Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Jugendberichte der HSG Hochheim/ Wicker

Die HSG Hochheim/ Wicker berichtet:

C2-Jugend / Bezirksoberliga Wiesbaden/Frankfurt
Knapp verloren: Erste Saisonniederlage für die C2

Viele Chancen, schlechte Chancenverwertung: So kann man das Sonntagsspiel der 2. Mannschaft der C-Jugend der HSG Hochheim/Wicker kurz zusammenfassen. Damit musste das Team erstmals in dieser Saison eine Niederlage einstecken.
Zwar konnte der Gastgeber, der TV Petterweil, schnell in Führung gehen. Es blieb jedoch in der gesamten ersten Halbzeit knapp, und es kam immer wieder zum Ausgleich. Dabei war die Abwehr der HoWis über weite Strecken des Spiels so gut, dass der Gegner mehrfach wegen Passivspiels verwarnt wurde. Die eigenen Chancen auf eine Führung verspielte das HSG-Team jedoch wiederholt durch Fehlwürfe auf das Tor und unpräzise lange Pässe. In die Pause ging es mit einem knappen Rückstand von 13:12.

In der zweiten Hälfte sah das Bild ähnlich aus: viele gute Aktionen der HSG-Jugend, die aber zu selten in Tore mündeten – die Gegner dagegen kamen nach langen Ballwechseln häufiger zum erfolgreichen Abschluss. In einer hektischen Schlussphase konnten sich die Weinstädter noch einmal bis auf ein Tor herankämpfen, hatten dann aber Pech: Der Schiedsrichter sah einen Treffer zum Ausgleich nicht im Tor. Am Ende unterlagen die HoWis mit 25:23 – in einem durchwachsenen Spiel, das vor allem im Angriff verloren wurde.
Für die HSG Hochheim/Wicker 2 spielten:
Tim Ziegler und Jan Beuscher (Tor), Finn Atamann, Ruben Büttner, Tobias Burkart, Erik Elmers, Lennard Morgenstern, Florian Quast, Vincent Sabotke, Lars Terwyen, Ben Witte.
Nächstes Saisonspiel:
29.10.17, 13:30 Uhr HSG Hochheim/Wicker 2 – HSG MainHandball
Goldbornhalle Wicker, Prälat-Müller-Weg 4, 65439 Flörsheim

Starke Abwehrleistung als Grundstein für „weiße Weste“
HSG Hochheim/Wicker I – TSG Oberursel 22:13 (13:6)

(kg) Nach der Spielabsage der SG Wehrheim/Obernhain am vorigen Wochenende konnte das BOL-Team der HSG kleinere Blessuren auskurieren und startete voller Tatendrang in das Heimspiel gegen die TSG Oberursel. Pünktlich zum Anpfiff war auch die Auswechselbank besetzt, denn vier Spieler des jüngeren Jahrgangs kamen direkt vom BLB-Spiel in Kriftel. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (0:1 und 2:2) kam der HSG-Zug ins Rollen und zog über 5:3 auf 9:3 davon. In dieser Phase stand die Abwehr bombenfest und vor allem Florian Quast, Marc Deutschmann und David Rhein spielten kompromisslos und druckvoll im Angriff. Das Trainergespann Fuhrmann/Grützbach konnte nun etwas durchwechseln und freute sich in Durchgang zwei über eine tolle Mannschaftsleistung. Alle Spieler trugen mit einer engagierten Leistung zum ungefährdeten 22:13-Erfolg bei, auch Timo Müller wurde in seinem ersten BOL-Spiel im Tor immer sicherer und parierte einen Ball nach dem anderen.

Die HSG Hochheim/Wicker grüßt nun dank des guten Torverhätnisses mit 6:0 Punkten von der Tabellenspitze und bereitet sich in den spielfreien Herbstferien auf die vermeintlichen Spitzenspiele gegen Grün-Weiß Wiesbaden (12.11.) und die TSG Münster (26.11.) vor.

Für das BOL-Team spielten:
Timo Müller (Tor); Marc Deutschmann (6), Florian Quast (6), Jona Büttner, Jonas Barz (2), Niklas Sehner (1), Willy Schunk, David Rhein (3), Paul Schönau (3), Ben Krummeck und Jakob Greitens (1).

D-Jugend der HSG Hochheim/Wicker setzt Siegesserie in der BLB fort
Deutlicher 30:9-Sieg im Derby gegen MainHandball

(rg) Bereits am 24.09. konnte das BLB-Team der D-Jugend in heimischer Halle wieder ihr Potential zeigen. Von der ersten bis zur letzten Minute ließ die Mannschaft keinen Zweifel daran aufkommen, dass man die Begegnung als Sieger beenden wollte. Der Abwehr vor den starken Torhütern Leonard Fleig und Timo Müller gelang es ein ums andere mal den Gegner vor unlösbare Aufgaben zu stellen und die Jungs zeigten sich im Konterspiel und im Positionsangriff gut aufgelegt. So war das Spiel zur Halbzeit mit 17:3 bereits entschieden und das Trainergespann Grützbach/Fuhrmann/Gademann war äußerst zufrieden. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der Spielverlauf unverändert, auch wenn sich der deutliche Vorsprung in nachlassender Konzentration zeigte. Am Ende stand ein nie gefährdeter 30:9 Sieg auf der Anzeigetafel. „Wir konnten in der Begegnung viel ausprobieren und die Spieler haben gut zusammen gespielt. Außerdem freut es uns, dass sich alle Spieler als Torschützen in die Liste eintragen konnten,“ fasste eine zufriedene Katja Grützbach das Spiel zusammen.

Für das BLB-Team spielten:
Paul Schönau (7), David Rhein (6), Ben Krummeck (3), Tobias Moschner (3), Willy Schunk (1), Timo Müller (1. HZ Tor; 1), Jakob Greitens (2), Jais Domröse (4), Leonard Fleig (2. HZ Tor; 1), Jona Büttner (2)

Vierter Sieg im vierten Spiel
HSG Hochheim/Wicker II gewinnt mit 13:27 bei der mJSG Schwarzbach II

(rg) „Ein kämpferisches, aber schönes Spiel von beiden Teams mit dem besseren Ende für uns,“ freute sich Trainer Robert Gademann nach dem Abpfiff. Vorangegangen war eine unterhaltsame Begegnung der Mannschaften aus Hochheim/Wicker und Hofheim/Kriftel in der Schwarzbachhalle. Das Team aus den Weinorten begann wie gewohnt mit einer guten Deckungsarbeit und konnte schnelle Ballgewinne verzeichnen. Allerdings dauerte es ein wenig, bis daraus ein deutlicher Vorsprung wurde, denn die personell eng besetzte Heimmannschaft, Schwarzbach hatte keinen Auswechselspieler zur Verfügung, hielt gut mit und der Angriff leistete sich vor allem beim Abschluss immer wieder Flüchtigkeitsfehler. Doch Jakob Greitens gelang es von der Mitte aus das Spiel zu ordnen und immer besser Druck auf die Lücken aufzubauen. So ging es dann doch mit einem deutlichen 5:15 für die Hochheim/Wickerer in die Halbzeit. Bei Anpfiff zur zweiten Hälfte mussten die Spieler dann aber schnell merken, dass Schwarzbach sich noch lange nicht aufgegeben hatte, weiterhin verbissen um jeden Ball kämpfte und einfache Fehler bestrafte. Aber die Mannschaft riss sich zusammen und Maximilian Althausse am Kreis und Willy Schunk im Rückraum gelangen hier wieder sehr schöne Tore. So konnte das Trainergespann Fuhrmann/Gademann und die mitgereisten Eltern am Ende einen ungefährdeten 13:27 Sieg bejubeln.

Für das BLB-Team spielten:
Willy Schunk (4), Dennis Liepsch (2), Jakob Greitens (5), Paul Schönau (7), Tobias Moschner, Maximilian Althausse (4), Robert Dadischeck (1), Ben Krummeck (3), Jais Domröse (1)


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer