Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: (Weiterlesen) mA Jugend Oberliga HHV

HSG Goldstein/ Schwanheim hat die Oberliga-Vorquali auf Bezirksebene erfolgreich absolviert

Die HSG Goldstein/ Schwanheim berichtet:

HSG mA Quali zur Oberliga

Nach der erfolgreichen Runde ging es für die verbliebenen Jungs, nach kurzer Pause, sofort in die Vorbereitung auf die Quali. Mit Kilian, Rückkehrer aus Münster, Mirco Quereinsteiger vom Basketball und später Ilhan nach 3 Jahren Handballpause, stand uns ein neun Mann Kader zur Verfügung, um sich in fünf Trainingseinheiten auf das Turnier vorzubereiten. Mit Daniel und Denis von der B-Jugend wurde der Kader auf 11 Spieler aufgestockt.
Am Samstag den 14.04.2018 ging es dann am ersten Turniertag in Oberursel gleich gegen den heimischen Favorit die TSG. Nach deutlicher Führung der Gastgeber kämpften sich unsere Jungs auf 2 Tore heran, jedoch wurde die Aufholjagd durch die Handverletzung von Basti unterbrochen und das Spiel ging mit 9:16 verloren.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt mA Jugend

Die männliche A-Jugend der HSG Goldstein / Schwanheim ist Meister der Bezirkosberliga Wiesbaden/Frankfurt!

Die HSG Goldstein / Schwanheim berichtet:

Mit 28:4 Punkten und einem Torverhältnis von 447:366, wurde man souverän vor der JSG aus Langenhain und Breckenheim Meister.

Nach der überaus knapp verpassten Qualifikation zu Oberliga (es fehlte nur ein Punkt), sicherten sich die Jungs einen direkten Platz in der Bezirksoberliga und blieben so vor weiteren Qualiturnieren verschont.
In der BZO traf man mit Idstein, Eddersheim, Holzheim und Langenhain/Breckenhain auf vier starke Gegner, die ebenfalls an der Qualifikation zur Oberliga teilgenommen hatten.
Nach kurzer Enttäuschung wurde das Ziel Meisterschaft in der BZO in Angriff genommen. Da Björn Czeka, aus beruflichen Gründen, die Mannschaft nicht mehr weiter betreuen konnte, übernahm Chistopher Seipp das Amt. Zusammen mit Robert Stammbach, der die Jungs bereits seit der C-Jungen betreute, formten die Beiden eine verschworene Gemeinschaft.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL mC-Jugend

Sie sind ein Team. Die mC-Jugend der HSG Goldstein/ Schwanheim in der BOL!

Die HSG Goldstein/ Schwanheim berichtet:

Mit neun C – Jugendspieler und einem Feldspieler aus der D – Jugend als Torwart, reiste das Team motiviert nach Eschhofen um sich für die kommende Saison in der zweithöchsten Spielklasse zu qualifizieren.

Es spielten:
v.l unten: Nils Schapitz,, Canel Sivrikaya, Felix Zimmermann, Laurenz Manger, Xavier Pogodsky
v.l. oben : Moritz Adler, Damian Latif, Nico Wahl, David Kunz, Ben Becker, Marco Meier und Anke Becker.
Foto: Pressedienst

Dort trafen sie auf folgende Mannschaften: Eschhofen Steeden, Anspach – Usingen, Seulberg und Nieder Eschbach. Hier wurden alle Spiele deutlich gewonnen! Das neue Trainerteam ist mit dieser Leistung sehr zufrieden. Federführend hier ist Moritz Adler, der als Trainer für den Trainingsinhalt verantwortlich ist. Unterstützt wird er hierbei von Marco Meier und Anke Becker.

Rubrik: (Weiterlesen) 1. Bundesliga Männer

Ex-Goldsteiner Daniel Wernig zurück in der 1. Bundesliga!

Die HSG Goldstein/Schwanheim informiert:

„Goldsteiner Derby“ in der kommenden Saison

Fotos: Pressedienst

Eine Saison hat er schon in der stärksten Liga der Welt gespielt – 2010/2011 mit dem DHC Rheinland, an der Seite vom französischen Weltmeister Kentin Mahé, oder Jan-Olaf Immel und erzielte dabei 77 Tore. Nun kehrt er mit dem TV Hüttenberg zurück!
Daniel Wernig – aufgewachsen in Frankfurt Goldstein – Linkshänder und Rechtsaußen des mittelhessischen Traditionsvereins hat einen großen Anteil am Erfolg!
Der einzige etatmäßige Rechtsaußen hat – bis auf ein Spiel – alle Spiele gemacht. Vor einem Jahr erst konnte er mit dem TVH den Aufstieg zurück in Liga 2 feiern. Genau ein Jahr später ist die Sensation perfekt! Der direkte Durchmarsch in die 1. Bundesliga! Der Jubel kannte keine Grenzen mehr!
Zusätzlich zu der gewohnten Unterstützung von Vater Roland machten sich auch 6 ehemalige Goldsteiner Weggefährten auf den Weg in das mittelhessische Dorf, um Daniel zu unterstützen – mit Erfolg!
Statt Rimpar, Leutershausen, oder Ferndorf, geben kommende Saison Kiel, Flensburg und Berlin ihre Visitenkarten in Hüttenberg ab.
Mit den Berlinern kommt es dann auch zum „Goldsteiner Derby“! Steffen Fäth und Daniel Wernig haben schon in jungen Jahren gemeinsam das Goldsteiner Trikot getragen, dabei viele Erfolge gefeiert (unter anderem Regionalliga 2004/2005) und sich erst in der A-Jugend aus Goldstein verabschiedet. Der Kontakt zu den alten Jugendfreunden ist aber weiterhin vorhanden!
Goldstein ist sehr stolz mit Daniel einen weiteren Goldsteiner Bundesligaspieler zu haben!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TSG Eppstein – HSG Goldstein/ Schwanheim 36:34

Es gibt einen Kommentar »

Die HSG Goldstein/ Schwanheim berichtet:

Ohne Abwehr ist kein Spiel zu gewinnen

Die Mannen der HSG schaffen es trotz der 34 Tore nicht, die Punkte aus Eppstein zu entführen. Nach einem knappen Spiel muss man sich der Truppe von Jan-Olaf Immel denkbar knapp mit 2 Toren geschlagen geben. Einen Spieler der Gastgeber bekam man dabei nie in den Griff. Aber von Anfang an.
Die HSG Goldstein/ Schwanheim musste verletzungsbedingt wieder einmal viel umstellen. Die nach wie vor angeschlagenen Adler und Schroth nahmen am Anfang auf der Bank Platz, Lange (Schulter) und Sherlock (Grippe) vielen ganz aus. Kleiber rückte in den Rückraum, Seipp übernahm die Position des Spielmachers und Mirkamali beackerte die Aussenbahn. Und zuerst gelang vieles im Spiel der Gäste. Die Angriffe wurden konzentriert und konsequent zu Ende gespielt und die Abwehr verbuchte einige Ballgewinne. Einen davon konnte Mirkamali in der 5. Minute erfolgreich zum 2:2 verwerten. Jedoch blieb er nach dem Wurf am Hallenboden hängen und verdrehte sich ohne Gegnereinwirkung das Knie. Er konnte danach nicht weiterspielen, eine Diagnose steht noch aus. An dieser Stelle aber die besten Genesungswünsche von der Mannschaft und dem Trainerteam.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Goldstein/ Schwanheim – TSG Münster II 34:34

Die HSG Goldstein/ Schwanheim berichtet:

Ein gewonnener und ein verlorener Punkt der 1. Männer

Einen heißen Tanz erwarteten die Männer der HSG Goldstein/ Schwanheim am Sonntag Abend im Klassiker gegen die TSG Münster II. Münster hatte bereits am Freitag gespielt, und eine 3 Tore Führung in der letzten Minute noch aus der Hand gegeben. Man hatte zuhause nichts zu verschenken und die knappen Duelle der letzten Jahre versprachen Hochspannung.
Die TSG kam besser in die Partie und durch ihren Halblinken Zelser immer wieder zu leichten Toren aus dem Rückraum. Mehr als eine 2 Tore Führung sprang jedoch nicht heraus und nach dem 9:9 in der 15. Minute ging es immer hin und her. Beim 12:12 kippte das Momentum auf die Seite der Gastgeber und nach einem gehaltenen Ball von Kiesser und dem Tempogegenstoß von Sherlock sah sich der Gästetrainer zu einer Auszeit gezwungen (22. Min). Diese half jedoch zunächst nicht, da im Goldsteiner Rückraum in der ersten Halbzeit alles gelang. Seipp und Stade trafen nach Belieben und wenn doch mal früh gestört wurde, nutzten Kleiber und Winter am Kreis die entstandenen Lücken konsequent aus. Die letzten Minuten der Halbzeit gehörten dann jedoch den Münsteranern und so konnte man „nur“ eine 2 Tore Führung mit in die Halbzeit nehmen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Goldstein/ Schwanheim – HSG Hochheim/ Wicker 33:28

Die HSG Goldstein /Schwanheim berichtet:

Erfahrung siegt über Talent

Nach dem Trainerwechsel unter der Woche war die Truppe um neu-Trainer Bel Hassani gleich gefordert. Mit der Mannschaft aus Hochheim/ Wicker kam eine Mannschaft in den Süden Frankfurts, welche schwer einzuschätzen war. Zum Landesligaabsteiger der vorletzten Saison gesellten sich einige junge Talente der eigenen Bundesliga A-Jugend. Man konnte sich also auf technisch gute, schnelle Gegner einstellen. Trotz dieser Voraussetzungen forderte Bel Hassani Vollgashandball von seiner Mannschaft und konnte bis auf die weiterhin verletzten Schroth und Adler die gesamte Breite des Kaders ausnutzen.
Und im Gegensatz zu den letzten Wochen erwischte die HSG G/S einen Traumstart. Hochheim/ Wicker startete mit einer Aufstellung ohne die A-Jugend Spieler und fand in der Anfangsphase wenig Mittel gegen die stabile Deckung der Gastgeber. Das Tempo war extrem hoch und so stand es nach 3 Minuten bereits 4:2. Auch die frühe Hinausstellung von Kleiber in der 6. Minute konnte den Lauf nur kurz unterbrechen. Beim Stand vom 13:7 durch den starken Winter, welcher für den 2fach vorbelasteten Kleiber ins Abwehrzentrum gerutscht war, konnte sich die Heimmannschaft das erste Mal mit 5 Toren absetzen. Dem hohen Anfangstempo musste man danach aber etwas Tribut zollen. Bel Hassani wechselte durch, und die noch frischen Talente der Gäste kamen nun immer besser in Schwung. Mit der Halbzeitsirene musste man den Anschlusstreffer zum 15:16 hinnehmen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Goldstein/ Schwanheim – TG Rüsselsheim 35:34

Die HSG Goldstein/Schwanheim informiert:

HSG Goldstein/ Schwanheim trotzt Verletztenmissere
Außenbandriss bei Niko Schroth

Mit den zwei angeschlagenen Spielern aus dem Eddersheim-Spiel dafür mit dem aus dem von seiner Hochzeitsreise zurückgekehrten Sherlock maß man sich Donnerstagabend mit der Mannschaft aus Rüsselsheim.
Das Spiel begann mit einer ungewöhnlichen Aufstellung. Mit dem Versuch, eine fitte erste 6 auf den Platz zu stellen, begann Kleiber im linken Rückraum und Maier wurde an den Kreis beordert. Jedoch war die fehlende Abstimmung deutlich zu spüren und man bekam im Angriff keinen Druck aufgebaut. Rüsselsheim konnte das geschickt ausnutzen und war früh mit 1:4 in Front (7. Min). Nach einer Umstellung und der Hereinnahme von Adler konnte sich dieser gleich mit einem Assist auf den an den Kreis zurück beorderten Kleiber auszeichnen. In der neuen Formation funktionierte das Angriffsspiel besser und man konnte das Spiel in der 11. Minute zum 5:4 drehen. Rüsselsheims Trainer sah sich zu einer Auszeit gezwungen, und konnte so den Lauf der HSG erstmal unterbrechen. In der Folge blieb es eine enge Partie, wobei unsere Männer meist ein Tor vorlegen konnten. Mit einem 17:17 ging es dann leistungsgerecht in die Halbzeit.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Goldstein/Schwanheim – TuS Holzheim II 34:23

Die HSG Goldstein/Schwanheim informiert:

Auftaktsieg der 1. Männermannschaft gegen die neu aufgebaute Mannschaft aus Holzheim II. Am Ende gewinnt die Erfahrung über die Jugend.

Neue Situation für die Mannen von Trainer Slobodan Jankovic: Mit der 2. Mannschaft aus Holzheim kam eine sehr junge Mannschaft in den Süden Frankfurts, überwiegend gespickt mit Spielern der letzjährigen A-Jugend. Und eine große Nervosität war den Holzheimern in der Anfangsphase anzumerken. Über eine stabile Abwehr und zielstrebig vorgetragene Angriffe führte man früh mit 4:1, wobei mit Schroth mit verwandelten 3 von 3 Versuchen herausstach. In der Folge wurde der Rückraum von Holzheim stärker. Vorallem der Linkshalbe brachte die Holzheimer über einfache Tore wieder zurück ins Spiel. Durch einige unnötige Fehler der Männer in Grün konnten die Gäste immer wieder ausgleichen (5:5 8.min; 7:7 10.min; 9:9 14.min).
Nun kam die stärkste Phase der ersten Halbzeit für die HSG. In der ersten Überzahl der Partie konnte man durch Konsequent ausgespielte Angriffe und einen 3:0 Lauf auf 15:10 absetzen. Diese Führung beruhigte allerdings das eigene Spiel nicht. Durch überhastete Abschlüsse und unnötige Ballverluste brachte man Holzheim wieder zurück ins Spiel, und die jungen Gäste konnte über Tempogegenstöße bis zur Halbzeit auf 16:15 verkürzen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Beachhandball Event-Termin Turniere

Beachhandball-Tunier am Goldstrand von Frankfurt

Die HSG Goldstein/Schwanheim informiert:

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

MSG Schwalbach/ Niederhöchst. – HSG Goldstein/ Schwanheim 17:40

Die HSG Goldstein/Schwanheim berichtet:

Kantersieg gefeiert

Am vergangenen Spieltagwochenende konnten die Männer der HSG Goldstein/Schwanheim einen deutlichen Sieg in der BOL- Wiesbaden/Frankfurt verbuchen. Mit einem 17:40 konnte man auswärts bei der MSG Schwalbach/Niederhöchststadt zwei Punkte mit nach Hause nehmen. Positiv zu erwähnen ist, dass sich bei dem Erfolg alle Feldspieler der HSG in die Torschützenliste eintragen und somit einen nie gefährdeten Sieg feiern konnten.
Das Kräfteverhältnis zwischen der HSG und der MSG wurde bereits zu Beginn der Partie deutlich. Über einen 1:4 und 2:9, konnte man sich bis Mitte der ersten Halbzeit auf 5:15 absetzten. Eine ordentliche Abwehrarbeit gegen ein über weite Strecken überfordertes gegnerisches Angriffsspiel, ermöglichte der HSG in dieser Phase etliche leichte Tore über die erste und zweite Welle. Dies führte dazu, dass bereits mit dem Pfiff zur Halbzeit und einem Spielstand von 9:22 die Partie vorzeitig entschieden war.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Jugend-Förderung

Trainingslager in Goldstein

Die HSG Goldstein/Schwanhein berichtet:

Alle Fotos: Kevin Kießer – Pressedienst HSG Goldstein/Schwanhein

Jugendmannschaften der HSG bereiten sich auf die Qualifikation vor

Am Wochenende 09./10.April haben sich die Jugendmannschaften der HSG Goldstein/Schwanheim intensiv auf die bevorstehenden Aufgaben in der Qualifikation zur Saison 2016/2017 vorbereitet.
Ansatz des engagierten Trainerteams war es hierbei, neben Einheiten zu Themen wie Teamtaktik und handballspezifischer Schulung, auch Individualangebote wie Athletiktraining, Torwarttraining und koordinative Schulung anzubieten.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TG Rüsselsheim – HSG Goldstein/ Schwanheim 30:30

Die HSG Goldstein/Schwanhein berichtet:

Weiterhin ungeschlagen in der Rückrunde

Am vergangenen Spieltagwochenende konnten die Männer der HSG Goldstein/Schwanheim ihre Serie in der Rückrunde weiter ausbauen. Durch ein bis zur letzten Minute spannendes 34:34 Unentschieden bei der HSG Seckbach/Eintracht am vorletzten Wochenende und einem knappen 30:30 Unentschieden am vergangen Spieltag, sind die Männer nun im 8. Spiel in Folge ungeschlagen.
Nachdem man im Spiel gegen die HSG Seckbach/Eintracht auf Jan Kleiber und Moritz Winter verzichten musste und dadurch deutliche Probleme im Deckungsverband aufgezeigt wurden, konnte gegen die TG Jan Kleiber wieder in den Kader rücken. Bereits zu Beginn der Partie machte dies sich auch deutlich bemerkbar. Mit Kleiber und Seipp in der Deckungsmitte sowie Hohmann und Lange auf den Halben, lies die HSG ihr Abwehrpotenzial aufblitzen. Schnell konnte man so aus einer gefestigten Deckung heraus einfache Tore erzielen und konnte sich über ein 2:2 bis auf drei Tore (6:9) absetzten. Durch vereinzelte Unkonzentriertheit im Angriff und der Deckung gelang es der TG sich heran zu kämpfen beim 10:10 in der 20. Minute war die Partie wieder komplett offen. In dieser Phase hatte die Abwehr der HSG einige Probleme mit dem gut aufgelegten Rückraum der TG und im Angriff schlichen sich vermehrt technische Fehler und Fehlwürfe ein. Zum Ende der Halbzeit musste die HSG dann mit einem Tor Rückstand in die Kabine gehen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Anspach/Usingen – HSG Goldstein/Schwanheim 27:36

Die HSG Goldstein/ Schwanheim berichtet:

Weiter geht der Höhenflug

Durch einen souveränen 27:36-Auswärtssieg der ersten Männer der HSG Goldstein/Schwanheim geht der Höhenflug weiter. Mit dem Sieg markieren die Männer der HSG ihr fünftes Spiel in Folge in der Rückrunde ohne Niederlage.
Alles in allem ist das Spiel am vergangenen Wochenende bei der HSG Anspach/Usingen sehr souverän über das Parkett gegangen. Bereits zu Beginn der Partie zeigten die Frankfurter ihre Dominanz auf dem Feld. Kompakte Abwehr und schnelle Angriffe führten zu einer frühen 3-Tore-Führung der Frankfurter. Lediglich den Linksaußen der HSG Anspach/Usingen bekam man nicht ideal in den Griff, wodurch die Hausherren im ersten Durchgang ein weiteres Absetzen der HSG Goldstein/Schwanheim verhindern konnten. In die Kabine durfte man dann mit einem 14:17 gehen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TSG Münster II – HSG Goldstein/ Schwanheim 29:29

Die HSG Goldstein/ Schwanheim berichtet:

Dem Aufstiegsaspiranten im Donnerstagsspiel einen Punkt abgerungen

Nach einer packenden Schlussphase im Nachholspiel gegen die TSG Münster, nehmen die ersten Männer der HSG Goldstein/ Schwanheim durch ein 29:29 einen Punkt mit nach Hause. Somit ist man nun vier Spiele in Folge ungeschlagen und geht dem Aufwärtstrend seit der Winterpause weiter nach.
Die Partie begann sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften kamen im Angriff zu schnellen Toren und keine konnte sich deutliche absetzten. Erst ein kleiner Zwischenspurt Mitte der ersten Halbzeit führte zu einem kleinen Vorteil für die Hausherren. Nach einem 9:9 erspielte sich die TSG Münster, eingeleitet durch Fehler der Frankfurter im Angriffsspiel, einen 3-Tore-Führung. Bis zur Halbzeit konnte die HSG Goldstein/ Schwanheim jedoch noch auf 2 Tore verkürzen und ging beim Spielstand von 16:14 für Münster in die Kabine.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Goldstein/ Schwanheim – TuS Holzheim II 39:28

Die HSG Goldstein/ Schwanheim berichtet:

Starke 15 Minuten bescheren den dritten Sieg in Folge

Mit einem deutlichen 39:28 Sieg über die TuS Holzheim II fahren die ersten Männer der HSG Goldstein/Schwanheim den dritten Sieg in Folge ein und konnte die 31:26 Auswärtsschlappe aus der Hinrunde wieder gut machen. Die Motivation war bei allen Spielern sehr hoch, wollte man doch beweisen, dass man im Hinspiel zu Unrecht sich geschlagen geben musste.
Der Start in die Partie verlief entsprechend aggressiv vorm Tor des Gegners. Viele schnelle Angriffe auf beiden Seiten und eine vermeintliche besser Torwart- und Abwehrarbeit auf Seite der HSG führten dazu, dass sich die Männer peu à peu absetzen konnten. Über ein 4:2, 11:8 und 16:9 konnte man sich früh mit sieben Toren absetzten. Zum Ende der ersten Halbzeit schlichen sich allerdings einige Unkonzentriertheiten im Angriffsspiel und Deckungsverband ein. Hinzu kam in dieser Phase die Disqualifikation von Moritz Adler, welche dazu führte, dass sich die Männer zunächst neu sortieren mussten. Dadurch konnte die TuS bis auf vier Tore zum Halbzeitstand von 20:16 verkürzen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

Zwei Siege der HSG Goldstein/ Schwanheim zum Rückrundenauftakt

Die HSG Goldstein/ Schwanheim berichtet:

Die ersten Begegnungen der Rückrunde in der Bezirksoberliga Wiesbaden/Frankfurt konnte die HSG Goldstein/Schwanheim für sich verbuchen.

Bereits am 14. Spieltag setzten sich die Mannen um Trainer Jankovic mit einem nie gefährdeten 33:39 Sieg bei der TSG Eddersheim II. Am vergangenen Wochenende konnte man an den Sieg anknüpfen und sicherte sich die Punkte in eigener Halle gegen die MSG Niederhofheim/Sulzbach mit einem 29:27.
Das Resümee der Partie gegen die TSG Eddersheim II fällt knapp aus: „Vorne hui, hinten pfui“. Daher galt für die HSG am vergangenen Wochenende die alte Stabilität in der Deckung wieder zu finden. Allen beteiligten war noch die Bittere Auswärtsniederlage gegen die MSG aus der Hinrunde im Kopf. Dort verspielte die HSG eine 7-Tore-Halbzeitführung in der zweiten Halbzeit und musste sich mit 33:31 geschlagen geben. Mit der bitteren Auswärtsniederlage im Kopf, starteten die Männer der HSG voll motiviert in die Partie, um die offenen Rechnung aus dem Hinspiel zu begleichen.
Die Anfangsphase gegen die MSG gestaltete sich auf beiden Seiten sehr hektisch und verfahren. Viele Fehlwürfe und Unkonzentriertheiten im den Angriffsspiel führten dazu, dass sich weder die HSG noch die MSG ein Polster verschaffen konnte (1:1, 4:4, 7:7). Erst gegen Ende der ersten Halbzeit gelang der HSG ein kleiner Zwischenspurt auf 12:9, welchen die MSG kurz vor der Pause noch auf 13:11 verkürzen konnte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Goldstein/ Schwanheim – MSG Kronb./ Steinb./ Glash. 33:33

Die HSG Goldstein/ Schwanheim berichtet:

Unglücklicher Punktverlust in eigener Halle

Die Männer der HSG Goldstein/ Schwanheim musste sich am vergangenen Spieltag in eigener Halle mit der MSG Kronberg/ Steinbach/ Glashütten die Punkte teilen und bleibt durch das 33:33 Endergebnis auf dem 9. Tabellenplatz der Bezirksoberliga Wiesbaden-Frankfurt.
Bereits im Vorfeld der Partie war allen Beteiligten der HSG bewusst, dass diese Partie keine einfache werden würde. Mit dem Starken Rückraum der MSG um den bundesligaerfahrenen Linder und dem gleichzeitigen verletzungsbedingten Ausfall mehrerer Spieler (Winter, Adler, Friederich, Lange, Bel Hassani und Hohmann), musste man mit einem stark geschwächten Kader in die Partie gehen.
Der Beginn der Begegnung zeigte jedoch schnell, dass sich die HSG keineswegs verstecken mussten. Vielleicht, oder gerade wegen des dünn besetzten Kaders, waren alle Spieler hochmotiviert und zeigten von Beginn an einen sehr konzentrierten Auftritt. Über ein 3:1 und 7:4 konnte man sich bis Mitte der ersten Halbzeit auf 14:10 absetzten. Bereits in dieser Phase hätte die HSG eine deutlichere Führung heraus spielen können. Durch einige Unachtsamkeiten im Deckungsverband sowie im Angriffsspiel, konnte die MSG jedoch immer dran bleiben und man ging „nur“ mit einer Drei-Tore-Führung von 18:15 in die Halbzeit.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG BIK Wiesbaden – HSG Goldstein/ Schwanheim 28:31

Die HSG Goldstein/ Schwanheim berichtet:

Siegeswillen wiederentdeckt

Die Männer der HSG Goldstein/ Schwanheim konnten sich am vergangenen Spieltag bei der HSG BIK Wiesbaden nach einer turbulenten zweiten Halbzeit mit einem 28:31 durchsetzen und belegen nun mit 9:9 Punkten den 9. Tabellenplatz.
Die erste Halbzeit gestaltete sich extrem ausgeglichen. Viele Fehler im Aufbau der Angriffsspiele und liegen gelassene 100%ige Chancen auf beiden Seite führten dazu, dass sich weder die HSG BIK noch die Männer aus Frankfurt absetzten konnten. Dies spiegelte auch der Torverlauf der ersten Halbzeit wieder, über die gesamten ersten 30 Minuten war der Abstand zwischen den beiden Teams nie größer als ein Tor. So kam es, dass man mit einem zu diesem Zeitpunkt gerechtem 14:14 in die Kabine ging.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Goldstein/ Schwanheim – TG Rüsselsheim 31:31

Die HSG Goldstein/Schwanheim berichtet:

Revanche nicht ganz geglückt

Die HSG Goldstein/Schwanheim kann in eigener Halle gegen die TG Rüsselsheim durch ein 31:31 nur einen Punkt holen und verpasst damit die Revanche für die beiden Niederlagen der vergangenen Saison.
Im Gegensatz zu vergangenen Spielen startete die HSG mit Vollgas. Konsequente Angriff und eine über weite Strecken stabile Abwehr im ersten Durchgang führten dazu, dass sich die HSG bis auf 5 Treffer Mitte der ersten Halbzeit absetzten konnte (12:7). In dieser Phase kam es der HSG zugute, dass sich die TG Rüsselsheim viele einfacher Fehler im Angriff leistete und diese durch den gut agierenden Angriff ausgenutzt werden konnten. Gegen Ende des ersten Durchgangs fand die TG wieder ihren Rhythmus im Spiel und konnte nochmal auf 16:14 zum Pausenstand verkürzen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Goldstein/ Schwanheim – HSG Seckbach/ Eintracht 34:26

Die HSG Goldstein/Schwanheim berichtet:

Starke Mannschaftsleistung bringt verdienten Sieg

Die Männer der HSG Goldstein/Schwanheim können den ersehnten Sieg feiern, wobei sie auf dem Weg dahin wieder ihre alten Tugenden an den Tag legten. Mit einem deutlichen 34:26 Sieg in der heimischen CvW-Halle konnte man die HSG Seckbach/Eintracht nach Hause schicken.
Der Start in die Partie war noch sehr ausgeglichen. Im ersten Viertel der Partie konnte sich keine Mannschaft mit mehr als einem Tor absetzten (3:3, 6:6 und 8:8). Erst gegen Ende der ersten Halbzeit gelang es der HSG Goldstein/Schwanheim eine Schippe drauf zu legen. Durch eine gute Abwehrleistung und konsequente Angriffe, konnte man mit einer Drei-Tore-Führung (15:12) in die Kabine gehen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Goldstein/Schwanheim – TSG Eddersheim II 43:24

Die HSG Goldstein/Schwanheim berichtet:

Verdienter Sieg zum Saisonauftakt

Die HSG Goldstein/Schwanheim feiert im ersten Punktspiel der Saison 2015/16 mit einer soliden Leistung einen deutlichen Sieg.
Nach einer starken Vorbereitung aller Spieler, freuten sich alle auf das erste Punktspiel und gingen entsprechend motiviert in die Partie. Jedem war bewusst, dass die TSG Eddersheim als Aufsteiger unangenehm zu spielen sein wird. Hinzu kommt noch, dass mit Trainer Andreas Schießer ein ehemaliger Goldsteiner die TSG nun leitet und dieser die HSG-Spieler noch gut kannte. Dies spiegelte sich auch in den ersten Minuten der Partie wieder. Die TSG machte die ersten Tore des Spiels und ging mit 3:1 in Front. Nachdem sich die Mannen der HSG gefunden hatten und die anfangs löchrige Deckung sich steigerte, schloss die HSG auf, konnte sich jedoch nicht deutlicher absetzen. So ging man über ein 11:10 Mitte der ersten Halbzeit, mit 18:14 in die Kabine.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Goldstein/ Schwanheim – Mit Vollgas in die neue Saison

Die HSG Goldstein/ Schwanheim informiert:

Die HSG Goldstein/ Schwanheim beendete die letzte Saison in einem Schockzustand.

Zunächst wurde die Tabellenführung in den letzten Saisonspielen noch abgegeben, wodurch der Direktaufstieg nicht gesichert werden konnte. Danach waren es denkbar knappe Spiele in der Relegation gegen den TSV Lang-Göns, in welchen sich schlussendlich die HSG im 7m-Werfen geschlagen geben musste.
Nachdem der Schock verarbeitet ist, gilt es mit Vollgas die Saison 15/16 anzugehen und zu zeigen, dass die HSG auch nach dem unglücklichen Saisonende 14/15 um die Tabellenspitze mitspielen kann und will. Die erste Maßnahme dafür wurde bereits am 30.06.2015 nach dem Abgang des ehemaligen Trainers Ralf Kern durchgesetzt. Die Vorbereitung konnte mit einem neuen Kopf an der Seitenlinie gestartet werden. Mit Slobodan Jankovic, hat sich die HSG Goldstein/ Schwanheim einen erfahrenen Trainer aus der Landesliga (TSG Ober-Eschbach) sicher können. Dieser besitzt eine große Verbundenheit zu den Kernvereinen VfL Goldstein und TGS Schwanheim. Beide Söhne sind im Jugendbereich des VfL Goldstein aktiv gewesen. Neben dem Trainerwechsel, hat sich für die kommende Saison das Wechsel-Karussell bei der HSG stark gedreht. Trainer Jankovic muss in der kommenden Saison auf Leistungsträger der abgelaufenen Saison verzichten. Darunter Thorsten Hardt (HSG Hochheim/ Wicker), Lucas Wernig (beruflich nach Hannover) und Jonas Stork (TSG Münster). Positiv zu verzeichnen ist jedoch, dass gleichzeitig einige Zugänge im Kader der 1.Männer vorzuweisen sind. Bereits zum Ende der abgelaufenen Saison, konnte die HSG den ersten Neuzugang für diese Saison verbuchen. Adrian Schwer (TV Lampertheim) ist beruflich nach Frankfurt-Schwanheim gezogen, wodurch er sich für eine Wechsel zur HSG entschieden hat. Ein weiterer Zugang ist ein alter Bekannter aus den Landesligazeiten. Mit Patrick Tran, welcher studienbedingt nach Freiburg gezogen war, kehrt ein individuell starker und erfahrener Spieler in die Reihen der HSG Goldstein/ Schwanheim zurück. Weiter konnten Spieler aus der 2.Männer für die Vorbereitung gewonnen werden. Neben Christopher Seipp (bereits in der abgelaufenen Saison zu Einsatz gekommen), konnten Moritz Adler, Stefan Friederich und Moritz Winter in den Kader der 1. Männermannschaft integriert werden.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

BOL Spitzenreiter HSG Goldstein/ Schwanheim empfängt den 2., die TG Kastel

Es gibt einen Kommentar »

Die HSG Goldstein/ Schwanheim informiert:

Im BOL-Spitzenspiel am Samstag um 20.00 Uhr, in der Sporthalle der Carl-von-Weinberg Schule, empfängt der Tabellenführer HSG Goldstein/ Schwanheim (40:4 Punkte), den direkten Tabellennachbarn aus Kastel (38:8 Punkte). Die HSG Goldstein/ Schwanheim kann mit einem Sieg die Meisterschaft und den damit verbundenen direkten Aufstieg in die Landesliga Mitte unter Dach und Fach bringen.
Entsprechend fokussiert ging man in das schwere Spiel bei der heimstarken Reserve der Tus Holzheim. Am Ende stand ein ungefährdeter 38:25 Sieg für die HSG zu buche. Doch auch die TG Kastel gab sich keine Blöße und sicherte mit dem 27:18 gegen die MSG Kronberg/ Steinbach/ Glashütten den 2. Platz, welcher am Rundenende zu Relegationsspielen, um den Aufstieg in die Landesliga Mitte mit dem Zweiten des Bezirks Gießen berechtigt.
„Ein intensives Spiel!“ erwartet Goldstein/ Schwanheims Trainer Ralf Kern, der aller Voraussicht nach mit dem kompletten Kader rechnen kann. „Das Hinspiel in Kastel konnten wir, nach hartem Kampf, knapp für uns entscheiden. Kastel ist auf allen Positionen stark besetzt. Wir müssen unseren besten Handball am Samstag abrufen!“ so Kern weiter. Kapitän Jan Erik Kleiber setzt aber auch noch auf die lautstarken Zuschauer: „Wir freuen uns über eine volle Halle am Samstag. Gemeinsam mit den Zuschauern wollen wir die Meisterschaft perfekt machen! Wir haben die ganze Saison auf dieses Ziel hingearbeitet.“

Schon vorher findet der traditionelle Saisonabschluss der HSG Goldstein/ Schwanheim statt. Ab 17.15 Uhr werden die Jugendmannschaften vorgestellt und für ihre Erfolge in der abgelaufenen Saison geehrt. Selbstverständlich ist dabei auch für Speis‘ und Trank gesorgt.

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer