Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: (Weiterlesen) mA Jugend Oberliga HHV

HSG Goldstein/ Schwanheim hat die Oberliga-Vorquali auf Bezirksebene erfolgreich absolviert

Die HSG Goldstein/ Schwanheim berichtet:

HSG mA Quali zur Oberliga

Nach der erfolgreichen Runde ging es für die verbliebenen Jungs, nach kurzer Pause, sofort in die Vorbereitung auf die Quali. Mit Kilian, Rückkehrer aus Münster, Mirco Quereinsteiger vom Basketball und später Ilhan nach 3 Jahren Handballpause, stand uns ein neun Mann Kader zur Verfügung, um sich in fünf Trainingseinheiten auf das Turnier vorzubereiten. Mit Daniel und Denis von der B-Jugend wurde der Kader auf 11 Spieler aufgestockt.
Am Samstag den 14.04.2018 ging es dann am ersten Turniertag in Oberursel gleich gegen den heimischen Favorit die TSG. Nach deutlicher Führung der Gastgeber kämpften sich unsere Jungs auf 2 Tore heran, jedoch wurde die Aufholjagd durch die Handverletzung von Basti unterbrochen und das Spiel ging mit 9:16 verloren.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Deutsche Meisterschft mA Jugend

Die U17 der TVG Junioren Akademie verliert knapp das Achtelfinalhinspiel beim Titelaspiranten SC Magdeburg

Die TVG Junioren Akademie informiert:

Mit 27:25 verlieren die TVG Junioren das Achtelfinalhinspiel um die Deutsche B-Jugendmeisterschaft in einem hochklassigen Jugendhandballspiel gegen den Nachwuchs des Bundesligisten SC Magdeburg.

Die beiden Mannschaften begegneten sich über 50 Minuten auf Augenhöhe. Großwallstadt erwischte den besseren Start in das Spiel und konnte auf 1:5 Toren davonziehen. Der Magdeburger Trainer nahm bei diesem Spielstand, es waren 5:39 Minuten gespielt, die erste Auszeit. Magdeburg kämpfte sich nach der Auszeit in das Spiel zurück und nach 14 Minuten fiel der erste Ausgleich für Magdeburg zum 8:8.
Wer gedacht hat, jetzt ist es soweit, die TVG Junioren ergeben sich in dem altehrwürdigen Handballtempel der Hermann -Gieseler-Halle in Magdeburg unter lautstarker Unterstützung der SCM Fans in ihr Schicksal, hatte weit gefehlt.
Die TVG Junioren kämpften und ackerten um jeden Zentimeter und gingen bis zur 20. Minute, Spielstand 9:10, immer wieder in Führung. Die Rückraum Achse Osifo-Horn-Klöck konnte sich immer wieder durch spielerisch stark vorgetragene Auftakthandlungen in gute Wurfpositionen gegen die aggressiv agierende 6:0 Deckung des mitteldeutschen Meisters bringen.
Magdeburg verdichtete wegen dieses Umstands nach 20 Minuten den Innenblock, indem der Magdeburger Trainer seine Außen in der Abwehr mehr Richtung Mitte beorderte.
Die Rückraumspieler Osifo-Horn-Klöck erkannten dies und spielten in dieser Phase konsequent über Alexander Pfeifer, Linksaußen, und Paul Hüttmann, Rechtsaußen, die zum Torabschluss kamen oder Siebenmeter herausholten, da die gegnerischen Außen nicht so schnell nach außen verschieben konnte.
Die TVG Junioren Akademie konnte sich bis zur Halbzeit auf 11:14 absetzen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga Landesliga HHV Mitte mA Jugend Männer

Lennard Beer wechselt zur HSG Wallau/ Massenheim mA-Jugend

Der TV Breckenheim informiert:

Zweitspielrecht für TV Breckenheims Erste Männermannschaft

A-Jugend mit Qualibeginn

Das TVB Eigengewächs Lennard Beer wechselt zur HSG Wallau/Massenheim (A-Jgd), bleibt mit Doppelspielrecht für die 1. Mannschaft dem TV Breckenheim erhalten.
Lennard Beer, der durch gute Spiele in der eigenen A-Jugend und in der 1. Mannschaft auf sich aufmerksam machte, wechselt zur Saison 2018/19 zum A-Jugend Bundesligisten HSG Wallau/Massenheim. Der TV Breckenheim wünscht ihm für diese tolle Herausforderung viel Erfolg und alles Gute.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Deutsche Meisterschft mA Jugend

HSG Wetzlar U17 empfängt am Samstag im Achtelfinale um die Deutsche Meisterschaft Frisch Auf Göppingen in Dutenhofen

Die HSG Wetzlar informiert:

„Die richtigen Schlüssel in der Hosentasche!“

Foto:Pressedienst
Endlich geht es los! Für die HSG Wetzlar U17 steht am Samstag das Achtelfinale der Deutschen Meisterschaft auf dem Programm! Der ungeschlagene Hessenmeister trifft um 18 Uhr in der Sporthalle Dutenhofen auf die A-Jugend von Frisch Auf Göppingen. Nach vierwöchiger Pflichtspielpause ist das Team von Trainer Martin Saul heiß, endlich wieder ins Geschehen eingreifen zu können. „Man merkt, dass es für jeden Spieler etwas Besonderes ist“, sagt Kapitän Thomas Grassl. Tickets für das Spiel gibt es ausschließlich an der Abendkasse. Am Sonntag trifft dann die U19 im Viertelfinale auf den TSV GWD Minden.

HSG Wetzlar U17 – Frisch Auf Göppingen (Samstag, 14.30 Uhr, Sporthalle Dutenhofen)

„Nach einer Runde mit Höhen und Tiefen sind wir jetzt in Schwung gekommen“, berichtet Trainer Saul. „Die Mannschaft arbeitet sehr konzentriert, und gerade die letzten Auftritte waren überzeugend, sodass ich mit der Vorbereitung auf das Wochenende eigentlich sehr zufrieden bin.“ Vier Wochen lang hatte der Coach Zeit, seine Mannen auf das Spiel gegen den Zweiten der Oberliga Baden-Württemberg einzustellen. „Im Februar ist die Erkältungswelle durchs Land gegangen, und die hat uns volle Breitseite erwischt. Ich musste dann nur warten, bis die Leute wieder fit waren und habe dann peu à peu die Intensität und die Umfänge gesteigert“, sagt Saul über seine Trainingssteuerung.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) mA Jugend Turniere

Überragender Turniersieg des TV Gelnhausen beim Prager Handballcup 2018

Der TV Gelnhausen berichtet:

Foto: Pressedienst

mA-Jugend in elf Spielen ungeschlagen

Nach einer unendlich lang erscheinenden, pannen- und staureichen Busfahrt erreichte die mA Jugend am Gründonnerstag Abend das Hotel in der tschechischen Hauptstadt. Nun mussten erst einmal Kräfte für das bevorstehende Turnier gesammelt werden. In der Vorrunde musste sich die Mannschaft um Trainer Philip Deinet und Betreuer Matthias Schrimpf in den kommenden zwei Tagen gegen fünf weitere Mannschaften aus Deutschland, Dänemark, Slowenien, Tschechien und Litauen durchsetzten. Gespielt wurden jeweils 2x 15 Minuten. Bereits der erste Spieltag verlief vielversprechend:
Der TVG gewann alle drei Spiele deutlich mit 24:3, 20:11 und 16:13 und eroberte damit vorrübergehend die Tabellenspitze in der Vorrunde mit 6:0 Punkten.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) mA Jugend Männer

Jürgen Kleinjung wird sportlicher Leiter im männlichen Bereich der SG Bretzenheim

Die SG Bretzenheim informiert:

Die SG Bretzenheim macht den nächsten Schritt.

Foto: Axel Kretschmer
Der gebürtige Wiesbadener wird nach Ablauf der aktuellen Saison die sportliche Leitung im männlichen Bereich übernehmen. Dies beinhaltet die Mannschaften ab der C-Jugend bis zu den „Jungaktiven“. Ziel der langfristig angelegten Zusammenarbeit ist es, die Mannschaften und die Talente im Verein weiter voranzubringen.
Hierfür wird er in enger Zusammenarbeit mit den Trainern, Konzepte entwickeln, Trainingsinhalte abstimmen und diese noch weiter verbessern. Eine einheitliche Linie wird allen Beteiligten helfen, die Übergänge zwischen den einzelnen Jugenden leichter zu bewältigen.
Weiterhin werden die Talente im Verein besonders individuell gefördert und weiterentwickelt. Hierfür werden individuelle Trainingszeiten geschaffen in denen losgelöst vom Mannschaftstraining der Fokus auf der Aus- und Weiterbildung der Spieler gelegt wird.
Mit seiner langjährigen Erfahrung als Trainer und Lehrbeauftragter über die Grenzen des rheinhessischen Handballs hinaus, ist Jürgen Kleinjung mit seinem Wissens- und Erfahrungsschatz prädestiniert für diese Aufgabe.
Wir freuen uns auf diese spannende und erfolgreiche Zusammenarbeit

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

Mit Deutschlands viertbester Offensive: A-Jugend der HSG Konstanz sichert sich Platz fünf und direkte Bundesliga-Qualifikation

Die HSG Konstanz berichtet:

JSG Echaz-Erms – HSG Konstanz 37:38 (17:21)

Riesengroßer Jubel über den größten Erfolg der Konstanzer Bundesliga-Geschichte: Die A-Jugend sicherte sich mit Platz fünf und Deutschlands viertbester Offensive die direkte Bundesliga-Qualifikation. – Foto: Peter Pisa
Es ist vollbracht: Die A-Jugend der HSG Konstanz konnte auch das letzte hochdramatische Spiel bei der JSG Echaz-Erms mit 38:37 für sich entscheiden und sich damit Platz fünf und die direkte Bundesliga-Qualifikation sichern – der größte Erfolg in der bisherigen Bundesliga-Geschichte der HSG. Damit mischt Konstanz auch 2018/19 erneut als eines der besten 48 Nachwuchsteams der Bundesrepublik in der Eliteklasse des deutschen Jugendhandballs mit – zum siebten Mal im achten Jahr des Bundesliga-Bestehens. Eine Bilanz, die gerade eine Handvoll Vereine in Süddeutschland vorweisen können. Bemerkenswert: Mit 719 Treffern in 22 Spielen hat die HSG nach den Rhein-Neckar Löwen die zweitbeste Offensive der Liga und staffelübergreifend gesehen die viertbeste Deutschlands hinter den Löwen, den Füchsen Berlin und dem SC Magdeburg. Außerdem gehört Konstanz nun zu den Top 20 der A-Jugendteams Deutschlands.
Doch zuvor war großes Zittern und Bangen angesagt. Die Konstanzer waren hochmotoviert, nach zwei vergebenen Matchbällen endlich den Sack zuzumachen. Nach acht Minuten in Neuhausen/Erms dann jedoch die kalte Dusche: 7:3 für den Zusammenschluss der Drittligisten Pfullingen und Neuhausen/Erms. „Wir sind überhaupt nicht in das Spiel gekommen und Echaz-Erms hat stark aufgespielt“, hatte Trainer Thomas Zilm ausgemacht. „Wir waren nicht dicht genug an den drei Hauttorschützen dran.“ Genau davor hatten die Konstanzer Trainer im Vorfeld gewarnt. Eine Minute später, beim Stand von 9:4, hatte Zilm genug gesehen. Auszeit. „Ich habe den Jungs klargemacht, dass wir viel aggressiver, dichter und intensiver zusammenstehen müssen“, erklärt der B-Lizenzinhaber.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

Mit einem 25:24 Heimsieg gegen die HSG Hanau beendet die Wallauer A-Jugend eine fantastische Bundesliga-Saison

Die HSG Wallau/Massenheim berichtet:

Zu unserem Kurzbericht mit der Bilderserie

Herzschlagfinale im letzten Heimspiel

Foto: Axel Kretschmer
60 dramatische Minuten spiegelten in der mit 300 Zuschauern voll besetzten Ländcheshalle die komplette Bundesligasaison der Wallauer wieder. Aufopferungsvolle Abwehrarbeit, Tempospiel und Gegenstöße führten zu leichten Toren und die letzten Minuten waren an Dramatik kaum zu überbieten!
Aggressive Abwehrarbeit und schnelles Spiel nach vorne bescherten den Wallauer Jungs von Beginn an eine Führung gegen die favorisierte Mannschaft aus Hanau. Über die Stationen 5:2, 7:3 bis hin zum 11:6 dominierte das Heimteam die ersten 20 Minuten. Jetzt allerdings fingen sich die Gäste, stabilisierten ihre Abwehr und machten es den Wallauern somit immer schwerer ihre Angriffe erfolgreich abzuschließen. Das Pendel drehte sich und zur Halbzeit stand es somit folgerichtig 13:13 unentschieden.
In Halbzeit zwei zunächst das gleiche Bild, der Drittliga-Nachwuchs aus Hanau zeigte sich in der Abwehr sehr konzentriert und kompromisslos, den Wallauern schmeckte dies gar nicht und so konnte Hanau das Spiel nicht nur ausgeglichen gestalten, sondern sogar bis zur 48. Spielminute mit 21:18 in Führung gehen.
Neuerlich drehte sich nun das Pendel wieder zugunsten der Heim-Sieben, denn die Wallauer-Jungs zeigten in der Schlussphase der Partie einmal mehr welche Fähigkeiten sie schon die ganze Saison ausmachen. Mit unbändigem Willen, mannschaftlicher Geschlossenheit und sicher auch dem nötigen Quäntchen Glück kämpfte sich das Team wieder heran und konnte trotz mehrerer Zeitstrafen 1:30 Minute vor Schluss zum 24:24 ausgleichen.
Die Partie war nun an Dramatik kaum zu überbieten!

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt mA Jugend

Die männliche A-Jugend der HSG Goldstein / Schwanheim ist Meister der Bezirkosberliga Wiesbaden/Frankfurt!

Die HSG Goldstein / Schwanheim berichtet:

Mit 28:4 Punkten und einem Torverhältnis von 447:366, wurde man souverän vor der JSG aus Langenhain und Breckenheim Meister.

Nach der überaus knapp verpassten Qualifikation zu Oberliga (es fehlte nur ein Punkt), sicherten sich die Jungs einen direkten Platz in der Bezirksoberliga und blieben so vor weiteren Qualiturnieren verschont.
In der BZO traf man mit Idstein, Eddersheim, Holzheim und Langenhain/Breckenhain auf vier starke Gegner, die ebenfalls an der Qualifikation zur Oberliga teilgenommen hatten.
Nach kurzer Enttäuschung wurde das Ziel Meisterschaft in der BZO in Angriff genommen. Da Björn Czeka, aus beruflichen Gründen, die Mannschaft nicht mehr weiter betreuen konnte, übernahm Chistopher Seipp das Amt. Zusammen mit Robert Stammbach, der die Jungs bereits seit der C-Jungen betreute, formten die Beiden eine verschworene Gemeinschaft.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

TVG Junioren – HSC 2000 Coburg 27:27

Die TVG Junioren berichten:

Dramatik pur zum Saisonabschluss im Sportpark Großwallstadt

Die TVG-Junioren bedanken sich für die tolle Unterstützung bei Ihren Anhängern – Foto:Pressedienst
TVG Junioren beenden die Saison auf dem hervorragenden dritten Rang der Staffel Ost, verpassen aber knapp die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.
Das Franken-Derby sollte den zahlreichen und lautstarken Zuschauern noch einmal tollen Handballsport auf hohem Niveau, knisternde Spannung und Dramatik mit zwei Mannschaften auf Augenhöhe bieten.
Wie bereits im Hinspiel machten die Gäste mächtig Druck über den wurfgewaltigen Rückraum, während die Wallstädter mit trickreichem Kombinationsspiel und 1:1 erfolgreich waren. Sehenswerte Torhüterparaden auf beiden Seiten hielten jedoch die Trefferausbeute in Grenzen, so dass man sich mit 12:12 in die Halbzeitpause begab.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

HSG Hanau verpasst haarscharf die Direktqualifikation

Die HSG Hanau berichtet:

Zu unserem Kurzbericht mit der Bilderserie

Die A-Jugendhandballer der HSG Hanau haben haarscharf die Direktqualifikation für die nächste Saison in der höchsten deutschen Spielklasse verpasst.

Foto: Axel Kretschmer
Nach der knappen 24:25 Niederlage bei der HSG Wallau/Massenheim schließen die Grimmstädter mit 24:20 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz der Bundesliga Staffel Ost ab. Zuvor gewann Hüttenberg (5. Platz) beim bereits feststehenden Staffelsieger Leipzig und Coburg reichte ein Unentschieden bei den TVG-Junioren, um den sechsten Platz zu sichern. Da die Spiele vorher stattfanden, war den Hanauern bereits zu Spielbeginn klar, dass der Direktquali-Platz nicht mehr zu erreichen war. Der neue Jahrgang 2000/2001 geht nun in die Qualirunde, welche ab dem 28. April beginnt.
Durch die wenig positiven Nachrichten mit den Ergebnissen aus den anderen Hallen kamen die Hanauer Jungs zunächst nur schleppend in die Partie. Zwar ging man schnell mit 1:0 in Führung, doch anschließend gelang erst einmal wenig. Dies nutzten die Gastgeber und setzten sich auf 4:1 ab. Beim 7:3 nahm das Trainerduo Hannes Geist /Dominic Scholz die erste Auszeit, um die eigene Mannschaft neu einzustellen. Die Maßnahme zeigte jedoch zunächst nur wenig Wirkung, denn Wallau/Massenheim erhöhte den Vorsprung sogar auf 10:5. Nach und nach festigte sich nun aber die Abwehr und auch die Angriffe wurden konzentrierter abgeschlossen. Die Aufholjagd begann und mit dem 13:13 durch Tom Scheuch konnte man in die Pause gehen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

HSG Wallau/ Massenheim – HSG Hanau 25:24

In einem auf beiden Seiten sehr emotionalen und sehr engem Spiel erringt Wallau mit einer umstrittenen 7 Meter Entscheidung in der letzten Spielminute den Sieg gegen die favorisierten Gäste.

Zu den ausführlichen Berichten der Vereine
Zum Bericht der HSG Hanau

Zum Bericht der HSG Wallau/Massenheim

Hier ist schon einmal meine HBZ-Bilderserie von diesem dramatischen Spiel:

 

Die HBZ-Fotoserie vom Spiel nach weiterlesen

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

DJK Sportfreunde Budenheim – TV Gelnhausen 30:39

Die HBZ-Fotoserie vom Spiel nach weiterlesen

Auf den Traumstart folgt der Einbruch

Was für ein Auf und Ab der Emotionen mussten die Zuschauer in der Grünen Hölle in Budenheim durchleben. Die als Aussenseiter gestarteten Gastgeber begannen mit einem wahren Traumstart und was für einem. 7:1 nach nur gut 4 Minuten, davon allein 4 Tore von David Hilbert, aber weiter ging die wilde Hatz. 11:3 nach 10 Minuten, die Gästen wussten gar nicht wie ihnen geschah. Budenheim war in dieser Phase nur durch sich selbst zu stoppen. Aber genau das was so keiner erwartet hatte geschah. Die Gastgeber zeigten jetzt Nerven beziehungsweise Kopf. Denn die Spieler begannen jetzt immer mehr mit der Linie der Unparteiischen zu hadern, und ließen sich so völlig aus ihrem Lauf heraus bringen. Und was keiner erwartet hatte, das Spiel kippte!
„Es gelingt den Spielern einfach nicht, die Entscheidungen der Unparteiischen einfach so hin zu nehmen, und das einfach auszublenden„, so Sportfreunde Coach Volker Schuster. „Das war schon öfter ein Thema bei uns, aber auch diesmal hat es uns wieder das Genick gebrochen.“ Denn nun kam das, was kommen musste, die Gäste witterten wieder Morgenluft und zogen deutlich nach.
In Folge ging es so schon mit einem engen 16:17 in die Halbzeitpause.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht BL-C Bundesliga mA Jugend Männer

Wochenendfahrplan der HSG Wallau/Massenheim für den 24. / 25.03.2018

Die HSG Wallau/Massenheim informiert:

Zwei Spiele stehen am Wochenende für die Mannschaften der HSG Wallau / Massenheim auf dem Programm:

A-Jugend, Bundesliga Ost

Foto: Axel Kretschmer
Saison-Finale in der Jugendbundesliga: Mit ihrem Heimspiel am Sonntag, 17:00 Uhr, gegen die HSG Hanau beendet die A-Jugend die Saison 2017/2018 und der Saisonausklang hat es noch einmal in sich. Für die Gäste geht es darum, mit einem Sieg noch den sechsten Tabellenplatz zu erreichen und damit die direkte Qualifikation zur JBLH 2018/2019 zu sichern. Für Trainer Carsten Bengs ist es das letzte Spiel auf der Trainerbank und die Mannschaft möchte sich zum einen für die deutliche 17:28 Hinspielniederlage revanchieren und zum anderen noch einmal alles abrufen, um ihrem Trainer einen würdigen Abschluss zu bereiten. Insgesamt hat die Mannschaft eine klasse Saison in der Jugendbundesliga gespielt, steht mit 21:21 Punkten derzeit auf Platz 9 der Tabelle, begeisterte mit großem Kampfgeist, super Moral und tollem Handballspiel ihre Fans, musste aber auch immer wieder mit Verletzungen leben, wodurch man selten mit dem stärksten Kader auflaufen konnte. Wer weiß, was mit etwas weniger Verletzungspech und einem Quäntchen mehr Glück in dem einen und anderen Spiel noch möglich gewesen wäre. Alle Fans der HSG Wallau / Massenheim sind noch einmal aufgerufen, unser Jungs mit lautstarker Unterstützung in ihrem letzten Saisonspiel zu begleiten.

Herren, Bezirksliga – C

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Bundesliga mA Jugend Männer

U18-Nationalkeeper ab der kommenden Saison in Lemgo

Der TBV Lemgo informiert:

Finn Zecher, Torwart der deutschen U18-Nationalmannschaft, wird ab der kommenden Saison die Lemgoer Farben tragen.

Foto:Pressedienst
Der 17-jährige kommt vom TV Großwallstadt und ist in Lemgo sowohl in der A-Jugend-Bundesliga-Mannschaft als auch bei den Youngsters einsetzbar und steht außerdem als dritter Torwart im Profi-Kader.
„Wir sind von Finns Qualitäten absolut überzeugt“, äußert sich TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike zu dieser Personalie, mit der die Lemgoer Planungen für die kommende Saison abgeschlossen sind. „Wir freuen uns, dass er sich für Lemgo entschieden hat. Hier findet er sicherlich optimale Bedingungen sich weiterzuentwickeln und kann von den Bundesliga-Torleuten einiges lernen, was ihm hilft, noch besser zu werden.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: mA Jugend

JSG Schwarzbach – TV Idstein 42:34

Die TuS Kriftel berichtet:

Fünfter Sieg in Folge, viele Jungs zu den Aktiven und ein „Trainer des Jahres“

Einige A-Jugend-Spieler wurden zu den Aktiven verabschiedet – und Holger Krohn als „Trainer des Jahres“ geehrt –
Foto:Pressedienst

Man hatte sich für das Spiel gegen Idstein viel vorgenommen. Ziel 1: die Schmach aus dem (schlechtesten) Hinspiel ausmerzen, Ziel 2: ein positives Torverhältnis in der Tabelle herstellen und Ziel 3: dem Trainer, den anwesenden Trainern der Aktiven, den treuen Eltern und sich selbst beweisen, dass man zu den besten Mannschaften der Liga gehört. Das war vielleicht dann doch etwas viel auf einmal und so tat man sich gegen die Idsteiner sehr schwer. Denn das Schlusslicht hat in der Liga die meisten Tore geschossen. Und so starteten die Idsteiner auch. Sie gingen gleich in Führung, und erst in der 10. Minute gelang es den Schwarzbachern durch den wiedererstarkten Tizian Weimann, zum ersten Mal zum 7:7 auszugleichen. Das war es aber noch nicht, denn Idstein ging wieder mit zwei Toren in Führung. Erst in der 23. Minute gelang die erste Führung, nachdem sich die Abwehr auf den starken Rückraum der Idsteiner besser eingespielt hatte. Malte Braun begann in dieser Phase langsam durchzustarten und markierte mehrere Treffer hintereinander.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

HSG Dutenhofen/ Münchholzhausen – HSG Wallau/ Massenheim 35:26

Die HSG Wallau / Massenheim berichtet:

Einen gebrauchten Tag erwischt

Archivbild: Axel Kretschmer
Mit einer deutlichen 35:26 Niederlagen kehrten die Wallauer A-Jugendlichen am vergangenen Sonntag vom Auswärtsspiel beim amtierenden deutschen Meister aus Wetzlar zurück.
Von Beginn an fanden die Ländches-Handballer nicht in ihr gewohntes Spiel. In der Abwehr konnte der Gegner nicht aus dem Rhythmus gebracht, zu wenige Spielunterbrechungen erzwungen werden und was auf das Tor kam, war meist aus so freier Position, dass auch beide Torhüter kaum einen Ball zu fassen bekamen.
Im Angriff konnte in den ersten 20 Minuten zwar immer wieder über Kreisläufer Leander Schmidtmann erfolgreich abgeschlossen werden, aber mit Fortdauer des Spiels stellte sich die Wetzlarer Jugend immer besser darauf ein. Aus dem Rückraum kam dann einfach zu wenig Torgefährlichkeit und somit ist auch der Halbzeitrückstand von 11:14 einfach erklärt.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) mA Jugend mC-Jugend mwD-Jugend mwE-Jugend wA Jugend

Jugendberichte der HSG BIK Wiesbaden

Die HSG BIK Wiesbaden berichtet:

Starke Jugendsaison endet

Mit dem vergangenen Wochenende endet die Saison für alle Jugendmannschaften. Mit Ausnahme der E1, die die Runde bereits vorzeitig beendete, durften alle Mannschaften noch einmal ran. Die Minis räumten, wie in den Turnieren zuvor alle Spiele ab und bewiesen einmal mehr, dass hier eine starke Truppe heranreift. Die E2 landete zwar auf dem letzten Tabellenplatz, jedoch war die Mannschaft nur angetreten, um den Jüngeren Spielpraxis zu ermöglichen. Die D1 kann am Ende auf Tabellenplatz drei überzeugen, gerade weil der Abstand nach ganz oben nicht allzu weit war. Für die D2 gilt gleiches, wie für die E2. Auch hier wurde dem jüngeren Jahrgang die Möglichkeit gegeben, sich zu entwickeln. Umso größer ist die Freude über den sechsten Tabellenplatz. Die C-Jugend schaffte den Einzug in die „Meisterrunde“, für sich genommen schon ein großer Erfolg. Dass es am Ende nicht nach ganz oben reichte, wird eher als Ansporn für die nächste Saison gesehen.

Für die B-Jugend (Tabellenplatz fünf), die männliche A (Tabellenplatz vier) und die weibliche A (Tabellenplatz acht) blieben leider nur die unteren Ränge in den jeweiligen Ligen. Hier bleibt zu hoffen, dass der Zulauf, welche bei den „Kleineren“ eingesetzt hat, sich auch in diesen Altersstufen auswirkt.

F- Jugend 10. Turnierrunde

Minis überzeugen auf ganzer Linie

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

HSG Konstanz – TV Bittenfeld 38:19

Die HSG Konstanz berichtet:

Nach Kantersieg gegen den Tabellenzweiten: A-Jugend der HSG Konstanz hat im Finale wieder alles selbst in der Hand

Nach einer Leistungsexplosion nicht zu stoppen und wie im Rausch: Jonas Hadlich und die A-Jugend der HSG Konstanz überrollten den Tabellenzweiten Bittenfeld mit 38:19 Foto: Peter Pisa
Nach den Negativerlebnissen der letzten Wochen ließ die A-Jugend der HSG Konstanz gegen den Tabellenzweiten eine bärenstarke Reaktion folgen. Dank einer Leistungsexplosion und einer Vorstellung, die an den Beginn der Rückrunde erinnerte, als die HSG fünfmal in Folge ungeschlagen blieb, wurde der TV Bittenfeld mit 19 Treffern Differenz überrollt (38:19). Nach dem Erfolg gegen den Viertelfinalteilnehmer an der Deutschen Meisterschaft hat Konstanz wieder alles selbst in der Hand: Ein Sieg im letzten Spiel am kommenden Wochenende und der Zweitliga-Nachwuchs vom Bodensee gehört als Tabellenfünfter auch kommende Saison ohne den Umweg über die Qualifikation zu den besten 48 Nachwuchsteams der Republik.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

TV Hüttenberg – TVG Junioren 26:27

Die TVG Junioren berichten:

Am vorletzten Spieltag wahrten die TVG Junioren mit dem knappen Sieg in Mittelhessen die Chance auf Platz 2 in der Jugendbundesliga Staffel Ost.

Die Deckungsreihen und Torhüter beider Teams bestimmten die Anfangsphase in einem bis zur letzten Sekunde spannenden Spiel. Nach elf gespielten Minuten waren erst je zwei Treffer auf jeder Seite erzielt. Danach entwickelte sich ein rasantes Spiel auf Augenhöhe mit stetig wechselnder Führung bis zur 24. Minute (9:9). Die letzten sechs Minuten der ersten Hälfte gehörten dann hauptsächlich den Unterfranken als Coach André Seitz den Torhüter herausnahm und mit dem siebten Feldspieler den Druck auf die Hüttenberger Deckung erhöhte. Zwar gelang den Gastgebern ein Treffer ins leere Tor, aber insgesamt ging die Rechnung mit einem 5:2 Lauf und der 14:11 Führung bis zur Pause auf.
Schwächephase Mitte der zweiten Hälfte kostet fast den Sieg.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Bundesliga mA Jugend mB Jugend Oberliga HHV

Wochenendfahrplan der HSG Wallau/Massenheim

Die HSG Wallau/Massenheim informiert:

Zwei Spiele stehen am Wochenende für die Mannschaften der HSG Wallau / Massenheim auf dem Programm und beide Teams müssen auswärts antreten:

A-Jugend, Bundesliga Ost

Foto: Axel Kretschmer
In ihrem vorletzten Saisonspiel muss die A-Jugend am Sonntag, 18.03.2018, um 15:00 Uhr beim derzeitigen Tabellenzweiten HSG Dutenhofen / Münchholzhausen antreten. Der amtierende Deutsche Jugendmeister und Bundesliganachwuchs der HSG Wetzlar möchte den zweiten Tabellenplatz unbedingt gegenüber dem punktgleichen, aber im direkten Vergleich um ein Tor schlechteren Verfolger TVG Junioren Akademie verteidigen, um sich für das Viertelfinale der Deutschen Jugendmeisterschaft zu qualifizieren und den Titel verteidigen zu können. Eine schwere Aufgabe für die Mannschaft von Trainer Carsten Bengs, doch bot man dem Favoriten schon bei der 22:28 Hinspielniederlage lange Paroli, verlangte ihm alles ab und verlor vielleicht mit 3-4 Toren zu hoch. Grundsätzlich möchte man auch auf Wallauer Seite jedes Spiel gewinnen und der Anreiz, zum Zünglein an der Waage im Kampf um die Viertelfinalteilnahme zu werden, ist sicherlich auch eine gewisse Motivation, dem Gegner im Spiel alles abzuverlangen und die Punkte nicht kampflos in Wetzlar herzugeben.

B-Jugend, Oberliga Hessen

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) mA Jugend mwE-Jugend wA Jugend wC-Jugend

Jugendberichte der TuS Kriftel

Die TuS Kriftl berichtet:

Männliche D1-Jugend: JSG Schwarzbach – TuS Holzheim 22:22 (9:11)
Fast immer zurückgelegen – und doch einen Punkt erkämpft

Die D1-Jugend in ihren neuen, spendierten Trikots – Foto:Pressedienst
Einen starken Abschluss vor heimischem Publikum feierte die D1 in der Bezirks-Oberliga. Gegen den Tabellendritten wollte das Team für eine Überraschung sorgten – und das gelang. Beeindruckend, dass sich die Jungs immer wieder nach höheren Rückständen ins Spiel zurückkämpften und sich so den Punkt redlich verdienten. In Ballbesitz wäre der Sieg kurz vor Schluss sogar noch drin, das aber wiederum für die Gäste ungerecht gewesen. Denn Holzheim führte außer beim 1:0 der JSG das ganze Spiel. Nur beim 3:3 und 7:7 konnten die Gastgeber noch einmal ausgleichen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

TV Gelnhausen – HSC 2000 Coburg 29:19

Der TV Gelnhausen berichtet:

Chance auf direkte Qualifikation bleibt gewahrt – mA-Jugend des TVG siegt deutlich gegen HSC 2000 Coburg

Am Samstag spielte die mA-Jugend des TVG in eigener Halle gegen den HSC 2000 Coburg. Mit dem unerwartet deutlichen Sieg (29:19) im letzten Heimspiel der Saison wahrte sich das Team um Peter Jambor und Philip Deinet die Chance auf die direkte Qualifikation in der Bundeliga Ost. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit blieb das Spiel mehr als spannend: mal führte der TVG, mal der HSC 2000 Coburg.
Ein Rückstand beim Stand von 8:10 für den HSC beflügelte scheinbar die Jungs des TVG, die mit einem guten Timing und gelungenen Spielzügen den Gegner aus Bayern immer wieder in die Schranken wiesen und somit mit vier Toren (16:12) verdient in die Halbzeitpause gingen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

HSG Wallau/Massenheim – HC Erlangen 32:28

Die HSG Wallau/Massenheim berichtet:

Steigerung in zweiter Halbzeit bringt Heimerfolg

Archivbild: Axel Kretschmer
Im Heimspiel gegen den Bundesliganachwuchs des HC Erlangen zeigte die Mannschaft von Trainer Carsten Bengs zwei Gesichter.
In der ersten Halbzeit fehlte alles, was die Mannschaft in den bisherigen Spielen der Jugendbundesliga ausgemacht hat. Keine Einstellung, kein Kampfgeist, Nachlässigkeiten in der Abwehr und keine Ideen im Angriff. Sicherlich, Erlangen hatte offensichtlich eine intensive Videostudie des Wallauer Spiels gegen Leipzig betrieben, denn sie waren bestens gegen Rückraumspieler Christian Tokic eingestellt und ließen ihn nicht zur Entfaltung kommen. Da aber der Rest der Mannschaft lethargisch agierte, lag man zur Halbzeit mit 11:14 zurück. Einzig Christoph Weizsäcker im Tor zeigte von Beginn an eine starke Leistung und hatte mit einigen tollen Paraden großen Anteil daran, dass der Pausenrückstand nur 3 Tore betrug.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bezirksliga mA Jugend mB Jugend mC-Jugend mD-Jugend wA Jugend

Jugendberichte der HSG BIK Wiesbaden

Die HSG BIK Wiesbaden berichtet:

HSG BIK Wiesbaden – nur zwei überzeugen

Am vergangenen Wochenende konnte nur die D1 mit einem klaren Sieg gegen den Tabellenletzten überzeugen. Die D2 und B verloren ihre Spiele knapp, die A hingegen klar.

Männliche Jugend D1 – Bezirksliga B West Wiesbaden-Frankfurt
TuS Dotzheim – HSG BIK Wiesbaden II 14:31 (5:15)

Am vergangenem Sonntag war die D1 der HSG BIK Wiesbaden zu Gast in Dotzheim.
In den ersten 10 Minuten spielten die Jungs einen schönen Handball. In der Abwehr wurde geschoben und übergeben. Im Angriff spielte man einen schnellen Ball nach vorne oder suchte im Positionsspiel den freien Mitspieler. So stand es schnell 1:8. Doch dann leistete sich die Jungs einige Unkonzentriertheit und ließen die Gastgeber bis zur Pause auf 5:15 rankommen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Bundesliga mA Jugend Männer

TV Großwallstadt verpflichtet Kapitän der TVG-Junioren Bundesliga

Der TV Großwallstadt informiert:

Thomas Keck erhält Vertrag bis 2020

Der TV Großwallstadt meldet die Verpflichtung von Thomas Keck von der TVG-Junioren-Akademie. TVG-Geschäftsführer und 2. Vorsitzender der TVG-Junioren-Akademie, Walter Klug: Wir wollen aus jedem Jahrgang den größten Talenten eine Chance und Plattform bieten, sich im Männerbereich zu etablieren. Vorbilder gibt es zur Genüge wie Florian Eisenträger, die Spieß-Zwillingen, Jan Winkler und Jan Blank, um nur einige zu nennen.
Klug weiter: Thomas Keck kann in diese Fußstapfen treten. Er ist vielseitig ausgebildet und bringt alle Voraussetzungen mit. Obwohl Thomas nicht wie ein Shooter wirkt, wirft er den Balldurch gute Technik mit über 100kmh auf das gegnerische Tor. Daher hat er auch schon seit einiger Zeit in der ersten Mannschaft von Trainer Manfred Hofmann Kurzeinsätze bekommen und einen guten Eindruck hinterlassen.
Beim TVG freut man sich über die intensivere Zusammenarbeit mit Thomas Keck. Der 19-Jährige zählt schon seit zwei Jahren zum Perspektivkader. Vor allem gehörte der aus Großostheim kommende Rückraumspieler zuletzt bereits zu den zentralen Leistungsträgern der eigenen Jugend-Bundesligamannschaft, die dort derzeit um die Spitzenplätze spielt.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

TVG Junioren – HSG Hanau 33:27

Die HSG Hanau berichtet:

HSG Hanau nach 27:33 bei TVG Junioren auf Rang Sechs

Die A-Jugendhandballer der HSG Hanau unterlagen in der Bundesliga Staffel Ost mit 27:33 bei den TVG Junioren. Durch die Niederlage beim direkten Tabellennachbarn sind die Grimmstädter nun auf Rang 6 zurückgefallen. Dieser Platz reicht zwar für die Direktqualifikation für ein weiteres Jahr in der höchsten deutschen Spielklasse, doch drängelt von hinten der HSC 2000 Coburg. Und auch die HSG Wallau-Massenheim besitzt noch eine Chance – zumal sie im letzten Saisonspiel Gegner der HSG Hanau ist.
Ursache für die verdiente Niederlage waren vor allem erneut zu viele technische Fehler und Fehlwürfe. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Saison. Mit 36 Minusaktionen im Angriff kann man einfach kein Spiel gewinnen“, führt Trainer Hannes Geist aus. Der Auftritt spiegelte die Trainingsbeteiligung wider, die aufgrund von Krankheit, Verletzung und natürlich Abitur nicht überragend war.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

HSG Wallau/Massenheim – SC DHfK Leipzig 23:24

Die SG Wallau/Massenheim berichtet:

Die HBZ-Fotoserie vom Spiel nach weiterlesen

Dem Tabellenführer alles abverlangt

Nach einer famosen Leistung musste sich die A-Jugend der HSG Wallau/Massenheim am Ende dem Tabellen-Primus aus Leipzig mit 23:24 geschlagen geben.
Mit einer erneut sehr dezimierten Mannschaft, Carsten Nickel, Timo Mrowietz, Tim Klotz und Nils Zimmerling fehlten, warfen die Wallauer Jungs alles in die Waagschale und konnten bis in die Schlusssekunden gegen die übermächtigen Leipziger mithalten. Nicht nur das, sogar ein Sieg war im Bereich des Möglichen und nur Kleinigkeiten und das nötige Quäntchen Glück eines Tabellenführers gaben am Ende den Ausschlag für die Gäste.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) mA Jugend mB Jugend mC-Jugend mD-Jugend mwE-Jugend wA Jugend

Jugendberichte der HSG BIK Wiesbaden

Die HSG BIK Wiesbaden berichtet:

Bis auf die E2 und die weibliche A konnten alle Jugendmannschachten ihre Spiele am vergangenen Wochenende siegreich gestalten.

Die Minis gewannen souverän alle Spiele ihrer Turnierrunde. Die D2-Jugend setzte sich im Stadtduell mit einem Kantersieg durch. Die C-Jugend kam in der „Meisterrunde“ nun endlich zum ersten Sieg. Die B-Jugend erreichte gegen einen Tabellennachbarn den zweiten Sieg der Saison. E2 und weibliche A-Jugend waren bei ihren Auswärtsspielen chancenlos und verloren klar.

F- Jugend
Neunte Turnierrunde

Die gute Leistung setzt sich fort!

Erneut konnten die Kleinsten der HSG BIK Wiesbaden ihr sehr gute Leistung aus den letzten Turnieren untermauern und zeigten auch diesmal wieder eine mannschaftlich geschlossen starke Leistung.

TSG Münster – HSG BIK Wiesbaden: 21:49

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

HSG Konstanz – Frisch Auf Göppingen 32:34

Die HSG Konstanz berichtet:

„40 Minuten Spiel verschlafen“: A-Jugend der HSG Konstanz vergibt ersten Satzball

Auch eine gute Vorstellung von Lars Michelberger war zu wenig: Nach einer schwachen Leistung musste die A-Jugend der HSG Konstanz einen schweren Rückschlag im Kampf um Platz sechs wegstecken – Foto: Peter Pisa
Einen ganz empfindlichen Rückschlag musste die A-Jugend der HSG Konstanz hinnehmen. Statt im Duell Sechster gegen Siebter mit einem Sieg den Vorsprung auf Göppingen auf fünf Punkte auszubauen und den Sack zur direkten Bundesliga-Qualifikation fast schon zuzumachen, musste sich der Zweitliga-Nachwuchs nach einer indiskutablen Leistung vor allem in der ersten Halbzeit mit 32:34 (10:18) geschlagen geben und steht nach überraschenden Erfolgen der Konkurrenz nun wieder mächtig unter Druck.
So hatten sich das Christian Korb und Thomas Zilm nicht vorgestellt. Schien in den ersten Minuten noch alles nach Plan zu laufen und die HSG beim 4:2 (11.) auf dem Weg zu zwei echten Big Points, so war davon bald nicht mehr viel zu sehen. Mit einem 4:0-Lauf drehten die Schwaben die Partie zum 6:4 und zogen nun von Minute zu Minute weiter davon. Ohne echte Abwehrarbeit, ohne letzte Konsequenz im Angriff und irgendwie gar nicht richtig auf dem Spielfeld zeigten sich unterdessen die Gastgeber, die dem Gegner somit ganz einfaches Spiel ermöglichten. „Wir haben eindeutig zwei Punkte verschenkt“, musste Trainer Thomas Zilm konstatieren. „Göppingen hat völlig zurecht gewonnen, weil wir das Spiel 40 Minuten lang verschlafen haben.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

HSG Dutenhofen/ Münchholzhausen – TVG Junioren 31:23

Die TVG Junioren berichten:

Im Verfolger-Duell Dritter gegen Zweiter mussten sich die TVG-Junioren am Sonntagmittag deutlich geschlagen geben und tauschten den Tabellenplatz mit dem Wetzlarer Nachwuchs.

Mit einer ungewohnt hohen Anzahl von Fehlwürfen kamen die Unterfranken, die im bisherigen Saisonverlauf den mit Abstand besten Angriff stellen, über die gesamte Spielzeit kontinuierlich ins Hintertreffen. Insgesamt wurde 28-mal das Tor z.T. in aussichtsreicher Position verfehlt oder man scheiterte am stark haltenden Torhüter der Gastgeber. Zuviel, um gegen den amtierenden deutschen A-Jugend Meister zu bestehen. Bereits zur Pause lagen die Wallstädter mit 14:9 zurück.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

HSG Hanau – HSG VFR/Eintracht Wiesbaden 32:21

Die HSG Hanau berichtet:

Glanzloser Sieg der HSG Hanau gegen Schlusslicht Wiesbaden

Foto:Pressedienst
Die A1 der HSG Hanau hat in der Jugend-Bundesliga Staffel Ost deutlich mit 32:21 gegen die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden gewonnen. Vor rund 80 Zuschauern in der Steinheimer Doorner Halle taten die Hausherren allerdings auch nicht mehr als notwendig. Mit 24:14 Punkten belegen die Grimmstädter weiter den vierten Platz in der Tabelle. Drei Spieltage vor Saisonende ist der Kampf um die beiden ersten Plätze wie auch um den wichtigen sechsten Platz, der zur Direktqualifikation für die nächste Saison berechtigt, nach wie vor so eng wie noch nie. Jeweils nur vier Punkte Abstand nach vorne und hinten bedeuten Spannung bis zur letzten Partie.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Bundesliga mA Jugend

HSG Wallau/Massenheim – SC DHfK Leipzig

Die HSG Wallau/Massenheim informiert:

Topspiel in der Ländcheshalle – A-Jugend der HSG Wallau / Massenheim fordert den Bundesliga-Nachwuchs des SC DHfK Leipzig

Foto: Axel Kretschmer
Samstag, 03.03., um 17:00 Uhr steht das Topspiel für die Jugendbundesliga-Mannschaft der HSG Wallau / massenheim gegen den Bundesliga-Nachwuchs des DHfK Leipzig in der Ländcheshalle an, wenn der Gast aus Sachsen seine Stippvisite in Wallau abgibt und die Mannschaft von Trainer Carsten Bengs alles daran setzen wird, die erfolgreiche Bilanz der letzten beiden Heimsiege fortzuführen.
Keine leichte Aufgabe allerdings. Die Gäste sind der aktuelle Tabellenführer und wollen diesen Platz vor dem punktgleichen Verfolger TVG Junioren Akademie verteidigen, um sich als Staffelsieger für die Endrunde um die Deutsche Jugendmeisterschaft zu qualifizieren. Doch schon im Hinspiel bewiesen die Spieler der HSG Wallau / Massenheim, dass sie sich von großen Namen nicht schrecken lassen. Gewannen sie doch sensationell mit 28:24 in Leipzig.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) mA Jugend mC-Jugend mwE-Jugend

Jugend-Berichte der TuS Kriftel

Die TuS Kriftel berichtet:

Nach weiterlesen auch noch:
Männliche C1-Jugend: JSG Schwarzbach – HSG BIK Wiesbaden 37:26 (21:10)
Männliche E1-Jugend: Langenhain/Breckenheim II – JSG Schwarzbach 19:11 (12:5), nach Torepunkten (190:66)

Männliche A-Jugend: JSG Schwarzbach – Langenhain/Breckenheim 27:26 (16:15)
Dritter Sieg in Folge gegen den Tabellenzweiten

Das erste Spiel der A-Jugend in voller Besetzung und man gewinnt – wenn auch knapp – verdient gegen den Liga-Favoriten JSG Langenhain/Breckenheim. Lediglich Malte Braun war gesundheitlich noch so schwer angeschlagen, dass er nur sporadisch eingesetzt werden konnte. Die Belohnung ist aktuell der 4. Platz in der Tabelle. Ein Umstand, den sich viele zu Beginn der Saison nicht vorzustellen wagten. Die Gastgeber zeigten gleich, wer der Herr im Hause ist, gingen zunächst mit 3:0 und 4:1 in Führung und konnten den Vorsprung bis zum 7:4 halten. Die Gäste wirkten teilweise sogar hilflos und bekamen vor allem den glänzend aufgelegten Spielmacher Tizian Weimann überhaupt nicht in den Griff, der in dieser Phase bereits drei Treffer erzielen konnte. Auch Keeper Nils Hipper brachte mit seinen Paraden den Gegner zur Verzweiflung. Langenhain stellte aber um und erzielte erstmals in der 21. Minute den Ausgleich. Spätestens hier merkte man, dass dieses Spiel ein heißer Kampf werden würde. Die Gäste führten kurz, die Schwarzbacher fanden jedoch wieder ins Spiel zurück und trafen drei Mal hintereinander.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

TV Gelnhausen – HSG Hanau 25:23

Der TV Gelnhausen berichtet:

A-Jugend des TV Gelnhausen schlägt HSG Hanau – Siegeswillen triumphiert

Mit 25:23 (13:12) hat die A-Jugend den lang ersehnten Derbysieg gegen die HSG Hanau erreicht. Dies war der letztjährigen A-Jugend und auch im Hinspiel in dieser Saison nicht gelungen.
Große Anspannung herrschte merklich bei beiden Vereinen, die Hanauer waren zu Spielbeginn sogar noch nervöser als der TVG, der leicht hätte deutlicher führen können. Das gelang wegen eigener Unzulänglichkeiten (wie z.B. Schrittfehler) nicht. So kam es zu einem engen kampfbetonten Spiel, in dem sich der unbändige Kampfgeist und Siegeswillen der Gelnhäuser letztendlich durchsetzte. In der Abwehr bärenstark, jedoch im Positionsangriff nur unzulänglich, so kann man das Spiel der Rot-Weißen am ehesten zusammenfassen. Nur dreimal Anfang der zweiten Hälfte lagen die Hanauer in Führung, dann übernahm der TVG vor einer prächtigen Kulisse von rund 350 Zuschauern wieder das Zepter und gab es nicht mehr ab.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) mA Jugend mB Jugend mC-Jugend mD-Jugend wA Jugend

Jugendberichte der HSG BIK Wiesbaden

Die HSG BIK Wiesbaden berichtet:

Jugend sieglos

Die C-Jugend hat bei ihrem Auswärtsspiel keine Chance, während die B- und die A-Jugend ihre Spiele offen gestalten konnten und am Ende nur knapp unterlagen.

Nachbericht vom 18.02.2018

Männliche Jugend D2 – Bezirksliga B West Wiesbaden-Frankfurt
TG Kastel – HSG BIK Wiesbaden II 21:12 (10:6)

Am frühen Sonntagmorgen ging es für die BIK-Jungs zum Tabellenersten nach Kastel.
Schon zu Beginn des Spiels nutzen die Gastgeber ihre körperliche Überlegenheit aus und kamen zu einfachen Toren. Auch im Angriff war ein Durchkommen für die HSG-Jungs schwierig. Doch mit viel Laufarbeit und teilweise gutem Passspiel konnte man mit einem 10:6 in die Halbzeit gehen.

• Weiterlesen »»»

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer