Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: 3. Liga Männer

TV Groß-Umstadt – HSV Bad Blankenburg 27:32

Der TV Groß-Umstadt berichtet:

Groß-Umstadt verpatzt Saisonauftakt

In den Anfangsminuten lief alles nach Plan für den TVG, da führte er 3:0 und es schien so, als habe der Gast nicht viel zu bestellen. Was allerdings dann kam, war alles andere als planmäßig. Bad Blankenburg deckte offensiv, schirmte Florian See eng ab, der damit überhaupt nicht zu Recht kam, Eisenträger konnte keine Entlastung bringen so dass aus dem Rückraum zu wenig Druck kam. Bad Blankenburg nutzte dies eiskalt aus und traf immer wieder mit einfachen Gegenstoßtoren. So war der anfängliche Vorsprung schnell dahin und mit einer Ein Tore Führung für den Gast wurden die Seiten gewechselt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga 3. Liga Frauen

TSG Eddersheim Damen mit positiven Wochenendergebnissen

Axel  Kretschmer: Meine Bilder – aber der Bericht ist von der TSG Eddersheim :

Die HBZ-Fotoserie vom Testspiel gegen Bretzenheim nach „weiterlesen“

Am Wochenende waren die 3. Liga Damen der TSG Eddersheim wieder im doppelten Einsatz.
Am Samstag begann der Trainingstag um 10 Uhr, zwei Stunden lang wurde im Bereich Tempogegenstoß gearbeitet. Nach dem gemeinsamen Mittagessen stand der alljährliche Fototermin an, neben Teamfotos wurden auch Einzelbilder und Gruppenfotos gemacht. Diese werden in den nächsten Tagen auf unserer Facebook Seite und auf der TSG Damen Homepage zu sehen sein.
Im Anschluss wurden nochmals 1,5 Stunden in der Großgruppe verschiedene Abwehr und Angriffsformationen getestet.
Das folgende Spiel gegen den Oberligisten aus Oberursel wurde mit 30:21 gewonnen. Hier wurden sehr gute Torchancen herausgearbeitet, die aber nicht immer konsequent genutzt wurden.
Das für Sonntagvormittag angesetzte Training ersparte das Trainerteam den Spielerinnen, da alle am Samstag gut mitgearbeitet hatten.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Allgemein Hintergrundinfos

Neue Spielgemeinschaft HSG MainHandball

Die drei benachbarten Vereine am Main TV Flörsheim – TSV Raunheim – BSC Kelsterbach bündeln ihre Kräfte und starten als neue HSG mit drei Aktiven und dreizehn weibliche und männliche Jugendmannschaften in die neue Saison 2015/2016.

Text von der Webseite der HSG Main Handball:

Liebe HSG-Unterstützer aus Flörsheim, Raunheim und Kelsterbach,

es geht los, die HSG MainHandball ist offiziell und startet Mitte September in die Runde. Ein Grund für uns, die Geburt der neuen Spielgemeinschaft mit euch allen zu feiern.

Wir laden euch deshalb ganz herzlich zu unserer ersten HSG MainHandball
Grillfeier am 5. September 2015 vor der Raunheimer Halle ein
(Anschrift: Anne-Frank-Schule, Haßlocher Straße 25, 65479 Raunheim).

Los geht es um 18 Uhr mit einem Freundschaftsspiel unserer ersten
Herrenmannschaft. Ab 19 Uhr wird dann mit allen Jugendlichen, Aktiven, Eltern,
Trainern, Funktionären, Sponsoren und Unterstützern bei Würstchen vom Grill und kühlen Getränken die neue HSG MainHandball gefeiert.

Wir freuen uns auf euer Kommen.
Die Köpfe der HSG MainHandball

Rubrik: (Weiterlesen) Turniere

Budenheim gewinnt 1. Bericap Senior Cup

Die HBZ-Fotoserie von den Finalspielen nach „weiterlesen“

Die Plazierungen:

Platz 1: DJK SF Budenheim I
Platz 2: TSV 2000 Rothenburg o. d. Tauber
Platz 3: HSG VFR / Eintracht Wiesbaden
Platz 4: VTV Mundenheim
Platz 5: HSG Rhein-Nahe Bingen
Platz 6: HSG Völklingen
Platz 7: TuS Dotzheim
Platz 8: DJK SF Budenheim II


Alle Ergebnisse und die Bilderserie  nach „Weiterlesen“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Männer

TV Grosswallstadt empfängt Falken zum Auftakt der 3. Liga

Es gibt 2 Kommentare »

Die Männer-Spielgemeinschaft des TSV Modau und der TSG Groß-Bieberau wurde erst vor zwei Jahren gegründet und nennt sich nun „Falken“.                          3.Liga Ost im SIS

Mit freundlicher Genehmigung von Thomas Poppe für MAIN-TAUBER aktuell und den Presseservice vom TVG

Genau drei Monate nach dem letzten Spiel in der 2. Liga, steht für die Mannschaft des TV Grosswallstadt das Debüt in der 3. Liga Ost an . Am 30. August geht es um 17 Uhr in der geliebten Sparkassen-Arena in Elsenfeld um erste wichtige Punkte gegen die MSG Groß-Bieberau/ Modau. Die junge und kleine Truppe von Trainer Maik Handschke empfängt gleich eine eingespielte Mannschaft, die sich sinnvoll verstärken konnte und zwei alte Bekannte im Gepäck hat.

Dass das Siegen auch gegen Drittligisten kein Selbstläufer ist, mussten die Wällster bereits in der Vorsaison schmerzhaft erfahren. Im DHB-Pokal verlor man – wie in den letzten Jahren fast schon traditionell – in der 1. Runde gegen die Horkheim Hunters. Der Heilbronner Stadtteil war dann auch dieses Jahr bei der neuen Final Four-Vorrunde der Gegner und ließ dem TVG erneut keine Chance. Als es bereits nach 35 Minuten 9:19 stand, konnten ein starker Dennis Weit mit 10 Toren und ein gut aufgelegter Andreas Nositschka im Tor schlimmeres verhindern. 24:30 stand es am Ende.
Erfolgreicher verlief das letzte Vorbereitungsspiel gegen Badenligist TV Hardheim. Mit nur sieben Feldspielern bestückt, konnte man sich verdient mit 33:25 durchsetzen. „Die Jungs hatten das Spiel von Anfang an im Griff. Wir haben das als gutes Training gesehen“, so Maik Handschke in der Nachbetrachtung. Nicht dabei waren unter anderem Robin Delfs und Florian Eisenträger. Delfs, der von der Junioren Akademie kam, wird wohl auch gegen Groß-Bieberau passen müssen. Bei Eisenträger, der an einer Oberarmverletzung laboriert, könnte es laut Handschke bis Sonntag reichen. Er wäre eine ganz wichtige Größe – ist er doch in der jungen Truppe neben Jens Tiedtke und David Karrer schon der erfahrenste Spieler.
Direkt nach dem Spiel in Hardheim ging für Trainer Handschke der Blick nach vorne. Gerade vor den beiden jüngsten Neuzugängen der Gäste hat er Respekt: „Mit Max Schubert und Felix Kossler haben sie zwei sehr erfahrene Akteure bekommen“. Deswegen sollen die letzten Tage noch mal genutzt werden um sich ideal auf die Hessen einzustellen: „Groß-Bieberau hat natürlich den Vorteil, dass sie eingespielt sind. Wir werden uns den Rest der Woche ordentlich vorbereiten, so gut es eben mit der kleinen Truppe geht. Vielleicht kommt ja noch eine Neuverpflichtung dazu“, so der Coach.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 1. Bundesliga 2. Bundesliga Frauen Test-/Vorbereitungsspiel

FSG Mainz 05/Budenheim – Thüringer HC 19:43

Die HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“

Mit sehr viel Anfangsrespekt gegen den Deutschen Meister


„Natürlich hatten wir so ein Ergebnis erwartet, aber trotzdem ist die Differenz für mich etwas zu Hoch ausgefallen“, so der Mainzer Trainer André Sikora Schermuly. „Eigentlich hatten wir uns vorgenommen agressiv im Angriff zu agieren, aber am Anfang hatten meine Spielerinnen dann doch einfach zu viel Respekt vor dem Meister“.
Denn die Realität sah leider so aus, dass der Mainzer Angriff ohne Druck an der THC Abwehrreihe entlang lief und zu allem Überfluss kamen dann auch noch viele nervositätsbedingte technische Fehler und Ballverluste hinzu. So dauerte es dann auch ganze 20 Minuten bis mit dem 1:10 das erste Mainzer Tor fiel.
„Erst nach 15 Minuten haben wir dann endlich angefangen richtig zu spielen“ so Schermuly, „dabei hatte man aber auch deutlich gesehen, dass der THC das Spiel als ernste Vorbereitung gesehen hat, denn selbst beim Stand von 0:8 wurden immer wieder Ratschläge und individuelle Tipps an die Spielerinnen weitergegeben“.
Immerhin gelang es Mainz aber nun endlich ins Spiel zu kommen und den Abstand nicht noch größer werden zu lassen. Und so ging es mit 6:17 in die Halbzeitpause.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: mwD-Jugend

Lemgos mD1-Jugend beendet Vorbereitung mit 2. Platz beim Rheinbacher-Talente-Cup

Der TBV Lemgo informiert:

Für die Lemgoer Jungs geht die Saison am Samstag wieder los. Zuvor standen wie in jedem Jahr einige Vorbereitungsspiele und Turniere sowie viele Trainingseinheiten auf dem Programm.

Beim ersten Turnier – dem viertägigen internationalen Turnier in Henstedt-Ulzburg – erreichte die Mannschaft einen ordentlichen 5. Platz. Leider verlor man zwei Spiele knapp mit einem Tor, was eine bessere Platzierung verhinderte.
Man besiegte aber unter anderem den HSV Hamburg relativ deutlich. Gegen den späteren Turniersieger aus Göteborg waren die Jungs trotz guter Leistung jedoch mit sechs Toren klar unterlegen. Es folgte ein Turniersieg beim Traditionsturnier in Brambauer. Dort spielten die Lemgoer Talente sehr gut und schlugen die Konkurrenz deutlich.
Nachdem man nun vergangene Woche gegen die HSG Rheinbach in Lemgo ein Testspiel absolvierte, statteten die Lemgoer Jungs beim Rheinbacher-Talente Cup den Rheinbachern einen Gegenbesuch ab. Dort erreichte die Mannschaft nach durchwachsener Vorrunde das Finale, nachdem im Halbfinale die sehr gute Mannschaft aus Königsdorf knapp mit 13:12 besiegt werden konnte. Im Finale fehlte es den Jungs ein wenig an Kräften, da man die Reise lediglich mit einem Auswechselspieler antreten konnte. Hier unterlag man 13:18 gegen das Team aus Rheinbach. Erfreulich, dass mit Niklas Busse und Till Förster zwei Lemgoer Spieler ins All-Star-Team gewählt wurden. Zudem erfreulich, dass Bjarne Lauer nach langer Verletzung wieder zum Ball griff.
Trainer Jan Schwensfeger meinte abschließend: „Es war schön für die Jungs gegen internationale Gegner zu spielen. Diese agierten mit einer anderen Härte und agierten sehr stark, zumeist aus einer defensiven 6:0- oder 5:1-Abwehr. Es war sehr gut und wichtig einmal gegen solche Gegner wie Göteborg oder Lugi Lund Erfahrungen zu sammeln. Dort lernen die Jungs sich zu behaupten. In Brambauer haben die Jungs super gespielt und die Gegner deutlich distanziert und auch beim Turnier in Rheinbach haben die Jungs alles gegeben und Gegner wie beispielsweise den VfL Gummersbach hinter sich gelassen. Erfreulich ist die Entwicklung der Mannschaft, welche gerade in Vorbereitungsspielen und Turnieren Vorrang gegenüber den Platzierungen einzuräumen ist.“

Die Saison der Lemgoer startet am Samstag auswärts beim TSV Bösingfeld.

Rubrik: (Weiterlesen) 1. Bundesliga 3. Liga Männer

TV Gross-Umstadt – Rhein Neckar Löwen 21:36

Volles Haus in Gross-Umstadt!

Die HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“

Und auch wenn es „nur“ ein Freundschaftsspiel war…


… aber die Halle war voll.

Und man fand keinen Platz zum Parken – trotz zweier großer Parkplätze.

Die Rhein Neckar Löwen sind halt wirkliche Garanten für volle Hallen!

Aber es wurde auch viel geboten – Anfangs hielt der TVG noch wirklich gut mit – aber dann zeigte sich schon bald die individuelle Klasse der Löwen.
10:14 nach 20 Minuten – zur Halbzeit dann bereits 11:20.
Gut nur, dass das TVG Tor gut gesichert war, sonst wäre es noch deutlicher ausgefallen – aber es war ja auch „nur“ ein Freundschaftsspiel.

Deshalb nach „weiterlesen“ meine Foto-Impressionen vom Spiel für alle frei – auch als mein Dankeschön an unsere Fans für die tolle Unterstützung in der letzten Zeit!

Meine Bilderserie nach weiterlesen

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Frauen Test-/Vorbereitungsspiel

Damen der TSG Eddersheim am Wochenende erneut im Einsatz

Die TSG Eddersheim informiert:

Im Anschluss an das Trainingslager inklusive dem Besuch des Mittelhessen Cups hatten sich die Spielerinnen am Montag den Besuch der Rhein Main Therme und Dienstag Trainingsfrei verdient.

Am Mittwoch bat Trainer Fischer wieder zum Übungsbetrieb in die Halle, Donnerstag stattet das TSG Team unserer Steff einen Besuch im Fitnessstudio ab und trägt ein Badminton Turnier aus.
Am Freitag steht dann erneut ein zwei stündiges Hallentraining an. Samstags begrüßt das Trainerteam das Team um 10 Uhr zu einer weiteren Einheit. Im Anschluss wird in der Halle gemeinsam gegessen, dann folgt der Fototermin mit den neuen Trikots der TSG Eddersheim. Danach wird erneut trainiert und direkt im Anschluss gegen den Hessenligisten TSG Oberursel getestet. (16.30 Uhr KEW)
Dieses Spiel ist das letzte Testspiel in heimischen Gefilden.
Trainer Fischer:“ Für Sonntagvormittag steht eigentlich eine weitere Trainingseinheit vor dem Spiel gegen den 2. Ligisten Bretzenheim auf dem Plan. Je nachdem wie sich das Team am Samstag in den Einheiten präsentiert, wird der Sonntag aussehen.“
Auf jeden Fall werden die Eddschmerinnen am Sonntag um 15.00 Uhr in Bretzenheim gegen den 3. Liga West Meister 2015 und somit neu 2. Ligisten TSG Bretzenheim antreten.
„Das ist nochmal ein richtig schwerer Test, im letzten Jahr haben uns die Ischn in den Vorbereitungsspielen immer deutlich besiegt, dass wollen wir gerne ändern,“ so Fischer zum Spiel gegen den 2. Ligisten.

Rubrik: Veranstaltungen

Handball Präsentationstage der TG Kastel

Die TG Kastel informiert:

Am Wochenende 5./6.September 2015 stellen sich alle Mannschaften der TG Kastel für die neue Saison 2015/2016 dem Publikum und Fans in Form von Freundschaftsspielen vor.

Gespielt wird im bekannten Spielort der Wilhelm-Leuschner-Sporthalle/ Waldhofstraße.
Am Samstag 5.9.2015 spielen von 10-18:30 Uhr die Superminis, Minis, Damen 2, Herren 2, Damen 1, Herren 1.
Am Sonntag 6.9.2015 von 10-18:30 Uhr die w und mE-Jugend, w und mD-Jugend, mC-Jugend, w und mA-Jugend.
Für Essen und Trinken in der Halle ist gesorgt, der Eintritt ist frei und die TG Kastel freut sich auf zahlreiche Unterstützung der Fans.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Männer Turniere

1. Budenheimer BERICAP Senior Cup

Die DJK SF Budenheim informiert:

BERICAP SENIOR Cup startet am Samstag 29.08. um 09:45 Uhr in der Waldsporthalle mit dem Derby der SF Budenheim 1 gegen die HSG Rhein Nahe!

Alle Spiele Waldsporthalle, Römerstraße, 55257 Budenheim.

Der Gesamtspielplan steht:
Die Gruppenspiele am Samstag, 29.08.2015
Gruppe 1
1. 09:45 DJK SF Budenheim I – HSG Rhein Nahe
2. 10:21 HSG Kahl Kleinostheim II – HSG Worms
3. 10:57 HSG Rhein Nahe Bingen – TSV 2000 Rotenburg o. d. Tauber
4. 11:33 HSG Worms DJK – SF Budenheim I
5. 12:09 TSV 2000 Rotenburg o. d. Tauber – HSG Kahl Kleinostheim II
6. 12:45 HSG Rhein Nahe Bingen – HSG Worms
7. 13:21 TSV 2000 Rotenburg o. d. Tauber – DJK SF Budenheim I
8. 13:57 HSG Kahl Kleinostheim II – HSG Rhein Nahe Bingen
9. 14:33 HSG Worms – TSV 2000 Rotenburg o. d. Tauber

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Männer Turniere

Willkommen zum Schwarzbach-Cup

Die TuS Kriftel informiert:

Vorbereitung ist alles

Zwar sind noch Ferien, doch das ist für die Handballer kein Grund, sich auf die faule Haut zu legen. Im Gegenteil: Die Mannschaften sind zum Teil mitten in der Vorbereitung, und da kommt das Turnier der MSG Schwarzbach um den Schwarzbach-Cup gerade recht. Nach den beiden erfolgreichen Veranstaltungen in den Vorjahren, dürfen die Teams bei den Damen und Herren erneut ihre Form vor der Saison testen, in der Vorbereitung unter Wettkampfbedingungen richtig schwitzen und sich vor allem einspielen in ihren Formationen.
Der Schwarzbach-Cup von TuS Kriftel und TV Hofheim steigt am Samstag, 29. August, erstmals in den beiden Hofheimer Brühlwiesenhallen. Fünf Damen- und acht Männer-Mannschaften sind am Start. Bei den Damen sind dies Gastgeber FSG Vortaunus, Goldstein/Schwanheim, Sindlingen/Zeilsheim, Griedel und Mainhandball. Bei den Herren spielen die MSG Schwarzbach I, Eddersheim, Münster III und Mörfelden/Walldorf in der Gruppe 1, während sich die MSG Schwarzbach II, Schwalbach/Niederhöchstadt, Nierstein II und Sossenheim in Gruppe 2 messen. Los geht es um 11 Uhr, das Ende ist für 17.20 Uhr vorgesehen. Die Finalspiele bei den Herren beginnen um 16 Uhr, die letzten Partien der Frauen werden um 17 Uhr angepfiffen. Die Spielzeit beträgt 20 Minuten. Im Anschluss an das Turnier gibt es noch ein gemütliches Beisammensein bei der Sportlerparty mit Essen und Getränken. Und Zuschauer sind natürlich den ganzen Tag herzlich willkommen!

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Frauen Veranstaltungen

Meenzer Dynamites vs Thüringer HC

Die FSG Mainz 05/Budenheim informiert:

Der Deutsche Meister zu Gast in Mainz

Foto: Meike Schmelzer – Archivbild Handball-Zeitung.de

Am Samstag, dem 29.08. findet zum Abschluss der Vorbereitungsphase um 19:30 ein Spiel der Meenzer Dynamites gegen den Deutschen Meister, den Thüringer HC statt.
U.a. kommt es zu einem großen Wiedersehen mit der ehemaligen Dynamite Meike Schmelzer.
Kommt vorbei und feuert uns an.

Karten sind schon jetzt im Fan Shop an der Coface Arena erhältlich.
Fanshop-Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr.: 09:00 bis 19:00 Uhr
Sa.: 10:00 bis 14:00 Uhr

Eintrittspreise:
9 € ermäßigt 6 €

Rubrik: (Weiterlesen) Männer Oberliga HHV

Trainingslager der Münsterer Oberliga-Handballer

Die TSG Münster berichtet:

Ein anstrengendes Trainingswochenende hatte Trainer Thomas Zeitz für die 1.Mannschaft der TSG Münster am vergangenen Wochenende zusammengestellt.

5 Trainingseinheiten und 4 Spiele standen auf dem Trainingsprogramm, das von Freitagnachmittag bis Sonntagabend in der Eichendorffhalle durchgezogen wurde. Dabei konnte er erstmals auf seinen kompletten Spielerkader zurückgreifen. Als letzter kehrte pünktlich zum Trainingslager der jüngste Spieler des Kaders, Felix Ikenmeyer, von seinem 3 monatigem USA-Aufenthalt zurück.
Der erste Gegner am Freitagabend war der Oberligist HSG Rhein-Nahe Bingen von der anderen Rheinseite. Das Spiel gegen die Mannschaft des Münsterer Trainers Konrad Bansa war zunächst umkämpft und blieb bis zur 20 Minute beim Stand von 10:9 spannend. Dann setzte sich Münster über 17:12 zur Pause bis auf 22:15 in der 35. Minute ab. In dieser Phase zeigte das Zeitz-Team sehr gute Ansätze in der Abwehr und glänzte durch variables Angriffsspiel. Dann allerdings kehrte der Schlendrian gepaart mit nachlassenden Kräften ein und die Rheinhessen kamen wieder ins Spiel. Bis zur 50.Minute schafften sie den 25:25 Ausgleich. Nur Torhüter Christoph Stehen verhinderte mit 2 abgewehrten Tempogegenstößen die mögliche Führung der Gäste. Die Hausherren rissen sich nochmal zusammen, fanden in ihr gutes Spiel der Anfangsphase zurück und landeten am Ende noch einen sicheren 30:26 Erfolg.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Frauen Turniere

Meenzer Dynamites zeigen nicht was sie können

Die FSG Mainz 05/Budenheim berichtet:

„Da muss mehr drin sein!“

Vergangenes Wochenende haben unsere Meenzer Dynamites an ihrem zweiten offiziellen Turnier –dem Lottocup- teilgenommen. Leider fehlten spürbar Katharina Wagner und Hellen Trodler sowie unsere Verletzten Janka Bauer, Julia Schneider und Katrin Feldmann. Auch dieses Turnier war ein Ort unterschiedlicher Leistungen, Höhen und Tiefen, jedoch diesmal ohne zufriedenstellendes Ergebnis!
Am Samstag gab es zum Auftakt eine Begegnung mit den isländischen Erstligisten Hauka (15:13). Schon da konnte man erkennen, dass ohne Kissi Maric ein strukturloser und hektischer Start im Angriff zu erkennen war und auch in der Abwehr haben die entscheidenden Absprachen sowie die nötige Härte von Anfang an gefehlt. Es schien, als ob die Mannschaft noch nicht angekommen sei. Auch das Spiel darauf gegen Nellingen (12:19) war nicht überzeugend. Trotz entsprechenden taktischen Anweisungen des Trainers wurden diese nicht konsequent auf dem Spielfeld in die Tat umgesetzt – mit Ausnahme von Laura Spatz, die sich des Öfteren den Ball genommen und Wirbel vorne gemacht hat, wo kein anderer sich getraut hat. Nötigen Rückhalt gab es auch von unseren Torhüterinnen Kristin Schäfer und Yvonne Petek. Einen Lichtblick gab es dann jedoch gegen Bayreuth (13:18), wo endlich, allerdings zu spät, ein Verband in der Abwehr und die nötige Aggressivität in die Tat umgesetzt wurden und nun mit Kissi Maric ein strukturierter Angriff mit konsequenten Abschlüssen erfolgt ist. Leider konnte die Euphorie und die Konzentration am Sonntag nicht auf das erste Spiel gegen den Aufsteiger Nürtingen (13:17) übertragen werden. Das letzte Spiel gegen den Absteiger aus der 1. Bundesliga -die Vulkan Ladies- gab jedoch Hoffnung, wo über weite Strecken endlich das gezeigt werden konnte, was an Potenzial in der Mannschaft steckt und wie ein Spiel der Dynamites aussehen kann, wenn sich jeder auf „seine Aufgaben konzentriert“, wie es Coach André Sikora-Schermuly zu sagen pflegt und auch Recht damit behält. Leider gab es aber auch Schwächephasen, die dann letzten Endes den Mädels den Sieg gekostet haben.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 3. Liga Frauen

Schwere Verletzung von Ruchti schockt TuS Kriftels 3. Liga-Team

Die TuS Kriftel informiert:

Die Damen von Drittliga-Aufsteiger TuS Kriftel stecken wieder mitten in der nächsten und entscheidenden Vorbereitungsphase.

Trainerin Ilka Fickinger ist mit den Spielerinnen, die verletzungsfrei mittrainieren konnten, sehr zufrieden. Sie hätten sich „gut präsentiert“, lobt sie. Allerdings gibt es für sie auch eine Hiobsbotschaft: Rückraumspielerin Martina Ruchti zog sich in einem Vorbereitungsspiel einen Kreuzbandriss zu, wird im Oktober operiert und vermutlich in dieser Saison gar nicht zum Einsatz kommen können. Das sei natürlich ein Schock für sie und die Mannschaft gewesen, bedauert die Trainerin. Denn Tina Ruchti, die vor der Meistersaison aus Idstein kam und als Neuling eine tolle Spielzeit auf Halblinks hatte, ist im Angriff und in der Abwehr gleichermaßen wertvoll. So bedauert Ilka Fickinger den Ausfall der Rechtshänderin sehr, zumal der Kader ohnehin nicht sehr groß ist.
Hinzu kamen weitere fehlende Spielerinnen: Janine Pfuhl war fünf Wochen im Urlaub in Malaysia, Marleen Streb hat Probleme am Sprunggelenk, und Finja Seeharsch wurde am Ellenbogen operiert. Somit fehlten einige Zeit gleich drei Außenspielerinnen. Die Spielerinnen, die noch im Training waren, hätten hingegen einen sehr guten Eindruck hinterlassen, macht Ilka Fickinger deutlich.
Große Hoffnungen setzt die Krifteler Trainerin nun auf das Trainingslager in Neubulach im Schwarzwald, bei dem die Mannschaft bis auf Martina Ruchti wohl erstmals komplett sein wird. Auf Ergebnisse kommt er ihr in erster Linie noch nicht an, vielmehr soll sich das Team jetzt richtig einspielen, um fit in den Saisonauftakt zu gehen. Das erste Spiel im Abenteuer 3. Liga ist am Sonntag, 20. September, um 16 Uhr in der heimischen Schwarzbachhalle gegen Mitaufsteiger Roude Leiw Bascharage aus Luxemburg. Das wird gleich ein erster Gradmesser für die Krifteler Damen sein, die aber trotz der Verletzung von Martina Ruchti optimistisch in die kommenden Wochen gehen.

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Frauen

Neuzugang Lisa Schütz folgt ihrer Schwester zur TuS Kriftel

Die TuS Kriftel informiert:

Die Verantwortlichen der TuS Kriftel freuen sich über einen weiteren Neuzugang für die Damen I in der 3. Liga: Lisa Schütz ist die ältere Schwester von Helen Schütz, die bereits zur Rückrunde der abgelaufenen Saison beim Aufsteiger zugesagt hat.

„Die ersten Gespräche sind sehr positiv verlaufen. Sie hat von Ihrer Einstellung überzeugt, aus diesem Grund haben wir sie auch zu einem Sichtungstraining eingeladen“, sagt Teammanagerin Silke Thielsch. Die 26 Jahre alte Rechtshänderin kann im Rückraum Links und Rechts spielen, hat die C-Lizenz und trainiert in ihrem alten Heimatverein Bad Camberg die weibliche B-Jugend in der Landesliga mit Daniel Wagner. Lisa Schütz bringt Oberliga-Erfahrung mit, war von 2011 bis 2013 bei der HSG Aschaffenburg. In der vergangenen Saison hat sie mit ihrer Schwester Helen (24) in der Bezirksoberliga in Bad Camberg gespielt. Sie ist erst jetzt voll in die Vorbereitung eingestiegen, da sie noch ihre Masterarbeit International Marketing & Communikation geschrieben hat. Bis dahin konnte sie nur sporadisch am Training teilnehmen.
Trainerin Ilka Fickinger ist froh, nach dem Ausfall von Martina Ruchti (Kreuzbandriss) eine weitere Alternative im Rückraum zu haben. „Man sieht, dass Lisa ein gutes Auge hat. Es freut mich, wie gut sie sich in der Kürze der Zeit in der Mannschaft eingefunden hat.“ Weiterhin betont der Krifteler Coach: „Sie steht Neuem offen gegenüber. Auch nach dem plötzlichen Ausfall von Martina Ruchti ist Lisa eine wichtige Stütze für die Mannschaft.“ Sie könne körperlich gut mithalten, müsse aber physisch noch an sich arbeiten: „Man merkt, dass ihr die erste Vorbereitungsphase fehlt, aber man sieht, dass sie alles gibt, um sich ran zu arbeiten.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Allgemein

Tag der offenen Handball Tür

Die TG Rüsselsheim informiert:

Am Sonntag, den 18.10.2015, veranstaltet die TG Rüsselsheim erstmals ein Tag der offenen Handball Tür.
Mitmachen kann jedes Kind, das Sportkleidung und Hallenschuhe dabei hat. Neben Spiel & Spaß findet noch ein F-Jugend und E-Jugend Spiel statt.
Zudem wird die TG Rüsselsheim und ihre Jugend um 15:00 Uhr ein klares Zeichen gegen Rassismus setzen. 
Also ab in die Halle und lasst uns einen schönen Tag erleben. Eintritt ist selbstverständlich frei und für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Rubrik: (Weiterlesen) Veranstaltungen

Crossfitness-Event des TuS Nordenstadt Abt. Handball

Der TuS Nordenstadt berichtet:

1. Crossfitness-Cup in der Taunushalle Nordenstadt

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Sonja Borack und Stefan Bansemir

Der 1. Crossfitness-Cup des TuS Nordenstadt Abt. Handball geriet zu einer schweißtreibenden Angelegenheit – die aber grade deswegen richtig viel Spaß machte! Wie das?
Als Mit-Ausrichter wurde mit Andy Dörner, unterstützt von Fa. Best Body Nutrition, kein geringerer als ein Weltmeister und Weltrekordler aus dem Kraftdreikampf gewonnen. Andy erklärte gut aufgelegt den rund 70 Zuschauern, davon 36 startenden Athleten zuerst einmal, um was es bei einem Crossfitness-Event geht – zusammengefasst erlebt das gute, alte Zirkeltraining eine Renaissance sondergleichen, frisch belebt mit Elementen aus dem Kraftsport. Trainingsziele sind dabei Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Koordination. Trainiert wird mit absolut unterschiedlichen Mitteln, man rennt, rudert, springt Seil, trägt ungewöhnliche Gegenstände, setzt dabei auch z.B. Hanteln, Fitness-Geräte und Kettlebells ein und nutzt vor allem viele Eigengewichts-Übungen wie Kniebeugen oder Liegestützen. Ein Mix aus vielen Sportarten, kommend aus der Leichtathletik, Turnen und eben Kraftsport. Ein Training gleicht keinem anderem.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) mC-Jugend Turniere

Lemgos mC1 gewinnt fünf von sechs Spielen beim Sauerlandcup

Der TBV Lemgo berichtet:

Nach einer schweißtreibenden Vorbereitung und erfolgreich absolvierten Vorbereitungsspielen stellte sich die männliche C-Jugend von Handball Lemgo beim 7. Sauerlandcup einem echten Prüfstein vor der am kommenden Samstag beginnenden Oberligasaison.

Bereits am Samstagmorgen um sechs Uhr früh waren die Jungs um Trainer Gintaras Kausys und Betreuer Thomas Heinemann in Lemgo aufgebrochen, um sich dem Vergleich mit vielen Nachwuchsteams anderer Bundesligisten zu stellen.
Um 9:30 Uhr stand das erste Spiel gegen den SV Mecklenburg-Schwerin auf dem Plan. Die Jungs begannen trotz der frühen Zeit hellwach und sicherten sich über 4:0, 6:1, 10:6, 13:7 und 13:8 sicher die ersten Punkte. Im zweiten Spiel gegen den Haaner TV – als Ersatz für TuSEM Essen eingesprungen – konnten die Lemgoer viele Gegenstöße laufen und setzten sich mühelos mit 21:8 durch.
Mit dem Bergischen HC stand im dritten Spiel ein starker Gegner auf dem Parkett. Scheinbar hatte der Lemgoer Trainer die richtigen Worte gefunden, denn gegen die körperlich präsenten und bis dahin ungeschlagenen Bergischen Löwen begannen die Lipper hoch motiviert. Nach den ersten Pfostenwürfen gingen die Lemgoer mit 3:0, 5:1 und 9:2 in Front. Tolle Pässe an den Kreis und schöne Anspiele an die Außenspieler wurden konsequent umgesetzt. Im Tor zeigte Timon gute Reflexe. Auch in der Folgezeit ging es munter weiter. Gegenstöße und auch einige freche Heber führten über 12:5 und 15:9 zum 19:11-Endstand. Damit war klar: Die Zwischenrunde war bereits vor dem letzten Spiel gegen HSG Dutenhofen/Münchholzhausen erreicht.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Frauen Turniere

TSG Eddersheim mit 6. Platz beim Mittelhessen Cup

Die TSG Eddersheim berichtet:

Zum Ende des Trainingslagers besuchten die 3. Liga Damen der TSG Eddersheim den sehr gut besetzten 2. Mittelhessen Cup der SG Kleenheim.

Los ging es am Samstag Mittag mit dem Spiel gegen den Zweitligaaufsteiger aus Kirchhof. Die TSG Damen zeigten in diesem Spiel die beste Abwehrleistung des Turniers und konnten mit 14:10 siegen.
Im zweiten Spiel gegen den „Klassenkameraden“ aus Gedern/Nidda setzte es eine unglückliche 16:17 Niederlage. Bis zum 11:7 in der 16.Minute spielten die Eddersheimerinnen konzentriert, dann kam ein Bruch in das TSG Spiel.
Zum letzten Spiel des Tages trafen die TSG Damen auf den Badenligisten St. Leon Reilingen, der zuvor Gedern/Nidda besiegt hatte. Nach zähem Beginn steigerten sich die TSG Damen und gewannen ungefährdet mit 15:12. Mit 4:2 Punkten wurde der erste Tag des Mittelhessen Cups beendet.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 3. Liga Frauen

TSG Eddersheim Damen absolvieren Trainingslager inkl. Mittelhessen Cup

Die TSG Eddersheim informiert:

Seit Dienstag befinden sich die Damen in ihrem 6 tägigen Trainingslager in heimischen Gefilden.

Neben dem Hallentraining und verschiedenen Laufeinheiten werden die 3. Liga Damen auch dem Hattersheimer Freibad einen Besuch abstatten und sich dort im Beachvolleyball versuchen. Weiterhin steht eine Teamsitzung an, in der die Zielsetzungen für die kommende 3. Liga Saison definiert werden und die Ämter vergeben werden. Nach einer weiteren Trainingseinheit geht es dann zum gemütlichen Teil, dann wird von Lisa und Steff, zur Grillparty geladen.
Zum Ende des Trainingslagers steht der Höhepunkt an, die TSG Mädels treten Samstag und Sonntag beim sehr gut besetzten Mittelhessen Cup 2015 der HSG Kleenheim an.
Am Samstag um 12.00 Uhr geht es direkt mit einer großen Herausforderung los, Gegner ist der 2. Ligisten SG Kirchhof. Um 14.40 Uhr steht die Begegnung mit dem uns bekannten 3. Liga Gegner aus Gedern/Nidda auf dem Programm. Zum Ende des ersten Tages treffen die Damen der TSG Eddersheim um 17.20 Uhr auf den Badenligisten St.Leon/Reilingen.
Sonntags steht dann noch ein Vorrundenspiel gegen den Schweizer Erstligisten ATV Basel an. Je nachdem wie die Vorrunde verlief werden die TSG Damen dann entweder in den Final oder den Platzierungspielen weiterspielen. Alle Spielen finden in der Weidig Sporthalle Langgöns/Oberkleen statt.

Rubrik: (Weiterlesen) Männer

Doppelerfolg bei Vorbereitungsspielen

Die TSG Münster informiert:

Weiterhin ungeschlagen bleibt die 1.Mannschaft der TSG Münster in den Testspielen zur Vorbereitung auf die am 19.September beginnende Saison in der Oberliga Hessen.

Trotz zweier Trainingseinheiten im Vorfeld der Begegnung die Truppe von Trainer Thomas Zeitz am Samstag den Süd-Landesligisten HSG Rodgau Nieder-Roden 2 mit 33:27 (15:15).
In der 1.Halbzeit war der Mannschaft um Kapitän Tim Kunz die Belastung der vorhergehenden Trainingseinheiten anzumerken. Aber nach dem Unentschieden zur Pause gaben die Münsterer Jungs 20 Minuten in der 2.Halbzeit richtig Gas, die neu formierte Abwehr zeigte schon, dass sie zum Bollwerk werden kann und die aus der guten Abwehrarbeit resultierenden Tempogegenstöße wurden hauptsächlich von Sebastian Jacobi sicher verwandelt. Beim 28:20 in der 50. Minute war die Partie für die Hausherren entschieden.
Nach 2 weiteren Trainingseinheiten am Sonntag traten die Münsterer am Abend beim benachbarten Landesligisten TSG Eppstein an. Auch hier steckte die Mannschaft die Müdigkeit gut weg dominierte das Spiel und kam zu einem ungefährdeten 30:23 Erfolg.
Am kommenden Wochenende steht das Trainingslager in der Kelkheimer Eichendorfffhalle mit 5 Trainingseinheiten, 2 Testspielen und einem Blitzturnier am Sonntag an.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Frauen

Dynamites belegen 3. Platz auf dem Domstadtcup

Die FSG Mainz 05/Budenheim berichtet:

Es geht vorwärts

Am letzten Wochenende haben unsere Meenzer Dynamites ihr erstes offizielles Turnier in der Vorbereitung auf die Saison 2015/2016 gespielt. Der 4. Domstadtcup in Fritzlar war Ort von unterschiedlichen Leistungen, Höhen und Tiefen, letzten Endes sprang aber ein zufriedenstellender 3. Platz heraus.
Am Samstag gab es zunächst einen knappen Sieg gegen den Drittligisten Fritzlar, bei dem ohne Rücksicht auf den Ergebnisverlauf alle Spielerinnen zum Einsatz kamen Anschließend folgte gegen den neuen , mit mehreren Nationalspielerinnen besetzten, Erstligisten BVB Dortmund ein echter Kracher. Es gab zwar eine Niederlage, die aber doch über weite Strecken Anlass zum positiven Denken gab. Den Tag darauf folgte Bad Wildungen, gegen die wir es trotz 4:3 Führung und 10:13 in der 2. Hz leider nicht schafften, das Spiel länger eng zu halten, die Erstliga-Qualität ließ das Ergebnis gegen Ende deutlich werden sowie ein Abschlusssieg gegen den Ligakonkurrenten aus Halle (27:25) im Spiel um Platz 3. Angetrieben von den Führungsspielerinnen Maric, Wagner, Spatz und Trodler glänzte eine Claudia Schückler mit sehenswerten Toren von Rechtsaußen und Maxi Schmohl zeigte im linken Rückraum und der Abwehr warum sie uns verstärkt. Positiv stimmte auch die Absprache und der Wille in der Abwehr von Hanna Dankwardt und Jule Schneider auf der ungewohnten Position am Kreis.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Turniere

TuS Kriftel – Willkommen zum Schwarzbach-Cup

Der TuS Kriftel informiert:

Vorbereitung ist alles

Zwar sind noch Ferien, doch das ist für die Handballer kein Grund, sich auf die faule Haut zu legen. Im Gegenteil: Die Mannschaften sind zum Teil mitten in der Vorbereitung, und da kommt das Turnier der MSG Schwarzbach um den Schwarzbach-Cup gerade recht. Nach den beiden erfolgreichen Veranstaltungen in den Vorjahren, dürfen die Teams bei den Damen und Herren erneut ihre Form vor der Saison testen, in der Vorbereitung unter Wettkampfbedingungen richtig schwitzen und sich vor allem einspielen in ihren Formationen.

Der Schwarzbach-Cup von TuS Kriftel und TV Hofheim steigt am Samstag, 29. August, erstmals in den beiden Hofheimer Brühlwiesenhallen. Fünf Damen- und acht Männer-Mannschaften sind am Start. Bei den Damen sind dies Gastgeber FSG Vortaunus, Goldstein/Schwanheim, Sindlingen/Zeilsheim, Griedel und Mainhandball. Bei den Herren spielen die MSG Schwarzbach I, Eddersheim, Münster III und Mörfelden/Walldorf in der Gruppe 1, während sich die MSG Schwarzbach II, Schwalbach/Niederhöchstadt, Nierstein II und Sossenheim in Gruppe 2 messen. Los geht es um 11 Uhr, das Ende ist für 17.20 Uhr vorgesehen. Die Finalspiele bei den Herren beginnen um 16 Uhr, die letzten Partien der Frauen werden um 17 Uhr angepfiffen. Die Spielzeit beträgt 20 Minuten. Im Anschluss an das Turnier gibt es noch ein gemütliches Beisammensein bei der Sportlerparty mit Essen und Getränken. Und Zuschauer sind natürlich den ganzen Tag herzlich willkommen!

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Frauen

Tamara Heinzelmann wird eine Meenzer Dynamite

Die FSG Mainz 05/Budenheim informiert:

Power für den Rückraum

Eine großartige Neuigkeit hat uns letzte Woche erreicht! Tamara Heinzelmann wird ab sofort eine Meenzer Dynmite. Damit ist nun die Kaderplanung für die kommende Saison 2015/16 vollständig und abgeschlossen.
Karl-Heinz Elsäßer hat die noch 23-jährige Tamara mit dem Mainzer Gesamtpaket überzeugt.
„Wir haben uns schon seit einiger Zeit darum bemüht, Tamara für uns zu gewinnen. Vor allem, seitdem wir wussten, dass sie einen Masterstudienplatz in Ökotrophologie in Gießen anstrebt. Sie passt sowohl sportlich als auch menschlich in unsere Mannschaft. Außerdem wissen wir aus Erfahrung, dass Spielerinen aus Nellingen uns noch nie enttäuscht haben.“
Auch Coach André Sikora-Schermuly hat sich dafür eingesetzt, die 1,76 m große Rückraum Linke für das Team zu gewinnen: „Seit Ende Januar stehe ich in Kontakt mit Tamara, erst nur im losen Austausch, dann intensiver. Ich weiß, was sie für eine Mannschaft bedeuten kann und bin absolut überzeugt von dem „Gesamtpaket“ Tamara Heinzelmann. Ich bin sehr froh, dass ich meinen Teil dazu beitragen konnte sie für uns zu gewinnen. Sie ist eine enorme Verstärkung für unseren Rückraum und macht uns noch durchschlagskräftiger.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Männer

Testspielergebnisse der TSG Münster

Die TSG Münster informiert:

TSG Münster II (BOL) gegen MSG Rüsselsheim/ Bauschheim (BOL OF/HN) 37:23 (16:12)

TGS Münster (OL) gegen HSG Rodgau Nieder-Roden II (LL) 33:27 (15:15)

Sonntag, 16.08.2015

TSG Eppstein (LL-Mitte) gegen TSG Münster (OL)   23:30

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Frauen

Damen der TSG Eddersheim mit weiterem Entwicklungsschritt

Die TSG Eddersheim berichtet:

Der Testspielmarathon der 3. Liga Damen der TSG Eddersheim begann bereits am vergangenen Mittwoch, hier empfing man den sehr ambitionierten 3. Liga Süd Vertreter aus Ketsch.

In den ersten 20 Minuten sahen die Zuschauer ein starkes Spiel der TSG Mädels, dann kamen die Kurpfalz Bären besser ins Spiel und siegte mit 34:24. Die Eddersheimerinnen testeten in diesem Spiel das erste mal unter Wettkampfbedingungen die offensive Abwehr, welche punktuell schon ganz gut funktionierte.

Nur drei Tage später statteten die Eddersheimerinnen den Kurpfalzbären aus Ketsch einen Gegenbesuch ab. In einem „Blitzturnier“ konnten sich die TSG Mädels mit Ketsch und der HSG Freiburg (ebenfalls 3. Liga Süd) messen.
Zu erst ging es gegen den Gastgeber, dieses mal in einer defensiveren Abwehrvariante,nach 50 Minuten gewann Ketsch mit 30:23.
Gegen den letztjährigen 4. der Süd Staffel, die HSG Freiburg, agierten die TSG Spielerinnen zu unkonzentriert beim Torabschluss, dennoch wurde dieses Spiel deutlich mit 32:21 gewonnen.

Trainer Tobias Fischer:“ Wir ziehen ein positives Fazit, gegen Ketsch konnten wir uns gegenüber dem Mittwoch Spiel steigern. Gegen Freiburg haben wir mindestens 15 freie Chancen vergeben, dennoch in 50 MInuten durch hohes Tempo 31 Treffer erzielt.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Turniere

Die TSV Burgdorf II siegt bei der 4. Auflage des ECHT LIPPSK!-Cups

Der TBV Lemgo berichtet:

Die TSV Hannover-Burgdorf II ist der verdiente Sieger des diesjährigen ECHT LIPPSK!-Cups am Samstag in der Volker-Zerbe-Halle. Sie durfte sich über den von Dr. Werner Rohloff von der Sparkasse Lemgo überreichten Pokal und ein Preisgeld freuen. Für die Gastgeber der Lemgo Youngsters reichte es zu Platz 3, hinter GWD Minden II und vor den SC Magdeburg Youngsters.

Im allerletzten Spiel des Tages ging es um den Turniersieg. Für Lemgo, nach einem Sieg und einem Unentschieden, wäre bei einem Erfolg über Burgdorf II, die zweimal siegreich im bisherigen Turnierverlauf waren, der Sieg im heimischen Turnier möglich gewesen. Doch für das Team von Christian Plesser reichte die Kraft im dritten Spiel des Tages nicht mehr und so setzten sich nach zweimal zwanzig Minuten die Gäste aus Burgdorf souverän und völlig verdient mit 29:18 gegen Lemgo durch und bejubelten den ECHT LIPPSK!-Cup 2015.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga Landesliga HHV Mitte mA Jugend Männer Oberliga HHV

Testspieltag von Wiesbadens Topmannschaften

Mannschaftspräsentation am Elsäßer Platz

Testspiel-Ergebnisse:

HSG mA – HSG II 28:28

HSG II – HSG I 11:27

HSG mA – HSG I 18:21 (13:12)

Weitere Schnappschüsse vom Testspieltag nach weiterlesen

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 3. Liga Frauen

Trainingstag der TSG Eddersheim endet mit Niederlage

TSG Eddersheim Facebook informiert:

Am Sonntag stand nach zwei Trainingseinheiten das Testspiel gegen den ambitionierten 2. Ligisten aus Bensheim/Auerbach an.

In der ersten Hälfte spielten wir richtig stark und so stand es zur Halbzeit 14:14. In der 2. Halbzeit schwanden etwas die Kräfte, was nach solch einem Tag völlig normal ist. Der klassenhöhere Gast deckte nun aggressiv und konnte zum Ende mit 31:23 siegen. Trainer Tobias Fischer war sehr angetan : „Eine absolut klasse Leistung von allen. Ulli Wenzlawski hat mit gestern 150 Minuten am Kreis alleine durchgeackert. Die Mädels haben über das gesamte Wochenende einen tollen Job gemacht.“

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen

Tamara Heinzelmann wird eine Meenzer Dynamite

Die Schwaben Hornets Ostfildern informieren:

Tamara Heinzelmann informiert über Wechsel

http://www.schwabenhornets.de/2015/08/tamara-heinzelmann-informiert-ueber-wechsel/

Rubrik: Turniere

1. Odenwälder Weininselturnier II in Groß-Umstadt

Der TV Groß-Umstadt berichtet:

TV Reinheim gewinnt Turnier

Die Premiere des ersten Odenwälder Weininseltirniers II war ein großer Erfolg. Sowohl vom Zuschauerzuspruch, als auch von der sportlichen Seite übertraf das Turnier die Erwartungen des Veranstalters. TVG Manager Michael Blechschmitt: „Wir haben an 3 Tagen sehr guten und engagierten Handballsport gesehen und hatten sehr viel Freude an der ersten Auflage dieses Turniers. Gerne wollen wir dies fortsetzen und auch im nächsten Jahr das Turnier wieder veranstalten.“

Auch am letzten Tag hatte das Turnier noch einmal großen Zuspruch. Kein Wunder, bei den Finalpaarungen. Da wurde es noch einmal richtig spannend beim 1. Odenwälder Weininselturnier II.

Spiel um Platz 7: TSV Habitzheim – SG RW Babenhausen 17:16
Spiel um Platz 5: TV Groß-Umstadt – TV Groß-Zimmern/ Dieburg 20:16
Spiel um Platz 3: SG Arheilgen – MSG Böllstein-Wersau 15:17
Endspiel: TSG Offenbach/ Bürgel – TV Reinheim 19:22

Das Turnier war bereits bei seiner Premiere ein Höhepunkt in der regionalen Handballszene. Es gab kuriose Ergebnisse, Favoritenstürze und insgesamt hervorragenden Handballsport. Im Endspiel siegte der TV Reinheim gegen die TSG Bürgel/Offenbach. Alles in allem ein wunderbares Treffen der südhessischen Handballcommunity.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer Turniere

1. Odenwälder Weininselturnier II in Groß-Umstadt

Der TV Groß-Umstadt informiert:

14. August bis 16. August 2015

Nur eine Woche nach dem 14. Weininselturnier, steht die Premiere des Weininselturniers II, nämlich ein Turnier unserer zweiten Mannschaft und Teilnehmern aus der Region auf dem Programm der südhessischen Handballlandschaft.
Wir werten damit die Turnierlandschaft und die Vorbereitungsphasen im südhessischen Handball weiter auf und versuchen mit dem zweiten Teil neue Wege zu gehen. Handball ist nach wie vor eine der attraktivsten Ballsportarten und kaum eine andere Sportart kann in Sachen Dynamik und Spannung da mithalten. Wer also der Inflation langweiliger Fußballspiele im TV überdrüssig ist und statt dessen Action, viele Tore und Dramatik live erleben will, ist bei uns bestens aufgehoben.
Beim Weininselturnier II starten unsere zweite Mannschaft in einer Gruppe mit Habitzheim, Arheilgen und Bürgel-Offenbach, in der anderen Gruppe spielen Böllstein/Wersau, Babenhausen, Groß-Zimmern/Dieburg und Reinheim.
Die Gruppenspiele werden ab Freitag, 14.08.2015 in der Groß-Umstädter Heinrich Klein Halle ausgetragen, am Samstag abgeschlossen, bevor am Sonntag, 16.08.2015 die jeweiligen Final- und Platzierungsspiele stattfinden. Preiswerte Eintrittskarten in Form von Tages- und Dauerkarten gibt es an allen Spieltagen in der Halle. Um das Turnier wird ein umfangreiches Catering Angebot ausgewählter hessischer Spezialitäten gemacht und vor der Halle lädt ein Bier- und Weingarten zum verweilen ein.

Der Spielplan als PDF zum Download

Rubrik: Männer Oberliga HHV

Münsterer Vorbereitung auf Hallensaison

Die TSG Münster informiert:

Eine Woche hatten die Münsterer Jungs Zeit, sich von den Strapazen der Beach-Saison zu erholen. Am vergangenen Samstag bat der neue Trainer Thomas Zeitz die Spieler des Oberligateams zum Auftakt der heißen Vorbereitungsphase auf die Oberliga-Saison, die am 19.September mit einem Auswärtsspiel bei der HSG Hanau beginnt.

Thomas Zeitz, der neue Münsterer Trainer – Foto: Archiv Handball-Zeitung.de
In den kommenden Wochen stehen 3 Trainingseinheiten pro Woche und 4 an den Wochenenden auf dem Vorbereitungsplan. Des Weiteren hat Trainer Thomas Zeitz die folgenden Vorbereitungsspiele vereinbart:
Eine Woche hatten die Münsterer Jungs Zeit, sich von den Strapazen der Beach-Saison zu erholen. Am vergangenen Samstag bat der neue Trainer Thomas Zeitz die Spieler des Oberligateams zum Auftakt der heißen Vorbereitungsphase auf die Oberliga-Saison, die am 19.September mit einem Auswärtsspiel bei der HSG Hanau beginnt.
In den kommenden Wochen stehen 3 Trainingseinheiten pro Woche und 4 an den Wochenenden auf dem Vorbereitungsplan. Des Weiteren hat Trainer Thomas Zeitz die folgenden Vorbereitungsspiele vereinbart:

15.08. 18.00 Uhr TSG Münster – SG Nieder-Roden II EDS
16.08. 18.00 Uhr TSG Eppstein – TSG Münster EDS
21.08. 18.30 Uhr TSG Münster – HSG Rhein Nahe Bingen EDS
22.08. 19.00 Uhr TSG Münster – TSG Eddersheim EDS
23.08. 14.00 Uhr TSG Münster – TUS Dotzheim EDS
15.45 Uhr TuS Dotzheim – SG Babenhausen EDS
17.15 Uhr SG Babenhausen – TSG Münster EDS
29.08. 19.00 Uhr TSG Oberursel – TSG Münster Oberursel
30.08. 17.30 Uhr TV Idstein – TSG Münster Idstein
06.09. 17.00 Uhr TSG Münster – TV Petterweil Saisoneröffnung Waldsporthalle

Am vergangenen Sonntag bestritt die Mannschaft bereits ihr erstes Testspiel und gewann beim RPS-Oberligisten TV Nieder-Olm mit 6 Toren Unterschied.

Rubrik: Beachhandball

3. und 5. Platz für Münsterer Teams bei der Deutschen Meisterschaft

Die TSG Münster berichtet:

Respektabel schlugen sich die beiden Münsterer Teams Beachbanausen (3.Platz) und Beach & Da Gang (5.Platz) bei der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft, die am ersten August-Wochenende in Kassel ausgetragen wurde.

Dabei dominierte die Truppe um die Gebrüder Kunz (Beach & Da Gang) die Vorrunde und zog als Gruppensieger der Gruppe A ins Viertelfinale ein. Die Beachbanausen hingegen wurschtelten sich soeben durch die Vorrunde und belegten den 4. Platz in der Gruppe B.
So kam es bereits im Viertelfinale zum Aufeinandertreffen der beiden Münsterer Teams. Und wie schon beim Heimturnier im Kelkheimer Freibad und in der Vorwoche in Ismaning bei München setzte sich der vermeintliche Underdog, nämlich die Beachbanausen um Julian Katzer, Marc Zelser und Stefan Mollath gegen die favorisierten Beach & Da Gang mit 2:1 im Penaltywerfen durch und wurden somit endgültig zu deren Angstgegnern. Auf Grund Ihrer vielen Punkte aus der Vorrunde belegten Beach & Da Gang im Abschlussklassement den 5.Platz während die Beachbanausen im Turnier blieben und ins Halbfinale einzogen. Dort unterlagen sie allerdings dem anderen Überraschungsteam BVTGA deutlich mit 0:2 und mussten sich mit dem Spiel um den 3.Platz zufrieden geben.
Hier zeigten sich die Münsterer Jungs, die in der Halle vorwiegend in der 2. und 3.Mannschaft der TSG Münster zum Einsatz kommen, wieder von Ihrer besten Seite und schlugen überraschend den letztjährigen Titelträger Nordlichter mit 2:0.
Ein toller Erfolg für die zweite Münsterer Mannschaft während sich die vermeintlich stärkeren Beach & Da Gang ärgerten, da sie den späteren Deutschen Meister BC Sand Devils Minden in der Vorrunde noch bezwungen hatten.
Aber alles in allem ein tolles Auftreten der beiden Münsterer Mannschaften, dem auch Nationaltrainer Konrad Bansa, ebenfalls aus Münster, beiwohnte.

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer