Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

TV Groß-Umstadt organisiert den Handball in Groß-Umstadt neu

Der TV Groß Umstadt informiert:

Spielbetriebs-Gesellschaft für Liga 3 und eine MSG mit dem Nachbarort Habitzheim – 24 aktive Mannschaften, Handball Camps und Heidelberger Ballschule

Die Handballabteilung des TV Groß-Umstadt hat die aktuelle Sommerpause genutzt, um umfangreiche Veränderungen in der Organisation der Handballabteilung und des Spielbetriebes im Rahmen der 3. Bundesliga vorzunehmen.
So geht die 1. Mannschaft des TV in der 3. Liga zukünftig unter dem Namen “MSG Groß-Umstadt“ an den Start und organisiert ihren Spielbetrieb fortan in einer unternehmensähnlichen Struktur unter der Regie der „TV Groß-Umstadt Handball Spielbetriebs UG“.
Für die Spielklassen unterhalb der 3. Bundesliga hat der TV eine Männerspielgemeinschaft mit dem TSV Habitzheim gegründet. Deren Mannschaften spielen in der Bezirksoberliga, den Bezirksklassen A-, B-, und C- zukünftig unter dem Namen „MSG Umstadt/Habitzheim“. Neben der Bundesligamannschaft wird es noch 4 weitere Herrenmannschaften geben. Mit 18 Jugendmannschaften und einer Damenmannschaft wird das neue Konstrukt zu der größten Handballgemeinde im Odenwald, mit insgesamt 24 aktiven Teams. Zudem werden weiter vereinsübergreifende Handball Camps für Kinder und Jugendliche angeboten und das Konzept der „Heidelberger Ballschule“ für Kinder umgesetzt.
„Wir haben uns schon längere Zeit mit diesen Themen beschäftigt und halten nun die Zeit für gekommen, die Planungen auch in die Tat umzusetzen“ erklären die Macher des TV Handballs, Holger Zindt und Michael Blechschmitt. „In der alten Organisationsstruktur wäre Leistungshandball auf dem Niveau der 3. Liga in Groß-Umstadt kaum noch zu gewährleisten gewesen und auch für die unteren Spielklassen macht eine Bündelung der Kräfte mit den Sportfreunden des TSV Habitzheim mehr als Sinn. Zumal sich dieses Konstrukt im Jugend- und Frauenhandball mit unserer „JSG“ und „FSG“ seit Jahren bewährt hat. Jetzt wurde auch die „Lücke“ im Männerbereich geschlossen.“
Holger Zindt wird im Zuge der Umstrukturierung die Leitung der Handballabteilung nach 3 Jahren Amtsführung wieder abgeben und den Staffelstab an seinen Vorgänger Albert Welter übergeben, der diese Funktion in Zukunft wieder in Personalunion mit seiner Tätigkeit als Vorsitzender des TV ausfüllen wird. Michael Blechschmitt bleibt Teammanager der Bundesligamannschaft.
Die Handball Spielbetriebs Gesellschaft wird zukünftig geleitet von den beiden neu ernannten Geschäftsführern Stefan Pilz (langjähriger Sponsor des TV und Geschäftsführer der BMW Autohäuser Pilz in Dieburg und Bad König) und Mathias Horn, der dem TV Handball seit vielen Jahren in unterschiedlichen Funktionen als Unterstützer zur Seite steht. Das operative Geschäft wird weiterhin von TV Teammanager Michael Blechschmitt geführt, der in der Geschäftsstelle von Tobias Storck unterstützt wird, eine zusätzliche FSJ Stelle wird noch beantragt. Bewährter Cheftrainer bleibt der Sportlehrer Tim Beckmann, der jetzt gerade seine Trainer A – Lizenz erworben hat, er wird assistiert von Andre´Seitz.
„Wir hoffen, im Rahmen der UG mehr Unternehmerpersönlichkeiten aus der Region zur Mitarbeit am Projekt Leistungshandball in Groß-Umstadt begeistern zu können, als es bislang der Fall war“, erläutert Holger Zindt die Motive zur Gründung der Spielbetriebsgesellschaft. „Sicherlich hat den einen oder anderen das oftmals kräftezehrende Mitarbeiten in ehrenamtlich strukturierten Vereinsgremien davon abgehalten, sich persönlich für den Handball zu engagieren. Mit der UG haben wir nun eine effizient arbeitende Unternehmensstruktur – die aber auch mit Leben gefüllt werden muss.“
Aktuell hat die neue Gesellschaft 3 Gesellschafter (neben dem TV Groß-Umstadt noch 2 Privatpersonen). Ziel ist es jedoch, innerhalb kurzer Zeit weitere Unternehmen bzw. Unternehmer als Gesellschafter aufnehmen zu können.
Abteilungsleiter Welter: „Es muss unser Ziel sein über dieses Konstrukt mehr Unterstützer und mehr Sponsoren für das Projekt Liga 3 gewinnen zu können, sonst laufen wir Gefahr, in Zukunft der finanziellen und organisatorischen Belastung nicht mehr gewachsen zu sein.“
Etwas entspannter sieht die Lage in den Spielklassen unterhalb des Bundesligateams aus. Unter dem neuen Namen MSG Umstadt/Habitzheim präsentieren sich in Zukunft 4 Männermanschaften in der Bezirksoberliga, der A-, B- und der C-Klasse. „Damit sind wir in allen Spielklassen des Bezirkes vertreten und können nun allen nachwachsenden Jungendspielern unserer JSG eine Spielmöglichkeit entsprechend ihrer persönlichen Fähigkeiten bieten“, erläutert Michael Pfuhl, Abteilungsleiter Handball des TSV Habitzheim und neuer Vorsitzender der MSG Umstadt/Habitzheim die künftige Konstellation. Zudem können wir für den Breitensport-Spielbetrieb unsere Kräfte bündeln. In der MSG arbeiten in Zukunft Funktionäre zusammen, die das im Jugend- und Damen-Bereich schon seit vielen Jahren so praktizieren. Die MSG Mannschaft in der BOL wird auch in Zukunft von Patrick Kütemeier trainiert, für die A-Klassen-Mannschaft konnten die MSG-Verantwortlichen mit Norman Jöckel einen erfahrenen Handballtrainer aus der Region verpflichten. Das B-Klassen-Team wird weiter von Nono Bartolovic trainiert.
Fazit: Es wurden maßgebliche Weichen für die Zukunft des Handballs in Groß-Umstadt und Habitzheim gestellt. Diese neuen Organisationsformen bilden die Säulen einer zukunftsorientierten Entwicklung des Handballsports der beiden Vereine im vorderen Odenwald. Dabei soll auch von der Vorbildfunktion und der Sogwirkung der ersten Herrenmannschaft in der 3. Bundesliga profitiert werden.
Das Fundament für Leistungssport in Groß-Umstadt wird durch die neue Konstellation auf jeden Fall tragfähiger und orientiert sich an den Erfordernissen einer zukunftsfähigen Handballgemeinde.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer