Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans fĂŒr Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TGS Niederrodenbach – HSG Hanau III 26:26

Die HSG Hanau berichtet:

Erster Punktgewinn in der Fremde

Zum ersten Mal in der Saison konnten die Hanauer so gut wie auf den kompletten Kader zurĂŒckgreifen. Verzichten musste man auf Bondkirch im Tor, dafĂŒr gaben mit Just, Winkler und Jung (A-Jugend) drei Akteure ihren Saisoneinstand.
Zu Spielbeginn hatte die Hanauer Deckung Probleme mit dem wurfstarken RĂŒckraum der Rodenbacher. Insbesondere Florian Baatz wusste zu Beginn seine Freiheiten zu nutzen und traf fast nach Belieben. Etwas spĂ€t, aber nicht zu spĂ€t, fand man nach Umstellungen in der Deckung besseren Zugriff auf den Gegner. Im Angriff zeigte sich, dass Hanau in der Lage war, gefĂ€hrlich abzuschließen, sobald ein Laufspiel angesetztund die Rodenbacher Abwehr in Bewegung gebracht wurde. Aufgrund des ein oder anderen zu frĂŒh abgeschlossenen Angriffs ging man mit einem Tor RĂŒckstand in die Halbzeit. Dies wĂ€re nicht notwendig gewesen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

HSG Hanau IV – TV Gelnhausen III

Die HSG Hanau berichtet:

Gerechte Punktteilung zum Saisonauftakt

Am vergangenen Samstag ging es auch fĂŒr die HSG IV endlich los in der Bezirksliga A. Nach einem eher glĂŒcklichen Aufstieg aus der B-Klasse letztes Jahr, will man dieses Jahr zeigen, dass man sich in der Vorbereitung weiterentwickelt hat und eine gestandene GrĂ¶ĂŸe in der A-Klasse werden kann.
Gleich zum Auftakt ging es gegen den Mitaufsteiger aus Gelnhausen. Im letzten Jahr hatte man beide Spiele gegen den TVG III noch verloren, so wollte man es dieses Mal besser machen, was auch klar gelungen ist. Gegen die junge Truppe aus Gelnhausen war von vornherein klar, dass es ein intensives Spiel werden wird. Insbesondere die großen, wurfstarken RĂŒckraumspieler mussten in Schach gehalten werden.
Das Spiel war von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe. Besonders standen beide Abwehrreihen im Blickpunkt, wie am Endergebnis von 22-22 zu erkennen ist. Neben den beiden Abwehrreihen ist auch die AbschlussschwĂ€che beider Mannschaften anzumerken. Allein die letzten 9 Minuten gingen 1-1 aus. Dies lag vor allem daran, da es der HSG IV nicht gelungen ist den Sack zuzumachen. Vergebenes Überzahlspiel und 2 verworfene 7-Meter fĂŒhrten dazu, dass man sich in der Schlussphase nicht absetzen konnte. Die verlorene NervenstĂ€rke wurde leider acht Sekunden vor Schluss durch den Ausgleich bestraft.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

HSG Hanau III – TV Altenhasslau 30:24

Die HSG Hanau berichtet:

Solider Start ins neue Jahr !

5 Wochen Wettkampfpause und eine nicht optimale Vorbereitungsphase auf die RĂŒckrunde und mit den Sandhasen ein Gegner bei dem wir im Hinspiel mit mehr GlĂŒck als Geschick 2 Punkte entfĂŒhren konnte, verhieß Überraschungspotenzial was wir nicht zulassen wollten. ZĂ€her Beginn des Spiels, wo es bis zur 15. Minute 6:6 Stand prĂ€gte etliche KonzentrationsschwĂ€chen in der Abwehr sowie mangelte Wurfausbeute im Angriff. Die Trainings-und Wettkampfpause war uns deutlich anzusehen. In der zweiten HĂ€lfte der 1. Halbzeit steigerte sich allmĂ€hlich die Konzentration in der Abwehr und das Angriffspiel zeigte AnsĂ€tze der Potenzialmöglichkeiten die wir haben. Zur Halbzeit Stand ein 6 Tore Vorsprung zu Buche, der Sicherheit brachte ohne vollends zu Überzeugen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TSG Seligenstadt – HSG Hanau III 19:26

Die HSG Hanau berichtet:

Herbstmeister

Die Aussichten fĂŒr dieses schwere AuswĂ€rtsspiel waren mehr als bescheiden. Etliche Spieler waren angeschlagen, verletzt oder beruflich verhindert. Aber das ist halt die HSG Familie, dass man aus der Not eine Tugend macht und die Möglichkeit nutzt talentierten A Jugend und U 21 Spielern wie Leif Steiner, Janik Kegelmann und Moritz Kosch bei der III. eine Plattform zum Austoben bietet.
Die taktische Ausrichtung gegen den BOL Absteiger wurde in der 1. Halbzeit erfolgreich umgesetzt. Nur ein vereinzelte Stellungsfehler auf den Aussenpositionen, schlechtes Timing sowie Pech und Unvermögen beim Torabschluss gepaart mit einer Prise technischer Fehler verhinderten einen deutlicheren Vorsprung bereits zur Halbzeit.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

HSG Hanau III – TGS Niederrodenbach II 40:25

Die HSG Hanau berichtet:

Die „Null“ steht.

Mit der TGS Niederrodenbach 2, die das Wochenende davor den TV Altenhasslau zerlegt hat, gab eine nicht ungefÀhrliche Mannschaft ihre Visitenkarte in der Doorner ab. Allerdings mussten sie zwei Ihrer Besten bei der 1. Mannschaft abstellen. So sahen auch die ersten gut 15 Minuten unseres Spiels auch aus. Nur 90% Ihrer Leistung abzurufen meinte man, sollte reichen um den Gegner in die Knie zu zwingen.
Weit gefehlt, die TGS wehrte sich nach besten KrĂ€ften und konnte ein Unentschieden lange halten. Erst die Besinnung der HSG doch einen Gang höher schalten zu mĂŒssen, zwang den Gegner allmĂ€hlich in die Knie und so resultierte doch noch ein deutlicher 9 Tore Vorsprung zur Halbzeit.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

HSG Hanau III – OFC Kickers 35:30

Die HSG Hanau berichtet:

Platz an der Sonne verteidigt.

Die ebenfalls bis dato verlustpunktfreie und ambitionierte Aufstiegskandidat OFC Kickers gab seine Visitenkarte in der Doorner ab. Spannung versprach nicht nur der Kampf um die Tabellenspitze, sondern auch der Showdown völlig verschiedener Spielsysteme. Auf der einen Seite die OFC Kickers mit einer offensiven auf Zerstörung und Ballgewinn orientierte Abwehrreihe, um dann mit variablen Tempospiel zum Torerfolg zu kommen und dem gegenĂŒber die M3 der HSG, die aus einer kompakten eher defensiv orientierten Abwehr operiert und durch starkes 1:1 verhalten und variablen Auslösehandlungen versucht die gegnerische Abwehr auszuhebeln. Der Plan das Tempospiel der OFC Kickers zu unterbinden hat gerade in der 1. Halbzeit mehr als gut funktioniert und auch aus dem Stellungsspiel haben wir in der Abwehr bis auf ein paar unglĂŒckliche Ausnahmen wenig zugelassen. Im Angriff haben wir gegen die offensive Abwehr immer wieder Lösungen gefunden um zum Torerfolg zu gelangen. Die daraus resultierende 8:3 FĂŒhrung spielgelte dies auch wieder. Die Umstellung der OFC Abwehrreihe auf totale offensive schmeckte uns eine zeitlang ĂŒberhaupt nicht und so kamen die Kickers auf 12:10 wieder ran. Mit der Besinnung auf vermehrtes Laufspiel ohne Ball von den Außenspielern und KreislĂ€ufer sicherte uns eine angenehme 18:13 HalbzeitfĂŒhrung.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

HSG Preagberg – HSG Hanau III 25:31

Die HSG Hanau berichtet:

Über 60 Minuten rundum solide

Mit einem sehr guten konzentrierten Spielbeginn konnte man bis zur 10. Minuten einen 0:5 Lauf der neuformierten Fusionstruppe aus dem Schatten der KĂŒhltĂŒrme den ersten Schneid abkaufen. Die folgende Auszeit des Gegners brachte diesen besser ins Spiel und uns etwas Sand ins Defensivgetriebe. Die gute Offensive blieb erhalten, sodass der solide Vorsprung erhalten blieb.
Garanten dafĂŒr waren vornehmlich Golomb, Kupferschmidt und der vortreffliche Paul Sommer Ersatz und U21 geleaste Leif Steiner. Nach gut 3/4 der 1. Halbzeit kriselte kurzfristig der Abwehr-und Angriffsmotor der auch den TorhĂŒter erfasste. Der TorhĂŒterwechsel und eine sich stabilisierenden Abwehr befeuerten sich gegenseitig zu einem 6 Tore Vorsprung zur Halbzeitpause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

HSG Hanau III – HSG Oberhessen 24:13

Die HSG Hanau berichtet:

Hinten hui, vorne pfui !

Mit dem letztjĂ€hrigen Überraschungsvierten als Aufsteiger gab die HSG Oberhessen in der Doorner seine Visitenkarte ab. Schnell wurde klar, dass der Gast nicht komplett und mit deutlich weniger Durchschlagskraft wie in den vergangenen Saison nicht viel zu erben wĂŒrde. Eine Betonabwehr mit Torwart Tobias Issle als Armierung reichte eine ordentliche Angriffsleistung zu einer 9:2 FĂŒhrung die zĂ€h zu einem Halbzeitstand von 14:5 ausgebaut wurde.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

HSG Dreieich II – HSG Hanau III 21:33

Die HSG Hanau berichtet:

Aufsteiger letztendlich gerupft !

Den ersten Aufsteiger vor der Brust und unseren letzten 200 er Puls AuswĂ€rtstrip im Hinterkopf traten wir bei der HSG Dreieich an. Ihr schweres Auftaktprogramm und die mehr als achtbaren Ergebnisse deuteten auf einen heißen Tanz hin. In den ersten Minuten entwickelte sich ein munteres Spielchen in dem wir ab Minute 5 erstmals in FĂŒhrung gingen.

Die Abwehr war griffig neigte aber des Öfteren zu eklatanten Aussetzen was zur Folge hatte, dass wir zwar mit einem sehr treffsicheren Timo Golomb stets in FĂŒhrung blieben, aber uns nicht absetzen konnten. Ab Minute 17 bis 25 hatten wir in Offensive und Defensive eine starke Phase, in dem wir vor allen Dingen durch einige Tempogegenstösse von Roadrunner Kupfer einen 6 Tore Vorsprung uns herausspielten. Den ersten Sargnagel zu setzten ist uns nicht gelungen, so dass wir „nur“ mit einem 4 Tore Polster in die Halbzeitpause gingen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

HSG Hanau III – TSG Seligenstadt 32:30

Die HSG Hanau berichtet:

BOL Absteiger niedergerungen

1. Saisonspiel wo steht man? Die Leistungsbreite in der Vorbereitung schwankte zwischen ziemlich gut und katastrophal. Entsprechend angespannt und fokussiert ging man ist Match. Der Gegner hat sich in den bewĂ€hrten KrĂ€ften gegenĂŒber der Vorsaison kaum verĂ€ndert.
Mit einer griffigen Abwehr und konstruktiven Angriffspiel konnte nach 20 Spielminuten ein 6 Tore Vorsprung herausgespielt werden. Der schmolz bis zur Halbzeitpause auf 3 Treffer, da bei Paul Sommer nach 20 Minuten grippebedingt die KrĂ€fte aufgebraucht waren und ĂŒberzogene und nicht nachvollziehbare Schiedsrichter Entscheidungen auf beiden Seiten uns mehr aus den Spielkonzept gebracht haben wie Seligenstadt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

HSG Dietzenbach II – OFC Kickers 26:32

Die HSG Dietzenbach berichtet:

Niederlage zum Saisonauftakt

Im ersten Spiel der Saison gab es fĂŒr den Aufsteiger aus Dietzenbach, zuhause gegen den Aufstiegsfavoriten aus Offenbach, die erste Niederlage. Die Dietzenbacher gingen mit großer Vorfreude und viel Selbstvertrauen an die neue Aufgabe „A-Klasse“ heran. Die Anfangsphase war ausgeglichen, beide Mannschaften sind bekannt fĂŒr eine sehr Offensive Abwehr, die sie auch gut beherrschen. Mitte der Ersten Halbzeit verloren dann die Gastgeber den Faden. Die technischen Fehler hĂ€uften sich und man konnte sich keine klaren Chancen im Angriff herausspielen. Die Offenbacher zogen Tor um Tor davon, sodass man mit einem 12:17 RĂŒckstand in die Kabine ging.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TS Großauheim – HSG Oberhessen 27:24

Die TS Großauheim berichtet:

Schöner Saisonausklang

Einen perfekten Abschlusstag verbuchte die Turnerschaft am vergangenen Samstag. Es stand das Spiel gegen den Tabellenvierten der HSG Oberhessen an und der TV Großkrotzenburg spielte in gleicher Halle anschließend auch sein letztes Spiel vor der Fusion beider Aktivenabteilungen gegen den SV Erlensee (auch hier ein Sieg). Entsprechend pickepackevoll gefĂŒllt war die Sporthalle am Spitzenweg und man konnte einen Eindruck kĂŒnftig möglicher Stimmung gewinnen, der bei der HSG Preagberg herrschen kann. Somit stand auch das letzte Spiel unter der Flagge der Turnerschaft an und die Verabschiedung von Trainer Maik Schönwetter, die vor dem Anpfiff mit einem großen Geschenk offiziell begangen wurde.
Die GĂ€ste konnten das Hinspiel mit drei Toren Differenz gewinnen und traten mit der BĂŒrde an, auf ihren Topshooter Baatz zu verzichten. Aber auch die TS war personell gehandicapt und musste mit Arno Samar und Mario Horch zwei sehr wichtige Spieler ersetzen. Das Team war gewillt, ihrem Trainer einen guten Abschied zu prĂ€sentieren und den zahlreichen Zuschauern noch einmal ein Erfolgserlebnis zu liefern.
Die Devise war eindeutig: mit einer giftigen 5:1 Deckung und offensiv deckenden Außen wollte man den starken RĂŒckraum der HSG in den Griff bekommen und mit Ballgewinnen in der Abwehr viele Möglichkeiten zum Tempogegenstoß bekommen, was das Positionsspiel gegen einen Innenblock von Gardemaß bei der HSG vermeiden sollte. Über die gesamte Spielzeit gesehen ging dies Konzept auf. Auf der vorgezogenen Position machten Björn Thon und Matthias Funk ihre Sache sehr gut und auch Torwart Tobias Hombach war oft prĂ€sent.
So gelang es den Hausherren -angetrieben von einem entfesselt aufspielenden Marius Hehn- nach ausgeglichenem Beginn (4:4, 6:6, 9:9) gegen Ende des ersten Durchgangs etwas Oberwasser zu bekommen und mit drei Toren FĂŒhrung in die Pause zu gehen. Zuvor wurden leider schon zwei StrafwĂŒrfe vergeben und 3 weitere klare Einwurfmöglichkeiten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TSV Klein-Auheim – TS Großauheim 30:31

Die TS Großauheim berichtet:

Spannendes Derby beim Nachbarn

Die Turnerschaft konnte aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung im -zweiten Durchgang beide Punkte aus der Rehbein-Halle mitnehmen.
ZunĂ€chst allerdings lagen die Vorteile bei der Heimtruppe von Spielertrainer Andy Schleiff. Ballsicher, kampfstark und lĂ€uferisch prĂ€sent gelang es, die brĂŒchige 5:1 Deckung der TS immer wieder zu dĂŒpieren. Über die SpielstĂ€nde 4:2 – 7:5 und 11:9 war man Herr in der eigenen Halle. Die GĂ€ste versuchten etliche personelle Korrekturen. Mit der Umstellung auf eine 6:0-Deckung wurde die Defensive nicht stĂ€rker. Mit der Einwechslung von Hehn, Samar und Winterling erfuhr der Angriff allerdings eine merkliche StĂ€rkung und man konnte den Abstand nicht nur halten, sondern auf einen ZĂ€hler zur Pause abknabbern. Zuvor wurden bereits 5 glasklare Einwurfmöglichkeiten versemmelt und auch ein Strafwurf vergeben.
In seinem vorletzten Match fĂŒr die TS fand Coach Maik Schönwetter die richtigen AnsĂ€tze in der Halbzeitkritik

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TS Großauheim – TV Großkrotzenburg 27:25

Der TS Grossauheim berichtet:

Das letzte Derby

Es ist beschlossene Sache, dass die beiden Vereine ab der kommenden Saison unter einer Flagge laufen und auch den Aktivenbereich zusammenlegen. Deswegen war es das letzte Derby beider Vereine und gleichzeitig das Zusammentreffen zukĂŒnftiger Kameraden.
FĂŒr die Trainer Jörg Valentin (TVG) und Maik Schönwetter (TGA) ging es um`s Prestige. Beide Trainer werden sich neuen Aufgaben widmen, da die Zusammenlegung konsequenterweise auch ein Neuanfang ist, der von einem neuen Trainer völlig neutral begonnen werden soll.

Nun aber zum Match …
Der TVG hat seine Verletztenmisere einigermaßen ĂŒberwunden, musste aber auf Reisert und Torwart Rollmann verzichten. Bei der TGA fehlte mit Mario Horch einer der herausragenden Aktivposten der letzten Begegnungen.
Vor erwartet ansprechender Zuschauerkulisse kam die TS hervorragend in die Partie, stand sicher in der Deckung und war enorm schnell im Umschalten. Über den Zwischenstand 5:1 ging es zum 8:3 und die GĂ€ste waren zur Auszeit gezwungen. Der TVG drehte offenbar die richtigen Stellschrauben und war beim 9:7 wieder im Spiel.
Die Leistungssteigerung der GĂ€ste ging allerdings einher mit UnzulĂ€nglichkeiten der Turnerschaft, die mehrere freie Einwurfmöglichkeiten nicht nutzten und mit zwei InnenpfostenwĂŒrfen von SeegrĂ€ber zudem etwas Pech hatten. Zum Halbzeitpfiff stand es 13:11 und die Hausherren haben es durch eigene Fehler verpasst, dass der Abstand um 5-6 Treffer höher lag.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

SV Erlensee – TS Grossauheim 19:36

Der TS Grossauheim berichtet:

Im verlegten Nachholspiel am Donnerstag gab sich die TS beim Tabellenletzten keine BlĂ¶ĂŸe.

Zwar fehlten TorjĂ€ger Marius Hehn (krank) und Marius Lotz (beruflich verhindert), der vorhandene Kader nahm die Aufgabe jedoch sehr ernst und war durch ansprechende Ergebnisse des SVE in der jĂŒngsten Vergangenheit gewarnt.
Von Beginn an konnte man sich auf eine gute Leistung von Torwart Tobias Hombach stĂŒtzen und die offensiv ausgerichtete Abwehr bekam schnell Zugriff und verbuchte mit Horch und Thon auf der Spitze einfache Ballgewinne. Im Angriff zeichneten sich insbesondere Winterling und Samar aus. Es fiel so relativ leicht, ĂŒber die SpielstĂ€nde 1:3 – 3:7 und 4:11 die Heimmannschaft zur ersten Auszeit zu zwingen.Diese fruchtete nur teilweise und die Turnerschaft konnte munter durchwechseln und zur Halbzeit bereits mit 10:18 eine Vorentscheidung herstellen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau

TS Großauheim – TG Hanau 32:29

Die TS Großauheim berichtet:

Mit einem glanzlosen Pflichtspielerfolg geht die TS in eine kurze Osterpause.

Die Heimmannschaft hatte die angeschlagenen Hombach und Standfest im Kader, die unter der Woche nicht trainieren konnten. Ansonsten fehlte nur Christian Winterling.
Ganz anders war die Personaldecke bei den GĂ€sten, die mit nur einem Ersatzspieler erheblich geschwĂ€cht antraten. Dennoch blieb die TGH wĂ€hrend der gesamten ersten HĂ€lfte im Spiel. Grund dafĂŒr war zum einen eine sehr clevere Spielweise, individuelle Defensivpatzer der TS und das Quentchen GlĂŒck des TĂŒchtigen, wirklich jeden der zahlreichen Abpraller zu bekommen und direkt zu verwandeln.
Ansonsten sahen die Zuschauer am Spitzenweg kein wirkliches Topspiel. Lediglich der Ex-Auheimer Kevin Flender bei den GĂ€sten und Mario Horch bei der TS waren sehenswert und boten beide eine hervorragende Leistung. Der Pausenvorsprung war mit drei Toren angesichts des personellen Ungleichgewichtes zu wenig.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

Kickers Offenbach – TS Großauheim 37:28

Die TS Großauheim berichtet:

Mit einer enttĂ€uschenden Leistung und der entsprechend deutlichen Niederlage kamen die Turnerschaftler aus Offenbach zurĂŒck.

Gewonnen hat der OFC insbesondere, weil er viel mehr Willen zum Erfolg zeigte und in kĂ€mpferischer Hinsicht haushoch ĂŒberlegen war. Schon in der ersten Halbzeit verursachten die Schönwetter-SchĂŒtzlinge nach ausgeglichenem Beginn (7:8, 12:10) zu viele individuelle Fehler, die einen Sturmlauf der Hausherren zum 17:10 verursachten. Nicht ohne Wirkung zeigte sich immerhin die Manöverkritik zur Halbzeit.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

HSG Oberhessen – TS Großauheim 27:23

Die TS Großauheim berichtet:

TGA schlĂ€gt sich in BĂŒdingen letztlich selbst – Eine vermeidbare Niederlage gab es beim Tabellendritten.

TorjĂ€ger Marius Hehn fehlte zwar schmerzlich (Urlaub). Dies ist jedoch genauso wie alle anderen externen Faktoren keine Entschuldigung fĂŒr leichtfertig vergebene Punkte. Unter der Woche wurde die Mannschaft von Coach Maik Schönwetter auf die körperlich starke HSG und insbesondere deren Goalgetter Baatz akribisch eingestellt. Insgesamt hielt man sich an die Marschroute in der Defensive und konnte insbesondere im zweiten Durchgang beweisen, dass die Taktik goldrichtig war. Aber auch abseits von taktischen Vorgaben muss gegen einen starken Gegner handballerisch GrundsĂ€tzliches funktionieren, was an diesem Abend in BĂŒdingen nicht der Fall war. In die Partie kam man sehr gut. Die Sonderbewacher des wurfgewaltigen Baatz. Mario Horch und Björn Thon hatten ihre Lektion verstanden und spielten eine versetzte 5 + 1 Deckung der Extraklasse. Sichtlich verdutzte HSGler gerieten somit zunĂ€chst mit 1:4 in RĂŒckstand, waren jedoch beim 6:6 wieder auf Augenhöhe.
Ein Mix aus vielen frei verworfenen BĂ€llen und haufenweise auftretenden Abspielfehlern spielte den Hausherren jedoch die Chancen zu einfachen Gegenstoßtoren in die HĂ€nde. Oberhessen ließ sich natĂŒrlich nicht zweimal bitten.
Gegen Ende des ersten Durchgangs gesellten sich zu den Fehlern auch noch eine fehlende Bereitschaft zum RĂŒckzugsverhalten und mit einem klaren 17:10 ging man vermeintlich schon geschlagen in die Pause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TS Großauheim – HSG Maintal II 34:31

Die TS Großauheim berichtet:

ZurĂŒck in der Spur?

Die Herrenhandballer der TS Großauheim können nach langer Verletztenmisere mit dem zweiten doppelten Punktgewinn in Folge langsam wieder Land sehen.
Die Personalsituation ist etwas entspannter, auch wenn Björn Thon sich in BĂŒrgel schwer verletzte und TorjĂ€ger Arno Samar gegen Maintal im Urlaub weilte. Die GĂ€ste hatten sich im Hinspiel einen Punkt gegen die TS erkĂ€mpft – damals war dies der erste Verlustpunkt ĂŒberhaupt. Und wie im Hinspiel zeigte sich die junge Landesligareserve unter der Ägide der Trainer Stefan Vicen und Sasa Krezovic höchst prĂ€sent, diszipliniert und kampfstark.
Nachdem die Grippewelle und diverse berufliche Hemmnisse den Trainingsablauf nach der Faschingszeit suboptimal beeinflussten, brauchte die TGA etwa 35 Minuten, um die Defensive gegen schnelle Maintaler wirksam einzustellen. Ausgesprochen Ă€rgerlich waren 18 Gegentore zur Halbzeit, zumal man selbst im Angriff gut agierte und noch einige HochkarĂ€ter liegen ließ.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

HSG Hanau III – TS Großauheim 29:26

Erneute Schlappe fĂŒr Großauheim

Wieder keine Punkte fĂŒr den ehemaligen TabellenfĂŒhrer, aber verbesserte Personalaussichten – so lĂ€sst sich das Derby bei der HSG zusammenfassen.
Immerhin lichtet sich das Lazarett. Sascha Möhwald konnte wieder einige Minuten in der Abwehr mitwirken und es fehlten diesmal „nur“ Winterling, Lotz, Weber, Majka und Wacker. Die Aussicht, bald wieder komplett antreten zu können, rĂŒckt nĂ€her.
Der Versuch eines Neuanfanges scheiterte an der fehlenden Praxis der Akteure, die schlichtweg einen nicht eingespielten Eindruck hinterließen und in der Summe zu viele Fehler produzierten. Dabei sah es Mitte der ersten Halbzeit sehr gut aus, als man mit 9:5 in FĂŒhrung gehen konnte und durch zwei klĂ€glich vergebene Chancen sogar noch mehr drin war. Zahlreiche doppelte Hinausstellungen durch das sehr progressiv ahndende Gespann sorgten fĂŒr die Aufholjagd der HSG, die zudem noch in der dritten Zeitstrafe fĂŒr TorjĂ€ger Arno Samar mĂŒndete.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TS Großauheim – TSV Klein-Auheim 27:28

Keine Fortune

Im Derby setzte es fĂŒr die gerupfte Mannschaft der TGA erneut eine Niederlage. Der Gegner musste zwar auf LinkshĂ€nder Bagnara verzichten, hatte die Bank aber ansonsten bis auf den letzten Platz gefĂŒllt. Der ohnehin durch Verletzungen dezimierte Kader in Großauheim fand zwar wieder StĂ€rkung durch Bence Steiner, der Monate nach seinem Handgelenksbruch wieder am Start war.
Es passt aber in die Situation, dass sich gleichzeitig Henrik Krischke krank meldete und Mario Horch beruflich zum Sondereinsatz antreten durfte. Damit war die Bank der Hausherren sehr ĂŒbersichtlich und das Ein-und Auswechseln nicht allzu schwer.
Die GĂ€ste zeigten sich von Anfang an gut eingestellt und motiviert und gingen mit 3:0 in FĂŒhrung. Die Heimmannschaft konnte zwar verkĂŒrzen, bis zum 10:12 aber nicht die Oberhand gewinnen. Die Einwechslung von Majka im Tor und Steiner auf die Mitte zeigten Wirkung und die Partie ging mit einem gerechten Remis in die Pause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TSV Klein-Auheim – TS Großauheim

Auf ein Neues in 2015

Wie berichtet, waren die MĂ€nner der TS Großauheim zum Ende der Vorrunde personell so stark gebeutelt, wie nie zuvor. Damit war es eine logische Konsequenz, dass die Spitzenposition der Liga nicht zu halten war. Das letzte Spiel ist lange her – in WĂ€chtersbach fehlten aus dem 14er Kader 9 Akteure – eine unglaubliche Zahl. Die letzten beiden Rundenspiele wurden im Einvernehmen mit den Gegnern TSV Klein-Auheim und HSG Oberhessen verlegt – eine sportlich höchst anstĂ€ndiges Entgegenkommen.

Am kommenden Samstag kommt es zum Nachholspiel gegen den Nachbarn aus Klein-Auheim. Die Schleiff-Truppe konnte bisher einige Male andeuten, was sie zu leisten instande ist und darf als schwerer Gegner eingeschĂ€tzt werden. Will man am Spitzenweg noch einmal etwas mit der vorderen Tabellenregion zu tun haben, dĂŒrfen keine Punkte mehr liegen bleiben.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TS Großauheim – SV Erlensee 25:22

Mit einer schwachen Leistung gelang der Turnerschaft nach zwei Schlappen in Folge wieder ein Sieg.

Damit bleibt man an der Spitze der Liga dran, ohne im Moment aber eine adĂ€quate Leistung abzuliefern. In das Derby gegen das punktlose Schlusslicht mußte man ohne KapitĂ€n und Mittelmann Möhwald antreten und weiterhin auf die verletzten Wacker, Steiner und Lotz verzichten. Die Heimmannschaft ging angesichts der schlechten Leistung bei der TG Hanau erheblich verunsichert an den Start und konnte zunĂ€chst den fehlenden KapitĂ€n nicht ersetzen. Der SVE nutzte die SchwĂ€che aus und ging mit 4:0 in FĂŒhrung. Erst nach einer personellen Umstellung lief es etwas besser und beim 9:9 hatte man sich ausgesprochen mĂŒhsam wieder herangekĂ€mpft.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TG Hanau – TS Großauheim 30:23

Auch im Derby bei der TG setzte es eine empfindliche Schlappe, die man sich mit einer schwachen Leistung auch verdient hat.

War der Kader im Vergleich zur Vorwoche wieder erstarkt, da Hombach, Standfest, Thon und Hehn wieder an Bord waren, hielten sich Team und Trainer nicht an die vorgegebene Marschroute. So setzte es gegen den bislang schwÀchsten Gegner in der Runde eine durchaus vermeidbare Niederlage.

Die TG vermied ĂŒber die gesamte Spielzeit jegliches Tempo und spielte ohne schnelle Mitte sowie mit einer Angriffsbewegung im besseren FußgĂ€ngertempo. Dies war so erwartet worden, da der Kader der Hausherren nicht ĂŒber zu viel Breite verfĂŒgt und man auf die LeistungstrĂ€ger angewiesen war. Um daraus Kapital zu schlagen, sollte man in der Abwehr kompakt stehen und jede Gelegenheit zum erweiterten Tempogegenstoß und zur schnellen Mitte nutzen, um die Hausherren lĂ€uferisch zu belasten.

Dies gelang im ersten Durchgang nicht. Stattdessen wartete man ĂŒber die gesamte Spielzeit vergeblich auf nur ein einziges Handzeichen der Referees zum Zeitspiel, wurde selbst ungeduldig und verließ den Abwehrverband zu ungeduldig, um so der TG RĂ€ume zu geben, die diese mit GlĂŒck und Geschick nutzten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TS Großauheim – Offenbacher Kickers 19:31

Mit einer sehr schwachen Leistung hat sich die Turnerschaft von der Tabellenspitze verabschiedet.

Die Vorzeichen waren alles andere als gut. Nimmt man die wahrscheinliche Anfangsformation im Normalfall, fehlten mit Hombach, Thon, Steiner, Standfest und dem an Grippe erkrankten Hehn schon wichtigste Akteure. Zudem meldete sich Henrik Krischke vor dem Spiel nur als Notnagel an, da er selbst noch am Vortrag mit einer Magen-Darm-Infektion flach lag. Tim Wacker fehlte ohnehin und Mathias Funk meldete schon vor dem Spiel angesichts seines Mitwirkens im Spiel der zweiten Mannschaft Bedenken ob seiner Frische an. Zu dieser hohen BĂŒrde kam noch hinzu, dass sich schon in der ersten Minute Marius Lotz schwer verletzte und mit einer ausgekugelten Schulter mit dem Krankenwagen abtransportiert wurde. Somit war das personelle Angebot mehr als ĂŒbersichtlich und nicht ausreichend, gegen gut aufgelegte GĂ€ste zu bestehen. Henrik Krischke musste nun doch trotz Krankheit spielen und war noch der Feldspieler, der am ehesten eine „Normalform“ erreichte.
Dass man trotzdem den Gegner am Anfang in den Griff bekam, lag am glĂ€nzend parierenden Michael Majka im Tor. So ging man mit 7:5 in FĂŒhrung und hatte nach dem 9:9 die Möglichkeit, sich ein wenig abzusetzen. In dieser Phase war der OFC gleich vier Minuten in Unterzahl und hatte erstmals eine kleinere Angriffsflaute. Dem TabellenfĂŒhrer boten sich gleich mehrfach freie Einwurfmöglichkeiten -auch durch StrafwĂŒrfe-, die jedoch klĂ€glich vergeben wurden. Nach dieser kleinen Durststrecke ĂŒbernahmen die GĂ€sten wieder die Initiative und setzten sich zur Halbzeit schon auf 15:10 ab.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TS Großauheim – Offenbacher Kickers

SeegrĂ€ber zurĂŒck – lĂ€ngere Pause fĂŒr Bence Steiner – Freud und Leid liegen bekanntlich eng beieinander.

Ergab die umfangreiche Untersuchung von AndrĂš SeegrĂ€ber im OlympiastĂŒtzpunkt Heidelberg durch Chefdiagnostiker Helmut MĂŒller dessen vollstĂ€ndige Genesung bzw. LeistungsfĂ€higkeit nach Kreuzband-OP, verabschiedete sich Bence Steiner gleichzeitig mit einem Bruch des Handgelenks fĂŒr 2014 aus dem Kader.
Wenn am Samstag nun der OFC am Spitzenweg auflÀuft, wird eine personell umstrukturierte TGA antreten.
Nicht nur das Fehlen von dem in den letzten Spielen bÀrenstarken Steiner ist aufzufangen. Auch KreislÀuferkollege Marc Standfest wird nach einem Arbeitsunfall wahrscheinlich nicht fit bis zum Wochenende. Zudem muss TGA-Coach Schönwetter auf Björn Thon (Trauerfeier), Tim Wacker (verletzt) und Tobias Hombach (privat verhindert) verzichten.
Somit rĂŒcken neben SeegrĂ€ber Thorsten Weber und Steffen Krischke in den Kader. Im Tor hilft neben Keeper Michael Majka Routinier Peter Simowsky aus.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TV Großkrotzenburg – TS Großauheim 22:28

Kurzbericht:

Die Turnerschaft bleibt Spitzenreiter der Bezirksliga A OHG.

Im Derby beim TVG genĂŒgte eine mĂ€ĂŸige Leistung zum Erfolg. Die besten Akteure auf dem Feld waren die TorhĂŒter Rollmann (TVG) und Hombach (TS).
Die Spitzenleistungen der Keeper halfen ihren Mannschaften erheblich. Rollmann vermied mit seinen Paraden eine sehr deutliche Niederlage, Hombach hielt seine im Torabschluß klĂ€glich erfolglosen Teamkameraden immer auf Kurs bzw. Abstand.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TV Großkrotzenburg – TS Großauheim

It’s Derbytime

Am morgigen Samstag reist der Spitzenreiter den kurzen Weg in die Nachbargemeinde. Anpfiff in Großkrotzenburg ist um 19,30 Uhr.
Es ist ein typisches Derby zu erwarten. Dabei sind die Kontakte ansonsten hochgradig freundlich, besteht doch eine erfolgreiche Jugendspielgemeinschaft mit dem TVG. Besonders interessant wird es fĂŒr die Auheimer Ex-A-Jugendlichen der JSG Preaberg, wenn sie nicht nur gegen ihren ehemaligen Trainer Peter Seibert antreten, sondern auch gegen ehemalige Mannschaftskameraden. Gerade die jungen Spieler möchten natĂŒrlich zeigen, wie gut ihre Entwicklung in nur einem Aktivenjahr verlief.
Die Vorzeichen sind klar: Die Turnerschaft will die Tabellenspitze verteidigen und der TVG, der unter enormen Verletzungsproblemen sowie suboptimaler Saisonvorbereitung leidet, möchte den Anschluss an das Mittelfeld nicht verlieren. Bisher stehen nur 2 Pluspunkte auf der Habenseite, derer 7 die GÀste mitbringen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

HSG Maintal II – TS Großauheim 31:31

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blickt man auf einen bewegten Sonntagmorgen in Bischofsheim zurĂŒck.

Hatte der Trainer noch am Vorabend live das Straucheln des TV WĂ€chtersbach bei der HSG Oberhessen genossen, musste bei der Landesligareserve in Maintal ein Punkt abgehakt werden. Im Endergebnis bleibt die TS trotzdem nun als alleiniger TabellenfĂŒhrer in der Liga ganz oben und hat gemeinsam mit der TG Hanau noch die Makellosigkeit bewahrt, ungeschlagen zu sein. In Maintal war irgendwie nicht viel mehr zu ernten. Das liegt zum einen an der starken Leistung der jungen Gastgeber, zum anderen auch an fehlenden personellen Alternativen.

So trat man gerade einmal mit zwei Auswechselspielern an und vermisste bitterlich Marius Lotz (privat verhindert), Matthias Funk (Flitterwochen), Marius Hehn (verletzt), AndrĂ© SeegrĂ€ber (noch Aufbautraining), Daniel Steiner (verletzt) sowie die TorhĂŒter Michael Majka (berufliche Fortbildung) sowie Tim Wacker (verletzt).
Bedenkt man, dass eine Woche zuvor noch Lotz und Hehn zusammen 14 Treffer erzielten und Funk eigentlich die Nummer 1 im rechten RĂŒckraum ist, wird jedem externen Betrachter klar, dass diese AusfĂ€lle schwer wogen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TS Grossauheim – TGS Niederrodenbach II 37:26

Famoser Zwischenspurt

Mit der zweiten Mannschaft der TGS kam nicht nur ein Aufsteiger an den Spitzenweg, sondern ein Kontrahent, der ebenfalls noch ohne Verlustpunkte anreiste. Gerade der Sieg in Grosskrotzenburg liess die gastgebende TGA den Gegner sehr ernst nehmen.
Im Team der GĂ€ste liefen gleich mehrere Akteure auf, die fĂŒr ihren Verein bereits höherklassig tĂ€tig waren. Dennoch konnte die TS gleich zu Beginn mit leichten Toren aus dem RĂŒckraum auf 3:1 und spĂ€ter auf 9:6 davonziehen. Beim 14:10 war die spĂ€tere Pausendifferenz hergestellt. AbhĂ€ngen konnte man die GĂ€ste jedoch nie, die vorwiegend im Parallelstoss jede sich bietende LĂŒcke in der Abwehr nutzte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TS Grossauheim – TSG BĂŒrgel II 34:30

Tolle Teamarbeit fĂŒhrt zum Erfolg im Spitzenspiel

Die Vorzeichen hÀtten unterschiedlicher nicht sein können. Trat der Gast gleich mit 7 Spielern aus dem Landesligakader an, fielen neben den bekannten Majka und
Funk kurzfristig auch noch Wacker und Horch aus.
Was die verbliebenen 9 Feldspieler und Tobias Hombach gegen die TSG boten, war höchst clever und fĂŒhrte zum verdienten Sieg. Von Anfang bis Ende geriet die TGA nicht in RĂŒckstand und konnte sich immer wieder auf planvolles Zusammenspiel und gelungene Einzelaktionen verlassen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TS Grossauheim – TSG BĂŒrgel II

Großauheim vor nĂ€chstem Spitzenspiel – Sonntag, 28.09.2014, 17,30 Uhr

Die junge Herrenmannschaft vom Spitzenweg hat nach dem glĂŒcklichen Saisonauftakt gleich wieder einen dicken Brocken vor der Brust. Die Reserve der Landesligahandballer aus BĂŒrgel kommt zu Besuch und möchte ebenso wie der Gastgeber in den Spitzenregionen der Liga mitwirken.
Auch wenn mit Felix Heckmann ein wichtiger Abgang in Offenbach zu verzeichnen ist, haben die BĂŒrgeler große personelle Möglichkeiten, da der Kader der ersten Mannschaft zahlenmĂ€ĂŸig gut aufgestellt ist und ein der ein oder andere hochformatige Handballer wie Sven Lenort in der Reserve auflaufen kann. Der Saisonauftakt bei der HSG Maintal ergab einen deutlichen Sieg.
Das letzte direkte KrÀftemessen ging an die GÀste der TSG.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TS Großauheim – HSG Hanau III 22:21

Kampfsieg im Eröffnungsderby

In einem dramatisch spannenden Spiel konnte die Turnerschaft erst in den letzten Minuten der Partie diese zu ihren Gunsten drehen und die Doppelpunkte glĂŒcklich aber aufgrund der kĂ€mpferischen Leistung auch verdient einsacken.
Nachdem der letzte Teil der Vorbereitung Anlass zu Optimismus gab, fehlten in den letzten beiden Trainingseinheiten sehr viele Spieler wegen Urlaub, Fortbildung, Hochzeit oder anderer GrĂŒnde. Zudem mußte man im Derby gegen die HSG gleich drei wichtige Spieler ersetzen. So fehlten TorjĂ€ger Marius Hehn, RĂŒckraumspieler Mathias Funk und Keeper Tobias Hombach.
Die erste Halbzeit verlief durchweg ausgeglichen. Die GĂ€ste zeigten sich sehr diszipliniert und von ihrem Trainer Thomas Grimm optimal vorbereitet. Bei der TS dagegen war einiger Sand im Getriebe. Man tat sich schwer gegen die offensive Deckung der Hanauer und produzierte zu viele technische Fehler, die oft vom Gegner zu erfolgreichen TempogegenstĂ¶ĂŸen genutzt wurde.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

OHG TS Großauheim – Kickers Offenbach 27:23

Schöner Saisonabschluss

Gegen einen stark aufspielenden OFC gelang einer personell dezimierten Mannschaft aus Großauheim ein erfolgreicher Saisonabschluss. Damit landete man mit 32:12 Punkten auf Platz 3 der Tabelle und verbesserte sich sogar im Vergleich zum Vorjahr. Neben den Langzeitverletzten SeegrĂ€ber und Thon mußte TS-Coach Maik Schönwetter dieses Mal zusĂ€tzlich auf KapitĂ€n und Mittelmann Sascha Möhwald und Henrik Krischke verzichten.
Zu Beginn bekamen die JĂŒngsten das Vertrauen. Die Aufstellung mit Wacker, Lotz, Steiner, Standfest, Horch und SchĂ€fer wurde im Altersschnitt nur von „Methusalem“ Marius Hehn mit seinen 22 Lenzen nach oben geschraubt. Der Anfang gestaltete sich gegen gut eingestellte und hoch motivierte OFC’ler ausgesprochen schwierig. So rannte man quasi permanent einem RĂŒckstand von 2 Toren hinterher und durfte sich bei Marius Lotz bedanken, der mit Einzelaktionen den Anschluss wahrte. Die Einwechslung der Etablierten fĂŒhrte zum Ausgleich mit 8:8 – kurz danach jedoch geriet man dank schlechter Chancenverwertung mit 9:13 in RĂŒckstand. Die Manöverkritik zu Pause forderte fĂŒr die zweiten 30 Minuten unverĂ€ndert hohes Tempo und mehr direkten Zug zum Tor auf der Mittelposition.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

BZA OHG TSG BĂŒrgel II – TS Großauheim 38:36

TGA steigt nicht auf – Mit der Niederlage bei der Landesliga-Reserve der TSG BĂŒrgel ist die TS Großauheim auf Platz drei gerutscht.

Neben Meister TGS Seligenstadt steigt somit der TV Altenhasslau in jedem Fall aufgrund des besseren direkten Vergleiches auf. Da der frĂŒhzeitige Klassenerhalt und die Etablierung des umgekrempelten Teams im Vordergrund der Saison standen, schmerzt die Niederlage an sich nicht. Die Bezirksoberliga kĂ€me fĂŒr die blutjunge Mannschaft erheblich zu frĂŒh und man hatte sich intern schon vorab verstĂ€ndigt, einen möglichen Aufstieg nicht anzutreten. In BĂŒrgel konnte man weder im Angriff noch in der Abwehr ĂŒberzeugen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau MĂ€nner

TS Großauheim – HSG Hanau III 35:31

TGA bezwingt Angstgegner mit wechselndem FlĂŒgelschlag

Die Turnerschaft konnte seit gefĂŒhlten 10 Jahren erstmals wieder gegen die HSG gewinnen und bleibt auf Platz 2 der Tabelle. Beide Mannschaften waren nicht komplett. Bei der TGA fehlten neben den Langzeitverletzten Thon und SeegrĂ€ber auch noch Bence Steiner und Keeper Tim Wacker. Im Endeffekt gab aber doch der breitere Kader der Hausherren den Ausschlag fĂŒr den Erfolg gegen die Truppe von Thomas Grimm.  Nach einem anfĂ€nglichen Abtasten stellte ich als TS-Coach fest, dass weder der Innenblock noch Tobi Hombach zwischen den Pfosten wirksame Mittel gegen HSG-TorjĂ€ger Paul Sommer hatten. Damit wurde bereits nach 5 Minuten auf Manndeckung umgestellt, die wĂ€hrend der gesamten Partie aufrecht erhalten und von Mario Horch und Mathias Funk im Wechsel erfolgreich umgesetzt wurde. Seit der Umstellung lief es auch im Angriff der Auheimer rund und die linke Seite mit Henrik Krischke und Marius Hehn warf aus einem 1:3 RĂŒckstand eine 6:4 FĂŒhrung und spĂ€ter den Vorsprung von 12:9 heraus. Nach zwei Zeitstrafen fĂŒr die Heimmannschaft konnte die HSG beim 13:13 wieder ausgleichen, kassierte aber postwendend auch wieder drei Gegentreffer zum Halbzeitstand von 16:13 fĂŒr die TGA.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer