Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Lisa Friedberger & Julia Maidhof: Weiterhin bei den Flames

Beständigkeit ist das Stichwort bei Handball Bundesligist HSG Bensheim/Auerbach Flames

Geschäftsführer Jörg Hirte mit Lisa Friedberger und Julia Maidhof bei der Verkündung der Vertragsverlängerungen. Bild: © Andrea Müller / HSG Bensheim/Auerbach Flames
Mit der Weiterverpflichtung von Lisa Friedberger und Julia Maidhof bauen die Flames auch in Zukunft auf zwei wichtige Stützen im Rückraum.
Die ehemalige Juniorinnen-Nationalspielerin Lisa Friedberger bleibt an der Bergstraße: „Ich freue mich sehr darüber, meinen Vertrag noch einmal verlängert zu haben. Nach wie vor fühle ich mich hier in Bensheim wohl und bin mit der familiären, aber trotzdem professionellen Vereinsführung zufrieden. Ebenso halten uns die einzigartigen Fans und Helfer stets den Rücken frei, sodass ich weiterhin so lange wie möglich gerne mit den Flames in der ersten Bundesliga spielen werde.“
Die 21-Jährige ist mit ihrer Ausbildung bei der hessischen Polizei und der hohen Belastung im Bundesligaalltag voll gefordert. Eine Kombination, die sehr viel Planung und Weitsicht beider Seiten bedarf: „Der Verein geht, soweit es möglich

ist, auf individuelle Bedürfnisse ein und ermöglicht mir Beruf und Leistungssport miteinander zu vereinbaren“, ist Lisa Friedberger froh, mit den Flames den richtigen Verein an ihrer Seite zu wissen.

Juniorinnen-Nationalspielerin entwickelt sich immer besser

Julia Maidhoff bei einem ihrer Zweitspielrecht-Einsätze bei den Meenzer Dynamites – Foto: Axel Kretschmer
Julia Maidhof bleibt den Flames ebenso erhalten! Die junge Linkshänderin entwickelt sich unter den „Fittichen“ von Trainerin Heike Ahlgrimm immer mehr zu einer echten Stütze und machte im Lauf der Saison große Schritte. Gegen Neckarsulm wurde sie gemeinsam mit Torhüterin Pauline Radke von den Fans zur besten Spielerin gewählt, in sechzig Spielminuten warf sie gegen die Schwäbinnen acht Tore.

Julia Maidhof: „Über meine Vertragsverlängerung bei den Flames freue ich mich sehr. Sowohl im Team als auch außerhalb des Vereins fühle ich mich in der Gegend sehr wohl. Die gute Stimmung in der Weststadthallle und unsere treuen Fans machen die Spiele zu einem tollen Erlebnis. Auch sportlich kann ich mich in Bensheim unter Heike als Trainerin noch weiter entwickeln und will in Zukunft mehr Verantwortung übernehmen.“

Die Rückraumrechte wechselte 2014 vom TV Glattbach nach Südhessen und war diese Saison mit einem Doppelspielrecht für den Zweitligisten Mainz ausgestattet. Dieses Zweitspielrecht wird sie ab der neuen Runde nicht mehr wahrnehmen, sondern den Flames zu 100% zur Verfügung stehen.

„Wir sind sehr glücklich, Julia und Lisa weiterhin in unserem Kader zu wissen. Sie zahlen das Vertrauen mit sehr guten Leistungen zurück – dabei sind beide tolle Persönlichkeiten, die sich in unserem Mannschaftsgefüge sehr wohlfühlen und gut zu uns passen“, so die beiden Geschäftsführer Jörg Hirte und Michael Geil.

Auch Heike Ahlgrimm weiß um die Wertigkeit ihrer beiden Schützlinge: „Lisa ist ein Kämpferherz mit viel Potential, sie hat uns in dieser Saison bewiesen, dass sie 1. Liga kann! Julia wird noch weitere Schritte auf ihrem Weg bei uns machen, sie ist sehr zielstrebig und man sieht während ihrer Einsätze, wie wichtig sie für uns sein kann. Es war bedeutend für uns, beide Spielerinnen weiter an uns zu binden!“


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer