Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: (Weiterlesen) BL-A Wiesbaden/Frankfurt BL-B Männer

HSG Eschhofen/ Steeden – MSG Schwarzbach 18:28

Die TuS Kriftel berichtet:

Kantersieg im Spitzenspiel – MSG kürt sich eindrucksvoll zum Meister

Fotos: Pressedienst

Das Spiel war kaum abgepfiffen, da flog der Meister des Erfolges schon in die Luft: Die Männer I der MSG Schwarzbach ließen ihren Trainer Andreas Neubauer hochleben. Zu Recht: Mit ihm haben sie in dessen erster Saison geschafft, was zuvor einige Jahre lang nicht klappte: die Meisterschaft in der Bezirksliga B und den Aufstieg in die A-Liga. Mit einem beeindruckenden Kantersieg beim noch einzig verbliebenen Verfolger holte sich das Team den Titel schon am drittletzten Spieltag. Eine tolle Leistung. Glückwunsch an die Spieler, Trainer Andreas Neubauer und Betreuerin Beate Wohlleben. Die Party konnte mit Abpfiff schon in Eschhofen/Steeden beginnen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) BL-B Männer

Trainer Jürgen Kleinjung bleibt auch in der kommenden Saison bei den Handballern der HSG Obere Aar – Neuzugänge erwartet

Die HSG Obere Aar informiert:

Noch haben die die Handballer der 1. Männermannschaft der HSG Obere Aar aus dem Untertaunus fünf Spiele in der laufenden Saison zu bestreiten und kämpfen vehement um den Klassenerhalt in der Bezirksliga B im Handballbezirk Wiesbaden/ Frankfurt.

Archivbild: Axel Kretschmer
Fünf spannende Spiele, die teils gegen direkte Tabellennachbarn ausgetragen werden. Am kommenden Sonntag gegen den direkten Rivalen TuS Dotzheim III. Es wird vermutlich spannend werden. Dabei kann es für die Handballspielgemeinschaft aus Taunusstein und Bad Schwalbach derzeit keine bessere und motivierendere Nachricht geben, wie die Zusage von Trainer Jürgen Kleinjung, die Mannschaft auch in der kommenden Saison zu betreuen. Damit geht Jürgen Kleinjung, der in Handballkreisen mit dem Spitznamen „Kleini“ bezeichnet wird, in seine 4. Saison bei der HSG Obere Aar.
„Auf eine weitere Zusammenarbeit, auch über die aktuelle Saison hinaus, haben wir uns in den letzten Tagen verständig und freuen uns sehr, dass ‚Kleini‘ der HSG erhalten bleibt. Wir können uns momentan keinen besseren Trainer für unsere 1. Männermannschaft vorstellen und er ist nach wie vor ein absoluter Gewinn für unsere HSG. Es war schon 2015 nahezu ein Wunder, dass wir ‚Kleini‘ für unseren Verein gewinnen konnten. Aus diesem Grund freuen wir umso mehr, dass wir mit ihm unseren Verein auch in der Saison 2018/19 weiterentwickeln können“, sagt die HSG-Vorsitzende Melanie Bulgrin und betont die langjährige und hochklassige Erfahrung von Trainer Jürgen Kleinjung im Handballsport.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) BL-B Männer

HSG Obere Aar – TuS Dotzheim III

Es gibt 10 Kommentare »

Direktes Abstiegsduell in der BL-B Wiesbaden/ Frankfurt, Gruppe 1.
Dotzheim III mit „BOL-Truppe“, Dotzheim II schenkt Klassenerhalt ab.

Vorletzter: TuS Dotzheim III 9:23.
Letzter: HSG Obere Aar 8:26.

Sonntag, 14.30 Uhr Gesamtschule, Bernsbacher Straße 1, 65232 Taunusstein-Bleidenstadt

Die gastgebende Spielgemeinschaft aus Bad Schwalbach und den Taunussteiner Stadteilen Hahn und Bleidenstadt geht so gut wie chancenlos in das Spiel.

Grund ist, dass der TuS Dotzheim seine Dritte Mannschaft massiv mit Bezirksoberliga-Spielern aufgerüstet hat. Ich gehe davon aus, dass u.a. Torjäger Andreas Christ, der pro Spiel durchaus für zehn Rückraum-Tore in der BOL gut ist, sowie Wiesbadens Ex-A-Jugend-Bundesliga-Torwart Ugur Toru auflaufen werden. Zudem erwarte ich bei Dotzheim III erfahrene Spieler wie Peter Zubeck, Sebastian Dembach, Efitmi Paraskevopoulos usw.

Der Preis dafür ist, dass sich Dotzheim II in der BOL abschießen lässt, mit einer Rumpftruppe und einigen eigentlichen Drittmannschaftsspielern aufläuft. Die letzten fünf Ergebnisse lauteten 18:35 bei Niederhofheim/ Sulzbach, 17:35 gegen HoWi, 30:44 bei Breckenheim II, 25:45 in Idstein und zuletzt zuhause 17:33 gegen Holzheim II.
Dotzheim III hingegen gewann seine letzten beiden Partien deutlich mit 35:26 bei HoWi II und 42:31 gegen Idstein II.

Obere Aar’s Trainer Jürgen Kleinjung stammt ja aus Dotzheim, spielte und trainierte dort viele Jahre erfolgreich. Seit etlichen Jahren wohnt er mit seiner Frau Heike im eigenen Haus in Bleidenstadt – unweit der Halle. Für die kommende Saison hat „Kleini“ bekanntlich bei der HSG Obere Aar zugesagt, unabhängig von der Spielklasse:
„Die HSG Obere Aar ist in der Saison als Team zusammengewachsen, die Jungs machen im Training gut mit, wir haben uns als Mannschaft weiterentwickelt, nur leider diese Saison Pech mit den vielen Ausfällen gehabt. Es wäre für mich schade, wenn ich gerade jetzt aufhören würde, wo wir uns Einiges aufgebaut haben und das vielleicht auseinanderfällt, nur weil es mit den Punktgewinnen nicht so gut aussieht und wir auch abstiegsgefährdet sind!“
Foto: Axel Kretschmer

Rubrik: BL-B Männer

HSG Eschhofen/ Steeden – MSG Schwarzbach

MSG Schwarzbach mit Matchball zum Aufstieg in die BL-A Wiesbaden/ Frankfurt beim Spitzenspiel

Sonntag, den 15.04. um 17.30 Uhr, Stadthalle, Am Sportplatz 3, 65594 Runkel

Tabelle (einer steigt in die BL-A auf):
1. MSG Schwarzbach 34:4
2. TG Kastel II 28:12
3. HSG Eschhofen/Steeden 26:8

Aus der anderen BL-B Gruppe steht die TG 04 Sachsenhausen als Aufsteiger fest.

Frank Weiner (TuS Kriftel): „Am Samstag geht es also nach Runkel. Ein Sieg oder ein Unentschieden reicht bereits, um die Meisterschaft für unsere MSG Schwarzbach zu sichern, bei einer Niederlage mit weniger als sechs Toren würde der direkte Vergleich an die Schwarzbacher gehen und ihnen für die letzten zwei Spiele einen Joker verschaffen. Die Handballer aus Eschhofen/ Steeden gelten allerdings als unheimlich heimstark, sind zu Hause bis jetzt ohne Punktverlust und verwiesen die direkte Konkurrenz aus Nordenstadt und Kastel mit jeweils mehr als zehn Toren. Dennoch rechnen sich die Sieben aus Hofheim und Kriftel natürlich Chancen aus. Dank des Fördervereins werden die Schwarzbacher in einem 50 Personen fassenden Bus um 14.45 Uhr an der Schwarzbachhalle abgeholt. Einige wenige Sitzplätze sind noch frei, Interessenten melden sich bei Johannes Stockhofe unter 0152/ 21365412.“

Rubrik: BL-B Männer

HSG Eschhofen/Steeden I – TGS Langenhain II 32:23

Die HSG Eschhofen / Steeden berichtet:

Siegesserie geht weiter!

In einem Spiel ohne große Spannung setzt die Erste ihren Siegeslauf fort und gewinnt das 4. Spiel in Folge gegen den Rivalen aus dem Hofheimer Stadtteil Langenhain. Gegen diesen Gegner hatte man noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen, in welchem man ein längst gewonnen geglaubtes Spiel durch einen suspekten Pfiff des Unparteiischen noch aus der Hand gab.
Mit den Erfahrungen aus dem Hinspiel nahm sich die Weiner-Sieben vor, aus einer stabilen Abwehr hinaus ein gewohnt schnelles und starkes Überlaufspiel an den Tag zu legen, wussten Sie doch, dass der Gegner eine sehr offensive Abwehr spielen würde. Das Spiel nach vorne klappte auch von Beginn an sehr gut, die Abstimmung in der Abwehr ließ jedoch noch einiges zu wünschen übrig. Nach 9 gespielten Minuten zeigte der Spielstand 8:7 für die Einheimischen an, welche in der Folge einen 4:0 Lauf starteten und diesen Vorsprung bis zum Ende der Halbzeit verwalteten. Auch der Versuch des Gegners nach einer Auszeit die Abwehr noch offensiver aufzustellen, brachte die Kombinierten von der Lahn nicht aus dem Tritt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

MSG Schwarzbach – TG Kastel II 29:25

Die TuS Kriftel berichtet:

Großer Kampfgeist bringt großen Schritt in Richtung Titel

Mit Teamgeist zum Erfolg – die MSG I ist auf dem besten Weg zur Meisterschaft – Fotos: Pressedienst
Es war angerichtet in den Krifteler Schwarzbachhallen. Topspiel. Erster gegen Zweiter. 100 lautstarke Heimfans, 50 der Gäste, die in nichts nachstanden. Und beiden wurde ein Spektakel geboten. Ein Hin und Her mit wechselnden Führungen und dem schlussendlich glücklicheren Ende für die Gastgeber. Die Schwarzbacher mussten auf den langzeitverletzten Konstantin Walter und den erkrankten Louis Weinfurth verzichten, während Kastel nicht auf ihre etatmäßigen Rechtshalben zurückgreifen konnte, dafür mit drei Spielern aus der spielfreien Landesligamannschaft auffüllten. Mit einem Sieg der Kasteler wäre das Meisterschaftsrennen für diese wieder offen, bei einem Heimsieg würden die Schwarzbacher den zweiten Platz sichern, hätten sie so doch acht Punkte und den direkten Vergleich Vorsprung.
Kastel erwischte den deutlich besseren Start. Nach sechs Minuten stand es schon 1:5. Die Defensive der Schwarzbacher wirkte nicht griffig genug, erzwang zwar bereits zu diesem Zeitpunkt zweimal das drohende Zeitspiel, musste sich dann aber dennoch über Gegentore ärgern. Danach fand die Heimsieben besser ins Spiel und erarbeitete sich gute Chancen, die sie konsequent verwertete. Doch Kastel spielte ebenso stark auf und da beide Abwehrreihen sich weigerten, ihre Torhüter zu unterstützen, fiel Tor um Tor. Über 3:7, 6:9 und 11:14 arbeiteten sich die Schwarzbacher zurück ins Spiel, ehe der starke Kapitän Schröder mit dem Halbzeitpfiff den Ball zum 16:16 in den Winkel des gegnerischen Gehäuses jagte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) BL-B Männer

TGS Langenhain II – TV Hattersheim 22:24

Der TV Hattersheim berichtet:

Fotos: Günni Rodius

Hattersheim startet mit Auswärtssieg in die Rückrunde

Bereits im Hinrundenspiel zum Saisonstart konnte der TVH souverän die Langenhainer II. Mannschaft besiegen, das Rückrundenspiel wurde in den letzten 10 Spielminuten zum Krimi und war nichts für schwache Nerven. Am Ende besiegte unsere Mannschaft erneut die TGS Langenhain II, konnte aber nicht so überzeugen wie im Hinspiel. Unser Gegner hatte aber auch zwei Spieler ihrer 1. Herrenmannschaft aufgestellt, die nach Ausheilen ihrer Verletzung einen guten Einstand im Rückraumspiel zeigten und die Hattersheimer Abwehr einige Male düpierte. Am Ende stand dennoch der 24:22 Sieg des TV Hattersheim fest, der aus einer sehr starken Abwehrleistung heraus erkämpft wurde.
Trainer Tomas Magsamen warnte vor dem Spiel unsere Mannschaft, dass sie sich bei der nur kurz zur Verfügung stehenden Warmmachzeit auf das Spiel einstellen soll. Was aber passierte, war genau das Gegenteil seiner mahnenden Worte. Den Start des Spiels verschlief der TVH komplett und lag sehr schnell mit 0:4 Toren bis zur Spielminute 2:21 zurück. Trainer Magsamen war hier jetzt schon gezwungen, die grüne Karte für das 1-minütige Team-Timeout zu ziehen. Mit der sehr intensiven Ansprache in der Auszeit an die Spieler weckte Magsamen die Mannschaft auf und mit Wieder-Anpfiff wurde sehr schnell der Anschluss zum 3:4 in der 7. Spielminute erzielt. In der 11. Spielminute ging der TVH erstmalig mit 6:5 Toren in Führung, konnte sich aber nicht entscheidend absetzen. Langenhain erzielte in der 17. Spielminute erneut den Ausgleich, kassierte aber 4 Tore in Folge zum Rückstand von 9:13 und konnte nur noch zum Halbzeitstand von 10:13 aus Sicht unseres Gegners verkürzen. Leider wurde der Treffer zum 14:10 für den TVH Sekunden vor dem Halbzeitpfiff vom Schiedsrichter wegen eines vermeintlichen Foulspiels abgepfiffen, der direkte Freistoß blieb dann in der Abwehrmauer der Langenhainer hängen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BL-B Männer

HSG Hochheim/Wicker II – TuS Nordenstadt 32:25

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

HSG 2 holt Heimsieg gegen den Tabellendritten

Durch ein 32:25 (Halbzeitstand 17:12) gegen die TuS Nordenstadt gewann die zweite Mannschaft der HSG Hochheim/Wicker ihr zweites Heimspiel in Folge. Der bärenstarke Auftritt des Teams von Coach Angelo Urso gegen den hochgehandelten Tabellendritten aus der regionalen Nachbarschaft hat gezeigt, zu was das Team in der Lage ist und dass man sich auf einen guten, jedoch noch am Anfang stehenden Weg raus aus dem Tabellenkeller befindet. Der Sieg verhalf der HSG 2 zudem zum Sprung auf Platz 10 in der Tabelle der Bezirksoberliga B.
Gleich zu Beginn der Partie mussten die favorisierten Nordenstädter erkennen, dass sie eine schwere Partie in der Wickerer Goldbornhalle erwartet. Eine hellwache HSG-Abwehr vor einem gut aufgelegten Torwart legte den Grundstein dafür, dass man im Angriff immer wieder zu einfachen Toren kam. So lag die HSG bereits nach 20 Minuten deutlich mit 14:7 in Führung. In den letzten 10 Minuten der ersten Hälfte folgte zwar die einzige Schwächephase unseres Teams, jedoch ließ man sich auch hierdurch nicht beirren und beendete Halbzeit 1 mit einem Vorsprung von 5 Treffern. Der Pausenpfiff kam dann genau zum richtigen Zeitpunkt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

MSG Schwarzbach – TuS Nordenstadt 32:24

Die TuS Kriftel berichtet:

Gelungener Auftakt

Am Ende deutlich gewinnt die MSG Schwarzbach ihr Premierenspiel unter Trainer Andreas Neubauer und kann sich über einen gelungenen Start freuen. Torwart Andre Daaboul mit unzähligen Paraden und ein eiskalter Daniel Ickstadt avancierten bei der Heim-Sieben zu den Matchwinnern. Von Beginn an merkte man dem Team an, dass es heiß war, die Punkte heute bei sich zu behalten. Jeder gehaltene Ball und jede gelungene Angriffsaktion wurden bejubelt – und das zurecht, schließlich gastierte nicht irgendwer in der Brühlwiesenhalle, sondern immerhin der TuS Nordenstadt, die einzige Mannschaft, die die Schwarzbacher in der Vorsaison nicht bezwingen konnte. Rasch setzten sich die Neubauer-Schützlinge ab, über 3:1 und 6:5 auf 9:5. Wötzold und Theis standen stabil auf ihren Halbpositionen in der Deckung, während man sich vorne viele freie Chancen erarbeiten konnte. Dann jedoch kam Nordenstadt stärker auf, profitierte von einigen technischen Fehlern und überhasteten Abschlüssen aus den Reihen der Heimmannschaft und verkürzten bis zum Pausenpfiff noch auf ein Tor.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht BL-B Männer

Vorbericht: HSG Maintal II – HSG Obertshausen/ Heusenstamm

Die HSG Obertshausen/ Heusenstamm informiert:

Packe mas an

Endlich geht es los, werden sich viele Spieler denken, ist doch nun die nicht bei jedem Spieler beliebte Vorbereitungszeit endlich vorbei und die Runde startet. Vorbei die Ausdauerläufe, Trainingseinheiten inklusive Spiele an Wochenenden, Trainingslager, Wochen, in denen man mehr die Mannschaftskameraden als die eigene Freundin sieht – endlich geht es mit der Punktrunde wieder los.
Zum Auftakt führt der Weg unserer Herren zur Reserve der HSG Maintal. Ein durchaus unangenehmer Gegner, der mit der Euphorie des Aufstiegs und bereits einem ersten Sieg (gegen HSG Preagberg II) im Gepäck unsere Jungs erwarten wird.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BL-B Männer

MSG Schwarzbach – HSG Eintracht/Seckbach II 31:29

Die TuS Kriftel berichtet:

Erstes Spiel, erster Sieg

Vor der Saison gab es eine besondere Konstellation: Das Trainerteam der Herren, Andreas Neubauer für die MSG I und Steffen Wipfler für die MSG II, haben alle Männer in einen Sack geworfen dann die erste Vorbereitungsphase zusammen bestritten, um dann wieder zwei Teams zu bilden. Somit muss die MSG II dieses Jahr gleich vier Leistungsträger abgeben. Das Bild des Teams ist also wieder ein Neues, und der Trainer musste die Mannschaft neu formen. „Es hat aber sehr viel Spaß gemacht, mit Andy Neubauer dieses Konzept zu vollziehen“, sagt Trainer Steffen Wipfler.
Doch nun zum Spiel. Es begann sehr ausgeglichen. Keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzten. In dieser Phase war allerdings die Trefferquote der Hausherren nicht gut. „Wir haben viel zu viele freie Möglichkeiten vergeben“, ärgerte sich der Trainer.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) BL-A Wiesbaden/Frankfurt BL-B Männer

TV Erbenheim – TG 04 Sachsenhausen  27:23 

Der TV Erbenheim berichtet:

„Back to A“ – TVE gelingt der Aufstieg in die Bezirksliga A

Der TVE hat in einer packenden Partie den Hinspiel-Rückstand gedreht und mit einem 27:23 Sieg den Wiederaufstieg in die Bezirksliga A perfekt gemacht
Hatte man in Sachsenhausen noch mit den Toren zu kämpfen, mussten die Verantwortlichen des TVE sich wieder einmal mit dem Hallendach beschäftigen. Mit Unterstützung des Sportamtes, des Hallenwartes und der Dachdeckerfirma konnte ich als Abteilungsleiter schließlich grünes Licht für die Durchführung der Partie geben, und die in Reserve gehaltene Halle im Berufsschulzentrum wurde zum Glück nicht benötigt.
Der Rahmen hierfür hätte nicht besser sein können. Sonntagabend vor dem Tatort fand der eigentliche Krimi in der Fliednerhalle statt. Wie erhofft, fanden sich hierfür zahlreiche Zuschauer aus beiden Lagern ein. Die Tribüne war mit ca. 250 – 300 Fans gefüllt, die Stimmung super.
Die Ausgangslage war klar, der TVE musste ein Tor aufholen und das Heimspiel mit mindestens 2 Toren Unterschied gewinnen. Man hatte sich vorgenommen, im Vergleich zum Hinspiel nochmals eine Schippe an Engagement draufzulegen und sich sprichwörtlich den „Arsch aufzureißen“. Die Hoffnungen ruhten zudem auf Sebastian Everts, der im Hinspiel gefehlt hatte und von dem man sich die nötige Durchschlagskraft aus dem Rückraum erhoffte. Erneut musste man leider auf Kapitän Erik Dahlhäuser verzichten, der tags zuvor geheiratet hatte. Hierzu noch einmal unsere herzlichen Glückwünsche an Sandra und Erik.
Mit komplett geänderter Aufstellung im Vergleich zum Hinspiel begann man das Spiel. Sebastian Everts spielte auf der halblinken Position, Simon Schröder rückte in den Rückraum und Marcel Christ auf Außen, um das im Hinspiel praktisch nicht existente Überlaufspiel anzukurbeln. Mit Erfolg. Zwar war das Offensivspiel immer noch nicht berauschend, aber doch deutlich strukturierter und flüssiger als im Hinspiel. So gelang es endlich auch mal leichte Tore aus der zweiten Reihe zu werfen. Hierdurch musste die Abwehr von Sachsenhausen etwas aus ihrem Verbund heraustreten und Kreisläufer Daniel Leichtfuß bekam Freiräume am Kreis, die er gekonnt im Zusammenspiel mit dem Rückraum zu nutzen wusste. Dies führte zu zahlreichen Siebenmeter-Entscheidungen, die allesamt von Marc Müller verwertet wurden. Zudem konnten tatsächlich durch Marcel Christ auch mal leichte Überlauftore geworfen werden.
In der Abwehr hingegen merkte man in dieser Aufstellung das Fehlen der Hof-Zwillinge im Mittelblock. So bekam man nicht so gut Zugriff auf die Gegner, insbesondere auf die Rückraumschützen wie im Hinspiel. Die Folge war, dass das Spiel spannend und ausgeglichen blieb. Dass der TVE sich dennoch Ende der ersten Halbzeit absetzen konnte lag vor allem am Torwart Bastian Schäfer, der in dieser Phase sein Tor verriegelte und den Gegner zu Verzweiflung brachte. Beim Stand von 10:6 hatte man erstmals ein kleines Polster, welches bis zur Halbzeit auf 12:7 ausgebaut werden konnte.
In der Halbzeit schwor man sich, nicht noch einmal wie im Hinspiel einzubrechen. Man hatte das Blatt gewendet und nun eine super Ausgangsbasis für die letzten 30 Minuten der Saison geschaffen.
Sachsenhausen versuchte nun, den Spielfluss des TVEs zu nehmen, indem man Tobias Gudd in Manndeckung nahm. Beim Stand von 16:12 witterte man auch nochmals Morgenluft. Doch nun folgte der Auftritt von Sebastian Everts, der das Heft in die Hand nahm. So konnte der TVE seinen Vorsprung auf 19:12 ausbauen. Naheliegend, dass Sachsenhausen nun auch ihn aus dem Spiel nahm. Doch ohne Erfolg. Auch die anderen noch 4 auf der Platte stehenden Spieler übernahmen die Verantwortung und trafen nun nach Belieben. Man spielte sich so einen 9-Tore-Vorsprung heraus. Beim Stand von 23:14 schien eigentlich schon alles gelaufen. Doch dass die Party noch nicht beginnen konnte, war den Mannen aus Sachsenhausen zuzuschreiben, die sich auch bei diesem Rückstand nie aufgaben, bis zuletzt an ihre Chance glaubten und alles aus sich herausholten. Der TVE hingegen wurde nun müde und unachtsam. Es folgte einige 2-Minutenstrafen und der Vorsprung schmolz allmählich wieder. Beim Stand von 25:21 war wieder alles drin für Sachsenhausen. Doch genau jetzt konnte man sich wieder auf Bastian Schäfer verlassen, der Sachsenhausen mit 3 Glanzparaden endgültig den Zahn zog.
Letztlich konnte der TVE mit 27:23 verdient gewinnen und den Aufstieg feiern. Es folgte eine lange ausgiebige Feier.
Bedanken möchte man sich bei den zahlreichen Helfern (hier vor allem bei unseren Damenmannschaften), den vielen Zuschauern, den beiden Schiedsrichtergespannen, die in beiden Spielen stets gut und klar strukturiert gepfiffen haben, und vor allem beim Gegner aus Sachsenhausen. Obwohl es sich bei den Relegationsspielen um keine gewöhnlichen Spiele gehandelt hat und beide Mannschaften bis in die Haarspitzen hoch motiviert waren, liefen beide Spiele äußerst fair und freundschaftlich ab. Und auch nach Spielende zeigte das Team Größe als fairer Verlierer, der hoch erhobenen Hauptes die Halle verlassen durfte.

TV Erbenheim (Rückspiel): Bastian Schäfer und Sebastian Prax im Tor;  Marc Müller (6/4), Sebastian Ewerts (5), Marcel Christ (5), Daniel Leichtfuß (4), Tobias Gudd (3), Simon Schröder (3), Lars Hof (1), Jeromy Gupta, Marcel Goßmann, Jens Hof, Lucas Rohde, Nils Walter.

So lief das Hinspiel:

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) BL-B Männer

Die HSG Obere Aar sichert Klassenerhalt

Die HSG Obere Aar berichtet:

Puh Geschafft der Klassenerhalt

Wir mussten Entscheidungsspiele um den Klassenerhalt gegen den elften der Gruppe-A Bad Vilbel (mit Hin und Rückspiel) spielen. Das war für unser junges Team eine große Herausforderung, hatten wir so was doch noch nie erlebt.
Wir bereiteten uns gut auf die 2 Spiele vor und die Mannschaft war auch sehr konzentriert und motiviert. Der Gegner war uns völlig unbekannt und so fuhren gespannt am Freitagabend nach Bad Vilbel.
Von Anfang an entwickelte sich ein spannendes Spiel, es ging hin und her und zur Halbzeit stand es 12:12.
In der zweiten Halbzeit ging es bis zum 24:24 so weiter. Dann warfen wir in doppelter Unterzahl das 25:24, was uns noch mal einen Schub gab. Sekunden vor Ende führten wir dann 28:24 und mussten mit dem Schlusspfiff noch das 28:25 hinnehmen. Mit dem Spiel, der gezeigten Leistung und dem Ergebnis waren wir aber zufrieden, so hatten wir eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel bei uns.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BL-B BL-C Männer

Wegen fehlender Schiedsrichter: TuS Makkabi Frankfurt steigt ab

Aufgrund von zwei Punkten Abzug wegen Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls müssen die Männer des TuS Makkabi Frankfurt in die BL-C absteigen.

SIS-Tabelle

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht BL-A Wiesbaden/ Frankfurt BL-B Männer

TG 04 Sachsenhausen – TV Erbenheim

Es gibt 5 Kommentare »

Aufstiegs-Relegationsspiele um den Einzug in die Bezirksliga A Wiesbaden/ Frankfurt Männer.

Freitag 20.00 Uhr in Frankfurt-Sachsenhausen und am Sonntag 19.00 Uhr in der Fliedner-Schule Wiesbaden-Bierstadt SIS. Wer folgt der SG Nied und der HSG Wiesbaden III?

Vorbericht von Stefan Becht, Abteilungsleiter des TV Erbenheim, für die Handball-Zeitung.de:

Der TVE hat die Chance, wieder in die Bezirksliga A aufzusteigen

Nach dem Zusammenschluss der Bezirke Wiesbaden und Frankfurt sollten die Ligen zu 14 er Staffeln reduziert werden. So der Wunsch und das Reglement des Bezirkes.
Rückblick in die Saison 2014/2015: In der Bezirksliga A spielten 16 Mannschaften. Durch verschiedene Konstellationen und den Nichtaufstieg der HSG Goldstein/ Schwanheim in die Landesliga, musste die Mannschaft des damaligen TVE-Trainers Dennis Müller  in den sauren Apfel beißen und als Tabellenelfter absteigen. In der ersten Saison im Bezirk B kam die Mannschaft unter dem neuen Trainer Lars Schmitt nicht wie gewünscht in Tritt und wurde „nur“ Tabellendritter. Die TG Rüsselsheim II stieg auf und der TuS Nordenstadt konnte sich leider in den beiden Aufstiegsspielen nicht gegen die Mannschaft von Nordwest Frankfurt für den Bezirk A qualifizieren.
Auch im dritten Jahr hintereinander musste ich als Abteilungsleiter nach einem neuen Trainer suchen. Gemeinsam mit René Maier gelang es, Boris Kuzmanovic zu verpflichten.
Ohne Druck sollte Boris die Mannschaft übernehmen und das Ziel war wieder ein Platz im oberen Drittel. Gleich im ersten Spiel bekam das Team die Grenzen aufgezeigt. Gegen den Primus, die HSG/VFR Wiesbaden III gab es eine deftige 15:27 Niederlage. Nach einer weiteren Niederlage gegen Hochheim/ Wicker II hatte die Mannschaft das Konzept von Boris verinnerlicht und fortan gab es einen Dreikampf mit dem TuS Nordenstadt und der TG Kastel II. Durch den Sieg am vergangenen Wochenende gegen den TV Idstein II (31:27) tauscht man also in dieser Saison die Plätze. Der TVE zweiter und der TuS Nordenstadt Dritter. 
Das Team von Kapitän Erik Dahlhäuser und Trainer Boris Kuzmanovic freut sich nun auf die beiden Spiele gegen die TG 04 Sachsenhausen. Diese hatte sich in ihrer Gruppe als Zweiter hinter der SG Nied gegenüber der FTG Frankfurt behauptet. Spannende Spiele sind am Freitag und Sonntag garantiert.
Wir hoffen in beiden Spielen auf die Unterstützung der Fans und Handballfreunde aus Wiesbaden um unser Ziel Back to A“ zu erreichen.

Rubrik: BL-B Männer

TG Kastel II – TV Erbenheim 20:27

Der TV Erbenheim berichtet:

TVE gewinnt Spitzenspiel in Kastel

Dank der besten Saisonleistung gelang dem TVE ein überzeugender Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Kastel.
Die Bedeutung des Spiels war allen Beteiligten bereits vor dem Spiel klar. Der Sieger bleibt im Aufstiegsrennen, der Verlierer verabschiedet sich von diesem.
Unter gut gefüllten Zuschauerrängen ging das Team von Trainer Boris Kuzmanovic dementsprechend hoch motiviert in die Partie. Zunächst fehlte jedoch die volle Konzentration. Bereits im ersten Angriff wurde Erik Dahlhäuser schön frei gespielt, scheiterte jedoch am Pfosten. In der Abwehr brachte man die TG Kastel direkt im ersten Angriff in Bredouille, doch bei bereits angezeigtem Zeitspiel vergaß man plötzlich den einlaufenden Außen, der frei auf 0:1 stellte. Sollte es sich so etwa durch das Spiel ziehen? Weit gefehlt, die erste 6 der Erbenheimer war nun voll fokussiert. Auch Erik Dahlhäuser ließ sich durch den ersten Fehlwurf nicht unterkriegen und vollstreckte direkt zum Ausgleich. Es war der erste von insgesamt 10 Treffern des Kapitäns an diesem Tag (darunter alle 5 verwandelten Siebenmeterversuche).
Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnte; die 1:0 Führung für Kastel sollte die einzige Führung im ganzen Spiel bleiben. Die 6:0-Abwehr des TVEs bearbeitete nun beherzt und äußerst kompakt stehend den Gegner. Es blieb jedoch das erwartet enge und spannende Spiel. Nach 20 Minuten konnte man sich so erstmals langsam auf 10:7 absetzen. Durch die nun fälligen Auswechslungen im Rückraum wurde der Spielfluss nur kurz unterbunden, so dass es zur Halbzeit 12:10 stand. Keinen Grund sich entspannt zurückzulehnen, vielmehr nahm man sich vor nochmals eine Schippe mit Beginn der zweiten Hälfte drauf zu setzen. Und wie! Die Abwehr ließ nun nahezu nichts mehr zu und Torwart Bastian Schäfer vernagelte nun förmlich sein Tor. Vor allem bei Überlaufchancen der Kasteler zeigte er Parade um Parade und entnervte den Gegner, der letztlich nur 1 von insgesamt 5 Gegenstößen verwandeln konnte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

TV Erbenheim – HSG Eschhofen/Steeden 27:24

Der TV Erbenheim berichtet:

Der TVE macht es wieder einmal spannender als gewünscht.

Die Vorzeichen vor dem Spiel gegen die HSG Eschhofen/Steeden waren klar. Der TVE benötigte den Sieg um auf dem Relegationsplatz zu bleiben, für den Tabellenfünften Eschhofen ging es eigentlich nur noch um die goldene Ananas, schließlich befand sich das Team außerhalb der Aufstiegs- sowie Abstiegskämpfe. Erinnerte man sich an das Hinspiel, dass der TVE glücklich mit 2 Toren gewonnen hatte, wusste man jedoch, dass es kein leichtes Spiel werden würde.
Noch vor Beginn des Spiels fand die erste Besonderheit statt. Zum ersten Mal liefen beide Mannschaften mit Einlaufkids bestehend aus der F- und G-Jugend des TVE ein. Dieses Generationentreffen fand bei den heute zahlreich vertretenen Zuschauern, den Kids sowie beiden Mannschaften gleichermaßen guten Anklang.
Nun zum Spiel: Der TVE begann hoch motiviert und endlich auch einmal hoch konzentriert das Spiel. Die Abwehr ließ zunächst nichts zu, so dass leichte Überlauftore möglich wurden. Im Angriff konnte anfangs vor allem Kreisläufer Daniel Leichtfuss gut in Szene gesetzt werden. Schnell führte man 4:0. Im Anschluss gestaltete sich das Spiel ausgeglichener, wobei der TVE seinen Vorsprung bis zur Halbzeit noch auf 16:9 erhöhen konnte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Rheinhessenmeisterschaft

MSG Schwarzbach – HSG Obere Aar 26:26

Die TuS Kriftel berichtet:

Max Schubert trifft mit der Schlusssirene zum Ausgleich

Nach dem Überraschungssieg in Wiesbaden wollte die MSG Schwarzbach direkt nachlegen und mit mindestens einem Punkt den Klassenerhalt endgültig sichern. Die ersten Minuten gehörten allerdings den Gästen, die die löchrige 5:1-Abwehr der MSG zu einfachen Toren nutzten. Auch vorne wollte dem Team von Volker Seeharsch in der Anfangsphase nichts gelingen, zu viele Bälle aus der zweiten Reihe fanden nicht einmal das gegnerische Gehäuse, geschweige denn die Maschen. Beim 1:5 stellten die Gastgeber die Abwehr um, eine Maßnahme, die vorerst zu fruchten schien. Tor um Tor holten die Schwarzbacher auf und glichen beim 8:8 bereits wieder aus, zur Pause stand es dann sogar 14:12.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

TUS Nieder-Eschbach II – TG Kastel III 22:28

Die TG Kastel berichtet:

„Eine konzentrierte Halbzeit langte aus“

Am 26.03 konnten wir endlich unser ausgefallenes Hinspiel gegen die TUS Nieder-Eschbach II nachholen. Ein Gegner der in der Tabelle eigentlich nur knapp hinter uns stand. Am Ende war es aber ein eigentlich leichtes Unterfangen die zweite Mannschaft der TUS über 60 Minuten auf klarer Distanz zu halten.
Wir begannen sofort hellwach und gingen über ein 1:1 direkt mit 7:1 in Führung. Dieser Abstand sollte über den Rest des Spieles auch fast immer gehalten werden.
Unsere Deckung mit einem gut aufgelegten Felix Weinhold im Tor agierte konzentriert, dadurch liefen sehr viele Angriffe des Gegners ins Leere. In der Offensive nutzen wir immer wieder Lücken im Abwehrverbund der TUS und kamen dadurch zu vielen erfolgreichen Abschlüssen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

MSG Schwarzbach – HSG Obere Aar 26:26

Die HSG Obere Aar berichtet:

Tolles Spiel mit Punkteteilung

Es war von beiden Teams ein tolles Handballspiel und ein Krimi bis zum Schlusspfiff. Wir fingen sehr konzentriert an und es stand nach 7 Minuten 1:5 für uns. Dann ging immer hin und her und keine Mannschaft konnte sich absetzten. Über 3:5/6:8/10:9 stand es nach 28 Minuten 12:12. Durch 2 Fehler kam der Gegner noch zur 14:12 Pausenführung.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

HSG Obere Aar – TV Erbenheim II 22:23

Der TV Erbenheim berichtet:

Zittersieg mit müden Beinen

Nach dem kräfteraubenden und zu erwartend schweren Spiel gegen den TUS Nordenstadt hat der TV Erbenheim wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Die Ausgangslage war klar- 2 Punkte mussten geholt werden, um weiterhin den zweiten Tabellenplatz der Bezirksliga B zu sichern. Der Tabellenvorletzte der Bezirksliga B stellte die Mannschaft von dem gut aufgelegten Trainer Kuzmanovic zum Teil vor große Probleme. In der ersten Halbzeit konnte man den Gegner noch auf Abstand halten, zwischenzeitlich stand es sogar 4:10 für die Handballer des TV Erbenheim. Diverse technische Fehler und Fehlwürfe ließen die HSG Obere Aar jedoch wieder Morgenluft schnuppern. In die Halbzeitpause ging es somit nur noch mit einem Drei-Tore-Vorsprung. Dies war auch Basti Schäfer zu verdanken, zum Teil vernagelte er seinen Kasten und brachte die Schützen der Oberen Aar zur Verzweiflung. Mit 19 insgesamt gehaltenen Bällen brillierte er in „Andreas-Wolf-Manier” und parierte Bälle am laufenden Band.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

HSG Obere Aar – TV Erbenheim II 22:23

Die HSG Obere Aar berichtet:

Tolle Leistung und doch wieder keinen Punkt

Gegen den Tabellenzweiten aus Erbenheim erwischten wir einen schlechten Start. Im Angriff scheiterten wir immer wieder am starken Gästetorwart und in der Deckung hatten wir keinen Zugriff auf den robusten Gegner und über 1:4, 3:8, stand es nach 20 Minuten 4:10. Dann haben wir uns besser eingestellt und kamen bis zur Halbzeit auf 9:12 heran.
Wir hatten uns in der Pause viel vorgenommen und wollten durch schnelles Spiel von hinten heraus Druck machen, da Erbenheim noch Ihr Nachholspiel gegen Nordenstadt vom Tag vorher in den Beinen hatte. Das gelang uns sehr gut, wir kämpften bis „zum Umfallen“ und nach 20 Minuten gelang uns der erste Ausgleich zum 17:17. 5 Minuten später stand es 19:19 und der Gegner war angeschlagen und nahm eine Auszeit.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

TuS Nordenstadt – TV Erbenheim

Es gibt einen Kommentar »

Spitzenspiel und Nachbarschaftsduell

21:13 vs 24:10 Punkte, die letzte Chance der Nordenstadter, nach dem 39:40 gegen die HSG Wiesbaden III, noch den Relegations-Platz Zwei der BL-B Gruppe 2 zu erreichen.

Samstag, 18.00 Uhr im Berufsschulzentrum SIS

Rubrik: (Weiterlesen) BL-B Männer VideoClips

Wiesbaden III holt sich die Meisterschaft und den direkten Aufstieg – Eine Videoerinnerung

Auf Youtube: Spitzenspiel der BL-B Wiesbaden/ Frankfurt Gruppe 2: Wiesbaden III holt sich die Meisterschaft und den direkten Aufstieg - Eine Videoerinnerung mit Filmszenen von Elisabeth Moos - hier klicken

Rubrik: BL-B Männer

TuS Nordenstadt – HSG VfR/Eintracht Wiesbaden III 39:40

Stephan Metz und Alexander Müller im Tor

Fotos: Elisabeth Moos

Spitzenspiel der BL-B Wiesbaden/ Frankfurt Gruppe 2:
Wiesbaden III holt sich die Meisterschaft und den direkten Aufstieg

Bilderserie von Elisabeth Moos – hier klicken

In der Taunushalle erlebten die reichlich erschienen Zuschauer auf beiden Seiten Angriffsschmankerl, die um einige Klassen höher anzusiedeln sind, andererseits waren in diesem Spitzenspiel die Abwehrreihen oft nicht auf der Höhe.
In vielen Phasen sahen die mit etlichen Hochkarätern besetzten Gäste wie die sicheren Sieger aus, aber irgendwann stand es 25:25 und 31:31, dann setze sich Wiesbaden beim 33:38 ab bis in den Schlussminuten in einem wahren „Wutzerennen“ mit offenem Visier, Manndeckung und einer schnellen Mitte nach der anderen am Ende 79 Tore gefallen waren.
Schade für Nordenstadts starken Torhüter Florian Klie, Freude im anderen Gehäuse bei Stephan Metz, der seit gefühlten einhundert Jahren wieder mal im Tor stand, da die etatmäßigen Keeper Markus Schönhaber und Nils Horn nicht einsatzbereit waren. Ersterer war nach dem Spiel mit glänzenden Augen von der Tribüne lautstark zu vernehmen: „Jungs, wie geil ist das denn!?“, lautete sein weithin vernehmlicher Jubel.
Bemerkenswert auch, dass Zweitmannschaftstrainer Alex Müller die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit das Wiesbadener Gehäuse hütete, ehe er als Feldspieler zum Zuge kam. Tobias Moos beeindruckte unter anderem mit einer 100% 7m-Quote (7 von 7) und freut sich, mit seinem Bruder Lukas zusammen spielen zu können.
Für Luis Garbo – der in Nordenstadt aufgewachsen ist – und Stephan Metz sowie auch andere mit vielen Norschter Freunden war es ein ganz besonderes Spiel.
Es war ein sehr abwechslungsreiches Match, bei dem die Schiedsrichter Dirk Bimmerlein/ Frank Stenger fleißig Karten verteilten, u.a. Rot (Dritte Zeitstrafe) an Luis Garbo (43.) und dann „Blau“ an Florian Bienas (45.) und auch einmal glatt Rot für Nordenstadt.

TuS Nordenstadt: Florian Klie; Stefan Bansemir (11), Kevin Hutmacher (8/2), Fabian Brendel (6), Moritz Spingat (4), Danny Hux (3), Christian Klug (2), Kai Küsslich (2), Dominic Schleith (1), Daniel Paul (1), Konstantin Wendt (1), Jan Feuerstein, Pascal Kompauer, Carsten Küsslich.

HSG Wiesbaden III: Stephan Metz; Alexander Müller (Tor und Feld, 2); Tobias Moos (11/7), Hendrik Deusch (5), Stefan Blume (4), Luis Garbo (4), Christian Burghard (4), Jörg Wagner (4), Florian Bienas (2), Lukas Moos (2), Giovanni Franco, Peter Görting, Chris Matejka-Schepp, Martin Richard.

Spielfilm: 0:2, 3:6, 11:15, 13:18, 16:19 / 18:19, 20:23, 25:25, 31:31, 31:34, 33:38, 38:38, 38:39, 39:39, 39:40. 

Aktuelle Seite im SIS

Rubrik: BL-B Männer

TuS Nordenstadt – HSG VfR/ Eintracht Wiesbaden III

Es gibt einen Kommentar »

Zweiter vs Erster der BL-B Gruppe 2.

Sonntag, 18.00 Uhr in der Taunushalle SIS

Rubrik: BL-B Männer

HSG Obere Aar – Langenhain II 29:30

Die HSG Obere Aar berichtet:

Zu nervös in dem wichtigen Spiel

Wir wussten, wie wichtig das Spiel für uns ist und hatten uns auch gut vorbereitet. Doch leider war das Team von Anfang an sehr nervös und kam überhaupt nicht ins Spiel. Zu ängstlich, zu viele Fehler und keine Körperspannung und so stand es schnell 0:4. Dann haben wir uns besser eingestellt und kamen auf 6:7 heran. Durch leichte Fehler und zu passiver Deckung führte der Gegner nach 20 Minuten mit 12:8. Wir nahmen eine Auszeit, stellten die Deckung um, dann lief es besser und wir kamen auf 13:14 ran.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

MSG Schwarzbach – TG Kastel 36:29

Die TuS Kriftel berichtet:

Klarer und wichtiger Sieg im Abstiegskampf

Mit dem Sieg verschafft sich die MSG etwas Luft im Abstiegskampf der Bezirksklasse B. Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung stachen Torwart Andre Daaboul und der wurfgewaltige Marius Krüger hervor. Von Anfang an zeigten die Gastgeber eine engagierte Leistung, machten ihrem Torwart das Leben mit einer variablen und aggressiven Abwehrarbeit leicht, während sie offensiv mit guten Abschlüssen zu gefallen vermochten. Beim 10:5 hatte sich die MSG einen komfortablen Vorsprung herausgespielt. Zu allem Überfluss aus Sicht der TG Kastel verletzte sich ihr körperlich stärker Rückraumrechter an der Schulter und konnte fortan nicht mehr eingesetzt werden. Die MSG Schwarzbach wünscht auf diesem Wege eine gute Besserung. Das Spiel blieb weiter das Gleiche, da die Seeharsch-Sieben die Manndeckung gegen Stockhofe prächtig kompensierte. Immer wieder übernahmen die Youngster Theis und Krüger Verantwortung und trafen mit kernigen Würfen aus der zweiten Reihe. 20:12 war die logische Konsequenz zum Pausenpfiff.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

TSG Eppstein II – TV Erbenheim 16:32

Der TV Erbenheim berichtet:

Pflichtsieg zur Sonntags Prime Time

Am Sonntag ging es zur späten Stunde (20 Uhr war erst Anwurf) für die Jungs des TVE zum Tabellenvorletzten nach Eppstein. Nach dem deutlichen Erfolg aus dem Hinspiel ging man selbstsicher in das Spiel. Trainer Kuzmanovic warnte trotzdem vor dem Gegner, der in der Vorwoche zur Halbzeit mit 4 Toren gegen Nordenstadt geführt hatte. Kurzfristig musste man auf Marcel Christ, Nils Walter und Leo Merkel verzichten. Ebenfalls fehlte Simon Schröder.
Tatsächlich überraschte der personell verstärkte Gastgeber zu Beginn die Erbenheimer und führte schnell 5:3. Eine harte rote Karte gegen Lars Hof bereits in der achten Spielminute brachte dann aber die Wende im Spiel des TVE. Man drehte das Spiel in Unterzahlt zu einem 6:5.
Schade, dass die Erbenheimer Jungs erst irgendeinen Weckruf brauchen, um voll im Spiel zu sein.
Der Rest des Spiels ist schnell erzählt. Der TVE setzte sich in Folge auf ein 14:7 zur Halbzeit ab und vergrößerte den Vorsprung in der Folge auf das Endergebnis von 32:16.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) BL-B Männer

Interview mit Chris Hein, dem neuen Trainer der HSG Obertshausen/ Heusenstamm

Die HSG Obertshausen/ Heusenstamm berichtet:

Christian Hein hat die Mannschaft der HSG Obertshausen/ Heusenstamm in der Handball-B-Klasse übernommen

Sein Vorgänger Sven Dankelmann steht weiterhin als Spieler zur Verfügung. Joachim Geiger sprach mit dem neuen Trainer über dessen Vorstellungen und Ziele nach der jüngsten Heimniederlage gegen den SV Langenselbold.

Chris, wieso hast Du Dich entschlossen, mitten in der Saison bei der HSG Obertshausen/ Heusenstamm einzusteigen?

Chris Hein: Ich bin von Sven gefragt worden, den ich aus dem Handballbezirk Wiesbaden kenne. Mit meiner Familie bin ich nach Hanau umgezogen und wollte nicht mehr ständig nach Wiesbaden fahren,- Insofern hat sich das gut getroffen.

Und wieso nicht erst zur nächsten Saison?

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BL-B Männer

TSG Münster III – HSG Obere Aar 29:24

Die HSG Obere Aar berichtet:

Auf einen starken Gegner getroffen

Es war für beide Mannschaften ein ganz wichtiges Spiel. Das merkte man besonders den Münsteranern an. Sie haben alles aufgeboten und waren mit 14 Spieler an Bord, darunter einige gute A-Jugendliche. Wir mussten auf 5 wichtige Spieler verzichten und hatten somit leider nicht viele Möglichkeiten zum Wechseln.
Von Anfang an entwickelte sich ein gutes körperbetontes Spiel. Wir lagen schnell mit 1:4 hinten und vergaben in den ersten 10 Minuten viele klare Torchancen. Dann fingen wir uns und kamen nach 20 Minuten auf 10:11 ran und kurz vor der Halbzeit stand es 13:14. Durch eine „dumme 2 Minuten“ Strafe erhöhte Münster zum 13:15 Halbzeitstand.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

TV Erbenheim – TGS Langenhain II 29:24

Der TV Erbenheim berichtet:

Harter Kampf für den TVE

Die Voraussetzung für die Partie gegen Langenhain II war eigentlich sehr gut. Gefühlt das erste Mal in dieser Saison war die Bank vollbesetzt und man ging motiviert in das Spiel. Leider zeigte sich bereits zu Beginn, dass es heute kein leichtes sein würde die zwei Punkte auf der Habenseite zu verbuchen. Langenhain mit ihren vielen jungen Spielern konnte sich immer wieder über den Kreis Möglichkeiten erspielen, die auch überwiegend verwertet wurden. Die TVE-Abwehr schien an diesem Tag im Schlafwagenmodus zu agieren. Erst als der freie Kreis angespielt wurde, wurde vergebens versucht die Lücke zuzuschieben. Somit konnte Langenhain am Anfang immer wieder in Führung gehen (2:4). Etwas mehr Treffsicherheit und ein wiedermal stark aufgelegter Basti Schäfer im Tor, sorgten dann aber für die erste Führung (5:4). Jedoch stand unsere Abwehr weiterhin nicht Sattelfest und so konnte auch der Rückraum Linke der Gäste immer wieder zu Toren gelangen. So lief man fast die restliche erste Hälfte einem Rückstand hinterher. Lediglich kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten die Erbenheimer nochmal einige Akzente in der Abwehr setzen, um über Gegenstöße wieder aufzuschließen (15:15).

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

HSG Obere Aar – HSG Hochheim/Wicker II 34:23

Die HSG Obere Aar berichtet:

Ein Feuerwerk im Angriff

Wir wollten an die gute Leistung der letzten Spiele anknüpfen, fingen sehr konzentriert an und führten schnell 4:0. Im Angriff gelang uns alles, ein Tor war schöner als das andere, nur in der Deckung hatten wir gegen die „flinken Wickerer“ keinen Zugriff und so stand es nach 17 Minuten nur 11:11. Wir steigerten uns dann in der Deckung und so ging es über 15:11 mit 20:13 in die Halbzeit.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

TV Erbenheim – HSG Hochheim/Wicker II 26:20

Der TV Erbenheim berichtet:

Zweimal den Beginn verschlafen, aber am Ende stehen zwei Punkte auf der Habenseite des TVE.

Mit dem Anpfiff des Spiels war der TVE geistig noch nicht ganz präsent. Die agilen Hochheimer erspielten sich schnell eine 0:3 Führung, wobei die TVE-Deckung gegen die dynamischen 1:1-Aktionen der Gäste des Öfteren das Nachsehen hatte. Nach einer frühen Auszeit, durch Trainer Kuzmanovic, fingen sich die Erbenheimer endlich. Die Abwehr stand etwas besser und im Angriff wurde überlegter gespielt. Somit konnten wir den 2:3 Anschluss erzielen. Danach verfiel der TVE allerdings wieder etwas in die Anfangsphase der Partie. Besonders auf die Halbangreifer von Hochheim/Wicker fand man keinen richtigen Zugriff. Dadurch lief die Heimmannschaft weiterhin einem Rückstand hinterher (4:7). Danach schien aber beim TVE jemand den Schalter umgelegt zu haben. Angefangen bei einem bärenstarken Basti Schäfer, im Tor, über eine bewegliche Abwehr, die nun beherzter zu Werke ging, konnte immer wieder der Ball erobert werden. Der Angriff erarbeitete sich nun klarere Chancen und auch das Gegenstoßspiel wurde entdeckt. So wurde beim
9:9 erstmals das Unentschieden erreicht und kurz darauf die erste Führung ergattert. In die Halbzeit ging es dann aber mit 11:11.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

HSG Obere Aar – HSG VFR/Eintracht Wiesbaden III 29:31

Die HSG Obere Aar berichtet:

Tolle Leistung gegen den „Primus“ der Liga

Wir hatten uns gegen den Spitzenreiter vorgenommen, nicht auf die Anzeigetafel zu achten, sondern nur auf unsere eigene Leistung zu schauen. Von Anfang an hielten wir gut mit und über 2:0 stand es nach 10 Minuten nur 4:5.
Eine kleine Schwächephase mit einigen Fehlwürfen brachte uns den 12:17 Halbzeitstand ein.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

TV Idstein II – HSG Obere Aar 36:31

Die HSG Obere Aar – Nico Ullrich berichtet:

Gebrauchter Tag in Idstein

Am Sonntagabend ging es endlich wieder los in der Rückrunde. Diesmal mussten wir in Idstein antreten, ein unangenehmer Gegner, weil man nie weiß wer da auf der Platte steht. Auf unserer Seite mussten wir krankheits- und verletzungsbedingt wieder auf einige Leute verzichten.
Vom Start her entwickelte sich ein Schlagabtausch der auf beiden Seiten quasi ohne Abwehr geführt wurde. Trotz der offenen Abwehrreihe konnten wir uns ein kleines Polster von 3 Toren erarbeiten. Leider gelang es uns im ganzen Spiel zu keiner Zeit den Kreisläufer der Idsteiner unter Kontrolle zu bringen, sodass wir mit einem 18:18 Unentschieden in die Pause gingen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer