Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Thomas Gölzenleuchter: „Familie geht vor“ – Trainerwechsel nach der Saison bei den Herren I der Sportfreunde Budenheim

Die SF Budenheim informieren:

Thomas Gölzenleuchter wird aus „familiären und zeitlichen Gründen“ in der kommenden Saison nicht mehr die Erste Herrenmannschaft der Sportfreunde-Budenheim-Handballer trainieren. Bis zum Ende der Spielzeit wird der 41-jährige A-Lizenz-Inhaber sein erfolgreiches Engagement fortsetzen. Die Suche nach einem Nachfolger hat bereits begonnen.

Archivbild
Vor anderthalb Jahren hat Thomas Gölzenleuchter das Traineramt beim sportlichen Aushängeschild der DJK Sportfreunde Budenheim, der Oberliga-Herrenmannschaft der Handballabteilung, übernommen. Und gerne hätten Mannschaft, Abteilungsvorstand und auch Thomas Gölzenleuchter selber die erfolgreiche Zusammenarbeit über das Ende dieser Saison hinaus fortgesetzt. Aber: „Mein Entschluss ist ganz klar zeitlich und familiär bedingt“, begründet Gölzenleuchter seine Absage an Abteilungsleiter Gerhard Mussenbrock für die kommende Spielzeit. „Die mir zur Verfügung stehende Zeit neben meinem Vollzeitjob ist nun einmal endlich – und die will ich nutzen, um mehr mit meinen beiden Kindern und meiner Frau zusammen zu sein. Zudem habe ich natürlich auch familiäre Verpflichtungen.“
Die als Coach einer Oberligamannschaft für das Training und die Spiele, einschließlich Vor- und Nachbereitung, aufgebrachte Zeit fehle der Familie. Und die Fahrzeiten kommen da noch hinzu. So habe letztendlich die Entfernung zwischen seinem Wohnort Büttelborn und der Waldsporthalle Budenheim und den mit ihr verbundenen Fahrtzeiten mehrmals die Woche den Ausschlag gegeben. „Sportlich gibt es weder von Vereins- noch von Mannschaftsseite aus Gründe für meine Entscheidung“, so „Gölze“. „Aber Familie geht vor – und damit ist der Entschluss gefasst.“

Die Ziele bleiben unverändert

In der ersten Saison unter Gölzenleuchter hatten die Sportfreunde die Hinrunde benötigt, um die Spielvorstellungen ihres neuen Trainers zu verinnerlichen. In der Rückrunde startete das Team dann eine fulminante Aufholjagd auf den Spitzenreiter, die schließlich Rang vier in der Schlusstabelle bedeutete. Am Ende der aktuellen Saison will Gölzenleuchter mit seinem Team unter den Top-Drei der Oberliga RPS sein bzw. bleiben – denn die bisherigen Spiele haben gezeigt, dass die Mannschaft auf Kurs ist: Mit zwei Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter HV Illtal steht das Team derzeit auf Rang drei. „An unserem Saisonziel wird sich auch nach meiner Entscheidung nichts ändern: Wir wollen auch in der Rückrunde jedes Spiel genauso angehen, wie wir es bisher getan haben“, so Gölzenleuchter, der gleich einschränkt: „Mit Ausnahme des SV-Zweibrücken-Spiels.“

Abteilungsleiter Gerhard Mussenbrock bestätigt Gölzenleuchters Angaben: „Thomas‘ Handschrift ist klar erkennbar, die Mannschaft hat sich in den anderthalb Jahren seiner Tätigkeit in die richtige Richtung weiter entwickelt, das Verhältnis des Trainers zu seinem Team und zum Vereinsvorstand ist tadellos.“ Daher bedauerten die Sportfreunde das Ende der Zusammenarbeit zum Saisonende. „Gleichwohl können wir die Begründung natürlich nachvollziehen und danken Thomas sehr für seine bisherige hervorragende Arbeit – und dass er uns frühzeitig informiert hat.“

Sorgfalt vor Geschwindigkeit

Die Suche nach einem geeigneten Nachfolger hat bereits begonnen, erste Gespräche wurden geführt – auch mit der Mannschaft, die ein Mitspracherecht in der Trainerfrage hat. „Es ist durchaus möglich, dass wir recht schnell einen Namen präsentieren können. Es ist jedoch auch möglich, dass bis dahin noch etwas Zeit vergehen wird“, so Mussenbrock. Denn Sorgfalt gehe in dieser wichtigen Frage vor Geschwindigkeit, zumal kein akuter Zeitdruck bestehe.

Und wie sieht Thomas Gölzenleuchter seine sportliche Zukunft nach seiner Budenheimer Zeit? „Ich werde mich ab der kommenden Saison stärker beim TV Büttelborn einbringen, wo meine Kinder bereits Handball spielen“, sagt er. Klingt logisch!


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer