Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

mC-Jugend der SG Bretzenheim holt den 3. Platz beim Niddacup

Die SG Bretzenheim berichtet:


Die Entscheidung beim Niddacup 2016 zu starten fiel kurzfristig vor Anmeldeschluss im Dezember. Nach 3-wöchiger Handballpause sollte dieses stark besetzte Turnier als Vorbereitung genutzt werden, bis am 17.1. die Rückrunde mit dem Heimspiel gegen Hochdorf wieder startet. Los ging es zu nächtlicher Stunde, um 8 Uhr in die IGS West nach Höchst. Neun starke Mannschaften, darunter 5 Oberligisten und 4 BOL Teams gingen in 3 Gruppen an den Start. In der neuen Halle in Höchst angekommen, bekam man die Meldung, dass eine Mannschaft kurzfristig abgesagt hat und der Spielplan auf 2 Gruppen mit jeweils 4 Teams geändert wird und der Spielbeginn sich um einige Minute verzögern wird.
In Gruppe 1 waren die unbekannten Gegner HSG Rodgau Nieder Roden (Bezirk Offenbach/ Hanau), HSG Eckbachtal (Bezirk Pfalz) und das befreundete Team aus Nordenstadt was bestens bekannt ist.

Im ersten Spiel gegen Eckbachtal merkte man wieder, dass ein früher Spielbeginn gg 9 Uhr einfach nichts ist für die Bretzenheimer Buben. Sehr mühsam kam das Team ins Spiel und die Pfälzer hatten den besseren Morgentee getrunken und hielten sehr gut dagegen. Die Bretzenheimer brauchten auch die ersten Minuten, um mit der ungewohnten Mannschaft aus nur 10 Feldspielern, ohne Torwart sich zu finden. Ab der zweiten Halbzeit lief es besser und es gelang ein knapper Sieg mit 11:10. Mit dieser Leistung hätten die Eckbachtaler locker in der Oberligarunde mitspielen können, aber es wurde nur für die Pfalzliga die Saison gemeldet.
Im zweiten Spiel war der Gegner die HSG Rodgau Nieder Roden. Hier zeigte sich von der ersten Minute an, dass die Jungs jetzt hell wach sind und richtig Lust auf Handball hatten. Es gelang ein Blitzstart, bei dem die körperlich kleineren Nieder-Rodener einfach überrannt wurden und es stand nach 8 Spielminuten schon 8:0. Erst in der neunten Minute gelang der HSG der erste Treffer zum 1:8. Es gelang fast alles und mit einigen schnellen Überläufen konnte der Vorsprung schnell weiter ausgebaut werden. Die Tormaschine kam jetzt richtig auf Touren und es gelang der höchste Sieg der C-Jugend mit 20:6 Toren.
Im dritten Vorrundenspiel kam es zur Entscheidung um den Gruppensieg gegen die Freunde aus Nordenstadt. Die Nordenstädter traten in Bestbesetzung an und es blieb abzuwarten, wie dieses Duell ausgehen würde. Bei allen bisherigen Begegnungen, ob Testspiel oder Turniere war die Tagesform für den Sieg entscheidend. Es stellte sich relativ schnell heraus, dass die Nordenstädter heute Mental stärker drauf waren. Bis zur neunten Minute 7:7 war die Partie noch ausgeglichen, dann gelang es den Nordenstädter sich mit drei Toren abzusetzen und das war der Grundstein zum verdienten Sieg für Nordenstadt 15:12, aufgrund der stärkeren Leistung und besseren Physis.

Vorrunde:
HSG Eckbachtal – SG Bretzenheim 10:11
HSG Rodgau Nieder Roden – SG Bretzenheim 6:20
SG Bretzenheim – TuS Nordenstadt 12:15

Halbfinale:
SG Calw/ Hirsau/ Liebenzell-SG Bretzenheim 8:7
Im Halbfinale kam es zum Duell mit dem Gruppensieger aus Gruppe 2 der SG Calw/Hirsau/Liebenzell aus der Oberliga Würtemberg. Eine Spielstarke Mannschaft mit guten eingespielten Varianten, was sich schon in der Gruppenphase zeigte. Hier zeigten die Bretzenheimer wieder eine starke Leistung und mit etwas mehr Glück wäre das Finale drin gewesen. Tim konnte nicht mehr mitspielen und musste nach Hause fahren, die Kräfte waren durch die Erkältung aufgebraucht. So spielte man um Platz drei gegen die starke Truppe der TSG Münster, die zweiter in der Oberliga Mitte ist.

Spiel um Platz 3:
TSG Münster-SG Bretzenheim 9:12
Im kleinen Finale spielten beide Teams relativ ausgeglichen und es konnte sich bis zur Mitte der Spielzeit keiner absetzen. Die Bretzenheimer nahmen noch einmal alle Kräfte zusammen und es gelang mit schnellen Überläufen und sicheren Toren einen kleinen Vorsprung von zwei Toren herauszuspielen. Sichtlich Irritiert schafften es die Münsterer nicht mehr ran zu kommen und so wurde der Sieg und damit Platz drei nach Hause gespielt.
SG Bretzenheim: Michel Albert (16), Tim Bingel (8), Eric Conradi (6), Noel Eichinger (4), Finn Engelmann (4), Henry Gottron (3), Niklas Hartmann, Julian Metz (10), Max Vogel (8), Julius Voss (3)
Trainer: Melanie Gottron, Holger Blaha

Fotos: Michael Kleinmann

 


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer