Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

SG Ottenheim/Altenheim – HSG Konstanz

Die HSG Konstanz informiert:

A-Jugend der HSG Konstanz voller Vorfreude zum Südbaden-Derby nach Ottenheim/Altenheim

(Samstag, 15 Uhr, Herbert-Adam-Halle Altenheim)

Das Ziel, die Überraschung im Südbaden-Derby, fest im Blick: Linksaußen Moritz Dierberger – Foto: Peter Pisa
Trotz erneut junger Mannschaft, die Trainer Thomas Zilm und Christian Korb können mit den bisherigen Auftritten ihrer Talente hochzufrieden sein. Einem hohen Auftaktsieg folgte ein Duell auf Augenhöhe bei Meisterschaftsfavorit Pforzheim. Zu einem solchen wird auch die SG Ottenheim/Altenheim gezählt. Für das HSG-Team ist es nicht nur deshalb ein besonderes Spiel. Gegen die Ortenauer steigt eines von nur zwei Südbaden-Derbys in der Jugend-Bundesliga – und die Vorfreude in Konstanz ist groß auf ein heiß umkämpftes Kräftemessen.
„Die nächsten Spiele werden für alle Teams zeigen, wohin die Reise geht“, prognostiziert Ex-Bundesligaprofi Thomas Zilm. „Nach sechs bis acht Spielen kann man sich und den Gegner langsam einschätzen.“ Für seine junge Mannschaft sieht er durchaus Chancen eine gute Rolle spielen zu können, er betont aber auch, dass es noch Zeit benötige, das Spielsystem und die Mannschaft zu entwickeln. „Wir sind in einem Prozess, der noch etwas dauern wird“, sagt er. Zeit, die in der Eliteklasse für den deutschen Handball-Nachwuchs aber nicht gewährt wird.

Schon am Samstag steht das nächste schwere Spiel vor der Brust. Wieder bei einem Meisterschaftsfavoriten, wieder auswärts in fremder Halle. Und dazu auch noch bei der SG Ottenheim/Altenheim, einem von nur zwei südbadischen Rivalen in der Jugend-Bundesliga. In der Ortenau ist man gegen Konstanz traditionell ganz besonders motiviert. Trainer Christian Korb erklärt lächelnd und mit einem Augenzwinkern: „In Altenheim sitzen dir Opa, Oma, Tante und Verwandte in einer heißen Atmosphäre im Rücken. Anno dazumal wurde einem mit dem Schirm der Fuß gestellt.“ Er freut sich auf eine heiße Derby-Atmosphäre: „Nein, wir wissen Bescheid und freuen uns auf das Spiel in der Herbert-Adam-Halle.“

Nicht nur atmosphärisch, auch sportlich wird dies eine große Herausforderung darstellen. Vor zwei Jahren war die SG Ottenheim/Altenheim mit diesem Jahrgang Meister der B-Jugend-Oberliga und Teilnehmer an der Endrunde um die deutsche Meisterschaft. Das Team besteht heute aus vielen südbadischen Auswahlspielern und mit Moritz Strosack steht sogar ein Jugend-Nationalspieler in den Reihen der Ortenauer. Trotzdem verlief der Saisonstart bislang nicht wie gewünscht. Gegen das Top-Team Pforzheim wurde ein beachtliches Remis erkämpft, während gegen Bittenfeld überraschend eine Niederlage verkraftet werden musste. Korb hat dennoch großen Respekt vor dem Gegner: „Mit dem Potenzial an Spielern im Kader und einer heißen Stimmung im Rücken wird das sehr schwer für uns.“ Aber auch seine Mannschaft wird von einigen Schlachtenbummlern begleitet werden, sodass er sich wie schon in der Partie gegen Pforzheim zwar als Außenseiter sieht, aber als einen, der an einem guten Tag immer für eine Überraschung gut ist.

Sein Kompagnon Thomas Zilm hatte dafür schon früh nach dem Pforzheim-Spiel die Schlüsse gezogen und im Training an den offenbarten Schwachstellen gezielt angesetzt. „Wir haben den Druck in jeder Situation auf den einzelnen Spieler erhöht, sodass wir im Spiel irgendwann auch unter Stress und Druck 60 Minuten die richtigen Entscheidungen in der Abwehr, im Angriff und insbesondere im Umschaltspiel treffen können.“ So wurde die erste Niederlage positiv verarbeitet und die Trainingsarbeit weiter intensiviert mit dem Ziel, so Korb, mehr Spannung und Präzision zu erreichen. Bis auf Philipp Kunde sind alle Spieler fit und voller Elan.

Das Trainergespann Zilm/Korb hat dabei großen Willen und große Fortschritte im Team und bei jedem einzelnen Spieler beobachtet. Die Schlussphase in Pforzheim sei hier nur eine weitere wichtige Erfahrung gewesen, aus der jeder gelernt habe. „Mit unserer starken Moral sind wir gerade dabei, auch hier unsere Lehren zu ziehen und weiterzukommen. Wir freuen uns extrem auf das Derby in Altenheim“, blickt Korb zuversichtlich auf das Match bei einem weiteren Titelfavoriten.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer