Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: (Weiterlesen) BOL Offenbach/Hanau Männer

Michael Franz übernimmt HSG Dietzenbach bis Saisonende

Es gibt einen Kommentar »

Die HSG Dietzenbach informiert:

Die HSG Dietzenbach haben einen Nachfolger für Mirnes Bukvic gefunden.

Foto: Pressedienst
In Michael Franz konnte ein erfahrener Trainer verpflichtet werden, der das Ruder nach der Niederlagenserie herumreißen soll. Der 62-jährige Wiesbadener ist bereits als Jugendkoordinator für die HSG tätig und wird nun interimsmäßig die Saison der 1. Mannschaft zu Ende bringen. Seine Trainergeschichte führte ihn im Aktivenbereich bis in die 2. Bundesliga mitunter zu sehr renommierten Vereinen wie der HG Oftersheim/Schwetzingen, dem TSV Milbertshofen oder dem TSV Bayer Dormagen.
Als A-Lizenzinhaber und Diplomtrainer ist er auch in der Trainerausbildung engagiert, zudem fungiert er als Mentaltrainer-Experte und Mentor von Talenten wie Steffen Fäth (Füchse Berlin) oder Johannes Golla (MT Melsungen). Die Verantwortlichen der HSG sind sehr zuversichtlich, dass mit ihm die Wende gelingen wird. Bereits im ersten Training am Dienstag ergab sich die erste Möglichkeit zum Kennenlernen noch vor der Weihnachtspause.

Die HSG wünscht Michael Franz viel Erfolg in der Arbeit mit dem Team und hoffentlich viele gemeinsame Siege!

Rubrik: (Weiterlesen) BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Dietzenbach und Mirnes Bukvic gehen getrennte Wege

Die HSG Dietzenbach informiert:

Die HSG Dietzenbach und Mirnes Bukvic gehen nach einer Niederlagenserie von 6 Pleiten in Folge getrennte Wege.

Bukvic wurde in der Saison 2016/17 vom Posten des Trainers der 2. Mannschaft zum Trainer der BOL-Mannschaft befördert und erzielte in der zurückliegenden Saison einen guten dritten Platz mit dem Team. Die Reissleine musste nun leider aus sportlicher Sicht gezogen werden, nachdem die Mannschaft immer weiter in der Tabelle abrutschte. Nach Gesprächen mit Mannschaft und Trainer kam man final zur einvernehmlichen Entscheidung, dass die Mannschaft einen neuen Impuls benötigt um aus der Misere heraus zu kommen.
Der Verein dankt Mirnes Bukvic für sein langjähriges Engagement in der HSG als Spieler und Trainer.

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

TGS Niederrodenbach – Offenbacher Kickers

Es gibt einen Kommentar »

Spitzenspiel der BOL Offenbach / Hanau – es geht um den Aufstieg in die Landesliga

Es ist eine volle Halle mit besonderem Eventcharakter und emotionaler Stimmung zu erwarten.

Samstag, 19.30 Uhr SIS

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Hanau III – HSG Nieder-Roden 24:29

Die HSG Hanau berichtet:

Knappe Niederlage trotz toller Moral

Am Wochenende empfing die dritte Mannschaft die HSG Nieder-Roden III, die momentan die nötigen Punkte einsammelt, um Abstand zum Tabellenkeller zu schaffen. Angereist mit Weiss, Hoddersen, Knaf und Meincke konnte sich der Gegner der Unterstützung aus seinem Landesliga-Team gewiss sein. Auf Hanauer Seite war die Liste der Verletzten und Fehlenden länger als die der Spieler. Nachdem sich noch zwei Spieler kurzfristig abmeldeten, zusätzlich Staab auf die Zähne biss und sich krank auf die Auswechselbank setzte, stand mit Adrian Just aus der vierten Mannschaft lediglich ein Feldspieler zum Wechseln zur Verfügung.
Aber die Hanauer machten aus der Not eine Tugend und boten dem Gast aus Nieder-Roden Paroli. In der ersten Halbzeit ließ man sich nicht abschütteln. Insbesondere in der Deckung ging man deutlich konzentrierter zu Werke als in den letzten Spielen. Vor allem Schulze und Winkler jeweils auf den Halbpositionen boten hier einen tollen Job. Im Angriff waren die Hanauer immer wieder in der Lage im 1:1 Lücken zu reißen, vor allem diesmal über die rechte Angriffseite. Leider verpasste man drei klare Großchancen in Halbzeit Eins, sodass es mit einem Unentschieden in die Kabine ging.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Hanau III – HSG Kinzigtal 23:28

Die HSG Hanau berichtet:

BOL-Team verliert zu Hause unnötig

Hanau musste sich dem Favoriten aus Kinzigtal nach durchwachsenen 60 Minuten geschlagen geben. Die Erleichterung auf Kinzigtaler Seite war nach dem Spiel zu spüren. Dies zeigte, dass es auch anders hätte ausgehen können.
Aufgrund eines weiteren kurzfristigen Ausfalls stellte man auf Hanauer Seite kurzfristig die Deckungsformation vor Spielbeginn noch mal um. Hier gelangen den Kinzigtalern einfache Tore, insbesondere immer wieder durch eine Variante mit Nachläufer am Kreis. So geriet man leichtfertig mit fünf Toren in Rückstand. Nach Umstellungen in der Defensive konnte Hanau zur Halbzeit auf zwei Tore verkürzen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Hanau III – Kickers Offenbach 32:32

Die HSG Hanau berichtet:

Dem Favoriten einen Punkt abgetrotzt

Zu Beginn der Rückrunde reiste mit dem OFC einer der beiden Top-Favoriten auf den Aufstieg nach Hanau, um nach der bärenstarken Hinrunde den Grundstein für eine ebenso erfolgreiche Rückrunde zu legen. Da hatte die HSG Hanau III aber etwas gegen. Das vermeintlich schwerste Spiel der Rückrunde wurde zum leichtesten erklärt, da man nichts zu verlieren hatte.
Das Spiel begann ausgeglichen, nach einer Viertelstunde konnten sich die Kickers leicht mit drei Toren absetzen. Die Offenbacher zeigten das erwartete Tempospiel und bestachen durch ihren ausgeglichenen Kader. Auf Hanauer Seite nahm man aber das Spiel sehr gut an und es zeigte sich, dass die Mannschaft sich an starken Leistungen des Gegners orientieren und ihrerseits eine Menge abrufen kann. Ähnlich wie im Hinspiel entwickelte sich aus Hanauer Sicht ein Spiel auf gutem BOL-Niveau, das zu jederzeit fair geführt wurde von beiden Seiten. Bemerkenswert eine Szene in der ersten Hälfte, als die Offenbacher in Person von Carl-Phillipp Erk eine vermeintlich falsche Einwurf-Entscheidung der Schiedsrichter selbst korrigierten und im Sinne des Fair-Play den Ball den Hanauern überließen. Im Angriff konnte die HSG durchaus spielerische Akzente setzen, in der Abwehr allerdings hatte man Probleme, insbesondere die linke Angriffsseite mit dem abschlussstarken Florian Küchler in Schach zu halten. Mit einem unglücklichen Konter-Gegentor in letzter Sekunde gingen die Hanauer mit zwei Toren Rückstand in die Kabine.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

SG Dietesheim/ Mühlheim – HSG Hanau III 35:27

Die HSG Hanau berichtet:

Wieder das hässliche Auswärts-Gesicht gezeigt

Ohne Issle im Tor, der nach Bänderriss langfristig ausfallen wird, sowie Schwab und Golomb reiste die HSG Hanau III in Mühlheim an. Dafür konnte man auf zweifache Unterstützung aus der A2-Jugend bauen, sodass man mit komplettem Kader aufschlagen konnte.
Und zunächst sah es am Anfang so aus, als würde sich ein enges Spiel entwickeln, mit leichten Vorteilen auf Hanauer Seite in den ersten 15 Minuten. Jedem Hanauer musste zu diesem Zeitpunkt schon klar gewesen sein, dass die Mühlheimer heute alles rein werfen würden, um sich aus dem Tabellenkeller zu befreien. Aus unerklärlichen Gründen kam es fünf Minuten vor der Halbzeit zu einem Bruch im Spiel und in dieser kurzen Phase verspielte man eine Führung bis zu einem 4-Tore-Halbzeitrückstand. Das war mehr als unnötig und daher absolut ärgerlich. Bezeichnend, dass Hanau in dieser Phase auch noch Kupferschmidt mit Verdacht auf Nasenbeinbruch auswechseln musste. Leider nahmen sich die Mitspieler an seinem Kampfgeist kein Vorbild. Er kam in der zweiten Halbzeit wieder zurück aufs Spielfeld.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Hanau III – HSG Dietzenbach 31:28

Die HSG Hanau berichtet:

Wichtige Punkte erkämpft

Zum Heimspiel am Samstagabend empfing die HSG Hanau III die HSG Dietzenbach. Vor dem Spiel gab es die Hiobsbotschaft, dass Linksaußen Tim Prager wegen Verletzung mindestens bis zur Winterpause ausfallen wird. Nach der Auswärtspleite in Nieder-Roden in der letzten Woche wollte die Mannschaft gegen die Dietzenbacher eine andere Einstellung an den Tag legen und zwei Punkte einfahren, auch wenn Dietzenbach in der Tabelle vor den Hanauern rangiert.
Von Beginn an zeigte Hanau sich hellwach und stand vor allem in der Deckung stabil. Vorne wurde gut auf den Punkt gespielt, leider konnten aber nicht alle Chancen verwertet werden. Mit 9:4 konnte aber die Anfangsphase erfolgreich gestaltet werden. Einige überhastete Aktionen in der 2. Welle sorgten dafür, dass der Vorsprung nicht noch höher ausfiel. Dietzenbach stellte im Angriff um und strahlte mehr Torgefahr aus. Heute zeigten sich die Hanauer aber gut aufgelegt und erzielten mit dem Halbzeitpfiff die 5-Tore-Halbzeitführung.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Stockstadt/ Mainaschaff – HSG Hanau II 27:28

Die HSG Hanau berichtet:

HSG Hanau II siegt glücklich aber verdient in Stockstadt

Der „Auswärtsbann“ der Grimmstädter ist endgültig gebrochen. Nach dem Unentschieden in Rossdorf bei der letzten Auswärtsfahrt, konnte das Team um den neuen Trainer Norbert Wess einen 27:28 Erfolg bei der HSG Stockstadt/ Mainaschaff einfahren. Dies war gleichbedeutend mit dem ersten doppelten Punktgewinn in fremden Gefilden, seit dem 8.11.2015.
Nach einer ordentlichen Trainingswoche und gut auf den Gegner eingestellt, begannen die Hanauer das Spiel hochmotiviert. Von Beginn an war ein gewisser Teamspirit zu bemerken, über den die Mannschaft das Spiel siegreich gestalten wolle. Leider startete man im Angriff zu ungenau, so dass diverse technische Fehler und Fehlwürfe eine deutlichere Anfangsführung verhinderte, als das 1:3, das nach 7 Minuten auf der Anzeigetafel leuchtete. Die Begegnung verlief nun ausgeglichener, ehe die Routiniers aus Unterfranken beim 8:7 (20.) erstmals in Führung gehen konnten. Nun wechselten die Führungen, so dass es Leistungsgereicht beim 12:12 in die Kabine ging.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau

OFC Kickers – HSG Hanau III 31:29

Die HSG Hanau berichtet:

Selbst um den Lohn gebracht

Zum Auftakt der BOL-Saison 16/17 unterlag die HSG III im erwartet schweren Auswärtsspiel bei den Offenbacher Kickers denkbar knapp. Das Spiel hat gezeigt, dass Offenbach sicherlich mit großen Ambitionen in die neue Saison startet. Prominentester Neuzugang des verstärkten Kaders ist Florian Küchler, der letztes Jahr mit RW Babenhausen noch knapp den Aufstieg in die Oberliga Hessen verpasste und nun für den OFC auf Torejagd geht.
Es entwickelte sich von Anfang an ein packendes Spiel auf gutem BOL-Niveau. Vieles von dem, was sich die Hanauer vor dem Spiel vorgenommen hatten, konnte in der ersten Halbzeit umgesetzt werden. So konnte man im Rückraum vonallen Positionen Torgefahr ausstrahlen und kam immer wieder durch konsequent zu Ende gespielte Abläufe zu Torerfolgen. Gleichzeitig wurde aber klar, dass es schwer werden würde, dem Dauerdruck durch das schnelle Tempospiel der Offenbacher über die gesamte Spielzeit Paroli bieten zu können. Es ging mit einer verdienten 2-Tore-Führung in die Pause, die vielleicht sogar etwas höher hätte ausfallen müssen.
Ein wichtiger Knackpunkt für das Spiel war sicherlich die Phase direkt nach dem Wiederanpfiff. Mit 2 Toren Vorsprung, knapp 2 Minuten Überzahl und eigenem Anwurf nahm man sich vor, die Führung auszubauen. Es kam anders und den Gastgebern gelang es, in 3 Minuten 4 Tore zu erzielen und damit knapp in Front zu gehen. So war es in der 2. Halbzeit zu jeder Zeit ein enges Spiel, bei dem die Offenbacher gnadenlos jeden Fehler der Hanauer mit erster und zweiter Welle zu bestrafen versuchten, was über die Spieldauer auch immer häufiger gelang. Am Ende entschieden Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage und hier ist sicherlich festzuhalten, dass das eigene Überzahlspiel der Hanauer nicht wie gewünscht funktionierte und sich die Mannschaft somit selbst um den verdienten Lohn brachte. In einigen Situationen fehlte etwas die Cleverness und die Mannschaft verstand es noch zu wenig, den starken Kreisläufer Reinhardt (Leihgabe aus der A-Jugend) häufiger in Szene zu setzen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

SG Hainburg – HSG Dietzenbach 29:32

Die HSG Dietzenbach berichtet:

Sieg zum Saisonauftakt / HSG gibt Spiel fast noch aus der Hand

Die HSG Dietzenbach konnte mit ihrem neuen Trainer Mirnes Bukvic bereits im ersten Spiel der neuen Saison wichtige zwei Punkte einfahren. Zu Gast war die 1. Mannschaft bei der SG Hainburg, mit denen man sich in den letzten Jahren immer heiße Duelle lieferte.
Die Dietzenbacher starteten sehr gut in die Partie und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Die Hainburger dagegen kamen zu Beginn nicht mit der stabilen 6:0 Abwehrformation der Gäste zurecht. Die Abwehr war die Grundlage für das gute Tempospiel der Dietzenbacher in den ersten Minuten. Über zahlreiche schnelle Gegenstöße konnte man die Führung weiter ausbauen und so mussten die Hausherren schon früh ihre erste Auszeit nehmen. Die HSG ließ sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen. Auch im stationären Angriff war man dem Gegner bis kurz vor der Halbzeit deutlich überlegen und konnte sich sogar zeitweise einen 8-Tore Vorsprung heraus spielen. Ab der 25. Minute stockte dann das Angriffsspiel der Dietzenbacher plötzlich und die Hainburger fanden zurück in die Spur. Mit einem 4:0 Lauf konnten sie den Rückstand auf die Dietzenbacher nochmal verkürzen und das Spiel wieder offen gestalten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Dietzenbach – Herren 1

Die HSG Dietzenbach informiert:

1. Heimspiel
Samstag, den 24. September 2016 um 19:30 Uhr gegen die HSG Kinzigtal (Philipp-Fenn Halle)

Mannschaftsbild
obere Reihe von links: Marcel Schäfer, Alexander Behrbalk, Philipp Groh, Daniel Krauss, Jannik Seitel, Jonas Hoffmann, Julian Wurm
mittlere Reihe von links: Trainer Mirnes Bukvic, Nils König, Lars Wilkens, Nils Bohrmann, Andreas Elm, Matthias Jünger, Betreuer Zdravko Stokan
untere Reihe von links: Felix Werkmann, Daniel Stroh, Max Gebl, Toma Stokan, Sven Przybilla, Sebastian Raab
Es fehlen: Christoph Huber, Christian Metz, Yannick Bendel, Lars Schohl
Foto: Pressedienst HSG Dietzenbach

Saisonvorbericht 2016/2017

Nach einer etwas enttäuschend verlaufenden Saison 2015/2016 hat die HSG Dietzenbach mit Mirnes Bukvic einen vielversprechenden Trainer aus den eigenen Reihen verpflichtet. Mit dem neuen Trainer wurden auch etliche junge Spieler aus der 2. Mannschaft mit in den Kader aufgenommen, welche schnell in die Mannschaft um Kapitän Jonas Hoffmann integriert werden sollen.
Trainer Bukvic, der letztes Jahr noch als Spieler aktiv war, möchte die Vorbereitung dazu nutzen um das Tempospiel wieder zu forcieren, welches die Dietzenbacher in den vergangenen Jahren so stark gemacht hat. Dazu wird auch wieder eine stabile 3:2:1 Deckung auf die Beine gestellt werden, die die Gegner vor Herausforderungen stellen soll. Wenn diese beiden Komponenten stimmen, wird auch dem im letzen Jahr ziemlich statischem Angriffsspiel wieder eine Struktur gegeben.
Mit einem guten, ausgewogenen Kader aus vielen jungen, fast ausschließlich Dietzenbacher Eigengewächsen, aber auch erfahrenen Spielern versucht die HSG Dietzenbach wieder um einen Platz im oberen Tabellendrittel mitzuspielen. „Wir haben in der Vorbereitung mit dem auswärtigen Trainingslager in Beerfelden, dem Boxtraining in Offenbach und knapp 18 Testspielen einen großen Fortschritt gemacht. Wir sind nah dran an der Spielidee, die ich von den Jungs sehen will. Ich als Trainer würde mich freuen, wenn viele Zuschauer dieses Jahr den Weg in unsere Philipp-Fenn Halle finden, sowie zahlreiche Schlachtenbummler zu den Auswärtsspielen kommen, um die Mannschaft lautstark zu unterstützen.“ , so Trainer Bukvic.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

Mirnes Bukvic übernimmt das Ruder in Dietzenbach

Die HSG Dietzenbach berichtet:

In Mirnes Bukvic hat die HSG Dietzenbach einen neuen Trainer für die erste Herrenmannschaft gefunden.

Das Dietzenbacher Eigengewächs übernimmt die Verantwortung ab der neuen Saison 2016/17. Bukvic spielt seit Jugendzeiten in Dietzenbach Handball und auch im Aktivenalter machte er 2005 seine ersten Schritte für die HSG. Lediglich von 2011 bis 2013 schnürte er die Hallenschuhe für die SG Rot-Weiß Babenhausen (Landesliga Meister 2013). Als Trainer sammelte „Mimi“ Erfahrungen als Trainer mehrer männlicher und weiblicher Jugendjahrgänge in Dietzenbach, sowie den E-Kader des HHV. Seit 2014 trainert er die zweiten Herren der HSG Dietzenbach und führt das Team vergange Saison von der B-Klasse in A-Klasse, wo das Team aktuell im Mittelfeld platziert ist.
Durch das Engagement von Bukvic erhofft sich der Verein die weitere Integration der jungen Talente. Seine Vorstellungen vom zukünftigen Spiel der HSG beinhalten, dass verlorengegangene Tempospiel wieder mehr zu forcieren und eine offensive aber flexible Deckungsweise zu spielen. Wir wünschen dir dabei den größtmöglichen Erfolg Mirnes!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Dietzenbach – TGS Niederrodenbach 32:42

Die HSG Dietzenbach berichtet:

Dietzenbach verliert das Spiel aber findet zurück zu alten Stärken

Im ersten Spiel nach der Ära Syla muss sich die HSG Dietzenbach daheim zwar der TGS Niederrodenbach geschlagen geben, zeigte jedoch eine kämpferisch stark verbesserte Leistung im Vergleich zu den Vorwochen.
Unter der Woche platze in Dietzenbach die Bombe, Sadri Syla trainiert die HSG Dietzenbach nicht mehr weiter. Auch Can Iserinc entschied sich aus freien Stücken nicht mehr für Dietzenbach spielen zu wollen. Bis Saisonende übernimmt Peter Werkmann das Ruder und hat nun die Aufgabe die Mannschaft wieder zu vereinigen im Kampf um Punkte. Der leicht veränderte Kader brachte die ein oder andere Überraschung mit sich. Eric Sponagel gab nach langer Zeit sein Comeback in der ersten Mannschaft, Matthias Jünger musste in Halbzeit 1 ersetzt werden, da er parallel mit seiner Damenmannschaft den Aufstieg in die Oberliga sicher machte (an dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch an Mannschaft und Meistertrainer). Die Partie begann zögerlich, beide Mannschaften brauchten einige Minuten um sich abzutasten, doch dann entwickelte sich ein rasanter Schlagabtausch. Vor allem Nils Bohrmann, der auf Halblinks das Vertrauen geschenkt bekam, wirkte wie entfesselt und stellte die Rodenbacher Abwehr vor große Probleme. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit konnten die Gäste erst kurz vor dem Halbzeitpfiff eine 2-Tore-Führung herausspielen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Dreieich und Trainer Hübner gehen nach Saisonende getrennte Wege

Nach drei Jahren werden die HSG Dreieich und Trainer Hans-Jürgen „Hübi“ Hübner den Vertrag nicht verlängern. Hübner wird bis Rundenende die Mannschaft trainieren und betreuen und hat das vollste Vertrauen des Vorstandes. Danach ist „Hübi“ für etwas Neues und Interessantes offen. 
„Die Trennung erfolgt“ so Hübner gegenüber der HBZ „im Positiven, denn die Mannschaft und ich haben in den drei Jahren viel erreicht. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt, aber nach drei Saisons gibt es schon die ein oder andere Abnutzungserscheinung.“

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Dietzenbach – HSG Maintal 40:28

Die HSG Dietzenbach berichtet:

Dietzenbach feiert den 7. Sieg in Folge und kann mit einer ordentlichen Leistung die Tabellenführung behaupten.

Erfreulich war, dass bei den Gastgebern auch die ersten Minuten nicht verschlafen wurden. Nach und nach erarbeiteten sich die Hausherren eine komfortable Führung ohne dabei wirklich zu glänzen. Nach der ersten Viertelstunde stand eine 7- Tore Führung und so bewegte sich Dietzenbachs Mannschaft innerhalb dieser Komfortzone und versäumte das Spiel in dieser Phase noch deutlicher zu gestalten. Mit einem Halbzeitstand von 20:12 gingen die Mannschaften in die Kabine.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Dietzenbach – HSV Götzenhain 46:24

Die HSG Dietzenbach berichtet:

Bericht Jonas Hoffmann:

Derbysieg // Klare und überzeugende Leistung

De HSG freut sich über einen eindeutigen Derbysieg gegen den Nachbarverein aus Götzenhain.
Eine überzeugende Abwehr auf Seiten der Gastgeber ließ binnen Minuten nach Anpfiff den Spielverlauf dieses Abends erkennen. Bereits nach 10 Minuten gelang der HSG mit einem Stand von 11:3 eine Vorentscheidung im Spiel erreichen. Entschloßenheit in der Abwehr und konseqeunte Chancenverwertung waren hier der Schlüssel. Götzenhain konnte den Abstand noch bis zur Pause einigermaßen in Grenzen halten. Mit einer komfortablen 10-Tore Führung ging Dietzenbach gesichert in die Kabine.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

TGS Niederrodenbach – HSG Dietzenbach 14:14

Die HSG Dietzenbach berichtet:

Auswärtssieg beim Spitzenreiter / Mannschaft überzeugt mit Cleverness und toller Einstellung

Einen überaschenden aber verdienten Auswärtssieg beim Top-Aufstiegsfavoriten TGS Niederrodenbach fuhr die Mannschaft von Sadri Syla beim 30:35 ein.
Die gute Vorbereitung im Training machte sich bezahlt. Mit einer tollen Einstellung und der nötigen Cleverness haben die Syla-Mannen ein Ausrufezeichen gesetzt. Verzichten musste der Trainer auf Stroh, Gaubatz, Hoffmann und Daniel Baum, dafür standen Schohl und Wilkens wieder zur Verfügung. In der Anfangsphase gestaltete sich ein offener Schlagabtausch, wobei die Nervosität auf beiden Seiten spürbar war. Kleine Fehler im Spielaufbau und Abschluss zeichneten diese Phase aus. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit konnten beide Mannschaften an Stabilität gewinnen, das Spiel blieb vom Ergebnis sehr ausgeglichen. Auf Seiten der HSG sorgten die aufgelegten Lukas Baum und Nils Bohrmann für wichtige Treffer und hielten ihre Mannschaften im Rennen. Beim Stand von 14:14 gingen die Mannschaften in die Kabine.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Dietzenbach – HSG Nieder-Roden III 35:29

Die HSG Dietzenbach berichtet:

Heimsieg im Derby / Julian Wurm und Matze Jünger trumpfen auf

Mit einem am Ende deutlichen 35:29 Sieg schafft die HSG Dietzenbach den zweiten Sieg in Folge gegen die HSG Nieder-Roden III. Somit ist die HSG wieder im Aufwind und wandert in der Tabelle auf Platz 5.
Trainer Syla hatte den Gegner in der Vorwoche beobachtet und das Team auf eine schwere Aufgabe eingestellt. Verzichten musste er auf Stroh und Schohl, ansonsten standen im alle Spieler zur Verfügung. Die HSG ging in den ersten Minuten beherzt zur Sache, hatte in Huber einen starken Rückhalt und und traf im Angriff zuverlässig ins gegnerische Tor. Immer wieder gelangen einfache Treffer aus dem Rückraum über die beiden Shooter Wurm und Jünger. So spielte man sich eine Führung von 6 Toren beim 17:11 heraus. Zum Ende der Halbzeit schlichen sich dann allerdings erste Unkonzentriertheiten ein, so konnten die Rodgauer auf 17:14 verkürzen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

TV Langenselbold – HSG Dietzenbach 26:30

Die HSG Dietzenbach berichtet:

Über den Kampf zum Sieg / Dietzenbach fährt Arbeitssieg ein

Die HSG Dietzenbach vermeidet mit einem Auswärtssieg in Langenselbold die dritte Niederlage in Folge. Der Befreiungsschlag gelang hauptsächlich auf Grund von Kampf und einem überragenden Torhütergespann.
Nach 2 Niederlagen in Folge reiste die HSG Dietzenbach zum TV Langenselbold, welcher selbst mit bisher nur einem Sieg mit dem Rücken zur Wand stand. Trainer Syla musste auf Bohrmann, Bukvic, Daniel Baum, Hoffmann, Gebl und Gaubatz verzichten, nahm dafür den jungen Jannick Seitel mit. Zu allem Übel kam bei Abwehrspezialist Daniel Stroh noch ein eingeklemmter Nerv im Rücken nach dem Aufwärmen dazu. Der Start des Spiels verlief entsprechend holprig, zwar konnte man sich direkt eine kleine Führung erspielen, dies lag aber vor allem an einem überragend ins Spiel startenden Christoph Huber im Gästetor. Gleich 5 freie Bälle griff er den Gastgebern in den ersten 10 Minuten ab und sorgte so für den dringend benötigten Rückhalt. Dem Dietzenbacher Angriff fehlte nämlich wie auch in den vorangegangenen Spielen das Wurfglück. Beim Stand von 13:10 nam Syla die Auszeit und impfte seiner Mannschaft neuen Kampfgeist ein, welcher die HSG wieder heranbrachte und zur Halbzeit für ein ausgeglichenes 14:14 sorgte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Dietzenbach – SG Bruchköbel II 26:29

Die HSG Dietzenbach berichtet:

Desolate Leistung beschert Dietzenbach zweite Niederlage in Folge

Statt Wiedergutmachung gabs am Samstagabend die zweite bittere Niederlage für die HSG Dietzenbach. Mit 26:29 musste man sich der Oberligareserve der SG Bruchköbel geschlagen geben und sich ein weiteres Mal eingestehen, dass man an dem Abend das schlechtere Team gewesen ist.
Neben den verletzten Hoffmann, Gebl und A. Schäfer, fehlten Daniel Baum und Lars Schohl aus privaten Gründen. Dafür kehrte Nils König erstmals seit seiner Bänderverletzung zurück in den Kader. Nach der Niederlage in der Vorwoche gegen den TV Wächtersbach wollte man in eigener Halle die Scharte auswetzen. Die Unsicherheit war der HSG dennoch anzumerken, man agierte zwar spielstark, nutzte allerdings abermals die vorhandenen Torchancen nicht. So blieb Bruchköbel immer wieder dran, bzw. erspielte sich eine Führung von 3 Toren, welche die HSG dann jedoch wieder ausglich und bis zum Pausenpfiff sogar auf ein 13:12 drehte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

TV Wächtersbach – HSG Dietzenbach 26:23

Die HSG Dietzenbach berichtet:

Unnötige aber verdiente Niederlage / Dietzenbach verliert in Wächtersbach

Eine überraschende aber leider verdiente Niederlage müssen die Dietzenbacher Handballer am Sonntag abend in Wächtersbach quittieren. Traditionell tat man sich gegen den Aufsteiger schwer, muss sich den Punktverlust allerdings selbst zuschreiben, waren die vielen Fehlwürfe und technischen Fehler ausschlaggebend.
Trainer Syla konnte im Vergleich zur Vorwoche weder auf Max Gebl noch auf André Schäfer zurück greifen. Ansonsten fuhr man als Favorit nach Wächtersbach, wissend, dass man sich dort schon immer sehr schwer getan hat. Dominant trat man in den Anfangsminuten auf, die Defensive packte gut zu und im Angriff fand man das eine oder andere Mal die Möglichkeit zum freien Torabschluss. So richtig absetzen konnte man sich aber nicht, da sich schon im ersten Durchgang der Trend andeutete, dass man an diesem Abend fahrlässig mit den Chancen umging. So tauschte man zwar mit einer Führung von 12:13 die Seiten, musste aber konstatieren, dass es durchaus deutlicher hätte stehen müssen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Dietzenbach – HSG Kinzigtal 31:28

Die HSG Dietzenbach berichtet:

Steuer bremst Kinzigtal aus und Jünger überfährt sie

Mit einem 31:28-Sieg gegen die HSG Kinzigtal ist die HSG Dietzenbach wieder zurück in der Spur. In einer Partie, die man trotz des knappen Endstandes immer dominierte gewann man am Ende verdient und kann nun auf einen zufriedenstellenden Saisonstart zurückblicken.
Der Kader für das dritte Heimspiel in Folge stellte sich leider fast von selbst auf. Trainer Syla musste gleich auf mehrere Spieler verzichten, André Schäfer, Nils Bohrmann Jonas Hoffmann, Christoph Huber, Daniel Baum und Max Gebl konnten ihr Team lediglich moralisch unterstützen, zudem verletzte sich Lars Schohl im Verlauf der Partie. Zurück kehrte lediglich Matthias Gaubatz, der allerdings noch Trainingsrückstand aufweist.
Man merkte den Kreisstädtern die Niederlage der Vorwoche an, nervös startete man in die Partie, die Gäste aus Kinzigtal nutzten dies aus und gingen bis zum 5:7 in Führung. Danach fing sich die Mannschaft langsam, vor allem Matthias Jünger zündete immer wieder den Turbo und brachte sein Team wieder in Führung. Beim 16:15 wurden die Seiten getauscht.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Dietzenbach – SG Dietesheim/Mühlheim 33:35

Die HSG Dietzenbach berichtet:

Duell auf Augenhöhe mit negativem Ende für HSG

Im zweiten Saisonspiel müssen die Dietzenbacher Handballer die erste Saisonniederlage einstecken. Gegen den ewigen Rivalen aus Mühlheim setze es in einem jederzeit engen Spiel eine 33:35 Niederlage.
Trainer Syla wünschte sich zum Geburtstag von seiner Mannschaft einen Sieg. Nicht helfen konnten bei diesem Unterfangen die beiden Routiniers Hoffmann (Erkältung) und Gaubatz (Verletzung), Torhüter Max Gebl fällt ebenfalls mit einer Knöchelverletzung länger aus, Daniel Baum war privat verhindert. Dennoch war die Bank der HSG prall gefüllt gab es gleich zwei überraschende Comebacks. Zum einen vertrat Sascha Steuer den verletzten Gebl bei zwei 7-Metern und zum anderen kehrte der Langzeitverletzte Lukas Baum in den Kader zurück.
Die HSG kam in den ersten Minuten gut aus den Startlöchern und ging 4:2 in Front. Mühlheim tat sich vor allem im Angriff schwer gegen die gut gestaffelte Abwehr, zum Abschluss zu kommen, was auch damit zusammen hing, dass Mühlheims Spielmacher Vogel beruflich verhindert war und die Geschicke seines Teams nicht leiten konnte. Zu viele leichtsinnige Ballverluste auf Seiten der HSG sorgten jedoch dafür, dass man sich nicht weiter absetzen konnte und die Gäste zum Ausgleich gelangten. In der Folge entwickelte sich ein stetiger Schlagabtausch, bei welchem sich kein Team im gesamten Spielverlauf auf mehr als 3 Tore absetzen konnte. Einen 8:11 Rückstand drehten die Kreisstädter bis zum Pausenpfiff in eine 16:15 Führung.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Dietzenbach – TSG Bürgel II 38:30

Die HSG Dietzenbach berichtet:

Saisonstart gegen Bürgel geglückt / Die Rückkehr der Schäfer-Zange

Einen deutlichen Sieg zum ersten Punktspiel bescherten die ersten Herren ihrem Trainer Sadri Syla zum Einstand. Mit 38:30 schlug man den Gast aus Bürgel auch in der Höhe verdient, auch wenn man in der Anfangsphase behebig aus den Startlöchern kam. Vor ca. 140 Zuschauern, welche eine sensationelle Stimmung verbreiteten,Trainer Syla konnte in seiner ersten Partie auf der Dietzenbacher Trainerbank nahezu aus dem vollen Schöpfen. Lediglich Rechtsaussen Lars Schohl und Abwehrspezialist Daniel Stroh waren privat verhindert. Leider verletzte sich der zweite Rechtsaussen Matthias Gaubatz beim Aufwärmen, so dass Syla auf dieser Position zum Improvisieren gezwungen war. Die Offenbacher traten in den ersten Minuten couragiert auf und hielten gut mit. Dietzenbach wirkte in seinen Aktion oft unsicher und in der war Abwehr nicht nah genug dran am Gegner. Als Konsquenz lag man 9:11 zurück nach 20 Minuten. Es war vor allem dem unbändigen Vorwärtstrieb von HSG-Spielmacher Matthias Jünger zu verdanken, dass man immer wieder den Weg zum Tor fand und einfache Tore über die schnelle Mitte erzielte. ein 5:0-Lauf der Gastgeber drehte die Partie und sorgte zum Ende der Halbzeit auch für eine komfortable 19:14 Führung.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Dietzenbach – TSG Offenbach-Bürgel II

Die HSG Dietzenbach informiert:

Endlich geht es wieder los, am Samstag geht für die Dietzenbacher Handballer die neue Saison los.

Anwurf: Samstag 19.09.2015 um 19:30 Uhr in der Phillip-Fenn-Halle. SIS

Zu Gast wird dann der Aufsteiger TSG Bürgel II sein. Die Offenbacher schlossen die vergangene Saison mit einem guten 2. Platz ab, welcher Sie für die Bezirksoberliga qualifizierte. Besonderes Augenmerk muss die Dietzenbacher Verteidigung auf die schnellen Außen Wolf und Hofmann legen. Auf Seiten der HSG wird spannend zu sehen sein, wie sich die Mannschaft nach der anstrengenden Vorbereitung gefunden hat. Sadri Syla gibt am Wochenende sein Trainerdebüt für die Kreisstädter und ist auf die ersten beiden Punkte der Saison aus. Auch die Mannschaft freut sich auf das erste Heimspiel der Saison und zählt dabei auf die lautstarke Unterstützung der HSG-Anhänger.

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Kinzigtal – HSG Hanau II 20:31

Die HSG Hanau berichtet:

Auf dem Weg zur „perfekten“ Saison….

Durch einen sicheren 20:31 Erfolg bei der HSG Kinzigtal, befindet sich die HSG Hanau II weiter auf dem Weg zur „perfekten“ Saison. Mit nunmehr 49-1 Punkten zieht der Meister einsam seine Kreise an der Tabellenspitze und auch die Tatsache, dass man im Kinzigtal nicht an seine Leistungsgrenzen gehen musste, lindert den Erfolg nur wenig.
Trotz des Fehlens einiger Stammkräfte, hatte man einen vollen Kader zur Verfügung und wollte auch im letzten Auswärtsspiel zeigen, dass man zu recht und ungeschlagen die Klasse anführt. Nach zweiwöchiger Spielpause kam man allerdings nur langsam in die Gänge, machte seine Sache dabei aber nicht schlecht. Leider scheiterte man bereits in den ersten Minuten am starken Timm Hagemann im Kinzigtaler Tor und so gelang es den Gastgebern den 1:3 Rückstand (5.) in eine 4:3 Führung (11.) umzuwandeln. Zur Freude der Mannschaft aus dem Bergwinkel, blieb die Begegnung ausgeglichen und Kinzigtal lag bis zum 8:7 (20.) in Führung. Die Wünsche des Hallensprechers nach einem vorzeitigen Abpfiff der Begegnung blieben ungehört und mit einer Leistungssteigerung im Angriff, zogen die Hanauer auf 9:12 (26.) davon. Eine Halbzeit mit vielen Fehlern, hüben wie drüben, erzielte das Heimteam den letzten Treffer und so wurden beim Stand von 11:13 die Seiten gewechselt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Hanau II – TV Gelnhausen II 40:29

Die HSG Hanau berichtet:

Kleines Derby ungefährdet gewonnen

Nur noch ein Sieg fehlt der HSG Hanau II zur Meisterschaft. Mit einem deutlichen und überlegenen 40:-29 Erfolg über den TV Gelnhausen II und die Niederlage der SG Dietesheim/Mühlheim bei der SG Hainburg, beträgt der Vorsprung nun 7 Punkte bei noch 4 ausstehenden Partien.
Der TV Gelnhausen II reiste mit dem Selbstbewusstsein an, die einzige Mannschaft der Klasse zu sein, die der HSG bisher einen Punkt abnehmen konnte. Hoch motiviert und mit allen Mann an Bord starteten die Gäste auch so in die Begegnung. Allerdings hatte Hanau die richtigen Antworten und lag nach 8 gespielten Minuten mit 6:1 in Führung. In der Folge gestaltete sich die Begegnung ausgeglichener, was hauptsächlich an Gelnhausens Geiger lag. Dieser traf nun nahezu nach Belieben, aber auch die Grimmstädter hielten dagegen. So baute man die Führung von 11:7 (18.) auf 16:7 (26.) aus und sorgten für eine kleine Vorentscheidung. Die Gäste verkürzten vor der Pause noch auf 19:11.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

SG Dietesheim/ Mühlheim – HSG Hanau II 17:23

Die HSG Hanau berichtet:

Gänsehaut in Mühlheim

Mit einem 17:23 Sieg im Topspiel bei der SG Dietesheim/ Mühlheim, macht die HSG Hanau II einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft und baut ihren Vorsprung auf 5 Punkte aus.
Es war angereichtet in Mühlheim und bereits eine halbe Stunde vor Spielbeginn trommelten sich die zahlreichen HSG Fans warm. Mehr als die Hälfte der insgesamt ca. 450 Zuschauer waren aus dem Hanauer Lager nach Mühlheim gereist um die Grimmstädter zu unterstützen und sorgten für eine beeindruckende Atmosphäre.
Die Mannen von Trainer Valina kamen nur schwer ins Spiel und so führte der Tabellenzweite aus der Mühlenstadt nach 13 Minuten mit 4:2. Es fielen wenige Tore, was an sehr starken Torhütern, guten Abwehrleistungen und Fehlwürfen auf beiden Seiten lag.
Die Gastgeber verteidigten ihre Führung bis zum 6:4 (17.), erst jetzt legten die Hanauer einen Gang zu. Gestützt auf die bärenstarken Peter Corell & Sebastian Plitzko ließ die Abwehr kaum noch etwas zu, was durch kam parierte Max Gronostay. Vorne fand man im Rückraum nun immer mehr Lücken in der Abwehr der Mühlheimer und drehte das Spiel in eine 6:7 Führung (23.). Da man nur noch einen Treffer bis zur Pause hinnehmen musste, konnte man mit einer 7:10 Führung in die Kabine gehen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Hanau II – HSG Dietzenbach 31:15

Die HSG Hanau berichtet:

HSG Hanau II dominiert Gast aus Dietzenbach

Mit einem überzeugenden Auftritt und deutlichen 31-15 Sieg gegen die HSG Dietzenbach, präsentierte sich die HSG Hanau II, eine Woche vor dem Topspiel gegen die SG Dietesheim/ Mühlheim. In der kommenden Woche kommt es zum direkten Aufeinandertreffen des Tabellenführers aus der Grimmstadt (39:1 Punkte) und dem direkten Verfolger aus der Mühlenstadt (36:4).
Zu Gast am 20. Spieltag war die Mannschaft der HSG Dietzenbach. Die Gäste waren sehr ambitioniert in die Saison gestartet, mussten aber schnell einige Federn lassen und verloren den Anschluss an das Spitzenduo. Dietzenbach reiste mit vollem und im Vergleich zur Hinrunde verstärktem Kader an und die Hanauer waren sich bewusst, dass ein für den weiteren Saisonverlauf wichtiges Spiel bevorstehen würde.
Man nahm sich vor, die Fehler der Vorwochen zu minimieren, geriet aber zunächst mit 1-3 in Rückstand. Dies sollten die letzten Führungen der Gäste gewesen sein, denn nun drehte das Team von Trainer Valina richtig auf. Nach 11 Minuten lag man mit 6:3 in Front und schaffte es die Führung weiter auszubauen. Die Abwehr stand wieder überragend und im Angriff war man oftmals nur durch Fouls zu stoppen. Über 10:5 (17.) und 13:6 (23.) baute man die Führung bis zur Halbzeit auf 15:7 aus.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Dreieich – HSG Hanau II 23:31

Die HSG Hanau berichtet:

Abwehr Hui, Angriff…. ausbaufähig

Einen ganz wichtigen Sieg, feierte die HSG Hanau II bei der heimstarken HSG Dreieich. Damit behauptet man die Tabellenführung mit 37:1 Punkten, vor der SG Dietesheim/ Mühlheim mit 34:4.
Man startete wieder über eine starke Abwehr und einen guten Gronostay im Tor, leistete sich aber im Angriff zu viele Fehler. Dennoch zog man auf 4:10 (21.) davon. Dieser Vorsprung hatte bis zur Halbzeit Bestand und so ging es beim 10:16 in die Kabine.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Hanau II – HSV Götzenhain 48:24

Gronostay’s Sahnetag gegen Götzenhain

Im ersten Heimspiel 2015 feierte die HSG Hanau II einen 48:24 Erfolg über den HSV Götzenhain und bleibt weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze (29:1 Punkte) der BOL Offenbach/ Hanau. Es folgt die SG Dietesheim /Mühlheim (26:4), die gegen den Tabellendritten TGS Niederrodenbach (23:7) verlor. In Lauerstellung bleibt die HSG Dreieich mit 22:8 Punkten.
Es war von Beginn an eine eindeutige Sache in der Otto-Hahn-Schule zu Kesselstadt, bei der allerdings die Abwehr einige Zeit brauchte um zu ihrer gewohnten Stabilität zu finden. Einem überragenden Gronostay im Hanauer Tor, er pariert insgesamt 22 Bälle, war es zu verdanken, dass man über 7:1 (9.) auf 16:8 (23.) davon zog. Hatte man in der Anfangsphase noch die eine, oder andere Chance ausgelassen, zeigte man sich nun treffsicherer und so stand es zur Halbzeit 21:13.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

TGS Seligenstadt – HSG Hanau II 25:35

HSG Reserve schließt Hinrunde mit Sieg in Seligenstadt ab 

Zum Abschluss der Hinrunde und zum Auftakt im neuen Jahr, kam die HSG Hanau II zu einem ungefährdeten 25:35 Erfolg bei der TGS Seligenstadt.
Nach einer ordentlichen Wintervorbereitung reiste der Hanauer Tross zur von Wilfried Siegmund trainierten TGS Seligenstadt. Die Gastgeber präsentierten sich in dieser Saison mit achtbaren Ergebnissen in eigener Halle und man nahm sich auf Hanauer Seite vor, trotz diverser angeschlagener und verhinderter Spieler ein hohes Tempo vorzulegen.
So kamen die Valina-Mannen auch besser in die Begegnung und führten nach 8 Minuten mit 1:4. Leider versäumte es die Mannschaft aufgrund diverser technischer Fehlern und Fehlwürfen, das Ergebnis bereits jetzt deutlicher zu gestalten. Eine Tatsache, die sich wie ein roter Faden, durch nahezu das ganze Spiel ziehen sollte. Die Gastgeber verkürzten auf 4:5 (14.) und in ihrer stärksten Phase, zogen die Grimmstädter nun auf 7:14 (27.) davon. Obwohl man mit einer deutlichen 10:18 Führung in die Kabine ging, war man mit dem ersten Durchgang nicht wirklich zufrieden.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Hanau II – HSG Rodgau Nieder-Roden III 29:25

Magerkost am 1. Advent

Die HSG Hanau II bleibt mit einem nie gefährdeten Sieg an der Tabellenspitze (19:1 Punkte), gefolgt von der SG Dietesheim/ Mühlheim (18:2) und der TGS Niederrodenbach (16:4).
Das war aber auch schon das Positivste am Auftritt gegen die HSG Nieder-Roden 3. Man fand wieder nicht in die Begegnung und leistete sich diverse technische Fehler und Fehlabschlüsse in der ersten Viertelstunde. Das junge Team aus Rodgau nutzte dies geschickt über den emsigen Jäger und führte nach 13 gespielten Minuten mit 4:7. Erst jetzt wachten die Grimmstädter auf und legten einen 4-0 Lauf hin. Beim 8:7 (18.) lag man erstmals in Front, nun folgte die stärkste Phase an diesem Tage. Vor allem Paul Sommer gelangen nun einfache -Rückraumtore und so baute man die Führung bis zur Halbzeit auf 17:12 aus. Nach dem Wechsel lief es wieder einigermaßen gut, nach 40 Minuten führte man 21:14, der Sieg schien nur eine Frage der Höhe zu sein. Leider verlief man sich dann wieder in vielen Fehlern und so konnten die Gäste bis zum Schluss auf 29:25 verkürzen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

TV Gelnhausen II – HSG Hanau II 32:32

Die HSG bleibt damit mit 17:1 Punkten Spitzenreiter, gefolgt von der SG Dietesheim/ Mühlheim (16:2) und der TGS Niederrodenbach (15:3).

Die Mannschaft reiste mit viel Respekt nach Gelnhausen, in der Erwartung, dass das junge Team der Barbarossastädter durch den Oberliga-Kader verstärkt werden würden. Für Urlauber Jan Kukla und Christian Schuster rückten Yaron Pillmann und Jan-Eric Ritter ins Team. Leif Steiner musste krankheitsbedingt kürzer treten und so erwartete man ein offenes Spiel. Die Gastgeber mit den erfahrenen und starken Drieß, Geiger und Krauß im Angriff bestimmten zunächst das Geschehen. Da die HSG-Mannen sich im Angriff sehr schwer taten, legte der Gastgeber eine 7:2 (12.) Führung vor. Erst die Hereinnahme von Ritter und Pillmann brachte mehr Bewegung in den HSG-Angriff. Von 9:4 (15.) glich man zum 9-9 (23.) aus und die Partie gestaltete sich bis zum Wechsel ausgeglichen. Der TVG kam dabei immer wieder über Geiger und Krauß zum Abschluss, die HSG setze sich ihrerseits auch über den Kreis, oder Rückraum durch.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Hanau II – SG Dietesheim/ Mühlheim 25:24

Glücklicher Derbysieg im Spitzenspiel

Die zweite Mannschaft der HSG  Hanau ist mit einem glücklichen 255:24 Sieg im Derby und Spitzenspiel über die SG Dietesheim/ Mühlheim weiter an der Tabellenspitze. Die Valina-Mannen sind damit nach 8 Spielen das einzige Team mit einer weißen Weste (16:0 Punkte), gefolgt von der HSG Dreieich und der SG Dietesheim/ Mühlheim mit jeweils 14:2 Punkten, sowie der TGS Niederrodenbach mit 13:3 Zählern.
Es war eine tolle Atmosphäre in der Doorner Halle zu Steinheim. Etwas mehr als 200 Zuschauer wollten das Derby sehen und die Anhänger beider Mannschaften sorgten über 60 Minuten für eine tolle Stimmung. Dabei war die Anfangsphase geprägt von vielen Fehlern und guten Torhüterleistungen auf beiden Seiten. So verwarfen die Hanauer bereits in den ersten 10 Minuten drei Siebenmeter und konnten die starke Abwehrleistung in den Anfangsminuten nicht in ein entsprechendes Ergebnis umsetzen. Max Gronostay im Tor war es in dieser Phase zu verdanken, dass man dennoch auf 5:2 (15.) davon ziehen konnte. Der starke Gast aus Dietesheim/ Mühlheim hielt aber mit vollem Einsatz dagegen und nutzte die überschaubare Angriffsleistung der Hanauer nun besser um auf der Gegenseite Stück für Stück zu verkürzen. Beim 7:7 (20.) war die Begegnung wieder ausgeglichen. Kurz vor der Pause gab es dann eine kritische Phase für die Grimmstädter, als zunächst Seidenspinner nach einem Schlag ins Gesicht ausfiel und der andere Linksaussen Popiolek, nach einem Foul im Gegenstoß, disqualifiziert wurde. In Unterzahl und mit einem 11:12 Rückstand ging es in die Pause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Bundesliga mA Jugend Männer

HSG Hanau Vorschau: BOL – Derby und Spitzenspiel in der Doorner Halle

A-Jugendbundesliga und Topspiel Männer II im Doppelpack

Am Samstag, den 15.11.2014 ab 16:00 Uhr erwartet die Hanauer Handballfans gleich zwei Leckerbissen in der Doorner Halle / Steinheim.

Um 16:00 Uhr empfängt die A-Jugend des Bundesligisten HC Erlangen aus Mittelfranken. Die Gäste stehen aktuell zwar auf dem letzten Tabellenplatz, haben sich zuletzt aber gegen die A-Jugend der HSG Wetzlar achtbar aus der Affäre gezogen und hoffen auf den ersten Saisonsieg in Hanau. Die Hormel/Winter/Ritter-Truppe aus der Grimmstadt möchte zurück in die Erfolgsspur und die knappe Niederlage beim THSV Eisenach vergessen machen.

Um 18:00 Uhr steigt dann das absolute Topspiel in der BOL der Männer, hier empfängt die HSG Hanau II die SG Dietesheim/Mühlheim zum Derby und Topspiel. Beide Mannschaften begegnen sich auf Augenhöhe und werden ihre absoluten Bestleistungen abrufen müssen um erfolgreich zu sein.

Die Mannschaften der HSG brauchen bei diesen schwierigen Aufgaben Ihre Unterstützung um diese Aufgaben bestehen zu können und würden sich sehr freuen, wenn Sie zahlreich den Weg nach Steinheim finden werden.

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Dietzenbach – HSG Hanau II 23:31

HSG Hanau II überrollt Titelanwärter Dietzenbach

Mit einer bärenstarken Abwehr, einem überragenden Max Gronostay im Tor und Tempohandball der Extraklasse, schlug die HSG Hanau II den Titelanwärter aus Dietzenbach mit 23:31 Toren und bleibt mit 14:0 Punkten Tabellenführer. Ärgster Verfolger ist die SG Dietesheim/ Mühlheim mit ebenfalls 14:0 Punkten, gefolgt von der HSG Dreieich mit 12:2, sowie der TGS Niederrodenbach mit 11:3 Zählern.

Man hatte sich gut vorbereitet auf das Spiel beim heimstarken Titelanwärter aus Dietzenbach. Hoch motiviert und wenig überrascht, dass Gästetorhüter Steuer trotz anders lautender Vorberichte dennoch anwesend war ging man in dieses schwere Auswärtsspiel. Dabei musste man auf den erkrankten Timo Golomb verzichten, Jan Kukla und Johannes Ostermann gingen angeschlagen in die Begegnung. Von Beginn an stand die Hanauer Abwehr sattelfest und bot den Gastgebern wenig bis gar keine Räume. Was durch kam konnte meist Max Gronostay parieren und Oliver Neumann nutzte die Gegenstoßmöglichkeiten in der Anfangsphase überragend. Über 0:3 und 1:5 zog man so auf 3:9 (16.) weg und zwang Dietzenbach zu einer ersten Auszeit. Die sich über die gesamte Spielzeit pushenden Gastgeber fanden nun über Jünger und Sponagel zwar ein paar Lücken in der Hanauer Deckung, aber die Valina-Mannen ließen nicht locker und arbeiteten konzentriert weiter. Nach einer starken ersten Hälfte lagen die Hanauer mit 8:15 in Führung, ein Ergebnis das den Unterschied der beiden Mannschaften (noch) zu wenig ausdrückte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

SG Hainburg – HSG Hanau II 20:24

HSG schlägt SG Hainburg im Spitzenspiel

Mit einem Sieg im Spitzenspiel bei der SG Hainburg, verteidigt die HSG Hanau II die Tabellenführung und bleibt weiter ohne Verlustpunkt. Ebenfalls noch mit weißer Weste folgen die HSG Dreieich und die SG Dietesheim/Mühlheim.
Es war ein intensives, wenn auch zerfahrenes Spiel in der gut besuchten Sporthalle Hainstadt, bei der beide Mannschaften gut aufeinander eingestellt waren. Mit einer guten 5-1 Deckung und einem glänzend aufgelegten Max Gronostay im Tor legten die Hanauer immer eine Führung vor, ohne sich jedoch entscheidend absetzen zu können. So blieb es bis zum 8-8 ausgeglichen, ehe die Valina-Mannen mit viel Kampf auf 8-10 davon zogen. Diese Führung konnte man bis zu Pause sogar noch auf 9-12 ausbauen und man war sich sicher, dass das Spiel weiter eng verlaufen würde.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Hanau II – TV Altenhasslau 47:26

Mit einem deutlichen und auch in der Höhe völlig verdienten 47:26 Erfolg über die „Sandhasen“ vom TV Altenhasslau bleiben die Hanauer mit 8:0 Punkten an der Tabellenspitze und geht mit viel Rückenwind in die anstehenden schweren Aufgaben.
In einem Spiel, das von beiden Mannschaften mit einem sehr hohen Tempo und viel Intensität geführt wurde, stand es nach fünf gespielten Minuten 5:5. Erst jetzt fand die HSG Abwehr besser in die Begegnung und mit einem 5:0 Lauf legte man eine 10:5 Führung vor. Immer wieder war man über Gegenstöße erfolgreich und so stand es nach 20 gespielten Minuten 19:9. Beim Stande von 26:15 ging es in die Kabine und man nahm sich vor nicht nachzulassen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Hanau II – TV Langenselbold 34:20

Pflichtaufgabe erfüllt – Sieg im Derby über Langenselbold

Die zweite Mannschaft der HSG gewann ihr Spiel gegen den TV Langenselbold deutlich aber glanzlos mit 34:20. Ohne den erkrankten Popiolek und den verhinderten Schuster trat man am Samstagabend in der Otto-Hahn-Schule zum Derby an.

Dabei erwischte man einen Auftakt nach Maß und spielte eine starke erste Viertelstunde. Über eine defensive 6-0 Deckung, sowie einen guten Max Gronostay im Tor kam man zu einfachen Toren über die erste und zweite Welle. Auch die Außen zeigten sich in der Anfangsphase treffsicher und so stand es nach 15 gespielten Minuten 11:3 für die Grimmstädter. Leider stellte man nun die Konsequenz und Konzentration ein und so kam der nie aufgebende Gast aus Langenselbold besser ins Spiel. Beim 13:9 (23.) waren die Gäste dran, ehe die HSG wieder die Zügel etwas anzog und mit einer 17:11 Führung in die Halbzeit ging. Im 2. Durchgang stabilisierte man wieder die Deckung, scheiterte im Angriff aber immer wieder freistehend am guten Selbolder Schlussmann Ferch. Über die Dauer der Begegnung schaffte man es dann die Führung immer weiter auszubauen und einen nie gefährdeten 34:20 Sieg einzufahren.

„Man merkt, dass die Mannschaft noch viel Arbeit vor sich hat, heute haben 15 starke Minuten gereicht um das Spiel zu entscheiden.
“ so Team-Betreuer Jörn Schmitz nach dem Spiel.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSV Götzenhain – HSG Hanau II 25:41

Deutlicher Erfolg in hitziger Atmosphäre

Mit einem deutlichen und hochverdienten 25-41 Erfolg beim HV Götzenhain, feierte die HSG Hanau II ihren zweiten Erfolg im zweiten Spiel. Die Vorzeichen auf diese Begegnung standen nicht sehr günstig. Timo Golomb fehlte aus privaten Gründen und Jan Kukla war beruflich verhindert. Leif Steiner ging angeschlagen in die Begegnung, glücklicherweise kam Paul Sommer kurzfristig aus dem Urlaub zurück und konnte die Mannschaft unterstützen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Hanau II – SG Bruchköbel II 27:17

Derbyerfolg gegen Bruchköbel II zum Saisonauftakt

Die II. Mannschaft der HSG Hanau startete mit einem 27-17 Erfolg über die SG Bruchköbel II in die Saison 2014/2015 und kann sich alles in allem über einen gelungenen Saisonstart freuen.
In der heißen Doorner-Halle zu Steinheim gab Trainer Valina vor, von Beginn an das Tempo hoch zu halten. Bereits in den Anfangsminuten bewahrheitete sich die Prognose, dass man auf einen körperlich sehr starken Gegner treffen würde, gegen den auch kämpferische Akzente gesetzt werden müssten. Keine der beiden Mannschaften boten in der Deckung auch nur einen Zentimeter Platz und so musste das Schiedrichtergespann aus Stockstadt nach 10 Minuten bereits 6x auf einen Siebenmeterwurf entscheiden. Angetrieben vom starken Kukla, gestützt auf eine von Peter Corell gut organisierte, sich immer besser findende 3-2-1 Deckung und mit einem bärenstarken Gronostay im Tor, legten die Grimmstädter immer wieder eine Führung vor, ohne sich jedoch deutlich absetzen zu können. Beim 7-4 konnte man erstmals mit einer 3-Tore-Führung (13. Minute) davon ziehen und obwohl sich auf beiden Seiten nun die Fehler mehrten, baute die HSG die Führung immer weiter aus. Dem Spielverlauf entsprechend ging es mit einer 13-8 Führung in die Pause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Hanau II – SG Hainburg 28:26

HSG mit stärkstem Aufritt in 2014

Mit einem über weite Strecken überzeugenden Auftritt, feierte die HSG Hanau II einen verdienten 28-26 Erfolg über die starke SG Hainburg und verteidigte damit seinen 2. Tabellenplatz mit nun 33:9 Punkten, vor der SG Dietesheim/Mühlheim (31:11 Punkte).
Gegenüber dem guten Kampfauftritt in Steinau, konnte man in diesem Spiel wieder auf Felix Bondkirch und Timo Golomb zurückgreifen, dafür musste man auf Johannes Wahlster (verletzt) und Stephan Schwab (verhindert) verzichten. Die Gäste aus Hainburg reisten motiviert und auf Sieg eingestellt an und die Grimmstädter agierten von Beginn an sehr konzentriert. Gestützt auf einen an diesem Tage überragenden Marc Welsch im Tor und angetrieben von den bärenstarken Ostermann und Kupferschmidt, legten die Hanauer ein hohes Tempo auf das Parkett. Schnell zog man auf 9-4 (11.) davon und zwang die Hainburger zu einer frühen Auszeit. Diese fruchtete auch zunächst, und die Hainburger um den gut aufgelegten Ex-HSG´ler Dominic Staab verkürzten auf 9-7 (14.). Aber die HSG war in der Lage die Zügel wieder anzuziehen und Kupferschmidt traf seine Gegenstöße in Serie. Beim 13-8 (20.) war der alte Abstand wieder her gestellt, kurz vor der dem Wechsel verkürzten die Gäste auf 16-12, was gleichzeitig der Halbzeitstand war.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau

HSG Dietzenbach – HSG Hanau II 26:25

HSG Hanau II wird Punktgewinn verwehrt

Eine Niederlage und viel Aufregung nach Spielende, standen auf dem Konto der Grimmstädter zu buche, die Anzeigetafel in Dietzenbach zeigte eine 26:25 Niederlage an.

Aber von Beginn an. Die Hanauer reisten mit Respekt, aber selbstbewusst in den Offenbacher Landkreis, kamen aber nur sehr schwer in die Begegnung. Die Gastgeber versuchten sich mit einer harten Deckung Respekt zu verschaffen und da auch die Grimmstädter Deckung gut stand, blieb es bis zum 5:5 (17.) ausgeglichen. Nun fand Dietzenbach eher Lücken im Hanauer Deckungsverband und ging mit 8:5 (21.) in Führung. Erst die Hereinnahme der A-Jugendlichen Lukas Baum und Max Bergold brachte die Wende. Man drehte das Spiel in eine 9:11 Führung (29.) und hielt diese bis zur Halbzeit (10:12).

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer