Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

SC DHfK Leipzig – HSG Wallau/ Massenheim 24:28

Die HSG Wallau/ Massenheim berichtet:

Überraschungscoup in Leipzig

Archivbild
Mit 28:24 hat die Wallauer A-Jugend beim Bundesliga-Nachwuchs und Deutschen Jugendmeister von 2016 gewonnen und damit das Punktekonto mit 7:7 ausgeglichen!
Am Samstagmorgen machte sich die Mannschaft der HSG Wallau/ Massenheim, begleitet von einigen Eltern, Fans und dem Vorstand, auf den Weg nach Leipzig. Gute vier Stunden Fahrt lagen vor dem Tross. In Eisenach lege man eine Pause ein, damit die Spieler sich die Beine vertreten konnten. Dabei fanden die von der Massenheimer Bäckerei Bohrmann als Proviant mitgegebenen Hefe-Nuss-Kränze regen Zuspruch bei den Spielern. Trotz einiger Staus erreichte man die Sporthalle in Leipzig doch wesentlich früher, als es die zeitliche Planung vorgesehen hatte. Die Spieler und Trainer Carsten Bengs suchten ein nahegelegenes Café auf, um die Zeit bis zur Öffnung der Halle zu überbrücken, während die restliche „Reisegesellschaft“ einen Bummel durch die Leipziger Innenstadt unternahm und sich um 16:00 Uhr dann ebenfalls in der Sporthalle einfand. 60 spannende Spielminuten sollten für alle Beteiligten folgen:
In der ersten Halbzeit konnten die Wallauer Jungs dem hohen Favoriten aus Leipzig konstant Paroli bieten. Wieder einmal legte die aggressive Abwehrarbeit der Wallauer hierfür den Grundstein. Dadurch verhinderten die Wallauer das schnelle und druckvolle Kombinationsspiel der Leipziger Jugend. Die Gegner wurden in Einzelaktionen verwickelt und hier zeigten sich die Wallauer Nachwuchshandballer sehr konsequent und agil. 12:14 hieß es aus Wallauer Sicht zur Halbzeit.

Den besseren Start aus der Halbzeit hatten die Wallauer, konnten das Spiel ausgleichen und blieben auch im Fortgang der Partie immer auf Tuchfühlung. Je länger das Spiel dauerte, wurde der Ländches-Nachwuchs immer sicherer und der Bundesliga-Nachwuchs immer unsicherer. Mit schnellem Spiel aus der Abwehr konnte Wallau immer wieder zu einfachen Erfolgen kommen. In der 51. Minute gelang dann sogar die erste Führung und diese wurde bis zum Schlusspfiff nicht mehr abgegeben.
Eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft bedeutete am Ende einen absolut verdienten Auswärtssieg beim Bundesliga-Nachwuchs in Leipzig und die Freude über den Überraschungscoup war bei Mannschaft, Trainer und dem mitgereisten Anhang groß. Schon im Vorfeld hatte man im nahegelegenen Ratskeller der Stadt Leipzig Plätze reserviert und konnte so den Sieg dort entsprechend feiern. Schließlich kehrte man am frühen Sonntagmorgen, um 00:50 Uhr erfolgreich aus Leipzig zurück.
Bedanken möchte sich die HSG Wallau / Massenheim an dieser Stelle auch noch besonders bei der Familie Helmut Paul aus Wallau und dem Präsidium des TV Wallau, die mit ihrer finanziellen Unterstützung die gemeinsame Fahrt der Mannschaft mit Eltern und Fans ermöglich haben.

HSG Wallau/ Massenheim: Christoph Weizsäcker (Tor), Fin Welkenbach (Tor); Tim Klotz (4), Paul Kaufmann (1), Paul Föller (3), Carsten Nickel (9/5), Bene Schmidt (7/2), Timo Mrowietz, Nils Zimmerling (2), Leander Schmidtmann, David Kuntscher (2), Max Kroth, Jan Mroczek.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer