Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Das 57. Pfingstturnier der Krifteler Handballer

Die TuS Kriftel berichtet:

Sonne und Schauer, Burger und Bierchen, Traktoren und TSG-Damen



Alle Fotos: TuS Kriftel

Als Sportler sind die Handballer schon hart im Nehmen. Als Organisatoren ebenso: Der Samstag stellte die Verantwortlichen der TuS Kriftel, Abteilung Handball, auf eine harte Probe. Bei ihrem 57. Pfingstturnier zog das Wetter kurz nach Beginn viele Kapriolen – doch die Handballer ließen sich davon nicht beirren. Auch mehrmals strömender Regen und Blitz und Donner in der Nähe konnten die Sportler nicht stoppen. Nach einer kurzen Absprache mit der Turnierleitung entschieden fast alle Teams, den Wettbewerb zu Ende spielen zu wollen. Und der Mut gab ihnen recht: Denn zum Finale des Turniers war das Wetter wieder bestens, so dass die Sieger der Klassen ermittelt werden konnten. Erst am Abend bei der Handballer-Party öffnete der Himmel noch einmal seine Schleusen – doch da zog der Tross einfach ins Festzelt zur Musik von DJ Holly um.

Da dann nach einer regnerischen Nacht der Sonntag komplett bestes Wetter zu bieten hatte und auch der Freitag mit dem Bierathlon gut lief, konnten die Verantwortlichen um Abteilungsleiter Oliver Kriz, Matthias Brand und Stefan Raumer wieder zufrieden Bilanz zufrieden. Viele Helfer, fast 70 Mannschaften, faire Spiele und ein guter Verlauf drumherum hatten das Pfingstturnier einmal mehr zu einem besonderen Ereignis gemacht. „Danke, dass ihr trotz des miserablen Wetters durchgehalten habt“, lobte Steffen Wipfler, der mit Tobias Jakobi und Sabrina Pfaff das Turnierleitungs-Trio bildete, bei der Siegerehrung. Und Bürgermeister Christian Seitz gab das Lob an die Handballer zurück: „Danke an die Abteilung für die Riesenorganisation“, weiß er das Engagement des Vereins zu schätzen.
Einen Dank gab’s auch von den Gästen: Sie hüpften nach der Siegerehrung jubelnd durch das Zelt, so manche Sektdusche gab es. Zum Beispiel von den Männern des Teams BK Traktor Gartenstadt, das seinen Titel verteidigte. Die Mannschaft, die vor allem aus Spielern des Bezirksoberligisten TGS Langenhain besteht, siegte in einem spannenden Männerfinale. Eigentlich hatte Liga-Konkurrent Niederhofheim/ Sulzbach im Endspiel den Titel schon sicher, führte in der letzten Minute mit zwei Toren. Doch die „Traktoren“ gaben noch einmal Vollgas und trafen mit einem Siebenmeter kurz vor Schluss zum Ausgleich. Das Siebenmeterwerfen entschied schließlich knapp für den Titelverteidiger. Platz drei ging an Obertshausen/ Heusenstamm mit dem ehemaligen Krifteler Trainer Chris Hein vor einem zweiten Langenhainer Team.
Bei den Damen setzte sich Landesligist TSG Eddersheim II am Ende gegen die „Golddiggas“ durch – ein gemischtes Team aus Landesliga-Konkurrent Goldstein/Schwanheim und dessen A-Jugend. Die Gäste aus Erbach im Odenwald wurden Dritter, die Damen II der TuS Kriftel Vierter. Beim Fun-Turnier, in dem eine Halbzeit Fußball und eine Halbzeit Handball gespielt wurde, waren letztlich vier Teams aktiv. Die Ex-Kerbeborsch siegten vor der Soma des SV 07 Kriftel, dem Team „Oberursel Obergeil“ und der SG Erdbeer-City.
Das gerade in die 3. Liga aufgestiegene Damen-I-Team der Gastgeber verbuchte unterdessen einen anderen großen Erfolg: Die Truppe meisterte ihren Einsatz am Essensstand wieder einmal vorbildlich – 650 Hamburger, 600 Würste und 160 Kilo Pommes hatten sie mit ihrem bestens organisierten Team verkauft. Dem wollten die anderen Teams nicht nachstehen. Die Männer der MSG Schwarzbach besetzten die Getränkestände und hatten unter anderem 600 Liter Apfelwein vom Obsthof am Berg an den Mann und die Frau gebracht, die Damen II spielten nicht nur, sondern betreuten auch ihren Stand „Zur beschwipsten Erdbeere“ samt Glücksrad bestens. Und die Jungen Alten Herren versorgten drei Tage lang den Grill, zum Teil mit Unterstützung fleißiger B-Jugendlicher. Ein großer Erfolg war auch die Kuchentheke, und wieder andere engagierte Helfer organisierten Frühstück gerade für die weitgereisten Teams aus Merkstein und Erbach, die ihre Zelte auf der Wiese aufgeschlagen hatten. Stets den Überblick behielten die vielen Schiedsrichter im Einsatz, die alles gut im Griff und noch dazu Spaß mit fairen Spielen hatten. Ebenso wie das Deutsche Rote Kreuz, das mit einem großen Team dabei war und gerade am Sonntag schon etwas Arbeit bekam.
Doch was wäre das Pfingstturnier ohne viele weitere Unterstützer? Allen voran die Gemeinde und der SV 07 Kriftel, die den Platz und die Infrastruktur zur Verfügung stellen. Dann einige Sponsoren, die dem Verein direkt für dieses Turnier unter die Arme gegriffen haben. Eine schöne Geste gab es vom „Spiel-Punkt“ Kriftel. Dessen Chef Detlef Braun stellte nicht nur jede Menge Siegerpreise für die Mannschaften zur Verfügung, er bot am Sonntag beim Jugendturnier auch noch Spielunterhaltung und Crêpes an – zusammen mit dem Dosenwerfen, der Hüpfburg und einigen anderen Spielen und Aktionen eine runde Sache für die vielen Kinder auf der Anlage.
Denn die Jugend stand am Sonntag im Mittelpunkt. Ihre Turniere waren bestens besucht von vielen Eltern, Geschwistern, Omas, Opas und Freunden. Und die Mannschaften der TuS Kriftel und der mJSG Schwarzbach erwiesen sich als gute Gastgeber. Mit zwei Ausnahmen: Die weibliche A-Jugend aus Kriftel sicherte sich schon am Samstag Platz eins vor Idstein und Merkstein, die männliche A-Jugend der mJSG siegte vor Merkstein. Bei der männlichen B-Jugend kam Münster I vor Schwarzbach und Münster II ins Ziel. Am Sonntag wurden dann folgende Sieger gekürt: Weibliche C-Jugend: Langenhain/ Breckenheim vor Merkstein und Klein-Auheim/ Hainburg; männliche C-Jugend: Trebur vor Münster und Schwarzbach I; weibliche D-Jugend: Goldstein/ Schwanheim vor Eddersheim und Kriftel; männliche D-Jugend: Münster I vor Hochheim/Wicker und Münster II; weibliche E-Jugend: Oberursel vor Eddersheim und Münster; männliche E-Jugend: Münster I vor Münster II und Langenhain; Minis: Hofheim vor Münster und Langenhain. Und auch die ganz Kleinen der TuS Kriftel waren in Aktion: Die Mini-Berries zeigten in einem lustigen Einlagespiel, was sie so alles können. So ging ein tolles, buntes Turnier für Klein und Groß sehr sonnig zu Ende – und Steffen Wipfler lud die Mannschaften gleich wieder fürs nächste Jahr ein. Denn das 58. Pfingstturnier der TuS Kriftel wird es wieder geben – versprochen!


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer