Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

HSG Hanau – TV Gelnhausen 26:24

Die HSG Hanau berichtet:

HSG Hanau Derbysieger gegen den TV Gelnhausen

Foto: Pressedienst
Die A-Jugendlichen der HSG Hanau konnten das Main-Kinzig-Derby in der Jugendhandball-Bundesliga gegen den TV Gelnhausen mit 26:24 (14:15) für sich entscheiden. Vor einer prächtigen Kulisse von 450 Zuschauern in der Main-Kinzig-Halle lieferten sich beide Teams ein packendes Duell. Die Hanauer zogen mit dem Sieg am Nachbarn in der Tabelle vorbei und verbesserten sich mit 10:4 Punkten auf den vierten Platz. Die Spitzengruppe in der Staffel Ost ist damit wieder extrem zusammengerückt, dann die ersten 5 Mannschaften trennen nur zwei Punkte Unterschied.
Das Spiel beider Mannschaften verlief auf hohem Niveau. Die zahlreichen Zuschauer bekamen einen starken und kampfbetonten Auftritt der Bundesliga-Talente geboten. Bis zum Schluss verlief die Partie äußerst spannend. Für den TV Gelnhausen war es die erste Niederlage der Saison 2017/18, die HSG Hanau konnte mit diesem Erfolg ihren Heimnimbus wahren und hat mit 8:0 Punkten weiter eine makellose Heimbilanz.
Die Grimmstädter starteten gleich zu Beginn mit Volldampf und legten schnell eine 3:0 und 4:1 Führung hin. Doch Gelnhausen zog dank ihrer schnellen Mitte zum 4:4 gleich. Immer wieder wurden durch schnellen Anwurf Lücken in der Hanauer Abwehr gerissen und mit Toren belohnt. So gingen die Gäste aus der Barbarossastadt dank eines 5:0 Laufs mit 6:4 in Führung und verteidigten den Vorsprung über 11:8, 13:12, 15:12 zur nur noch knappen 15:14 Halbzeitführung. „Wir hatten uns zeitweise vom Gegner überrennen lassen, bekamen ihre schnelle Mitte aber immer besser in den Griff und kämpften uns nach dem 9:12-Rückstand wieder heran“, so Hanaus Trainer Hannes Geist.
Nach dem Wiederanpfiff war das Match an Spannung kaum noch zu überbieten. Die Schützlinge von Hannes Geist und Dominic Scholz glichen beim 17:17 aus und auch bis zum 20:20 konnte sich keine Mannschaft absetzen. Nach einer doppelten Unterzahl für Hanau zog Gelnhausen zum 22:20 davon. Doch die Heimsieben ließ sich nicht abschütteln, glich wiederum zum 23:23 und 24:24 aus. Die letzten Minuten gehörten den Hanauern, die nämlich noch zweimal zum 26:24 trafen und in der Abwehr nun Beton anrührten und keinen Treffer der Gäste mehr zuließen. Der Jubel in Hanau war nach dem Schlusspfiff entsprechend groß. • Weiterlesen für Mitmacher, registrierte Nutzer oder mit einem Schnupperzugang!


Der vollständige Inhalt dieses Artikels steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung!

Hier klicken um sich über die Anmeldung als registrierter Nutzer der Handball-Zeitung zu informieren.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer