Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

FSG Mainz 05/Budenheim – SV Union Halle-Neustadt

Die FSG Mainz 05/Budenheim informiert:

Rückenwind aus 2015 mitnehmen-Auftakt in 2016 mit Heimspiel gegen den SV Union Halle Neustadt

Anpfiff Samstag 19:30 Uhr in der GSW-Sporthalle

Thomas Zeitz und die „Meenzer Dynamites“ wollen den Rückenwind aus 2015 mit ins neues Jahr nehmen
Die Zweitliga-Handballerinnen nehmen als erstes Team der FSG wieder den Ball in die Hand. Der Spielplan der 16er-Staffel hält bis Ostern und auch danach ein straffes Programm bereit. Für den Auftakt haben sich die „Meenzer Dynamites“ vorgenommen, „gut ins neue Jahr 2016 zu starten und den Rückenwind aus denletzten Spielen im Jahr 2015 mit zu nehmen“.
Gegner SV Union Halle Neustadt steht nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Tabelle (Platz 6) gut da. Es handelt sich um ein gut besetztes Team mit einer guten Spielanlage. Der dänische Trainer JörgenGluver setzt auf einfachen aber effektiven Handball. Die „Wildcats“ kommen sowohl über den Rückraum alsauch über den Kreis und Außen zu Toren. Ebenso gehen sie auch gut in den Gegenstoß. In der Abwehr spielen sie bevorzugt eine variable 6:0.
„Dynamites“-Coach Thomas Zeitz weiß: „Das ist keine leichte Aufgabe, aber auch in der 2. Bundesliga haben alle Teams auch Schwächen. In allererster Linie wollen wir unsere Stärken der letzten Wochen weiter verbessern, d. h. eine gute, stabile und aggressive Deckung stellen. Wichtig wird sein, aus dieser Deckung selbst gut in den Gegenstoß zu kommen, um leichte Tore zu erzielen. Vorne werden wir weiter auf ein variables Angriffsspiel setzen und versuchen, unsere Stärken aus dem Rückraum und über Kreis und Außen zu nutzen. Wir können von allen Positionen Tore erzielen und es wird wichtig sein, dass wir die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilen.

Die richtige Einstellung ist wieder gefordert „Zu guter Letzt haben wir in Kirchhof gesehen, was wir mit der richtigen Einstellung, einem unbändigen Willen und dem Gefühl nie aufzugeben erreichen können. Das wird auch am Samstag wieder entscheidend sein. Wir haben die Qualität Halle zu ärgern und auch, sie zu schlagen. Ob uns das gelingt werden wir am Samstag sehen.“
Dabei sind alle Spielerinnen bis auf Alicia Soffel, die sich beim Grenzlandpokal mit der Landesauswahl nach einem Sturz eine Handverletzung zugezogen hat, an Bord.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer