Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Füchse Berlin – FSG Mainz 05/Budenheim 23:27

Die FSG Mainz 05/Budenheim berichtet :

Mut zu neuen Wegen beendet Niederlagenserie – Meenzer Dynamites nach Sieg in Berlin wieder auf Platz 4

Foto:Pressedienst
Nach fünf Niederlagen in Folge kehren die Meenzer Dynamites der FSG Mainz 05/Budenheim mit dem 27:23 (13:10)-Auswärtserfolg gegen die Füchse Berlin wieder in die Erfolgsspur zurück und schieben sich an den Berlinerinnen vorbei auf Platz vier in der Tabelle. Die Hälfte der Mainzer Treffer ging auf das Linkshänderinnen-Duo Romana Gerisch (9/2) und Andrea Bonk (5/1), doch entscheidend war die umgestellte FSG-Abwehr, die lediglich 23 Treffer der heimstarken Gastgeberinnen zuließ.
Von Beginn an merkte man den Mainzerinnen an, dass die Osterpause gutgetan hatte und die Köpfe wieder frei waren. Und Trainer Thomas Zeitz hatte auch eine Überraschung in Petto. „Wir haben mit einer 3-2-1-Deckung angefangen – mir war einfach danach“, berichtete Trainer Thomas Zeitz gegenüber der Presse, und traute sich damit, entgegen seinem sonst eher vorsichtigem am Standard festhaltenden Vorgehen, zu einem neuen Weg.
Und die Mannschaft ließ sich für ihn in „überragender Weise“ auf die neue Abwehr ein. Die Berlinerinnen legten in der ausgeglichenen Anfangsphase zwar zunächst immer vor, doch Romana Gerisch legte in der 12. Minute nach fünfmaliger Führung des Gegners erstmals vor (6:5). Letztmals zum 8:8 (18.) konnten die Berliner noch zweimal ausgleichen. „Wir hatten am Anfang noch ein paar Probleme, aber dann war es eine beeindruckende Leistung“, betonte Zeitz, der sich vor allem über die Steigerung im kämpferischen Part freute: „Wir haben in den ersten zehn Minuten schon mehr Zweikämpfe geführt als in den beiden Spielen zuvor insgesamt, haben den Berlinerinnen durch die offensive Deckung das Tempo heraus genommen und ihren Rückraum nicht ins Spiel kommen lassen“, schilderte Zeitz die Auswirkung der Abwehrarbeit. Das konnte natürlich nur so greifen, weil die Mannschaft trotz der kurzen Erprobungsphase eine Feinabstimmung präsentierte, die Zeitz sehr positiv überraschte. • Weiterlesen für Mitmacher, registrierte Nutzer oder mit einem Schnupperzugang!


Der vollständige Inhalt dieses Artikels steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung!

Hier klicken um sich über die Anmeldung als registrierter Nutzer der Handball-Zeitung zu informieren.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer