Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Jugendspielberichte des TV Gelnhausen

Der TV Gelnhausen berichtet:

Krankheitsbedingt keine Chance

Unter keinen guten Voraussetzungen empfing die B1 des TVG die bisher ungeschlagene B-Jugend der HSG Wetzlar. Verletzungsbedingt fiel Jan Wypchol aus, krankheitsbedingt mussten etliche Spieler geschwächt ins Spiel gehen.
Dementsprechend gestaltete sich auch der Spielbeginn. Die HSG Wetzlar konnte in Führung gehen, der TVG konnte ausgleichen, danach zog Wetzlar allerdings bis zum Halbzeitstand von 5:12 weg. In der Abwehr fehlte es an grundlegender Aggressivität.
Die Halbzeitansprache von Trainer Peter Jambor hat das Team wachgerüttelt. Die Jungs des TVG hielten mehr dagegen und konnten zwischenzeitlich bis auf drei Tore verkürzen. Die Hypothek der schlechten ersten Halbzeit war allerdings zu groß

Trainer Peter Jambor war nach dem Spiel wieder unzufrieden. Zwar war die Trainingswoche bedingt durch Krankheiten nicht optimal, die Entwicklung, die er im Training sehe, kann im Spiel momentan nicht umgesetzt werden. Daran muss weiter gearbeitet werden.

Nächstes Wochenende steht das Derby gegen die HSG Hanau an.

Für den TVG spielten: Loris Tittel, Simon Barnack (Tor), Torben Fehl (2), Moritz Schmeel (2), Tom Möller (2), Jonah Wolff (1), Fynn Hilb (4), Jannis Acker (1), Moritz Meyer (1), Malte Rehor (1), Cedric Marquardt (4), Silas Altwein.

B2 verliert deutlich gegen Preagberg

Die B2 des TV Gelnhausen verlor am vergangenen Wochenende ihr Heimspiel gegen die HSG Preagberg. Der TVG Nachwuchs unterlag deutlich mit 25:36 (12:21). Nach verschlafenem Beginn der Heimmannschaft konnten sich die Gäste bis zur Halbzeit mit neun Toren absetzen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam die stärkste Phase der Heimmannschaft. In der Abwehr wurde endlich zugepackt und im Angriff nach Ballgewinnen mit Tempo nach vorne gespielt. So konnte der Abstand auf nur noch fünf Tore verringert werden. Erst eine grüne Karte des Gegners stoppte diesen Lauf und die starke Leistung in dieser Phase entpuppte sich danach als Strohfeuer, denn die Gäste schaukelten die Partie ohne große Mühe nach Hause.

Für den TVG spielten: Max Dietrich (Tor), Lukas Deiseroth (Tor), Ole Sust (2), Jonas Schlereth, Max Meckl (5), Emil Zündel, Philipp Richter, Tommy Antonowicz (2), Luis Böhm (6), Michel Maiwald (4), Finn Krauthan (5), Lasse Georgi (1).

HSG Nieder-Roden – TVG C1 37:25 (19:10)
Chancenlos beim Oberliga Topteam

Nur die ersten 10 Minuten des Spiels konnte man leicht ersatzgeschwächt gegen die HSG
Nieder-Roden mithalten. Bereits zu Beginn deuteten sich Probleme gegen das starke
Kreisläuferspiel des Oberliga Topteams aus dem Rodgau an. Große Probleme zeigten sich bei eigentlich nur einer einzigen Auslösehandlung des Gegners, gegen die der TVG keine Mittel fand, da nicht im Verbund gedeckt wurde und Aggressivität fehlte.

Bereits zur Halbzeitpause zog der Gegner dem TVG den Zahn und setzte sich in der 2. Halbzeit weiter ab. Auch die TVG Angriffsleistung produzierte aufgrund von Abstimmungsschwierigkeiten zu viele technische Fehler. Fehlende Mittel und Konzepte gegen die offensiv ordentlich im Abwehrverbund deckenden Nieder-Rodener taten ihr Übriges. Nur in der 2. Halbzeit blitzten vereinzelt individuelle Stärken und Konzepte der rechten TVG Angriffsseite um Hanke und Georgi auf, sodass eine desaströse Niederlage knapp vermieden wurde. Konnte man im Hinspiel noch 50 Minuten ein Spiel auf Augenhöhe betrachten, musste man in diesem Spiel die minimal erhofften Pluspunkte mit dem Fernglas beobachten.

Für den TVG spielten: Deisenroth, Dietrich; Zündel (3), Basermann (3), Schlereth (1), Neumann (3), Pfannkuch (3), Georgi (6), Hanke (5), Grimm, Mohr (1), Sust.


Heimsieg gegen TGS Seligenstadt

Am Sonntag empfing die D1 die TGS Seligenstadt in heimischer Halle. In den ersten Minuten gingen die Gäste schnell mit 2 Toren in Führung. Doch dann fanden die Gelnhäuser ins Spiel. Durch eine gute Abwehr und gezielte Angriffe konnten die Gastgeber mit einem Stand von 14:9 die erste Halbzeit beenden.

Nach der Pause kam das Team von Trainer Niklas Häfner sehr gut ins Spiel. Die Abwehr konnte noch verbessert werden, so dass dem Gegner wenige Abschlüsse gelangen. Die D1 konnte durch gute Angriffe, die fast alle in Tore verwandelt wurden, den Vorsprung weiter ausbauen. Beim Schlusspfiff lautete das Ergebnis 25:14. Der Trainer war mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden.

Für den TVG spielten: Collin Sieblist (TW), Noah Pilgrim (1/TW), Hannes Schmidt (3), Paul Ludwig (4), Flemming Günther (1), Jona Schramm, Mika Krauthan, Marie Zahn (3), Moritz Hanauske, Max Froschauer (5), Josua Wahl, Justus Koch (4), Maximilian Witte (4).

D2 gewinnt 34:9 beim TV Altenhaßlau

Der Gelnhäuser Nachwuchs fährt einen ungefährdeten Sieg beim Nachbarn ein. Dem Gastgeber war zwar noch der erste Treffer des Spiels vergönnt, aber danach legten die deutlich stärkeren Gelnhäuser los und setzten sich bis zur Pause bereits auf 18:7 ab. Selbst bei diesem Spielstand war noch die Abwehrarbeit der größte Wermutstropfen. So wurde der TVA durch Stellungsfehler und inkonsequentes Abwehrverhalten immer wieder zum Torewerfen eingeladen. So lag das Hauptaugenmerk in der zweiten Halbzeit auf der Abwehr, die nun auch deutlich besser funktionierte. Im Ergebnis kam Altenhaßlau nur noch zu zwei weiteren Treffern und das Spiel endete mit 34:9.

In einem insgesamt sehr fairen Spiel war hervorzuheben, dass alle Spieler sehr mannschaftsdienlich agiert haben und sich schlussendlich fast alle in die Torschützenliste eintragen konnten.

Für den TVG spielten: Felix Allwardt, Christopher Engelbrecht (TW 2.HZ), Bruno Farr, Linus Haas, Florian Hoffmann, Ben Hofmann, Mika Krauthan (TW 1. HZ), Moritz Lindner, Noah Schattat, Luis Ullmann, Josua Wahl und Marty Wiedermann.

HSG Kinzigtal – TV Gelnhausen D3 29:29 (14:18)

Am sonntagvormittag reiste die D3-Jugend des TV Gelnhausen nach Schlüchtern, um ihr Rückspiel gegen die HSG Kinzigtal zu bestreiten.

Ergänzt durch E-Jugend-Spieler startete das Team mit viel Tempo ins Spiel. Zum ersten Mal spielte man mit einem festen Kreisläufer, der durch Bewegung in die freien Räume hinter der Abwehrreihe, oft zum Torwurf kam. Zudem setzten sich die Spieler auch gut im Eins-gegen-Eins durch. In der Abwehr agierten die Kids wach und ballbezogen, so dass man den ein oder anderen Ball erobern und verwerten konnte. Hierdurch erspielte sich der TVG in den ersten zwanzig Minuten einen Vier-Tore-Vorsprung.

Nach der Pause wirkte die Abwehr phasenweise weniger aufgeweckt und auch im Angriff tat man sich zwischendurch schwer. Dennoch gab der TVG nicht auf und hielt sich tapfer im Spiel. Als die HSG zum 26:26 ausglich und versuchte, davon zu ziehen, hielten die TVG’ler weiter dagegen und erkämpften sich das Unentschieden.

Zufrieden war der Trainer vor allem mit der geschlossenen Mannschaftsleistung und der Umsetzung der vorgegebenen Spielziele.

Für den TVG spielten: Florian Hoffmann, Jonas Dein, Nicklas Hilmer, Joshua Alt, Leon Till, Leny Feuerstein, Liam O’Toole, Julie Baumbach, Luis Ullmann, Ben Hofmann.

E 1 mit Niederlage gegen HSG Hanau

Am vergangenen Samstag war die HSG Hanau zu Gast in Gelnhausen. Die erste Halbzeit spielte unsere Mannschaft eine gute Abwehr. Sie war immer am Mann. Bei der Abwehr versäumte die Mannschaft es den Ball im Auge zu behalten, so gelang dem Gegner durch gezielte Würfe immer wieder zum Torabschluss zu kommen. Im Angriff spielten unsere Mädels und Jungs ein gutes Spiel und gingen mit 10:14 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit wurde sehr körperlich gespielt. Nach Fouls der Gegner fehlte unserer Mannschaft die Bewegung im Spiel. Die Manndeckung unserer Mädels und Jungs war gut, aber es gelang den Gegnern die Abwehr zu durchbrechen und zum Abschluss zu kommen. So siegte Hanau am Ende mit 20 : 28

Für den TVG spielten: Julie Baumbach, Max Bien, Lenny Dabel, Nicklas Hilmer, Brody Kezer, Tobias Mohr, Leon Till, Liam O´ Toole, Henry Werle, Torge Wipper, Marlon Witte.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer