Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans fĂĽr Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik/Liga: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

BOL Spitzenspiele am Samstag

Der Erste trifft auf den Zweiten und der Dritte auf den Vierten

16.00 Uhr TG Schierstein – TGS Langenhain
(3., 12:4 Punkte vs 4., 11:5 Punkte)

17.00 Uhr HSG Goldstein/ Schwanheim – HSG Ober-Eschbach
(1., 16:0 Punkte vs 2., 12:4 Punkte).

Dahinter lauert die TG RĂĽsselsheim.


Vom HBZ Redaktions-Team am Donnerstag, 16. November 2017 veröffentlicht.


   

Ein Kommentar zu "BOL Spitzenspiele am Samstag":

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TG Eltville – HSG Hochheim/Wicker 29:20

Die HSG Hochheim/ Wicker berichtet:

Niederlage der HSG Hochheim/Wicker Damen zu hoch in Eltville

(iva/yb) Mit dem Vorhaben ein ordentliches Spiel auf die Platte zu bringen und vielleicht auch Punkte mit nach Hause zu nehmen, fuhren die Damen der HSG Hochheim/Wicker am Samstagnachmittag nach Eltville.
In der Anfangsphase stand die Abwehr gut, der Angriff ließ jedoch zu wünschen übrig. Die Entschlossenheit der Gäste fehlte und durch die 5:1 Deckung der Gastgeberinnen verloren die Weinstädterinnen zu häufig den Ball. Keiner wollte so richtig die Verantwortung im Angriff übernehmen, so dass die HSG Damen erst in der 14. Minute das erste Tor erzielten. Bei einem Zwischenstand von 6:1 nahm Gäste-Trainer Schmutzler die erforderliche Auszeit und rüttelte seine Mannschaft wach. Mit mehr Bewegung ohne Ball und Zug zum Tor sollte die Eltviller Abwehr unter Druck gesetzt werden. Nach dieser Ansprache und einer Umstellung wurden die Damen der HSG Hochheim/Wicker besser und waren ab da gleichwertig mit den Gastgeberinnen der TG Eltville anzuschauen. Der Halbzeitpfiff ertönte bei einem Stand von 15:10.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TSG Oberursel II – HSG Hochheim/Wicker 27:21

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

HSG Damen Hochheim/Wicker unterliegen beim Favoriten der TSG Oberursel II

(iva/yb) Für Saisonspiel Nummer sieben fuhren die HSG Damen ohne Trainer Schmutzler nach Oberursel zur zweiten Garde der TSG. Oberursel als Gastgeber war klarer Favorit, was für die Gäste aus Hochheim bedeutete, dass sie nichts zu verlieren hatten.
Der Start war etwas holprig und unkonzentriert. Zu viele vermeidbare technische Fehler schlichen sich ein, wodurch die Gäste schnell zu einem 0:4 Rückstand kamen. Die Ballsicherheit kam nach den ersten 15 Minuten, die Chancenverwertung war allerdings noch ausbaufähig. Die Gastgeberinnen aus Oberursel bestraften sofort jeden Fehler und konnten sich mit einigen Überläufen bis zur Halbzeit ein Polster von fünf Toren aufbauen und es ging mit 15:10 in die Halbzeitpause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

HSG Hochheim/ Wicker – TuS Kriftel II 23:29

Die HSG Hochheim/ Wicker berichtet:

Niederlage trotz kämpferischer Leistung der HSG Damen Hochheim /Wicker gegen TuS Kriftel II

(yb/iva) Am letzten Samstag empfingen die Weinstädterinnen die Mannschaft der TuS Kriftel II in der Georg-Hofmann-Halle in Hochheim. Die Gastgeberinnen kamen nur schwer ins Spiel und hatten in der ersten Halbzeit zu viel Respekt vor dem Tabellenführer. Zu wenig klare Torchancen konnten sich die HSG Damen erspielen und Fehler wurden kompromisslos durch die Gäste aus Kriftel „bestraft“. So ging es mit dem Stand von 12:21 für die Gastgeberinnen aus Hochheim zur Halbzeitpause in die Kabine.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

HSG Anspach/ Usingen – HSG Hochheim/ Wicker 21:17

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

Niederlage der Damen HSG Hochheim/ Wicker gegen Landesligaabsteiger HSG Anspach/ Usingen

(iva/yb) Das zweite Auswärtsspiel in Folge führte die Damen der HSGH Hochheim/ Wicker nach Neu-Anspach zum Landesligaabsteiger.
Die Weinstädterinnen spielten zu Beginn schwungvoll nach vorne und standen in der Abwehr gut. In den ersten zehn Minuten allerdings taten sich beide Mannschaften mit dem Torabschluss schwer. Die Gastgeberinnen der HSG Anpach/ Usingen wussten dies zu bekämpfen und übernahmen mit vielen 1:1 Situationen das Zepter. Als sie damit von 3:2 bis zu 7:2 in Führung gehen konnten, nahm Coach Schmutzler die erste Auszeit. Er stellte die Deckung um, was den Gästen aus Hochheim/Wicker Sicherheit gab. Sie konnten sich Tor für Tor wieder herankämpfen und gingen mit einem Stand von 10:7 in die Halbzeitpause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

HSG Sindlingen/ Zeilsheim – HSG Hochheim/ Wicker 22:18

Die HSG Hochheim/ Wicker berichtet:

Damen der HSG Hochheim/Wicker verlieren unglĂĽcklich gegen die HSG Sindlingen/Zeilsheim

(yb/iva) Am 15.10.2017 ging es für die Weinstädterinnen zum Auswärtsspiel nach Sindlingen. Die erste Halbzeit der Partie war ziemlich ausgeglichen. Die Abwehr stand gut, vor einer starken Torfrau Irina von Auer. Den Gästen aus Hochheim/Wicker gelang ein schnelles Spiel nach vorne, wodurch sie sich viele Torchancen heraus arbeiteten. Leider belohnten die Mädels sich im Angriff nicht häufig genug; es haperte an der Chancenverwertung. So stand es für die routiniert auftretenden Gastgeberinnen der HSG Sindlingen/Zeilsheim 9:8 zur Halbzeitpause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TuS Nordenstadt – TuS Kriftel II 14:29

Die TuS Kriftel berichtet:

„Kriftel-Express“ dampft über Nordenstadt und grüßt von der Tabellenspitze

Damit hätte wirklich niemand gerechnet: Die Damen II gewinnen mehr als deutlich gegen das Team aus Wiesbaden, wobei der Sieg nie in Gefahr geriet. Begründet durch die beiden Niederlagen in der vergangenen Saison fuhren die Krifteler Mädels mit einem etwas mulmigen Gefühl zu diesem Auswärtsspiel. Dazu kam, dass einige Spielerinnen mit einer Erkältung flachlagen. Nicole Ammon war gar nicht spielfähig, und Isabell Gottron war zwar auch angeschlagen, saß aber mit auf der Bank. Die Rettung für den dezimierten Kader (Melanie Schmidt und Katharina Brand waren aus privaten Gründen verhindert) suchte und fand Trainerin Cathrin Groetzki jedoch nicht weit entfernt: Lisa-Marie Reindl (ebenso bekannt unter ihrem Mädchennamen Gottron) erklärte sich bereit, nach über einem Jahr Pause, aufgrund der Geburt ihrer Tochter, in die Bresche zu springen und die Mannschaft zu unterstützen.
Den Vorzeichen entsprechend, gingen die Krifteler nervös ins Spiel. Vorne kam der Ball nicht wirklich ins Laufen, und man kam nicht richtig ins eigene Tempospiel. Glücklicherweise stand die Abwehr wie eine Mauer und ließ Nordenstadt kaum zu Treffern kommen. Somit gelang es Kriftel, sich nach dem 3:3 über 6:3 und 8:4 auf 13:6 abzusetzen. Bei diesem Spielstand in der 28. Minute nahm Cathrin Groetzki noch einmal eine Auszeit. Man wollte kein Tor mehr kassieren und versuchen, noch zwei Tore werfen. Dies nahm sich vor allen Dingen Lisa-Marie zu Herzen und erzielte die beiden erhofften Tore.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

HSG Hochheim/ Wicker – TG Kastel 17:27

Die HSG Hochheim/ Wicker berichtet:

HSG Damen Hochheim/Wicker unterliegen zuhause der TG Kastel

Am 24.09.2017 begrüßten die Weinstädterinnen die Mannschaft der TG Kastel in der Georg-Hofmann-Halle in Hochheim. Die HoWi Damen kamen auch dieses Mal wieder gut ins Spiel und konnten in der ersten Viertelstunde schnell und konsequent abschließen und die Begegnung offen gestalten. Ab der 17. Spielminute fehlte dann allerdings zunehmend die Konsequenz im Abschluss. Trotz gutem Spielaufbaus gelang den Gastgeberinnen aus Hochheim bis zur Halbzeit lediglich noch ein Tor, während sich die Gäste aus Kastel mit viel Selbstvertrauen entscheidend absetzen konnten. So ging es für die HSG Damen mit einem 6-Tore-Rückstand in die Halbzeitpause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

HSG Hochheim/Wicker – HSG Goldstein/ Schwanheim II 17:20

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

Heimniederlage der HSG Damen Hochheim/Wicker im ersten Saisonspiel

Im ersten Heimspiel der BOL-Saison empfingen die HoWi Damen die HSG Goldstein/Schwanheim II in der Wickerer Goldbornhalle. Die Weinstädterinnen begannen stark und führten nach zehn Minuten 5:3. Die Zuschauer sowie Coach Schmutzler sahen einen schnellen und mutigen Auftakt der Gastgeberinnen.
Die Gegnerinnen aus Goldstein/Schwanheim II reagierten darauf häufig mit unfairen Abwehraktionen, wodurch der Spielrhythmus immer wieder unterbrochen wurde, doch das junge Schiedsrichtergespann griff zu wenig ein. Die HSG Goldstein/Schwanheim II konnte so durch einige Konter aufholen und in der 19. Minute mit 6:8 die Führung übernehmen. Die eigene Abwehrreihe der Weinstädterinnen war nun etwas verunsichert und ließ in ihrer Effektivität nach. Durch zwei Fehler der HoWi Damen im Angriff konnten die Gegnerinnen mit einer drei-Tore-Führung (9:12) in die Pause gehen.
Negativer Höhepunkt der ersten Halbzeit war der Nasenbeinbruch von Julia Pakula in der 25. Minute durch das sehr harte Eingreifen der gegnerischen Abwehr.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) BL-A Wiesbaden/ Frankfurt BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

HSG Hochheim/Wicker – TV Hattersheim 27:21

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

Fotos: HSG Hochheim/Wicker

Spannend bis zuletzt – Saisonziel Klassenerhalt verfehlt, HSG Damen Hochheim/Wicker Aufsteiger in die BOL

Zum letzten Saisonspiel am 29.04.2017 begrüßten die HSG Damen die Mannschaft des TV Hattersheim in Hochheim. In dem Duell gegen den Tabellenführer aus Hattersheim benötigten die Weinstädterinnen lediglich noch einen Punkt, um ebenfalls den Aufstieg in die BOL klar zu machen. Vor der Partie wurde es bereits emotional. Caro Fassoth wurde als aktive Spielerin verabschiedet, da sie aus persönlichen Gründen leider nicht weiter bei der HSG spielen wird. Die Mannschaft der TVgg Lorsch in ihrer Heimat darf sich auf eine leistungsstarke und schnelle Außen freuen.
Als das Spiel dann angepfiffen wurde legten die Ho/Wi Damen gleich zu Beginn richtig gut los und gingen schnell mit 3:0 in Führung. Doch die Gäste aus Hattersheim kämpften und zogen zum 4:4 wieder gleich. Beide Mannschaften gaben alles und das Spiel sollte bis zum 8:8 ausgeglichen bleiben, ehe die Gastgeberinnen aus Hochheim sich wieder auf 2 Tore absetzen konnten und mit 12:10 Führung in die Halbzeitpause gingen.
Es war klar, dass dies auch in der 2. Halbzeit ein schweres Spiel gegen den bereits feststehenden Meister aus Hattersheim werden würde. Doch die Weinstädterinnen starteten hochkonzentriert. Das zahlte sich aus und recht schnell konnten die Gastgeberinnen auf 16:11 davon ziehen. Bei Ihrem Abschiedsspiel für die HSG gab Caro Fassoth noch einmal richtig Gas und konnte sich mit 7 Treffern auf der Torschützenliste ganz oben eintragen. Bei den Weinstädterinnen passte jedes Teilchen wie in einem Zahnrad zusammen und es lief alles rund. Eine konzentrierte Abwehr sowie eine starke Torhüterleistung waren ein Garant für den Sieg der HSG Damen. Beim Stand von 26:16 war die Überraschung perfekt und das Spiel deutlich entschieden. Die Konzentration der Weinstädterinnen ließ bei dem hohen Vorsprung in den letzten 5 Minuten etwas nach und Hattersheim konnte noch bis zum viel umjubelten Endstand auf 27:21 verkürzen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

SG Nied – TuS Kriftel II 25:21

Die TuS Kriftel berichtet:

Siegloser RĂĽckrundenauftakt

Zur ungewohnt frühen Uhrzeit mussten die 2. Damen an diesem Sonntag um 12 Uhr bei der SG Nied antreten. Trainerin Cathrin Groetzki konnte auf die volle Breite des Kaders setzen und 14 Spielerinnen mit auf die Bank nehmen. Das Spiel startete ausgeglichen, und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Auf beiden Seiten standen die Abwehrreihen sehr gut, und es gab kein richtiges Durchkommen für das angreifende Team. Erst beim 5:3 konnten sich die Kriftler Mädels zum ersten Mal absetzen und bauten den Vorsprung über 6:4 und 8:5 bis zur Vier-Tore-Führung beim 9:5 aus. Die Abwehr stand zu diesem Zeitpunkt bombenfest und ließ kaum Würfe zu. Wenn der Ball den Weg zum Tor fand, hatte die Mannschaft mit Lena Kuptschitsch erneut einen starken Rückhalt. Anschließend konnte Nied jedoch Tor um Tor aufholen und beim 12:11 lag Kriftel dann nur noch mit einem Tor in Front. Einer nachlassenden Abwehr ab der 25. Minute und zahlreichen vergebenen Chancen in der gesamten ersten Halbzeit war es geschuldet, dass mit dem Halbzeitpfiff nur ein 14:13 zugunsten der Kriftler Mädels auf der Anzeigetafel stand.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

Goldstein II – TuS Kriftel II 25:29

Die TuS Kriftel berichtet:

Geschlossene Teamleistung sichert den Sieg

Die Kriftler waren heiß gegen die Mannschaft ihres ehemaligen Trainer Jens Koepcke heiß auf das Spiel und starteten hoch konzentriert. Schnell lagen sie mit 2:0 in Führung und konnten den Abstand über 4:2 und 9:7 immer bei mindestens zwei Toren halten. Kriftel überzeugte von Anfang an mit einer aggressiven Deckung und stellte Goldstein damit vor enorme Probleme. Die Gastgeberinnen glichen aus, Kriftel hielt dagegen und stellte somit den alten Abstand wieder her. In der Pause gab es für Trainerin Cathrin Groetzki eigentlich nur zwei Dinge anzumerken: die Chancenverwertung musste wieder besser und in der Abwehr noch etwas mehr zugepackt werden. Weiterhin sollte die Mannschaft die Fehlerzahl auch im zweiten Durchgang so gering halten und das Tempo anziehen, um leichte Tore über die zweite Welle erzielen zu können.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TSG Oberursel II – TuS Kriftel II 35:27

Die TuS Kriftel berichtet:

Lehrgeld beim Tabellennachbarn – „Diese Niederlage fiel eindeutig zu hoch aus“

Die Partie zur ungewohnt frühen Anstoßzeit am Sonntagmittag begann sehr ausgeglichen. In der Anfangsphase war auf Seiten der Kriftler vor allen Dingen Leah Rosenbaum eine Bank. Sie markierte die ersten drei Treffer für die Gäste, traute sich viel zu und war immer wieder aus dem Rückraum erfolgreich. Dennoch konnte sich in den ersten Minuten keine Mannschaft absetzen. Erst beim 6:4 waren es dann die Gastgeberinnen, die leicht führten. Den Abstand von maximal drei Toren konnten sie anschließend auch halten, bis Kriftel beim 12:12 den Ausgleich schaffte und beim 14:13 kurz vor dem Halbzeitpfiff sogar in Führung ging. Im folgenden Teamtimeout nahm sich die Mannschaft vor, die Führung noch auszubauen und keinen gegnerischen Treffer mehr zuzulassen. Dies gelang leider nicht. Stattdessen erzielte Oberursel bis zur Pause noch zwei Treffer. „Hier ist noch nichts verloren, wir haben noch alle Möglichkeiten, dieses Spiel zu gewinnen“, war die klare Ansage von Trainerin Cathrin Groetzki. Dafür mussten vor allen die technischen Fehler im Angriff abgestellt sowie die Chancen verwandelt werden. Außerdem wollten die Kriftler zur stabilen Abwehr des letzten Spiels zurückfinden und somit die Gastgeberinnen nicht zu leichten Toren kommen lassen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TuS Kriftel II – HSG Main-Handball 30:20

Die TuS Kriftel berichtet:

Cathrin Groetzki fĂĽr Ibo Ăścel – Klarer Sieg nach Trainerwechsel

Im Derby in der heimischen Schwarzbachhalle behielt die Zweite Damenmannschaft im gesamten Spiel die Oberhand und konnte am Ende einen nie gefährdeten Heimsieg einfahren. Dabei waren die Vorzeichen schon besonders, denn am Freitag davor trat Trainer Ibo Ücel nach reiflicher Überlegung zurück. Einen Tag später stand seine Co-Trainerin Cathrin Groetzki erstmals als Chefin an der Seitenlinie. Ibo Ücel hatte die Zeilsheimerin und ehemalige Bundesliga-Spielerin für Bensheim-Auerbach gefragt, ob sie nicht in Kriftel mit einsteigen wolle. „Nachdem ich meine eigene Karriere im vergangenen Jahr wegen einer schweren Knieverletzung beenden musste, hatte ich mit dem Handball fast schon ein wenig abgeschlossen. Nach der Anfrage habe ich tatsächlich eine Weile überlegt, mich dann doch dazu entschlossen und diese Entscheidung bis jetzt noch nicht bereut“, erzählt die 24-Jährige, die mit ihrem Team bei ihrer Premiere zufrieden sein konnte.
Der Beginn der Partie verlief zwar noch etwas schleppend. Die Krifteler Mädels spielten vorne gute Chancen heraus, verpassten es jedoch, diese zu verwandeln. So stand es in der 5. Spielminute nur 1:0 für die Gastgeberinnen. Mitte der ersten Halbzeit nahm der „Kriftel-Express“ dann Fahrt auf und konnte den Vorsprung Tor um Tor ausbauen. Die Abwehr zeigte sich vor allem in dieser Phase kämpferisch und konnte ein ums andere Mal den Ball für sich gewinnen. Die Folge waren einfache Tore über die 1. und 2. Welle. Mit dem Pausenpfiff stand somit ein Neun-Tore-Vorsprung für die Gastgeberinnen auf der Anzeigetafel. Trainerin Cathrin Groetzki lobte in der Pause die gute Deckungsarbeit und mahnte das Team, sich nicht auf dem hohen Vorsprung auszuruhen, sondern in der zweiten Hälfte auch weiterhin konzentriert und motiviert aufzuspielen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

Eschhofen/Steeden –TuS Kriftel II 23:20

Die TuS Kriftel berichtet:

Zu viele Schwächephasen kosten den Sieg

Jetzt hat es auch die Damen II erwischt. Nach drei Siegen zum Auftakt musste die Mannschaft von Trainer Ibo Ücel die Punkte in Eschhofen lassen. Die weite Anreise hatte sich somit nicht gelohnt. Vor allem die erste Halbzeit hatte das erneut verschlafen. Es war zu wenig Druck im Angriff und eine schlechte Chancenverwertung, außerdem hat man in der Abwehr teilweise zu einfache Tore kassiert. Nach der Halbzeit kämpfte sich Kriftel über 13:8 auf 13:10, um dann wieder zu viele leichte Fehler in der zweiten Welle nach Balleroberungen zu machen und freie Chancen zu vergeben. Beim 16:12 waren es wieder vier Tore Rückstand. Doch der Kampfgeist brachte die Gäste dann nochmal auf 19:17 ran.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt

HSG Hochheim/Wicker – MSG Niederhofheim/Sulzbach 36:32

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

Zum ersten Mal in der Saison wurden 4 A-Jugendliche in den Kader der 1.Mannschaft berufen

Nach dem bisherigen schwachen Start von 0:4 in der noch jungen Saison musste etwas passieren. Trainer Nico Schmitz entschied sich kurzfristig mit einer ganz jungen ersten Sieben zu starten. Außer Pascal Henkelmann mit gerade 24 Jahren standen sonst nur Spieler von 19 Jahren und jünger auf dem Feld. Davin Nink, in seinem ersten Einsatz, führte von Beginn an hervorragend Regie und war stets dabei selbst torgefährlich. Zu Beginn hätte wurden noch einige freie Bälle vergeben, aber im Laufe der ersten Halbzeit fand das Team immer besser in die Party. Ab dem 11:10 konnten wir uns kontinuierlich bis auf 22:15 absetzen. In dieser Phase übernahmen die erfahreneren Spieler wie Mathias Ochs und Thomas Ramp die Verantwortung, die nahtlos an die gute Leistung der A-Jugendlichen anknüpfen konnten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TuS Kriftel II – Holzheim/ Limburg 21:16

Die TuS Kriftel berichtet:

Dritter Sieg nach holprigem Start

Den dritten Sieg im dritten Spiel feierten die Damen II. Allerdings war der Erfolg gegen die weitgereisten Gäste ein hartes Stück Arbeit. Denn gleich zu Beginn lag die Mannschaft von Trainer Ibo Ücel mit 4:8 zurück. Die Chancen wurden nicht genutzt, und in der Deckung hatte das Team Probleme mit den Rückraumwürfen des Gegners. So stellte der Trainer die Abwehr schon früh auf eine 5:1-Formation um. Dann lief es besser, und Kriftel kam bis zur Pause zum Ausgleich.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

HSG Hochheim/ Wicker – TV Erbenheim 22:11

Der TV Erbenheim berichtet:

Niederlage gegen Hochheim/ Wicker

Am Samstagnachmittag mussten unsere Damen leider wieder nicht vollzählig gegen den starken Aufsteiger aus der Bezirksliga B der letzten Saison ran. Hochheim/ Wicker ist dem Team aus Erbenheim noch bekannt von den Spielen gegen die Damen II der letzten Saison. Somit wusste man, dass die Hausdamen eine gute Abwehr und schnellen Handball spielen.
Trotz wichtiger Ausfälle wie Tabea und Luisa war die Mannschaft aus Erbenheim motiviert und konzentriert. Der Ansatz für dieses Spiel war klar: Mit Spaß und Ehrgeiz an die Sache ran gehen und ein gutes Spiel zeigen egal wie es ausgeht.
Gesagt und mehr als deutlich getan. Mit einer guten Abwehr startete man in die Partie und zeigte dem Gegner, dass man heute die Punkte erkämpfen muss. Neben der guten Abwehrarbeit in der Anfangsphase zeigte auch Ramona im Tor eine super Leistung und hielt ein ums andere Mal viele wichtige Bälle. Durch die gute Abwehrarbeit bekamen unsere Mädels immer mehr Sicherheit und diese zeigten sie auch im Angriff. Mit einem Spielverlauf von 3 zu 1 und 6 zu 3 für unsere Mädels, fing alles sehr gut an.
Leider nach 20 bis 25 Minuten verlassen einen die Kräfte in einem solch anstrengenden Spiel und die Torausbeute lies nach. Ebenso konnten sich die Hausdamen immer besser auf unser Angriffsspiel einstellen und somit unsere Spielerinnen frühzeitig zu machen. Gleichzeitig begann Hochheim/ Wicker mit ihrem bekannten schnellen Spiel und kam so immer wieder zu einfachen Toren. Ein Rückstand von zwei Toren stand am Ende der ersten Halbzeit an der Anzeigetafel.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

SV Bad Camberg – TuS Kriftel 20:24

Die TuS Kriftel berichtet:

Mit Kampfgeist zum Auswärtssieg

Mit ihrem neuen Trainer Ibo Ăścel haben die Damen II einen super Start mit zwei Siegen hingelegt – Foto: Pressedienst TuS Kriftel
Nach dem guten Auftakt im ersten Spiel der Saison gegen Landesliga-Absteiger Nied, musste die zweite Damenmannschaft nun die Reise nach Bad Camberg antreten. Konzentriert bereiteten sich die Mädels auf das schwere Auswärtsspiel vor, konnten doch in der vergangenen Spielzeit nur mit Mühe die zwei Punkte mit nach Kriftel genommen werden.
Gleich zu Beginn war zu merken, dass die Kriftler Mädels deutlich schwerer ins Spiel fanden als zuletzt. Bad Camberg warf das erste Tor und nach dem 1:1-Ausgleich dauerte es bis zum 4:2, bis Kriftel wieder traf. Durch technische Fehler und zu wenig Druck auf die gegnerische Abwehr, sowie kaum Biss in der eigenen Abwehr, konnte sich Bad Camberg auf 8:2 absetzen. Als Trainer Ibo Ücel beim 11:6 das Time-Out nahm, war die Aussage: „Kein Gegentor bis zur Halbzeit und mindestens drei Tore im Angriff.“ Das nahm sich die Mannschaft zu Herzen und kam bis auf 9:11 ran, kassierte jedoch im Anschluss noch zwei Gegentore, sodass es mit einem Vier-Tore-Rückstand in die Halbzeit ging.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TuS Kriftel – SG Nied 28:17

Die TuS Kriftel berichtet:

Kantersieg gegen Landesliga-Absteiger

Nach dem Kantersieg gegen den Landesliga-Absteiger setzte sich die Mannschaft des neuen Trainers Ibo Ücel in der Bezirks-Oberliga gleich mal an die Spitze. Eine gute Rolle spielen möchte Kriftel auch in der gesamten Saison, der Grundstein dafür ist nun gelegt. „Unser Sieg war zu keiner Zeit in Gefahr“, freute sich der neue Coach entsprechend. Vor allem die 6:0-Deckung stand gut, es kamen wenige freie Würfe aufs Tor, zudem hielt Torfrau Lena Kuptschitsch stark. Die Mannschaft legte schon gut los und zog ihr Spiel bis zum Ende durch, ohne nachzulassen. Auch die Auswechslungen bedeuteten keinen Bruch im Spiel, Kriftel zeigte eine geschlossene Teamleistung. Schließlich ist jede Position doppelt gut besetzt. Treffsicher von der Siebenmeterlinie zeigte sich Melli, die sieben oder acht Strafwürfe sicher verwandelte. So kann es nun weitergehen für die Damen II, die in der BOL mit solchen Leistungen ganz sicher zu den Spitzenteams zählen werden.

Rubrik: (Weiterlesen) BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TuS Kriftel II – FSG Vortaunus 24:25

Die TuS Kriftel berichtet:

Fast noch ein Derby-Punkt zu „Zappos“ Abschied

Schade, die Krönung einer insgesamt starken Saison haben die Damen II im Derby verpasst. Die Spielgemeinschaft aus Hofheim und Bad Soden war am Ende ein Törchen besser und siegte damit auch im zweiten Aufeinandertreffen in der Bezirks-Oberliga. Die Platzierung für die Damen II konnte das ohnehin nicht mehr verändern: Die Mannschaft von Trainer Kai Zapototschny, der jetzt aufhört und dessen Nachfolge Ibo Ücel antritt, wurde sehr guter Vierter. Meister wurde Eddersheim II in einer Saison ganz ohne Punktverlust vor Vortaunus, das nun in die Relegation für die Landesliga geht, und dem starken Team von Oberursel II. Mehr war wohl nicht drin – die Mannschaft und der Verein sagen noch einmal „Danke“ an „Zappo“, der das Team in drei Jahren sehr erfolgreich trainiert hat und nun als Trainer der Männer I zu seinem Heimatverein Langenhain geht.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TSG Eddersheim II – Kriftel II 33:19

Die TuS Kriftel informiert:

Der Meister ist eine Nummer zu groĂź

Das Ziel, den dritten Platz zu verteidigen, haben die Krifteler Damen erst einmal verpasst. Gegen Meister TSG Eddersheim II, der nun im letzten Spiel die Saison ohne Punktverlust krönen kann, waren die Gäste ohne Chance. Damit zog Oberursel II in der Tabelle vorbei und hat das leichtere letzte Spiel, während Kriftel im Derby gegen den Zweiten Vortaunus ran muss. Eddersheim wiederum stellte gegen Kriftel einmal mehr unter Beweis, dass sie die Konkurrenz in den vergangenen Wochen und Monaten meilenweit abgehängt hat. „Eddersheim hat gezeigt, dass sie völlig zurecht aufsteigen“, zollte Gästetrainer Kai Zapototschny dem Gegner ein großes Lob.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

SV Bad Camberg – TuS Kriftel II 21:22

Die TuS Kriftel berichtet:

Wichtiger Sieg vor dem Hammer-Finale

Die Mannschaft siegte in Camberg knapp und verteidigte vorerst den dritten Platz im Klassement. Der Erfolg, um Oberursel weiter auf Distanz zu halten. Aber auch mit Blick auf das Programm zum Finale: In den noch ausstehenden beiden Begegnungen warten der Meister Eddersheim und der Zweitplatzierte Vortaunus in den Derbys. „Das werden richtig schwere Aufgaben für uns“, erklärt Trainer Kai Zapototschny.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TV Idstein – TuS Kriftel II 18:23

Die TuS Kriftel informiert:

Sicherer Sieg im Kampf um Platz drei

Zu einem unter dem Strich ungefährdeten Auswärtssieg kamen die Damen II in Idstein. Damit festigte das Team seinen dritten Platz, hat aber mit den Derbys gegen Meister Eddersheim und den Zweiten Vortaunus noch hohe Hürden vor sich. Dennoch war die Freude über den am Ende sicher herausgespielten Sieg groß. Nicht nur Coach Kai Zapototschny, auch den künftigen Trainer Ibo Ücel dürfte diese Vorstellung samt Ergebnis gefreut haben. Die Gäste erwischten den besseren Start und führten schnell mit 5:1. „Währenddessen haben wir zudem ein paar Chancen ausgelassen, sonst wäre der Vorsprung schon zu diesem Zeitpunkt größer gewesen“, berichtete Kai Zapototschny. Das schien zunächst ein Problem zu werden: Beim 9:9 konnten die Gastgeberinnen erstmals ausgleichen, eine Wende schien möglich.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

Ibo Ăścel wird der neue Trainer bei Kriftels Damen II

Die TuS Kriftel informiert:

Ibo Ăścel wird neuer Trainer der Damen II (Foto: privat)
Nach den Damen I, für die mit Stefan Bartels vor wenigen Wochen ein neuer Coach verpflichtet wurde, hat das Team um Aktivenwart Thomas Huhmann und Christian Albat nun eine weitere wichtige Personalie geklärt: Ibo Ücel wird der neue Trainer der Damen I in der Bezirks-Oberliga und folgt damit auf Kai Zapototschny. Der Wiesbadener hat sich vor allem in der Landeshauptstadt als Spieler und dann in Rheinhessen als Trainer einen Namen gemacht. Ücel, der als Manager für ein Modemagazin arbeitet, war zunächst als Linksaußen für die TuS Dotzheim auch zu Oberliga-Zeiten aktiv. Als dann ein Trainer für die abstiegsbedrohten Damen in der Landesliga gesucht wurde, stieg er mit einem Kollegen ein und hielt mit dem Team die Klasse. An dem Job an der Seitenlinie hatte Ücel nun Gefallen gefunden. Er übernahm die Damen II von Mainz-Bretzenheim in der Rheinhessenliga, stieg mit ihnen in die Oberliga auf und wurde Pokalsieger. In der vergangenen Saison war er dann Co-Trainer der ersten Bretzenheimer Damen in der 3. Liga und schaffte mit diesem Team den Sprung in die 2. Liga. Zudem coachte er insgesamt vier Jahre ein weibliches Jugendteam in Bretzenheim, führte es von der B- in die A-Jugend, wurde Oberliga-Meister, und jetzt wird es die Vizemeistermeisterschaft. So bildete er einige Talente aus, die nun in der Bundesliga spielen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

HSG Eschhofen/Steeden – TuS Kriftel II 20:26

Die TuS Kriftel berichtet:

Platz drei gefestigt

Die Damen II, die für die nächste Saison noch auf Trainersuche sind, behielten nach der langen Auswärtsfahrt verdient die Oberhand. Nur beim 0:1 lagen die Gäste im Rückstand, ansonsten dominierten sie die Partie. Damit festigte die Mannschaft ihren sehr guten dritten Tabellenplatz. Der Weg zu Rang zwei ist allerdings trotz der Niederlage von Vortaunus im Spitzenspiel in Eddersheim sehr weit – auch wegen des schweren Restprogramms.
In Eschhofen wurde die Stimmung gegen Ende noch einmal etwas hitzig. Zehn Minuten vor Schluss beruhigte Tra

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

HSG Goldstein/ Schwanheim II – TuS Kriftel II 23:24

Die TuS Kriftel berichtet:

Den Sieg zum Schluss prima verteidigt

In einer Partie, die über weite Strecken auf Augenhöhe verlief und die auf einem guten spielerischen Niveau war, hatten die Krifteler Damen das bessere Ende für sich und festigen ihren dritten Tabellenplatz. Trainer Kai Zapototschny war zufrieden: „Wir haben spielerisch nicht geglänzt, dafür aber den Kampf angenommen und uns erfolgreich gewehrt.“ In der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft absetzen, die Führung wechselte ständig.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TuS Kriftel II – TuS Nordenstadt 20:12

Die TuS Kriftel berichtet:

Vom robusten Gästespiel nicht schocken lassen

Nach einer unglücklichen Last-Minute-Niederlage gegen die TG Kastel, gab es für die Damen II im der Partie danach nur ein Ziel: die zwei Punkte in der eigenen Halle behalten. Dass dies aber ein nicht einfaches und körperbetontes Unterfangen werden würde, war aber ebenfalls von Anfang an klar. So wusste man aus dem Hinspiel, dass Nordenstadt gerne mit körperlichem Einsatz Defizite auszugleichen versucht, und der schlechte Stand in der Tabelle spornte den Gegner noch zusätzlich an. So begann ein schleppendes und hartes Spiel. Beide Abwehrreihen standen massiv und beide Torhüterinnen verhinderten, dass sich eine Mannschaft absetzen konnte. So stand es nach zehn Minuten 1:2, und erst in der 17. Minute konnte Kriftel zum 3:3 ausgleichen. Danach gaben die Damen II die Führung aber auch nicht mehr her und setzten sich peu à peu ab. Jedoch rieb sich der ein oder andere Zuschauer zum Halbzeitstand von 6:3 aber verwundert die Augen und vergewisserte sich beim Sitznachbarn, dass er auch wirklich beim Handball ist.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TG Kastel – TuS Kriftel II 22:21

Die TuS Kriftel berichtet:

Fast immer gefĂĽhrt und doch verloren

Den Sprung auf Tabellenplatz drei haben die Krifteler Damen durch die unnötige Niederlage in Kastel verpasst. Trainer Kai Zapototschny war entsprechend enttäuscht. „Der Gegner hat im gesamten Spiel nur zweimal geführt – einmal davon beim Endstand.“ Die Gäste bestimmten somit das Geschehen, standen am Ende aber mit leeren Händen da und konnten auch von den Patzern der Konkurrenz nicht profitieren. Sonst zuverlässige Werferinnen wie Melanie Schmidt, Lisa-Marie Gottron und Gianna Emilius konnten sich diesmal nicht in die Torschützenliste eintragen. „Das hat ins Gesamtbild gepasst“, sagte Zapototschny.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

HSG Sindlingen/Zeilsheim – TuS Kriftel II 17:28

Die TuS Kriftel berichtet:

In diesem Derby haben die Gäste die Nase deutlich vorn

Die Krifteler Handballerinnen haben im Nachbarschaftsduell überraschend deutlich triumphiert. Die Gäste waren dabei von Beginn an die tonangebende Mannschaft. „Wir haben von der ersten Minute an super gedeckt, zudem hat Torhüterin Lena Kuptschitsch stark gehalten“, freute sich Kriftels Trainer Kai Zapototschny. Er sah sein Team, das endlich wieder vollzählig trainieren konnte, auch in der zweiten Halbzeit deutlich feldüberlegen. Immer einen Schritt schneller als der Gegner, baute Kriftel den Vorsprung weiter aus, profitierte aber auch von der Roten Karte gegen Jenny Bocklet. Mitte des zweiten Durchgangs wurde sie nach ihrer dritten Zeitstrafe disqualifiziert.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

Tus Kriftel II – TuS Holzheim 22:22

Die TuS Kriftel berichtet:

19:13 geführt – und dann doch einen Punkt verloren

In der ungewohnten Weingartenhalle reichte es gegen Aufsteiger Holzheim nur zu einem Unentschieden. Nach einer, aufgrund von vielen Ausfällen nur durchwachsenen Vorbereitung auf die Rückrunde und einer enttäuschenden Niederlage gegen Eltville, fanden die Mädels dennoch ganz gut ins Spiel und lagen konstant vorne. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit konnte der Vorsprung dank einiger schneller Angriffe und Überläufe kontinuierlich ausgebaut werden, so dass ein 14:8 zur Halbzeit über das allgemein nicht schön anzusehende Spiel hinweg tröstete. Es hätte auch gut und gerne 20:8 stehen können, wenn alle sicheren Chancen verwandelt worden wären. Und diesen Vorsprung hätten die Mädels auch gut gebrauchen können, wie die zweite Halbzeit dann zeigte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TG Eltville – TuS Kriftel II 24:20

Die TuS Kriftel berichtet:

Trainer Zapototschny hört nach der Saison auf

Ihr erstes Spiel im neuen Jahr verloren die Damen und mussten durch die Niederlage auch den dritten Tabellenplatz an Idstein abgeben. Doch viel wichtiger war eine andere Nachricht: Kai Zapototschny wird nach der Saison als Trainer der Damen II in der Bezirks-Oberliga aufhören. Diesen Entschluss habe er nach reiflicher Überlegung gefasst, sagt er. Sein Plan seien drei Jahre in Kriftel gewesen, diesen habe er erfüllt. Und das noch dazu recht erfolgreich: Die Krifteler Damen haben sich in der BOL längst etabliert, spielten vergangene Saison in der erweiterten Spitze mit und lagen nun am Ende der Vorrunde auf Rang drei.
Allerdings missglückte der Start 2016 dann nicht. Vor allem der Beginn der Partie ließ zu wünschen übrig, Eltville lag schon bald mit 4:0 vorn. Dann aber kämpften sich die Gäste ins Spiel zurück und konnten ihrerseits mit 9:8 in Führung gehen. Bis zur Pause hatte sich das Blatt aber schon wieder gewendet.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TuS Kriftel II – TSG Eddersheim II 21:26

Die TuS Kriftel berichtet:

Gäste im Spitzenspiel einen Tick besser

Foto: Archiv Handball-Zeitung.de

Am vergangenen Sonntag fand das lang erwartete Verfolgerspiel zwischen dem Dritten und Ersten statt. Dass es gegen den noch ungeschlagenen Gast aus dem Nachbarort ein schwieriges Spiel werden würde, war allen klar, dennoch wussten die Mädels, dass nichts unmöglich ist und gingen entsprechend vorbereitet und motiviert in die Partie. Leider erwischte Eddersheim den besseren Start und konnte dank der starken Kreisläuferin einen Vier-Tore-Vorsprung herausspielen. Dem liefen die Krifteler fortan hinterher. Aber ans Aufgeben wurde keine Sekunde gedacht. So arbeitete die Abwehr weiterhin körperbetont, aber fair. Auch im Angriff klappten einige schöne Aktionen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TuS Kriftel II – SV Bad Camberg 38:23

Die TuS Kriftel berichtet:

Kantersieg trotz vieler Pfostentreffer

Mit einem deutlichen Sieg bestätigten die Damen 2 ihren 3. Tabellenplatz. Von Anfang an dominierten die Mädels das Spiel und gingen schnell mit 4:0 in Führung. Bad Camberg fand gegen die solide stehende Abwehr kein probates Mittel und gab den Kriftlern mit zügigen Abschlussversuchen ein ums andere Mal die Möglichkeit, gut in die 2. Welle zu kommen. Trotz des kurzfristigen Ausfalls von Lima Gottron konnten die Kriftler gut wechseln und das Tempo somit ohne Probleme hoch halten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt

TSG MĂĽnster II – MSG Niederhofheim/ Sulzbach 40:36

Die TSG MĂĽnster berichtet:

Die 2. Mannschaft schaffte trotz schlechter Abwehrleistung einen 40:36 Sieg gegen die MSG Niederhofheim/ Sulzbach.

Das Derby hielt von Anfang an was es versprochen hatte und beide Teams agierten auf Augenhöhe. Nach einem zwischenzeitlichen 4-Tore-Rückstand (14:18) kämpften sich die Münsterer Buben bis zur Halbzeit wieder ran.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TuS Kriftel II – TV Idstein 29:23

Die TuS Kriftel berichtet:

Klar gefĂĽhrt, gezittert, dann noch sicher gewonnen

Nach zuletzt drei Siegen in Folge wollten die Mädels der TuS Kriftel auch gegen die erfahrenden Gäste um jeden Preis die zwei Punkte in eigener Halle erspielen. Entsprechend motiviert und konzentriert gestaltete sich schon das Aufwärmen. Zu Spielbeginn begannen beide Mannschaften engagiert, und keiner konnte sich so recht absetzen. Erst ab der 7. Minute zündete Kriftel den ersten Turbo und zog auf 10:4 davon. Trotz einiger Probleme in der Abwehr konnte dieser Vorsprung verteidigt werden.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer