Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Nieder-Olmer C-Jugend löst Ticket für Oberliga souverän

Der TV Nieder-Olm berichtet:

Fotos: Pressedienst


In beeindruckender Weise hat sich die männliche C-Jugend des TV Nieder-Olm für die Oberliga RPS qualifiziert.

Souverän und ohne Punktverlust gewannen die Jungs von Trainer Jan Ludwig alle Qualifikationsspiele, auch gegen die rheinhessischen Oberliga-Platzhirsche SF Budenheim und SG Bretzenheim.

Hier die Spielergebnisse der Hauptrunde aus Nieder-Olmer Sicht:
TVN – HSG Rhein-Nahe Bingen 26:10
TVN – Sportfreunde Budenheim 43:8
TVN – SG Bretzenheim 36:6

„Wir haben heute eine sehr gute Leistung aller Spieler gesehen. Wir sind froh, dass wir unser hoch gestecktes Ziel so klar erreichen konnten und die Quali eindrucksvoll gespielt haben“, so ein zufriedener Coach nach dem Hauptrundenturnier.

Gegen die in der Breite gut aufgestellte Nieder-Olmer C-Jugend war am Sonntag in heimischer Halle trotz tropischer Temperaturen kein Kraut gewachsen. Spielerisch, athletisch und technisch überlegen kamen die Jungs nicht ein einziges Mal in Verlegenheit. „Unser 3-Jahres-Plan geht auf und das neue Jugendkonzept trägt erste Früchte. Das bestärkt uns in unserem weiteren Weg“, so der Nieder-Olmer Trainer weiter.

In der nächsten Saison geht es für die 12-14jährigen Jungs dann in weiter entfernte Handballhallen. Das Saarland, Rheinland und die Pfalz rufen.
Für den erst vor ein paar Tagen mit der Trainer-A-Lizenz ausgestatteten Jan Ludwig ist es bereits die 7. Oberliga-Jugend-Saison. Der 29jährige ist damit sozusagen ein alter Oberliga-Hase und weiß um die Stärken der künftigen Gegner und die Anforderungen der Liga.

Die ganze Aufmerksamkeit gilt nun der Vorbereitungsphase. Da die Mannschaft bereits in der letzten Saison jahrgangsübergreifend zusammen trainierte, ist sie taktisch schon gut eingespielt. Eine Baustelle wird die gute Integration der beiden Neuzugänge, Niclas Josten und Lukas Kessel, sein. Die anderen Baustellen lauten Kondition und individuelle Technik. Und am Tempospiel dürfen die Jungs auch noch ein bisschen arbeiten. Es gibt also noch einiges zu verbessern. Gut so!

Alle hoffen auf viele spannende Spiele, die es in der Vergangenheit viel zu selten gab. Hier gilt es für die Jungs zu lernen, den berühmten kühlen Kopf auch in engen Spielen zu bewahren. Fehler werden künftig vom Gegner wesentlich konsequenter bestraft als dies bisher der Fall war. Und genau im Umgang mit Stresssituationen müssen die Jungs noch dazulernen.

Alle Nieder-Olmer sind positiv gespannt und freuen sich auf den Startschuss zur Saison 2017/18.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer