Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

It’s Derby Time – Eddersheim tritt in Kriftel an

Die TSG Eddersheim informiert:

Nach einem Jahr Abstinenz ist die TuS Kriftel wieder in die 3. Liga aufgestiegen und somit kommt es am 6. Spieltag der 3.Liga Ost zum Derby aller Derby’s.

Am Sonntag um 17Uhr geht es in der Schwarzbachhalle zu Kriftel um Punkte und ums Prestige.

Foto: Art in Picture ( Pressedienst TSG Eddersheim)
Nach den letzten zwei Niederlagen der TSG Mädels ist es mal wieder an der Zeit, doppelt zu punkten.
„Es wird mit Sicherheit eine besondere Stimmung in der Halle sein, aber mehr als zwei Punkte gibt es auch hier nicht zu holen. Diese zwei Punkte wollen wir jedoch unbedingt, gerade nach den beiden äußerst knappen Niederlagen gegen Gedern und Obereschbach,“ so TSG Trainer Tobias Fischer.
Der Aufsteiger aus Kriftel konnte am vergangenen Wochenende einen Sieg in Chemnitz einfahren. Wird somit also äußerst emotionalisiert sein und sich auch gegen die TSG, gerade zu Hause, etwas ausrechnen.

Die ‚Eddschmerinnen‘ können zum ersten Mal seit Wochen wieder fast komplett antreten. Bis auf die langzeitverletzte Elena Stengelin werden am Sonntag zum Derby alle anderen Mädels, also auch Xenia Klug, auflaufen können.
Trainer Fischer:“ In den letzten zwei Spielen hat uns Xenia schon stark gefehlt, ich musste im Rückraum improvisieren und Lexi, die ihre Sache sehr gut gemacht hat, musste mit ihren 19 Jahren schon sehr viel Verantwortung übernehmen.“

Im Training unter der Woche wurde weiterhin verstärkt am Torabschluss und Positionensangriff gearbeitet. Hier zeigten die TSG Mädels, dass sie immer weitere Vorschritte im Spiel miteinander machen.

Trainer Tobias Fischer mit einer kurzen Bestandsaufnahme zu den letzten drei Spielen: „Uns fällt erst Elli die komplette Saison aus, dann mit Xenia drei Spiele lang die zweite gestandene Rückraumspielerinnen und dazu fehlt in Gedern noch Sina. In diesen Spielen holen wir 2:4 Punkte und verlieren zweimal unglücklich, dass finde ich zwar schade, aber in irgendeiner Form negativ überrascht, bin ich nicht. Im Linken Rückraum spielt sehr viel eine 19 Jährige (Lexi), auf Mitte eine 20 Jährige(Hanna) und auf Rechtsaußen wahlweise eine 19(Lea) oder 18 Jährige (Tabea). Am Kreis und vor allem im Abwehrzentrum arbeitet ebenfalls eine 19 Jährige(Lena).
Wir wollten uns verjüngen und den jungen, super talentierten Mädels, Einsatzzeiten geben, dass werden wir auch weiterhin machen, es gibt für uns nur diesen Weg !“

Auch im Derby werden diese Mädels zusammen mit den Erfahrenen, mit 100 % Motivation und Hand in Hand um die zwei Punkte kämpfen.
Natürlich würde sich das gesamte Team der TSG über zahlreiche Fans aus Eddersheim freuen.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer