Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

TuS Nordenstadt – HSG Bachgau 08 26:25

Der TuS Nordenstadt berichtet:

Was war denn hier los? In letzter Sekunde gewonnen!

Und danach sah es sehr lange Zeit überhaupt nicht aus, denn die Gegner aus Bachgau spielten einen konzentrierten Handball, technisch auf hohem Niveau und immer mit dem Zug zum Tor. Da haben die TuS- Spielerinnen von Beginn an Probleme gehabt, mitzuhalten und lagen kurz nach Start immer mit 2-3 Toren hintendran. Aber wer dachte, die Mannschaft gibt sich auf, wurde hier eines besseren belehrt. Ruhig wurde jeder Angriff aufgebaut und die Spielzüge konsequent zum Ende gespielt oder situationsbedingt das eins gegen eins gesucht. Auch trotz Heimvorteil und – heute dezimiert auftretende Trommler – war es eine insgesamt hektische Vorstellung der Akteure, denn für die Oberliga gesehen waren es schon viele technische Fehler, die einen eigenen Torabschluss unterbanden. Bachgau löste schön über Außen auf, oder hatte im Rückraum eine starke Spielerin, die die Verantwortung übernahm. Aber die TuSsis hatten eben nicht nur die eine, sondern mehrere Spielerinnen, die immer wieder ihre Mannschaft im Spiel hielten, zum Beispiel Sina, die aus dem Rückraum aus ihr Herz in die Hand nahm und schöne Treffer erzielte. Doch die Gäste hatten zur Pause verdient die Nase vorn mit 11:13.

Nach dem Pausentee gleiches Bild, Nordenstadt spielte immer schön mit, aber kam nicht ran, und 6 Minuten vor Ende lagen die Bachgaucher mit 5 Toren 18:23 in Führung, denn zuvor bekamen die Gastgeberinnen zu Recht Zeitstrafen und hatten einfach kein Glück im Abschluss. Nun startete der Krimi dank Torfrau Mia, die Bälle entschärfte. Nun spielte man einfach und unerbittlich weiter, hielt sich nicht mit den Schiri-Entscheidungen auf, immer weiter ging es. Langsam kam man ran, und während Bachgau schon den sicheren Sieg auf seiner Seite wähnte und Nerven zeigte, waren die Nordenstädter zumindest auf ein Unentschieden aus. Die taktische Maßnahme von Coach Dirk, die letzten 8 Minuten sehr offensiv zu verteidigen, griff erfolgreich und 15 Sekunden vor Ende war der Ausgleich zum 25:25 durch Selin hergestellt. Der letzte vehement vorgetragene Angriff der Gäste wurde durch einen technischen Fehler abgepfiffen! 8 Sekunden zu spielen, Anna behielt die Nerven und vergoldete mit ihren letzten Treffer in letzter Sekunde den 26:25 Sieg. Die Halle geriet zum Tollhaus, denn mit einem Unentschieden wäre man heute gut mehr als bedient gewesen. Während die Mädels aus Bachgau so gut es ging Fassung bewahrten, beschwerten sich aufgebrachte Eltern beim Kampfgericht über den jungen Schiedsrichter und sorgten für unschöne Szenen.

Es spielten Mia im Tor; Sina 5; Anna 7; Michelle 4; Selin 4; Hannah 1; Maxima; Charlotte 2; Leonie; Jana; Elma 3.

Die jungen Wilden gehen nun als dritter in der Tabelle in eine drei wöchige Spielpause, bevor die Spielgemeinschaft aus Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden am 29.10. um 16:30 Uhr in Nordenstadt zu Gast sein wird. Auf ein Zahlreiches kommen würden sich die Mädels sicherlich sehr freuen.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer