Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen

FSG Mainz 05/ Budenheim – SG TSG/DJK Mz-Bretzenheim 26:25

Die FSG Mainz 05/Budenheim berichtet:

Dramatik pur bei bester Stimmung – „Meenzer Dynamites“ gewinnen erstes Zweitliga-Stadtderby vor „voller Hütte“ mit 26:25

Kapitänin Laura Spatz riss ihr Team in der 2. Halbzeit mit

Es muss nicht immer hochklassige Handball-Feinkost sein, um zu begeistern. Das erste Mainzer-Stadtderby hatte dafür alles, was ein Derby ausmacht, mehr ging nicht. Ausverkaufte Halle, Emotionen auf und hinter der Spielfläche, Spannung und Dramatik und am Ende einen glücklichen Sieger und viel Respekt und Anerkennung auf beiden Seiten. Starker Rückhalt in der entscheidenden Phase der 2. Halbzeit und zu Recht stellvertretend für das Team wurde Torfrau Kristin Schäfer diesmal als beste Spielerin ausgezeichnet.
Zunächst kamen die Hausherrinnen besser in die Begegnung und hatten in Kissi Maric ihre erste Vollstreckerin zum 1:0 und 2:1. Doch der Aufsteiger aus Bretzenheim hielt direkt dagegen und spielte mit einer immer noch deutlich vorhandener  Aufstiegseuphorie konstant am oberen Limit. Die Nervosität beim Heimteam dagegen war auffällig hoch und mündete in einer Vielzahl von technischen Fehlern, die die „Ischn“ zu Kontern nutzten. Beim Halbzeitpfiff hatten sich die SGlerinnen damit eine 16:13 Führung verdient.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen

SG Mainz 05/ Budenheim – SG TSG/DJK Mz-Bretzenheim 26:25

Mann war das eine enge Kiste …

Die komplette HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“

Das Trainerinterview auf unserem Youtube-Kanal

Die Spielerinnen des Tages aus Mainzer Sicht: Torfrau Kristin Schäfer #12 und die Ische #15 Larissa Platen


Mainz 05 Trainer André Sikora-Schermuly bringt es auf den Punkt „Es war kein klasse Spiel, dafür wurden viel zu viele technische Fehler gemacht, aber es war ein richtig klasse Derby!“
Recht hat er, ein volles Haus (offiziell über 500 Besucher, ich sah den Parkplatz noch nie so voll), viel Stimmung bei den Fans, und ein enges emotionales Spiel das Spielern und Zuschauern sicher gleichermassen viel Spass gemacht hat – was kann man von einem Handballspiel eigentlich mehr erwarten?
Mainz mit dem besseren Start. Nach 14 Minuten das 8:6 für die Gastgeber. Doch dann begann die Zeit der Gäste. Ischn Trainer Steffen Piffkowsky „Wir haben gegen Ende der ersten Halbzeit richtig tollen Handball gespielt. Wir sind Aufsteiger, und dann nur 5 Tore aus dem gebundenen Spiel zu kassieren spricht für eine gute Abwehr“. So konnten die Ischn das Ergebnis auch bis zur Halbzeit drehen und es ging mit 13:16 in die Halbzeitpause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Frauen Nationalmannschaft

Meike Schmelzer im Aufgebot zur Qualifikation für die EHF EURO 2016

Das Aufgebot der deutschen Frauen-Nationalmannschaft
(Quelle: DHB.de)

Fotos: Meike Schmelzer (Ehemals Mainz 05 jetzt Thüringer HC)

Tor: Katja Kramarczyk (HC Leipzig), Clara Woltering (Borussia Dortmund), Dinah Eckerle (Thüringer HC)
Linksaußen: Lone Fischer (Buxtehuder SV), Franziska Müller (HSG Blomberg-Lippe)
Rückraum links: Shenia Minevskaja (HC Leipzig), Xenia Smits (Metz Handball/FRA), Saskia Lang (HC Leipzig)
Rückraum Mitte: Kim Naidzinavicius (TSV Bayer 04 Leverkusen), Anna Loerper (TuS Metzingen), Angie Geschke (VfL Oldenburg)
Rückraum rechts: Anne Hubinger (HC Leipzig), Susann Müller (SG BBM Bietigheim), Jennifer Rode (TSV Bayer 04 Leverkusen)
Rechtsaußen: Svenja Huber (Thüringer HC), Alexandra Mazzucco (HC Leipzig)
Kreis: Luisa Schulze (HC Leipzig), Julia Behnke (TuS Metzingen), Meike Schmelzer (Thüringer HC)

Reserve: Marlene Zapf (TuS Metzingen), Isabell Klein (Buxtehuder SV), Jessica Oldenburg (Buxtehuder SV), Nadja Nadgornaja (Borussia Dortmund), Kim Birke (VfL Oldenburg), Antje Lenz (Buxtehuder SV), Julia Wenzl (VfL Oldenburg), Anna Monz (HSG Blomberg-Lippe), Antje Lauenroth (SG BBM Bietigheim)

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Frauen

FSG Mainz 05/ Budenheim – SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim

Die FSG Mainz 05/Budenheim informiert:

Mit voller Konzentration ins Derby – Meenzer Dynamites erwarten SG Bretzenheim zum ersten Stadt-Derby in der 2. Bundesliga

Bild (Ralf Bilo – Mainz 05) Vorfreude und Hochspannung vor dem ersten Mainzer Stadt-Derby
Es ist das ewig junge „heiße“ Duell der beiden Mainzer Topvertreter im Frauenhandball. Dabei kommt es gleich zu Beginn der Saison zur Doppelpremiere: Im 1. Heimspiel in der Gustav-Stresemann-Halle treffen sich die beiden Teams dabei auch zum ersten Mal in der 2. Bundesliga. Die Vorfreude, aber natürlich auch der Druck im Kampf um wichtige Punkte ist auf beiden Seiten groß. Das sehen auch die beiden 05er Verantwortlichen Eva Federhenn und Karl-Heinz Elsäßer so.
„Es ist doch einfach fantastisch, dass zwei rheinhessische Teams, noch dazu aus derselben Stadt, in der zweithöchsten deutschen Spielklasse gemeinsam um Punkte kämpfen. Noch vor wenigen Jahren wären wir in unserer sportlichen Umgebung, vor allem in unseren Nachbar-Bundesländern, für eine solche Prognose belächelt worden“, so Eva Federhenn, „aber in erster Linie drücke ich natürlich zu Hause unseren Mädels die Daumen, dass sie sich mit zwei wichtigen Punkten für ihre bisherige Arbeit belohnen“.
Karl-Heinz Elsäßer freut sich darüber hinaus auf ein „volles Haus“, tolle Stimmung beim Kräftemessen der Fans und vor allem darüber, „dass auch endlich mal in der Presse so über den Frauenhandball berichtet wird, wie es die tollen Leistungen der Frauen verdienen.“
Dynamites-Coach André Sikora-Schermuly erwartet ein „heißes Lokalderby in voller Hütte“ und geht davon aus, dass die „SG mit absolutem Aufstiegs-Enthusiasmus und viel Rückenwind aus dem ersten Punktgewinn in der neuen Liga“ mit breiter Brust in die GSW einlaufen wird.
Die Kampfansage von Bretzenheims neuem Trainer Steffen Piffkowski ist klar, er setzt auf eine „kompakte Defensivleistung“ und „Kampf bis zum Schluss“ bei seinem Team.
André Sikora-Schermuly dazu: „Wir müssen mit kühlem Kopf und heißem Herz dagegen halten“, und hofft, dass sein Team die tolle 2. Halbzeit in Rödertal direkt fortsetzt. „Die Stärken der SG liegen im Umschaltspiel und Gegenstoß. Sie spielen mit der Unbekümmertheit eines Aufsteigers, und setzen vor allem auf die Wurfgewalt von Lea Schuhknecht und den Kampf eines vermeintlichen Underdogs in diesem Spiel“,beschreibt er den Gast. „Unsere Abwehr ist gefordert, von Beginn an zu zeigen, dass es diesmal nichts zu holen gibt. Die Mädels sind stark genug, mit der Situation rund um die sicherlich heiße Stimmung richtig umzugehen und werden die richtige Antwort geben“.
Bis auf die noch nicht wieder fitten Langzeitverletzten Anika Schmitt und Kati Feldmann werden alle im Kader dabei sein.

Die Fans beider Lager sind jedenfalls bereit und es ist angerichtet für „Das Derby“!

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Frauen

FSG Mainz 05/ Budenheim – SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim

Die SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim (Facebook) informiert:

Nach den ersten Punkten und der großen Freude kommt natürlich auch wieder ganz schnell die Konzentration für das kommende Spiel bei der FSG Mainz 05/Budenheim zurück.
Für die einen ist es ein Spiel gegen den unbeliebten Stadtrivalen, für uns einfach ein schönes Aufeinandertreffen gegen viele Altbekannte ohne große Anreise und mit vielen Fans im Rücken.
Morgen ist es soweit, das erste Derby in der 2. Bundesliga überhaupt, bei denen beide Teams aus der selben Stadt um wichtige Zähler im Abstiegskampf kämpfen.
Es kann nix besseres geben! Wir hoffen auf große Unterstützung von unseren treuen Fans und die Mädels versprechen Euch, alles und auch mehr in den 60 Spielminuten zu geben. Denn wir brauchen jeden weiteren Zähler auf der Habenseite!
Lasst uns gemeinsam in der Gustav-Stresemann-Halle alles in gelb und blau präsentieren und seid vor allem, wer noch keine Karte hat, sehr sehr pünktlich da.

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Frauen

Nachgereicht zum ersten 2. Liga Spiel der Ischn gegen Bensheim/ Auerbach

Wegen technischer Verzögerungen (… neuen Arbeits-/Schnittrechner aufsetzen …) leider erst jetzt online

Das Video vom offiziellen Trainerinterview zum ersten Spiel der Ischn in der 2.Liga. Mit Bretzenheims neuem Trainer Steffen Piffkowski und Auerbachs Trainer Florian Bauer.

Und vor dem Spiel das Fangeschenk für die Mannschaft – die Inszenierung: Aufbruch in neue Galaxien – Das Abenteuer 2. Liga beginnt

Nach weiterlesen frei für Alle.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

TG Schierstein – TV Breckenheim II 19:20

Es gibt einen Kommentar »

Die TG Schierstein berichtet:

Ein toller Fight mit bitterem Ende…

…war das Heimspiel der TGS 1 gegen die Zweite aus Breckenheim. Breckenheim II ist mit einer guten Mischung aus jungen Talenten und etlichen ehemaligen Cracks aufgelaufen und gilt in dieser Zusammensetzung als ein heißer Aufstiegskandidat. Die TGS konnte aber mannschaftlich dagegenhalten und hatte im Tor mit Sören Moller wieder einen bärenstarken Rückhalt. Auch die Abwehr funktionierte genau so gut wie in Saisonspiel 1 und verlangte den Gästen Alles ab. Der Angriff legte eine ordentliche Schippe drauf und erspielte sich gute Chancen, die aber immer wieder vom starken Gästekeeper vereitelt wurden. So ergab sich ein sehr intensives, packendes BL A Spiel mit ständig wechselnder Führung, bei dem aber kein Team wegziehen konnte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TuS Holzheim II – TGS Langenhain 31:32

Es gibt einen Kommentar »

Die TGS Langenhain berichtet:

Langenhainer Kraftakt in Holzheim

Das Foto zeigt Theo Roos im Spiel gegen Münster II, mit freundlicher Genehmigung von Sascha Backes.

Nach dem Debakel im ersten Saisonspiel gegen die TSG Münster II sorgte eine couragierte Mannschaftsleistung für den knappen Auswärtssieg bei den ebenfalls noch sieglosen Gastgebern.
Nach einer intensiven Aufarbeitung des vergangenen Spiels durch Trainer Uwe Krollmann überraschte Langenhains Team mit unbedingtem Siegeswillen und wieder gewonnenem Selbstvertrauen. Die Gäste, die weiterhin ohne den verletzten Marlon Schwarz sowie den beruflich verhinderten Christoph Spies und Andreas Scheller antraten, überzeugten durch Leidenschaft und Kampf.
Der furios startende TGS-Neuzugang Lukas Daudert sorgte mit einem Hattrick innerhalb der ersten 4 Spielminuten für die 3:2 Führung und legte den Grundstein für ein temporeiches und spannendes Spiel. Keiner der beiden Mannschaften gelang es in der gesamten ersten Hälfte sich deutlich vom Gegner abzusetzen.
Knappe Führungen wurden postwendend egalisiert. Obwohl Langenhain mit einer defensiven Abwehr in die Begegnung ging, gelang es den Hausherren immer wieder, ihren halblinken Rückraumspieler Frank Dittmar in Wurfposition zu bringen. Seiner Treffsicherheit war es zu verdanken, dass Holzheim auf Tuchfühlung zu Langenhain blieb. Beim Stand 13:11 für die TGS musste Rückraumspieler Bastian Loyal verletzungsbedingt das Parkett verlassen. Wenige Minuten später ein weiterer Rückschlag für die Gäste. Für den bis dato vierfachen Torschützen Theo Roos war das Spiel ebenfalls wegen einer Verletzung beendet. Durch den Verlust der beiden quirligen Rückraumspieler geriet das Angriffsspiel der Langenhainer kurzfristig ins Stocken. Der knappe 18:17-Vorsprung konnte aber bis in die Halbzeit gerettet werden.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Feriencamp Jugend-Förderung

Süwag Handball Camp der TSG Münster

Die TSG Münster informiert:

Vom 28.10.-30.10.2015 findet wieder unser Handballcamp für Kinder der Jahrgänge 2005/2006 (E-Jugend) und 2007/2008 (F-Jugend) in Zusammenarbeit mit der Handball-Initiative RheinMain statt.

Ort: Waldsporthalle Kelkheim-Münster, Lorsbacher Straße 39b, 65779 Kelkheim-Münster

Leistungen: Betreuung durch lizensierte Handballtrainer, Altersgerechtes Handballtraining, Verpflegung (Mittagessen, Snacks, Getränke), Campshirt

Ablaufplan: 09.30 Uhr Ankunft der Teilnehmer
10.00 Uhr Campstart
12.00-13.30 Uhr Mittagspause
16.00 Uhr Campende

Teilnehmergebühr: 105 € / für Vereinsmitglieder TSG Münster 95 €

Weitere Infos + Anmeldung hier

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TSG Münster II – HSG Seckbach/ Eintracht 34:24

Die TSG Münster berichtet:

Wichtiger Sieg gegen starken Aufsteiger

Nach dem starken Auftaktsieg in Langenhain, ging es darum, die Leistung im ersten Heimspiel zu bestätigen.
Das gelang eindrucksvoll, die Anfangsphase war recht ausgeglichen, nach 1:3, glich man in kürzester Zeit zum 3:3 aus und zog auf 10:5 davon. Entscheidend hierfür war, eine starke Abwehrleistung mit einem starken Marc Sieber im Tor.Im Angriff lief es auch gut, es wurden gute Auslösehandlungen druckvoll vorbereitet, der besser postierte Mitspieler freigespielt, nur der Abschluss war teilweise haarsträubend. So versäumte man es, rechtzeitig sich noch deutlicher abzusetzen. Die stark spielenden Gäste ließen nicht locker und kämpften sich bis zum Halbzeitpfiff auf 14:12 wieder heran.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

wJSG Bad Soden/ Schwalb./ Niederh. – HSG Hungen/ Lich 25:20

Die wJSG Bad Soden/ Schwalbach/ Niederhöchstadt berichtet:

wA1 setzt Ausrufezeichen

Nach dem Auswärtssieg in Bensheim hatte es die A1 wieder mit einem harten Brocken zu tun. Gegner war die HSG Hungen/Lich, die in der letzten Saison in nahezu gleicher Besetzung verdient den Titel des Hessenmeisters gewinnen konnte, während wir uns mit dem zweiten Platz „begnügen“ mussten. Aber – unsere Mädels hatten bei allem Respekt keine Angst und gingen zu Beginn des Spiels durch eine sehr starke Abwehrarbeit schnell mit 4:0 in Führung. Diesen Vorsprung konnten sie bis zum Ende der ersten Halbzeit sogar etwas ausbauen (13:7). Die staunenden Zuschauer hatten somit reichlich Gesprächsstoff für die Halbzeitpause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wB Jugend

wJSG Dittershausen/ Waldau – wJSG Bad Soden/ Schwalb./ Niederh. 25:34

Die wJSG Bad Soden/ Schwalbach/ Niederhöchstadt berichtet:

Deutlicher Erfolg in Nordhessen

Gleich am zweiten Spieltag musste die wB1 zu ihrer weitesten Auswärtsfahrt der Saison aufbrechen, um in Kassel gegen die wjSG Dittershausen/ Waldau anzutreten. Nach einem Spaziergang in der schönen Umgebung starteten die Mädels gut und gingen gleich 2:0 in Führung. Leider stand die Abwehr jedoch nicht stabil, sodass die Nordhessinnen immer wieder zu einfachen Torerfolgen kamen. Dadurch konnten sie die Partie bis zur 17. Minute bei einem knappen Spielstand von 11:10 für unser Team offen halten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer Oberliga HHV

ESG Gensungen/ Felsberg – HSG Hanau 32:28

Die HSG Hanau berichtet:

Aufholjagd ohne Lohn – Niederlage im Topspiel

Gleich am zweiten Spieltag, musste die HSG Hanau zum Topspiel zur HSG Gensungen/Felsberg. Die Gastgeber sind einer der heißesten Titelanwärter und konnten sich zu dieser Spielzeit die Dienste einiger Zweitliga erfahrenen Spieler sichern.
Die HSG begann die Begegnung mit einem vollständigen Blackout. Im Angriff fand man gegen die 5:1 Deckung der Gastgeber keinerlei Lösungen und in der Abwehr keinen Zugriff auf die Nordhessen. Angetrieben von deren Neuzugang Marvin Gabriel zogen die Gastgeber von 6:0 (10.) auf 15:5 (23.) davon und zwangen HSG Hanau-Coach Beer bereits zu seiner zweiten Auszeit. Erst jetzt wachte man aus dem Kollektiv:Schlaf auf und gestützt auf einen guten Niki Eul im Tor, konnte man das Ergebnis Schritt für Schritt verkürzen. Eul parierte einige Chancen der Gastgeber und über Tore im Gegenstoß kam die HSG zur Halbzeit wieder auf 17:13 heran. Man war also wieder halbwegs auf Schlagdistanz, was nach einer insgesamt katastrophalen ersten Halbzeit nicht selbst selbstverständlich war.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Landesliga HHV Süd Männer

HSG Hanau II – HSG Kahl/ Kleinostheim II 29:19

Die HSG Hanau berichtet:

HSG Hanau II – Derbysieger gegen Kahl/ Kleinostheim II

Die 2. Mannschaft der HSG Hanau konnte auch ihr zweites Saisonspiel erfolgreich gestalten und schlug vor eigenem Publikum die HSG Kahl/ Kleinostheim II mit 29:19 Toren. Mit zwei Siegen zu Saisonbeginn kann man nun die schweren Spiele gegen die Spitzenteams der Landesliga angehen.
Bei der Heimpremiere in der Landesliga Süd, gastierte die HSG Kahl/ Kleinostheim in der Doorner Halle. Die Gäste reisten mit vollem Kader und im Vergleich zur Vorwoche verstärkt durch Carsten Wienand an. HSG HanauII-Trainer Pedro Valina hatte seine Mannschaft gut eingestellt und man legte einen 6:1 (9. Minute) Blitzstart hin. Immer wieder fanden die Grimmstädter Lücken in der offenen Gästeabwehr und nutzten diese gnadenlos aus. Bis zum 8:3 (15.) hielt der herausgeworfene 5-Tore Vorsprung, ehe sich im Angriff der Hanauer vermehrt Fehlwürfe und technische Fehler einstellten. Wie in der Vorwoche bekam man auch gegen Kahl aufgezeigt, wie solche Schwächephasen bestraft werden. Beim 11:10 kurz vor dem Wechsel war der Anschluss wieder hergestellt. Max Bergold sorgte mit seinem Treffer zum 12:10 für den Halbzeitstand.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mB Jugend Oberliga HHV

TSG Münster – HSG Hanau 28:28

Die HSG Hanau berichtet:

mB1 mit glücklichem Unentschieden bei der TSG Münster

Die mB1 musste sich am zweiten Oberliga-Spieltag mit einem 28:28 Unentschieden bei der TSG Münster begnügen. Zahlreiche technische Fehler und Unkonzentriertheiten führten zu dem nicht erwarteten Punktverlust. Am Ende konnte man noch froh sein, denn 1 ½ Minuten vor Spielende lag man noch mit zwei Toren in Rückstand.
Sonntagsspiele in Münster scheinen unter keinen guten Stern zu stehen. Bereits in der vorherigen Saison musste man die Punkte im Vortaunus lassen. Man war also gewarnt und startete daher konzentriert und übernahm von Beginn an die Führung. Über 4:1 und 6:3 konnte diese bis zum 9:5 souverän behauptet werden. Durch vorschnelle und unkonzentrierte Abschlüsse brachten sich die Grimmstädter leider immer wieder selbst in Bedrängnis und Münster konnte auf 11:10 verkürzen. Mit einer 16:13 Führung für Hanau ging es in die Kabinen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Frauen

TuS Lintfort – Kriftel 35:17

Die TuS Kriftel berichtet:

Stark begonnen, dann aber nachgelassen

Beim neuen Drittliga-Tabellenführer nach zwei Spieltagen hielt die Mannschaft von Trainerin Ilke Fickinger eine Halbzeit lang prima mit, war dann aber nach der Pause chancenlos und musste eine deutliche Niederlage einstecken. Die Trainerin war mit der Leistung in der ersten Halbzeit absolut einverstanden, nach dem Wechsel spielten die Gäste aber zu zaghaft und ängstlich, um weitere Fehler zu vermeiden. So konnten die Gastgeberinnen ihre Angriffe lange ausspielen und kamen zu 21 Treffern nach dem Wechsel.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

Wehrheim/Obernhain – MSG Schwarzbach 25:22

Die TuS Kriftel berichtet:

Auswärtspleite in Wehrheim

Nach 60 gespielten Minuten gab es kein Halten mehr bei den Wehrheimer Spielern, hatten diese doch gerade die MSG niedergerungen. Bei den Schwarzbachern hingegen hingen die Köpfe, vor allem aufgrund der unterirdischen Angriffsleistung. Was war passiert? Die ersten Minuten der Partie gehörten den Gastgebern, während die Gäste einen technischen Fehler an den anderen reihten. Allein Torwart André Daaboul war es in dieser Phase zu verdanken, dass man nicht höher als 2:5 in Rückstand geriet. Danach stabilisierten sich die Gäste etwas, gewannen eine eigene Unterzahl mit 2:0 und gestalteten den restlichen Durchgang offen. Nur die Chancenauswertung ließ noch einiges an Spielraum übrig, so dass Wehrheim kurz vor dem Pausenpfiff noch zum 14:12 erhöhen könnte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TuS Holzheim – TuS Kriftel II 15:17

Die TuS Kriftel berichtet:

Starke Abwehrleistung vor allem nach der Pause

Nur drei Gegentore kassierte die TuS Kriftel II in der zweiten Halbzeit beim Sieg in Holzheim. „Im Angriff hapert es bei uns immer noch, aber in der Abwehr war das richtig gut“, freute sich Trainer Kai Zapototschny. Trotz einer frühen 4:1-Führung gingen die Gäste mit zwei Toren Rückstand in die Kabine.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) mwE-Jugend

Jugendberichte der TuS Kriftel

Die TuS Kriftel berichtet:

Männliche E1-Jugend: Hofheim/Kriftel – Wehrheim/Obernhain 21:16 (9:8), nach Torepunkten 168:80

Premiere für erste JSG bei der E-Jugend geglückt

Mit einem klaren Sieg gegen die Jugend der SG Wehrheim/Obernhain feierte die neuformierte Mannschaft der Jugendspielgemeinschaft Hofheim/Kriftel einen Auftakt nach Maß in der höchsten E-Jugendspielklasse, der Bezirksoberliga. Nachdem man in der ersten Halbzeit noch viele klare Torchancen hatte liegen lassen und letztlich vor allem aufgrund einer hervorragenden Torhüterleistung nur knapp 9:8 vorne lag, konnte in der zweiten Spielhälfte ein deutlicher Vorsprung heraus gespielt werden.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen

FSG Mainz 05/ Budenheim – SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim

Es gibt 9 Kommentare »

Lokal-Derbyzeit in Mainz – Erstmals in der 2. Liga treffen die Dynamites auf die Ischn

Am Mittwoch!, dem 30.09. wird um 20:00Uhr in der Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule angepfiffen. SIS

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Frauen

Nachschlag: Offizielles Trainerinterview Bretzenheim – Kirchhof

Das offizielle Bretzenheimer Trainerinterview nach dem ersten Sieg im zweiten Spiel in der 2. Liga Sieg der Ischn gegen Kirchhof

Sorry für den teilweise schlechten Hallenton …

Mit Steffen Piffkowski und Kirchhofs Trainer Christian Caillat

Nach weiterlesen frei für Alle

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Landesliga mB Jugend

HSG VFR/Eintracht Wiesbaden – HSG Dutenhofen/Muenchholzh. 21:33

Die HSG VFR/Eintracht Wiesbaden berichtet:

Die Konzentration hat gefehlt

Am Samstag musste die HSG Wiesbaden eine Niederlage gegen die HSG Dutenhofen/ Münchholzhausen einstecken. Mit einem 21:33 konnte Wetzlar zwei Punkte ergattern.
Es hat von Anfang an nicht gepasst. Begonnen mit vielen Würfen von Außen konnte die HSG Wetzlar schnell und sicher viele Tore erzielen. Jedoch blieb die HSG Wiesbaden immer dicht hinter ihrem Gegner. In den letzten fünf Minuten von der ersten Halbzeit spielte dann die HSG Wiesbaden den Handball, den man von ihr kennt. Flüssig mit Druck und Konzentration, sodass sie sich auf ein Unentschieden hochkämpfen konnten. Jedoch erreichte die HSG Wetzlar einen Vorsprung von einem Tor zum Ende der ersten Halbzeit, indem sie einen direkten Freiwurf umsetzten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

FSG Erbenheim/ Breckenheim – TuS Dotzheim 18:24

Die FSG Erbenheim/ Breckenheim berichtet:

Größerer Siegeswille macht den Unterschied

Nach fast einem Jahr ohne Niederlage hat es die FSG-Damen gegen den Favoriten aus Dotzheim nun erwischt. Auf Seiten der FSG wusste man um die Stärke des Gastes und konnte das Speil zu Beginn offen gestalten. Beim Stand von 8:6 für die Hausdamen kratzte man an der Überraschung, konnte diesen Vorsprung jedoch nicht in die Halbzeit retten. Zu diesem Zeitpunkt schlichen sich zahlreiche Abspielfehler ein, welche die Gäste nutzten. Bei noch konsequenterer Nutzung wäre die Halbzeitführung sicher höher ausgefallen, konnten sich die FSG-Mädels bei Torfrau Ramona Münzner bedanken, die eine bärenstarke Leistung zeigte.

Die Gäste konnten, Dank eines 6:1-Laufes auf 9:12 davon ziehen, was auch zugleich das Halbzeitergebnis bedeutete.
Auch die zweite Halbzeit verlief ähnlich. Schwache Wurfausbeute vorne, individuelle Fehler hinten machen es den Gästen einfach, am Ende einen verdienten 18:24-Sieg einzufahren. Nun gilt es, die Fehler abzustellen, die Mädels wieder richtig einzustellen, und so am kommenden Wochenenende gegen BIK zu bestehen, und wenn möglich die Punkte mitzunehmen,
Schade, es war mehr drin……
Für die FSG trafen: F. Merten 5, S. Koch 3, A. Schäfer 3, J. Wolf 3, Veri 2, J. Ritzel 1, S. Ullrich 1,

Rubrik: 3. Liga Frauen

Kurpfalz Bären – HSG Freiburg 33:19

Die TSG Ketsch berichtet:

Die Bären marschieren: Auch Freiburg chancenlos.

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Ilse Heigert-Becker
Die Bären marschieren!? Eigentlich eine falsche Metapher. Denn von einer bärenüblichen Marschgeschwindigkeit konnte am gestrigen Sonntag nicht die Rede sein. Denn von Anfang an legte das Ketscher Team ein Tempo vor, dem die Freiburgerinnen nicht gewachsen waren. Beim Saisonauftakt vor einer Woche gegen Pforzheim glänzte die HSG Freiburg mit ihrer konsequenten Abwehrarbeit. Doch auch das für Ketsch vorgesehene Bollwerk zerbröselte im Angriffswirbel der kombinationswütigen Bären. 7:2 stand es nach gerade sieben Minuten. Da blieb dem Gästetrainer, Stefan Wiggenhauser, nur der Griff nach der grünen Karte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Landesliga HHV Mitte Männer

TG Kastel – TV Breckenheim 29:30

Es gibt einen Kommentar »

Die TG Kastel berichtet:

Unglückliche Niederlage im ersten Heimspiel

Nach Abpfiff waren sich Mannschaft und Trainer einig: Hier war heute definitiv mehr drin! So musste sich der Aufsteiger aus Kastel nach 60 Minuten Kampf denkbar knapp mit 29:30 (14:12) geschlagen geben und steht nun mit 0:4 Punkten am unteren Ende der Tabelle.
Die Partie begann jedoch mit dem besseren Start für die Kasteler. Mit einer sehr agressiven Deckung zwang man die Gäste zu unvorbereiteten Würfen und Fehlabgaben, was die Gastgeber zu nutzen wussten und über schnell vorgetragene Angriffe zum Erfolg kamen. Auch im gebundenen Spiel war Kastel den Breckenheimern meist einen Schritt voraus. Über bestens einstudierte Abläufe taten sich jedes Mal mehrere Möglichkeiten auf, um zum Abschluss zu kommen. Die Breckenheimer konnten ihr Spiel Mitte der ersten Hälfte wieder einigermaßen stabilisieren und kamen bis auf ein Unentschieden heran. Kastel ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und ging weiterhin ein enorm hohes Tempo. Breckenheim war hier meist einen Schritt zu spät und kassierte eine Zeitstrafe nach der anderen. Die sich bietenden Überzahlsituationen konnte Kastel nutzen und setzte sich zur Halbzeit auf 14:12 ab.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Frauen

TSG 1888 Eddersheim – TSV Bayer 04 Leverkusen II 30:22

Die TSG Eddersheim berichtet:

Eddersheimer Damen gewinnen ihr Heimspiel deutlich

Am zweiten Spieltag der 3. Liga West konnten vier Teams ihre weiße Weste bewahren, starteten also mit zwei Siegen in die Saison 15/16. Sehr erfreulich ist, dass dazu auch die TSG Eddersheim gehört, die ihr Heimspiel gegen Bayer Leverkusen 2 deutlich mit 30:22 gewinnen konnte. Somit belegt die TSG mit nun 4:0 Punkten den 3. Tabellenplatz.
Bereits der Start in das Spiel verlief recht verheißungsvoll für die Gastgeberinnen, die mit einem 4:0 Lauf bis zur 5. Minute, das Spiel eröffneten. Zwei Tore davon erzielte Sina Elter aus toll vorgetragenen Tempogegenstößen, nach Pässen von Torfrau Lisa Brennigke. Die Anfangs sichtlich überraschten „Juniorelfen“ kamen nun aber besser in das Spiel und in der 15. Minuten betrug die TSG Führung nur noch 2 Tore (7:5). Nun konterte jedoch die TSG wieder erfolgreich und bis zur 20. Minute setzte sich das Team der TSG erneut mit 11:6 ab. Dieser fünf Tore Vorsprung wurde bis zur Halbzeit gehalten, mit einem beruhigenden 14:9 ging es zum Pausentee.
„Gegen diese sehr gut ausgebildeten Bayer Mädels war es uns wichtig, in der Abwehr aktive und beweglich zu arbeiten, dies ist uns gerade in der ersten Halbzeit sehr gut gelungen. Leverkusen hat erst ca. in der 15. Minute das erste Rückraumtor erzielt. „ war TSG Eddersheims Trainer Tobias Fischer sehr zufrieden mit der ersten Hälfte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TG Rüsselsheim – HSG Anspach/ Usingen 28:24

Die TG Rüsselsheim berichtet:

TG Rüsselsheim gewinnt erstes Heimspiel

Erleichterung und verspürte Trainer Stefan Bartels nach dem Schlusspfiff. Völlig verdient gewann die TG Rüsselsheim mit 28:24 das erste Heimspiel der jungen Saison gegen die HSG Anspach/ Usingen. Dabei waren die Vorzeichen nicht gerade rosig. Spielmacher Jonas Boch fiel mit einem grippalen Infekt aus, Julian Barisch weilte noch im Urlaub und mit Steven Zimmer und Yannick Krämer konnten zwei wichtige Spieler unter der Woche nicht trainieren. Entsprechend verhalten gestaltete die Mannschaft auch die Anfangsphase des Spiels. Gegen das rund erneuerte Team aus dem Hochtaunus lag man schnell mit 1:3 zurück. Dabei hat das Team vom Entscheidungsverhalten vieles richtig gemacht, nur vom Abschlussverhalten konnte man nicht zufrieden sein, warf man doch viele Würfe 10 cm neben das Tor. Doch das Team steckte nicht auf, konnte sich auf seine wiederum starke Deckung mit einem gut aufgelegten Martin Gergen verlassen und kämpfte sich in das Spiel hinein. Beim 5:5 war der Ausgleich geschafft. Mit zunehmend besserer Abschlussquote kippte man die Partie und warf über ein 8:5 eine 14:9-Pausenführung heraus.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mC-Jugend Oberliga RPS

SG TSG/DJK Bretzenheim – SV 64 Zweibrücken 30:17

Die SG Bretzenheim berichtet:

Erstes Heimspiel der C1 und zweiter Sieg in der Oberliga RPS; starker Beginn mit sicherer Abwehr; Nachlässigkeiten in der zweiten Halbzeit; ungefährdeter Sieg

Zum ersten Heimspiel in der alten IGS Sporthalle in Bretzenheim wollte das Team vom Trainergespann Mela Gottron/ Holger Blaha an die guten Leistungen von letztem Spiel in Hochdorf anknüpfen. Der Gegner aus Zweibrücken hatte sein erstes Spiel ebenfalls klar gewonnen und es blieb abzuwarten, wer am besten ins Spiel finden würde und für die ersten Akzente sorgen kann.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Frauen Kreisliga Rheinhessen

TV Nieder-Olm – HV Weisenau 16:23

Der HV Weisenau berichtet:

Leider hat uns bereits bei unserem ersten Saisonspiel das Verletzungspech erwischt und Jessica Sagan fällt mit Kreuzbandriss voraussichtlich den Rest der Saison aus.

Aufgrund dieses Ausfalles sowie weiterer urlaubsbedingter Abwesenheiten, fuhren wir mit nur einer Auswechselspielerin – aber top motiviert – nach Nieder-Olm. Umso motivierter waren wir, als sich unserer Trainerin Alisa (ehemalige Torwärtin) ebenfalls ein Trikot überwarf und uns damit drohte, dass sie mitspielen würde.
Aufgrund dieser Tatsache sowie dem kurzfristigem Ausfalls unseres Kotrainers Kevin Knieps (träumte noch vom Sieg seiner Mannschaft am Vortrag), nahm Thomas Fellinghauer vertretungsweise als Mannschaftsverantwortlicher auf der Bank Platz und unterstützte Alisa sehr routiniert und gelassen.
Nach etwas nervösem Start kamen wir langsam in die Gänge und lagen schnell mit 1:10 in Führung, sodass der Nieder-Olmer Trainer sich bereits in der 10. Minute gezwungen sah, seine grüne Karte fürs Team-Timeout zu zücken. Danach folgten von uns einige Unkonzentriertheiten im Abschluss und im Balltransport nach vorn, was man direkt an der schlechten Angriffseffektivität und der mageren Torausbeute von 2 weiteren Toren bis zur Halbzeit merkte. Auch die bis dahin gut funktionierende Abwehr, die sich vor allem auf das Zusammenspiel zwischen HL und KM gut eingestellt hatte und die Absprachen untereinander wurden schwächer, sodass die Nieder-Olmer Mädels bis zum Ende der ersten Halbzeit auf 05:12 verkürzen konnten. Zum Glück gibt es ja auch noch unsere Torfrauen. Daggy sorgte in Halbzeit 1 durch ein paar schöne Paraden dafür, dass der Abstand nicht noch mehr dahin schmolz.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bundesliga mA Jugend

HSG VFR/Eintracht Wiesbaden – TSG Friesenheim 36:29

Es gibt einen Kommentar »

Brilliante zweite Halbzeit dreht das Spiel

Ugur Toru #12 (Tor) + Kenneth Fuhrig #17 (mit 11 Toren bester Wiesbadener Shooter) die Garanten des Sieges


Die komplette HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“

Was für ein Kracherspiel heute am Elsässer Platz. War die erste Halbzeit noch eine klare Angelegenheit für die Gäste erfolgte in der zweiten Halbzeit der unerwartete Wandel des Spiels.
Aber der Reihe nach. Friesenheim war von Anfang an ein harter Brocken – auch in der Spielweise. Die Folge war – die Gäste waren immer ein paar Tore vorraus und die Schermuly Truppe musste in der ersten Halbzeit immer den vom Toreverhältnis her vorrauseilenden Friesenheimern hinterher rennen. Das Glück war aber auch in dieser Phase wahrlich nicht bei den Wiesbadenern. Seien es Abpraller die immer wieder den Weg zu den Gästen fanden, oder technische Fehler der Gastgeber durch die die Bälle immer wieder im Nirgendwo versenkt wurden – Friesenheim dominierte und ging mit einem glücklichen 15:16 in die Pause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Frauen

TSG 1888 Eddersheim – TSV Bayer 04 Leverkusen II 30:22

Unerwarteter Start-Ziel-Sieg gegen Leverkusens Bundesliga Reserve

Video: Der Kommentar von Eddersheim Trainer Tobias Fischer zum Spiel


Die komplette HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“

Mit der Bundesliga Reserve Leverkusens kam eine nicht einzuschätzende Mannschaft nach Eddersheim, da man nicht wusste wer diesmal im Team sein würde. Aber da das Heimspiel gegen die letztjährige Konstellation mit 26:36 deutlich verloren ging waren die Eddschmerinnen vorgewarnt.
Eddersheim legte deshalb auch gleich mit viel Dampf los. Scheinbar völlig unerwartet für Leverkusen, denn erst beim 4:1 fiel nach 6 Minuten das erste Tor für die Gäste. Leverkusen reagierte darauf mit einer offensiven Deckung, was aber auch nicht viel brachte, da Eddersheim mit Sarah Dernbach, Stefanie Güter und Sina Elter in der Breite aufspielte. Immer weiter konnte sich Eddersheim absetzen und so ging es mit 14:9 in die Halbzeitpause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer Verbandsliga West

HSG IKH II – DJK/MJC Trier 29:32

Presseinformation der HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch:

„Ein Krampf“: Zweite unterliegt Trier

29:32 (17:15) setzte sich die DJK/MJC Trier am Ende gegen die HSG Irmenah / Kleinich / Horbruch II durch. Ein Ergebnis, das aus Sicht der Hausherren mächtig ärgerlich war. Anstatt aber einen oder gar zwei Punkte anzuschreiben, kassierte die Verbandsligatruppe der HSG ihre zweite Saisonniederlage.
Im ersten Durchgang zeigte Trier zunächst schnelle Kombinationen und hebelte die Defensive der HSG immer wieder aus. Vor allem die Rückraumschützen Philipp Epple und Marcel Straub zeigten sich treffsicher aus der Distanz. Die HSG IKH hingegen bekam keine Zuordnung hin, lief zu oft hinterher und ließ so auch Torwart Lukas Everding alleine. Das Torwartduo stand des Öfteren alleine, konnte aber eben auch nicht die großen Akzente selbst setzen. So legte Trier vor, führte meist mit ein, zwei Treffern Distanz.
Erst nachdem im Rückraum Kris Juenemann auftaute und Lücken riss, konnten die Gastgeber nach dem 12:12 die Führungsarbeit übernehmen. Bis zum Seitenwechsel hatte Trier gar deutlicher das Nachsehen, nach Wiederanpfiff baute die Zweite auf 20:17 aus. Aber Trier kam zurück, glich zum 22:22 aus und sollte fortan nicht wieder in Rückstand geraten. Das Spiel wurde nun immer ruppiger und zerfahrener, das Handball spielen beidseitig meist eingestellt, es entstand ein „Krampf mit und ohne Ball“, wie es Trainer Matthias Kornes formulierte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen

HC Rödertal – FSG Mainz 05/ Budenheim 22:21

Die FSG Mainz 05/Budenheim berichtet :

Unverdiente Niederlage – Großer Kampf in Halbzeit 2 bleibt unbelohnt

Nimmt immer Fahrt auf – Tamara Heinzelmann Foto mit freundlicher Genehmigung von Ralf Bilo
Mit einer mehr als unglücklichen hauchdünnen 22:21 Niederlage gegen den HC Rödertal kehrten die Meenzer Dynamites vom zweiten Auswärtsspiel in Folge zurück. Gegenüber dem Spiel in Koblenz zeigten
sie eine klare Steigerung, auch wenn der Lohn zunächst noch ausblieb. Positiv war vor allem auch der deutliche Aufwärtstrend bei Tamara Heinzelmann, die immer besser in Fahrt kommt und auf sieben FeldTreffer kam.
In Halbzeit eins hatten aber zunächst die Hausherrinnen das Heft in der Hand. In die Karten spielten ihnen dabei die in dieser Phase fehlende Dynamik der Dynamites im Positions-Angriff und der erweiterten 2. Welle und der cleverere Umgang der Rödertalerinnen mit der Linie der beiden jungen Schiedsrichterinnen. Bis zur Halbzeit erspielten sich die „Rödertal-Bienen“ so eine 13:8 Führung.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Männer

TV Groß-Umstadt – SG LVB Leipzig 33:27

Der TV Groß-Umstadt berichtet:

TVG mit Sieg und gutem Auftritt im zweiten Heimspiel

Foto mit freundlicher Genehmigung von  Michael Blechschmitt.
Es ist schon eine ganze Weile her, dass die Zuschauer in Groß-Umstadt eine Minute vor Spielende stehend applaudierten und ihre Mannschaft bejubelten. Diesen Lohn hatte sich das TVG Team im Spiel gegen Leipzig redlich verdient – zeigte man doch über 60 Minuten eine souveräne Leistung und gewann verdient mit 33:27 gegen die keineswegs schlechte Mannschaft aus Leipzig.
Nach dem guten Spiel in Bad Neustadt wollte der TVG auch einmal wieder zuhause punkten und war von der ersten Sekunde des Spiels hoch konzentriert und motiviert. Das drückte sich insbesondere im disziplinierten Spiel nach vorne aus, da wurden kaum Fehler gemacht, die Anzahl der Fehlwürfe und technischer Fehler war schwindend gering und so nahm man den Leipzigern ihre stärkste Waffe – den Tempogegenstoß. Dazu stand die Abwehr im Verband sehr sicher und dahinter ein Tormann Thomas Bolling, der mit einer Quote von 40 % gehaltener Bälle brillierte. Das gab der Mannschaft zusätzliche Sicherheit und so konnte sie den Matchplan von der ersten bis zur letzten Minute erfüllen. Leipzig ging mit 0:1 in Führung geriet dann aber schnell ins hintertreffen, in der 10. Minute führte der TVG mit 7:5, baute diese Führung auf 11:7 in der 17. Minute aus, ehe eine kurze Schwächephase die Leipziger herankommen und sogar noch einmal in Führung gehen ließ (12:13 in der 24. Minute). Schnell fing sich das TVG Team aber wieder und legte bis zur Pause eine 16:14 Führung hin.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mA Jugend Oberliga RPS

SG Bretzenheim – TSG Haßloch 28:26

Die SG Bretzenheim berichtet (Fotos: Axel Kretschmer):

Nach eindrucksvoller erster Halbzeit wurde es in der Zweiten unnötig spannend gemacht.


Die komplette HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“

Samstag nachmittag stellte sich das A-Jugend Team von der TSG Haßloch in der IGS-Halle vor. Die Truppe der Gäste besteht aus dem Kern der letztjährigen Oberliga B-Jugend, so konnte Thorsten Frank noch einige Infos zur Spielweise der Pfälzer übermitteln. Das Bretzenheimer Team konnte endlich auf ganze 12 Spieler zurückgreifen. Verzichten musste das Trainerteam leider auf den zuletzt starken Lorenz Imhof, der bei einem Tageslehrgang der Rheinland-Pfalz Auswahl weilte. Um 16 Uhr pfiff das Gespann Antosch/Stadelmeier vom HC Gonsenheim die Partie an. Sehr ruhig fing das Spiel an, aber von Anfang an nahm die SG die Zügel in die Hand. Über eine kompakte 6:0 Abwehr wurde der Gegener zu Würfen aus dem Rückraum und von Außen gezwungen, welche oft durch Torhüter Leon Becker vereitelt wurden. Im Angriff wurde ordentlich Druck auf die Abwehr ausgeübt und die Torchancen konsequent genutzt. Mit 17:8 ging der Gastgeber um den starken Linksaußen Julian Fiedler in die Halbzeitpause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

HSG Dietzenbach – SG Dietesheim/Mühlheim 33:35

Die HSG Dietzenbach berichtet:

Duell auf Augenhöhe mit negativem Ende für HSG

Im zweiten Saisonspiel müssen die Dietzenbacher Handballer die erste Saisonniederlage einstecken. Gegen den ewigen Rivalen aus Mühlheim setze es in einem jederzeit engen Spiel eine 33:35 Niederlage.
Trainer Syla wünschte sich zum Geburtstag von seiner Mannschaft einen Sieg. Nicht helfen konnten bei diesem Unterfangen die beiden Routiniers Hoffmann (Erkältung) und Gaubatz (Verletzung), Torhüter Max Gebl fällt ebenfalls mit einer Knöchelverletzung länger aus, Daniel Baum war privat verhindert. Dennoch war die Bank der HSG prall gefüllt gab es gleich zwei überraschende Comebacks. Zum einen vertrat Sascha Steuer den verletzten Gebl bei zwei 7-Metern und zum anderen kehrte der Langzeitverletzte Lukas Baum in den Kader zurück.
Die HSG kam in den ersten Minuten gut aus den Startlöchern und ging 4:2 in Front. Mühlheim tat sich vor allem im Angriff schwer gegen die gut gestaffelte Abwehr, zum Abschluss zu kommen, was auch damit zusammen hing, dass Mühlheims Spielmacher Vogel beruflich verhindert war und die Geschicke seines Teams nicht leiten konnte. Zu viele leichtsinnige Ballverluste auf Seiten der HSG sorgten jedoch dafür, dass man sich nicht weiter absetzen konnte und die Gäste zum Ausgleich gelangten. In der Folge entwickelte sich ein stetiger Schlagabtausch, bei welchem sich kein Team im gesamten Spielverlauf auf mehr als 3 Tore absetzen konnte. Einen 8:11 Rückstand drehten die Kreisstädter bis zum Pausenpfiff in eine 16:15 Führung.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer Rheinlandliga

HSG IKH – HSG Bad Ems/ Bannberscheid 30:26

Presseinformation der HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch:

Ein spezielles Duo zieht: IKH siegt gegen Bad Ems / Bannberscheid

Als Alexander Weber das 27:24 (55.) erzielte, war die Entscheidung gefallen – es hatte lange gedauert. Das bereits zweite Duell in der noch jungen Saison zwischen der HSG Irmenach / Kleinich / Horbruch und der HSG Bad Ems / Bannberscheid war erneut eine enge und hart umkämpfte Partie. Dabei mussten die Hausherren auf Abwehrchef Peter Kiesel verzichten, der Gast trat ohne Rückraummotor Felix Manns an. Am Ende jubelten die Gastgeber über ein 30:26 (15:15).
Die ersten Minuten gehörten mehr dem Gast, der immer wieder vorlegte, die Hunsrücker zogen nach. Beim 5:7 gab es erstmals zwei Treffer Differenz. Der Gast war immer wieder mit einem Mittel erfolgreich: „Der Kreisläufer stand weit am Flügel, zog die Abwehr auseinander und die Folgehandlung bekamen wir nicht gestellt„, monierte Trainer Matthias Kornes, „dabei hatten wir diese Geschichte vorbereitet“. Schlussendlich sollte aber sein Team den Schlüssel zur Verteidigung dieses Bad Emser Schachzuges finden – ein wichtiger Faktor auf den Weg zum Sieg.
Ein anderer Faktor wurde Neuzugang Nico Weber. Der ehemalige Wittlicher kam in Minute 25 für Timo Stoffel aufs Parkett und avancierte fortan mit Alex Weber zum Bollwerk im Innenblock. Und auch im Angriff riss der Rückraumspieler seine Mitspieler mit. Die Hausherren drehten so das 11:13 zum 14:14. nach Wiederanpfiff bekam die Hunsrück HSG das Spiel Zug um Zug in den Griff – auch, weil in Timo Löw der zweite Neuzugang aus Wittlich ebenfalls zündete.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen

SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim – SG 09 Kirchhof 26:23

2.-Liga-Aufsteiger Bretzenheim mit erstem Sieg – aber was für eine hektische erste Halbzeit …

Kirchhofs # 17 (Izabella Nagy, 7 Tore) war eigentlich nicht zu stoppen – nur noch Bretzenheims Torfrau #37 (Gina von Gilgenheimb) hielt immer wieder dagegen …


Die komplette HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“

Irgendwie war ja Allen schon vorher klar, dass das eine nervenaufreibende Partie werden würde. Schließlich waren beide 2.-Liga-Aufsteiger, die hier ihre Chance sehen würden, gegen einen vermeintlich gleichstarken Gegner entscheidende Punkte einfahren zu können. Aber dann diese Anfangshektik auf beiden Seiten. Um es vorweg zu nehmen, der Halbzeitstand war dann 10:11, eigentlich ein Torverhältnis, das eher auf eine Abwehrschlacht schließen läßt. Aber nicht so bei diesem Spiel! Denn die zahlreich anwesenden Zuschauer in der IGS bekamen viele Aktionen geboten. Mit gefühlt weit über 60 Angriffen attakierten sich beide Mannschaften. Aber auf beiden Seiten kaum Zusammenspiel, überhastete Aktionen und viele technische Fehler im Abschluss; dies alles prägte das Bild der ersten Halbzeit. Und so ging Kirchhof glücklich mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeitpause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht mA Jugend Oberliga RPS

SG Bretzenheim – TSG Haßloch

Es gibt einen Kommentar »

Die SG Bretzenheim informiert:

Nach Auftaktniederlage folgt eine schwere Aufgabe.

Wir würden uns riesig freuen, wenn trotz des Mainz-Bayern Spiels zahlreiche Besucher den Weg in die IGS-Halle finden. Anpfiff Samstag, 16:00 Uhr.

Vergangenes Wochenende konnte die männliche A-Jugend in Meisenheim nicht punkten. Das fehlen von ganzen 7 Spielern konnte leider nicht kompensiert werden. 34:22 hieß es nach 60 Minuten.
Jetzt steht die nächste nicht leichte Aufgabe für die Truppe von Trainer Mischa Jung an. Mit der TSG Haßloch gastiert der 3.Liga Nachwuchs am Samstag um 16 Uhr in der IGS-Halle. Ein Team, das der letzjährigen B-Jugend noch in Erinnerung sein sollte. In Haßloch konnte das erste Oberliga RPS Spiel einer Bretzenheimer männlichen Jugend überhaupt knapp mit einem Tor gewonnen werden. Das Rückspiel wurde ebenso dramatisch mit nur einem Tor verloren.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BL-B Männer

TV Erbenheim – TuS Nordenstadt 31:28

Der TV Erbenheim berichtet:

Mit einem Sieg im Rücken gingen wir am, kerbebedingt vorgezogenen, zweiten Spieltag positiv gestimmt in das Derby gegen den TuS Nordenstadt.

Suboptimal war neben dem Donnerstagabendtermin auch die Örtlichkeit, fand das Spiel doch statt in üblicher Heimspielstätte, in der „Trainingshalle“ statt. Somit war es fast ein Spiel auf neutralem Boden. Schnell wurde allen Beteiligten und den Zuschauern auf der Tribüne klar, dass es an dem Abend keine handballerische Feinkost, sondern ein hart umkämpftes Derby wird, geprägt von Kampf, Willen, Leidenschaft aber leider auch einer Vielzahl an Fehlern. Schnell gingen die Gäste aus Nordenstadt mit 3:7 in Führung. Aber wie schon die Vorbereitung zeigte, besitzt die Mannschaft, neben Charakter und dem Willen nie aufzugeben, auch die spielerischen Mittel, Rückstände aufzuholen. Dies gelang erstmalig beim Stand von 9:9 und 10:10.
Eine vom TuS genommene Auszeit brachte die Heimmannschaft leicht außer Tritt.
20 Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit und eigenem Ballbesitz, konnte jedoch der TVE nicht mehr verkürzen, so dass es mit einem 11:14 Rückstand in die Kabine ging. Insbesondere die Fehler Aufbauspiel und eine, sagen wir, ausbaufähige Chancenverwertung nutzte Nordenstadt insbesondere in der 1. Halbzeit der TuS gnadenlos aus.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen

SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim – SG 09 Kirchhof

Es gibt einen Kommentar »

Die SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim informiert:

Samstag 19:30Uhr IGS Bretzenheim

Nach dem freien Wochenende (Spielverlegung auf 30.9. in Mainz) kommt es am kommenden Samstag erneut zuhause zum nächsten Spiel in der 2. Bundesliga.
Gegner ist die SG Kirchhof, die ebenfalls wie unsere Mädels aus der 3.Liga aufgestiegen sind.
Das sind die Punkte, die wir gegen den Abstieg brauchen und nur mit EUCH schaffen die Mädels ihren ersten Sieg!
Nach dem leidenschaftlichen und guten Auftakt, trotz Niederlage, werden unsere jungen Ischn erneut bis zum Schluss kämpfen. Sie haben es mehr als verdient, wieder vor solch einer großen Kulisse stehen zu dürfen. Das war nämlich grandios!
Seid dabei, kommt in blau und gelb und bringt jeden mit in die IGS-Halle. Danke und bis Samstag!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Frauen Oberliga RPS

FSG Mainz 05 / Budenheim II – SG Ottersheim / Bellheim / Zeiskam

Die FSG Mainz 05/Budenheim informiert:

Schwere Aufgabe für die FSG II

Kommendes Wochenende erwartetet die FSG II eine schwere, aber zu bewältigende Aufgabe. Am Samstag um 18.30 Uhr ist die SG Ottersheim / Bellheim / Zeiskam zu Gast in der Mainzer Halle. Die Südpfälzer siegten in der Vorwoche gegen den Drittliga-Absteiger TSV Kandel eindrucksvoll mit 30:21.
Für die FSG II wird es im anstehenden Spiel wichtig sein, vor heimischer Kulisse mannschaftlich geschlossen und konsequent aufzutreten, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff.
„Wenn wir konsequent spielen, was wir können, dann werden wir gegen jeden Gegner bestehen können“, ist Trainer Renato Ribic optimistisch für das kommende Spiel. „Wir wollen das Spiel gegen Sobernheim schnellstmöglich vergessen machen und zeigen, wozu wir in der Lage sind. Das Spiel ist eine gute Gelegenheit zur Wiedergutmachung.“ Dazu muss die Chancenverwertung und unsere Konzentration deutlich besser werden als gegen Sobernheim.
Da man in heimischer Halle am Wochenende wieder Harz verwenden darf, sind Mannschaft und Trainer zuversichtlich, dass dieses Mal die Aufgabe zu bewältigen ist.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 2. Bundesliga Frauen

Meenzer Dynamites auswärts gegen HC Rödertal

Es gibt einen Kommentar »

Die FSG Mainz 05/Budenheim informiert:

Abwehrreihen sind gefordert

Samstag 17:00 Uhr in Großröhrsdorf

Die noch junge Saison hat bereits die zwei Gesichter der „Meenzer Dynamites“ gezeigt. Nach einem starken Auftakt im Pokal gegen die HSG Bensheim Auerbach folgte ein eher mäßiger Punktspielauftakt in Koblenz. Eine der Hauptursachen für das Kontrastprogramm war das unterschiedliche Auftreten der Mainzer Abwehr in diesen beiden Spielen.
Und genau hier gilt es anzusetzen. Um wieder die Stärken wie gegen Bensheim ausspielen zu können und den „Rödertalbienen“ den Stachel zu ziehen, ist vor allem die „Dynamites-Abwehr“ – angeführt von den erfahrenen Spielerinnen – gefordert. Coach André Sikora-Schermuly hat noch ein paar Fragezeichen bei der Kaderzusammenstellung und geht aufgrund erster Grippeausschläge von einer „kleinen Wundertüte“ aus.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen

TSG Eddersheim – Bayer Leverkusen II

Es gibt einen Kommentar »

Die TSG Eddersheim informiert:

TSG Damen empfangen `Juniorelfen` zum ersten Saison-Heimspiel

Am kommenden Sonntag, den 27.9. um 15.00 Uhr im Karl Eckel Weg Hattersheim, treten die Damen der TSG Eddersheim zum ersten Heimspiel der 3. Liga West Saison 15/16 an. Gegner ist das Reserveteam des Bundesligisten TSV Bayer Leverkusen.
Nach dem verdienten Auftaktsieg der TSG Damen gegen den BVB Dortmund II gelang den Damen ein Saisonstart ganz nach Maß. Mit dem 26:23 Auswärtssieg konnten sich die TSG Damen bereits am ersten Spieltag die Pluspunkte 1 und 2 sichern. Nun kommt mit Bayer Leverkusen II ein weiteres Reserveteam eines Bundesligisten.
TSG Trainer Tobias Fischer:“ Auf Reserveteams kann man sich immer etwas schwerer vorbereiten, da man nie weiß wer bei diesen Teams wirklich aufläuft. Von daher gilt auch hier wieder, volle Konzentration auf unser Spiel.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen

Kurpfalz Bären – HSG Freiburg

Die TSG Ketsch informiert:

Freiburg fordert Kurpfalz Bären

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Ilse Heigert-Becker

Freiburg fordert die Kurpfalz Bären: Nach zwei recht lockeren Auftaktspielen gegen den TV Holzheim müssen die Kurpfalz Bären ihre Saisonfrühform jetzt gegen die HSG Freiburg unter Beweis stellen. Am Sonntag wird das spiel- und kampfstarke Team aus Südbaden in die Neurott-Halle kommen (Spielbeginn: 17 Uhr) und sich sicherlich nicht mit der Rolle des Punktelieferanten begnügen wollen. Dazu Tom Löbich: „Gegen Freiburg haben wir uns in der Vergangenheit stets sehr schwer getan, und in der letzten Saison gab es für uns auswärts eine ganz bittere Niederlage.“

Frank lobt gute Trainingsmoral

Löbichs Trainerkollege Rudi Frank sieht seine Spielerinnen in der Pflicht: „Freiburg werden wir sicherlich nicht so einfach überrennen können und müssen uns auf eine hartnäckige Gegenwehr einstellen. Ich kann mir vorstellen, dass wir den Spannungsbogen lange aufrechterhalten müssen, um die Punkte in Ketsch zu behalten. Dennoch bin ich zuversichtlich, denn die Mannschaft macht im Training einen sehr entschlossenen Eindruck.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Männer Verbandsliga West

HSG IKH II – DJK MJC Trier

Fie HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch informiert:

Aufwärtstrend fortsetzen: Trier kommt

26.09.15 17:30 Hirtenfeld Kleinich – HSG IKH II – DJK MJC Trier

Die Verbandsligareserve unterlag am vergangenen Samstag gegen die HSG Saarburg/ Konz mit 24:31 (10:13). „Kämpferisch war das absolut in Ordnung“, analysierte Trainer Rene Vasek, „Saarburg/Konz ist eine starke Mannschaft, die verdient gewonnen hat. Wir haben uns gut präsentiert, sind vor allem an unserer Chancenverwertung gescheitert. Die Mannschaft hat sich Chancen erarbeitet und erspielt“, meinte Trainer Rene Vasek im Nachgang, „aber wir haben sie zu oft nicht genutzt. Das war unser Hauptmanko.“ Unter anderem vergab die Zweite auch drei Siebenmeter.
An diesem Wochenende heißt der Gegner nun DJK MJC Trier – ein Duell, welches in der letzten Saison sehr emotional geführt wurde. 33:29 rang die Zweite damals die Trierer nieder. Ein solches Ergebnis würde man bei den Gastgebern auch dieses Jahr gerne wieder nehmen. Ob die Gäste da aber mitspielen? „Trier ist eine starke Mannschaft“, meint Trainer Matthias Kornes. In welcher Aufstellung die Gäste allerdings auflaufen werden, das ist noch nicht so ganz klar – in der Universitätsstadt Trier gibt es immer wieder Bewegung bei den Spielern der DJK.
„Der Gästekader ist auch nicht so wichtig“, meint Kornes, „für uns geht es darum, die guten Phasen aus dem Spiel in Saarburg mitzunehmen. Da hat die Mannschaft mit einem Titelkandidat sehr ordentlich mitgespielt.“ Eine starke Abwehrleistung, dazu weniger technische Fehler und bessere Torabschlüsse – das steht auf dem Wunschzettel der Hausherren.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Männer Rheinlandliga

HSG IKH I – HSG Bad Ems / Bannberscheid

Die HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch informiert :

Bad Ems / Bannberscheid, die zweite

6.09.15 19:30 Hirtenfeld Kleinich – HSG IKH I – HSG Bad Ems / Bannberscheid

Hauchdünn mit 27:26 setzte sich Anfang September die HSG Irmenach / Kleinich / Horbruch in der ersten Runde des Rheinland-Pokals gegen die HSG Bad Ems / Bannberscheid durch. Der Gast am Samstag (19:30, Hirtenfeldhalle Kleinich), ist also den Handballern um Timo Stoffel bestens bekannt. Nun kommt die neu geschaffene Spielgemeinschaft wieder in den Hunsrück – und wird mit viel Respekt erwartet.
„Bad Ems / Bannberscheid hat sich bei uns gut präsentiert, spielte schon sehr flüssig und auch in der Deckung mit viel Qualität“, erinnert sich Trainer Matthias Kornes. Zuletzt siegte das Team von Trainer Hansi Schmidt gegen den Aufsteiger Bassenheim 24:20. Mit dabei auch Mathias Baldus, der das Baldus-Trio bei der HSG komplettiert. Im Pokalspiel war der siebenfache Torschütze gegen Bassenheim noch nicht spielberechtigt gewesen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Bundesliga mA Jugend

An diesem Wochenende sind zwei mA-BuLi Heimspiele in unserer Region

Es gibt 4 Kommentare »

Zwei Heimspiele zeitgleich am Sonntag, dem 27 September um 17:00Uhr

– die JSG Ingelheim/Budenheim muss gegen den Wetzlar Nachwuchs, die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen in der Budenheimer Waldsporthalle ran.
– die HSG VFR/Eintracht Wiesbaden trifft am Elsässer Platz auf die TSG Friesenheim.

Und Hochheim/Wicker muss bereits am Samstag um 14:00 auswärts beim ThSV Eisenach antreten.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

TV Groß-Umstadt – SG LVB Leipzig

Der TV Groß-Umstadt informiert:

Groß-Umstadt nach 3 Auswärtsspielen wieder zuhause

Gespielt wird am Samstag, 26.09.2015 um 19.00 Uhr in der Heinrich Klein Halle, Groß-Umstadt

Die neue Handball Saison in der 3. Bundesliga ist noch sehr jung, erst vier Spieltage sind absolviert, drei davon führten unsere Mannschaft in auswärtige Hallen, erst einmal konnten wir zuhause spielen. Dabei hat sich unser junges Team wacker geschlagen und mit den beiden Auswärtserfolgen in Darmstadt gegen Groß-Bieberau und in Bad Neustadt für ein ausgeglichenes Punktekonto gesorgt. Das ist gut und ein schöner Start in die Runde, zeigt es doch, das unser Team gegen jede Mannschaft eine Chance hat und bei höchster Konzentration auch gewinnen kann.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Landesliga mB Jugend

HSG VFR/Eintracht Wiesbaden – HSG Wettenberg 25:25

Die HSG VFR/Eintracht Wiesbaden berichtet:

Zu unserem Bericht mit der Bilderserie

Ein Spiel ohne Spannungsverlust

Am Sonntag, dem 20.9, ereignete sich ein spannendes Spiel zwischen der B-Jugend der HSG Wiesbaden und HSG Wettenberg.
Das ganze Spiel über gab es keine Mannschaft die sich absetzen konnte. So waren auch die Zwischenergebnisse. In der Halbzeit stand es 14:13 für die HSG Wettenberg.
In den ersten sechs Minuten passierte von Seiten Wiesbadens im Angriff nichts. Perfekte Gelegenheit für die Wettenberger um sich abzusetzen. Dies wurde durch Nicolas Robinson verhindert. In der siebten Minute dann endlich die Erlösung durch David Hablowez. Kurz darauf warf Christian Tokić zwei Tore infolge und konnte somit einen Ausgleich von Toren schaffen. Trotz dessen, dass die Wettenberger viele Tore aus dem Rückraum warfen, konnte die HSG Wiesbaden ihre leichte Führung beibehalten. Mit sechs Toren in der ersten Halbzeit hat Christian Tokić die Mannschaft aufrecht gehalten. Nach der 20sten Minute ließ die Abwehr nach, was sich auf das Ergebnis auswirkte. Somit musste die HSG Wiesbaden mit einem leichten Rückstand in die zweite Halbzeit starten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mC-Jugend Oberliga HHV

HSG Hanau – JSG Odenwald 31:27

Die HSG Hanau berichtet:

C1 gewinnt Oberliga Auftakt gegen die JSG Odenwald

Am Sonntag war es soweit, nach langer Vorbereitung begann endlich die neue Saison und hiermit auch für alle Spieler Neuland. Bis dato konnte kein Spieler Oberliga Erfahrung aufweisen und dementsprechend nervös waren die Jungs auch vor dem Spiel. Auf unsere Mannschaft wartet die JSG Odenwald, die von vielen als einer der Favoriten auf den Saisonsieg gehandelt wird.
Nach langer Ansprache, in dieser vor allem der Fokus auf der eigenen Stärke lag, starteten die Jungs konzentriert in die Partie. In den ersten Zehn Minuten gelang es uns auf 7:3 weg zu ziehen. Danach war leider ein Bruch in unserem Spiel, sodass Odenwald bis auf 8:6 heran kommen konnte. Nach unserer Auszeit gelang spielten konnten wir wieder an die Anfangsminuten anknüpfen und unsere Führung auf fünf Tore erhöhen. Dieser Vorsprung wurde dann auch bis zur Pausenstand von 18:13 gehalten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau Männer

HSG Hanau III – TSG Seligenstadt 32:30

Die HSG Hanau berichtet:

BOL Absteiger niedergerungen

1. Saisonspiel wo steht man? Die Leistungsbreite in der Vorbereitung schwankte zwischen ziemlich gut und katastrophal. Entsprechend angespannt und fokussiert ging man ist Match. Der Gegner hat sich in den bewährten Kräften gegenüber der Vorsaison kaum verändert.
Mit einer griffigen Abwehr und konstruktiven Angriffspiel konnte nach 20 Spielminuten ein 6 Tore Vorsprung herausgespielt werden. Der schmolz bis zur Halbzeitpause auf 3 Treffer, da bei Paul Sommer nach 20 Minuten grippebedingt die Kräfte aufgebraucht waren und überzogene und nicht nachvollziehbare Schiedsrichter Entscheidungen auf beiden Seiten uns mehr aus den Spielkonzept gebracht haben wie Seligenstadt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Frauen

TuS Kriftel – Roude Leiw Bascharage 31:33

Die TuS Kriftel berichtet:

Abschied und Auftakt – zwei schwere Gänge bravourös gemeistert

Das war ein unglaublich schwerer Gang für unsere Damen I – aber sie haben ihn mit viel Mut, Kraft und Leidenschaft gemeistert. Am vergangenen Samstag hatte die Handballabteilung gemeinsam mit den Angehörigen die große Abschiedsfeier für die verstorbene Damen-I-Teammanagerin und Vorstandsmitglied Silke Thielsch organisiert. 800 Menschen strömten in die große Schwarzbachhalle, um der engagierten Handballerin Tschüss zu sagen – Familie, Freunde, Sportkameraden aus Kriftel und Vereinen der Region, Arbeitskollegen und Krifteler. Es war eine bewegende Veranstaltung, bei der auch die Damen I passende, schöne Worte für ihre Silke fanden. „Wir werden Dich in unseren Herzen in jede Handball-Halle tragen“, hatten sie unter anderem betont.
Und nur einen Tag später mussten die Mädels dann schon wieder in die Halle zurück – das erste Spiel des Aufsteigers in der 3. Liga stand auf dem Plan. Die Mannschaft von Trainerin Ilka Fickinger hatte sich entschieden, die Partie zu spielen – es wäre auch Silke Thielsch ein Anliegen gewesen. So wurde es ein würdiger Rahmen – mit Trauerflor, einem Applaus statt Schweigeminute und einem Nachruf im aktuellen Handballer-Heft „Schwarzbach-Ticker“.
Und dann ging es los, das Abenteuer 3. Liga, das an diesem Wochenende allerdings nur eine Randnotiz war. Die Mannschaft steckte dennoch viel Herzblut in das Spiel und unterlag gegen Mitaufsteiger Roude Leiw Bascharage letztlich nur knapp. Bis zum 4:4 war die Partie ausgeglichen, danach zeigte sich die Klasse des Teams aus Luxemburg, das starke Einzelspielerinnen in seinen Reihen hat. So zogen die Gäste bis zur Pause davon.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

MSG Schwarzbach – TV Petterweil II 31:25

Die TuS Kriftel berichtet:

Erster Heimerfolg nur eine Randnotiz

Gute erste zehn Minuten ermöglichen den Auftaktsieg in die Handballsaison 2015/16 für die MSG Schwarzbach. All dies war aber natürlich überschattet von dem tragischen Tod von Silke Thielsch, der mehr als emotionalen Abschiedsfeier am Vortag und dem – wenngleich auch sportlich nicht ganz erfolgreichen – jedoch nicht minder beeindruckendem ersten 3. Liga-Spiel der Damen der TuS Kriftel. Mit Trauerflor angetreten, erwischte die MSG vor etwa 100 Zuschauern einen Blitzstart, setzte sich über 5:0 und 7:1 auf 10:3 ab. In der Anfangsphase wussten vor allem die Neuzugänge um Dino Trubljanin, Torwart Andre Daaboul sowie Daniel Ickstadt zu überzeugen und stellten so früh die Weichen auf Sieg. Mit den einhergehenden Wechseln schlich sich allerdings der Schlendrian ein, und Petterweil konnte bis zur Pause verkürzen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) mwE-Jugend wB Jugend wD-Jugend

Jugendberichte der TuS Kriftel

Die TuS Kriftel berichtet:

Nach weiterlesen auch noch:
Weibliche D-Jugend: Kriftel – HSG MainHandball 2 a.K. 5:24 (3:13)
Weibliche E-Jugend: Kriftel – HSG Sindlingen/Zeilsheim 26:10 (12:5) Torepunkte 156:50
Männliche E-Jugend: Hofheim/Kriftel 3 a.K. – TV Breckenheim II a. K. 12:26 (5:17) Torepunkte 48:182

Weibliche B-Jugend: Kriftel – JSG Fulda/Petersberg 24:27 (12:13)

Auftakt verpatzt – nach zuvor zwei klaren Siegen gegen Fulda

Beide Teams, die zum Saisonauftakt aufeinander trafen, kannten sich. Sie spielten schon in der Quali gegeneinander und vergangene Woche beim Turnier in Wettenberg. Beide Spiele konnte die TuS deutlich gewinnen. Dieses Mal sollte es anders kommen. Mit dem schon klassischen Fehlstart in Punktspielen startete die B-Jugend und geriet schnell über 0:2 und 2:4 in den Rückstand. Es gab einen 4:4 Ausgleich, dennoch konnte sich Fulda wieder direkt auf 8:6 (10.) absetzen. Nach der ersten Auszeit von Kriftel, wurden die Fehler abgestellt, und der Motor lief heiß. Ein 5:0-Lauf sorgte erstmals für eine 11:8-Führung (17.). Normalerweise hätte das Spiel genauso weitergehen sollen. Was dann allerdings folgte, waren wieder die gleichen Fehler wie zu Beginn des Spiels und sorgten für einen Pausenrückstand.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Männer Rheinlandliga

TuS 05 Daun – HSG Irm/Klein/Horb 26:28

Presseinformation der HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch:

Dämgen und Denzer werfen IKH zum Auswärtssieg

Die Entscheidung fiel in der allerletzten Minute. 59 Zeigerumdrehungen lang hatten sich der TuS Daun und die HSG Irmenach / Kleinich / Horbruch einen harten Kampf geliefert, zunächst mit Vorteilen für den Gastgeber, später mit Plus bei der HSG. Als die Gäste das 23:26 erzielt hatten, schien die Vorentscheidung da, aber Daun kämpfte sich wieder heran: Zwei weggeworfene Bälle im Angriff und es hieß 26:26. Benjamin Dämgen war es dann vorenthalten, einen Balleroberung zum Konter zu nutzen, ehe in der letzten Sekunde Andreas Denzer nach einem weiteren Ballgewinn zum 26:28 in akrobatischer Seitlage einnetzte.
„Wie erwartet, es war ein enges und hartes Spiel – wie immer in Daun“, meinte Mittelmann Manuel Berg nach der Partie. Tatsächlich herrschte viel Kampf auf beiden Seiten, spielerische Elemente blieben meist Mangelware. Daun bot zudem im rechten Rückraum mit Martin Stumps einen Neuzugang auf. Der ehemalige Dritt- und Zweitligaspieler sollte auch fortan zum wichtigsten Abschlussspieler des TUS avancieren. Es waren aber nicht nur die Würfe des Linkshänders, die der HSG Probleme bereiteten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer Verbandsliga West

HSG Saarburg/ Konz – HSG Irm/ Klein/ Horb II 31:24

Presseinformation der HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch:

Zweite trifft Tor zu selten

Es gab nichts zu holen in Saarburg: Die Verbandsligareserve der HSG Irmenach / Kleinich / Horbruch unterlag am Samstag Abend gegen die HSG Saarburg/ Konz mit 24:31 (10:13). „Kämpferisch war das absolut in Ordnung“, analysierte Trainer Rene Vasek, „Saarburg/Konz ist eine starke Mannschaft, die verdient gewonnen hat. Wir haben uns gut präsentiert, sind vor allem an unserer Chancenverwertung gescheitert.“
Die Gastgeber legten – hochmotiviert ob des ersten Heimspiels der neuen Saison – los wie die Feuerwehr: 6:1 hieß es nach wenigen Minuten. Die Zweite aber behielt den Überblick und kämpfte sich wieder heran. Beim 10:10 war der Ausgleich geschafft. Allerdings vergab man dann in der Folge einige Einwurfmöglichkeiten, der Gastgeber stellte auf 13:10 zum Seitenwechsel.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mA Jugend Oberliga RPS

HWE Homburg – JSG Hunsrück 25:21

Die HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch berichtet:

Steigerung muss her

Nach dem verpatzten Saisonstart beim 21:25 in Homburg stand für Trainer Markus Bach und die männliche A-Jugend die Analyse der deutlichen Niederlage auf dem Programm. Hauptaugenmerk wurde hierbei auf den Angriff, beginnend vom Gegenstoß bis hin zum Torabschluss, gelegt. „Beim Spiel in Homburg hat die Mannschaft es nicht geschafft, die Abwehr mit den körperlich überlegenen Gegnern in Bewegung zu bringen, um dann die sich ergebenen Löcher zu nutzen“, monierte Coach Bach.
Dies soll im nächsten Spiel mit druckvollem Positionsspiel, aber auch mit vorgegebenen Spielkonzeptionen geschafft werden. Allerdings steht der JSG am kommenden Sonntag um 15:00 in der Hirtenfeldhalle in Kleinich mit dem SSV Meisenheim eine Mannschaft gegenüber, die mit einem deutlichen Heimsieg gegen die SG Mainz/Bretzenheim perfekt in die Runde gestartet ist.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bezirksliga A Wiesbaden-Frankfurt mC-Jugend Oberliga HHV

Männliche C Jugend des TuS Nordenstadt mit neuen Trikots ausgestattet

Der TuS Nordenstadt informiert:

Foto mit freundlicher Genehmigung von Stefan Merten

Die Nordenstadter Handballmannschaft der männliche C Jugend ist bereit für die Aufgaben in der Oberliga Mitte und der Bezirksliga A. Ein ausgiebiger und detaillierte Trainingsplan, der vom Trainerteam perfekt erstellt wurde, endet in dieser Woche mit einer Radtour. Die Mannschaften der männlichen Nordenstadter C1 und C2 Jugend haben sogar die Sommerferien mit bis zu 4 Einheiten pro Woche durchtrainiert. Jetzt ist man heiß auf den Beginn der Runden in der Oberliga und der Bezirksliga A. Die C1 gewann als erstes am 20.09.2015 gegen die HSG Mörlen in Bad Nauheim SIS und die C2 empfängt in der anschließenden Woche am 26.09.2015 die TSG Eddersheim zum ersten Heimspiel SIS.
Um auch optisch eine gute Figur abzugeben, wurden die Mannschaften mit neuen Trikots und Trainingsanzügen ausgestattet. Der TuS Nordstadt und die Mannschaften bedanken sich bei Herrn Andre Erdmann als Sponsor für die großzügige Unterstützung.

Rubrik: Männer Oberliga HHV

HSG Hanau – TSG Münster 31:27

Die HSG Hanau berichtet:

Saisonauftakt mit viel Gegenwehr

Die HSG ist mit einem 31:27 Sieg über die TSG Münster erfolgreich in die Saison gestartet. Der ehemalige Zweiligist zeigte sich dabei als ein starker Auftaktgegner und verlangte den Grimmstädtern einiges ab.
Die Gäste aus dem Kelkheimer Stadtteil Münster hatten die Vorsaison mit dem 7. Platz abgeschlossen und beide Spiele verliefen eng und spannend. Nach einer intensiven Vorbereitung Seitens der HSG war dies die ideale Standortbestimmung für den Saisonstart.
In einer zum Vorjahr veränderten Formation, Kaluzinski (Karrierende) und Stancic (Aurich, 3. Liga) stehen nicht mehr zur Verfügung, überraschten die Gäste mit einer offenen Deckung gegen die Grimmstädter. Die Beer-Mannen lösten dies allerdings im Angriff immer wieder über „Kreativität, Struktur und einem kompromisslos in die Tiefe gehenden Jannik Ruppert“ wie Kapitän Dirk Etzel nach dem Spiel resümierte. Auch Sebastian Siegmund zeigte sich treffsicher und so konnte man sich nach einer Auszeit von Trainer Beer, beim Stande von 8:8 in der 14. Minute, auf 13:8 absetzen. Diese Führung hatte bis zur 26. Minute Bestand, ehe Münster in Überzahl und per Siebenmeter mit dem Halbzeitpfiff auf 15:12 verkürzen konnte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Landesliga HHV Süd Männer

TSV Pfungstadt – HSG Hanau II 26:35

Die HSG Hanau berichtet:

Starke Landesligapremiere der HSG Hanau II

Einen Traumstart legte die HSG Hanau II bei ihrem Landesliga:Debüt hin und feierte einen 26:35 Sieg beim TSV Pfungstadt.
Zum ersten Saisonspiel reiste man zu einem arrivierten Landesligsten, der eine Reihe erfahrener Spieler aufbieten konnte. Nach langer Vorbereitung und ohne Steiner, Winter und Ostermann, wusste man nicht so recht wo man stand, fuhr aber nicht gänzlich ohne Hoffnung in die Hufeisenstadt.
Es entwickelte sich von Anfang an eine sehr temporeiche Begegnung. Die HSG fand immer wieder Lösungen gegen die körperlich starke Pfungstädter Deckung. Allerdings wurde auch sofort ersichtlich, dass jeder Fehler im Angriff mit schnellen Überläufen betraft werden würde. Bis zum 7:7 (12.) blieb die Partie ausgeglichen, ehe sich die Valina:Mannen erstmals mit 3 Toren absetzen konnten (7:10, 14.). Auch nach einer Pfungstädter Auszeit blieb es bei dieser Führung, zumindest bis zum 10:13 (20.). Sich nun einschleichende Fehler bestrafte der Gastgeber postwendend und drehte die Begegnung bis kurz vor dem Wechsel auf 17:15. Kukla und Neumann trafen noch zum Ausgleich und so ging es beim Stande von 17:17 in die Kabine.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mB Jugend Oberliga HHV

HSG Hanau – SG Wallau/Massenheim 37:31

Die HSG Hanau berichtet:

Geglückter Oberliga-Auftakt für die B1

Mit einem 37:31 Sieg über die SG Wallau/Massenheim startete die B1 der HSG in die neue Oberliga-Saison. Vor heimischem Publikum zeigten die Hanauer eine kämpferische Leistung, denn die Gäste ließen sich nicht abschütteln und leisteten wie erwartet starke Gegenwehr.

Die Grimmstädter mussten verletzungs- und Klassenfahrt-bedingt auf vier Stammspieler verzichten. In den Anfangsminuten legten beide Teams bereits gut los. Auf beiden Seiten fielen Tore durch schnell vorgetragene Spielzüge, wobei sich bis zum 6:6 kein Team absetzen konnte. Die Mannschaft vom Trainergespann Breiler/Kukla stellte sich nun in der Abwehr etwas besser ein und konnte durch konsequente Chancenverwertung im Angriff mit drei Toren zum 9:6 in Führung gehen. Diese wurde bis zum Pausenpfiff sogar noch bis auf 17:11 ausgebaut.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TGS Langenhain – TSG Münster II 29:37

Die TSG Münster berichtet:

Endlich geht es wieder los, die lange Vorbereitung ist vorbei.

So lautete der einheitliche Tenor der Jungs nach dem Abschlusstraining am Donnerstagabend. Die konnten es kaum erwarten, bis das Spiel am Sonntag angepfiffen wurde. Es war auch nicht irgendein Spiel, sondern es ging zu einem Aufstiegsaspiranten, mit dem man sich schon in der abgelaufenen Saison zwei tolle Spiele geliefert hatte, die wirklich Spaß gemacht hatten.
Das schwierige eigentlich ist, man weiß nach der Vorbereitung nie, wo man steht. Wenn es wieder um Punkte geht, ist das was ganz anderes, egal ob es in der Vorbereitung super lief oder eher bescheiden, das alles zählt jetzt nicht mehr.
Wir wussten in etwa was auf uns zukommt, und dass Langenhain mit einer Art 3:3 bzw. mit einer verlagerten 5:1 Abwehr versuchen würde, uns aus dem Konzept zu bringen. Und wir haben versucht uns im Training darauf einzustellen.
Dass wir es im Spiel dann so nahezu perfekt umgesetzt haben, damit konnte niemand rechnen, zumal die Spieler das so nicht gewohnt sind und im Training ziemlich alles in die Hose ging.
Große Disziplin war also gefordert, das spielen “ohne Ball“, die Außenspieler einlaufen lassen, Übergänge, statt sich im 1 gegen 1 aufzureiben.
Aber die Jungs haben sich an die Vorgaben gehalten und hervorragend umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten.
Nach dem 4:2 nach 6 min gab es kein Halten mehr, toll herausgespielte Treffer wurden erzielt, an denen fast jeder Spieler beteiligt war. So macht Handball Spaß, von 6:10 setzte man sich bis zur Halbzeit völlig verdient auf 11:19 ab.
Aber nicht nur der Angriff drehte auf, sondern auch die Abwehr mit den Torhütern hatte einen Sahne Tag erwischt. Gerade da, wurde in den letzten Wochen hart gearbeitet.
Zugute kommt da auch, die gute Zusammenarbeit mit Thomas Zeitz. Wir trainieren regelmäßig mit der 1.Mannschaft und spielen auch gegeneinander, das war im letzten Jahr überhaupt nicht der Fall.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wA Jugend

HSG Bensheim/ Auerbach – wJSG Bad Soden/S./N. 29:37

Die wJSG Bad Soden/S./N. berichtet:

Erfolgreicher Start in die Saison

Im ersten Spiel der Saison traf die A1 auswärts auf die HSG Bensheim/Auerbach. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten lag man schnell mit 1:4 hinten, dies sorgte bei den mitgereisten Fans durchaus für ein wenig Nervosität. Ab diesem Zeitpunkt aber fand sich die Mannschaft und holte Tor um Tor auf, so dass zur Halbzeit mit 17:14 sogar eine Führung herausgeworfen werden konnte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Frauen Kreisliga Rheinhessen

HV Weisenau – FSG Mainz 05/ Budenheim IV 30:11

Der HV Weisenau berichtet:

Erfolgreicher Saisonauftakt für die Damen I

Am Samstagabend startete für die Damen I des HV Weisenau die neue Saison in eigener Halle. Zu Gast waren die Mädels der FSG Mainz 05/ Budenheim.
Die Gegner waren im Vorfeld schwer einzuschätzen, da der Aufsteiger SF Budenheim II seit dieser Saison mit dem FSV Mainz 05 in einer Spielgemeinschaft kooperiert. Zudem sahen sich die Weisenauer Damen mit einer Mannschaft konfrontiert, die größtenteils aus A-Jugend-Spielerinnen der Oberliga besteht. Es galt also, „sich vor der Jugend Respekt zu verschaffen“ (Trainerin Alisa Stickl).
Die Anfangsphase des Spiels war von einigen Startschwierigkeiten geprägt: Vor allem die offensive 5:1-Deckung der gegnerischen Mannschaft bereitete den Weisenauer Damen zunächst Probleme. Doch dank einer starken Abwehrleistung und dem gewohnt sicheren Agieren von Torhüterin Svenja Koplin konnten wir die Spielerinnen der FSG Mainz 05/Budenheim ausbremsen und uns Mitte der ersten Halbzeit absetzen. Kurz darauf verletzte sich jedoch unsere abwehrstarke Außenspielerin Jessica Sagan bei einem Tempogegenstoß so stark am Knie, dass sie für den Rest der Partie ausfiel. Trotzdem konnte der HV Weisenau mit einer soliden 11:5-Führung in die Pause gehen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Wiesbaden West Männer

HSG Obere Aar – TV Erbenheim 22:32

Der TV Erbenheim berichtet:

Nach einer langen und harten Vorbereitung stand endlich das erste Saisonspiel gegen die HSG Obere Aar auf dem Plan.

Mit viel Respekt ging man in das Spiel gegen einen starken und hochmotivierten Aufsteiger. Beide Mannschaften gingen mit umgekehrten Vorzeichen in die Partie.
Die HSG Obere Aar mit dem Rückenwind als Aufsteiger in den Bezirk B und wir als Absteiger aus dem Bezirk A.
Aus dieser Konstellation heraus verliefen auch die ersten 20 Minuten des Spiels mit ständig wechselnder Führung. Dies war uns bereits im Vorfeld des Spiels bewusst und wir wollten in erster Linie unsere Abwehr stabilisieren und uns kontinuierlich durch unser schnelles Spiel absetzen. Dies gelang uns erstmals beim Stand von 7:7 mit einem kleinen Zwischenspurt zum 8:12 bis hin zum Pausenstand von 10:15 für uns recht ordentlich. Bereits zur Halbzeit kristallisierte sich heraus, dass die Schiedsrichter nicht auf unserer Seite standen. Am Ende standen für uns 7 Zeitstrafen und für die HSG lediglich 1 (und die auch erst in der 59. igsten Spielminute) zu buche.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-D Männer

HSG Obere Aar II – TV Erbenheim II 28:36

Der TV Erbenheim berichtet:

Fulminanter Auftakt in die neue Saison

Unter keinem guten Stern stand die Partie. Die Anzahl der Feldspieler ließ zunächst auf nichts Zählbares hoffen. Interimsbetreuer Thore Klewitz konnte jedoch erfreulicherweise auf die (Auslands-)Rückkehrer Julian Orthmann, Jan Manns und Lucas Rohde zurückgreifen. Der restliche Kader war bereits letzte Saison auf der Platte.
Die Marschroute war von Anfang an klar: am Anfang davon ziehen um am Ende Kräfte zu schonen. Dies setzen die Jungs des TV Erbenheim II gleich zu Beginn an glänzend um, so dass es nach 5 Minuten 5:1 für den TVE II stand und der gegnerische Trainer direkt die grüne Karte legte. Ich möchte hier die Leser nicht mit den Einzelheiten des Spielstands langweilen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/ Frankfurt Frauen

TV Hattersheim – FSG Erbenheim/ Breckenheim 14:20

Die FSG Erbenheim/ Breckenheim berichtet:

Auswärtssieg in Hattersheim

Trotz einer eher mittelmäßigen Leistung reichte es am Ende für einen deutlichen Sieg. Die FSG wollte an die teilweise guten Leistungen der Vorbereitung anknüpfen und spielerisch überzeugen. Dies gelang jedoch über weite Strecken der Partie nur bedingt, so dass das Spiel am Ende über den Kampf entschieden wurde. Zu Beginn bestimmte eine starke Gästeabwehr um Nadine Rosmanith im Tor das Geschehen. Den ersten Gegentreffer kassierten die Gäste in der 13. Spielminute zum 1:3-Anschlusstreffer.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Wiesbaden West Frauen

Nordenstadt II – FSG Erbenheim/ Breckenheim II 27:20

Die FSG Erbenheim/Breckenheim berichtet:

Nach der langen Vorbereitungsphase ging es nun endlich wieder los mit dem ersten Punktspiel in der neuen Saison.

Trotz einiger beruflich und gesundheitlich bedingter Ausfälle war man im Derby gegen Nordenstadt II hoch motiviert und wollte zeigen, was man sich alles während der Vorbereitung erarbeitet hatte. Von Beginn an waren die FSG-Mädels hellwach und konnten so mit 2:3 in Führung gehen. Ausgeglichen verlief die erste Phase der Partie. Die Abwehr stand sehr sicher und aufmerksam, so dass es dem Gastgeber nur schwer gelang zu Toren zu kommen. Im eigenen Angriff bewies die FSG Geduld und Übersicht. Man erarbeitete sich immer wieder Lücken im gegnerischen Abwehrverbund und wusste diese erfolgreich zu nutzen. So blieb das Spiel auf Augenhöhe bis zum 6:5 für Nordenstadt. Leider schlichen sich dann einige Fehler im Angriffsspiel ein, die zu Ballverlusten und einfachen Gegenstoßtoren durch die Nordenstädter führte. Dadurch geriet man bis zur Pause mit 16:11 in Rückstand.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Kreisliga Rheinhessen Männer

HV Weisenau – SF Budenheim III 26:23

Der HV Weisenau berichtet:

Im ersten Saisonspiel 2015/16 setzte sich unsere Erste in einem jederzeit knappen Match mit 26:23 gegen Budenheim durch.

Trotz breit aufgestelltem Kader und stark dezimierten Gästen konnten wir in der ersten Halbzeit das Tempo nicht hoch genug halten und gerieten sogar in Rückstand. Unkonzentriertheiten in der Abwehr und viel zu schnelle Abschlüsse ließen die erfahrenen Budenheimer immer wieder in Führung gehen, bis wir kurz vor der Halbzeit zum 11:11-Unentschieden trafen. Auch Björn Diercks im gegnerischen Tor machte es uns dabei nicht leicht.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Frauen

TV Holzheim 1885 – Kurpfalz Bären 21:43

Die TSG Ketsch berichtet:

Kurpfalz Bären mit erneutem Kantersieg

Justine Stindl beim Wurf – Foto mit freundlicher Genehmigung von Ilse Heigert-Becker

Die Bären aus Ketsch beeindrucken auch in Holzheim. Wieder wurde die 40-Toremarke geknackt, und mit 43:21 landeten die Schützlinge von Rudi Frank und Tom Löbich den nächsten Kantersieg über einen völlig überforderten TV Holzheim.
Team-Managerin Anna Michl war vor allem von der großartigen Mannschaftsleistung angetan: „Alle Spielerinnen haben heute überzeugt und eine famose Leistung geboten. Erst Hannah und dann Katja zeichneten sich mit jeweils 13 gehaltenen Bällen im Tor aus, und auf dem Feld sorgte Sina Michels in der Anfangsphase schnell für die Vorentscheidung. Das gesamte Team war am Torsegen beteiligt und überzeugte in allen Belangen.“

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Badenliga Frauen

TV Brühl – Junior-Bären 29:30

Die TSG Ketsch berichtet:

Auch die Junior-Bären siegen im Lokalderby in Brühl

Adrian Fuladdjusch war vor dem Spiel gegen die kampfstarken Brühlerinnen sehr angespannt: „Wir haben in dieser Besetzung nicht zusammen trainieren können, dennoch bin ich natürlich froh, mit Jule Wolf, Nathalie Fritz, Lea Marmodee, Rebecca Berg und Justine Stindl fünf Spielerinnen aus dem Kader der Ersten dabei zu haben.“

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Hochheim/Wicker II – TG Schierstein 13:21

Die TG Schierstein berichtet:

30 Minuten Warmlaufen…

Im ersten Saisonspiel der BLA Saison 2015/16 zeigte die TG Schierstein nur in der 2. Halbzeit den Handball, den sich das Team vorgenommen hat, in dieser Saison zu spielen. In Halbzeit 1 funktionierte lediglich die Abwehr so, wie man das sich vorgenommen hat. Überlaufspiel: fehlerhaft, unkonzentriert. Angriffspiel: zögerlich, harmlos. Die Zweite aus Hochheim/Wicker nutzte die vielen Fehler aus und erzielte eine absolut verdiente 2 Tore Führung zur Halbzeit.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Landesliga HHV Mitte Männer

MSG Linden – TG Kastel 29:21

Die TG Kastel berichtet:

Auftaktniederlage gegen die MSG Linden

Nach der Meisterschaft in der vergangenen Saison und dem damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga, stand am Samstag das erste Punktspiel gegen die MSG Linden an. Und auch wenn man als Außenseiter in diese Partie ging, erwischten die Kasteler zur Verwunderung der mitgereisten Fans und der Gegner einen guten Start in die Partie. Im Angriff kam man über die einstudierten Abläufe ein ums andere Mal zum Torerfolg. Und auch in der Defensive wurde um jeden Ball gekämpft. So konnte die Partie bis zum 8:8 offen gehalten werden. In der Folge konnte Linden jedoch eine entstandene Überzahlsituation ausnutzen und sich auf 11:8 absetzen. TGK-Coach Kalli Klein sah sich gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. Diese zeigte jedoch nicht die gewünschte Wirkung. Das Kasteler Angriffsspiel wirkte gehemmt, man wich zudem von den klaren Vorgaben des Trainers ab und verzettelte sich in Einzelaktionen, mit denen Linden kein Problem hatte. In der Defensive schaffte man es nicht, das sehr gute Kreisläuferspiel der Gastgeber zu unterbinden, wodurch man bis zur Halbzeitpause mit 18:11 fast vorentscheidend ins Hintertreffen geriet.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Goldstein/Schwanheim – TSG Eddersheim II 43:24

Die HSG Goldstein/Schwanheim berichtet:

Verdienter Sieg zum Saisonauftakt

Die HSG Goldstein/Schwanheim feiert im ersten Punktspiel der Saison 2015/16 mit einer soliden Leistung einen deutlichen Sieg.
Nach einer starken Vorbereitung aller Spieler, freuten sich alle auf das erste Punktspiel und gingen entsprechend motiviert in die Partie. Jedem war bewusst, dass die TSG Eddersheim als Aufsteiger unangenehm zu spielen sein wird. Hinzu kommt noch, dass mit Trainer Andreas Schießer ein ehemaliger Goldsteiner die TSG nun leitet und dieser die HSG-Spieler noch gut kannte. Dies spiegelte sich auch in den ersten Minuten der Partie wieder. Die TSG machte die ersten Tore des Spiels und ging mit 3:1 in Front. Nachdem sich die Mannen der HSG gefunden hatten und die anfangs löchrige Deckung sich steigerte, schloss die HSG auf, konnte sich jedoch nicht deutlicher absetzen. So ging man über ein 11:10 Mitte der ersten Halbzeit, mit 18:14 in die Kabine.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TuS Nordenstadt – FSG Vortaunus 16:23

Die FSG Vortaunus berichtet:

Nervöser Beginn

Unsere Damen 1 besiegten in ihrem ersten Saisonspiel den TuS Nordenstadt nach anfänglichen Schwierigkeiten deutlich mit 23:16 (12:7) und kann somit die ersten beiden Punkte auf der Habenseite verbuchen. Die junge Mannschaft benötigte jedoch etwas Zeit, um in das Spiel zu kommen. Während die Abwehr sehr sicher stand, gelang im Angriff so gut wie nichts. Unnötige Ballverluste durch eine Vielzahl technischer Fehler waren Indizien für eine gewisse Anfangsnervosität. Zudem hatte sich der erfahrene Gegner sichtlich vorgenommen, mit einer harten und aggressiven Abwehr gegen unser junges Team zu agieren. Dieses Vorhaben gelang, denn die Mannschaft von Trainer Paul Günther zeigt sich durchaus beeindruckt. So stand es bereits 3:0 für die Wiesbadenerinnen, bevor es unseren Damen gelang, etwas besser in das Spiel zu kommen. Postwendend konnte der Rückstand in eine 4:3-Führung umgemünzt werden. Es lief nun wesentlich besser, und folgerichtig konnte bis zur Halbzeit mit 12:7 eine beruhigende Führung herausgeworfen werden.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wB Jugend

wJSG Bad Soden/ Schwalb./ Niederh. – GSV Eintracht Baunatal 24:19

Die wJSG Bad Soden/ Schwalbach/ Niederhöchstadt berichtet:

Sieg im Auftaktspiel

Ungewohnt nervös startete die B1 in die neue Saison. Erstmals überhaupt spielte man gegen die unbekannten Gegnerinnen aus Baunatal und legte zwar mit 3:0 vor. Doch dann wurden klarste Chancen vergeben und den Nordhessinnen die Möglichkeit gegeben, ins Spiel zu finden. Die Nordhessinnen konnten angetrieben von ihrer Trainerin Irina Penner sogar mit 6:4 in Führung gehen. Bis zum Ende der ersten Halbzeit holten unsere Mädels jedoch wieder auf und gingen mit einem 10:9 in die Halbzeit.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Hochheim/Wicker – TG Rüsselsheim 25:21

Die TG Rüsselsheim berichtet:

TG1 mit ganz schwacher Offensivleistung

Das war nix! Völlig verdient verlor die TG1 ihr Auftaktspiel bei der HSG Hochheim/Wicker. Ausschlaggebend war eine katastrophale Offensivleistung. Eine ausgeglichene erste Halbzeit bot dem Team für den zweiten Durchgang dabei alle Möglichkeiten, die zwei Punkte aus Hochheim zu entführen, denn auch die HSG erwischte wohl kaum einen Sahnetag. Die TG-Defensive stand im ersten Durchgang bombensicher und auch Torwart Martin Gergen hielt hervorragend. Beide Angriffsreihen wussten zudem nicht zu überzeugen. Dem TG-Angriffsmotor fehlte komplett die Power, die Würfe waren eine Katastrophe und auch taktisch konnte man zu keinem Zeitpunkte an die Leistungen der Vorbereitungen anknüpfen. Halbzeitstand 8:8.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bundesliga mA Jugend

HSG VFR/Eintracht Wiesbaden – JSG Ingelheim/Budenheim 36:24

Es gibt 2 Kommentare »

Nichts zu holen am Elsässer Platz

Foto: Vincent Robinson im Tor – und Pascal Henkelmann(#27) die Garanten für den Sieg der HSG


Die komplette HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“

Nachdem die JSG Ingelheim/Budenheim am letzten Wochenende HoWi (verletzungsgeschwächt) in die Schranken verwiesen hat, waren die Erwartungen an dieses Derby natürlich sehr hoch.
Aber es war von Anfang an eine eindeutige Geschichte für den Gastgeber. Immer wieder gelang es Wiesbaden, mit einer gut stehenden Abwehr und und einem gut aufgestellten Vincent Robinson im Tor, den Ball zu stibitzen und im gegnerischen Tor einzunetzen. So gab es bereits zur Halbzeit schon eine ziemlich deutliche 20:11 Führung für Wiesbaden.
Nach der Halbzeitpause kam dann die beste Phase der Gäste. Während Wiesbaden sich die größte Mühe gab den Torpfosten krumm zu schiessen nutzte die JSG jede Chance und konnte bis auf 4 Tore aufschliesen. Aber auch diese Phase ging einmal zu Ende und Wiesbaden war wieder in der Spur und so war es am Ende dann doch ein nie wirklich gefährdeter Sieg für die Schermuly Truppe.
Fritz-Peter Schermulys Resumée: „Wir haben heute über eine gute Abwehrarbeit unsere Führung immer weiter ausbauen können und zudem hatten wir im Tor mit Vincent Robinson einen super Rückhalt“ so kann es also gerne weiter gehen …

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer