Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

TV Hochdorf – TV Nieder-Olm 17:23

Der TV Nieder-Olm berichtet:

Fotos: Pressedienst

Das Kollektiv hat gesiegt!

Für das Spitzenspiel der Oberliga RPS hatten die Kontrahenten klare Ziele: Für den TV Hochdorf ging es darum, den Abstand auf Nieder-Olm zu verkürzen und sich den 2. Tabellenplatz stabil abzusichern. Die Jungs des TVN hingegen wollten natürlich mit einem Sieg ihren Vorsprung in der Tabelle auf komfortable 8 Punkte weiter ausbauen!

Wie erwartet sahen die zahlreichen Zuschauer inclusive eines gut besetzten Nieder-Olmer Fanblocks ein gutes und faires Spitzenspiel, welches von zwei sehr intensiv agierenden Abwehrreihen geprägt war.
Zu Beginn der Partie war die Anspannung auf beiden Seiten deutlich spürbar. Beide Mannschaften wollten dem Spiel vom Anpfiff an ihren Stempel aufdrücken und entsprechend couragiert wurde gearbeitet. Die Nieder-Olmer Jungs ließen in der Anfangsphase einige gute Chancen auf den Außenpositionen liegen und hatten immer wieder Probleme mit dem finalen Pass zum Kreis- oder Außenspieler. Aber wie üblich fand die Mannschaft über eine starke Abwehrleistung auch diesmal besser ins Spiel. Gegen Ende der ersten Hälfte setzten die Jungs die Lösungen, die sie sich im Laufe der Trainingswoche erarbeitet hatten, dann auch geduldiger und präziser um.
Der TV Hochdorf seinerseits führte nur zu Beginn die Partie an, ansonsten hatte Nieder-Olm immer die Nase ein klein wenig weiter vorne. Das lag aber auch einem stark aufgelegten Luis im Tor, der die Angriffsschwäche in der ersten Halbzeit durch starke Paraden gegen sehr gute Hochdorfer Einzelleistungen kompensierte! Mit einem knappen Vorsprung von einem Tor ging es dann in die Halbzeitpause!
In der Kabinenansprache musste Trainer Jan Ludwig nicht viel korrigieren. „In der Halbzeit haben wir uns vorgenommen, geduldig klarere Chancen zu erarbeiten und nicht überhastet ein riskantes Anspiel abzuliefern. Die Jungs haben heute echt einen super Job gemacht“, so der Trainer der Rheinhessen. Mit einem 3 Tore-Lauf gleich zu Beginn der zweiten Hälfte stand es ganz fix 9:13 und der Hochdorfer Trainer zückte zum zweiten Mal die grüne Time-Out- Karte. Die erwünschte Wirkung blieb auf Hochdorfer Seite allerdings aus und Nieder-Olm stabilisierte den Vorsprung im weiteren Spielverlauf durch gute Abwehraktionen und Gegenstöße. Der TVN war in der zweiten Hälfte die spielbestimmende Mannschaft und so fiel die Entscheidung in dieser Partie auch sehr früh zu Gunsten der Jungs in den blauen Trikots.
Der Wille zu Siegen war auf Nieder-Olmer Seite während der ganzen Partie spürbar. Top motiviert haben sich die Jungs immer wieder gegenseitig aufgebaut und den Kopf auch in den kritischen Phasen des Spiels nicht verloren. Hier hat die ganze Mannschaft als Kollektiv im Laufe der Saison eine positive Entwicklung durchlaufen und das ist die vielleicht wichtigste Erkenntnis des Spiels, die sich allerdings nicht auf der detaillierten Spielmitschrift von Co-Trainer Michael Secker dokumentieren lässt.
Am nächsten Samstag steht ein weiterer harter Brocken vor der Tür. Die Mannschaft der TSG Friesenheim ist am 3. März um 17 Uhr zu Gast in der IGS Sporthalle in Nieder-Olm. Die Jungs freuen sich auch hier über zahlreiche Zuschauer!

Für den TVN spielten: Luis (Tor), Felix J.(Tor), Colin (1), Denis (2), Felix A., Finn, Lennart (2), Lukas E. (3), Lukas K. (1), Malte (1), Niclas (4), Niklas, Paul (9/1), Vinzent


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer