Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

TGS Langenhain – TG Schierstein 30:20

Die TGS Langenhain berichtet – Fotos: Günni Rodius:

Die kleine Fotoserie vom Spiel nach weiterlesen

Langenhain weiter eine Festung

Mit der TG Schierstein war der Tabellenzweite bei der TGS Langenhain zu Gast. Mit zwei Siegen im Rücken – und dem Willen die Niederlage aus dem Hinspiel wett zu machen – startete die Zapototschny-Truppe ins Spiel. Beide Abwehrreihen standen gut und so stand es nach 15 Minuten 3:5. Zapototschny beorderte Daniel Clement wieder auf die Rückraummitteposition, wodurch das TGS-Spiel Fahrt aufnahm.
Nach einer Auszeit konnte die TGS Langenhain in der 23. Minute das erste Mal die Führung an diesem Sonntag übernehmen (8:7). Ab da wechselte die Führung stetig hin und her und man ging leistungsgerecht 12:12 in die Halbzeit.
In der Pause appellierte Kai Zapototschny an die Tugenden der letzten Spiele. In den zweiten 30 Minuten kam der TGS-Express immer mehr ins Laufen und die Abwehr fand immer besser Zugriff auf die Hauptakteure aus Schierstein. Stefan Biermann lief im Tor heiß (unter anderem drei 7-Meter gehalten) und die Rückraumachse Clement / Loyal drückte dem Angriff ihren Stempel auf.
Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zogen die Dchwarz-Weißen Tor um Tor über die Stationen 17:13, 22:15 am Ende auf 10 Treffer zum 30:20 Endstand weg. Somit ist das TGS-Ensemble in eigener Halle weiter ungeschlagen und gewappnet für den Saisonendspurt.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer