sportfreunde Budenheim gehen gegen ZweibrĂŒcken unter

In ihrem Heimspiel gegen den Tabellennachbarn SV 64 ZweibrĂŒcken erlebten die Budenheimer Oberliga-Handballer ein böses Erwachen. Nachdem die Sportfreunde zuvor sieben Spiele in Folge gewonnen und sich in der Spitzen-Dreiergruppe etabliert hatten, waren sie gegen den Tabellenvierten von Beginn an absolut chancenlos. Die deftige 21:34-Niederlage geht auch in dieser Höhe vollauf in Ordnung. Edgar Antosch berichtet:
Der Spielverlauf ist schnell erzĂ€hlt: Die „Löwen“ aus ZweibrĂŒcken schossen bereits in den ersten beiden Spielminuten einen Zwei-Tore-Vorsprung heraus, den die Sportfreunde Manuel Blezinger, Kevin Knieps per Siebenmeter sowie Sören DĂŒbal bis zum 3:3 in der vierten Minute egalisieren konnten – das war‘s dann aber auch schon fĂŒr die Budenheimer Gastgeber.
ZweibrĂŒcken zog von diesem Zeitpunkt an unwiderstehlich davon. Mit schnellen Angriffen und sicherem Ballspiel bauten sie ihre FĂŒhrung Tor um Tor aus. Hinten stand die Abwehr sehr robust und der starke Torwart zeigte mehrere gute Paraden. Der geballten Löwen-Power hatten die Sportfreunde nichts, aber auch gar nichts entgegen zu setzten.

Auf jedes Tor drei Gegentore

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

VTV Mundenheim – SF Budenheim 23:27

Die SF Budenheim berichten:

Sportfreunde gewinnen in Mundenheim das dritte AuswĂ€rtsspiel in Folge – Im Hornissennest zugestochen

Foto: PressedienstDer formstarke Benjamin Kröhle erwischte gegen Mundenheim erneut einen „Sahnetag“. Archivfoto: Sportfreunde Budenheim / Ingo Fischer
Die drei Mannschaften an der Tabellenspitze der Oberliga RPS sind am vergangenen Wochenende noch enger zusammengerĂŒckt: Nach dem Heimsieg der HF Illtal gegen VTZ Saarpfalz weisen nun alle drei Spitzenteams zwei Minuspunkte auf. Denn auch die Sportfreunde haben ihre Siegesserie fortgesetzt und beim 27:23-Erfolg beim VTV Mundenheim ihr drittes AuswĂ€rtsspiel in Folge gewonnen. Edgar Antosch berichtet:
Die „Hornissen“ vom VTV Mundenheim stachen zu Beginn des Spiels gleich zwei Mal zu, doch Kevin Knieps, Sören DĂŒbal, Marvin Heidig, Benjamin Kröhle und Lukas Scheer brachten die Sportfreunde Budenheim bis zur zwölften Spielminute mit 7:5 in FĂŒhrung. In einem kĂ€mpferisch harten Spiel hielten die schwarz-gelben Hornissen dagegen, sodass bei einem knappen 13:12-Vorsprung fĂŒr die GĂ€stemannschaft die Seiten gewechselt wurden.
Die Halbzeitansprache des Sportfreunde-Trainers Thomas Gölzenleuchter fruchtete: Ein körperbetontes Abwehrspiel und konzentrierter Angriffswirbel ließen das kurze „Aufbrummen“ der Gastgeber (14:16, 37. Minute) verstummen. Hinzu kam, dass Torwart Christian Kosel sein Nest dicht machte und den Hornissen mit vielen Paraden den Stachel zog.

Tabellennachbar kommt in die Waldsporthalle

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

Sportfreunde Budenheim – HSG Worms 28:20

Die SF Budenheim berichten:

Im ersten Derby die beste Saisonleistung gezeigt – Budenheim gewinnt deutlich gegen die HSG Worms

Lukas Nagel (#17) und sein Team zeigten eine starke Leistung gegen Worms. Foto: SFB / Ingo Fischer
Im Spitzenspiel der Handball-Oberliga haben sich die Sportfreunde Budenheim in eigener Halle souverĂ€n mit 28:20 (11:11) gegen die Rheinhessen-Konkurrenz von der HSG Worms durchgesetzt. Der Lohn: Mit nunmehr 12:2 Punkten sind die Sportfreunde auf den zweiten Tabellenplatz vorgerĂŒckt. Allerdings ĂŒberschattete die mutmaßlich schwere Verletzung eines Wormser Spielers die Freude. Der Spielbericht von Edgar Antosch.

Die gut gefĂŒllte Budenheimer Waldsporthalle bekam ein spannendes Oberliga-Spiel geboten. Die GĂ€ste aus Worms legten mit 0:2 (3.) vor. Die SFB-SchĂŒtzen Sören DĂŒbal, Kevin Knieps per Siebenmeter, wiederum Sören und Benjamin Kröhle sorgten aber postwendend fĂŒr die erste FĂŒhrung der Gastgeber. Es war ein harter, aber nicht unfairer Kampf. Dennoch bekam der Budenheimer Christopher Goetzien bereits in der sechsten Spielminute die Rote Karte zu sehen – bei einer Abwehraktion soll er nach Ansicht der Schiedsrichter seinem Gegenspieler ins Gesicht gegriffen haben.

Die Sportfreunde sagen das zwar anders, aber dennoch war dies eine „Hallo-Wach-Situation“. Nunmehr kĂ€mpften Manuel Blezinger und Lukas Sturm im Innenblock – und das sehr erfolgreich: Immer wieder blockten sie die WĂŒrfe der GĂ€ste und unterbanden das Kreisanspiel. Was dennoch aufs Tor der Gastgeber kam, griff Keeper Christian Kosel ab.

Nostalgischer Halbzeitstand

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – HSG Völklingen 25:24

Die SF Budenheim berichten:

Die Blauen kommen mit zwei blauen Augen davon – Gegen Völklingen verspielen die Sportfreunde erneut einen großen Vorsprung – siegen aber doch

Die Entscheidung: Kevin Knieps sichert seinen Sportfreunden den knappen Sieg. Foto: SF Budenheim / Ingo Fischer
ZunĂ€chst die gute Nachricht: Die Sportfreunde Budenheim haben am Samstag auch das dritte Spiel innerhalb von sechs Tagen gewonnen und sich damit mit 10:2 Punkten in der Spitze der Oberliga RPS festgesetzt. Im Heimspiel gegen die HSG Völklingen stand es am Ende 25:24 (16:11). Und nun die schlechte: Wie schon im Spiel gegen den TV 05 MĂŒlheim nur vier Tage zuvor sind die Sportfreunde in der zweiten HĂ€lfte zwischenzeitlich sang- und klanglos eingebrochen und heben binnen weniger Minuten erneut einen komfortablen Vorsprung verspielt. Edgar Antosch berichtet:

Spukte die Erinnerung an den 34:23-Sieg gegen die HSG Völklingen – den höchsten der Vorsaison – noch in den Köpfen der Budenheimer Spieler herum? FĂŒhlten sie sich zu sicher? Anlass dazu gab es eigentlich keinen. Zu Erinnerung: Der TV Offenbach kam vorvergangenen Sonntag nach komfortabler SFB-FĂŒhrung noch auf fĂŒnf Tore heran. Gegen den TV MĂŒlheim fĂŒhrten die Sportfreunde am vergangenen Dienstag sogar mit acht Toren und hĂ€tten fast noch verloren! Und nun gegen Völklingen? Mit sechs (!) Treffern gefĂŒhrt – und erst mit dem letzten Torwurf 40 Sekunden vor Schluss erzielte Kevin Knieps den glĂŒcklichen Siegtreffer nach schönem Anspiel von Manuel Blezinger fĂŒr die Budenheimer.

Danach hatte es zu Beginn nicht ausgesehen, als die Offensive der Sportfreunde die GĂ€ste geradezu ĂŒberrannte: Lukas Scheer, Eike Rigterink, Benjamin Kröhle, Marvin Heidig und Kevin Knieps schossen die Gastgeber bis zur Halbzeit 16:11 in FĂŒhrung. Eigentlich komfortabel, aber nur eigentlich. Selbst eine 15 Minuten-Spielunterbrechung – die Elektronik war in der siebten Minute ausgefallen – hatte den Spielfluss her Hausherren nicht bremsen können. 18:12 stand es in der 38. Spielminute. In der 42. (19:14) legte der GĂ€stecoach die GrĂŒne Karte zum Teamtimeout. Mit Erfolg.

GrĂ¶ĂŸte Verunsicherung

Die „Roten“ kamen immer besser ins Spiel. Nach dem 24:18 in der 51. Minute war die Chancenauswertung der Sportfreunde plötzlich miserabel. Fehl- und PfostenschĂŒsse waren Standard, StĂŒrmerfouls und Schrittfehler gehörten zum Programm. UnverstĂ€ndlich, wie es zu diesem Einbruch kommen konnte. Die Sturm-BrĂŒder Johannes und Lukas waren nur ein laues LĂŒftchen, Sören DĂŒbal und Lukas Nagel blieben weit unter ihren Möglichkeiten.

GrĂ¶ĂŸte Verunsicherung war an der Tagesordnung. Selbst Manuel Blezinger fand nicht zu seiner gewöhnten Form. Lag es daran, dass SpielfĂŒhrer Philipp Becker nicht mit dabei war? Lediglich Lukas Scheer, Benjamin Kröhle und Kevin Knieps zeigten sich in der gewohnten Form.

Der nÀchste Krimi

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – TV 05 MĂŒlheim 29:23

Die SF Budenheim berichten:

Kindergeburtstag in der GrĂŒnen Hölle – Sportfreunde Budenheim gewinnen nach rasanter Berg-Tal-Bergfahrt gegen MĂŒlheim

Foto: Ingo Fischer.
Der Spielbericht von Edgar Antosch.

Gratuliert, gefĂŒhrt, gezittert, gesiegt: Als Kevin Knieps im Spiel gegen den TV 05 MĂŒlheim zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff zum 20:12 fĂŒr seine Sportfreunde traf, hĂ€tte niemand in der Halle vermutet, dass diese bis dahin völlig einseitige Begegnung noch einmal spannend werden könnte. Wurde sie aber – und zwar so richtig. Doch los ging alles mit einem Kindergeburtstag.

Vor dem Spiel gratulierte Sportfreunde-Torwart Christian Kosel zunĂ€chst persönlich seinem Edel-Fan Lino, der mit seinen Kumpels und im gelben CK12-Trikot zum Anfeuern gekommen war, zu dessen siebtem Geburtstag – ein Kindergeburtstag in der „GrĂŒnen Hölle“. Und dann ging es gleich richtig los: Bis zur dritten Minute hatten Sören DĂŒbal und Marvin Heidig bereits eine 3:1-FĂŒhrung herausgespielt, die die in der Anfangsphase hochkonzentrierten Sportfreunde bis zur 13. Spielminute auf 8:4 in die Höhe schraubten. Die Gastgebermannschaft stand sicher in der Abwehr, und im Angriff fĂŒhrte jeder Spielzug zum Erfolg. Über 14:10 (24. Minute) wurden beim Stand von 18:12 die Seiten gewechselt.

Dis dahin war alles im Lot. Sören DĂŒbal und Kevin Knieps erhöhten nach dem Wiederanpfiff sogar noch schnell auf 20:12. Doch nun machte sich – zunĂ€chst auf der Bank – Übermut breit. Trainer Thomas Gölzenleuchter und Teambetreuer Edgar Antosch warnten: „Vorsicht – noch ist nichts in trockenen TĂŒchern!“ Sie sollten Recht behalten. Bei MĂŒlheim stand nun Alexander Winkel zwischen den Pfosten, der seine Sache hervorragend machte, indem er mehrere freie BĂ€lle der Sportfreunde entschĂ€rfte. Die Budenheimer sahen sich plötzlich gezwungen, noch genauer ins Tor zu werfen – und trafen stattdessen drei Mal den Pfosten oder die Wand hinter dem Tor.

Spiel droht zu kippen

Der Bruch im Budenheimer Angriffsspiel vor vollkommen: aus Übermut war Angst geworden. Gleichzeitig sprang der Funke auf die MĂŒlheimer Offensive ĂŒber, die nun plötzlich wieder traf, was die Krise der Sportfreunde verschĂ€rfte. 20:16 stand es in der 40. Minute, und nur zwei Minuten spĂ€ter nahm SFB-Trainer beim Stand von nur noch 21:19 eine Auszeit.
Die Defensive der Budenheimer Gastgeber stand danach zwar deutlich besser, doch im Angriff lief weiterhin kaum etwas zusammen: Es gab kein gebundenes Spiel mehr, sondern nur noch 1:1-Aktionen und unvorbereitete AbschlĂŒsse aus dem RĂŒckraum, die fĂŒr MĂŒlheims Torwart an diesem Abend keine echte Herausforderung darstellten. Mitte der zweiten Halbzeit passierte dann das, was kommen musste: Die GĂ€ste erzielen nach einem spektakulĂ€ren 9:1-Lauf den 21:21-Ausgleich (46. Minute). WĂŒrde das Spiel nun endgĂŒltig kippen?

Durststrecke aufarbeiten

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) MĂ€nner Oberliga RPS

Einziger externer Neuzugang bei den Herren I der SF Budenheim: Eike Rigterink

Die SF Budenheim – Ingo Fischer im Interview:

„Spaß am Handball ist meine besondere StĂ€rke“

Foto: Pressedienst SF Budenheim
Es kommt nun wirklich nicht alle Tage vor, dass wir in Budenheim einen neuen Spieler in unseren Reihen begrĂŒĂŸen dĂŒrfen, der Europacup- und Champions-League-Erfahrung mitbringt. Doch nun ist es soweit: Unser einziger externen Neuzugang fĂŒr die Erste, der 27-jĂ€hrige KreislĂ€ufer Eike Rigterink, hat das Handballspielen bei der HSG Nordhorn erlernt und zwischenzeitlich bei den Rhein-Neckar Löwen gespielt. Im Interview stellt er sich vor und spricht ĂŒber seine Ziele mit den Sportfreunden.

Herzlich willkommen in Budenheim, Eike! Was verschlÀgt einen ehemaligen Profi mit Bundesliga-, Europacup- und Champions-League-Erfahrung zu uns nach Rheinhessen?

Eike Rigterink: In erster Linie die Arbeit, ich bin im elterlichen Logistik-Betrieb mit Niederlassung in Flörsheim untergekommen. Eigentlich wollte ich mich in Budenheim nur ein bisschen im Training mit der Ersten fit halten. Da mir das Team und der Trainerstab aber so gut gefallen haben, wollte ich dann doch auch spielen. Dazu kommt, dass ich in Mainz wohne. Da bietet sich der Weg nach Budenheim quasi an.

Weißt Du noch, was am 30. Mai 2009 war?

Leider kann ich mich an dieses Datum ziemlich gut erinnern.

Da hast Du als Spieler der HSG Nordhorn ganz knapp den Titel im Europacup der Pokalsieger gegen Valladolid verpasst. Wie war das fĂŒr Dich als damals 19-jĂ€hrigen Spieler, dort gegen BM Valladolid im Finale aufzulaufen und um den Europacup-Titel zu spielen?

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – HSV Merzig-Hilbringen 21:20

Es gibt 3 Kommentare »

Die SF Budenheim berichten:

Lucky Punch in der „Nachspielzeit“

BU: Drin issa! Manuel Blezinger setzt Merzig vom Siebenmeter-Strich matt. Foto: SF Budenheim / Ingo Fischer

Haben die Sportfreunde trotz der Warnung ihres Trainers Thomas Gölzenleuchter die GĂ€ste aus dem Saarland unterschĂ€tzt? Oder wie ist es sonst zu erklĂ€ren, dass die bislang heimstarken und seit nunmehr sieben Spieltagen siegreichen Oberliga-Handballer aus Budenheim ausgerechnet im Heimspiel gegen den Tabellenletzten HSV Merzig-Hilbringen nicht nur strauchelten, sondern eigentlich schon am Boden lagen? Dass es am Ende doch noch zu einem „dreckigen“ 22:21-Sieg reichte, ist ein echtes Handballwunder – und verdammt bitter fĂŒr die GĂ€ste, die drei (!) Sekunden vor dem Abpfiff noch den Ausgleich erzielt hatten.
Die Sportfreunde fanden vor gut gefĂŒllter heimischer Kulisse gar nicht ins Spiel. Nach elf Spielminuten fĂŒhrte der Außenseiter mit 2:5. Zu viele technische Fehler (Abspiele, Fang-und Fußfehler sowie StĂŒrmerfouls) kennzeichneten das SFB-Spiel in der ersten HĂ€lfte.
Dann schien endlich der Knoten geplatzt zu sein: Der nach langer Verletzungspause erstmals wieder im Aufgebot stehende Lukas Scheer, Sören DĂŒbal, Manuel Blezinger, Tristan GrĂ€ber und Lukas Nagel schossen die Gastgeber mit 9:6 in FĂŒhrung. Doch anders als die Zuschauer in der „GrĂŒnen Hölle“ es erhofft hatten, bedeutete dieser 7:1-Lauf keinesfalls die Wende in diesem Spiel: Die Sportfreunde ließen weiterhin reihenweise „Hundertprozentige“ liegen, indem sie bei Siebenmetern und TempogegenstĂ¶ĂŸen wechselweise mal am Torwart und mal an Pfosten oder Latte scheiterten.

Dramatische Schlussphase

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) MĂ€nner Oberliga RPS

Thomas Gölzenleuchter und SF Budenheim setzen Zusammenarbeit fort

Die SF Budenheim informieren:

Auf einer WellenlÀnge

„Das passt einfach“ – Thomas Gölzenleuchter bei der Arbeit. Foto: Sportfreunde Budenheim/ Ingo Fischer
Der Trainer der Ersten Herrenmannschaft, Thomas Gölzenleuchter, und die DJK Sportfreunde Budenheim haben sich darauf verstĂ€ndigt, ihre erfolgreiche Zusammenarbeit in der kommenden Saison fortzusetzen. „Von meiner Seite aus passt das einfach“, begrĂŒndet „Gölze“ seinen Schritt: „Das Team und ich liegen auf einer WellenlĂ€nge, und mit dem familiĂ€ren Umfeld in Budenheim fĂŒhle ich mich hier sehr, sehr wohl.“
Der 41-jĂ€hrige A-Lizenz-Inhaber hatte das Team nach der vergangenen Saison von Axel Schneider ĂŒbernommen. „Wir haben zu Beginn meiner TĂ€tigkeit den Ist-Zustand aufgenommen und besprochen, in welchen Bereichen wir uns verbessern wollen“, so der ehemalige Bundesliga-Spieler. Viele Dinge – sowohl individuell als auch das komplette Team betreffend – haben er und sein Team gemeinsam optimiert, was sich auch an den aktuellen Ergebnissen zeige.
So haben die Sportfreunde Budenheim nach einen durchwachsenen Saisonstart inzwischen in die Spur gefunden und sind dem Oberliga-TabellenfĂŒhrer TuS KL-Dansenberg nahe auf den Pelz gerĂŒckt: Aktuell liegt das Team auf Platz vier, und der Abstand auf den Spitzenreiter betrĂ€gt nur noch drei Punkte – geht da vielleicht sogar noch etwas? „Ich möchte unsere aktuelle Serie von sechs Siegen in Folge weiter ausbauen, so Gölzenleuchter. „Wie die drei Mannschaften, die vor uns liegen, spielen werden, werden wir sehen. Von alleine können wir kein Meister werden.

Funktionierende Kooperationen

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Event-Termin MĂ€nner Oberliga RPS

Weihnachts-Unterschriften-Aktion bei den Sportfreunden Budenheim

Der Informations-Artikel zu unserer Weihnachtsaktion

Die Bilder von der Unterschriften-Aktion nach Weiterlesen

• Weiterlesen »»»

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – HSG Rhein-Nahe Bingen 23:23

Budenheims Lukas Nagel war mit 7 Toren erfolgreichster Shooter des Spiels

 

Meine Bilderserie vom Derby-Knaller nach weiterlesen

Das Heimspiel gegen Bingen hatten die Sportfreunde diesmal wieder in der Hechtsheimer GWS. Trotzdem fanden sich auch diesmal wieder zahlreiche Fans ein, die ihre Mannschaften lautstark unterstĂŒtzten. Und die bekamen viel geboten – nein nicht viele Tore, denn es entbrannte eine Abwehrschlacht, aber bei Derbystimmung vom Feinsten.
Beide Teams zeigten sich sehr kĂ€mpferisch und gingen voll zur Sache, wie auch die Rote Karte fĂŒr Bingens Kai Diehl in der 23 Minute zeigte. Bingen war dabei aber immer eine Nasenspitze vorne. Aber Budenheim hielt gegen und so ging es auch mit einem Tor armen 10:10 in die Halbzeitpause.
Auch nach der Pause verlief das Spiel in Wellen weiter. Bingen legte einige Tore vor, Budenheim legte nach, fĂŒhrte und vertendelte den Vorsprung dann wieder mit technischen Fehlern. Gölzenleuchter versuchte dabei alles, und brachte wiederholt den siebten Feldspieler. Das brachte natĂŒrlich einige Vorteile, aber auch einige Treffer ins leere Budenheimer Tor ein. Doch in der Summe brachte es die Sportfreunde doch voran und bald den 17:17 Ausgleich. Und ab dem lief es dann zunĂ€chst auch pro Budenheim. 23:20 kurz vor Schluss ließen die Fans der Gastgeber schon auf einen Sieg hoffen. Aber wieder wurde der Vorsprung durch unglĂŒckliche technische Fehler hergeschenkt und so stand am Ende wieder der Ausgleich fĂŒr Bingen auf der Hallenanzeige.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen mA Jugend MĂ€nner Oberliga RP/Saar Oberliga RPS Oberliga RPS

Großkampftag in der Hechtsheimer GSW Halle

Die FSG Mainz 05/Budenheim informiert:

Rubrik: (Weiterlesen) MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – TG Osthofen 26:25

Da ich es terminlich wohl leider nicht allzu oft schaffe, in Budenheim Spiele zu verfolgen, sind meine 3 Berichte vom Tripple Day weiterlesen Artikel fĂŒr alle. Und auch die Bildergalerie ist nach Weiterlesen so zum Angucken frei fĂŒr Alle

Nach einem 5 Tore Vorsprung wurde dann doch noch einmal ganz eng

„Es war ja nicht so, dass es ein schlechtes Spiel von uns war und wir keine Chancen gehabt hĂ€tten“, so der Budenheimer Trainer Thomas Gölzenleuchter zu dem knappen Ergebnis nach dem Spiel. „Aber was da heute ‚verballert“‚wurde, war schon entscheidend. Und nicht dass es etwa ĂŒberhastete oder gar unĂŒberlegt genommene WĂŒrfe gewesen wĂ€ren, aber es fehlte halt immer am Abschluss.“ Stimmt, denn auffallend viele BĂ€lle fanden den Weg ins Tor nicht. Landeten am Pfosten und da gabe es ja auch immer einen TorhĂŒter im Osthofener Tor und der stand nur allzu oft genau an der richtigen Stelle. Aber nicht immer stand einer im Budenheimer Tor! Denn Gölzenleuchter setzte intensiv auf den 7. Feldspieler. „Und das hat ja auch eigentlich ganz gut funktioniert“, so Gölzenleuchter, solange jedenfalls wie seine Jungs nicht einen ihrer unglĂŒcklichen AbschlĂŒsse machte und er Ball beim Gegner landete. So konnte Osthofen den ein oder anderen Ball nur zu leicht im leerem Budenheimer Kasten versenken.
Osthofen war jedenfalls hell wach und es entwickelts sich ein enges Spiel. Immer wieder wurde der Osthofener KreislĂ€ufer gesucht und oft gefunden oder es gab verdeckte WĂŒrfe aus dem RĂŒckraum. So gingen die GĂ€ste zunĂ€chst mit 3:6 in FĂŒhrung. Aber die Sportfreunde hielten bestĂ€ndig gegen und so dann ging es auch mit 16:13 schon ziemlich erwartungsvoll in die Halbzeitpause.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

„Was ich als Trainer erreichen will? Meine Spieler!“

Die Sportfreunde Budenheim berichten – Der neue Herren-I-Trainer, Thomas Gölzenleuchter, im Interview mit Ingo Fischer:

Thomas Gölzenleuchter (40) hat die erste Herrenmannschaft der DJK Sportfreunde Budenheim von Axel Schneider ĂŒbernommen. Worauf mĂŒssen sich Spieler, Verein und Fans einstellen? „Der Sportfreund“ hat mit dem Familienvater, ehemaligen Bundesliga-Profi und A-Lizenz-Trainer ĂŒber seine ersten EindrĂŒcke vom Team, Erwartungen, „harte Hunde“, sportliche Ziele und Gute-Nacht-Geschichten gesprochen.

Der Sportfreund: Thomas, welchen ersten Eindruck hast Du von Deinem neuen Team?
Thomas Gölzenleuchter: Ich habe den Eindruck, dass die Spieler bereit sind. Und dass sie in den drei Wochen im Juni, bevor ich mein Traineramt angetreten habe, ordentlich gearbeitet haben.

Kannst Du das konkretisieren – bereit fĂŒr was?
Sie sind bereit, sich auf etwas Neues einzulassen. Bereit, mit mir zusammen zu arbeiten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga MĂ€nner Oberliga RPS

VTV Mundenheim – SF Budenheim 32:24

Mit dem deutlichen Sieg ĂŒber die Sportfreunde hat der Handball VTV Mundenheim die Meisterschaft in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar perfekt gemacht und steigt in die 3. Liga auf!

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – HSG Eckbachtal 41:28


Die komplette HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“

Klare Sache gegen den Tabellenletzten

In ungewohnter Halle mussten die Sportfreunde ihren Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten, die HSG Eckbachtal, an diesem Samstag erarbeiten. Denn, da die heimische „grĂŒne Hölle“ wegen des Budenheiemr BlĂŒtenfestes nicht zur VerfĂŒgung stand, musste die Truppe von Axel Schneider in die deutlich „rotfarbener“ Gefilde der Meenzer Dynamites ausweichen.
Aber es war eigentlich von vorne herein eine klare Sache, denn Eckbachtal musste mit einer stark verletzungsbedingt dezimierten Truppe antreten. Trotzdem war es absolut kein SelbstlĂ€ufer. Budenheim war zwar schnell 10 Tore enteilt, aber die GĂ€ste liessen sich zu keiner Sekunde hĂ€ngen. Aber insbesondere ĂŒber den Kreis konnten die GĂ€ste die Budenheimer Abwehr immer wieder Ă€rgern. Und speziell in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit gelang es sogar noch immer wieder sich ein paar Tore heranzuspielen. Am Ende war es dann aber doch wohl auch eine Frage der Kondition, dass das Ergebnis mit 41:28 fĂŒr die favorisierten GAstgeber so deutlich ausfiel.
So auch Budenheims Trainer Axel Schneider „Wir hatten heute den Vorteil, daß wir rotieren konnten. Trotzdem haben wir nicht alles optimal umgesetzt. Aber ich habe jedem meiner Spieler Einsatzzeiten gegeben und so konnte sich auch fast jeder in die TorschĂŒtzenliste eintragen. Diese Wechselmöglichkeiten hatten die Eckbachtaler mit ihrem beschrĂ€nkten Kader nicht. So haben wir die theoretische Chance auf die Meisterschaft fĂŒr uns aber immer noch gewahrt, wenn dann aber auch noch einiges passieren mĂŒsste.“

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen MĂ€nner Oberliga RPS

FSG Mainz 05/Budenheim – SG 09 Kirchhof

Die FSG Mainz 05/Budenheim informiert:

Anpfiff ist Samstag um 19:30 in der Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule, Hechtsheim

Plakat: Pressedienst FSG Mainz 05/Budenheim
Nach dem letzten Wochenende steht fest, daß Aufsteiger SG 09 Kirchhof als einziger „echter“ Absteiger neben der SG Bretzenheim wieder zurĂŒck in die 3. Liga geht, wĂ€hrend die „Meenzer Dynamites“ auch in der kommenden Saison wieder Zweitliga-Handball in Mainz bieten.
Beide Teams können ab sofort befreit aufspielen. Es geht um nichts mehr, die WĂŒrfel sind gefallen. Es kann also ein munteres Spielchen werden. Das Hinspiel in Kirchhof war ein Krimi ohnegleichen. Unvergessen ist die Schlussphase, als Hellen Trodler nach Ablauf der regulĂ€ren Spielzeit mit einem gehaltenen Siebenmeterdie Punkte sicherte und einer rasanten Aufholjagd der Dynamites nach einer zuvor eher mĂ€ĂŸigen Leistung das SahnehĂ€ubchen aufsetzte.
Kirchhof hat in der RĂŒckrunde wirklich alles gegeben und teilweise auch beachtliche Ergebnisse erzielt.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

HSG VfR/Eintr. Wiesbaden – MT Melsungen II 24:29


Die komplette HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“

Ideenlos gegen Melsungen II

Es hĂ€tte eigentlich eine engere Partie werden können, aber die Wiesbadener zeigten sich heute ĂŒberraschend ideenlos gegen die teilweise rustikal aufspielenden GĂ€ste aus Melsungen. Gerade am Kreis verschafften sich die Melsungener so immer wieder FreirĂ€ume, die nur dank Marc Kunkel im Wiesbadener Tor nicht jedesmal mit einem Torerfolg endeten. So aber lief die HSG nach einer anfĂ€nglichen 4:1 FĂŒhrung Melsungen nach dem 6:6 Ausgleich in der 10. Minute nur noch hinterher. Immerhin konnte man zumindest im Angriff noch gegenhalten und es ging mit nur 2 Toren RĂŒckstand mit 13:15 in die Halbzeitpause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) MĂ€nner Oberliga RPS

Thomas Gölzenleuchter Nachfolger von Axel Schneider bei den SF Budenheim

Die SF Budenheim informieren:

Trainerwechsel bei den Handballern der Sportfreunde Budenheim

Bei den Handballern der Sportfreunde Budenheim steht zum Saisonende ein Trainerwechsel an. In beiderseitigem Einvernehmen haben Axel Schneider und der Vorstand der Handballabteilung entschieden, dass Engagement am Saisonende zu beenden.
Die SF Budenheim und Axel Schneider blicken auf fĂŒnf Jahre, erfolgreichste gemeinsame Arbeit zurĂŒck, in der es Axel Schneider erstmals geschafft hat, unsere Mannschaft an die Tabellenspitze der Oberliga RPS und evtl. sogar in die 3. Liga zu fĂŒhren. Das stellt den grĂ¶ĂŸten sportlichen Erfolg des Vereines seit 2010 dar, als die Sportfreunde noch in der Regionalliga spielten und im Zuge der Umstrukturierung der 2. Liga den Abstieg nicht verhindern konnten.
Die Weiterarbeit wurde auch in der Vergangenheit immer fĂŒr ein Jahr vereinbart. Gemeinsam ist man zu dem Entschluss gekommen, dass nach 5 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit die Zeit fĂŒr einen Wechsel gekommen sei. Die derzeitige sportliche Entwicklung und der daraus resultierende erhebliche Mehraufwand, hatte Einfluss auf die Entscheidung beider Seiten, erklĂ€rt der Verein.
„Wir schĂ€tzen Axel Schneider als Trainer mit großer sportlicher und sozialer Kompetenz, dessen Arbeit weit ĂŒber das normale Maß eines Trainers hinausgeht. Wir bleiben mit Axel Schneider in freundschaftlichem VerhĂ€ltnis verbunden“, erklĂ€rte Budenheims Abteilungsleiter Hans G. Teßnow.
Das Traineramt in der Saison 16/17 wird Thomas Gölzenleuchter ĂŒbernehmen. Der 40-jĂ€hrige BĂŒttelborner trainiert derzeit die A-Junioren der HSG Hochheim/Wicker, und hat in 2015 die A-Trainerlizenz erworben.
Zu gegebener Zeit werden wir Thomas Gölzenleuchter entsprechend in Budenheim prÀsentieren.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – VTV Mundenheim

Die Sportfreunde Budenheim informieren:

Erster gegen den Zweiten in der RPS Oberliga

Anpfiff ist am 12.12. um 18:00 Uhr in der Waldsporthalle.   SIS

Plakat Pressedienst SF Budenheim
22:4 Punkte nach dem Sieg in Eckbachtal, so lautet die Bilanz der bisherigen 13 Spiele in der RPS Oberliga und damit Platz 1. Kurios, daß die verlorenen Punkte sĂ€mtlich in der Waldsporthalle abgegeben wurden. AuswĂ€rts behielt unsere Mannschaft auch nach dem Spiel in Eckbachtal ihre weiße Weste. Nach einer 12:3 FĂŒhrung ließ die Truppe von Axel Schneider deutlich nach und Eckbachtal konnte in der 40. Minute auf 21:20 verkĂŒrzen. Die mannschaftliche Geschlossenheit der Anfangsviertelstunde war dahin und Eckbachtal konnte in den Folgeminuten immer wieder auf ein Tor verkĂŒrzen. Ein schon im Vorfeld fĂŒr problematisch gehaltenes Spiel in der harzfreien Dirmsteiner Halle wurde dann aber doch noch mit 7 Toren gewonnen.
Am Samstag gastiert nun der VTV Mundenheim in der Waldsporthalle. Die Mannschaft von Patrick Horlacher steht mit 21:5 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz und reist mit der Empfehlung eines 29:23 Heimerfolges gegen das Spitzen-Team aus Illtal in Budenheim an.
Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel.

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – HSG Worms 30:32


Die komplette HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“

Ein Unentschieden wĂ€re heute machbar gewesen …

Und das auch, wenn der Aufsteiger sofort deutlich machte, dass er die Punkte heute unbedingt mitnehmen wollte. Aber die Gastgeber kamen diesmal ungewohnt schwach ins Spiel. Schnell stand es 0:2. Und wĂ€hrend Worms von Anfang an um jedes Tor fightete, fanden die Budenheimer heute einfach nicht richtig in ihr Spiel. Immer wieder konnte Worms aus dem RĂŒckraum heraus punkten, wĂ€hrend die Budenheimer sich selber das Leben schwer machten. „Wir haben heute viel zu viele indviduelle Fehler gemacht, die die GĂ€ste dann gnadenlos zu ihren Gunsten ausgenutzt haben“ so Budenheims Trainer Axel Schneider nach dem Spiel. Denn schon bald war der Vorsprung der GĂ€ste bei 3 Toren angekommen und diesem 2/3 Tore-RĂŒckstand lief Budenheim dann die ganze erste Halbzeit hinterher – Pausenstand 14:16.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht MĂ€nner Oberliga RPS

Freitagabendspiel: SF Budenheim – HSG Worms

Die SF Budenheim informiert:

Am Freitag den 27.11. steht fĂŒr unsere Erste ab 20.00 Uhr das nĂ€chste Rheinhessen-Derby auf dem Programm

An diesem Freitagabend erwartet die Mannschaft um RĂŒckraumakteur Lukas Nagel die HSG Worms in der heimischen Waldsporthalle. Der Aufsteiger aus der Nibelungenstadt steht aktuell auf dem 13. Tabellenplatz und will die Klasse mit aller Macht halten. So verpflichtete man kurzfristig den ehemaligen 2. Liga-Akteur Jakub Balasz um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen.
Die Sportfreunde mĂŒssen also aufpassen und eine konzentrierte Leistung abliefern, um beide Punkte in der Waldsporthalle zu behalten.

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – SG Saulheim 26:30

Erste Saisonniederlage fĂŒr die Sportfreunde beim Lokalderby gegen Saulheim

Die komplette HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“


Allen war klar, dass das eine enge Kiste gegen den „Erzrivalen“ Saulheim werden wĂŒrde. Denn was die Tabelle einem weismachen wollte, dass es ein Spiel 2ter gegen 12ter sein sollte entsprach nicht der wahren Leistung der GĂ€ste. „Wir haben die ersten paar Spiele total unter Wert gespielt“ so Saulheims Trainer Rainer Sommer zur schlechten Tabellensituation.
So war alles gerichtet fĂŒr ein echt spannendes Lokalderby in der fast vollen „GrĂŒnen Hölle“ in Budenheim. Und die Gastgeber kamen zunĂ€chst besser ins Spiel. Mit akustischer UnterstĂŒtzung der 05er Fantruppe „Die Trommler“ konnte beim 4:2 ein erster 2 Tore Vorsprung gefeiert werden, der zunĂ€chst auch gehalten wurde. Aber die Abwehr der GĂ€ste funktionierte immer besser und mit Florian Hedderich#41 und Sascha Radewald#16 hatte Saulheim gute Keeper im Tor. So konnte schon bald mit dem 7:7 das erste Mal ausgeglichen werden. Beide Mannschaften spielten auch weiterhin auf gleich hohem Niveau und es ging mit einem engen 12:13 in die Halbzeitpause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht MĂ€nner Oberliga RPS

Noch ein Lokalderby: SF Budenheim – SG Saulheim

Die SF Budenheim informieren

Los gehts Freitag, ab 20.00Uhr in der Budenheimer Waldsporthalle – It’s Derbytime!

Plakatfoto mit freundlicher Genehmigung von Axel Schneider

Hallo Sportfreunde,

am 02.10.15 ist es fĂŒr die Sportfreunde Budenheim endlich soweit. Das erste DERBY der aktuellen Saison findet ab 20.00 Uhr in der Waldsporthalle statt. Zu Gast ist an diesem Oktoberabend die SG Saulheim.
Die Mannschaft von Trainer Rainer Sommer steht aktuell mit 2:4 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz und kann dem eigenen Anspruch nach zwei Niederlagen aus drei Spielen noch nicht gerecht werden.
Die Sportfreunde von Trainer Axel Schneider stehen ihrerseits aktuell auf dem 2. Tabellenplatz und wollen die weiße Weste mit einem Heimsieg bewahren.

Die Mannschaft freut sich wieder auf lautstarke UnterstĂŒtzung von den RĂ€ngen, um so das zweite Derby der noch jungen Saison fĂŒr sich zu entscheiden!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Frauen Oberliga RPS

FSG Mainz 05 / Budenheim II – SG Ottersheim / Bellheim / Zeiskam

Die FSG Mainz 05/Budenheim informiert:

Schwere Aufgabe fĂŒr die FSG II

Kommendes Wochenende erwartetet die FSG II eine schwere, aber zu bewĂ€ltigende Aufgabe. Am Samstag um 18.30 Uhr ist die SG Ottersheim / Bellheim / Zeiskam zu Gast in der Mainzer Halle. Die SĂŒdpfĂ€lzer siegten in der Vorwoche gegen den Drittliga-Absteiger TSV Kandel eindrucksvoll mit 30:21.
FĂŒr die FSG II wird es im anstehenden Spiel wichtig sein, vor heimischer Kulisse mannschaftlich geschlossen und konsequent aufzutreten, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff.
„Wenn wir konsequent spielen, was wir können, dann werden wir gegen jeden Gegner bestehen können“, ist Trainer Renato Ribic optimistisch fĂŒr das kommende Spiel. „Wir wollen das Spiel gegen Sobernheim schnellstmöglich vergessen machen und zeigen, wozu wir in der Lage sind. Das Spiel ist eine gute Gelegenheit zur Wiedergutmachung.“ Dazu muss die Chancenverwertung und unsere Konzentration deutlich besser werden als gegen Sobernheim.
Da man in heimischer Halle am Wochenende wieder Harz verwenden darf, sind Mannschaft und Trainer zuversichtlich, dass dieses Mal die Aufgabe zu bewÀltigen ist.

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – TV 05 MĂŒlheim 37:32

Viel Action in der grĂŒnen Hölle


Die komplette HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“

„Ich fand es war ein gutes Oberligaspiel“ so der erste Eindruck von Budenheims Trainer Axel Schneider nach einer dann doch zeitweise sehr „engen Kiste“.
Denn die Fans konnten viel Eins zu Eins Action in der Waldsporthalle erleben, war es doch ein Spiel zweier gleichwertiger, offensiv ausgerichteter Mannschaften.
So erfolgte ein munterer Schlagabtausch bei dem sich zunÀchst keine der Mannschaften mit mehr als einem Tor absetzen konnte. Zur Halbzeit hin gelang es Budenheim dann zwar zunÀchst sich einen leichten Vorsprung zu erarbeiten, aber in der Folge vergab man die erspielten Chancen wieder absolut leichtfertig.
„Wir hatten eigentlich klar ausgemacht wie wir im Eins zu Eins den Gegener angehen wollten, aber dann passiert das was ich einfach nicht verstehen kann – die Spieler nehmen sich den Ball und ballern einfach drauf los ohne eine echte Chance auszuspielen“ so ein verĂ€rgerter Axel Schneider zu dieser Spielphase, denn das Ergebnis war ein HalbzeitrĂŒckstand von 17:19

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – TV 05 MĂŒlheim

Die SF Budenheim informiert:

Am kommenden Freitag steht fĂŒr die Oberliga RPS – Handballer der Sportfreunde Budenheim das zweite Heimspiel der aktuellen Saison auf dem Plan.

Zu Gast in der Budenheimer Waldsporthalle ist ab 20.30 Uhr der TV MĂŒlheim. SIS

Die Sportfreunde konnten sich durch zwei Auftaktsiege eine gute Ausgangsposition erarbeiten und stehen nach den Siegen gegen Kastellaun und Bingen auf dem dritten Tabellenplatz. Die GĂ€ste um Trainer Hilmar Bjarnason starteten ebenfalls mit zwei Siegen in die Saison, darunter sogar gegen einen der Meisterschaftsfavoriten, die HF Illtal.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Landesliga HHV Mitte MĂ€nner Oberliga RPS

Testspiel der Sportfreunde Budenheim

Es gibt einen Kommentar »

DJK SF Budenheim – TG Kastel 26:20

„Ich habe deinen Spielern vor Beginn des Spiels angeboten ohne Harz zu spielen“ so Axel Schneider zum Kasteller Trainer Kalli Klein, “ … ,aber irgendwie sind sie nicht darauf eingegangen …“.
Und ja, das war beim Kasteller Trainer und den Spielern leider nicht richtig angekommen – „Schade“ so sein Kommentar nach dem Spiel, denn dadurch war der Kasteller Angriff anfangs nicht besonders effektiv und so konnte man erst nach einer Harz-Eingewöhnungsphase mit „gleichen“ Waffen testen.
„Ich gebe ja sowieso nichts auf die Ergebnisse der Testspiele“ so der Budenheimer Trainer Axel Schneider, denn „ausgerechnet in dem Jahr als wir aufgestiegen sind, waren alle Testspiele zum vergessen… Und am Ende waren wir auf dem 2. Tabellenplatz.
Zumal es ja auch genug Handballer gibt, die im Kopf schon zwischen Testspiel und „Ernstfall“ unterscheiden können. Wenn draussen mehr als 30 Grad sind, ist man nun mal nicht so motiviert in einem Testspiel alles zu geben. Trotzdem sollte man aber immer die Basics abrufen können – auch bei einem Testspiel, aber genau das war heute nicht immer der Fall.“

Eine Info zur BildqualitĂ€t: Ich habe das Testspiel auch mal als Test der Handball-Foto-KompatibiltĂ€t meiner neuen kleinen Fahrrad-Touren-Kamera verwendet – und wie ihr seht – JA – es geht wirklich – zumindest dann, wenn es nicht zu dunkel (FĂŒr Foto-Insider: d.h. der ISO Wert nicht zu hoch eingestellt) ist …

Nach weiterlesen weitere Foto-Impressionen vom Trainingsspiel

• Weiterlesen »»»

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

NeuzugÀnge: 1. Herrenmannschaft DJK SF Budenheim

Es gibt einen Kommentar »

Die SF Budenheim informieren:

Zur neuen RPS Oberligasaison werden 3 Spieler den Kader unserer 1. Herrenmannschaft ergÀnzen:

In der Reihenfolge ihres Alters:
Benjamin Kröhle wechselt von der SG Saulheim zu uns. Der LinkshĂ€nder wird die rechte Angriffsseite verstĂ€rken und hier auf der Rechts Außen und der RĂŒckraum Rechts Position zum Einsatz kommen.

Sören DĂŒbal kommt aus der A-Jugend der HSG Wallau/Massenheim zu uns an den Rhein. Aufgrund seines Alters kann der 2,01 LinkshĂ€nder in unseren Seniorenmannschaften zum Einsatz kommen. Er wird noch etwas Zeit brauchen sich zu entwickeln und soll deshalb auch in der zweiten Herrenmannschaft zu Spielanteilen kommen.

Kevin Knieps wird gemeinsam mit Fabian Racky die KreislĂ€uferposition besetzen. In der vergangenen Saison spielte er in der dritten Liga fĂŒr den TV Groß-Umstadt und mit Zweitspielrecht fĂŒr seinen Heimatverein TG MĂŒnden in der Oberliga.

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – TV Bitburg 30:24

Budenheim ermĂŒht sich 2 Punkte gegen den Tabellenvorletzten

Die HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“

Lukas Nagel#17 war heute mit 7 Toren wieder erfolgreichster Budenheimer SchĂŒtze

Auch wenn das Ergebnis es auf ersten Blick nicht vermuten lĂ€ĂŸt „Das war kein gutes Spiel – und jeder hat dazu beigetragen … „, so das spontane Statement von Budenheims Trainer Axel Schneider direkt nach dem Schlusspfiff, denn wirklich ĂŒberzeugend war der Auftritt der Sportfreunde diesmal nicht.
Dabei fing alles ganz harmlos an. Zwar legten die GĂ€ste zum 1:2 vor, aber Budenheim kam in der ersten Halbzeit dann doch langsam in die Pötte und konnte sich bis zur Halbzeit auf die erwartete FĂŒhrung von 14:8 absetzen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – TuS KL-Dansenberg 36:32

Die HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“

Der furiose Start der Sportfreunde in die 2. Halbzeit dreht das Spiel

Foto: Lukas Nagel (#17) mit 12 Toren erfolgreichster Budenheimer TorschĂŒtze

Nachdem das Hinspiel mit einem Tor Unterschied knapp verloren ging, war es eigentlich klar, dass Budenheim diesmal versuchen wollte die Punkte in der grĂŒnen Hölle zu halten. Doch Dansenberg war da zumindest in der ersten Halbzeit ganz anderer Meinung. WĂ€hrend die Budenheimer sich an der gut stehenden Abwehr oft die ZĂ€hne ausbissen, kam Dansenberg mit in der Abwehr stibitzten BĂ€llen immer wieder zu einfachen Toren. 0:2, 5:9 – nein, Budenheim kam mit dieser Abwehr wirklich nicht zurecht, zumal sich auch Dansenbergs Torleute als Spielverderber outeten. Es dauerte fast die gesamte erste Halbzeit bis sich Axels Schneiders Truppe anpassen konnte, aber zur Halbzeitpause war man dann beim Stand von 15:16 wieder dran am Geschehen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht mA Jugend MĂ€nner Oberliga RPS Oberliga RPS

Samstag ist Heimspieltag in der Budenheimer Waldsporthalle

Es gibt 2 Kommentare »

Die SF Budenheim informieren:

Spielzeiten: Samstag, 28. MĂ€rz 17:30 und 19:30

Es stehen diesmal zwei Begegnungen auf dem Programm, und bei beiden Spielen heißt der Gegner TuS KL-Dansenberg.

Ab 17.30 Uhr steht fĂŒr unsere A-Jugend das Highlight der Saison auf dem Plan. Die Jungs von Trainer Franco Pallara können ihre hervorragende Runde in ihrem letzten Saisonspiel mit dem Meistertitel krönen. Nach 19 Begegnungen steht unsere A-Jugend auf dem 1. Tabellenplatz, dennoch mĂŒssen sie das letzte Spiel gewinnen, um sich den Titel ohne großes Zittern zu sichern.

Im Anschluss daran tritt ab 19.30 Uhr auch die Erste gegen den TuS KL-Dansenberg an. Die robuste Mannschaft aus der Westpfalz kommt mit einem Sieg gegen den Top-Aufstiegskandidaten TSG Hassloch im RĂŒcken nach Rheinhessen. Die gastgebenden Sportfreunde mussten am vergangenen Wochenende in eine Niederlage beim TV Offenbach einwilligen. Erneut muss man diese AuswĂ€rtsniederlage abhaken, um das kommende Heimspiel erfolgreich gestalten zu können.

Beide Mannschaften freuen sich auf lautstarke UnterstĂŒtzung von den RĂ€ngen, um jeweils beide Punkte in Rheinhessen zu behalten.

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – HSG Rhein-Nahe Bingen 36:31

Es gibt einen Kommentar »

Gelungene Revanche

Die HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“

Nach dem mit 27:25 verlorenen Hinspiel gegen Konrad Bansas Bingener Mannschaft ist Budenheims Trainer Axel Schneider durch die heutige Antwort seines Teams nun wieder etwas versöhnt.
„Das war endlich mal ein emotionales Spiel meiner Mannschaft, genau so stelle ich mir das eigentlich vor …“
Dabei fing das Budenheimer Spiel noch etwas verhalten an. Viele technische Fehler im Abschluss sorgten Anfangs fĂŒr ein enges Spiel, das bis zum Stand von 5:5 auch noch völlig ausgeglichen schien. Dann aber hatte Budenheim einen Lauf. Ausgelöst durch einen super aufgelegten Christian Kosel im Budenheimer Tor stand es auf einmal 10:5 fĂŒr die SG. Und ab da gab man diese FĂŒhrung auch nicht mehr aus der Hand und so ging es mit 16:12 in die Halbzeitpause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mA Jugend Oberliga RPS

MJSG Ingelheim/ Budenheim – JSG SaarbrĂŒcken West 39:31

Die MJSG Ingelheim/Budenheim berichtet:

Ein großer Schritt Richtung Oberliga RPS Meister

Am Sonntag 08.03.2015 war die JSG West zu Gast in der Ingelheimer Halle am Sebastian-MĂŒnster-Gymnasium, zum Spitzenspiel gegen die MJSG Ingelheim / Budenheim. Die SaarbrĂŒcker hatten bislang nur ein Unentschieden und die Niederlage gegen die Spielgemeinschaft aus Ingelheim und Budenheim auf Ihrem Minuskonto, wogegen die MJSG schon zweimal verloren hatte. WĂŒrden die SaarlĂ€nder das RĂŒckspiel fĂŒr sich entscheiden, wĂ€re Ihnen der Titel fast sicher. Diese Konstellation lies auf ein spannendes und hochklassiges Handballspiel hoffen, was sich auch ca. 150 Fans beider Mannschaften gedacht hatten und Ihre Teams entsprechend anfeuerten.
Die Rheinhessen begannen mit einer offensiven Deckung, um den RĂŒckraumschĂŒtzen der SaarbrĂŒcker wenig Platz zu lassen. Diese Taktik ging auf und das Spiel wurde die ersten Minuten ausgeglichen gestaltet, bis Mitte der ersten HĂ€lfte die MJSG sich zum 10:8 erstmalig einen zwei Tore Vorsprung erspielen konnte. Mit Leon Löw als sicheren RĂŒckhalt erspielte sich die MJSG, angefĂŒhrt von einem starken RĂŒckraum und schnellem Wechsel von Abwehr auf Angriff, einen Vorsprung ĂŒber 15:10 auf 19:13. Dieser Vorsprung wurde leider durch NachlĂ€ssigkeiten und individuelle Fehler zum Pausenstand von 19:16 wieder verspielt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

Sportfreunde Budenheim bestĂ€tigen Kosel, Scheer, Becker und Borsch fĂŒr die nĂ€chste Saison

Es gibt einen Kommentar »

Pressemitteilung der SF Budenheim 1. Herren

Die Planungen der SF Budenheim fĂŒr die kommende RPS Oberligasaison laufen bereits.

Foto: Archiv Handball-Zeitung
Mit Christian Kosel, Lukas Scheer, Philipp Becker und Timo Borsch werden die ZugĂ€nge der letzten Saison ein zweites Jahr Jahr in Budenheim die Handballschuhe schnĂŒren und versuchen in der kommmenden Saison schon ab den ersten Spieltagen in der Spitzengruppe mitzumischen.
Einhelliger Tenor der Spieler: „Hier geht noch deutlich mehr als bisher und die Mannschaft hat sich gegenĂŒber der holprigen Vorbereitung und dem nicht zufrieden stellenden Saisonstart sehr zum Positiven entwickelt. Wir möchten hier in Budenheim noch mehr bewegen! Die Stimmung der Truppe stimmt und wir wollen die restlichen Spiele als Vorbereitung auf die neue Saison nutzen um dann weiter vorne anzugreifen.“
Die GesprÀche mit den Spielerkollegen sind noch nicht ganz abgeschlossen, aber bis Mitte MÀrz soll der Kader feststehen.

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – TV Nieder-Olm 36:27

Die komplette HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“

Klare Sache beim Lokalderby – und die Heimsieg-Serie hĂ€lt an …

Marcus Quilitzsch (#5) mit 11 Treffern bester Budenheimer TorschĂŒtze


Nachdem sich Budenheim beim Hinspiel schlecht prĂ€sentiert hatte und die Punkte in Nieder-Olm ließ, war es diesmal eine ganz andere Sache. Von Anfang an war deutlich, daß die Gastgeber diesmal gewinnen wollten. Nieder-Olm legte zwar zum 0:1 vor, aber das sollte die einzige FĂŒhrung des Abends bleiben. Nieder Olm scheiterte immer wieder an der Budenheimer Abwehr und so konnte sich der Gastgeber kontinuierlich absetzen. Bereits zur Halbzeit war mit der 20:11 FĂŒhrung aus Budenheimer Sicht schon ein beruhigender Vorsprung herausgespielt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – TV Bodenheim 35:24

Zu unserem Kurzbericht mit der Foto-Serie

Wichtiger Arbeitssieg nach zweiwöchiger Zwangspause

Foto: Ex Sportfreund Matthias „Hassan“ Carl(#20) sorgte fĂŒr mĂ€chtig Betrieb

Nach den Spielabsagen der vergangenen zwei Wochen stand mit dem Derby am vergangenen Freitagabend gegen den TV Bodenheim ein echtes Highlight als Start in die RĂŒckrunde an. Die Favoritenrolle war mit Blick auf die Tabelle schnell verteilt. WĂ€hrend sich die Sportfreunde in den letzten Spielen immer weiter nach oben arbeiteten, war Bodenheim mit 0 Punkten abgeschlagenes Schlussschlicht. Dieser Rollenverteilung sollte das Spiel am Ende auch gerecht werden. Mit 35:24 stand am Ende ein verdienter Arbeitssieg der Sportfreunde von Trainer Axel Schneider auf der Anzeigetafel.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – TV Bodenheim 35:24

Die HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“.

Die Sportfreunde werden im Localderby ihrer Favoritenrolle gerecht

Marcus Quilitzsch#5 – zusammen mit Philip Becker ein Garant der Sportfreunden fĂŒr die deutliche FĂŒhrung


Aber ganz so einfach wollte sich der Tabellenletzte nicht mit seinem Schicksal abfinden. So begann Bodenheim hochmotiviert und legte mit dem ersten Tor vor. Budenheim hingegen  begann viel zu passsiv in der Abwehr und auch im Angriff zeigten sich Unsicherheiten im Abschluss. Das machte es dem Tabellenletzten leicht und es folgte nun ein Schlagabtausch bei dem sich zunĂ€chst keine der Mannschaften absetzen konnte. 3:3, 6:6, 8:8 Bodenheim liess sich einfach nicht abschĂŒtteln.
Erst als Axel Schneider seine Abwehr offensiver einstellte und so den Bodenheimer Angriff vor neue Aufgaben stellte  konnten sich die Sportfreunde langsam absetzen. Zudem spielte Budenheim nun im Angriff auch endlich effektiver – Ergebnis war dann auch eine 16:12 FĂŒhrung zur Halbzeitpause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

Boudenheim-Derby

Am Freitag um 20.00 Uhr trifft Budenheim in der Waldsporthalle auf Bodenheim in der MĂ€nner-Oberliga RPS. SIS

Sportfreund Nummer 8 Saison 2014/15 als PDF zum Download

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

SF Budenheim – HV Vallendar 39:26

HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“.

NĂ€chste Machtdemonstration in der grĂŒnen Hölle

#49 Philipp Becker mit 8 Toren bester Budenheimer Werfer

Das erste Spiel im neuen Jahr war sogleich das letzte Hinrundenspiel der Saison. Die Voraussetzungen beider Mannschaften waren völlig unterschiedlich, obwohl sie in der Tabelle lediglich drei Punkte voneinander getrennt waren. So konnte Vallendar zwar in der vergangenen Woche zwei Punkte gegen das Tabellenschlusslicht Bodenheim sicher stellen, doch die fĂŒnf letzten Partien im Kalenderjahr 2014 wurden allesamt verloren.
Diese Bilanz bedeutet den drittletzten Tabellenplatz und eine Menge Druck möglichst bald wieder einen Sieg gegen ein Team aus dem breiten Mittelfeld der Liga zu verbuchen. Die Sportfreunde hingegen steigerten sich sukzessive gegen Ende des vergangenen Jahres und prĂ€sentierten sich insbesondere vor heimischem Publikum in blendender Form. Diese positive Tendenz beruhigte zuletzt die GemĂŒter der Sportfreunde, die mit wesentlich höheren AnsprĂŒchen als Platz 9 in die Saison gestartet waren. Durch knappe Niederlagen in Dansenberg und Illtal und der herben Klatsche beim Ligaprimus Hassloch stand man dennoch enorm unter Druck sich zu Hause keinen Ausrutscher mehr zu erlauben. Somit waren die GefĂŒhlswelten gĂ€nzlich verschieden, doch der Druck auf beiden Seiten gleich gegeben.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

Paul Kijowsky wechselt nach Budenheim

Der Kasteler, der seit der C-Jugend bei der SG Wallau spielt, geht nÀchste Saison in der Oberliga RPS auf Torejagd.

Der 1994 geborene Paul hat mit 1,94 m Gardemaß und wird bei der DJK SF Budenheim in den RĂŒckraumpositionen zum Einsatz kommen. Mit 148 Treffern war der RechtshĂ€nder in der MĂ€nner BOL Wiesbaden/ Frankfurt einer der erfolgreichsten TorschĂŒtzen der Saison und kam auch mehrfach in Wallaus Oberliga-Team zum Einsatz.

Paul folgt damit seinem Schiri-Gespann Partner Lukas StrĂŒder, der als Torwart von der HSG Hochheim/ Wicker zu den vom Ex-Wallauer Trainer Axel Schneider trainierten Rheinhessen wechselte.

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

TV Nieder-Olm – TSG Haßloch 32:28

ErkÀmpfter Sieg
Viel hatte sich die Mannschaft des TV Nieder-Olm fĂŒr die Partie gegen die TSG Haßloch vorgenommen. Am Ende stand ein verdienter 32:28 Sieg gegen den Tabellenzweiten. Die GĂ€ste gingen mit 0:1 in FĂŒhrung, doch in der 3. Minute lag der TV mit 3:1 in Front. Nach 10 Minuten des ersten Teils stand es 6:6 und der TV legte die Tore vor. Hier war es immer wieder Seelos der die TSG mit seinen Toren im Spiel hielt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: MĂ€nner Oberliga RPS

TV Nieder-Olm – HSG Eckbachtal 41:26

TV erwarteter Sieg!

Den erwarteten Heimsieg fuhr die erste Herrenmannschaft des TV Nieder-Olm mit einem 41:26 gegen den Tabellenletzten, die HSG Eckbachtal ein. Doderer, Schneider und Borsch waren wird mit von der Partie und das Team des TV drĂŒckte von Beginn an aufs Tempo. Über 3:0 nach 2 Minuten fĂŒhrte man mit 7:3 nach 8 Minuten. Doch bei diesem Abstand blieb es und die HSG konnte in dieser Phase des Spiels mithalten. Mitte der ersten Halbzeit hieß es 15:9 fĂŒr den TVN und mit diesem Vorsprung von sechs Toren (21:15) ging es auch in die Pause. Hier bemĂ€ngelte das Trainerteam, das 21 erzielt Tore respektabel, doch 15 Gegentore eindeutig zu viele sind. Auch zum Beginn des zweiten Teils drĂŒckte der TV aufs Tempo und baute den Vorsprung in der 38. Minute auf 10 Toren, 27:17, aus.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer