Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

HBZ Umfrage zur Europameisterschaft

Thomas Zeitz:
(Trainer FSG Mainz 05 / Budenheim – Meenzer Dynamites)


Das deutsche Team ist nicht mehr wie vor zwei Jahren in der Rolle des Underdog sondern geht als Titelverteidiger ins Rennen. Das ist gleichbedeutend mit Erwartungen von Innen und Außen. Es wird eine andere EM als vor zwei Jahren, und jeder will den amtierenden Europameister schlagen.
ch persönlich glaube, das es Fluch und Segen zugleich sein kann und es darauf ankommt, ob das formierte Team vom Teamgeist und der Teamleistung an die EM von vor zwei Jahren anknüpfen kann. So ein Turnier kostet anders als beim Fußball sehr viel Kraft und da werden mannschaftliche Geschlossenheit und Zusammenhalt eine große Rolle spielen.
Was die Nominierung angeht halte ich es wie viele meiner Vorredner hier und sage „abwarten“. Es sind bestimmt einige Überraschungen dabei, aber der Bundestrainer wird sich schon so seine Gedanken gemacht haben, wen er mitnimmt und wen er zu Hause lässt bzw. sich offen hält. Hinterher ist man immer schlauer, aber ich finde es auch vermessen, da vorher schon Kritik zu üben oder zu sagen „der oder der hätten unbedingt mitgemusst“. Wir kennen die Gründe nicht und spekulieren mag einigen Spaß machen, bringt aber nix und man liegt meistens verkehrt. Die Jungs, die da sind, werden alles geben. Und am Ende werden wir uns darüber freuen oder ärgern, was herausgekommen ist.
Die Gruppe ist wie alle anderen drei auch schwer. Bei einer Handball-EM gibt es überhaupt kein leichtes Spiel. Vielleicht ist es ein Vorteil, das alle drei Teams aus der Balkan-Region kommen und man ähnliche Spiel-Stile bespielen muss. Das wird die Vorbereitung darauf eventuell etwas erleichtern. Andererseits sind das alles mehr oder weniger Nachbar-Länder, was bedeutet, dass viele Zuschauer die Teams unterstützen werden. Letztlich ist es aber wirklich egal, weil es wie schon gesagt KEIN leichtes Spiel gibt.

Im Tippen bin ich ganz schlecht, aber ich denke, dass deutsche Team wird die Vorrunde mit mindestens 4 Plus-Punkten absolvieren. Was am Ende dabei herausspringt? Keine Ahnung! Aber ehrlich gesagt glaube ich, dass es unter normalen Umständen nicht für das Halbfinale reicht. Da gibt es stärkere Teams. Lasse mich aber gerne positiv überraschen und eines besseren belehren.
Zum Favoritenkreis zählen bestimmt Frankreich und Dänemark, mit ein bisschen Abstand sehe ich Spanien auch in der Verlosung und natürlich das Home-Team aus Kroatien. Der Heimvorteil kann ein großes Pfund sein, aber schnell auch eine große Bürde. Nichts desto trotz sehe ich Kroatien mit in der Favoritenrolle.
Und ganz ehrlich gesagt ist das auch mein Tipp und mein Wunsch auf die Europameisterschaft, da, was viele nicht wissen, meine Mama aus Kroatien kommt und das meine zweite Heimat ist. Mein Herz schlägt schon immer ein wenig mehr für die kroatischen Teams, das ist einfach so und da mache ich auch keinen Hehl draus.
Deshalb drücke ich dem deutschen Team natürlich trotzdem alle Daumen, aber bei einem Aufeinandertreffen Kroatien-Deutschland sind meine Sympathien wie auch schon in der Vergangenheit klar auf Seite der Kroaten.
Außerdem glaube ich, dass ein anderes Land vom Balkan, Serbien oder vielleicht Slowenien, durchaus für eine Überraschung gut sein kann. Es wird eine sehr spannende EM werden, da es kein so dominantes Team mehr gibt wie das der Franzosen der letzten 10 Jahre.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer