Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Rückblick des TSG Eddersheim Landesliga-Teams auf die 1. Phase der Vorbereitung für die Saison 2017/2018

Die TSG Eddersheim informiert:

Alle Fotos: Pressedienst

Eine gute Vorbereitung ist das A und O für eine erfolgreiche Saison und so startete unsere Herren 1 Mannschaft unter dem neuen Trainer-Team am 29. Mai mit 18 Feldspielern und 3 Torleuten in eine abwechslungsreiche 1. Phase der Vorbereitung.

Hierbei standen unter anderem Aqua-Jogging, Fußballtraining unter fachlicher Anleitung und ein Fußballspiel gegen den TV Wallau auf dem Programm. Mit dabei war bis zum 11. Juni auch Moritz Ströhmann, der sich nun in die Sport-Uni nach Köln verabschiedet hat. Mannschaft und Trainer-Team wünschen Moritz für seine Zeit in Köln alles Gute und viel Erfolg.

Am ersten Wochenendtrainingstag (3. Juni) stand ein Orientierungslauf auf dem Programm. Hierbei traten 4 Teams mit ausgefallenen Outfits und originellen Teamnamen gegeneinander an. Leider musste dieser aber nach ca. 2 Stunden auf Grund der schlechten Witterung abgebrochen werden. Glücklicherweise konnte man kurzfristig auf das Mutisports in Wallau ausweichen und ein internes Fußballturnier ausspielen. Den spaßigen Ausklang des Trainingstages bildeten die Spaßspiele „Schwammstaffel, Apfelbeißen, Tamponlauf und Biermaschine“.

Im Anschluss gab das neue Trainerteam um Klaus Fischer, Stefan Bartels und Andreas Göller mit einem gemütlichen Grillabend, bei dem auch die Spielerfrauen dazu stießen, seinen Einstand. Die Live-Übertragung des Champions League Finals rundete den gelungenen Tag ab.

An zwei Trainingstagen im Juni durften die Spieler dann ihre individuellen Fähigkeiten im Fußball auf den Prüfstand stellen. Dank der fachlichen Anleitung der beiden mit Klaus Fischer befreundeten Fußballer Aaron Starke und Marvin Fischer konnten die fußballerischen Fähigkeiten der einzelnen Spieler hoffentlich auf ein neues Level gehoben werden. Mal sehen ob sich das für zukünftige Fußballspiele zu Trainingsbeginn bemerkbar macht.

Die dritte Trainingswoche startete mit einem 42:40 Sieg im Freundschaftsspiel gegen die HSG Neuenhain/Altenhain. In einer weiteren Trainingseinheit durften sich die Jungs bei einer Aquajogging-Einheit im Kostheimer Schwimmbad austoben. Frederike Eicher brachte die Jungs im Wasser so richtig zum Schwitzen. Zusätzliche Strafliegestütz am Beckenrand taten ihr Übriges. Danke Frederike für Deine tolle Unterstützung.

Zum Abschluss der Trainingswoche spielte man noch gegen die TG Rüsselsheim und konnte dieses Match am Ende knapp mit 28:27 für sich entscheiden.

Als nächstes Highlight in der 1. Vorbereitungsphase nahmen insgesamt 14 Spieler der TSG Eddersheim am Wallauer Mitsommerlauf teil. Im Anschluss legt man dann bei Pizza und isotonischen Getränken die Beine bei Klaus Fischer auf der Terrasse hoch.

Nach einem weiteren Trainingstag konnte man ein Spiel gegen die SKG Roßdorf aus der Landesliga Süd positiv gestalten und mit 2 Toren gewinnen. Klaus Fischer sah in der Abwehr eine deutliche Steigerung zu den beiden ersten Spielen, allerdings ließ die Chancenverwertung im Angriff arg zu wünschen übrig. Trotzdem konnte man mit einer 18:13 Führung in die Halbzeitpause gehen. Wie bisher alle Trainer in Eddersheim, bedachte auch Klaus Fischer nicht, dass man Spieler der Herren 1 in der Halbzeit nicht zu sehr loben sollte. Prompt hielt der Schlendrian Einzug ins Eddersheimer Spiel und Roßdorf konnte zum 22:22 ausgleichen. Gegen Ende besannen sich die Eddersheimer Recken dann aber doch noch einmal auf ihre Tugenden und rangen den Gegner nieder.

Die letzte Trainingswoche im Juni beinhaltete unter anderem eine Einheit mit Steigerungs- und Treppenläufen am Meisterturm in Hofheim. Vor allem an den dortigen 120 Treppenstufen hatten die Spieler ihre „wahre Freude“.

Herren 1 und Herren 2 bestritten am ersten Juliwochenende das Rasenturnier in Ettlingenweiher. Der anfängliche Regen ließ die Spieler und Verantwortliche nicht gerade in Jubelstürme ausbrechen. Im Verlaufe des Turniers besserte sich dann jedoch das Wetter und hob auch merklich die Stimmung der Spieler.

Mit zwei Siegen und einer Niederlage belegte man in der Vorrunde den 2. Platz in der Tabelle und stand somit im Halbfinale. Mit einer kämpferisch starken Abwehrleistung besiegte man dort den TV Knielingen mit einem Tor und zog verdient ins Finale ein.
Hier traf man auf das bunt zusammengewürfelte Team von „bequem/eingeklemmt“, gegen die man in der Gruppenphase die einzige Niederlage einstecken musste. In einem sehr guten Finalspiel konnte man mit einer starken kämpferischen Leistung den Turniersieg einfahren und zusätzlich zum Siegerpokal noch die Mannschaftskasse um € 500,- aufstocken. Auch Klaus Fischer ließ sich nicht lumpen und spendierte den Spielern vor der Heimreise noch eine Runde Weizenbier. Am nächsten Tag konnten sich dann alle Turniersieger des Vortages ausruhen, die verhinderten Spieler hingegen durften sich eines Trainingstages im Karl-Eckel-Weg erfreuen.

Am Mittwoch den 5. Juli durften die Spieler nun endlich die erworbenen fußballerischen Fähigkeiten gegen die „Alten Herren“ des TV Wallau in der Praxis ausprobieren. Unterstützung auf der Trainerbank erhielt die Mannschaft von der Sulzbacher Fußball-Trainerlegende Uwe Strieck. Er verordnete ihr ein 3:5:2-System und führte sie dank eines starken Kevin Pappisch zu einem beachtenswerten 2:2 Unentschieden.
Im Anschluss wurde noch gemeinsam mit den „Alten Herren“ des TV Wallau gegrillt. Das Grillgut sponserten die Fußballer, Salate und Brötchen steuerten die Herren 1 Spieler bei. Vielen Dank an den TV Wallau für das tolle Event.

Internetbericht des TV Wallau:

Ein Trainingstag bildete den Abschluss der ersten Vorbereitungsphase. Schwerpunkte im Training waren hierbei neben einer Krafteinheit taktische Elemente, der schnelle Anwurf und der erweiterte Gegenstoß.
Nach der Trainingseinheit folgte dann noch ein Spiel in Mombach gegen den dort heimischen HC Gonsenheim. Da in deren Rheinhessenliga das Verwenden von Haftmitteln erlaubt ist, mussten sich die Eddschmer Herren erst an das neue Spielgefühl gewöhnen, entsprechend schwer kam man dann auch ins Spiel. Gespielt wurden 3×20 Minuten, an deren Ende eine 30:25 Niederlage stand. Gründe hierfür waren unter anderem zu wenig Bewegung im Angriffsspiel, ein ungenügendes Entscheidungsverhalten, mangelhafte Chancenauswertung und schlechtes Rückzugsverhalten im letzten Drittel des Spielfeldes.

Bis zum Start der 2. Vorbereitungsphase am 31. Juli haben die Spieler eine kleine Pause, in der sie mindestens 3x die Woche eine Laufeinheit von mindestens 40 Minuten eigenverantwortlich oder in Laufgruppen absolvieren sollen.

Bis zum Trainingsstart hofft das Trainerteam, dass dann auch die derzeit verletzten Spieler wieder mit an Bord sind.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer