Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: (Weiterlesen) Trainingslehre

Die HSG Konstanz informiert:

Unter der Leitung von Ex-Bundesliga- und HSG-Spieler Oliver Quarti hat die HSG Konstanz im Auftrag des Südbadischen Handballverbandes einen Fortbildungslehrgang für Handball-Trainer veranstaltet. „Es hat riesigen Spaß gemacht dies zu organisieren“, sagt der ehemalige Erstliga-Linksaußen.

Einige der Teilnehmer mit HSG-Mentaltrainer Tarek Amin (Mitte, in weißem Shirt) – Foto: HSG Konstanz
Inhalte des Lehrgangs für die C-Lizenzinhaber waren etwa gleich zum Auftakt ein Vortrag von A-Lizenzinhaber und HSG-Cheftrainer Daniel Eblen, der am Beispiel seines Zweitliga-Teams über den „Weg vom reinen Spielzug hin zum System“ dozierte. Direkt im Anschluss wurden die theoretischen Grundlagen in der Praxis umgesetzt. B-Lizenzinhaber Oliver Quarti, der bereits die Frauen des SV Allensbach in der 2. Bundesliga trainiert hatte, zeigte in seiner ersten Einheit Übungen, mit denen sich die Handlungsschnelligkeit trainieren lassen und in der zweiten wurden Möglichkeiten aufgezeigt, um die Koordination handballspezifisch und die Athletik auf motivierende Art und Weise zu trainieren.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Männer

Vorbereitungsspiele der MSG Groß-Umstadt

Die MSG Groß-Umstadt berichtet:

Die MSG Groß-Umstadt bestritt im Rahmen ihres diesjährigen Trainingslagers am Wochenende zwei attraktive Vorbereitungsspiele gegen die beiden Zweitligisten TV Hüttenberg und TSG Friesenheim und schlug sich dabei recht wacker

Das erste Spiel gegen den TV Hüttenberg endete mit einem 22:31 (9:16) Sieg für den Zweitligisten Hüttenberg. Bis zum 14:18 in der 46. Minute konnte Groß-Umstadt mithalten, dann setzte sich die stärkere Physis Hüttenbergs durch.

Groß-Umstadt: Bolling, Vöhringer; Paul, Brunner 2, See 1, Acic 1, Kraus 3, Daschevski 1, Kramer 3, Wesche 4, Rinschen 2, Kwiatkowski 5/2, Eisenträger.
Hüttenberg: Ritschel, Schomburg;  Sklenak 1, Lambrecht 2, Stefan 1, Wernig 7/2, Rompf 4, Wörner 2, Fernandes 2, Johannsson 1, Roth 5, Hoffmann 1, Semmelroth 3
Schiedsrichter: Eichner/ Henkel (Wiesbaden)

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Bundesliga Frauen wA Jugend

Das hessische Top-Talent Paulina Golla erhält Dreijahres-Vertrag bei den Meenzer Dynamites

Es gibt 2 Kommentare »

Die FSG Mainz 05/Budenheim informiert:

Nächster Erfolg für das Mainzer Jugend-Förderkonzept

Es ist nicht alltäglich, dass eine Nachwuchshandballerin im Alter von 15 Jahren bereits einen Bundesligavertrag erhält, doch im Fall von Paulina Golla ist das den Mainzer Verantwortlichen leicht gefallen. „Wir wollten hier erneut ein wichtiges Signal für die Zukunft und Ausrichtung unserer leistungsorientierten Jugendförderung setzen. Für Talente wie Paulina ist es wichtig, dass sie nicht zu früh die Bindung zum Umfeld verlieren und trotzdem die Möglichkeit haben, leistungsgerecht gefordert und gefördert zu werden. Unser Dank gilt deshalb auch im Besonderen den beiden beteiligten Landesverbänden, die den Wechsel unkompliziert unterstützten und Paulinas Wunsch ermöglichten, weiterhin für die Auswahl des HHV zu spielen“, so Manager Karl-Heinz Elsäßer.
„Die Plattform für die erfolgreiche Umsetzung des Förderkonzeptes bieten wir über die jeweilige Qualifikation für die höchsten Jugendspielklassen, und Damenteams in der Oberliga und 2. Bundesliga. Erfolgreiche Beispiele für die Umsetzung sind nicht zuletzt die heutige Nationalspielerin Meike Schmelzer (Thüringer HC) oder Janka Bauer (2. Bundesliga Meenzer Dynamites)“, so die Mainzer Verantwortlichen weiter.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

MSG Groß-Umstadt – Vorbereitungsspiele am Wochenende

Die MSG Groß-Umstadt informiert:

Die MSG Groß-Umstadt bestreitet im Rahmen ihres diesjährigen Trainingslagers am Wochenende zwei attraktive Vorbereitungsspiele gegen die beiden Zweitligisten TV Hüttenberg und TSG Friesenheim

Das erste Spiel gegen den TV Hüttenberg findet bereits am Freitag Abend um 18.30 Uhr in der Heinrich Klein Halle, Groß-Umstadt statt.
Das zweite Spiel gegen die TSG Friesenheim folgt dann am Samstag um 15.30 Uhr, ebenfalls in der Heinrich Klein Halle.

Rubrik: (Weiterlesen) Männer Oberliga HHV

Trainingsauftakt bei den Handballern der TSG Münster

Die TSG Münster informiert:

Entscheidende Vorbereitungsphase hat begonnen

Beach & Da Gang bei den Deutschen Meisterschaft im Beachhandball am ersten August-Wochenende in Berlin

Am Montag, den 25.07.16 starteten die Oberliga-Handballer der TSG Münster in die entscheidende Phase der Vorbereitung auf die am Samstag, dem 17.09.2016 mit dem Heimspiel gegen Aufsteiger TuS Dotzheim beginnende Saison 2016 / 2017.
Nach einer Krafteinheit im Fitnessraum der Eichendorffhalle stand eine Schulung über die neuen Handballregeln als Einstieg auf dem Programm, um Mannschaft und Umfeld auf die taktischen und regeltechnischen Veränderungen vorzubereiten. Ab Dienstag bis Ende August erwartet dann Trainer Thomas Wallendorf und sein Co Olaf Kühnel die Jungs zu viermaligem Training pro Woche. Dabei stehen immer eine Lauf- und eine Athletikteinheit auf dem Programm. Ab September wird dann auf den normalen Rhythmus von 3 mal Training pro Woche umgestiegen. An den Wochenenden stehen Vorbereitungsspiele auf dem Programm nur unterbrochen von der Deutschen Meisterschaft im Beachhandball am ersten August-Wochenende in Berlin, für das sich das Münsterer Team Beach & Da Gang qualifiziert hat und mit guten Aussichten auf eine vordere Platzierung in die Bundeshauptstadt reist.
Vom 18. bis 21. August reist die Oberliga-Truppe ins Trainingslager nach Nordhorn, der Heimat von Kreisläufer Sebastian Frieman.
Mit an Bord sind die Neuzugänge Joachim Dries, Rückraumspieler vorher TV Gelnhausen und die beiden neuen Torhüter Christoph Busch (von MSG Seckbach/ Eintracht Frankfurt, vorher Bundesliga A-Jugend TuS Schutterwald) und Dominik Klein (von TSF Ditzingen, vorher HSG Hochheim/ Wicker). Sie ersetzten die beiden Torhüter Christoph Steen und Marc Kunz sowie Ex-Kapitän Tim Kunz, die aus beruflichen Gründen die TSG verlassen haben (Steen) oder in der kommenden Saison nicht zur Verfügung stehen (Gebrüder Kunz).

Folgende Vorbereitungsspiele hat Trainer Thomas Wallendorf vereinbart:

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Männer

Chris Berchtenbreiter sieht HSG Konstanz auf „sehr gutem Weg“: „Können mithalten“

Die HSG Konstanz berichtet:

Mit acht Testspielsiegen, zwei Turniersiegen und zwei knappen Niederlagen gegen die Erstligisten HBW Balingen-Weilstetten (26:30) und TVB Stuttgart (21:23) sowie einem Erfolg gegen Zweitliga-Konkurrent TV Neuhausen/Erms (28:25) hat Zweitliga-Aufsteiger HSG Konstanz bislang einen starken Eindruck in der Vorbereitung hinterlassen.

Chris Berchtenbreiter – Foto: Peter Pisa
Zum Abschluss des ersten Teils der Saisonvorbereitung unterhielt sich HSG-Pressesprecher Andreas Joas mit Neuzugang Chris Berchtenbreiter. Das Kreisläufer-Kraftpakt kam von der SG Köndringen-Teningen als mit 135 Saisontoren bester Kreisläufer der 3. Liga Süd in die größte Stadt am Bodensee. Berchtenbreiter ist 22 Jahre alt, bringt bei 1,84 Meter Körpergröße 98 Kilogramm auf die Waage und studiert Betriebswirtschaftslehre an der mit der HSG kooperierenden Fachhochschule Konstanz. Der gelernte Industriekaufmann hat sich sofort mit guten Leistungen bei der HSG eingefügt und als echte Verstärkung erwiesen. Im Interview zeigt sich der gebürtige Lahrer sehr zufrieden mit der Entwicklung seiner neuen jungen Mannschaft im Hinblick auf die Herausforderungen in der stärksten zweiten Liga der Welt.
Der erste Block der Vorbereitung auf die 2. Handball-Bundesliga ist abgeschlossen. Fünf harte erste Trainingswochen liegen hinter Euch. Wie sieht Dein Fazit – auch angesichts der guten Testspielresultate – aus, zufrieden?

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) BOL mC-Jugend

mC JSG Kriftel/Hofheim Turnier Triple knapp verpasst

Die JSG Kriftel/Hofheim berichtet:

Am frühen Sonntag morgen um 09:15h machten sich dann noch 11 Nachwuchs Schwarzbachler auf den Weg nach Oberursel um im Rahmen einer Schiedsrichterneulingsausbildung über 3 mal 25 min gegen den Oberliga Nachwuchs der HSG Mörlen zu spielen.

Es war ein schlechtes Spiel von beiden Mannschaften, beide Trainer waren sich nach dem Abpfiff einig, daß es auf beiden Seiten ein einziges Gewürge war, von Anfang bis Ende.
Es war kein Vergleich zu dem Auftreten, dem Spielwitz, der Leichtigkeit, die sie noch 40 Stunden zuvor gegen den TuS Griesheim gezeigt haben. Nichts desto trotz der Wille war da, und bis auf eine hoffentlich einmalige Frechheit der Mannschaft, die nach dem duseligen vertändeln des Balles im Angriff nicht zurück lief und mit angesehen hat, wie ihr Torhüter erst den Gegenstoß gehalten hatte, um dann den Abpraller von einem zweiten Gegner zu kassieren (noch immer waren nicht alle Spieler in der eigenen Hälfte), war auch dieser Test sehr aufschlussreich. Im Anschluss an diesen Treffer pumpte die Mannschaft erst einmal 10 Liegestütz vor dem erneuten Wiederanpfiff. Zuschauer, Gegner, Schiedsrichter Anwärter und Ausbilder staunten nicht schlecht, danach hatten sich unsere JSG‘ ler aber wieder im Griff.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) BOL mC-Jugend

mC JSG Kriftel/Hofheim 90 min, 100 Tore!

Die JSG Kriftel/Hofheim berichtet:

Freitag Abend, männl. C.- Jgd., BOL gegen OL

Im Zuge der Vorbereitung auf die kommende Runde absolvierte die männliche C1.- Jugend JSG Kriftel/ Hofheim am 08.07.16 ein Freundschaftsspiel gegen die TuS Griesheim aus der hessischen Oberliga Süd, ein Auftakt zu einem spielerischen Marathon Wochenende.
Es wurde vereinbart anstatt zwei mal 25 min drei mal 30 min zu spielen und die mitgereisten Eltern der Gäste (sowie die Eigenen) sahen einen ordentlich, fairen Schlagabtausch zweier Mannschaften die sich nichts schenkten, und trotzdem feinen Handballsport in die Konrad Adenauer Halle brachten.
Die Bezirks- und Hessenauswahlspieler der Gäste hatten mit ihren brutal guten Wacklern gleich zu Beginn mal eine Duftmarke gesetzt, was unsere JSG‘ ler aber nicht davon abhielt mit starken Kontern und guten Kreisanspielen über 6:3, 13:10 und 19:14 selbst auch immer mal wieder zu führen. Drei verschossene sieben Meter und 7 Pfostentreffer verhinderten eine höhere Führung zu diesem Zeitpunkt. Auch Til Schöngarth, der zwischen den Pfosten ausgeholfen hat, konnte überzeugen, Dennis Klatt stand nicht weniger gut, hat später auch viele freie weg gemacht.
In der Abwehr hatten unsere Jungs immer wieder Probleme die starken Griesheimer in den Griff zu bekommen, machten ihre Defizite aber durch geschicktes Aushelfen, richtige Stopfouls und gutes Pressing gegen den Ball wieder wett. Jan- Niklas Angelov spielte wiederholt seinem Gegner den Ball raus und leitet etliche Konter.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Allgemein

Zwei neue B-Lizenz-Trainer in den Reihen der Krifteler Handballer

Die TuS Kriftel informiert:

Da sagt die Abteilung doch gerne „Herzlichen Glückwunsch“

Sie freuen sich auf dem Selfie über ihre B-Lizenz: Christian Albat (links) und Ibo Ücel – Foto: Pressedienst TuS Kriftel
Sie kann nämlich zwei weitere Trainer mit B-Lizenz in ihren Reihen begrüßen. In den Genuss ihrer fachlichen Qualitäten kommt vor allem unser weiblicher Bereich: Ibo Ücel trainiert seit wenigen Monaten die Damen II in der Bezirks-Oberliga. Er hat die Prüfung ebenso bestanden wie Christian Albat, Coach der weiblichen A-Jugend und zudem Unterstützer von Stefan Bartels, der bereits die B-Lizenz hat, bei den Damen I in der Oberliga. Die Handball-Abteilung der TuS Kriftel gratuliert ihren erfolgreichen Trainern.
Sie haben ein umfangreiches Prüfungsprogramm mit drei langen Wochenenden in Rheinhessen, im Rheinland und in der Pfalz von Freitag bis Sonntag sowie insgesamt 60 Lerneinheiten mit Bravour gemeistert. Inhalte wie Trainingssteuerung, Angriffs- und Abwehrtraining, Konfliktmanagement, Mannschaftsführung, Verletzungsprävention mussten gelernt werden. Nach diesem „Training“ für die Trainer in Theorie und Praxis mussten Albat, Ücel und Co. eine Klausur schreiben und hatten eine mündliche sowie eine praktische Prüfung. Nun wünschen wir den beiden B-Lizenz-Coaches viel Erfolg mit ihren Teams und hoffen, dass sie ihr Wissen und die Erfahrung an die anderen TuS-Trainer weitergeben und vielleicht andere junge Leute für diese Aufgabe begeistern können.

Rubrik: Event-Termin Feriencamp

Bretzenheimer Handball-Camp 2016

DIe SG Bretzenheim informiert:

Noch Plätze beim Bretzenheimer Handball-Camp frei!

Es ist noch knapp ein Monat hin bis zum diesjährigen Bretzenheimer Handball-Camp in der letzten Woche der Sommerferien. Jedes Jahr aufs neue wird den Teilnehmern eine Woche Action, Spaß und Spiel geboten. 5 Tage wird dieses Mal die IGS-Halle und der Beachplatz den Kindern der Jahrgänge 2004-2010 gehören. Am Mittwoch wird der Handball gegen die Badehose getauscht und es geht ins Schwimmbad. Zu den Betreuern zählen neben einem Sportlehrer und weiteren Bretzenheimer Jugendtrainern auch viele engagierte Spieler der älteren Jugendmannschaften.

Lang ist es nicht mehr hin bis zum Camp und viele Plätze sind auch nicht mehr frei, deswegen nicht zu lange mit der Anmeldung mehr zögern.

Anmeldungen bitte per Mail an Leon Becker: handballcamp-bretzenheim@web.de
Kostenpunkt: 75€, 50€ für Vereinsmitglieder.
Im Preis sind Essen, Getränke und Snacks enthalten.
Daten: 22-26.August von 10 bis 16 Uhr.

Rubrik: Männer Oberliga RPS

„Was ich als Trainer erreichen will? Meine Spieler!“

Die Sportfreunde Budenheim berichten – Der neue Herren-I-Trainer, Thomas Gölzenleuchter, im Interview mit Ingo Fischer:

Thomas Gölzenleuchter (40) hat die erste Herrenmannschaft der DJK Sportfreunde Budenheim von Axel Schneider übernommen. Worauf müssen sich Spieler, Verein und Fans einstellen? „Der Sportfreund“ hat mit dem Familienvater, ehemaligen Bundesliga-Profi und A-Lizenz-Trainer über seine ersten Eindrücke vom Team, Erwartungen, „harte Hunde“, sportliche Ziele und Gute-Nacht-Geschichten gesprochen.

Der Sportfreund: Thomas, welchen ersten Eindruck hast Du von Deinem neuen Team?
Thomas Gölzenleuchter: Ich habe den Eindruck, dass die Spieler bereit sind. Und dass sie in den drei Wochen im Juni, bevor ich mein Traineramt angetreten habe, ordentlich gearbeitet haben.

Kannst Du das konkretisieren – bereit für was?
Sie sind bereit, sich auf etwas Neues einzulassen. Bereit, mit mir zusammen zu arbeiten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Frauen

Kurpfalz Bären feiern Sommerfest mit Partnern und Sponsoren

Der Presssebär der TSG Ketsch berichtet:

Über 100 geladene Gäste aus Politik, Industrie und Handel der Metropolregion Rhein-Neckar erfreuten sich am Sterne-Barbecue von Chefkoch Tommy Möbius.

Sternekoch Tommy Möbius verwöhnte Gäste und Spielerinnen – Fotos: Pressedienst TSG Ketsch
Dr. Robert Becker, Geschäftsführer und sportlicher Leiter der Kurpfalz Bären, eröffnete das festliche Event des vergangenen Sonntags: „Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir einen solchen Zuspruch erfahren und die Leistungen unserer Spielerinnen ‒ von der Ersten Mannschaft bis zur D-Jugend ‒ anerkannt und gewürdigt werden.“
Der attraktive öffentliche Auftritt der Bären und die Aufstiege in die zweite Bundesliga und die Baden-Württembergische Oberliga (Juniorbären) haben weit über die Region hinaus enorme Beachtung gefunden. Tom Löbich, zusammen mit Dr. Becker verantwortlich für die sportliche Führung, stellte vor allem die großartige Stimmungslage heraus, die in Ketsch und Umgebung herrscht: „Nach eher schwierigen Jahren ist es uns gelungen, die Handballbegeisterung in unseren Freundes- und Fankreisen neu zu entfachen.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Männer Nationalmannschaft VideoClips

Deutschland – Ägygten 30:27

„Viel bessere Chancenverwertung“ – die Stimmen zum Sieg gegen Ägypten DHB

„Wir müssen uns alle Gedanken machen“ – Stimmen zur 19:25 Niederlage gegen Dänemark DHB

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Männer Turniere

HSG Konstanz bezwingt Zweitliga-Konkurrent Neuhausen und holt Turniersieg

Die HSG Konstanz berichtet:

Es waren fünf harte erste Trainingswochen, die Zweitligist HSG Konstanz mit einem Turniersieg in Ehingen beendete.

Hinterließ erneut einen guten Eindruck: HSG-Neuzugang Sebastian Bösing war sechsmal erfolgreich – Foto: Peter Pisa
Müde Beine und Köpfe brachen sich nach dem 28:25 (14:12)-Sieg gegen den Zweitliga-Konkurrenten TV Neuhausen/Erms Bahn. Ein Urschrei von HSG-Kapitän Fabian Schlaich hallte da durch die Eugen-Schädler-Halle. Es war kein Jubelschrei nach drei Siegen in drei Partien und dem Pokalgewinn beim Jubiläumsturiner des TV Ehingen, obwohl der Auftritt der HSG sehr überzeugend war. Anspannung fiel ab, Erschöpfung machte sich breit, die Vorfreude auf die freien Tage stieg. „Uuurlaub“, schrie der zuvor groß auftrumpfende Linksaußen der Konstanzer aus voller Brust in die schwülwarme, drückende Luft.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Männer Turniere

Reizvolles Zweitliga-Duell: HSG Konstanz freut sich auf Turnier in Ehingen

Die HSG Konstanz informiert:

Einen guten Eindruck hat Zweitligist HSG Konstanz in der knallharten Saisonvorbereitung zuletzt gegen zwei Erstligisten bei zwei knappen Niederlagen und einem Turniersieg im Zweit- und Drittliga-Teilnehmerfeld in Pfullingen hinterlassen

Zuletzt in bestechender Form: Rückraum-Kanonier Mathias Riedel freut sich auf das Duell gegen seinen alten Verein TV Willstätt. – Foto: Peter Pisa
Lediglich einen Tag trainingsfrei gab es nach dem 26:30 gegen Balingen und 21:23 gegen Stuttgart allerdings von Cheftrainer Daniel Eblen. Seit Dienstag läuft das straffe Vorbereitungsprogramm wieder. Am Samstag richtet der TV Ehingen anlässlich seines 60-jährigen Vereinsjubiläums ein gut besetztes Turnier aus – und die HSG Konstanz spielt und feiert mit.
Dabei bekommt die HSG erstmals die Gelegenheit, sich nach internationalen Tests und Spielen gegen deutsche Erst- und Drittligisten mit einem künftigen Zweitliga-Konkurrenten zu messen. Zum Höhepunkt des hochkarätigen Turniers in der Eugen-Schädler-Halle in Mühlhausen-Ehingen wartet um 18 Uhr das Duell mit dem TV Neuhausen/Erms, den man vor einem Jahr beim Pfulben-Cup mit 17:16 bezwungen hatte. Das Team von Aleksandar Stevic sicherte sich anschließend in der vergangenen Saison mit 35 Punkten als Tabellenzwölfter souverän den Klassenverbleib und bewegte sich weitestgehend im sicheren Mittelfeld der stärksten zweiten Liga der Welt.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Frauen

Melanie Breinich – Willkommen in der Bären Familie

Der Pressebär der  TSG Ketsch informiert:

Mit der Verpflichtung von Melanie Breinich sind die KURPFLZ BÄREN der eigenen Ideologie treu geblieben, junge und hungrige Spielerinnen an die Bundesliga heranzuführen.

Foto: Pressedienst TSG Ketsch

Bereits in der vergangenen Saison hatte Melanie im Tor der HSG Pforzheim großen Anteil daran, dass die beiden Spiele gegen die KURPFALZ BÄREN knapper als erwartet ausgegangen waren.
Melanie wurde 1994 in der Goldstadt Pforzheim geboren und kam über ihren Vater, der auch im Handballtor aktiv war, zur TGS Pforzheim. Ihre schulische Ausbildung brachte Melanie ins Otto Hahn Gymnasium Karlsruhe und auch zum TSV Rintheim. Noch in der Jugend schloss sich Melanie dann der HSG Pforzheim an und wurde mit der Badischen Auswahl Jahrgang 1994 dritter Deutscher Meister der Auswahlmannschaften. Vor drei Jahren legte sie ihr Abitur ab und beendet im August dieses Jahrs ihre duale Ausbildung zur Zollinspektorin. Im gleichen Jahr ist sie mit der HSG Pforzheim in die 3. LIGA Süd aufgestiegen und bereits damals hatte man ihre Karriere sehr aufmerksam beobachtet.
Nach einem einzigen Anruf wagt sie nun den Sprung in die Deutsche Eliteklasse, die II. Bundesliga. Vor jedem Spiel ist ein gut geflochtener Zopf immens wichtig für Melanie und ihre Handtasche ist immer in ihrer Nähe. „Sonst habe ich keine Marotten“, erklärt die sympathische 21-Jährige unserem Pressebär.
In einem kurzen Interview erläutert Melanie ihre Beweggründe für den Wechsel an den Altrhein.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Regelkunde

Regel-Reform im Handball: Fünf Änderungen seit Juli 2016 gültig

Presseinfo FDDH – Rechtefreier Text – Quelle: Handball-World.com

Blaue Karte, eine begrenzte Passzahl beim passiven Spiel, eine Neuregelung des siebten Feldspielers, eine Drei-Angriffs-Pause für einen verletzten Spieler und eine Sonderregel für die letzten 30 Sekunden

Am 1. Juli 2016 traten fünf Regeländerungen des Weltverbandes IHF in Kraft. Manfred Prause, Vorsitzender der IHF-Regelkommission, ist von den Änderungen überzeugt: „Wir haben alle fünf Regeln ausführlich getestet und von allen Beteiligten ein rundum positives Feedback erhalten.“

1. Die blaue Karte

Große Aufmerksamkeit im Vorfeld bekam die neu geschaffene „Blaue Karte“, die wie alle anderen Regeländerungen 2015 bei den Junioren- und Jugendweltmeisterschaften in Brasilien und Russland getestet wurde. Hintergrund der neuen Farbe: Begeht ein Spieler eine Unsportlichkeit, die eine Disqualifikation mit Bericht und damit eine automatische Sperre nach sich zieht, zeigen die Unparteiischen nach der Roten Karte noch die Blaue Karte. So soll Teams und Zuschauern angezeigt werden, dass ein Bericht geschrieben wird. IHF-Regelexperte Manfred Prause erklärt: „Eigentlich ist die Blaue Karte keine Regeländerung, sondern ein zusätzlicher Service – damit alle Leute in der Halle wissen: Ah, da steckt mehr hinter!“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Männer

Turniersieg und auf Augenhöhe mit Balingen und Stuttgart: HSG Konstanz überzeugt an Mammutwochenende

Die HSG Konstanz berichtet:

Cheftrainer Daniel Eblen wirkte nach einem wahren Mammutwochenende etwas erschöpft, genauso wie seine Spieler.

Kämpfen und durchbeißen war angesagt für die HSG Konstanz an einem langen Testspiel- und Turnierwochenende. Felix Krüger und die HSG lösten die Herausforderung mit Bravour und verlangten zwei Erstligisten alles ab. Foto: Peter Pisa – Pressedienst HSG Konstanz

Aber auch zufrieden – wie seine junge Truppe. Gegen den Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten musste Konstanz am Freitag erst in den letzten Minuten ein 26:30 hinnehmen, am Samstag folgten drei Erfolge und der Turniersieg beim Pfulben-Cup in Pfullingen. Und am Sonntag belegte Zweitligist HSG Konstanz Rang zwei beim Riva-Cup in Backnang hinter Erstligist TVB Stuttgart und schnupperte beim 21:23 an der großen Überraschung gegen Johannes Bitter, Michael Kraus und Co.
„Für uns war es mit Blick auf die Belastung eine Extremsituation, die wichtig war, um als Mannschaft zusammen zu wachsen“, erklärte Daniel Eblen nach einem langen Testspiel- und Turnierwochenende. Schon der Auftakt in das harte Programm mit sechs Spielen in nur drei Tagen gegen Bundesligist HBW Balingen-Weilstetten hatte die vielen Zuschauer in der Sepp-Hipp-Halle in Fridingen bei Tuttlingen mitgerissen. Wenige Minuten benötigte die HSG, um nach dem ständigen Ausgleich erstmals selbst in Führung zu gehen. Konstantin Poltrum, mit toller Leistung und zahlreichen Paraden, leitete die Thomann-Festspiele in den nächsten Minuten ein. Ob im Gegenstoß oder von Außen – der Ex-Balinger drehte gegen seinen alten Verein nun mit fünf Toren mächtig auf und sorgte für einen Zwei-Tore-Vorsprung der HSG Konstanz (6:4).

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Allgemein Männer

TV Groß-Umstadt organisiert den Handball in Groß-Umstadt neu

Der TV Groß Umstadt informiert:

Spielbetriebs-Gesellschaft für Liga 3 und eine MSG mit dem Nachbarort Habitzheim – 24 aktive Mannschaften, Handball Camps und Heidelberger Ballschule

Die Handballabteilung des TV Groß-Umstadt hat die aktuelle Sommerpause genutzt, um umfangreiche Veränderungen in der Organisation der Handballabteilung und des Spielbetriebes im Rahmen der 3. Bundesliga vorzunehmen.
So geht die 1. Mannschaft des TV in der 3. Liga zukünftig unter dem Namen “MSG Groß-Umstadt“ an den Start und organisiert ihren Spielbetrieb fortan in einer unternehmensähnlichen Struktur unter der Regie der „TV Groß-Umstadt Handball Spielbetriebs UG“.
Für die Spielklassen unterhalb der 3. Bundesliga hat der TV eine Männerspielgemeinschaft mit dem TSV Habitzheim gegründet. Deren Mannschaften spielen in der Bezirksoberliga, den Bezirksklassen A-, B-, und C- zukünftig unter dem Namen „MSG Umstadt/Habitzheim“. Neben der Bundesligamannschaft wird es noch 4 weitere Herrenmannschaften geben. Mit 18 Jugendmannschaften und einer Damenmannschaft wird das neue Konstrukt zu der größten Handballgemeinde im Odenwald, mit insgesamt 24 aktiven Teams. Zudem werden weiter vereinsübergreifende Handball Camps für Kinder und Jugendliche angeboten und das Konzept der „Heidelberger Ballschule“ für Kinder umgesetzt.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 3. Liga Frauen

3. Liga Damen der TSG Eddersheim beenden 1. Vorbereitungsphase

Die TSG Eddersheim berichtet:

Es ist geschafft!

Foto: Pressedienst TSG Eddersheim

Nnach 36 Einheiten in 44 Tagen haben die Spielerinnen von Trainer Tobias Fischer die 1. Vorbereitungsphase erfolgreich hinter sich gebracht.
Der Schwerpunkt lag wie bereits zum Start der Vorbereitung im athletischen Bereich, jedoch verlagerte sich der Bereich Ausdauer in den der Sprungkraft. Auch der Ball kam in den letzten 10 Tagen häufiger zum Einsatz, sehr zur Freude der TSG Mädels.
Es wurde aber nicht nur in der Halle geschwitzt, auch beim Viertelfinale der Fußball EM Deutschland vs. Italien, Trainer Fischer hatte zum grillen und Fußball schauen geladen, kamen das Team spätestens beim erfolgreichen Elfmeterkrimi ins schwitzen.
Abwechslung brachte auch der Mannschaftsinternen Duathlon, der nun bereits seit 2011 ausgetragen wird und somit schon Tradition hat. Hier mussten Lisa, Franziska & Co 500 Meter schwimmen und 6 Kilometer laufen. Einen Start – Ziel Sieg feierte Sina Elter vor Steff Güter und Hanna Özer, die wie alle anderen auch, in der anschließenden Siegerehrung gefeiert wurden.
Beim Re- Shuttle Run Test, der erste Test fand zum Start der Vorbereitung statt, überzeugten alle 15 Spielerinnen und steigerten sich innerhalb der Vorbereitung erheblich.
Trainer Tobias Fischer: “ Wir haben uns jetzt alle eine Pause verdient, die Mädels haben auch im zweiten Abschnitt der 1. Vorbereitungsphase sehr gut mitgearbeitet und wir sind voll im Soll.“
Dennoch verteilte das Trainerteam für die Handballpause an jede Spielerin einen individuellen Trainingsplan, der von allen Damen bis zum Start in die Phase 2 am Dienstag den 2.8. , abgearbeitet werden soll.
Ab dann stehen unter anderem acht Vorbereitungsspiele, zwei Hallenturniere und das Trainingslager in Großwallstadt auf dem Plan.

Rubrik: Männer Nationalmannschaft

Die Nominierung des Teams für die Olympischen Spiele steht

Es gibt einen Kommentar »

Quelle: DHB.de

Dagur Sigurdsson hat für das Handballteam nach dem Lehrgang in Stuttgart  14 Spieler und einen Reservisten (sogenannte P-Akkreditierung) ausgewählt

Nominiert sind:

Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Andreas Wolff (THW Kiel)
Linksaußen: Uwe Gensheimer (Paris St. Germain HB/FRA)
Rückraum links: Finn Lemke (SC Magdeburg), Julius Kühn (VfL Gummersbach), Christian Dissinger (THW Kiel)
Rückraum Mitte: Martin Strobel (HBW Balingen-Weilstetten), Paul Drux (Füchse Berlin)
Rückraum rechts: Fabian Wiede (Füchse Berlin), Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf)
Rechtsaußen: Tobias Reichmann (KS Vive Tauron Kielce/POL), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen)
Kreis: Patrick Wiencek (THW Kiel), Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen)
P-Akkreditierung: Steffen Fäth (Füchse Berlin)

Als 16. und 17. Spieler werden nach derzeitigem Stand auch Torwart Carsten Lichtlein und Linkshänder Steffen Weinhold (Muskelfaserriss) nach Rio reisen.

Rubrik: mA Jugend mB Jugend mC-Jugend

HSG Hanau installiert Jugendkoordinations-Team

Die HSG Hanau informiert:

Die HSG Hanau installiert ab der Saison 2016/17 ein Jugendkoordinations-Team, um im Nachwuchsbereich ab der C-Jugend Spieler noch zielgerichteter fördern zu können.

Das Team wird aus Dirk Junker, Thorsten Springer und Jörn Winter bestehen. Alle drei haben in den vergangenen Jahren bei der HSG sowohl als Trainer als auch im Vorstand gewirkt und werden, in enger Abstimmung mit Dr. Frantisek Fabian und dem HSG Jugendleiter Rudi Zitzmann, die notwendigen Konzepte und Inhalte entwickeln. Den Verantwortlichen geht es vorrangig darum, die Verzahnung zwischen den einzelnen Altersstufen zu verbessern und auch die Integration der Junioren in den Aktivenbereich weiter zu forcieren. Um diese Aufgabe wird sich der ehemalige A-Jugend-Trainer Jörn Winter gemeinsam mit Dr. Frantisek Fabian und HSG Aktivenleiter Reiner Kegelmann im Speziellen kümmern. Damit setzt die HSG Hanau einen weiteren Schritt um, um auch in Zukunft mit Spielern aus dem eigenen Nachwuchs erfolgreich zu sein.

Das neue Jugendkoordinations-Team:

Dirk Junker: Koordinator C-Jugend
Thorsten Springer: Koordinator B-Jugend
Jörn Winter : Koordinator A-Jugend

Rubrik: 2. Bundesliga 3. Liga Frauen Test-/Vorbereitungsspiel Veranstaltungen

Benefizspiel: TSG Eddersheim – Meenzer Dynamites

Die TSG Eddersheim informiert:

Benefizspiel zu Gunsten der Leberecht-Stiftung

Sonntag, 7. August ab 16:45 Uhr

Vorher ab 16:30 Uhr TSG Eddersheim Teamvorstellung

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Männer Veranstaltungen

Deutscher Vizemeister: HSG Konstanz vor Highlights gegen zwei Erstligisten

Die HSG Konstanz informiert:

Highlight jagt Highlight

Anstrengendes Wochenende für die HSG Konstanz mit zwei großen Highlights: Cheftrainer Daniel Eblen macht sich schon seine Gedanken – Foto: Peter Pisa
Gerade das kommende Wochenende verspricht – neben einer großen Belastung – bleibende Eindrücke. Duelle mit Weltmeistern wie Pascal Hens, Michael „Mimi“ Kraus und Johannes „Jogi“ Bitter sind schließlich nicht alltäglich, ebenso wie Spiele gegen die Erstligisten HBW Balingen-Weilstetten und TVB Stuttgart. Zweitligist HSG Konstanz reist zu einem hochkarätigen Testspiel am Freitag und zwei gut besetzten Turnieren am Samstag und Sonntag dabei als frischgebackener Deutscher Hochschul-Vizemeister im Handball und hat damit eine reelle Chance auf die Teilnahme an der Europameisterschaft im kommenden Jahr.

Abwarten und etwas zittern heißt es allerdings noch, bevor feststeht, ob das Team der Universität und HTWG Konstanz tatsächlich an der European University Championship 2017 in Málaga teilnehmen darf. Geht man von den Erfahrungen der letzten Jahre aus, so wird auch der deutsche Vizemeister starten dürfen. Dass sich die Konstanzer Auswahl um HSG-Kapitän Fabian Schlaich überhaupt mit solchen Gedanken beschäftigen muss, ist lediglich einem einzigen Tor und einem äußerst unglücklichen Verlauf des ersten Spiels bei der Deutschen Handball-Hochschulmeisterschaft gegen Gastgeber Essen zuzuschreiben.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Turniere

Bericht und Bilder vom 48. Rennewäms-Cup der TGS Langenhain

Es gibt 2 Kommentare »

Die Bilderserie nach weiterlesen:

Das war ganz nach dem Geschmack der Sportler sowie der zahlreich anwesenden Zuschauer. Die TGS Langenhain feierte ihren 130 jährigen Geburtstag und hat gleichzeitig die Handballer zum 48. Rennewämscup geladen. Das Wetter hat sich an diese Veranstaltung angepasst, sodass wir am Samstag 11 Männermannschaften sowie 6 Damenmannschaften auf dem neugestalteten Rasenplatz begrüßen konnten. Am Sonntag tummelten sich 28 Jugendmannschaften in Langenhain.

Namhafte Teams von der Bezirksliga bis zur Landesliga haben ihr Können unter Beweis gestellt. Bis zum Viertelfinale haben sich die Männer-Mannschaften von TuS Holzheim I, TV Büttelborn, TuS Holzheim II, TuS Dotzheim, TGS Langenhain I, TV Breckenheim, MSG Niederhofheim/ Sulzbach sowie die TGS Langenhain II durchgekämpft. Im Finale standen sich die Mannschaften vom TuS Holzheim I sowie des TV Breckenheim gegenüber, wobei der TV Breckenheim, in der 7 Meter Entscheidung, mit 4:2 das Feld als Sieger verlassen konnte.
Das war natürlich ein guter Anlass, diesen Sieg entsprechend im sogenannten TGS-Dorf zu Feiern.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Veranstaltungen

Tolles Familienfest bei Konstanzer Dentsply-Sirona-Cup 2016

Die HSG Konstanz berichtet:

Foto: Pressedienst HSG Konstanz

Auch im Jahr 2016 war der Dentsply-Sirona-Cup der HSG Konstanz ein voller Erfolg

Vor allem das Familienfest wurde gut angenommen und hat für viele leuchtende Kinderaugen gesorgt. So nah waren die Kinder ihren großen Idolen schließlich selten. Während sich die Kleinen mit den Zweitliga-Spielern der HSG Konstanz den ganzen Tag nach Lust und Laune im Freizeitparadies austoben konnten, lieferten sich in der Schänzle-Sporthalle vier talentierte B-Jugendmannschaften einen heißen Schlagabtausch.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Beachhandball mA Jugend

Bretzenum Beach: mA-Jugend

Die SG Bretzenheim berichtet:

Gastgeber siegt beim eigenen Beachturnier

Fotos: Pressedienst SG Bretzenheim

„Bei lockerer Stimmung und guter Laune hatte wir viel Freude!“, so das Fazit von Trainer Thorsten Frank. 8 Teams nahmen am Freitagabend beim Jugendbeach der männlichen A-Jugend teil. Der Gastgeber, die SG Bretzenheim stellte 2 Teams, die vor Beginn ausgelost wurden. Dazu kamen noch die Ligakonkurrenten Budenheim und Osthofen. Sowie die Rheinhessenliga Teams Nierstein und Rhein-Nahe Bingen. Bundesligist Hochheim/Wicker und die TSG Eddersheim komplettierten das stark besetzte Teilnehmerfeld.
Für beide Teams galt sich in den Gruppenphase für die Finalrunde zu Qualifizieren. Team 1 gelang dies mit Siegen gegen Nierstein und Bingen sowie mit einem hart umkämpfenden Unentschieden gegen die Bundesligatruppe Hochheim/Wicker.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Männer

Testspiel: HBW Balingen-Weilstetten II – HSG Konstanz 23:29

Die HSG Konstanz informiert:

Vor Deutscher Hochschulmeisterschaft: HSG Konstanz dominiert auch zweiten Test

HSG-Kapitän Fabian Schlaich war in Balingen an alter Wirkungsstätte mit acht Treffern bester Torschütze der Partie. – Foto: Peter Pisa
Zweites Testspiel, zweiter deutlicher Sieg für die HSG Konstanz. Beim Drittligisten HBW Balingen-Weilstetten II war die HSG mit 29:23 (14:10) erfolgreich und Cheftrainer Daniel Eblen erneut – zumindest insgesamt – zufrieden mit der Vorstellung seiner jungen Mannschaft. Ein Teil seiner Akteure spielt am Wochenende nun um die Deutsche Handball-Hochschulmeisterschaft in Essen, während sich der andere Teil am Samstag beim Dentsply-Sirona-Cup mit großem Familienfest um Ballspiele und Autogramme in der Schänzlehalle kümmern wird.
„Die Abwehr war okay“, urteilte Daniel Eblen. Über weite Strecken harmonierte der Konstanzer Abwehrriegel recht gut und die beiden Torhüter Konstantin Poltrum und Patrick Glatt konnten sich mit einigen tollen Paraden hervortun. Kein einziges Mal geriet der Zweitliga-Aufsteiger vom Bodensee so in Rückstand, starte gleich mit einem 3:0-Lauf in die Partie und dominierte weite Strecken eines abwechslungsreichen Spiels. Paul Kaletsch erhöhte wenig später auf 6:2 und nachdem Konstantin Poltrum seinen an diesem Tag überragenden und mit acht Treffern besten Torschützen der Partie Fabian Schlaich mit einem tollen Pass auf die Reise zum erfolgreichen Gegenstoß geschickt hatte, führte die HSG zur Pause mit 14:10.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Bundesliga mA Jugend

Frank Herbert neuer Trainer bei mA der JSG Leutershausen/ Heddesheim (JBLH)

Die JSG Leutershausen/Heddesheim – Sven Klotz informiert:

Jugend-Bundesligist verpflichtet A-Lizenz Trainer

Rechts Trainer Frank Herbert und links der Teammanager der mA1 Sven Klotz – Foto: Pressedienst JSG Leutershausen/ Heddesheim
Die männlichen A-Junioren Handballer des Bundesligisten JSG Leutershausen/Heddesheim werden ab sofort von Frank Herbert trainiert. Herbert trainierte zuletzt die U23 der TSG Friesenheim.
Mit Frank Herbert verpflichten die Handballer aus Leutershausen und Heddesheim einen absoluten Handballfachmann. Nach der erstmaligen Qualifikation für die höchste deutsche Jugendspielklasse und dem erreichten Klassenerhalt startet man nun unter völlig anderen Voraussetzungen in die Saison. Trainer Frank Herbert coacht die neu zusammengestellte Mannschaft in der neuen Saison gemeinsam mit Co-Trainer Tobias Geiling, der bereits in der abgelaufenen Saison mitverantwortlich für das Team war. Die beiden Südhessen kennen sich aus der Vergangenheit, was sicherlich auch zur schnellen Eingewöhnung des Hofheimers beitragen wird.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Jugend-Förderung

HSG Hanau übergibt einen Scheck an das ASK in Höhe von EURO 8.000,00

Die HSG Hanau informiert:

In einer kleinen Feierstunde hat die HSG Hanau einen Scheck über EURO 8.000,00 an das Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hessen e. V. (ASK) übergeben

v.l.n.r.: K. Eisert (ASK); OB C. Kaminsky, R. Werner (HSG Hanau),
Dr. I. Wiedemeier (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Hanau), Dr. Spannaus (Geschäftsf. Vorstand ASK Hessen),
St. Pillmann (HSG Hanau); D. Brüggemann (Ehrenvorsitzender ASK Hessen), B. Neumann (HSG Hanau)
Foto: Pressedienst HSG Hanau

Es handelt sich hierbei um den Erlös aus dem Benefizspiel der HSG Hanau gegen den Handballbundesligisten HSG Wetzlar, das am 27.05.2016 in der August-Schärttner-Halle ausgetragen wurde. Die Zeremonie fand in den Räumen der Sparkasse Hanau, dem Präsentator des Benefizspiels, statt.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Turniere

Die Handballer der TGS Langenhain laden ein zum 48. „Rennewäms Cup“

Die TGS Langenhain informiert:

Die TGS Langenhain feiert in diesem Jahr ihren 130 jährigen Geburtstag

An diesem Wochenende, also dem 9. und 10.Juni, mit dem traditionellen „Rennewäms-Cup“ auf neuem Rasen.

Ein Grund mehr dieses entsprechend zu feiern. Zu den Geburtstagsfeierlichkeiten wird auch wieder das bekannte und beliebte Handballturnier, der Rennewämscup, zum 48. Mal durchgeführt. Das Handballturnier für aktive Damen-, Herren- und Jugendmannschaften findet am 09. und 10. Juli 2016 statt. Am Samstag spielen die aktiven Damen- sowie Herrenmannschaften ab 11.00 Uhr, die Jugend am Sonntag ab 10.00 Uhr.
Für höchsten Spielgenuss sorgt unser frisch eingesäter Rasenplatz an der Wilhelm-Busch-Halle, der in einem aufwendigen Verfahren komplett neu angelegt wurde und zu unserem Turnier erstmalig bespielt wird.
Handballkenner aus der Region schnalzen mit der Zunge, wenn sie dieses erlesene Teilnehmerfeld spielen sehen. Es haben Mannschaften aus den Bezirksligen, Bezirksoberliga sowie Mannschaften aus der Landesliga ihr Kommen angesagt. Wir spielen mit 20 aktiven Damen- und Herren- Mannschaften. Für den Sonntag haben sich 28 Jugendmannschaften angemeldet.
Natürlich soll ja auch Geburtstag gefeiert werden. Direkt angrenzend an die Spielfelder kann man in der Food-Area unseres TGS-Dorfes leckere Snacks und Getränke zu sich nehmen und genießen.
Der Samstagabend steht ganz unter dem Motto „Handball & Party“. Im Anschluss an die Siegerehrungen lassen wir es bei Live-Musik – mit Cocktails und kulinarischen Highlights – noch einmal richtig krachen.
Wir hoffen, dass viele Gäste aus der Region mit uns feiern werden.
Dann sehen wir uns am Samstag bei der TGS in Langenhain.

Karl-Heinz Backes
Abteilungsleiter Handball

Rubrik: (Weiterlesen) mC-Jugend Turniere

TuS Kriftel mC1-Jugend: Sieg beim Turnier der HSG Bachgau in Pflaumheim

Die TuS Kriftel berichtet:

Die C Jugend der JSG Kriftel/ Hofheim gewinnt ihr zweites Turnier in diesem Jahr

Foto: Pressedienst TuS Kriftel

Nach dem Sieg beim heimischen Pfingstturnier konnte sich die Mannschaft auf Rasen in Pflaumheim ungeschlagen durchsetzen und das Finale im Siebemeterwerfen gegen das Oberliga-Team der HSG Dreieich gewinnen. Die Mannschaft von dem ehemaligen Trainer Marius Krüger hat in der vergangenen Saison einen hervorragenden zweiten Platz im ersten Jahr C-Jugend in der Bezirksoberliga herausgespielt, und sich danach unter Jonas Echtermeyer erfolgreich für die kommende BOL-Runde qualifiziert. Der neue Trainer Stefan Raumer wollte die Jungs nach vier Wochen Training mal spielen sehen, der Eddersheimer Beach Cup wurde leider abgesagt, und so kam das Turnier im 70 Kilometer entfernten Pflaumheim ganz recht.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Männer

Testspiel: HSG Konstanz – Fortitudo Gossau 30:23

Die HSG Konstanz informiert:

Spaß an erstem Test: HSG Konstanz mit deutlichem Sieg gegen Gossau

Auf den Bildern aus dem gestrigen Testpiel die beiden eingesetzten und angesprochenen Neuzugänge:
Gregor Thomann, mit acht Treffern bester Torschütze der Partie und Kreisläufer Sebastian Bösing (drei Tore). – Fotos: Peter Pisa

Nicht immer machen Trainingseinheiten und Testspiele bei tropischen Temperaturen in einer aufgeheizten Halle Spaß. Die HSG Konstanz hatte im ersten Test nach zwei Wochen intensivem Training aber gleich richtig Spaß an ihrer Aufgabe und offenbarte – trotz einiger noch unrunder Abläufe – große Spielfreude beim deutlichen 30:23 (14:10)-Sieg in der heimischen Schänzle-Sporthalle gegen den Schweizer Nationalliga-A-Club Fortitudo Gossau.
Es waren bereits die letzten Spielminuten der kurzweiligen Partie angebrochen, da lief Kreisläufer Marius Oßwald im erweiterten Gegenstoß von Linksaußen ein – und vollstreckte eiskalt zum 26:19. Der Jubel und das Gelächter auf der Bank der HSG Konstanz waren groß und der Treffer aus ungewohnter Situation für den 100-Kilo-Mann wurde lautstark gefeiert – keinen hielt es mehr auf den Sitzen. Die Spieler der HSG Konstanz hatten nicht nur hier ihren Spaß am ersten Test unter Wettkampfbedingungen. „Nach vielen harten Lauf- und Krafteinheiten ist man schon froh, auch mal wieder richtig den Ball in der Hand halten zu können“, zeigte sich Neuzugang Sebastian Bösing nach geglücktem Einstand mit drei Treffern zufrieden, weil „das Zusammenspiel vor allem mit Tim schon gut geklappt hat. Noch ist nicht viel einstudiert, man lernt durch das Spiel und sich langsam kennen, aber für das erste Spiel war es ganz in Ordnung.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 3. Liga Frauen

Testspiele der 3. Liga Damen der TSG Eddersheim in der Vorbereitung 16/17

Die TSG Eddersheim informiert:

Das Foto zeigt noch das Team der Saison 2015/16

Im Rahmen der Vorbereitung auf die kommende 3. Liga West Saison werden die Damen der TSG, in der am 2.8. beginnenden 2. Vorbereitungsphase, 8 Testspiele bestreiten und an zwei Hallenturnieren teilnehmen.

Hier vorab eine Vorschau, selbstverständlich werden wir vor jedem Spiel nochmals detailliert, informieren.

Samstag 6.8. um 16.30 Uhr im Karl Eckel Weg vs. TV Hüttenberg (OL Hessen)

Sonntag 7.8. um 16.45 Uhr im Karl Eckel Weg ( Benefizspiel und Teampräsentation der TSG Eddersheim) vs. FSG Mainz 05/Budenheim (2. Liga)

Dienstag 9.8. in Bretzenheim vs.TSG / SG Bretzenheim 1 ( 3. Liga West)

Samstag 13.8. um 13.30 Uhr im Karl Eckel Weg vs. TSG / SG Bretzenheim 2 ( OL RPS)

Mittwoch 17.8. 19.30 Uhr im Karl Eckel Weg vs. HSG Bensheim Auerbach (2. Liga)

Samstag 20.8. im Rahmen des Trainingslagers in Großwallstadt vs. HSG Sulzbach/Leidersbach (OL Hessen)

Mittwoch 24.8. 19.30 Uhr im Karl Eckel Weg vs. HSG Nieder Roden (OL Hessen)

Samstag/Sonntag 27./28.8. Mittelhessen Cup in Kleenheim

Samstag 3.9. 14.30 Uhr im Karl Eckel Weg vs. HSG Mannheim (OL BW)

Sonntag 4.9. Turnier in Oberursel

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Deutsche Meisterschaft Frauen wB Jugend

„Ich hatte keine Ahnung, wo dieser Ball hinfliegt“ – Jugend-Nationalspielerin Alicia Soffel über ihr spektakuläres „DKB Tor des Monats Mai“:

Ingo Fischer von den Sportfreunden Budenheim im Interview mit Alicia Soffel:

„Unbeschreiblich – eine große Ehre für mich“

Es liegt in der Natur der Dinge, dass „Tore des Monats“ immer außergewöhnliche Tore sind. Das „DKB Tor des Monats Mai“ ist allerdings selbst unter besonderen Toren ein besonderes:

Alle Fotos: Ingo Fischer

Erzielt wurde es im Rückwärtsfallen, fast sitzend – von einer (unserer!) B-Jugend-Spielerin, die sich bei der Wahl als einzige Frau selbst gegen gestandene Bundesliga-Profis wie Uwe Gensheimer durchsetzen konnte. „Der Sportfreund“ hat mit Jugend-Nationalspielerin Alicia Soffel über ihr spektakuläres Tor gesprochen, das sie für unsere „Dynamighties“ der FSG Mainz 05/Budenheim im Spiel um Platz 3 der Deutschen B-Jugend-Meisterschaft erzielte.

18 Minuten und sieben Sekunden sind gespielt, gegen Deine Mannschaft ist Zeitspiel angezeigt. Hast Du da den Entschluss gefasst, den Torabschluss zu suchen – komme was da wolle?

Alicia Soffel: Hmm, klar ich wusste, dass ein Torabschluss her muss, ob von mir oder jemand anderem. Aber ich habe mich natürlich versucht freizulaufen und mir eine Chance zu erarbeiten. Es war jedoch nicht geplant, rückwärts Richtung Tor zu fallen und so das Tor zu erzielen (lacht).

Die gegnerische Mitte-Spielerin hatte Dich sehr offensiv gedeckt und gleich bei der Ballannahme auch leicht gefoult. Du hättest jetzt einen Freiwurf in zentraler Spielposition bekommen – doch den wolltest Du nicht?

Naja daran hab ich in dem Zeitpunkt gar nicht gedacht, sondern eher, dass jetzt ein Torabschluss her muss. Und lange Zeit zu überlegen hatte ich auch nicht, also dachte ich mir: ‚Okay, ein Versuch ist es wert.‘ Und der hat sich ja dann auch gelohnt (zwinkert)!

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Jugend-Förderung

Hanauer Jugendteams weiterhin im Aufwind

Der Vorstand der HSG Hanau, Jugendleitung berichtet:

Abschluss der Jugendqualifikation

Am vergangenen Wochende ist endlich die letzte Entscheidung im Qualibetrieb zur Saison 2016/17 gefallen. Die HSG Hanau kann insgesamt stolz auf das erreichte sein und es macht sich erneut die gute Jugendarbeit von den kleinsten bis zu den ältesten bezahlt. Sämtliche Jugendklassen sind mit mindestens 2 Teams besetzt. Alle „1. Mannschaften“ schafften jeweils den Sprung in die höchsten Spielklassen ihrer Jahrgänge und werden dort die Hanauer Farben hoffentlich erfolgreich vertreten. Aber auch die „2. Mannschaften“ gilt es nicht zu vergessen, denn hier wird jeweils die Grundlage für das kommende Spieljahr gelegt und hier messen sich unsere Teams zum größten Teil mit 1. Mannschaften der anderen Vereine auf der Hessen- bzw. Bezirksebene.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Männer

Patrick Glatt kommt für den verletzten Stefan Hanemann

Die HSG Konstanz informiert:

Zweitligist HSG Konstanz holt ehemaligen Kapitän zurück – Beck macht Abflug

Patrick Glatt – Foto: Peter Pisa
Nach der schweren Verletzung von Junioren-Nationaltorwart Stefan Hanemann im Trikot des DHB-Teams war Zweitliga-Aufsteiger HSG Konstanz kurz nach Beginn der Saisonvorbereitung mit nur noch einem etatmäßigen Torhüter zum Handeln gezwungen. Bereits wenige Tage später konnte die Lücke geschlossen werden. Patrick Glatt, langjähriger HSG-Stammkeeper und ehemaliger Mannschaftskapitän, wird die Position von Stefan Hanemann einnehmen, bis dieser wieder vollständig von einer Patellaluxation und der nötigen Operation genesen ist. Sechs Neuzugänge kann die HSG somit bislang begrüßen, muss allerdings neben Kai Mittendorf nun noch einen zweiten, unerwarteten Abgang verkraften. Rückraumspieler Lukas Beck wird seine Handball-Karriere vorerst beenden und künftig seinem Traumberuf Pilot nachgehen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: VideoClips

Die besten Treffer im Juni – Tor des Monats

Mit freundlicher Genehmigung der Mhoch4 GmbH & Co. KG:

Auf Youtube: Jeden Monat werden in der Wahl zum DTor des Monats sechs sehenswerte Tore aus dem letzten Monat vorgestellt. Ob Kempa oder andere spektakuläre Tricks, hier ist alles dabei. Die Fans stimmen ab und wählen so ihren Favoriten.

Es beginnt Kentin Mahé.
Konstantin Küstermann darf sich bei seinem Passgeber bedanken.
Jeffrey Boomhouver von der MT Melsungen verwandelt ganz entspannt und dabei eiskalt hinter dem Rücken.
Jens Dethloff hat sich für sein letztes Spiel beim HC Empor Rostock einen Hingucker aufgehoben.
Den letzten und entscheidenden Wurf im finalen Saisonspiel gegen Balingen nimmt sich Fabian Wiede.
Hampus Wanne zeigt den heimischen Fans nochmal einen Leckerbissen: Der Tempogegenstoß per Aufsetzer hinterum geht als sechstes Tor in die Auswahl. - hier klicken

Rubrik: (Weiterlesen) mB Jugend Oberliga HHV

HSG Hanau – mJSG Melsungen/ Körle/ Guxhagen 31:22

Die HSG Hanau berichtet:

B1 Jugend zieht verdient in die Oberliga Hessen ein

Mit stehenden Ovationen endete das zweite der beiden Entscheidungsspiele um den Einzug in die mB-Jugend Oberliga Hessen zwischen der HSG Hanau und der JSG Melsungen/ Körle/ Guxhagen. In den 50 Spielminuten zuvor hatten, bis auf die ersten 10 Minuten, die jungen Grimmstädter ein wirkliches Feuerwerk gezündet und den Gästen aus Nordhessen am Ende keine Chance gelassen. Einsatz, Wille und das klare Ziel in heimischer Halle alles klar zu machen waren dem Team vom Start weg anzumerken und so entwickelte sich ein packendes Spiel.
Zu Beginn war aber Melsungen das bessere Team und nutze jede Torchance konsequent, somit stand es schnell 0:3. Jetzt kam aber der HSG Express ins Rollen und beim Stand von 6:6 mitte der Ersten Halbzeit war das Spiel wieder ausgeglichen. Immer wieder angetrieben vom starken Nils Bergau rollte eine Angriffswelle nach der anderen auf das Melsunger Tor zu und somit konnte zuerst die Führung erzielt werden (7:6) und diese bis zum Pausenstand von 16:11 ausgebaut werden. In dieser Druckphase verdiente sich auch die Abwehr ein Lob, denn Melsungen musste sich jede Wurfchance hart erarbeiten und scheiterte hierbei auch oft am Block oder dem Torwart.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) mB Jugend Oberliga HHV

mJSG Melsungen/ Körle/ Guxhagen – HSG Hanau 25:24

Die HSG Hanau berichtet:

B1 verliert das Entscheidungshinspiel erdenklich knapp

Im Hinspiel der beiden Entscheidungsspiele um den Einzug in die Oberliga Hessen wollte die HSG Hanau eine möglichst gute Ausgangslage für das Rückspiel erreichen.
Vom Start weg sahen die zahlreichen Zuschauer in der Stadtsporthalle Melsungen ein sehr intensives Spiel zweier B-Jugend Mannschaften auf höchsten Niveau. Natürlich merkte man beiden Teams die enorme Anspannung an, denn für beide Teams geht es ja auch schließlich um etwas. So lief dann auch das ganze Spiel ab, keines der beiden Teams schaffte es sich abzusetzen und so verlief das Spiel immer mit wechselden Führungen. Beim Stand von 16:16 ging man dann in die Pause und konnte neue Kräfte schöpfen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 2. Bundesliga Männer

Erste Tests: Zweitligist HSG Konstanz gegen Gossau und Balingen

Die HSG Konstanz informiert:

Zwei Wochen mit täglichem Training in der Halle und im Freien liegen bereits hinter der jungen Mannschaft der HSG Konstanz.

Zwei Neuzugänge posieren nach den schweißtreibenden Einheiten direkt vor der Schänzle-Sporthalle und genießen die abendliche Stimmung am Konstanzer Seerhein: Felix Gäßler (links) und Gregor Thomann. – Foto: Andreas Joas
Neun Wochen mit intensivem Vorbereitungsprogramm warten noch bis zum Saisonstart in der 2. Bundesliga auf sie. Und langsam nimmt die Belastung im ersten Block der Vorbereitung zu. Neben Ausdauer-, Kraft- und Sprinteinheiten unter hochsommerlichen Temperaturen lässt Cheftrainer Daniel Eblen bereits früh wieder mit dem Ball trainieren. Am Dienstag und Donnerstag kann er dabei die Fortschritte seines 21-köpfigen Teams inklusive seiner bislang fünf Neuzugänge Sebastian Bösing, Felix Gäßler, Gregor Thomann, Chris Berchtenbreiter und Samuel Wendel erstmals unter Wettkampfbedingungen in den ersten Testspielen in Augenschein nehmen.

Alle Neuzugänge haben inzwischen ihre neuen Wohnungen in Konstanz bezogen und sind gerade dabei, sich richtig einzurichten. Thomann: „Da gibt es noch einiges zu tun, aber in diesem Team und in dieser Stadt kann man sich nur wohlfühlen.“ Vier Kilo zusätzliche Muskelmasse hat der 1,78-Meter-Mann sich schon in den Wochen vor dem Vorbereitungsstart antrainiert, um auch körperlich den Herausforderungen der stärksten zweiten Liga der Welt gewachsen zu sein. „Und hier in Konstanz am Wasser habe ich mir gleich mal einen Sonnenbrand geholt – offensichtlich ist meine Haut das von der Alb nicht gewohnt“, muss der 24-Jährige Rechtsaußen lachen, während der 1,94 Meter große Rückraum-Shooter Felix Gäßler bereits braungebrannt aus dem Urlaub in den Vereinigten Staaten – inklusive Las-Vegas-Trip – zurückgekehrt ist.

Zum Auftakt eines großen Testspiel-Marathons kommt der Schweizer Erstligist Fortitudo Gossau aus dem Kanton St. Gallen nach Konstanz in die Schänzle-Sporthalle. Am Dienstag um 20 Uhr präsentiert sich die HSG Konstanz gegen den Achten der Hautrunde der Schweizer Eliteklasse zum ersten Mal vor den eigenen Fans. Die Eidgenossen, bei denen bis zum Ende der abgelaufenen Spielzeit Ex-HSG-Torhüter Holger Hug insgesamt acht Jahre unter Vertrag stand, konnten den Klassenerhalt in der Nationalliga A erst denkbar knapp mit einem Tor Vorsprung in der Relegation gegen den TV Endingen sichern.

Am Donnerstag reist die HSG alsdann nach Balingen, um sich im zweiten Test mit dem Drittliga-Team des Erstligisten HBW zu messen. Das Spiel um 19 Uhr in der Sparkassen-Arena wird für nicht weniger als vier HSG-Akteure ein Wiedersehen an alter Wirkungsstätte mit ehemaligen Weggefährten. Vor allem Neuzugang Gregor Thomann freut sich nach seinem Wechsel von Balingen nach Konstanz auf das Duell mit seinem Ex-Verein, aber auch für HSG-Kapitän Fabian Schlaich, Simon Flockerzie und Matthias Stocker ist es ein besonderes Spiel. Die HBW-Reserve belegte nach einer starken Rückrunde mit der fünftbesten Ausbeute aller Teams den zehnten Platz in der 3. Liga Süd. Für Daniel Eblen bieten die ersten Testspiele die Gelegenheit, viel auszuprobieren und sich einen ersten Eindruck vom Zusammenspiel seiner neuformierten Mannschaft zu machen. „Wir brauchen den Ball und die Spielsituationen, um langsam unsere Abläufe einzustudieren und zu optimieren“, so der Konstanzer Coach.

Der komplette Testspiel- und Turnier-Fahrplan im Überblick (Änderungen und Ergänzungen sind jederzeit kurzfristig möglich):

Alle Heimspiele sind markiert und finden in der Schänzle-Sporthalle statt.
• Dienstag, 5. Juli, 20 Uhr: HSG Konstanz – Fortitudo Gossau
• Donnerstag, 7. Juli, 19 Uhr: HBW Balingen-Weilstetten II – HSG Konstanz
• Samstag/Sonntag, 9./10. Juli: Deutsche Handball-Hochschulmeisterschaften in Essen
• Freitag, 15. Juli, 19.30 Uhr: HBW Balingen-Weilstetten I – HSG Konstanz in Fridingen (Sepp-Hipp-Sporthalle)
• Samstag, 16. Juli, ab 14 Uhr: Pfulben-Cup in Pfullingen (Kurt-App-Sporthalle)
• Sonntag, 17. Juli, ab 14 Uhr: Riva Handball-Cup in Backnang (Karl-Euerle-Halle)
• Samstag, 23. Juli, ab 12 Uhr: Jubiläumsturnier in Ehingen (Eugen-Schädler-Halle)
• 4. bis 6. August Trainingslager in der Sportschule Ruit
• Dienstag, 9. August, 20 Uhr: HSG Konstanz – Otmar St. Gallen
• Donnerstag, 11. August, 20 Uhr: SG Köndringen-Teningen – HSG Konstanz (Ludwig-Jahn-Halle)
• Mittwoch, 17. August, 19.15 Uhr: HSG Konstanz – Fortitudo Gossau
• Donnerstag, 18. August, 19.15 Uhr: HSG Konstanz – Pfadi Winterthur
• Dienstag, 23. August, 20 Uhr: HSG Konstanz – HC Hard
• Mittwoch, 24. August, 19 Uhr: HSG Konstanz – HBW Balingen-Weilstetten II
• Samstag/Sonntag, 27./28. August: DHB-Pokal in Aue
• Samstag, 3. September, 20 Uhr, Saisonstart 2. Bundesliga: HSG Konstanz – TuS N-Lübbecke

Rubrik: 3. Liga Männer

TV Groß-Umstadt – TSB Heilbronn 25:28

Der TV Groß-Umstadt berichtet:

TV Groß-Umstadt in der Vorbereitung

Im ersten echten Testspiel auf die neue Saison in der 3. Handball Bundesliga hatte Groß-Umstadt die Mannschaft des TSB Heilbronn am Samstag zu Gast und hinterließ einen guten Eindruck. Zwar musste am Ende eine 25:28 Niederlage hingenommen werden, aber immerhin hatte man es mit dem letztjährigen Tabellenfünften der Liga Süd und einer gut eingespielten Heilbronner Mannschaft zu tun. Zudem fehlten beim Gastgeber Kai Kramer, Markus Eisenträger und auch Neuzugang Dennis Daschevski konnte aufgrund einer Bänderdehnung im Knöchel nicht spielen. Beide Teams spielten ein hohes Tempo und dem musste am Ende Groß-Umstadt Tribut zollen, die Kräfte gingen aufgrund mangelnder Wechselmöglichkeiten aus und Heilbronn machte in den letzten 10 Minuten den Sieg klar. Der andere Neuzugang im Tor, Hanno Vöhringer, zeigte eine gute Leistung und konnte mehrfach seine Stärke zeigen.

Groß-Umstadt spielte mit:

Bolling, Vöhringer
Paul 7, Brunner 2, See 3/1, Acic 2, Kraus 5, Wesche 2, Rinschen 3/1, Kwiatkowski 2, Schevardo

Rubrik: Frauen Livestream U20-Nationalmannschaft

Frauen U20-WM – Livestream von allen Spielen

Es gibt 11 Kommentare »

Quelle: DHB

Keine Medaille, am Ende ist dann leider der 4. Platz – 25:26 (10:17) gegen Rumänien

Halbfinale verloren: Deutschland – Russland 25:32

Deutschland gewinnt 1/4-Finale gegen Südkorea nach 7m-Werfen mit 38:37.

Deutschland – Niederlande 28:27

Deutschland – Ägypten 35:15

Deutschland – Kasachstan 43:17

Deutschland – Spanien 24:19

Deutschland – Argentinien 28:17

Deutschland – Rumänien 29:29

Von allen Spielen bietet der Weltverband IHF einen Livestream an, alle deutschen Partien aus der ZSKA-Halle werden unter https://www.youtube.com/watch?v=sVjOLum9oVI im Internet ausgestrahlt.

Rubrik: (Weiterlesen) Turniere Veranstaltungen

Gute Stimmung und schönes Wetter beim 2. Bretzenheimer Mini-Beach-Turnier

Es gibt einen Kommentar »

Die SG Bretzenheim berichtet:

Die kleinsten Handballer machten den Bretzenum Beach unsicher

Fotos: Pressedienst SG Bretzenheim
Ca. 150 Handball-Kids tummelten sich letzten Sonntag (26.Juni) auf dem Beachplatz der SG Bretzenheim. Die 2.Auflage des Mini-Beach-Turnieres fand bei den Vereinen aus der Region großes Interesse. 13 Teams aus verschiedenen Vereinen sowie 3 Teams der gastgebenden SG Bretzenheim waren gemeldet und erschienen auch Sonntag früh. Nachdem auch die Riesen-Kletter-Rutsche zum Toben zwischen den Spielen aufgebaut war, konnten um 10 Uhr die ersten Partien der Anfängerteams unter Sonnenschein angepfiffen werden. Um 11:20 stießen dann die Fortgeschrittenenteams hinzu. Es waren tolle Spiele, bei denen das gemeinsame Spiel als Mannschaft im Vordergrund stand, da prellen im Sand sich meist als erfolgloses Experiment erwies. So hatte jede Mannschaft mit 6 Spielen á 8 Minuten genug Spielzeit und so kamen die Kids der Anfänger um 13:20 Uhr und die Fortgeschrittenen um 14 Uhr erschöpft, aber glücklich zur Siegerehrung. Die Handball-Kids bekamen für ihren tollen Einsatz eine Belohnung und wurden mit der Ansage, dass sie nächstes Jahr gerne wieder kommen können verabschiedet. Abschließend wird den vielen Helfern auf diesem Wege nochmal gedankt, die dieses großartige Turnier möglich gemacht haben: dem Auf- und Abbauteam, den Schiris & der Turnierleitung, den Betreuerinnen an der Riesen-Kletter-Rutsche, den Verkäufern, Kuchenbäcker & Grillmeistern und unserem Jugendförderverein sowie unserem Sponsor.

Rubrik: Frauen Pokal

DHB-Pokal 1. Runde Meenzer Dynamites – Ischn

Es gibt also wieder ein Mainzer Stadt-Derby zum Saisonbeginn

Rubrik: Turniere

Taunus-Cup Oberursel

Nachbericht vom letzten Wochenende in Stichworten:

44.Auflage, 50 Mannschaften, 500 Teilnehmer, Sportgelände Erich-Kästner-Schule.
Wegen Wetter am Samstag vom Rasen in die beiden Hallen verlegt.

Turniersieger vom Samstag:

wA: TSG Oberursel
mA: TSG Oberursel
wC: SG Egelsbach
mC: HSG Wallau / Massenheim

Sonntag auf Rasen, Turniersieger:

wD: HSG Wettenberg
wE: TSG Oberursel
mD: TSG Münster
mE: TSG Münster

Fotos

Rubrik: Allgemein

HSG Rhein-Nahe Bingen nun eigenständiger Verein

Die HSG Rhein-Nahe Bingen e.V. informiert:

Heute, am 1. Juli 2016, beginnt eine neue Ära der HSG Rhein-Nahe Bingen. Ab diesem Datum sind wir ein eigenständiger, eingetragener Verein mit allen Rechten und Pflichten.
Ab dem 1. Juli 2016 nennen wir uns

HSG Rhein-Nahe Bingen e.V.

Mit der Wahl eines eigenen Vorstandes können wir nun schneller und flexibler auf die Belange der HSG reagieren als das bisher in einer Sportgemeinschaft der Fall war.

Aufgrund der stetig wachsenden Zahl an Aktiven und Mitgliedern mussten wir diesen Schritt wagen und bedanken uns hiermit ganz herzlich bei den bisherigen Trägervereinen, der TSG Kempten und der HSG Münster-Sarmsheim für die geleistete Arbeit und Unterstützung.

Auf unserer neuen Homepage, die mit ihrem neuen Logo und dem stilisierten Mäuseturm, der die Verbundenheit mit der Stadt Bingen und dem Rhein-Nahe-Eck symbolisiert, finden Ihr wie gewohnt alle Informationen rund um die HSG. Hier habt Ihr auch die Möglichkeit einen Mitgliedsantrag auszufüllen, mit dem Ihr die HSG unterstützen könnt.
Die neue Webseite ist auch so programmiert, dass sie auch auf den mobilen Endgeräten funktioniert.

Besucht uns bei unseren Spielen und erlebt hautnah wie schnell und dynamisch Handball sein kann.

Wir freuen uns auf Euch!

Hier der Link zur neuen HSG-Homepage:
www.hsghandball-bingen.de

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer