Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

SG Bruchköbel – MSG Groß-Bieberau/Modau

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau informiert:

Fotos: Pressedienst – Pfliegensdörfer

Nach der Wohl besten Saisonleistung (Zitat Trainer Thorsten Schmid) haben die MSG Falken es erneut geschafft, ein ausgeglichenes Punktekonto vorweisen zu können.

Beim tollen Auftritt gegen das enorm starke Team der HSG Nieder-Roden belohnten sich die Schmid-Schützlinge mit einem 33:27-Erfolg und stehen acht Spieltage vor Saisonschluss auf dem achten Tabellenplatz. Und es besteht die Möglichkeit, erstmals in dieser Saison ein positives Punktekonto aufweisen zu können. Doch dazu bedarf es bei der SG Bruchköbel eines ebenso starken Auftritts wie zu Hause gegen Hanau, Gelnhausen oder zuletzt Nieder-Roden. Die MSG Falken stehen ohnehin nun vor drei Auswärtsaufgaben und sind erst am 7. April daheim gegen den TV Germanin Großsachsen wieder Gastgeber.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

MSG Groß-Bieberau/Modau – HSG Rodgau Nieder-Roden

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau informiert:

Foto: Pressedienst/Pfliegensdörfer

Zwei Siegen in den Derby gegen die HSG Hanau (24:19) und den TV Gelnhausen (31:29) brachten für die MSG Falken den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle der Dritten Handballbundesliga Ost.

Die Partie gegen die HSG Nieder-Roden beginnt am Freitag, 9. März, um 20 Uhr in der Großsporthalle.

Ein ziemlich deprimierender Auftritt bei der SG Leutershausen brachte eine 27:19-Niederlage und die Art und Weise wie die Mannschaft sich dort präsentierte, sollte eigentlich der Vergangenheit angehören. Dabei mussten die Gastgeber als Tabellenzweiter nicht einmal annähernd ihr gesamtes Können abrufen, so teilnahmslos wirkte der Auftritt der Gäste. Doch das ist jetzt alles Vergangenheit. Am Freitagabend steht in der Großsporthalle ein weiteres Derby an. Die HSG Nieder-Roden, zuletzt siegreich gegen die HSG Hanau, zeigt sich in Groß-Bieberau und da kommt ein Kaliber auf die MSG Falken zu, das es in sich hat. Schmerzlich mussten die Schützlinge von Trainer Thorsten Schmid dies bereits im Hinspiel erfahren, als nichts zusammenlief und man am Ende mit 19:30 bei der HSG richtig vorgeführt wurde. Das soll im Heimspiel ganz anders werden.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

MSG Falken reisen am Samstag zum Derby nach Leutershausen

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau informiert:

Fans erwünscht

Nach zwei Heimsiegen in den Derbys gegen die SG Hanau und letzte Woche gegen den TV Gelnhausen haben sich die MSG Falken zwischenzeitlich auf den siebten Tabellenrang vorgearbeitet. Die beiden Erfolge waren für die junge Mannschaft von Trainer Thorsten Schmid auch immens wichtig und brachten die Falken ins recht sichere Mittelfeld. 20:20-Punkte weist derzeit das Konto aus, doch am Wochenende steht man eigentlich vor einer beinahe unlösbaren Aufgabe. Am Samstag müssen die Groß-Bieberauer Handballer zum Tabellendritten SG Leutershausen reisen, die lange um die Tabellenspitze mitspielen konnten, ehe sich der TV Grosswallstadt entscheidend absetzte. Die SG Leutershausen wird ab der kommenden Saison mit Frank Schmitt einen neuen Trainer an der Seite haben, die so erfolgreiche Zeit von Marc Nagel neigt sich dem Ende.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Männer

MSG Groß-Bieberau/Modau – HSG Hanau 24:19

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau berichtet:

Fotos: Pressedienst – Jürgen Pfliegensdörfer

Was für ein Befreiungsschlag für die MSG Falken!

Mit 24:19 gewannen sie ein hart umkämpftes Derby gegen die HSG Hanau. Beide Teams standen sich im Derby bereits am Freitag gegenüber. Die Hanauer spielen eine bisher überragende Saison und stehen zurecht auf dem fünften Tabellenplatz, die Groß-Bieberauer patzten zuletzt, lagen vor der Partie auf Platz neun der Tabelle. Ein Wiedersehen gab es zwischen Florian Bauer und seinem langjährigen Bieberauer Weggefährten Andy Neumann. Beide spielten gemeinsam zu Zweitligazeiten für die TSG, die im Derby auf Markus Semmelroth verzichten mussten. „Ihn plagt eine Knieverletzung, ein Einsatz war nicht möglich. Wir brauchen Markus auch noch in den restlichen Partien, da wollen wir kein Risiko eingehen“, bezog MSG-Trainer Thorsten Schmid kurz Stellung zu dieser Personalie.
Beide Teams legen enormen Wert auf eine aggressive Abwehrarbeit und beide Keeper konnten sich frühzeitig auszeichnen. Nach 17 gespielten Minuten waren auf jeder Seite gerade einmal vier Tore gefallen. Zudem verschossen beide Teams jeweils die ersten Siebenmeter (bei Hanau Andy Neumann und Jan Ritter, bei der MSG Robin Büttner) und es entwickelte sich von Beginn an ein packendes Derby. Kurz vor dem Seitenwechsel schienen sich die Gastgeber etwas befreien zu können und führten mit zwei Treffern. Mit 10:8 aus Sicht der MSG Falken ging es in die Halbzeit.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht

Derby gegen die HSG Hanau bereits am Freitag in der Großsporthalle

Die MSG Falken Groß-Bieberau/ Modau informiert:

Ein wenig aus dem Tritt geraten ist derzeit die MSG Groß-Bieberau/ Modau in der 3. Handball-Bundesliga.

Nachdem man im neuen Jahr zunächst beim HC Coburg gewinnen konnte, setzte es zuletzt zwei nicht zu erwartende Niederlagen daheim gegen den Tabellenletzten aus Bad Blankenburg (22:26) und am letzten Wochenende beim SV Anhalt Bernburg (25:28). So recht fand man bisher auch nicht eine Erklärung für die beiden recht blassen Auftritte, wobei man sogar daheim einen Viertorevorsprung verspielte. Egal wie es ist, aber jetzt ist man wieder da, wo man eigentlich nicht hinwollte. Gerade einmal zwei Punkte trennen die Falken vom Drittletzten SG Bruchköbel und jeder ist sich bewusst, dass jetzt wieder einmal gewonnen werden sollte. Nach wie vor rangiert die Mannschaft von Trainer Thorsten Schmid auf Rang neun der Tabelle doch ist das sehr trügerisch. Die Liga ist ausgeglichen wie selten in den letzten Jahren, bis auf Leader TV Grosswallstadt liegt das gesamte Feld eng beieinander. Der Tabellenzweite HC Erlangen II hat auch schon 13 Minuspunkte auf dem Konto. Bereits am Freitag (9. Februar) bietet sich um 20 Uhr in der Großsporthalle im Derby gegen die HSG Hanau die Chance zur Verbesserung der derzeitigen Situation.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Männer

Personelle Veränderungen bei den MSG Falken

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau informiert:

Der bisherige Co-Trainer und Coach der zweiten Handballmannschaft der MSG Groß-Bieberau/ Modau, Oliver Lücke, hat um Freigabe gebeten.

Oliver Lücke – Foto: Pressedienst MSG Falken
Die MSG II, derzeit auf Tabellenplatz neun bei 12:14-Punkten angesiedelt, wird ab sofort von Andreas Wolf betreut, der bereits einmal die Mannschaft führte. Oliver Lücke kam auf die MSG-Verantwortlichen mit der Bitte um Freigabe zu, da er eine Anfrage seines Heimatvereins TuS Griesheim vorliegen hatten. Die TuS plagen schwere Abstiegsprobleme in der Landesliga Süd und Oliver Lücke will seinem Stammverein damit zur Seite stehen. Für Michael Rodenhäuser und Georg Gaydoul gab es da nicht viel zu überlegen: „Oliver ist ein toller Sportsmann und es ehrt ihn, dass er seinem Verein aus der Bredouille helfen will. Wir kamen seinem Wunsch sofort nach“, sagte Michael Rodenhäuser. Bisher bildete Oliver Lücke als Co-Trainer mit Trainer Torsten Schmid ein souveränes Gespann an der Außenlinie des Drittligsten. Mit Andreas Wolf übernimmt bei der Zweiten ein bekanntes Gesicht und übernimmt bereits beim Auswärtsspiel in Offenbach die Verantwortung für das Landesligateam der Falken. Und auch bereits die Weichen für die neue Saison haben die Groß-Bieberauer gestellt.

Julian Klein – Foto: Pressedienst MSG Falken
Ab der neuen Saison wird Julian Klein, derzeit Coach der SKG Roßdorf und damit Gegner seines neuen Clubs, Trainer des zweiten Falkenteams und Co-Trainer an der Seite von Torsten Schmid. Julian Klein erhält voraussichtlich einen Zweijahresvertrag und gilt als hoffnungsvolles Trainertalent. Oliver Lücke wünscht man einen guten Start und bedankt sich für sein Engagement bei der MSG Groß-Bieberau/ Modau.

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Männer

Schöne Weihnachten – MSG Falken beschenken sich mit 25:22-Sieg selbst

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau berichtet:

„Neuzugang“ Michi Malik mit fünf Treffern

Verdienter Lohn und Jubel nach hartem Einsatz: MSG Falken gewinnen letzte Partie des Jahres mit 25:22 gegen den Northeimer HC – Foto: Pressedienst – Jürgen Pfliegensdörfer
Ein neues und ein altes Gesicht zeigten sich den 670 Zuschauern in der Begegnung gegen den Tabellenachten Northeimer HC. Ian Weber trainiert zwar schon einige Zeit bei den MSG mit, doch unterschrieb er dieser Tage einen bis zum Saisonende gültigen Vertrag. So spielt der Allrounder an der Seite seines Bruder Darren bis zum Schluss der Runde bei den Falken, und spielt nach wie vor auch in der Jugend Bundesliga bei der HSG Wetzlar. Riesig war die Freude, als erstmals seit fünf Monaten Michael Malik wieder mit seinen Kumpels trainieren konnte. Er hat nun seinen Auslandsaufenthalt in Australien beendet. „Ich habe mich so auf die Jungs gefreut und bin heiß auf Handball“, sagte das Groß-Bieberauer Urgestein vor der Partie. Somit stand bis auf Kris Jost, er wird Anfang Januar zum zweiten Mal operiert, Trainer Thorsten Schmid der komplette Kader zur Verfügung.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Bundesliga mA Jugend Männer

Jugendnationalspieler Ian Weber ab sofort ein „Falke“

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau informiert:

Frohe Kunde kurz vor Weihnachten für die Falken der MSG Gross-Bieberau/Modau, durch einen Kooperationsvertrag mit dem Bundesligisten HSG Wetzlar erhält der 17jährige Jugendnationalspieler Ian Weber ein Doppelspielrecht für den Odenwälder Drittligisten.

Foto: Axel Kretschmer
Sein Erwachsenenspielrecht wird er bis zum Saisonende bei den Falken wahrnehmen, aber auch weiterhin für Wetzlar in der Jugendbundesliga auflaufen. Der auf fast allen Positionen einsetzbare Allrounder ist der Bruder des MSG Spielmachers Darren Weber und stammt wie dieser aus dem Darmstädter Stadtteil Bessungen. Bereits seit Rundenbeginn trainiert Ian Weber mindestens einmal in der Woche mit den Falken und somit sollte eine schnelle Integration kein Problem sein. Er erhielt einen Vertrag bis Saisonende.

Da auch Michael Malik sein Auslandsstudium beendet hat und seit Dienstag wieder am Training teilnimmt, kann Trainer Thorsten Schmid zum ersten mal in dieser Saison einen kompletten Kader aufbieten. Das Nachholspiel gegen den Northeimer HC beginnt am Samstag, den 23.12.17 bereits um 18.00 Uhr und mit einem Sieg könnten die Falken den Anschluß ans Mittelfeld wieder herstellen.

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Männer

Aushilfe Florian Bauer wird die MSG Falken die gesamte Saison unterstützen

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau informiert:

Das sind sehr gute Nachrichten für Handball-Drittligist MSG Groß-Bieberau/ Modau.

Foto: Pressedienst
Florian Bauer, eines der Urgesteine der Groß-Bieberauer Handballer, wird das junge Team der MSG Falken auch weiterhin unterstützen und bis Saisonende die Abwehr stabilisieren helfen.
„Ich hatte mir das vor wenigen Wochen gewünscht und hatte Florian Bauer ganz oben auf meinem Wunschzettel stehen. Nun hat er den Verantwortlichen seine Zusage gegeben, und steht uns die gesamte Saison im Abwehrverband zur Verfügung“, freut sich Trainer Thorsten Schmid über diese Personalie. Nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Till Buschmann und Kris Jost zu Saisonbeginn, zudem absolviert Michael Malik nach wie vor ein Auslandsstudium, hatte dies große Probleme im Kader der MSG Falken zur Folge. Insbesondere die stabile Abwehr, einer der Pfeiler des Spiels der MSG, war davon betroffen. Man bemühte sich mit Erfolg um das Comeback des Abwehrorganisators Florian Bauer, der schon zu Zweitligazeiten bei den Falken eines der maßgeblichen Akteure war.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 3. Liga Männer

MSG Groß-Bieberau/Modau – SC Magdeburg II 35:28

Die MSG Groß-Bieberau/Modau berichtet:

Erfolg gegen Magdeburg bringt Sprung auf Platz acht der Tabelle

Eine Einheit auf dem Handballparkett: Die MSG Falken gleichen ihr Punktekonto aus. Lohn ist Platz acht in der Tabelle. – Foto:Pressedienst
Ausgeglichenes Punktekonto für die MSG Falken. Nach einer sehr starken Leistung kamen die Groß-Bieberauer zu einem 35:28-Erfolg, der teilweise toll herausgespielt wurde. Vor allem in der Schlussphase der Partie zeigten die Falken noch das ein- oder andere Kabinettstückchen und ein Kempator von Lucas Bauer wurde viel umjubelt. Mit 15:12 führten die MSG Falken in der Halbzeitpause gegen den Tabellenvierten SC Magdeburg II und doch war noch wesentlich mehr drin, als diese Führung. Gegen beinahe mit ausnahmslos A-Jugendlichen angetretene Truppe von Trainer Vanja Radic, zeigten die Gastgeber vor allem in den ersten 20 Spielminuten eine sehr starke Leistung und führten zurecht mit fünf Treffern Vorsprung. Doch leistete man sich danach einige Fehler zuviel und Magdeburg kam zurück in die Partie. Glänzend führte Darren Weber auf Groß-Bieberauer Seite Regie und er belohnte sich zudem mit drei sehenswerten Treffern im ersten Abschnitt. Viel lief auch über die Außenpositionen und auch am Kreis fanden sich mit Benjamin von Stein und David Rivic dankbare Abnehmer. Dennoch war klar, dieses Spiel wird alles andere als ein Selbstläufer und man war von den vielen guten Ergebnissen Magdeburgs gewarnt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Event-Termin

Lichtenberg & Watertight rocken anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der TSG Groß-Bieberau die Groß-Bieberauer Kerb

Die TSG Groß-Bieberau informiert:

Am 28. Oktober ist Kerb in Groß-Bieberau und die Handballer richten in der Großsporthalle ein Folkkonzert aus.

So schön kann Heimat klingen: Die Band Lichtenberg aus Ober-Ramstadt besingt in Mundart den Odenwald und das Hessenland, ganz unverblümt und ehrlich.

Plakat: Pressedienst
Eine hessische Band startet durch, mit einer Idee, die den Ober-Ramstädtern in einer Ebbelwoi-Laune kam: Die Mundart-Lieder, die sie quasi mit der Muttermilch aufgesogen haben, aufleben lassen, sie moderner gestalten und auch jüngeren Leuten näherbringen. Gesagt, getan! In kürzester Zeit schafften es die Jungs mit ihrem Hit „Scholze Gret“ übers Internet regional bekannt zu werden, ihr Debütkonzert zum Album „Das Glück liegt vor der Tür“ (2016) war ruckzuck ausverkauft, ebenso das Konzert im Februar 2017 in der Darmstädter Centralstation.
Mit einer Mischung aus selbst komponierten Stücken und Songs, deren Texte von bekannten Odenwälder Liedern übernommen wurden, vereinen sie ein bunt gemischtes Publikum vor der Bühne – und begeistern. Erfrischend unverblümt und ehrlich besingen Marcel Zocher, Thorsten Großkopf, Sebastian Altzweig, Thomas Markovic und Lazaros Dimitriou den Odenwald und das Hessenland, erzählen Geschichten aus der Heimat, fördern den Dialekt und erschaffen somit ganz nebenbei neues hessisches Kulturgut.

Watertight

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 3. Liga Männer

MSG Groß-Bieberau/Modau – GSV Eintracht Baunatal 28:21

Die MSG Groß-Bieberau/Modau berichtet:

Starkes Spiel der MSG Falken gegen Baunatal bringt einen Erfolg

Foto: Pressedienst – Jürgen Pfliegensdörfer
Die MSG Falken Groß-Bieberau finden so langsam den Anschluss an das Mittelfeld in der 3. Handballliga Ost. Nach einer ordentlichen Leistung kamen sie letztlich zu einem verdienten 28:21- Erfolg über den Tabellensiebten GSV Baunatal. Im Heimspiel am ungewohnten Freitagabend gegen den Tabellensiebten aus Baunatal wollten die MSG Falken an den Erfolg im Derby gegen Gelnhausen anknüpfen. Dazu, das war den Bieberauern von Beginn an klar, musste eine starke Leistung her. Baunatal kam seit drei Spieltagen ungeschlagen und favorisiert in den Odenwald und wollte die Serie Bestand haben lassen. Somit war eine spannende Partie zu erwarten, die jedoch vor etwa 400 Zuschauern stattfand. Vor 400 Zuschauern fanden die Spieler von Thorsten Schmid vor allem in der Abwehr schnell Zugriff, führten mit 7:3. Doch danach vertändelten sie etwas das Spiel und Baunatal kam heran, führte plötzlich mit 9:8 Toren. Schmid nahm eine Auszeit die sich positiv auswirkte. Zur Halbzeit führten die Falken mit 12:10-Toren.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

MSG Groß-Bieberau/Modau – GSV Eintracht Baunatal

Die MSG Groß-Bieberau/Modau informiert:

Nach dem zweiten Saisonsieg sieht für das Team der MSG Falken die Welt nun doch deutlich freundlicher aus.

Foto: Pressedienst Jürgen Pfliegensdörfer
Nachdem nun auch Till Buschmann wieder auflaufen konnte und bereits in Hanau zeigte, wie wichtig er ist, wurde er im Derby in Gelnhausen nicht nur fünffacher Torschütze, sondern vor allem der Stabilisator in der Abwehr. „Till hilft uns ungemein und es ist enorm wichtig, dass er wieder dabei sein kann“, zeigte sich Trainer Thorsten Schmid sehr erfreut, dass der Kapitän wieder an Bord ist. Gegen Gelnhausen stimmte die Abstimmung und vor allem Markus Semmelroth zeigt sich derzeit von seiner besten Seite. Ihm gelangen beim 29:27-Auswärtserfolg zehn Treffer. Vor allem sein letztes Tor sieben Sekunden vor Schluss, sicherte mit den Erfolg.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

TV Gelnhausen – MSG Groß-Bieberau/ Modau

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau informiert:

MSG Falken müssen zum Derby nach Gelnhausen

Foto: Pressedienst – Jürgen Pfliegensdörfer

Auch das nächste Spiel der MSG Falken führt zu einem Derby. Gegen den TV Gelnhausen müssen die Spieler von Trainer Torsten Schmid am kommenden Samstag (30. September, 19.30 Uhr) ran. Bisher haben die Falken einen Sieg gegen Anhalt Bernburg zu verzeichnen. Auch am letzten Wochenende waren sie lange in Hanau nach völlig verschlafenem Beginn dran, mussten aber am Ende eine 26:29-Niederlage hinnehmen. Doch es gab auch einige Lichtblicke. Till Buschmann war wieder an Bord und dem Kapitän des Team gelangen fünf Treffer. Das stabilisierte im zweiten Abschnitt auch die Abwehr. Bis zum Schluss blieb die Partie hart umkämpft, die Falken führten fünf Minuten vor dem Ende sogar mit einem Treffer.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Männer

MSG Groß-Bieberau/ Modau – HSC Coburg II 24:28

Die MSG Groß-Bieberau berichtet:

Zum ersten Spiel in der diesjährigen Saison empfingen die Handballer der MSG Falken das Team aus Coburg.

Die Mannschaft des Trainergespanns Ronny Göhl/ Martin Röhrig war durchaus mit Ambitionen nach Groß-Bieberau gekommen. Wie auch die MSG Falken standen auf Coburger Seite eine Menge junger Spieler.
Die Falken begannen unglaublich schnell, zielstrebig und vor allem effektiv. Im Tor stand zu Beginn mit Martin Juzbasic ein schier unüberwindlicher Keeper und hintereinander brachte er millimetergenau den Ball ins Zentrum. Schnell führten die Spieler von Trainer Thorsten Schmid mit 6:2 und vor allem die Ballgewinne wurden in Tore verwertet. Das tat dem Spiel des jungen Teams sehr gut, doch mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste heran. Zur Halbzeit führten die Gastgeber noch mit 14:12, doch gerade in den letzten Minuten vor der Halbzeit spielte man zu überhastet, schloss zu schnell ab.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

Erstes Spiel der MSG Falken gegen Coburg

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau informiert:

Nun wird es ernst für die junge Truppe unseres neuen Trainergespanns Torsten Schmid und Oliver Lücke

Foto: Pressedienst – Jürgen Pfliegensdörfer
Nach dem letzten Auftritt am Wochenende beim DHB-Pokalturnier, als man zum Auftakt eine sehr ordentliche erste Viertelstunde gegen den ThSV Eisenach aufs Parket legte, kommt es an diesem Freitag zum ersten Auftritt in der neuen Saison. Die HSC Coburg II um Trainer Martin Röhrig reist an und trifft um 20 Uhr in der Großsporthalle auf die MSG Falken. Diese haben eine sehr spannende Saison vor sich, denn das Team erhielt ein völlig neues Gesicht. Künftig wird man nicht mehr Benedikt Seeger, Felix Kossler oder Daniel Zele in der Halle begrüßen, sondern Markus Semmelroth, Hrvoje Batinovic, Jonas Dambach oder Lukas Bauer. Den vielen Abgängen stehen jede Menge Neuzugänge gegenüber und die Mannschaft muss sich erst einmal finden.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer Pokal

MSG Groß-Bieberau/ Modau richtet DHB-Pokalturnier aus

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau informiert:

Einige Fotos aus einer Testbegegnung gegen die Rhein Neckar Löwen sowie das neue Mannschaftsfoto der MSG Falken – Fotos: Pressedienst – Jürgen Pfliegensdörfer

Am kommenden Wochenende (19. und 20. August) kommt es in der Darmstädter Böllenfalltorhalle erneut zu einem handballerischen Leckerbissen

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau konnte ihr Glück kaum fassen, bekam man doch die Möglichkeit ein DHB-Handball-Pokalturnier ausrichten zu können. Zunächst schien es nicht möglich, da man nicht wusste, ob zeitgleich auch der Hausherr des Böllenfalltores, der Fussball-Zweitligist SV Darmstadt 98, ein Heimspiel zu absolvieren hatte. Doch spielen die Lilien nun an einem Montag und fortan war der Weg frei, für die Planung des Turnieres. Und die Teilnehmer können sich sehen lassen. Mit dabei ist nämlich mit den Rhein Neckar Löwen der amtierende Deutsche Handballmeister, der vor wenigen Tagen bereits gegen die MSG Falken in Groß-Bieberau ein Testspiel absolvierte. Unglaublich sympathisch traten Patrick Groetzki, Andi Schmid und Co in der Großsporthalle auf und über 1000 Zuschauer belohnten dies mit großem Applaus.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Event-Termin

Testspiel der RNL gegen die MSG Groß-Bieberau/ Modau

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau berichtet:

Eine Bilderserie der MSG Groß-Bieberau/ Modau vom Spiel nach weiterlesen

Handball und der Odenwald – dass passt einfach sehr gut zusammen.

Alle Fotos Pressedienst MSG Groß-Bieberau/ Modau – Jürgen Pfliegensdörfer
Und wenn dann auch noch der amtierende Deutsche Handballmeister zu Gast ist, passt es erst recht. Die Rhein Neckar Löwen gaben sich zum 125-jährigen Jubiläum der TSG Groß-Bieberau die Ehre und 1050 Zuschauer in der proppenvollen Großsporthalle gaben den richtigen Rahmen. es entwickelte sich ein sehr munteres Spielchen, dass selbstverständlich von dem Bundesligisten bestimmt wurde. Zur Halbzeit führten die Gäste aus dem Badischen mit 19:8, doch versteckten sich die MSG Falken keineswegs. RNL-Coach konnte bis seine beste Mannschaft aufbieten und die fand von Beginn an sehr gut in die Begegnung. Vor allem Rafael Baena sorgte am Kreis für mächtig viel Tempo und die Abwehr des Drittligisten hatte jede Menge mit dem Spanier zu tun, Am Ende war er mit sieben Treffern sogar bester Werfer der Rhein Neckar Löwen, gemeinsam mit Jerry Tollbrink und Alexander Petersson. Klar, gegen die langen Abwehrspieler war durch die Mitte wenig zu erreichen, aber von Außen gelangen Kris Jost, Robin Büttner und Lucas Bauer sehr schöne Treffer. Das war alles andere als nach dem Geschmack von RNL-Keeper Andreas Palicka oder Coach Jacobsen. Am Ende gab es einen standesgemäßen 47:17-Erfolg für die Löwen. Sie traten bis auf den leicht angeschlagenen Andi Schmid mit allen Assen in Groß-Bieberau an. Auch MSG – Trainer Thorsten Schmid ließ sein komplettes Team gegen die Löwen spielen. Vor allem Neuzugang Markus Semmelroth zeigte drei sehr schöne Treffer. Alle bekamen ordentliche Spielzeiten.  

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Event-Termin

Testspiel der Rhein Neckar Löwen bei den MSG Falken in Groß-Bieberau

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau informiert:

Mit einem Leckerbissen beginnt die neue Handballsaison

Ein ganz besonderes Spiel bietet die MSG Groß-Bieberau/ Modau seinen Handballfans am 5. August 2017 in der Großsporthalle in Groß-Bieberau. Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums gelang es, das Spitzenteam der RNL, den zweifachen Deutschen Meister, zu verpflichten. Es ist eine der besten Möglichkeiten, einmal die Handballstars hautnah erleben zu können.
Patrick Groetzki, Andy Schmid, Alexander Petersson – diesen Namen versprechen großes Handballvergnügen, Autogramme inclusive. Das Spiel findet m 19.00 Uhr in der Großsporthalle in Groß-Bieberau statt. Das MSG-Trainerduo Thorsten Schmid und Co-Trainer Oliver Lücke freuen sich bereits wie das gesamte Team auf dieses Spiel.
„Es ist ganz sicher etwas Besonderes, gegen einen amtierenden Deutschen Meister antreten zu können. Alle fiebern dem Spiel entgegen und haben im Training und den bisherigen Testspielen Vollgas gegeben. Ich bin mit dem jetzigen Stand äußerst zufrieden und wir hoffen, dass wir die Löwen ein wenig ärgern können. Die vielen Nationalspieler einmal als Gegner antreffen zu können, dass hat schon was“, so die Vorfreude von Trainer Thorsten Schmid. Zum Spiel wird eine ausverkaufte Großsporthalle erwartet. Es gibt noch zahlreiche Stehplatzkarten. Die Sitzplätze waren sehr schnell ausverkauft.

Rubrik: (Weiterlesen) Event-Termin Frauen Männer

Zwei Handballfeste in Groß-Bieberau

Die TSG Groß-Bieberau informiert:

Zu einem ersten Testspiel treten die Damen der HSG Bensheim-Auerbach am Freitag (21. Juli) in Groß-Bieberau an.

Die Flames sind in der letzten Saison überaus souverän Meister der Zweiten Handball-Bundesliga geworden und stiegen in die Erste Liga auf. Vor knapp drei Wochen hat Trainerin Heike Ahlgrimm zum Trainingsauftakt gebeten und nun folgt nach harter Vorbereitungszeit ein erstes Testspiel. Gegner ist das Bezirksoberligateam der FSG Gersprenztal. Die Partie findet im Rahmen des 125-jährigen Vereinsbestehens der TSG Groß-Bieberau statt und ist der sportliche Auftakt im Jubiläumsjahr. Verstärkung erhält das Team von Spielerinnen aus Groß-Bieberau, Modau und Reinheim. In der zweiten Halbzeit wird auch Lisa Mössinger für die FSG das Trikot überziehen, davor spielt sie für die Flames. Lisa Mössinger beendete nach elf Jahren Bundesligahandball nach der Aufstiegssaison ihre Handballkarriere und wird nun im Trainerstab des Bundesligisten eingebunden sein. Sie wird künftig die Junior-Flames in der Landesliga trainieren. Vor der Partie wird sie gemeinsam mit Heike Ahlgrimm und Florian Bauer, er trainierte die Flames zwei Jahre und spielte lange Zeit für die MSG Groß-Bieberau/ Modau in der zweiten und dritten Handballbundesliga, ein Kindertraining im Rahmen eines Handball-Camps leiten. Die Handballpartie findet dann um 19 Uhr in der Großsporthalle am Weßner statt.

Am 5. August kommt es zu nächsten Handballhighlight in Groß-Bieberau. Dann treten die Drittligahandballer der MSG Falken gegen den zweifachen Deutschen Meister, die Rhein Neckar Löwen, an. MSG-Trainer Thorsten Schmid freut sich bereits auf diese Partie: „Es ist für uns einfach ein Riesenspaß gegen solch eine Mannschaft spielen zu dürfen. Meine Spieler sind voller Vorfreude und wollen alle fit in die Partie gehen. Gerade für die neuen Spieler ist das eine tolle Möglichkeit, sich den Fans vorstellen zu können“. Für die Begegnung gibt es keine Sitzplatzkarten mehr. Im Vorverkauf und an der Abendkasse sind jedoch noch Stehplatzkarten erhältlich. Die Partie beginnt um 19 Uhr, ebenfalls in der Groß-Bieberauer Großsporthalle.

Rubrik: Männer Pokal

Testspiel MSG Falken Groß-Bieberau/ Modau vs RNL und Pokalturnier in Darmstadt

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau informiert:

Vor zwei Topp-Ereignissen stehen die MSG Falken im August 2017.

Zuerst folgt das Freundschaftsspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen, den amtierenden Deutschen Meister am 5. August 2017 und zwei Wochen später folgt das Pokalturnier in Darmstadt mit den Gästen aus Eisenach, Balingen und den RNL. Nachfolgend einige Informationen zu den beiden Terminen. Insbesondere möchten wir auf die Möglichkeit des Erwerbs von Karten über eine Online-Bestellung hinweisen.
Für das Spiel gegen den Deutschen Meister, die Rhein-Neckar-Löwen, am 5. August  in Gr.-Bieberau sind alle Sitzplatzkarten ausverkauft. An den bekannten Vorverkaufsstellen Sparkasse Dieburg, Volksbank Odenwald, Pektas GmbH und Getränke Gaydoul gibt es aber noch genügend Stehplätze und Kinderkarten.

Karten für das DHB-Pokalturnier in Darmstadt gibt es ab Montag, den 17. Juli 9.00 Uhr im Internet unter ADticket. Es wird Karten für Samstag (19. 8) und Sonntag (20.08.) getrennt geben, aber auch Zweitageskarten zum vergünstigten Preis. Hier der entsprechende Link zur Bestellung: www.adticket.de/DHB-Pokal

Spielplan:
Samstag, 19.08.2017
17.00 Uhr  MSG Falken Gr.-Bieberau/ Modau  –  ThsV Eisenach
19.30 Uhr  Rhein-Neckar-Löwen  –  HBW Balingen-Weilstetten
Einlass 15.00 Uhr
Sonntag, den 20.08.2017
15.00 Uhr  Endspiel
Einlass  13.30 Uhr

Rubrik: 3. Liga Männer

Die zweite Trainingswoche hat bei den Falken der MSG Groß-Bieberau/ Modau begonnen

Die MSG Groß-Bieberau/Modau informiert:

Fotos: Pressedienst – Jürgen Pfliegensdörfer

Das neue Trainerteam Thorsten Schmid und Oliver Lücke sind bereits mit ihrem Team in der zweiten Vorbereitungswoche angelangt

Anfang dieser Woche stand ein anstrengendes Programm an. Bei hochsommerlichen Temperaturen ist die Großsporthalle keinesfalls ein „Wohlfühlort“ und die Spieler kamen ordentlich ins Schwitzen. Neben der Grundlagenausdauer standen auch schon erste taktische Spielzüge auf dem Programm. Fast jeden Abend geht es noch in den Kraftraum.
Jetzt steht auch der Spielplan für die neue Saison fest. Die MSG Falken haben danach sogar bereits am 25. August 2017 ein Heimspiel. Sie beginnen die Runde gegen den HSC Coburg II um 20 Uhr in der Großsporthalle. Zuvor gibt es eine Reihe von Vorbereitungsspielen gegen Drittligisten aus der Südgruppe ehe am 5. August der Knaller gegen den zweifachen Deutschen Meister, die Rhein Neckar Löwen, anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der TSG Groß-Bieberau ansteht. Für die Partie, die um 19 Uhr in der Großsporthalle in Groß-Bieberau angepfiffen wird, sind Karten im Vorverkauf erhältlich. Unter anderem erhält man Sitzplatzkarten bei Manager Georg Gaydoul, Bahnhofstraße 7, Groß-Bieberau, 0160-7000886, g.gaydoul@msg-handball.com, alle anderen Karten kann man bei der Sparkasse Dieburg, Pektas GmbH in der Marktstraße, Volksbank Odenwald in der Bahnhofstraße oder bei Getränke Gaydoul am Schaubacher Berg erwerben.

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Männer

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau begann diese Woche mit der Vorbereitung

Die Die MSG Groß-Bieberau/ Modau informiert:

Am letzten Sonntag begann für das neu formierte Team der MSG Groß-Bieberau/ Modau die erste Vorbereitungsphase

Fotos: Pressedienst MSG Groß-Bieberau/ Modau – Jürgen Pfliegensdörfer
Die beiden neuen Coaches, Thorsten Schmid und Oliver Lücke begrüßten pünktlich am morgens um 10 Uhr die Akteure, um anschließend die erste Trainingseinheit zu absolvieren. Im Verlaufe dieser Woche stand Grundlagentraining in der Halle im Kraftraum im Vordergrund, einige Laufeinheiten wurden absolviert. Erstmals präsentiert sich die Mannschaft dann am 16. Juli zu einem Vorbereitungsspiel in Horkheim. Am 22. August kann man das Team dann erstmals in Groß-Bieberau erleben, wenn um 19.30 Uhr der TV Großsachsen aus der Dritten Handballliga Süd der Gegner sein wird. Einen Tag später tritt das Schmid-Team dann in Hassloch an. Spiele gegen Babenhausen (28. Juli 2017, 19.30 Uhr in Groß-Bieberau) und am 30. Juli in Nussloch runden den Trainingsmonat Juli ab.
Höhepunkt der Vorbereitung wird ohne Zweifel das Testspiel am 5. August gegen den zweifachen Deutschen Meister, die Rhein Neckar Löwen sein. Dieses Spiel findet um 19 Uhr in der Groß-Bieberauer Grossporthalle statt.
Nach dem derzeitigen Saisonkalender wird in der Dritten Liga Ost für die MSG am 27. August der Saisonalltag beginnen. Die MSG Falken müssen gleich ein Auswärtsspiel bestreiten, treten bei der HSC Cuburg II an, ehe es am 2. September um 19 Uhr gleich voll zur Sache gehen wird. Dann wird Zweitligaabsteiger SG Leutershausen in Groß-Bieberau erwartet. Was das bedeutet weiß jeder, denn die Spiele gegen die SG waren immer von hoher Intensität und wahre Derbys. Da könnte gleich eine ausverkaufte Großsporthalle locken.

Rubrik: 2. Bundesliga 3. Liga Männer

Markus Semmelroth vom TV Hüttenberg wird zur kommenden Saison ein Falke

Die MSG Falken Groß-Bieberau/ Modau informieren:

Die Falken der MSG Groß-Bieberau/ Modau sind auf ihrer Suche nach einem Halblinken fündig geworden und haben vom Zweitligisten TV Hüttenberg Markus Semmelroth verpflichtet.

Foto: Pressedienst MSG Falken
Der Student wechselt am 1. Juli in den Odenwald und wird als Wunschspieler des neuen Trainers Thorsten Schmid die Lücke im linken Rückraum schließen, die durch den Wechsel von Daniel Zele nach Dresden entsteht. Semmelroth kommt aus der Hüttenberger Handballschmiede und verkörpert einen gut ausgebildeten, dynamischen und flexiblen Spielertypen, der das Umschaltspiel perfekt beherrscht. Mit ihm und dem Kroaten Hrvoje Batinovic wird die linke Angriffsseite der Falken qualitativ gut aufgestellt sein und einen variablen Angriffshandball ermöglichen. Somit sind die Planungen der MSG Groß-Bieberau/Modau für die kommende Drittligasaison abgeschlossen und mit den Neuzugängen sieht man sich gut aufgestellt. (pfl)

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

MSG Groß Bieberau/ Modau – TSV Burgdorf II

Es gibt einen Kommentar »

Die MSG Groß Bieberau/ Modau informiert:

Nach einer sehr, sehr langen Phase von Auswärtsspielen, können sich die Handballer der MSG Groß-Bieberau/ Modau am kommenden Samstag endlich wieder einmal dem eigenem Publikum zeigen.

Die Partie in der Großsporthalle in Groß-Bieberau wird zur üblichen Zeit am Samstag, 1. April 2017, 19 Uhr angepfiffen.

Die letzte Begegnung vor heimischer Kulisse fand Mitte Februar gegen die HSC Bad Neustadt statt und danach folgten fünf Auswärtsbegegnungen in Folge. „Wir hatten wirklich kein leichtes Program zu absolvieren, mussten mit den Partien gegen Grosswallstadt, Springe und Hildesheim bei Spitzentemas der Dritten Liga antreten. Das waren keine einfachen Aufgaben und oft waren wir an Punktgewinnen dran. In Burgwedel haben wir schlecht ausgesehen, gegen Kirchzell gab es den erwarteten Erfolg, in Hildesheim boten wir eine gute Partie“, zieht Georg Gaydoul, der Geschäftsführer der MSG Falken ein kurzes Fazit aus den Spielen. Am 1. April müssen die Spieler von Trainer Ralf Ludwig nun daheim gegen den TSV Burgdorf II ran.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht

Eintracht Hildesheim – MSG Groß Bieberau/Modau

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau informiert:

MSG Falken befinden sich beim Tabellenzweiten Hildesheim in der Außenseiterrolle

Foto: Pressedienst MSG Groß-Bieberau/ Modau
Noch einmal müssen die MSG Falken auswärts antreten, dann wird man sich nach fünf Auftritten in fremden Hallen auch wieder einmal vor eigenem Publikum präsentieren können. Grosswallstadt, Burgwedel, Kirchzell, Spring e und nun Hildesheim, dass waren und sind die Gegner der Groß-Bieberauer Handball zuletzt gewesen. In Kirchzell gewannen die Akteure von Trainer Ralf Ludwig, ansonsten gab es zum Teil sehr knappe Niederlagen wie zuletzt beim HF Springe, als sich das Team nach einer ansprechenden Leistung bei der 21:23-Niederlage leider nicht belohnte. Am Sonntag trifft nun die Mannschaft auf den Aufstiegsasprianten Eintracht Hildesheim. Diese zogen lange einsam in der Liga ihre Runden, ehe sie am 12. November bei den MSG Falken erstmals verloren. Die Partie endete mit 29:27 für die Gastgeber.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

HF Springe – MSG Groß Bieberau/Modau

Die MSG Falken Groß-Bieberau/ Modau informiert:

Nach dem Sieg in Kirchzell geht’s jetzt für die MSG Falken nach Springe

Fotos: Pressedienst MSG Falken
Ein wenig Zufriedenheit kam nach dem klaren und deutlichen 34:21-Erfolg bei den MSG Falken letztes Wochenende im Derby gegen den TV Kirchzell auf. Endlich konnte man den ersten Erfolg im Jahre 2017 verbuchen und so recht weiß man eigentlich gar nicht, was man in den letzten Wochen verkehrt gemacht hat. Klar, es gab einige empfindliche Niederlagen wie gegen Bad Neustadt, aber auch drei Niederlagen in Spitzenbegegnungen gegen Nieder-Roden, Elbflorenz und Grosswallstadt. Da zeigten die Schützlinge von Trainer Ralf Ludwig durchaus ordentliche Leistungen, doch fehlte auch ein wenig das Glück. Gegen die hoffnungslos am Ende liegenden Kirchzeller gab es nun den erhofften Sieg und darauf will man natürlich aufbauen. Nun führt der Weg der MSG Falken am Wochenende wieder einmal in Richtung Hannover. Der Tabellenfünfte aus dem Odenwald tritt bei den enorm starken Akteuren aus Springe an, die derzeit einen Rang hinter den Groß-Bieberauern in der Liga platziert sind. Im neuen Jahr musste der HF erst zwei Niederlagen hinnehmen, davon eine gegen Dresden. Sie schafften aber auch eine deutlichen 31:25-Erfolg über Eintracht Hildesheim und deuteten erneut an, wie stark das Team ist. Einen kleinen Rückschlag gab es am letzten Spieltag, als sie gegen den TSV Burgdorf II eine überraschenden 25:27-Niederlage einstecken mussten.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

TV Kirchzell – MSG Groß Bieberau/ Modau

Die MSG Groß Bieberau/ Modau informiert:

MSG Falken wollen im Derby gegen Kirchzell zurück in die Erfolgsspur

Die Partie in der Parzivalhalle wird am 11. März um 19.30 Uhr beginnen.

Im Augenblick befinden sich die Handballer der MSG Groß-Bieberau/ Modau auf einer ziemlichen Talfahrt. Nach der sehr souveränen Vorrunde, als man sogar kurzzeitig auf dem zweiten Tabellenplatz zu finden war, ist die Mannschaft in diesem Jahr noch ohne Erfolg. „Es ist eigentlich nicht zu glauben, aber der Mannschaft fehlt offensichtlich derzeit jedes Selbstvertrauen. Die Abläufe stimmen nicht, wir treffen einfach schlecht und zuletzt in Hannover zeigten wir unglaubliich viele technische Fehler“, zeigt sich MSG-Manager Georg enttäuscht.
Dabei zeigten die Spieler von Trainer Ralf Ludwig, er verlässt am Rundenende die MSG Falken, in dem Spielen gegen Dresden und in Grosswallstadt durchaus guten Handball.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

HSG Burgwedel – MSG Groß Bieberau/Modau

Die MSG Groß Bieberau/Modau informiert:

MSG Falken müssen in Burgwedel ran

Foto: Pressedienst MSG Groß-Bieberau/ Modau
Ein wenig mit dem Glück hadern derzeit die Handballer der MSG Groß-Bieberau seit dem neuen Jahr. Insgesamt wurden bisher fünf Begegnungen absolviert, und in keiner dieser Partien verließen die Spieler von Trainer Ralf Ludwig den Platz als Sieger. Sicher, man war von der überragenden Vorrunde ganz bestimmt sehr gut in Fahrt und man wusste, wie schwer die Spiele ab Januar werden würden, aber mehr als ein Pünktchen hat man schon erwartet. Dabei spielte das Team wirklich ansehnlichen Handball. Die Derbys gegen Nieder-Roden oder zuletzt gegen den TV Grosswallstadt waren von hoher Qualität, und doch musste man am Ende die Segel streichen. Jeweils mit einem Tor Rückstand verloren Michi Malik, Bene Seeger und Co. Hinzu kam noch die Spitzenpartie gegen Elbflorenz Dresden, das auch mit einem Tor Unterschied an die Gäste ging. Die Niederlage gegen den HSC Bad Neustadt vor eigenem Publikum war ein absoluter Ausreiser. Nun stehen die nächsten Auswärtsspiele an.
Am Samstag, 4. März, reist der MSG Falken-Tross nach Burgwedel um beim Tabellenzehnten wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden. Danach folgen weitere Auswärtsspiele, alles schwere Aufgaben. Zuerst beim Tabellenletzen TV Kirchzell, ein Derby in dem immer alles passieren kann. Danach folgt die Partie in Springe und noch im März muss man beim Tabellenführer in Hildesheim ran. Erst am 1. April zeigt man sich wieder vor eigenem Publikum. Dann kommt der TSV Burgdorf II in die Großsporthalle. Keine leichte Zeit für die MSG Falken und man hofft, dass man in diesen Spielen wirklich auch einige Punkte holt, damit die tolle Vorrunde auch belohnt würde.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

TV Großwallstadt – MSG Groß Bieberau/ Modau

Die MSG Groß Bieberau/ Modau informiert:

MSG Falken fahren zum Derby nach Grosswallstadt

Am Fastnachtssamstag treffen in Elsenfeld der Tabellendritte, TV Grosswallstadt und die MSG Groß-Bieberau/ Modau aufeinander. Beide Mannschaften befinden sich nach wie vor im vorderen Tabellendrittel der sehr guten dritten Liga Ost und nur der Gewinner der Partie darf darauf hoffen, da vorne zu bleiben. Beide Mannschaften mussten zuletzt Niederlagen hinnehmen. Völlig vermeidbar und unnötig war vor allem die Niederlage der MSG Falken, die überraschend vor eigenem Publikum gegen den HSC Bad Neustadt patzten und mit 26:33 unterlagen. Doch auch die kommenden Gastgeber des TV Grosswallstadt machten es nicht besser. Sie verloren in der letzten Sekunde beim Tabellenvierzehnten SG Leipzig mit 20:21und wieder einmal wurde klar, in dieser Liga kann durchaus jeder gegen jeden gewinnen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

MSG Groß Bieberau/Modau – HSC Bad Neustadt

Die MSG Groß Bieberau/Modau informiert:

MSG Falken wollen Erfolg gegen Bad Neustadt

Nach dem zuletzt starken Heimauftritt gegen einen der besten Teams der Dritten Handball-Bundesliga, haben die MSG Falken am kommenden Wochenende erneut ein Heimspiel. Vergangenes Wochenende traten die Spieler von Trainer Ralf Ludwig daheim gegen den HC Elbflorenz an und mussten sich nach einem tollen Handballspiel mit 31:32 geschlagen geben. Doch niemand der 550 Zuschauer verließ enttäuscht die Großsporthalle, denn in der spannenden Partie wurde hochklassischer Handballsport geboten. Das Team der MSG Groß-Bieberau/ Modau spielte von Beginn an seine Stärken aus und konnte die Begegnung gegen die Profitruppe aus Dresden lange Zeit total offen gestalten. Erst als in den letzten Minuten die Luft dünner wurde und der Tabellenzweite seine Bankvorteile ausnutzen konnte, drehte sich die Partie. Drei Minuten vor Schluss fiel die Führung für die Gäste, die damit nach wie vor beste Aufstiegsaussichten haben.
In Groß-Bieberau steht nun am Samstag (18. Februar, 19 Uhr) das nächste Heimspiel an.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Männer

Trainerwechsel bei den MSG Falken Groß-Bieberau/ Modau zur neuen Sasion

Die MSG Falken Groß-Bieberau/ Modau informieren

Thorsten Schmid folgt auf Ralf Ludwig/ Oliver Lücke übernimmt das Landesligateam

Foto: Pressedienst MSG Falken Groß-Bieberau/ Modau
Cheftrainer Ralf Ludwig hat den Verantwortlichen der Falken mitgeteilt, dass er seinen zum 30. Juni 2017 auslaufenden Vertrag nicht verlängert und eine Handballpause einlegen wird. Nach über 15 Jahren in verantwortlicher Position als Trainer bei der TGB Darmstadt, dem TV Groß-Umstadt, der SG Wallau-Massenheim und den Falken Bieberau-Modau folgt nun aus familiären und beruflichen Gründen eine Auszeit. „Die Falken hätten den Vertrag mit ihrem Erfolgstrainer gerne verlängert“, betonte Manager Georg Gaydoul, der die Entscheidung von „Luddi“ aber akzeptiert. In diesem Zuge wird der Vertrag mit Co-Trainer Christian Zölls nicht verlängert und auch der Trainer des Landesligateams der Falken, Manuel Silvestri, wird sich künftig einer anderen Aufgabe widmen. „Sowohl Christian Zölls als auch Manuel Silvestri haben bei den Falken sehr gute Arbeit abgeliefert“, bestätigt der Manager. Bei der MSG Groß-Bieberau-Modau erfolgt nun eine Neuausrichtung mit neuem Personal, mit dem Ziel, zukünftig die beiden Teams in der 3.Liga und Landesliga noch besser zu verzahnen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

MSG Groß Bieberau/Modau – HC Elbflorenz

Die MSG Groß Bieberau/Modau informiert:

Die MSG Falken laden zum Spitzenspiel gegen Dresden

Der Daumen zeigt derzeit nicht nur beim Kapitän der MSG Falken, Till Buschmann, nach oben. Die Handballer aus Groß-Bieberau/ Modau sind nach wie vor in der 3. Liga ganze vorne dabei. – Foto: Pressedienst MSG Groß Bieberau/Modau
Nach wie vor befinden sich die Handballer der MSG Groß-Bieberau Modau im vorderen Feld der Tabelle der Dritten Handball-Bundesliga Ost. Am letzten Wochenende mussten die Spieler von Trainer Ralf Ludwig zum HSV Hannover reisen. Im Vorfeld wurde bereits vor der aufkommenden Stärke des Gegners gewarnt, was sich als äußerst zutreffend erwies. Mit einem 32:32-Unentschieden traten die Groß-Bieberauer die Rückreise an, hatten bei dem zuletzt dreimal siegreichen Gegner einen Punkt im Gepäck. Und es wäre durchaus noch mehr drin gewesen, denn die Bieberauer führten sogar acht Minuten vor Schluss mit vier Treffern Vorsprung. Tabellenplatz vier, dass ist derzeit die Position an der sich die Handballer befinden.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

HSV Hannover – MSG Groß Bieberau/Modau

Die MSG Groß Bieberau/Modau informiert:

MSG Falken fahren nach Hannover zum nächsten Auswärtsspiel

Am 11. Februar Spitzenspiel gegen Dresden in eigener Halle

Daniel Zele ist wieder an Bord. Der Shooter der MSG Falken wird gegen Hannover dabei sein. Seine Tore sind einfach zu wichtig für die Handballer aus Groß-Bieberau. Im Hinspiel war er acht Treffern bester Torschütze – Foto: Pressedienst
Nach der kurzen Handballpause und dem sehr gelungenen Testspiel gegen den Erstligisten MT Melsungen, geht es für die MSG Falken am kommenden Samstag in die nächste Auswärtspartie. Trainer Ralf Ludwig wird mit seinem Team nach Hannover reisen und dort am 4. Februar um 19.30 Uhr beim HSV Hannover antreten. „Hannover ist eine sehr starke Mannschaft. Dem Team gelangen zuletzt drei Sieg in Folge. Wir sind gewarnt und werden die Aufgabe sehr ernst nehmen“, zeigt der Trainer großen Respekt vor dem Team, dass in der Hinrunde mit 33:26 geschlagen wurde.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 1. Bundesliga 3. Liga Männer

Die MT Melsungen kommt zum Testspiel in die Großsporthalle

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau informiert:

Anpriff am Sonntag dem 22. Januar um 16 Uhr

Derzeit läuft bekanntlich die Handball-WM mit bisher sehr ordentlichen Auftritten unserer „Bad Boys“. Das heißt jedoch keinesfalls, dass sich die Teams der Handball-Bundesliga weit zurücklehnen können. Im Gegenteil, jedes Team nutzt die Chance, seine verletzten Spieler fit zu machen, sie wieder an das Geschehen heran zubringen. Das macht auch der derzeitige Tabellenzehnte der Liga, die MT Melsungen. Zuletzt spielten die Schützlinge von Trainer Michael Roth zuhause gegen den Titelaspiranten SG Flensburg-Handewitt und luchste ihm beim 24:24-Unentschieden einen Punkt ab. Eine sehr starke Leistung.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

MSG Groß Umstadt – MSG Groß Bieberau/Modau

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau informiert:

Am Freitagabend kommt es um 19.30 Uhr in der Darmstädter Böllenfalltorhalle zum Derby zwischen der MSG Groß-Umstadt und den Handballern der MSG Groß-Bieberau/ Modau.

Foto: Pressedienst MSG Groß-Bieberau/ Modau
Seit vielen Jahren zieht man in die altehrwürdige Halle unweit des Stadions, da man dort den Handballfans der Region mehr Platz bieten kann. Zuletzt kamen zum Spiel über 1400 Fans und wollten sich das Handballspektakel nicht entgehen lassen. Mehrmals taten sich die zumeist favorisierten Groß-Bieberauer schwer in der Halle und mussten auch gegen Groß-Umstadt eine Niederlage hinnehmen. Umkämpft waren die Spiele fast immer, spielerisch jedoch nicht auf hohem Niveau. Das soll sich in diesem Derby auf jeden Fall ändern. Auch wenn die Vorzeichen ganz sicher die MSG Groß-Bieberau/ Modau als Favoriten zeigen, haben die Gastgeber, Groß-Umstadt hat Heimrecht, immer ihre Chance im Derby. Doch soweit wie dieses Jahr, befanden sich die Mannschaften in der Tabelle noch nicht auseinander.
Die Gastgeber kommen bisher noch gar nicht in der Runde zurecht, belegen derzeit den vorletzten Tabellenplatz.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 3. Liga Männer

MSG Groß Bieberau/Modau SG LVB Leipzig 27:27

Die MSG Groß Bieberau/Modau berichtet:

Punkteteilung im letzten Heimspiel des Jahres gegen Leipzig

Foto: Pfliegensdörfer
Im letzten Heimspiel des Jahres 2016 trafen die MSG Falken auf den Tabellenvierzehnten aus Leipzig und mussten sich letztlich nach einem 27:27-Unentschienden mit einem Punkt zufrieden geben. Das Team von Trainer Nils Kühr zeigt sich in der bisherigen Saison vor allem Auswärts keinesfalls in Höchstform und so der Wunsch des Falken-Coaches Ralf Ludwig, sollte es möglichst auch so bleiben. Die Gastgeber mussten nach wie vor auf Daniel Zele verzichten, konnten aber ansonsten in Bestbesetzung antreten. Auf jeden Fall konnte man mit Steve Baumgärtel einen ehemaligen Groß-Bieberauer Akteur in den Reihen des Gegners begrüßen. Damit hatte es sich aber auch, denn die Falken trafen auf einen Gegner, der sich vehement gegen eine erneute Auswärtsniederlage stemmte. Zu Beginn beherrschten die Gastgeber die Partie, lagen schnell mit vier Treffern in Führung. Doch ab der 16. Spielminute kamen die Leipziger nicht nur heran, plötzlich führten sie sogar. Steve Baumgärtel traf aus allen Positionen, die bis dahin stabile Abwehr ließ Keeper Martin Juszbasic ziemlich im Regen stehen. Zur Halbzeit führten die Gäste völlig verdient mit 17:14 und wollte man auf der nach dem Spiel stattfindenden Weihnachtsfeier nicht mit leeren Händen dastehen, musste eine enorme Leistungssteigerung her.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

MSG Groß Bieberau/Modau – SG LVB Leipzig

Es gibt einen Kommentar »

Die MSG Groß Bieberau/Modau informiert:

Seit nunmehr acht Spieltagen sind die MSG Falken in der 3. Handballbundesliga ungeschlagen und zementierten ihren dritten Tabellenplatz geradezu ein.

Ralf Ludwig – Foto: Pressedienst MSG Falken
Nach Minuspunkten ist man sogar auf dem zweiten Tabellenplatz zu finden, lediglich Tabellenführer Hildesheim, dem man vor Wochen in einem unglaublich guten Drittligaspiel die erste Niederlage beibrachte, steht noch etwas besser da. Ein zuletzt sehr starker Auftritt in Coburg bestätigte die sehr gute Form der MSG. Und so der Wunsch des Trainerteams und der Verantwortlichen der MSG Groß-Bieberau/ Modau soll es auch möglichst nach dem kommenden Heimspiel gegen die SG LVB Leipzig bleiben (SIS). Die Mannschaft um den ehemaligen Bieberauer Steve Baumgärtel ist sehr schwierig einzuschätzen. Der drittletzte Tabellenplatz ist sicher nicht das, was die Mannschaft von Trainer Nils Kühr sich vor der Saison vorgestellt hat.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

HSC 2000 Coburg II – MSG Groß Bieberau/Modau

Die MSG Groß Bieberau/Modau informiert:

Nächster Weg für die Falken führt zum Favoritenschreck nach Coburg

Die Partie beginnt am 11. Dezember um 16 Uhr in der Angerhalle in Coburg.

Eine tolle Serie haben die MSG Falken bisher hingelegt. In den bisherigen zwölf Ligaspielen gab es nur zwei Niederlagen und zuletzt ein Unentschieden bei den so unbequem zu spielenden Hanauer Handballern. Seit sieben Spiel ist das Team von Trainer Ralf Ludwig ungeschlagen, sechs Siege gab es dabei. Das lässt weiterhin auf eine sehr gute Saison hoffen, und derzeit zeigt man sich sicher im vorderen Teil der Tabelle angesiedelt. Die MSG Falken waren das erste Team, dass dem Tabellenführer Eintracht Hildesheim eine Niederlage beibrachte und nun kommt es zum Auftritt in Coburg, jenem Team, dass ebenfalls gegen Hildesheim siegreich blieb. Die Coburger sind derzeit auf Platz elf der Tabelle zu finden, was jedoch für Ralf Ludwig und seine Mannschaft keinerlei Aussagekraft besitzt. Die HSC ist zuhause unberechenbar und dadurch ganz bestimmt nicht einfach zu spielen. Die MSG Falken werden schon an ihre Grenzen gehen müssen, um in Coburg was Zählbares holen zu können.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

HSG Hanau – MSG Groß Bieberau/Modau

Es gibt einen Kommentar »

Die MSG Groß Bieberau/Modau informiert:

Nächstes Derby für die MSG Falken: Nach Sieg gegen Gelnhausen nun zur HSG Hanau

Partie bereits am Freitag in der Main-Kinzig-Halle um 20.30 Uhr SIS

Foto: Pressedienst MSG Groß Bieberau/ Modau
Weiterhin auf Wolke sieben befinden sich die Handballer der MSG Groß-Bieberau/ Modau. Auch im letzten Heimspiel gab es im Derby gegen den alten Bekannten aus Gelnhausen einen deutlichen Erfolg. Mit 27:21 entschieden die Schützlinge des Trainerduos Ralf Ludwig und Christian Zölls die Partie für sich und stehen nun auf dem zweiten Tabellenplatz. Und nicht nur dass: Durch die Niederlage von Tabellenführer Eintracht Hildesheim in Coburg ist man nur wegen der geringeren Tordifferenz nicht auf dem ersten Tabellenplatz. Wer hätte das vor dieser Saison zu hoffen gewagt. Gegen Gelnhausen lief es von Beginn an sehr ordentlich und bereits nach elf Minuten führten die MSG Falken mit 9:4. Ralf Ludwig konnte sich vor allem auf seinen bestens eingestellten Abwehrverband um den wendigen Lucas Lorenz verlassen, der immer besser in Fahrt kommt. Zudem traf Maximilian Schubert sehr gut und konnte somit die ohne Shooter Daniel Zele angetretenen Gastgeber immer in Front halten. Was die Gäste aus Gelnhausen auch probierten, die Groß-Bieberauer hatten immer die passende Antwort. Die über 400 Zuschauer waren wieder einmal von der Leistung und der Einstellung des Tabellenzweiten überzeugt.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 3. Liga Männer

MSG Groß Bieberau/Modau – TV Gelnhausen

Die MSG Groß Bieberau/Modau informiert:

MSG Falken im Derby gelten gegen Gelnhausen als Favorit – Als Tabellenzweiter am Samstag gegen eine alten Bekannten

Die Partie wird am Samstag, 26. November, zur gewohnten Zeit um 19 Uhr beginnen.

Foto: Pressedienst MSG Falken
Der Höhenflug der MSG Falken hält unvermindert an. Nach dem Coup gegen Tabellenführer Hildesheim, als man vor über 750 Zuschauern in der Großsporthalle in Groß-Bieberau, einen Erfolg feiern konnte, trat das Team von Trainer Ralf Ludwig beim TV Burgdorf II an. Gegen die Reserve des Bundesligisten zeigten die Odenwälder erneut eine sehr gute Leistung, siegten am Ende mit 29:27 und verließen damit im fünften Spiel hintereinander den Platz als Sieger. Eine tolle Serie, die auch nach dem kommenden Spiel gegen den TV Gelnhausen Bestand haben soll. Gelnhausen verfügt über eine homogende Mannschaft, hat sich sehr gut in der neuen Spielklasse akklimatisiert und belegt den zehnten Tabellenplatz. Fünfmal konnte man bereits das Hallenparkett als Sieger verlassen, gewann zuletzt sicher gegen den LVB Leipzig. Das Team der MSG Groß-Bieberau/ Modau steht derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz und scheint so richtig in Fahrt gekommen. Die Heimspiele in Groß-Bieberau zeigten sich von sehr großer Qualität, dass Spiel gegen Hildesheim war sicher eines der besten Spiele der 3. Handball-Bundesliga. Gegen den TV Gelnhausen treten die MSG Falken im Derby als Favorit an, alles andere wäre den Fans schwierig zu vermitteln. Man hofft von Seiten der Verantwortlichen auf einen regen Zuschauerzuspruch und auf zwei weitere Punkte.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

TSV Burgdorf II – MSG Groß Bieberau/ Modau

Die MSG Groß Bieberau/Modau informiert:

Nächste Aufgabe: MSG Falken fahren am Wochenende zum TSV Burgdorf II

Die Partie in der Halle des Schulzentrums in Burgdorf beginnt am 18. November um 19.30 Uhr. SIS

Foto: Pfliegensdörfer/ Pressedienst MSG Falken
Die nächste zu bewältigende Aufgabe führt die MSG Falken nach Hannover. Dort tritt das Team von Trainer Ralf Ludwig gegen den TSV Burgdorf II an, eine Mannschaft die gerade einen Tabellenplatz hinter der MSG rangiert. Am vergangenen Wochenende gelang der MSG Groß-Bieberau/ Modau ein Sensationssieg gegen Eintracht Hildesheim und dass ohne Daniel Zele und Maximilian Schubert. Daniel Zele wird auch gegen Burgdorf nicht dabei sein können. Er brach sich einen Finger an der linken Hand und wurde operiert, fällt bis Weihnachten aus. Schubert hatte eine Grippe und sollte diese Woche wieder dabei sein können. Die Aufgabe gegen den Tabellenfünften ist keinesfalls einfach.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 3. Liga Männer

MSG Groß Bieberau/Modau – Eintracht Hildesheim 29:27

Die MSG Falken Groß-Bieberau/ Modau berichten:



Fotos: Pfliegensdörfer – Pressedienst MSG Falken

Was für ein Wahnsinn – die MSG Falken schlagen den Spitzenreiter – 29:27 Sieg nach einem unglaublichen Spiel

Unglaublich, super, nicht zu toppen – die MSG Falken schlagen den bis dahin ungeschlagen Spitzenreiter aus Hildesheim mit 29:27 Toren. Jetzt wissen auch die Hildesheimer, wie man im Odenwald Handball spielt. Die Groß-Bieberauer konnten das Spiel leider nicht in Bestbesetzung antreten, denn unter der Woche hatte sich Shooter Daniel Zele an der linken Hand einen Finger gebrochen und fiel nach einer OP in der Woche aus. Außerdem konnte Trainer Ralf Ludwig den Grippeerkrankten Maximilian Schubert nicht einsetzen. Da fehlte die halbe linke Seite, keine besonders guten Vorzeichen für dieses mit Spannung erwartete Spiel. 750 Zuschauer wollten die Begegnung sehen uns sorgten für eine sehr gute Kulisse. Und die Partie hielt von Beginn an was sie versprach. Es entwickelte sich eine Partie, in der die Gastgeber alles an kämpferischem Potential hinein geworfen was nur ging. Das Spiel ging hin und her, mal lag der eine vorne, mal der andere. Spielerisch zeigten die Gäste deutlich auf, warum sie in der Liga ganz vorne weg marschieren. Der Ball lief schnell, doch hatten die Groß-Bieberauer mit Martin Juzbasic einen super Keeper in ihren Reihen. Tolle Paraden, aus denen sich schnelle Gegenstöße entwickelten, fanden den Weg ins Tor. Doch dominiert wurde die Spitzenbegegnung durch die Abwehrreihen. Beherzt griff man zu, für das junge Schiedsrichterpaar offensichtlich manchmal mit zu viel Härte auf MSG-Seite. Ganz zum Leidwesen der Offiziellen und 750 Zuschauer, die hofften, dass im zweiten Abschnitt der ein- oder andere Pfiff auch den MSG Falken helfen werde. Zur Halbzeit stand es 15:15, und es war klar geworden, dass Kleinigkeiten diese Partie entscheiden werden.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

MSG Groß Bieberau/ Modau – Eintracht Hildesheim

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau informiert:

Ungeschlagen, unschlagbar gut – Tabellenführer Hildesheim kommt

Am Samstag das Spitzenspiel in der Großsporthalle SIS

Foto: Pfliegensdörfer – Pressedienst MSG Groß-Bieberau/ Modau
Drei Heimspiele hintereinander haben die Handballer der MSG Groß-Bieberau/ Modau zu absolvieren. Zwei der sicher nicht einfachen Aufgaben, konnten sie siegreich für sich entscheiden. Zunächst gab es einen ungefährdeten Derbysieg gegen den chancenlosen TV Kirchzell und zuletzt nach einer tollen Leistung einen Sieg über den Zweitligaabsteiger HF Springe. Vor zugegeben spärlicher Kulisse von 400 Zuschauern zeigten die MSG Falken eines ihrer besten Spiele der letzten Jahre. Unglaubliches Tempo, enorme Ballsicherheit und Kaltschnäutzigkeit im Abschluss zeichneten Buschmann, Kossler und Co gegen Springe aus. Dazu kam ein überragender Martin Juzbasic im Tor. Er entzauberte den Angriff der Kuleschov-Truppe von Beginn an. Doch ein anderer Groß-Bieberauer konnte sich gegen Springe bestens in Szene setzen. Lucas Lorenz traf nicht nur sechsmal ins Tor des Gegners, nein der Polizeioberkommissar griff beherzt in der Abwehr zu. Mal lag er quer in der Luft, mal hing er Körper seines Gegenspielers. Handball wie man ihn gerne hat und gerne sieht. Das es am Ende einen 32:28-Erfolg kam lag aber auch am bestens funktionierenden Kollektiv, dass vom Trainerduo Ralf Ludwig und Christan Zölls geformt wurde.
Das alles ist nun vergessen. Am Samstag, 12. November kommt um 19 Uhr kein Geringerer als der Tabellenführer in die Großsporthalle. Und der zeigt sich bisher von seiner allerbesten Seite. Keinem einzigen Team in den bisherigen neun Saisonspielen gönnte die Mannschaft von Trainer Gerald Oberbeck einen Punktgewinn. Auch gegen die MSG Falken sind die Hildesheimer eindeutiger Favorit. Um auch nur annähernd mitspielen zu können benötigen die Gastgeber einen echten „Sahnetag“. Auf jeden Fall ist man in Groß-Bieberau für das Spitzenspiel des zehnten Spieltages gerüstet. Freuen wir uns auf den Tabellenführer gegen den Tabellenvierten Groß-Bieberau, der Nummer eins aus dem Odenwald.

Rubrik: 3. Liga Männer

MSG Groß Bieberau/Modau – HF Springe 32:28

Die MSG Groß Bieberau/Modau berichtet:

MSG Falken siegen gegen Springe und rüsten sich für den Tabellenführer – Sehr sicherer Erfolg gegen den ehemaligen Zweitligisten

Fotos: Pfliegensdörfer – Pressedienst MSG Groß Bieberau/Modau
Vor recht enttäuschender Kulisse von knapp 400 Zuschauern fand die Begegnung gegen die Handballfreude Springe statt. Das Team der MSG Groß-Bieberau/ Modau hatte sich gegen den Absteiger aus der Zweiten Handball-Bundesliga einiges vorgenommen. Das Gästeteam verfügt über einen enorm starken Kader um den Weltmeister Sebastian Preiß der annähernd unter Profibedingungen trainiert und eigentlich wieder dorthin möchte, wo er hergekommen ist. Doch zu Beginn der Saison gab es doch enttäuschende Ergebnisse und so stand man gegen Groß-Bieberau doch ganz schön im Fokus.
Die Partie begann von beiden Teams nervös, erst nach drei Minuten gelang der erste Treffer. Und da führte der Gast. Doch zunehmend besser kamen die MSG Falken in die Partie, vor allem auch, da Keeper Martin Juzbasic die Angreifer aus Springe schier zur Verzweiflung brachte. Immer wieder brachte er eine Hand an den Ball. Das half der Mannschaft von Ralf Ludwig ernorm, denn die schnellen Ballgewinne und die darauffolgenden Konter wurden in Tore umgesetzt. Teilweise führte der Gastgeber mit fünf Treffern Vorsprung, nahm sich dann aber die letzten Minuten vor der Halbzeit eine spielerische Auszeit und plötzlich war Springe bis auf zwei Tore herangekommen. Zur Halbzeit stand es 15:13 für Groß-Bieberau.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

MSG Groß Bieberau/ Modau – HF Springe

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau berichtet und informiert:

Nach 33:24 gegen Kirchzell: Andere Kaliber – Heimspiele gegen HF Springe und Tabellenführer Hildesheim

Partie gegen HF Springe am Sonntag, 6. November, 17 Uhr in der Großsporthalle SIS

Foto: Pressedienst MSG Groß-Bieberau/ Modau
Sehr viel Spaß macht es zurzeit Fan, Sponoren, Spielern und Verantwortlichen, wenn sie vom Handballspiel der MSG Groß-Bieberau/ Modau sprechen. Zuletzt beim Auftritt im Derby gegen den TV Kirchzell Ticker, zeigte das Team von Trainer Ralf Ludwig und Co-Trainer Christians Zölls nicht nur eine annähernd fehlerlose Leistung, sondern machte auch Werbung für die nun folgenden Heimspiele am kommenden Sonntag, 6. November um 17 Uhr gegen die Handballfreunde aus Springe und gegen den bisher verlusstpunktfreien Tabellenführer aus Hildesheim eine Woche später SIS. Doch zunächst noch zum Spiel gegen das Team von Andreas Kunz, der beim TV Kirchzell in dieser Saison als Spielertrainer fungiert. Die erste Hälfte war vor 520 Zuschauern bestimmt vom hohen Tempo des Groß-Bieberau/ Modauer Teams. Die Angriffe wurden schnell nach vorne getragen, Keeper Martin Juzbasic zeigte sich sehr gut in Form und die sich bietenden schnellen Gegenangriffe wurden zumeist verwertet. Zu Beginn der Partie hielten die Gäste noch gut mit, doch mit zunehmender Dauer zeigte die Dynamik der MSG Falken auch in der Torstatistik. Bei einem Halbzeitstand von 17:11 wurden die Seiten gewechselt.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 3. Liga Männer

MSG Groß Bieberau/Modau – TV Kirchzell 33:24

Die MSG Groß-Bieberau/ Modau berichtet:

Fotos: Pfliegensdörfer – Pressedienst MSG Groß-Bieberau/ Modau

MSG Falken überlegen – Klarer und deutlicher Derbysieger gegen Kirchzell

Relativ klar schien die Partie vor Spielbeginn zu sein. Immerhin spielte der Tabellensechste MSG Groß-Bieberau/ Modau gegen den bisher punktlosen TV Kirchzell. Doch was sind schon Spielergebnisse vorher wert, wenn man sich in einem echten Derby gegenübersteht. Spiele gegen Kirchzell haben immer etwas Besonderes. Auf Seiten der MSG Falken war der Respekt vor dem Gegner vor dem Spiel deutlich spürbar, doch alles andere als ein Sieg über die Truppe von Spielertrainer Andreas Kunz wäre eine Enttäuschung gewesen. Bei den Falken konnten verletzungsgedingt Michael Malik und Robin Büttner nicht mitwirken.
Die erste Hälfte war vor 520 Zuschauern bestimmt vom hohen Tempo des Großbieberau/ Modauer Teams. Die Angriffe wurden schnell nach vorne getragen, Keeper Martin Juzbasic zeigte sich sehr gut in Form und die sich bietenden schnellen Gegenangriffe wurden zumeist verwertet. Zu Beginn der Partie hielten die Gäste noch gut mit, doch mit zunehmender Dauer zeigte die Dynamik der MSG Falken auch in der Torstatistik. Bei einem Halbzeitstand von 17:11 wurden die Seiten gewechselt, alles sah nach einer deutlichen Angelegenheit aus. Doch gerade kurz vor dem Halbzeitpfiff kamen die Kirchzeller wieder etwas heran.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

MSG Groß Bieberau/ Modau – TV Kirchzell

Die MSG Groß Bieberau/Modau informiert:

Fotos: Pfliegensdörfer – Pressedienst MSG Groß Bieberau/Modau

Die MSG Falken zur Kerb gegen den TV Kirchzell SIS

Wieder einmal steht für die MSG Falken ein Derby an. Gegner wird am Samstag, 29. Oktober um 19 Uhr in der Großsporthalle die Mannschaft des TV Kirchzell sein. Unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen in dieser Partie eigentlich gar nicht sein. Die MSG Groß-Bieberau/ Modau ist sehr ordentlich in die Saison gestartet, der TV Kirchzell steht ganz am Ende der Tabelle und konnte bisher noch keinen Punkt gewinnen. Eigentlich eine klare Angelegenheit denkt man. Aber Spiele dieser beiden Teams gegeneinander gestalteten sich traditionell immer spannend, doch davon will der Groß-Bieberauer Trainer nichts wissen.
„Es ist nicht überraschend, dass es für den TV Kirchzell keine einfache Saison werden wird. Die Kirchzeller haben eine sehr junge Mannschaft, angeführt von dem erfahrenen Andreas Kunz. Und Andreas hat schon oft bewiesen dass er das Heft in die Hand nehmen kann und Spiele entscheidet. Wir haben großen Respekt vor dem Gegner, aber gewinnen wollen wir das Derby natürlich schon“, zeigt der Chefcoach der Bieberauer die Linie vor. Die MSG Falken können mit dem bisherigen Verlauf der Saison doch zufrieden sein. Lediglich die vermeidbare Niederlage gegen den TV Grosswallstadt schmerzt ein wenig. 1.400 Zuschauer waren Zeuge eines Spieles von großer Spannung.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

MSG Groß-Bieberau/ Modau – TV Großwallstadt

Die MSG Falken Groß-Bieberau/ Modau informiert:

MSG Falken: Nach Derbysieg in Nieder-Roden nun gegen den TV Großwallstadt

Alle Fotos: Pressedienst MSG Falken Groß-Bieberau/ Modau

Handballfest gegen Großwallstadt findet in Darmstadt statt

Freitag, 09.September 19:30 Sporthalle am Böllenfalltor, Nieder-Ramstädter Straße 170, 64287 Darmstadt SIS

Nach dem tollen ersten Handballauftritt unserer MSG Falken beim Derbysieg in Nieder-Roden, freuen sich alle auf das erste Heimspiel der Saison in der Darmstädter Böllenfalltorhalle. Mit 30:29 gewannen die Groß-Bieberauer die Partie bei der HSG Nieder-Roden. Zwei Teams begegneten sich auf Augenhöhe, am Ende waren wir die Glücklicheren, spielten vielleicht einen Tick cleverer als die zwischenzeitlich mit vier Toren führenden Gastgeber. Insbesondere Benedikt Seeger und ein absolut treffsicherer Maximilian Schubert gaben den Takt vor. Es entwickelte sich eine spannende und temporeiche Partie und war beste Werbung für die Spiel gegen den TV Grosswallstadt. Ein sehr gelungener Saisonstart für unser Team.

• Weiterlesen »»»

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer