Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans fĂĽr Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: (Weiterlesen) Auswahl Wiesbaden/Frankfurt m2003

Die männliche Auswahl des Bezirks Wiesbaden/Frankfurt Jahrgang 2003 gewinnt verdient die Finalrunde der Hessensichtung

Die Bezirksauswahl männlich 2003 berichtet:

Die männliche Auswahl des Bezirks Wiesbaden/Frankfurt Jahrgang 2003 gewinnt verdient die Finalrunde der Hessensichtung

Hinten von links nach rechts: Trainer Felix Cholschreiber, Benni Ohl, Lenny Barcas, Levin Baumann, Jan Silbereisen, Tom Klein, Jan Zeiträger, Lucas Cecco, Trainer Jens Klein
Vorne von links nach rechts: Fabian Stoepke, Philipp Waldforst, Noel Bergmann, Felix Fox, Leif Bergmann, Paul Ohl, Felix Schäfer
Das Foto ist mit freundlicher Genehmigung der Eltern der Spieler erstellt worden (privat)

Über zwei Jahre hinweg dominierten die Jungs des Bezirks Wiesbaden/Frankfurt sämtliche Vergleichsspiele und krönten diese Leistung verdient mit dem Hessenpokalgewinn. Nach allen Zwischen- und Endrunden stehen somit zum Abschluss neun Siege und 207 zu 94 Tore auf der Bilanz.
Eine in der Leistungsspitze (acht Hessenauswahlspieler) breit aufgestellte Mannschaft, gespickt mit zwei bis drei Ausnahmetalenten, gilt auf dem Papier automatisch als Favorit. Trotzdem fuhr man hoch konzentriert und fokussiert zur Hessenpokal-Endrunde, denn es galt mit diesem Favoritendruck umzugehen und vor den zahlreichen Auswahlsichtern von morgens 9:00 bis abends 17:00 Uhr Leistung abzuliefern.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Auswahl Wiesbaden/Frankfurt m2003

Die männliche Auswahl des Bezirks Wiesbaden/Frankfurt Jahrgang 2003 sorgt bei der Hessensichtung weiter für Furore

Der Auswahl Bezirk Wiesbaden-Frankfurt informiert:

Unter den Augen der Hessenauswahltrainer setzten sich die Jungs des Bezirks Wiesbaden/Frankfurt in der Hessenpokal Zwischenrunde souverän gegen die Bezirke aus Darmstadt und Kassel-Waldeck durch. Nach der Vor- und Zwischenrunde stehen nun fünf Siege und 120 zu 54 Tore auf der Bilanz.

Bild: von links, hintere Reihe: Trainer Jens Klein, Felix Schäfer, Lenny Barcas, Tom Klein, Felix Fox, Sebastian Kunz, Lucas Cecco, Benjamin Ohl, vordere Reihe: Paul Ohl, Fabian Stoepke, Dominik Winzer-Manso, Jan Silbereisen, Jan Zeiträger, Lars Terwyen, – Foto mit freundlicher Genehmigung von Alfred Winzer

Etwas angespannt fuhr man zur Hessenpokal-Zwischenrunde, denn der Bezirk Wiesbaden/Frankfurt wurde durch Aussagen wie „Ihr spielt auf außergewöhnlich hohem Niveau in diesem Jahrgang“ von den anderen Bezirken des Hessischen Handballverbandes in die absolute Favoritenrolle gehievt. „Diese Drucksituation meisterten unsere Jungs souverän. Wir haben einen breiten und starken Kader. Zu Recht hat diese Mannschaft in all ihren Vergleichsspielen bisher immer deutlich gewonnen“, resümierte Trainer Jens Klein. „Und wenn es doch mal etwas brenzlig wird, dann haben wir mindestens drei Spieler, die von der Qualität her jedes Spiel aufgrund ihrer individuellen Klasse und Torgefahr herumreißen können“, fügt Markus Czmok hinzu.

• Weiterlesen »»»

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer