Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht mC-Jugend Oberliga HHV

HSG Hochheim/Wicker – TuSpo Obernburg

Die HSG Hochheim/Wicker mC-Jugend informiert:

mC Oberliga-Spitzenspiel am Sonntag in Wicker

„Anpfiff ist am 14.01. um 16 Uhr in der Sporthalle Wicker. Der Eintritt ist frei.“

Die Mannschaft freut sich auf das Spitzenspiel und auf zahlreiche Zuschauer. Foto: Michael Witte
Wer sich für Jugendhandball interessiert, sollte am Sonntag, 14.01. in der Wickerer Halle sein. Oberliga-Jugendhandball vom Feinsten! Der ungeschlagene Tabellenführer, die männliche C-Jugend aus Hochheim/Wicker, empfängt den ebenfalls mit Topspielern besetzten Verfolger aus Obernburg. „Das wird ein Leckerbissen. Insgesamt werden 12 Hessenauswahlspieler auf der Platte stehen. Das Hinspiel war an Spannung schon kaum zu überbieten. Wir erwarten erneut ein Spiel auf Augenhöhe. Das Ganze wird sicherlich sehr temporeich und auf technisch hohem Niveau“, so Daniel Rossmeier. Und er ergänzt: „Ich drücke uns die Daumen, dass alle Jungs fit und pünktlich aus den Skiferien zurückkommen. Leider gehen wir ohne Mannschaftstraining und Vorbereitung in das Spitzenspiel. Wir werden trotzdem alles dransetzen, um am Sonntagabend weiterhin null Verlustpunkte auf dem Konto zu haben.“

Das Team hofft auf eine volle Halle und auf viel Unterstützung von den Rängen.

Rubrik: (Weiterlesen) mC-Jugend Turniere

C-Jugend Hochheim/ Wicker gewinnt Internationales Turnier in Schweden

Die HSG Hochheim/Wicker mC-Jugend berichtet:

Finale in der 3.000 Zuschauer fassenden Sparbanken Arena ein unvergessliches Erlebnis


Fotos: Jens Klein

Die „HoWi Boys 14“ werden dieses Turnier voraussichtlich sehr lange in Erinnerung behalten. Sechzehn Spieler und zwei Trainer reisten in der Nacht zum 26.12.2017 nach Schweden, um sich in dem mit Spitzenmannschaften besetzten Handballturnier mit hochkarätigen Gegnern zu messen. Diese Mission ist absolut gelungen!
In der Gruppenphase setzten sich die HoWi’s gegen die Heimmannschaft aus Lund, Amager aus Dänemark, Oberursel und dem Nachwuchs der Champions League Mannschaft aus Kristianstad (Schweden) durch. Hier zeichnete sich schon ab, dass die Mannschaft von Spiel zu Spiel besser in das Turnier findet und sich immer mehr steigert.
Im Achtelfinale wartete dann bereits einer der Favoriten. FIF Kolding, der letztjährige Gewinner in dieser Altersklasse. Hier traf man auf Nachwuchsspieler, die im Internat des dänischen Rekordmeisters ausgebildet werden. Der Anfang des Spiels lief nach Plan und es sah nach einem deutlichen Sieg der Weinstädter aus. Doch mit zunehmendem Verlauf ging den HoWi’s die Puste aus und am Ende der regulären Spielzeit stand es Unentschieden. In Skandinavien wird die Entscheidung dann per „shoot-out“ erzwungen, einer Art Penaltywerfen. Unser Torwart Jan Beuscher passte dabei zielgenau über ein Distanz von 20m in die Arme der Schützen und legte zusammen mit seinen Paraden den Grundstein zum Sieg. Einer der Favoriten war damit aus dem Turnier gekegelt. Das Viertelfinale gegen die topbesetzten LUGI aus Schweden, konnte souverän mit 21:11 gewonnen werden.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: mC-Jugend Oberliga HHV

Zwischen den Jahren geht es nach Schweden, zum internationalen Turnier in Lund

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

„Vorbereitung auf das Oberliga-Spitzenspiel am 14.01.2018 um 16:00 Uhr in Wicker“

Die Mannschaft freut sich auf Schweden und das anstehende Spitzenspiel im neuen Jahr und bedankt sich bei allen Unterstützern und Förderern! …. Foto: Michael Witte
Die Mannschaft hat jetzt erst einmal ein paar Tage frei und startet am zweiten Weihnachtfeiertag früh morgens los, um auf dem internationalen Turnier in Lund einige spannende Spiele zu absolvieren. Die Jungs freuen sich alle riesig darauf. Insgesamt werden knapp 700 Jugendmannschaften dort vertreten sein. Darunter auch einige Topmannschaften aus Skandinavien und Norddeutschland. Sicherlich auch eine gute Vorbereitung auf die Rückrunde. Direkt am Ende der Ferien empfängt der Tabellenerste, die männliche C-Jugend aus Hochheim/Wicker, nämlich den Verfolger aus Obernburg. „Das wird ein Leckerbissen. Das Hinspiel war an Spannung schon kaum zu überbieten. Insgesamt werden 12 Hessenauswahlspieler auf der Platte stehen“, so Daniel Rossmeier.

Rubrik: (Weiterlesen) mwE-Jugend

Doppelter Sieg für die männliche Auswahl des Bezirks Wiesbaden/Frankfurt Jahrgang 2003 beim HHV E-Kader Turnier

Der Bezirks Wiesbaden/Frankfurt berichtet:

Unter den Augen des Präsidenten des Hessischen Handball Verbandes zeigt der Bezirk Wiesbaden/Frankfurt, dass im Jahrgang 2003 auch die leistungsorientierte Breitenförderung funktioniert.

Trainer Jens Klein und Betreuer Uli Büttner mit den beiden Siegermannschaften E-Kader Wiesbaden/Frankfurt 1 und 2 – Foto mit freundlicher Genehmigung von Alfred Winzer

Gespannt und voller Vorfreude machten sich 26 Jungs der Bezirksauswahl Wiesbaden/Frankfurt mit ihrem Trainer Jens Klein auf den Weg nach Bensheim, um das hessenweite E-Kader Turnier zu bestreiten. Obwohl man alle aktuellen Hessenauswahlspieler des Jahrgangs zu Hause ließ, konnte man mit zwei Mannschaften auflaufen und schließlich auch überzeugen. Das Ziel für diesen Tag war zu zeigen, dass der Jahrgang 2003 auch in der Breite gut aufgestellt ist.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Auswahl Wiesbaden/Frankfurt m2003

Die männliche Auswahl des Bezirks Wiesbaden/Frankfurt Jahrgang 2003 sorgt bei der Hessensichtung weiter für Furore

Der Auswahl Bezirk Wiesbaden-Frankfurt informiert:

Unter den Augen der Hessenauswahltrainer setzten sich die Jungs des Bezirks Wiesbaden/Frankfurt in der Hessenpokal Zwischenrunde souverän gegen die Bezirke aus Darmstadt und Kassel-Waldeck durch. Nach der Vor- und Zwischenrunde stehen nun fünf Siege und 120 zu 54 Tore auf der Bilanz.

Bild: von links, hintere Reihe: Trainer Jens Klein, Felix Schäfer, Lenny Barcas, Tom Klein, Felix Fox, Sebastian Kunz, Lucas Cecco, Benjamin Ohl, vordere Reihe: Paul Ohl, Fabian Stoepke, Dominik Winzer-Manso, Jan Silbereisen, Jan Zeiträger, Lars Terwyen, – Foto mit freundlicher Genehmigung von Alfred Winzer

Etwas angespannt fuhr man zur Hessenpokal-Zwischenrunde, denn der Bezirk Wiesbaden/Frankfurt wurde durch Aussagen wie „Ihr spielt auf außergewöhnlich hohem Niveau in diesem Jahrgang“ von den anderen Bezirken des Hessischen Handballverbandes in die absolute Favoritenrolle gehievt. „Diese Drucksituation meisterten unsere Jungs souverän. Wir haben einen breiten und starken Kader. Zu Recht hat diese Mannschaft in all ihren Vergleichsspielen bisher immer deutlich gewonnen“, resümierte Trainer Jens Klein. „Und wenn es doch mal etwas brenzlig wird, dann haben wir mindestens drei Spieler, die von der Qualität her jedes Spiel aufgrund ihrer individuellen Klasse und Torgefahr herumreißen können“, fügt Markus Czmok hinzu.

• Weiterlesen »»»

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer