Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

HSG Wiesbaden B-Jugend in der Oberliga

Die HSG Wiesbaden berichtet:

Die B-Jugend der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden hat es geschafft – sie ist unter den 8 besten Mannschaften Hessens.

Am 11.06. war das entscheidende Qualifikationsturnier bei der TSG Münster. Weitere Gegner waren der TuS Griesheim, sowie die HSG Wettenberg. Nur der Gruppenerste ist direkt für die Oberliga Hessen qualifiziert, dies war gleichzeitig das Ziel der Landeshauptstädter. Leider ist der Bericht nicht komplett vollständig, da ich zum Zeitpunkt der Quali nicht in Deutschland war und somit nur Erzählungen wiedergeben kann.
Im ersten Spiel ging es direkt ins Derby gegen die TSG Münster, ein Spiel welches es schon in der ersten Qualirunde gab. Damals gewannen die Wiesbadener mit 9 Toren Differenz, es war aber von vornherein klar, dass es nicht noch einmal so deutlich werden würde. Münster agierte wie gewohnt aus einer aggressiven 3:2:1-Deckung, Wiesbaden aus einer kompakten 6:0 Deckung. Dank starker Abwehrarbeit und guten 1:1-Situationen im Angriff konnte sich die HSG Wiesbaden direkt um einige Tore absetzen. Münster reagierte und nahm gleich zwei Rückraumakteure der Landeshauptstädter in Manndeckung, dies schaffte aber Platz für die wieselflinken Denis Schumakow und Marek Kiedrowicz, sodass der Sieg nie wirklich gefährdet war. Die HSG Wiesbaden gewann mit 17:13 und wünscht der TSG Münster alles Gute in der Landesliga, schade, wir hätten euch lieber in der Oberliga gesehen!

Im zweiten Spiel wartete der TuS Griesheim, welcher in der ersten Qualirunde Zweiter in einer Gruppe mit Topfavorit Hüttenberg wurde. Man war also gewarnt und wusste um die Stärke der Darmstädter, welche besonders mit einem guten Torwart und einem überragendem Mittelmann zu glänzen wusste. Das Spiel war auch dementsprechend eng, 30 Sek vor Ende führte die HSG Wiesbaden mit 2 Toren Differenz, vertändelte jedoch den Ball, was den Griesheimern noch den Anschlusstreffer zum 13:12 ermöglichte, mehr ließen die Landeshauptstädter aber nicht zu, sodass man auch dieses Spiel gewann.
Das letzte Spiel gegen die HSG Wettenberg war ein Alles-oder-Nichts-Spiel. Beide Mannschaften hatten die Spiele gegen die anderen Konkurrenten gewonnen, der Sieger war in der OL, der Verlierer müsste noch eine Qualirunde spielen. Top eingestellt von den Trainern Walter/Robinson auf den überragenden Halbrechten der Wettenberger konnte sich die HSG Wiesbaden relativ schnell auf 8:5 absetzen. Leider verletzte sich ebenjener Linkshänder bei einem Zusammenprall mit Christian Tokic, danach verloren die Wettenberger den Faden, sodass das Spiel etwas zu deutlich mit 18:8 an die Wiesbadener ging. Doch dies bedeutete für die Jungs um die Kapitäne David Hablowetz/Moritz Schreyer nur eines: „Oberliga, Oberliga, Hey, Hey“, skandierten die Jungs und hatten sich die anschließende Mannschaftsfeier mehr als verdient.
Für mich als Trainer (immer mit Liveticker versorgt) beeindruckend, wie die Jungs trotz vielen Neuzugängen ein echtes Team bilden, jeder für jeden kämpft und zusammensteht. Das, obwohl die Jungs erst 2 Monate zusammen trainieren, das könnte ein echtes Plus für die Runde werden! Wir freuen uns sehr auf die Duelle gegen die besten Mannschaften Hessens, selbstverständlich werden die Derbys gegen unsere Freunde aus dem Ländchen, die HSG Wallau/Massenheim, Höhepunkte in der Runde werden. Bereits nächste Woche startet die HSG Wiesbaden wieder in die Vorbereitung auf die Saison, um das Saisonziel, einen Platz in der oberen Tabellenhälfte, anzugreifen. Der erste Neuzugang steht auch schon fest, Torwart Moritz Rausch kommt vom TV Idstein und wird zusammen mit Moritz Schreyer ein starkes Torwartduo bilden.
Für die HSG Wiesbaden waren am Ball:
Moritz Schreyer, David Hablowetz, Christian Tokic, Denis Schumakow, Max Schäfer, Paul Schäfer, Marek Kiedrowicz, Marvin Weber, Timo Samson, Max Teuner, Julian Barth, Niklas Moos, Damjan Filipovic, Silas Matejka Laurenz Schultze und Konstantin Lutz.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer