Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Jugendberichte der TuS Kriftel

Die TuS Kriftel berichtet:

Nach weiterlesen auch noch
Männliche C2-Jugend: Kriftel/Hofheim – Eschhofen/Steeden 33:20 (17:10)
Männliche E2-Jugend: TSG Eddersheim – Hofheim/Kriftel 9:15 (5:6), 45:128 nach Torepunkten
Männliche E1-Jugend: Wehrheim/Obernhain – Hofheim/Kriftel 15:28 (5:12), nach Torepunkten 90:224

Männliche C1-Jugend: Kriftel/Hofheim – HSG Hochheim/Wicker 42:30 (16:13)
Wieder mehr als 40 Tore
Einen erneuten Kantersieg mit mehr als 40 Toren feierte die C1 gegen Hochheim/Wicker. Dabei hatte die Mannschaft einmal mehr Startschwierigkeiten im ersten Spiel nach den Ferien. Die Gäste kamen deutlich besser in Schwung, führten mit 1:0, dann 4:2 und Mitte der ersten Halbzeit immer noch mit 10:9.

Dann aber drehte Kriftel/Hofheim das Spiel, ging erstmals in Führung und konnte sich zur Pause schon leicht absetzen. Im zweiten Abschnitt setzte sich dann die Dominanz der spielstarken Mannschaft mit den wurfgewaltigen Leuten im Rückraum durch. Die JSG hatte die Partie beim 25:15 schnell entschieden und schraubte am Ende das Ergebnis nach und nach in die Höhe. Es war letztlich ein offener Schlagabtausch, in dem der Mannschaft das 40. Tor wieder gelang. Sehr erfreulich war auch, dass sich alle Feldspieler beim Torewerfen beteiligten.
Es spielten: Til Schöngarth (Tor), Jan Härder (7), Lasse Eutebach (4), Thiemo Winkes (1), Anton von Cornberg (7/1), Jannik Göttert (3), Jonathan Karaus (3/1), Benjamin Krause (5), Levin Kaus (1), Jannik Krahe (5), Edem Blagogee (9)

Männliche C2-Jugend: Kriftel/Hofheim – Eschhofen/Steeden 33:20 (17:10)
Sicherer Sieg mit zwei schläfrigen Phasen
Einen am Ende ungefährdeten Sieg feierte auch die C2 im Heimspiel und bei der Premiere in diesem Jahr. Allerdings tat sich die Mannschaft von Trainer Marius Krüger immer mal wieder schwer und ließ den Gegner herankommen. Gegen Ende des Spiels machte sich aber die gute Kondition mit einer ausreichend besetzen Bank – auch dank der Aushilfen aus der C1 – bemerkbar. So setzte sich die Mannschaft nach einem verschlafenen Beginn der zweiten Halbzeit von 17:14 auf 27:17 ab. Den höchsten Abstand hatte das Team dann beim 32:19 und eben zum Schluss erreicht – eine Punktlandung. Auch zu Beginn lief es eigentlich ganz gut, Kriftel/Hofheim konnte sich schnell auf 7:2 absetzen, um dann aber erneut Unachtsamkeiten zu zeigen. Der Gegner, der eigentlich nur einen torgefährlichen Spieler in seinen Reihen hatte, kam auf 6:9 heran. Bis zur Pause waren die Verhältnisse wieder zurechtgerückt, ehe sich gleich nach dem Wechsel erneut kurz der Schlendrian einschlich. Aber für den Start nach der Weihnachtspause war es insgesamt eine ordentliche Leistung.
Es spielten: Jannik Göttert (3/Tor), Jonathan Karaus (3/Tor), Philipp Weiner (2), Til Schöngarth (4), Humberto Michel (1), Levin Kaus (2), Leo Fischbach (1), Moritz Strauß (6), David Zilic (7), Jan-Niklas Angelov (3/1), Petrit Plana (1)

Männliche E1-Jugend: Wehrheim/Obernhain – Hofheim/Kriftel 15:28 (5:12), nach Torepunkten 90:224
Ungefährdeter Sieg zum Jahresauftakt
Einen prima Auftakt ins neue Jahr feierte die E1 und festigte damit ihren tollen dritten Tabellenplatz in der Bezirks-Oberliga. Nach der weiten Anreise kam das Team von Trainer Daniel Pulvermüller gut in Schwung, führte mit 2:0 und dann gar mit 6:1. Da deutete schon alles auf einen entspannten Sonntagmittag hin. Die Jungs ließen in der Folge nicht locker und schraubten das Ergebnis über 10:2 bis zur Pause in die Höhe. Im zweiten Abschnitt blieben die Gäste dominant, hatten beim 18:6 schon einen sehr deutlichen Vorsprung herausgeworfen. Am Ende erzielten beide Teams noch jede Menge Tore, wobei sich auf JSG-Seite fast alle Kinder in die Schützenliste eintragen durften. Insgesamt war es eine geschlossene Mannschaftsleistung der E1, die eine tolle Saison spielt und einen prima Platz fest im Visier hat.
Es spielten: Cedric Schoenberg (Tor), Mika Weiner (8), Moritz May (1), Sebastian Weber, Ben Niemeyer (1), Ben Mertes (3), Philip Härder (8), Niklas Stähler (2), Ben Breitling (3), Julian Wiens (2)

Männliche E2-Jugend: TSG Eddersheim – Hofheim/Kriftel 9:15 (5:6), 45:128 nach Torepunkten

Toller Kampf von Anfang bis zum Ende
Das erste Rückrundenspiel beim Tabellenvorletzten war Spiegelbild des Hinspiels. Der Gastgeber war, zumindest in der Anfangsphase, wieder ein sehr unangenehmer Gegner. Von der 1:0 und 2:1-Führung der Hofheimer ließen sich die Eddersheimer nicht beeindrucken, egalisierten und gingen 4:3 in Front. Bis zum 5:6-Halbzeitstand war die Abwehr beider Teams der bessere Mannschaftsteil. Daran hatte Beni Kunz mit tollen Paraden im Kasten der JSG großen Anteil. Nach dem Wechsel konnten die Eddersheimer zwar noch zweimal egalisieren, gerieten dann aber gegen die immer besser ins Spiel gekommenen Gäste auf die Verliererstraße. Marc Reuther dirigierte souverän, und Henri Symhardt knüpfte nach längerer Verletzungspause wieder an alte Leistungsstärke an. Bei dieser Dominanz konnte sich das Trainergespann Helmut Eitel und Claudia Stommel beruhigt zurücklehnen. Auffallend war, wie die Truppe vom Schwarzbach ihre kämpferische Linie von Anfang bis zum Ende durchhielt. Der vom Coach vorgegebene, kameradschaftliche Versuch, Ole Mertes unbedingt zum Torerfolg zu verhelfen, brachte ihm noch kein Glück. Das bessere Ergebnis gegenüber dem Hinspiel zeigt, dass die Formkurve der E2 kontinuierlich nach oben geht.
Es spielten: Benedikt Kunz (Tor), Marc Reuther (5), Nicolas Stommel (2), Henri Symhardt (2), Moritz Steffen (2), Maximilian Kapp (2), Johannes Roth (1), Niklas Beimel (1), Leo Groth (1), Ole Mertes.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer