Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: Feriencamp

Noch freie Plätze beim Bretzenheimer Handballcamp!

Die SG TSG/DJK Mainz Bretzenheim informiert:

Es ist noch gut ein Monat hin bis zum diesjährigen Bretzenheimer Handballcamp in der letzten Woche der Sommerferien.

Jedes Jahr aufs neue wird den Teilnehmern eine Woche Action, Spaß und Spiel geboten. 5 Tage wird dieses Mal die IGS-Halle und der Beachplatz den Kindern der Jahrgänge 2005-2009 gehören. Ein Tag ist ein Ausflug geplant, bei gutem Wetter wollen wir ins Schwimmbad. Zu den Betreuern zählen neben einigen Bretzenheimer Jugendtrainern auch viele engagierte Spieler der älteren Jugendmannschaften und der Aktiventeams. Vielleicht dürfen sich die Handballcamp-Kids ja auch über den Besuch von 2.Liga ISCHN freuen ?

Lang ist es nicht mehr hin bis zum Camp und soviele Plätze sind auch nicht mehr frei, deswegen nicht zu lange mit der Anmeldung mehr zögern.

Anmeldungen bitte per Mail an Sebastian Franta: sebfranta@hotmail.com
Kostenpunkt: 75€, 60€ für Vereinsmitglieder.
Im Preis sind Essen, Getränke und Snacks enthalten.
Daten: 31.August bis 4.September von 10 bis 16 Uhr.

Rubrik: Feriencamp

Ferien-Handballcamp der HSG Neuenhain/ Altenhain

Die HSG Neuenhain/ Altenhain informiert:

Kostenlose Jugend-Handballcamps in den Sommerferien.

Alle Informationen finden Sie anbei in dem Flyer. Die Camps für E/D Jugend finden am 15./16.8. sowie für die C-Jugend am 29. und 30. 8. In der Kahlbachhalle Altenhain statt und werden durch geschulte Lizenztrainer durchgeführt.

Begrenzte Teilnehmerzahl daher bitte Anmeldungen unter a.paul@hsg-infos.de

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Neuenhain/ Altenhain geht mit Trainer Jürgen Knab in die BL-A Saison 2015/2016

Die HSG Neuenhain/Altenhain informiert:

„Wir sind sehr froh, dass wir Jürgen Knab zur HSG lotsen konnten“

So Jens Spengler von der HSG Neuenhain Altenhain. Mit Knab kommt ein Wunschkandidat in die Kahlbachhalle der alle Voraussetzungen mitbringt, die Mannschaft in den kommenden Jahren entscheidend weiterzuentwickeln. Insbesondere die jungen Spieler werden von Knabs Erfahrung profitieren. Nachdem die HSG sich als Aufsteiger in der vergangenen Saison in der Bezirksliga A gefestigt hat, absolviert die Mannschaft von Jürgen Knab derzeit ein hartes Vorbereitungsprogramm.
Dreimal Training die Woche und ein Trainingslager in Unterfranken sollen dazu beitragen das Team zu formen und die Mannschaft für den Saisonstart fit zu machen. Mit Spielmacher René Lehnhardt (TV Breckenheim I) und Daniel Hergl (Karriereende) haben zwei wichtige Stützen die Mannschaft verlassen. Mit insgesamt vier ehemaligen A-Jugendspielern aus der HSG Jugend ist der Kader weiter verjüngt worden. Es bleibt abzuwarten wie die Mannschaft die Abgänge kompensiert und ob die Zielsetzung „oberes Drittel“ gehalten wird. Die erste Prüfung erwartet die Mannschaft in der ersten Pokalrunde in Limburg.

Rubrik: (Weiterlesen) mA Jugend Männer mB Jugend Turniere wA Jugend wB Jugend

1. Auflage des Bericap Junior und Senior Cup in Budenheim

Die DJK SF Budenheim informiert:

Am Samstag, den 29.08. und am Sonntag, den 30.08.2015 findet der Bericap Senior Cup in der Waldsporthalle statt.

In zwei Fünfergruppen werden am Samstag und am Sonntagmorgen ab 09:30 Uhr die Plätze für die Endrunde ausgespielt, die am Sonntag dann ab 12:00 Uhr gespielt wird. Die Teilnehmer rekrutieren sich aus Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz:

Rotenburg o. d. Tauber (Landesliga Bayern)
HSG VfR/Eintracht Wiesbaden (Oberliga Hessen)
HSG Kahl/ Kleinostheim II (Landesliga Hessen)
TuS Dotzheim (Landesliga Hessen)
HSG Rhein Nahe Bingen
VTV Mundenheim
HSG Völklingen
HSG Worms (alle Oberliga RPS)
und die beiden Herrenmannschaften der DJK Sportfreunde Budenheim

Eine Woche vor Saisonbeginn ein letzter Test für unser Oberligateam und die Rheinhessenligamannschaft von Volker Schuster.
Eine Woche später, am letzten Ferienwochenende (05. und 06. September) spielen dann unsere weiblichen A- und B-Jugendmannschaften (JSG Mainz05/Budenheim) am Samstag, sowie unsere männliche A-Jugend (JSG Ingelheim/Budenheim) am Sonntag zum ersten Mal um den Sieg im Bericap Junior Cup.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Beachhandball

Volles Programm an den „Bretzenheimer Beach Days“ an drei Wochenenden im Juli

Die SG TSG/DJK Mainz Bretzenheim berichtet:

Über 350 Handballspiele von 120 Teams und Temperaturen von über 30 Grad am „Bretzenum Beach“

Die SG Mainz-Bretzenheim veranstaltete auf der Bezirkssportanlage drei Beachhandball-Turniere aller Altersklassen an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden. „Lasst uns Spaß haben unter freiem Himmel, ab in den Bretzenheimer Sand…“ war das Motto an den drei Wochenenden, das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und man fühlte sich bei Temperaturen von fast 40 Grad, wie im Süden an der Küste.

Das Organisationsteam ging mit viel Erfahrung der letzten Jahre in die Vorbereitung und diese ist auch notwendig um die Turniere zu planen, organisieren und auf die Beine zu stellen. Unter der Leitung von Dirk Spingat beim 13. Mixed-Beachturnier und Katrin Siemon beim 10. Jugend-Beachturnier sind viele helfende Hände notwendig die „Bretzenheimer Beach Days“ so reibungslos und erfolgreich durchzuführen. Zur Prämiere kam es dieses Jahr beim 1. Mini-Beach-Turnier was von Leon Becker organisiert wurde.

Der Wechsel von der Halle in den Sand bringt am Ende einer Saison etwas Abwechslung in den Handball-Kalender und sorgt für Spaß und gute Laune bei den Teilnehmern.

Eine besondere Herausforderung dieses Jahr waren die hohen Temperaturen mit bis zu 40 Grad im Bretzenheimer Sand. Ausreichend kühle Getränke, Schattenplätze zum Abkühlen in den Spielpausen und ein großer Schlauch zum Sandabkühlen zwischen den Spielen musste besonders organisiert werden, was für das erfahrene Organisationsteam natürlich kein Problem darstellte.

Rainer Besch als Leiter der SG Bretzenheim: „Als erstes möchte ich ein großes Dankeschön an die vielen helfenden Hände und die Freiwilligen sagen, ohne diese Unterstützung sind die Bretzenheimer-Beach-Days in diesem Umfang einfach nicht möglich! Da hat sich wieder gezeigt, wie wichtig die Erfahrung der letzten Jahre ist. Ebenfalls ein Dankeschön an die Sponsoren und Firmen, die uns mit Preisen unterstützt haben. Wir sind sehr froh, dass auch bei dieser Hitze an den drei Wochenenden alles gut funktioniert hat und wir haben klasse Events erlebt. Wir sind glücklich, dass diese Beachturniere von vielen Beteiligten sehr positiv aufgenommen wurde und sie den Weg zu uns nach Bretzenheim gefunden haben. Bei allem Turniergeist und Engagement der Teams hat immer der Spaß bei den Turnieren im Vordergrund gestanden und das konnten wir gut transportieren. Das alles spornt uns an und wir bemühen uns es im Jahr 2016 wieder genauso gut hinzubekommen.“

Rubrik: (Weiterlesen) Frauen Oberliga RP/Saar

Oberliga Ischn starten ohne Jürgen Kleinjung in die Saison

Es gibt einen Kommentar »

Die SG TSG/DJK Mainz Bretzenheim berichtet:

Ischn II: Die Oberliga Mannschaft stellt sich auf

Auch bei unserem Reserveteam geht es seit Ende Juni rund. Ein Wechsel fand vor dem Start an der Seitenlinie statt. Leider nicht mehr dabei ist unser letztjähriger Cheftrainer Jürgen „Kleini“ Kleinjung, der nun ein Team ganz in der Nähe seiner Heimat betreuen wird. Wir danken Dir sehr für Dein Engagement und wünschen Dir nur das Beste.
Neu für ihn ist eine Bekannte in unserem Verein, nämlich Corinna Vogler. Ein schneller Schritt und recht überraschender Wechsel zwar, allerdings war dies zu diesem späten Zeitpunkt auch notwendig. Sie wird sich dieser neuen Aufgabe stellen und alles für das Team geben um das Maximale aus den Mädels herauszuholen.
Die ersten Vorbereitungswochen verliefen sehr zufriedenstellend.
Das Team hat sich komplett verändert, ganze 9 Mädels sind dieses Jahr nicht mehr mit dabei. Dafür sind wir aber umso glücklicher, dass wir mit 10 Neuzugängen wirklich gut besetzt in die neue Runde gehen können. Zu diesen neuen Gesichtern gehören u.a. auch unsere zwei Drittliga-Meisterinnen Julia Veeck und Carina Koepcke, die weiterhin beruflich nicht immer dabei sein können.
Zurückgekehrt ist zudem unsere Vanessa Graf, die ihr Referendariat in Solingen im Oktober beendet und uns mit Sicherheit ebenfalls verstärken wird.
Im Tor wird unsere Nathalie „Schnatti“ weiter den Kasten sauber halten und bekommt mit Rebecca Büßer eine gute Torfrau mit hinzu! Beide ergänzen sich hervorragend!
Vom TV Bassenheim haben wir mit Marisa Müller und Gina Spreda wirklich junge und sehr talentierte Mädels dazu gewinnen können.
Lena Nürenberg (TuS Weibern II) und Gianna Emilius (nach Handballpause/zuletzt Eddersheim) werden auf den Außenpositionen ordentlich Gas geben. Außerdem hat sich aus unserer 3. Damenmannschaft Alina Lindner angeschlossen, die mit Sicherheit uns im Spiel nach vorne sowie im Abwehrverband verstärken wird. Isa Graebling wird mit einem Doopelspielrecht ausgestattet und steht ebenso im Kader des Reserveteams. Zu guter letzt dürfen wir uns auf Juliane „Juli“ Dold freuen, die studienbedingt aus Böblingen nach Mainz gezogen ist. Sie wird es jedem Gegner mit ihrer Dynamik und guten Defensive schwer machen.
Vom alten Team bleiben uns Anne Greiner, Vanessa Weber, Laura Weismann und Vera Martens erhalten, worüber wir uns sehr freuen!

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 3. Liga Frauen

Hollenstedt verpflichtet Nachwuchstorhüterin

Pressemitteilung des Tus Jahn Hollenstedt // 3. Liga Nord Frauen

Der TuS Jahn Hollenstedt hat für die kommende Saison Jenni Teipelke als weitere Torhüterin verpflichtet. Die 18-jährige wechselt aus der A-Jugend des Buxtehuder SV nach Hollenstedt.

Das Handballspielen hat die junge Torhüterin mit 4 Jahren beim ATSV Habenhausen gelernt. 2012 wechselte sie dann zum Hastedter TSV, 2013 wurde dann der SV Werder Bremen auf das junge Talent aufmerksam ehe sie 2014 dann nach Buxtehude zog, um beim Buxtehuder SV zu spielen. Auf den TuS Jahn Hollenstedt wurde sie durch Laura und Sandra Nickel aufmerksam, die bereits in der Hollenstedter Damen ausgeholfen hatten. Als der TuS Jahn Hollenstedt dann in die 3. Liga aufstieg, nahm Jenni an einem Probetraining teil. Ihr gefiel auf Anhieb das starke Gemeinschaftsgefühl. Nun möchte sie sich der Herausforderung 3. Liga in Hollenstedt stellen. So wird sie in der kommenden Saison mit Dorit Schwanke und Kerstin Wittig das Torhüter-Trio im Hollenstedter Tor bilden.

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen

Ischn: Tolles Resümee nach unserem 1. Trainingslager

Die SG TSG/DJK Mainz Bretzenheim berichtet:

1. Trainingslager von Freitag, 24.07. bis Sonntag, den 26.07.15

Trainer Steffen Piffkowski blickt nach dem ersten langen Wochenende mit großer Zuversicht auf die kommenden Aufgaben. Seit Freitagmorgen bat er seine Damen in die Trainingshalle, am Mittag ging es wieder weiter, ehe es am frühen Abend beim Duathlon darum ging, die letzten Kräfte zu mobilisieren. Alle haben großartig mitgezogen und jede gab auf den letzten Metern nochmal alles. Unser Küken Lexi Flebbe lief als Erstes ins Ziel, gefolgt von unserer Lara sowie Andrea.
Am Abend ging es dann an die Teambuildingsmaßnahmen, die unser Trainer Steffen und unsere Marei durchführten. Parallel wurden zudem intern die Ziele für die kommende Runde besprochen sowie Lea Schuhknecht zum Mannschaftskapitän gewählt. Herzlichen Glückwunsch!
Samstags fokussierte man sich in den 3,5! Einheiten zum ersten Mal auch auf den Angriff, um die zuletzt (völlig normal) auftretende Einspielproblematik immer mehr zu verringern.
Als Abschluss nach dem gemeinsamen Abendessen ging es zum Indoor Kartfahren nach Hechtsheim, wo alle Mädels + Trainer mit Vollgas über die Strecke heizten. Der Spaß kam auch hierbei überhaupt nicht zu kurz und man erlebte einen tollen Abend.
Am Sonntag ging es wie zuvor wieder mit 2 Einheiten weiter, ehe es um 15 Uhr am Ende eines langen und intensiven Wochenendes gegen den Oberligisten vom TSV Birkenau ging. Beide Teams agierten im Defensivbereich offensiv und schenkten sich nichts.
Vieles wurde erneut gut umgesetzt auch wenn es im zweiten Durchgang wesentlich besser lief. Nach einer stark kämpfenden letzten Viertelstunde, indem alle Mädels nochmal an ihre Grenzen der Belastbarkeit gegangen sind, stand es zum Schuss 38:33 für unsere Ischn.
Alle Ischn konnten sich in den letzten Stunden besser kennenlernen und wir alle sind absolut optimistisch, dass wir nicht nur persönlich immer besser zusammenwachsen sondern es auch spielerisch in die richtige Richtung geht

Rubrik: 3. Liga Frauen

Update: 3. Liga Damen aus Eddersheim starten in die 2 Vorbereitungsphase

Die TSG Eddersheim berichtet:

Erstes Fazit des Trainingswochenendes

Am Wochenende ging es für die 3. Liga Damen der TSG Eddersheim, nach knapp 2 Wochen Pause, wieder los. Und das direkt „knackig“, 4 Trainingseinheiten und 2 Testspiele standen auf dem Plan des Trainerteams Katja Wittmann, Sandra Brieske und Tobias Fischer.
Nach zwei Trainingseinheiten am Samstag, in denen im individuellen Abwehrbereich gearbeitet wurde, empfing das Team der TSG den Gast aus Hüttenberg. Der HHV Oberligist wurde nach 60, eher zähen Minuten, mit 24:23 besiegt. Bei diesem Spiel fehlten uns aus beruflichen bzw. privaten Gründen Sarah Dernbach, Michi Klein, Sina Elter, Nina Jost, Franzi Feick und Alessa Thiel.
Trainer Fischer: „Das Hauptaugenmerk lag einzig und alleine auf der Abwehrarbeit und das hat, für das erste Mal in dieser Konstellation, ganz gut funktioniert. Ich bin mit der gezeigten Leistung der Mädels nicht unzufrieden. Dafür dass quasi zum ersten Mal im gebunden Spiel zusammen gearbeitet wurde, alles gut.“
Am Sonntag absolvierten die Damen erneut zwei Trainingseinheiten, auch hier lag das Augenmerk auf der Abwehrarbeit sowie dem Tempogegenstoßverhalten, diesesmal in der Klein -und Großgruppe. Es wurde in verschiedenen Formationen sehr gut gearbeitet und schon erhebliche Fortschritte im Laufe des Trainings gemacht.
Mit Eibelshausen/Ewersbach empfing die TSG nun erneut einen HHV Oberligisten, der nach 60 Minuten deutlich mit 36:15 besiegt wurde. Die Abwehr inklusive Lisa im Tor arbeiteten sehr stark gegen Ball und Gegner. Es fehlten Ulli Wenzlawski, Nina Jost und Alessa Thiel.
Trainer Fischer: „Heute hat die Abwehr nochmal einen Schritt nach vorne gemacht und sehr aktiv und aggresiv verteidigt. Daraus sind wir recht druckvoll nach vorne gekommen, das war gut. Nach diesem anstrengenden Wochenende mit vier intensiven Trainingseinheiten und zwei Spielen hat sich das Team ein Lob verdient. Ein herzliches Dankeschön an Familie Pingel für das leckere Mittagessen.“

Rubrik: 2. Bundesliga 3. Liga Frauen

Ischn Testspiel gegen die TSG Ketsch

Die SG TSG/DJK Mainz Bretzenheim berichtet:

Am Mittwoch Abend bestritten die Mädels das 3. Testspiel

Der Gegner war die TSG Ketsch (3. Liga Süd), der erste Richtungsweisende Gegner wo im Vorfeld klar war, dass jeder kleine Fehler gnadenlos bestraft wird.
Unser Gegner startete wie die Feuerwehr und so wurde die Abwehr von Beginn an gefordert. Unsere Ischn konnten ca. 20 Minuten durch eine ordentliche Abwehrleistung und vorallem aber durch unsere gute Torfrau Gina das Spiel offen gestalten. Mit zunehmender Spieldauer gelang es den Ischn jedoch nicht, die Vorgaben des Abwehrkonzepts konsequent einzuhalten und umzusetzen. So konnte Ketsch durch Einläufer und die dadurch verlorene Zuordnung zu einfachen bzw. freien Würfen kommen. Die Unsicherheit in der Abwehr übertrug sich auch ins Angriffsspiel- hier leisteten sich die Mädels ungewöhnlich viele technische Fehler, der Angriff (aufgrund natürlich auch bisher fehlendem Augenmerk im Training) kam vermehrt nur durch Einzelaktionen zum Torerfolg.
Somit stand am Ende ein 30:44 auf der Anzeigetafel.
Aber kein Grund um die Köpfe hängen zu lassen. Das Spiel kam zur richtigen Zeit. Der positive Lerneffekt war da, die Mädels haben gemerkt was passiert, wenn man die eigene Fehlerquote nicht gering hält und das jeder kleinste Fehler gnadenlos bestraft wird.
Heute startet das erste von insgesamt zwei Trainingslager – genügend Zeit also auch im individuellen Bereich zu arbeiten und den Fokus neben der Abwehr auch immer mehr auf den Angriff zu legen.

Co-Trainerin Diana Hollerbach: „Die Mädels ziehen alle super mit und geben zu 100 % Gas. Das Ergebnis vom letzten Trainingsspiel ist Nebensache. Um Dinge/Situationen zu verbessern sind „Fehler“ manchmal notwendig. Für uns war es dahingehend gut; zu sehen woran noch gezielt gearbeitet werden muss und vor allem wie sich die ein oder andere Spielerin in unterschiedlichen Situationen verhält. Wir sind guter Dinge und haben noch intensive Einheiten vor uns, also auch entsprechend Zeit daran zu feilen.“

Rubrik: 3. Liga Frauen

TSG Eddersheim 3- Liga Mannschaft startet in die heiße Phase der Vorbereitung

Die TSG Eddersheim informiert:

Start der 2. Vorbereitungsphase

Am Samstag, den 25.7.starten die 3.Liga Damen der TSG Eddersheim nach einer knapp 2.5 wöchigen Pause, in die heiße Phase der Vorbereitung. Bereits an diesem ersten Wochenende ‚knallt‘ es direkt richtig. Nach zwei Trainingseinheiten am Samstag wird gegen den HHV Oberligigisten Hüttenberg getestet. (Sa.17.30 Uhr im KEW). Am Sonntag folgen weitere zwei Trainingseinheiten bevor dann um 16uhr ebenfalls ein HHV Oberligist gegen die TSG antritt. Gegner ist das Team aus Eibelshausen/Ewersbach. Danach werden erste ‚zarte‘ Erkenntnisse vom Trainerteam gezogen werden können.

Rubrik: 3. Liga Männer

TV Groß-Umstadt startet in die neue Bundesliga Saison

Der TV Groß-Umstadt informiert:

Spiel gegen die Rhein Neckar Löwen

Groß-Umstadt freut sich auf dieses Spiel am Donnerstag, 27.08.2015 um 19.00 Uhr in der Heinrich Klein Halle.

Bereits seit einigen Wochen bereiten sich die Drittliga Handballer des TV Groß-Umstadt auf die neue Saison vor, die sie wieder in die Liga Ost führt. Die Neueinteilung brachte dabei eine ganze Fülle interessanter Mannschaften, so wird der TVG unter anderem gegen den TV Großwallstadt, den TV Hüttenberg, den TV Gelnhausen, aber auch wieder gegen Dresden und Leipzig spielen.
Neben den intensiven Trainingseinheiten haben die Groß-Umstädter bereits ein Trainingslager und einige Vorbereitungsspiele bestritten. Dabei unterlagen sie nur knapp dem letztjährigen Meister der 3. Liga Süd, der SG Leutershausen mit 32:31 und gewann gegen den TSV Rödelsee mit 30:27. Saisonbeginn ist dann am Sonntag, 30.08.2015 gegen den HSV Bad Blankenburg aus Thüringen. Gespielt wird um 17.00 Uhr in der Heinrich Klein Halle, Groß-Umstadt.
Ein absoluter Höhepunkt in der Vorbereitung wird aber das Spiel in heimischer Halle gegen den Deutschen Vizemeister, die Rhein Neckar Löwen sein. Am Donnerstag, 27.08.2015 um 19.00 Uhr wird sich diese deutsche Ausnahmemannschaft mit ihren Weltklassespielern in Groß-Umstadt vorstellen – ein besonderer Leckerbissen für Handballfreunde und sportbegeisterte. Die Halle wird bereits ab 17.30 Uhr geöffnet sein. Karten gibt es an der Abendkasse, können aber auch jetzt schon bei Teammanager Michael Blechschmitt unter blechschmitt@gmx.net vorbestellt werden. Vorverkaufsstellen werden zur Zeit gerade eingerichtet und in Bälde bekannt gegeben. Neben den Einzelkarten gibt es auch lukrative Ticket Arrangements für Vereine. Auch diese können unter der genannten e-mail Adresse angefragt werden.

Rubrik: Männer Oberliga HHV

Die Oberliga-Mannschaft der TSG Münster startet unter Thomas Zeitz in die Vorbereitung

Die TSG Münster berichtet:

Am letzten Tag im Juni begann die 1.Mannschaft der TSG Münster mit der Vorbereitung auf die Mitte September beginnende neue Saison in der Oberliga Hessen.

Der neue Trainer Thomas Zeitz konnte 12 Spieler darunter Neuzugang Jonas Storck (HSG Goldstein/Schwanheim) begrüßen. Nach einer kurzen Ansprache ging es zu einem lockeren Auftakt mit Beachsoccer und Beachvolleyball auf die Sandplätze im Kelkheimer Freibad. Im Monat Juli wird 3 mal pro Woche trainiert. Die Wochenenden sind aus Rücksicht auf die Beachhandballer, die am 1. Augustwochenende in Kassel die Deutschen Meisterschaften in Angriff nehmen, frei. Ab August stehen dann bis Anfang September auch Trainingseinheiten und Testspiele an den Wochenenden auf dem Vorbereitungsplan.

Rubrik: (Weiterlesen) Allgemein

TSG Münster Wochennews

Die TSG Münster informiert:

Jahreshauptversammlung der Handballabteilung

Am vergangenen Freitag fand die Jahreshauptversammlung der Handballabteilung der TSG Münster für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015/2015 statt. Abteilungsliter Stefan Dobhan konnte ca. 30 Mitglieder bei schwülwarmen Temperaturen begrüßen. In seinen Berichten ging er auf die sportliche und finanzielle Situation der Abteilung ein. Sportlich konnte er von einer ruhig verlaufenen Saison im Aktivenbereich berichten, die die 1.Mannschaft erstmals seit 5 Jahren mit einem nicht negativen Punktekonto auf dem 7.Platz der Oberliga Hessen abschloss. Highlight war der Aufstieg der 3.Mannschaft in die Bezirksliga B.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Frauen

A-Jugendliche Kim Quetsch und Alexandra „Lexi“ Flebbe im Kader der 2. Liga Ischn

Die SG TSG/DJK Mainz Bretzenheim berichtet:

3 Sachen haben diese zwei jungen Damen gemeinsam.

Zum einen sind sie beide mit Ihrer A-Jugend aktueller Oberligameister aus der Saison 2014/15 und wollen auch in der neuen Runde den Titel mit Ihren Mädels verteidigen.
Außerdem feiern beide am gleichen Tag ihren Geburtstag. Kim wurde am 04.06. endlich 18 Jahre alt, Lexi hingegen erst süße 17. Die letzte Gemeinsamkeit ist, dass unsere Junior Ischn durch Ihre hervorragenden Leistungen den Sprung in den Zweitligakader geschafft haben. Steffen Piffkowski ist absolut begeistert, mit welchem Engagement sie in jedem Training dabei sind.
In den ersten Freundschaftsspielen und auch zuvor konnte jedes Mädel ihre Stärken zeigen und sich mit Toren und guter Defensivarbeit auszeichnen, was uns natürlich sehr stolz macht.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Frauen

TuS Kriftel: Schon über 30 Einheiten in der Vorbereitung fürs Abenteuer 3. Liga

Die TuS Kriftel berichtet:

Am 8. Juni haben die Damen I mit ihrem Abenteuer 3. Liga begonnen und dafür seitdem schon jede Menge Schweiß vergossen

In den bisher 30 absolvierten Trainingseinheiten lag der Schwerpunkt auf den athletischen Grundlagen sowie der individuellen Abwehrarbeit und der Einführung eines neuen, zweiten Abwehrsystems. Insgesamt fünf Testspiele hat die Mannschaft zudem hinter sich, gegen TuS Griesheim (Landesliga Süd), FSV Mainz 05 I (2. Bundesliga), SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim II. (Oberliga), TSG Oberursel (Oberliga Hessen) und SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim I. (2. Bundesliga). Die Ergebnisse spielen für Trainerin Ilka Fickinger dabei nicht die Hauptrolle. „Die Testspiele waren leider nicht so erfolgreich, wie wir uns das selbst vorgestellt haben. Allerdings kamen uns diese Gegner aufgrund der Inhalte, insbesondere der Einführung eines neuen Abwehrsystems, gelegen“, sagt sie und macht deutlich: „Somit sind uns die Inhalte aktuell wichtiger als die erzielten Ergebnisse, doch Jede(r) weiß, dass Sportler immer gewinnen wollen.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Turniere wB Jugend

Hochkarätiges Hallenturnier der weiblichen B-Jugend in Kriftel

Die TuS Kriftel berichtet:

In der Kreissporthalle hatte die TuS Kriftel zum dritten Mal ein 5er-Turnier für die weibliche B-Jugend statt mit sehr interessanten Spitzenteams aus Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg organisiert.

Zu Gast bei der TuS Kriftel (Landesliga Hessen) waren die wJSG Eltville/GW Wiesbaden (Oberliga Hessen), die JSG Mainz 05/Budenheim (Oberliga Rheinland Pfalz Saar), die TSG Ketsch (Badenliga) & der TV Brühl (Baden-Württemberg Oberliga). Damit bestand das Turnier aus fünf unterschiedlichen Mannschaften aus fünf unterschiedlichen Ligen, mit vielen starken Spielerinnen, die in der kommenden Saison in ihrer Liga vorne mitspielen können und wollen.
Für die TuS Kriftel begann das Turnier (Spielzeit 1×25 Minuten) gegen die Eltville/GW Wiesbaden. Zwei Mannschaften die sich über Jahre kannten trafen aufeinander, und deshalb war es ein enges Spiel, das erst mit der letzten Aktion zum 15:14-Sieg für Eltville endete. Im zweiten Spiel gegen Mainz/Budenheim war der Gegner physische und individuell stärker, und die TuS hatte ihre Schwierigkeiten. Das Spiel war ausgeglichen, allerdings schafften es die Gäste aus Mainz, sich direkt am Anfang entscheidend abzusetzen und damit mit 17:11 zu gewinnen. Das dritte Spiel gegen die Gäste aus Brühl begann gut. Schnell konnte sich die TuS auf drei Tore absetzen und mit 6:3 in Führung gehen, ehe das Spiel kippte. Es folgten viele Probleme im Angriff und der daraus zahlreich resultierenden Gegenstöße, die für ein einfaches Spiel auf Brühler Seite und einem 20:7-Sieg sorgten. Mit einer anderen Einstellung ging es in das vierte und letzte Spiel gegen Ketsch, mit einer verstärkten Abwehrleistung konnten selber die nötigen Gegenstöße erarbeitet werden. Ketsch schaffte es zwar, sich auf 8:5 abzusetzen, konnte den Vorsprung aber nicht sichern. Mit einem Siebenmeter-Treffer zum Schluss gelang der TuS ein 11:11-Unterschieden. Sieger wurde am Eltville vor Brühl und Ketsch. Kriftel kam als Fünfter hinter Mainz/Budenheim ins Ziel.
Für die weibliche B-Jugend war das Turnier ein voller Erfolg. Es konnten die vier Spielerinnen aus dem Auslandsjahr (Sophie Haßelmeier, Tabea Marschall, Clara Frühauf, Merle Geißler) wieder heran geführt werden. Allerdings musste die Mannschaft auf Nele Jantke (Urlaub), Anja Schwartzlose (Ferien), Annika Rügheimer (verletzt) verzichten. Damit entstand für den Rückraum und für die Abwehr eine komplett neue Aufstellung, die seit einem Jahr so nicht mehr gespielt hatte. Die TuS Kriftel möchte sich bei allen Mannschaften, Trainern, Schiedsrichtern und Eltern bedanken, die dafür sorgten, dass dieses anspruchsvolle Turnier stattfinden konnte und hofft auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr bei der A-Jugend.
Es spielten: Clara Frühauf, Merle Geißler (Tor), Emilia Borrueco (1), Sophie Haßelmeier (4), Emma Henke, Marijela Kovac (2), Tabea Marschall (12/6), Jerina Ptak (9), Tabea Schweikart (7), Kristina Weber (4), Carina Wellmann (2)

Rubrik: Turniere

E2-Jugend beim Turnier der SG-Sossenheim

Die TuS Kriftel berichtet:

Zwei Tage vor dem letzten Turnier vor den Sommerferien waren erst sechs Spieler eingedoodelt, so dass das Trainergespann Helmut Eitel / Claudia Stommel auf heißen Kohlen saß.

Durch den kurzfristigen Ausfall eines Klassenfestes sind dann doch noch Meldungen eingegangen, hinzu kamen Tom Diepenbrock aus der E1 sowie Ben Wipfler und Alesso Leiser aus der E3, die das Team freundlicherweise ergänzten. Die knapp zwei Monate Spielpause waren der E2 schon anzumerken, was die Ergebnisse und auch die spielerische Leistung wiederspiegeln. Im Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber unterlag man 2:4, hatte aber durch das Multiplikationsverfahren beim 2×3 gegen 3 doch noch ein Remis erzielt. Dann kam das Tief: Beim 1:6 gegen Seulberg und dem 4:15 gegen Münster II war man chancenlos. Dem Überraschungssieg mit 5:1 gegen die HSG Seckbach / Eintracht folgte gleich wieder ein ernüchterndes 1:30 gegen Münster I. Im letzten Spiel gegen die HSG Goldstein / Schwanheim hat Beni Kunz beim nur siebenminütigen Spiel die Situation bravourös erkannt, sich durchgetankt und zum 1:0 eingenetzt. Dieser knappe Vorsprung wurde mit kämpferischen und taktischen Mitteln über die Runde gebracht und somit der fünfte Rang noch erzielt.
Es spielten: Henri Symhardt (3), Nicolas Stommel (3), Maximilian Kapp (2), Sascha Burkhard (1), Benedikt Kunz (1), Patrick Pfeffer (1), Tom Diepenbrock (1), Johannes Roth, Niklas Beimel, Clemens Hahn, Alessio Leiser und Ben Wipfler.

Rubrik: mD-Jugend Turniere

D-Jugend Vorbereitungsturnier bei der SG Sossenheim

Die HSG Hochheim/Wicker berichtet:

HoWi-D-Jugend doppelt erfolgreich in Sossenheim

Am vergangenen Sonntag spielte der D-Jugend-Nachwuchs der HSG Hochheim/Wicker mit zwei Mannschaften auf dem Vorbereitungsturnier der SG Sossenheim. Neben den HoWis und dem Hausherrn vervollständigten die Teams der TSG Münster, des TV Auringen und der HSG Seckbach/Eintracht die Teilnehmerliste des Jugendturniers in der Hindemith Halle in Frankfurt. Gespielt wurde in der D-Jugend einmal 10 Minuten auf das normale Großfeld.
Während die HSG HoWi 1 es bereits im ersten Spiel mit dem späteren Turniersieger TSG Münster zu tun bekam und auf Grund einiger technischer Fehler leider mit 7:3 verlor, konnte sich die HSG 2 zunächst im Spiel gegen die Heimmannschaft warmspielen und entschied das Match deutlich mit 8:3 für sich. Im weiteren Verlauf kamen beide Teams, die bewusst aus jeweils Spielern der planmäßigen D1 und Ergänzungsspielern aus der D2 gebildet und munter durchmischt worden waren, zunehmend noch besser ins Spielen. Beide Mannschaften konnten ihre folgenden Spiele gegen Seckbach und Auringen, sowie die HSG 1 gegen Sossenheim, deutlich gewinnen. In der drittletzten Partie des Turniers kam es dann zum vereinsinternen Duell der beiden Weinstädter Teams. Hier sollte sich die Ausgeglichenheit beider Mannschaften und die von den Trainern viel trainierte Tempohandball-Orientierung der HoWis gleichermaßen zeigen. Mit 7:7 in 10 Minuten erzielten die Teams ein faires Unentschieden und ernteten für ihre Leistung von den eigenen Fans Bravo-Rufe und ein dröhnendes „Das war spitze!“. Im letzten Spiel des Turniers sollte sich dann der Gesamtsieg zwischen der HSG 2 und dem TSG Münster entscheiden. Die HSG musste hierfür gewinnen, wohingegen Münster schon ein unentschieden reichen würde. Dieses Spiel lief auf einem ähnlichen hohen spielerischen und kämpferischen Niveau, wie auch Tempo ab. Am Ende lautete das Ergebnis zum Leidwesen der HSG 6:6 unentschieden, wobei man am Ende noch eine gute Wurfgelegenheit ausließ und ein reguläres Tor leider aberkannt bekam. Da Münster jedoch ebenfalls gute Chancen vergab, war das Ergebnis gerecht.
Schlussendlich belegten die Hochheim/Wickerer Teams damit die weiteren Podest Plätze 2 und 3 hinter Münster und konnten mit ihrer Turnierleistung sehr zufrieden sein. In Bezug auf die kommende BOL-Saison zeigte sich hier wieder einmal und gute Form der Mannschaft und die Breite des Kaders, wenn auch noch einige Baustellen offen bleiben.
Für die HSG Hochheim/Wicker spielten:
Felix Fox, Tim Ziegler (beide Tor), Lars Terwyen, Vincent Sabotke, Ben Krämer, Johannes Moschner, Hans Sistig, Lucas Cecco, Tom N. Klein, Linus Trees, Lennard Morgenstern, Jan Weckbach, Jonathan Zell, Marc Warmers, Marc Deutschmann, Florian Quast, Ben Krummeck

Rubrik: Beachhandball

Bretzenheimer Beach lockte wieder zahlreiche Handball Teams aus Nordenstadt

Die TuS Nordenstadt berichtet:

Sommer, Sonne und Handball – das passt vor allem auf Sand!!! Der Einladung von Bretzenheim folgten zahlreiche Teams aus Nordenstadt. Im Beach-Handball steht der Spaß im Vordergrund, jeweils 3 Spieler verteilen die Bälle, und im Gegensatz zur Halle spielt der Torwart auch im Angriff vorne mit, denn seine Treffer zählen doppelt. Doppelt zählen auch Trickwürfe. Alle Spieler laufen barfuß in der gepflegten Anlage im Sand, die Sonne scheint – ein Beach-Turnier bringt die richtige Abwechslung zur Halle. Das Turnier in Bretzenheim ist eine gewachsene Veranstaltung und entsprechend hervorragend organisiert. Den Start machten die Minis bzw. F-Jugend bereits am letzten Wochenende. Gleich 2 Mannschaften aus Nordenstadt nahmen teil – und jedes Team war hier ein Sieger. Wenn auch nicht jeder Ball das Tor erreichte und eine Sandburg mitten im Spiel wichtiger war, als Bälle zu fangen, hatten die Kids zahlreiche Tore erzielt, freute sich Coach Mellie Ewald.

Weiter ging es am Freitag, die weibliche A-Jugend mit einer gut aufgelegten Julia Ditthardt erreichte einen wirklich guten 4. Platz und feuerten im anschließenden AH-Turnier das Team von Nordenstadts Fachschaftsleiter Dirk Spingat an. Die Jungs um Dirk zeigten eine hervorragend Leistung und mit anschaulichen Trickwürfen erreichten sie den Platz auf dem Podest als Turnier-Dritter. Am Samstag waren beide männlichen C-Jugenden an der Reihe, die erste Mannschaft um Aaron Merten musste sich nur im Finale um Platz 1 den Jungs aus Wallau-Massenheim geschlagen geben und die 2. Mannschaft mit Kevin Grützmann landete auf dem 7. Platz. Bei der weiblichen C-Jugend machte es erst im letzten Spiel „Klick“, ein wunderschöner Auftritt kam zu spät, um weiter vorne als Platz 9 zu landen. Am Sonntag kämpften beide D-Jugend-Mädels-Teams um viele Tore, hier landete Nordenstadt Erste mit Spielmacherin Sina Ziegler auf Platz 3 und die zweite Mannschaft mit Anführerin Pauline Bernhard auf Platz 6. Den Abschluss bildete die weibliche B-Jugend um Lina Noll, hier war die Konkurrenz sehr Beach-Erfahren und man platzierte sich auf Platz 5.

Bei jeweils besten Beach-Wetter, nur die AH-Mannschaft musste sich bei 36° um einen stetigen, kalten Getränke-Nachschub kümmern, waren sich alle einig – Beach macht Spaß – und im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht 3. Liga Männer

TV Groß-Umstadt – TSV Rödelsee (3. Liga Ost)

Der TV Groß-Umstadt informiert:

Es handelt sich um ein Vorbereitungsspiel des Handball Bundesligisten TV Groß-Umstadt im Rahmen seines Trainingslagers.

Sonntag, 19.07.2015, 17.00 Uhr in der Heinrich Klein Halle, Groß-Umstadt.

Rubrik: (Weiterlesen) Allgemein BL-B Männer

Mit dem neuem Trainer Rohland Gehron ist Aufbruchstimmung bei den Herren der FTG

Neuigkeiten aus Frankfurt Bockenheim – Pressemitteilung der FTG:

Mit dem neuem Trainer Rohland Gehron und drei Wochen nach Beginn des Vorbereitungsprogramms

Die dunklen Wolken haben sich verzogen. Standen die Männer der FTG vor Jahresfrist doch nach dem Abgang von gleich sechs Leistungsträgern zur benachbarten Konkurrenz vor der Entscheidungsfindung, ob eine Meldung für die kraftraubende Spielzeit in der Bezirksliga A mit dem verbleibenden Kader überhaupt noch zu stemmen sei. Die Lücke in den Jugendbereich durch einen “jungen A-Jugendjahrgang” war groß und das Fehlen einer zweiten Mannschaft bedeutete ein fehlendes Reservoir an Spielern, welcher sich dieser Herausforderung stellen würden. Einzig die Erfahrung, dass man als Bockenheimer Verein im Herzen von Frankfurt während der Sommerpause in der Regel immer Interessenten, welche es beruflich oder studienbedingt nach Frankfurt verschlägt, anzieht, gab Anlass zur Hoffnung, dass mit den verbliebenen 11 Feldspielern und drei Torhütern „das Schiff über Wasser gehalten werden könne.“

Abteilungsleiter Wieland Berkholz blickt noch einmal zurück: „Die Abmeldung der männlichen Aktivenmannschaft hätte uns um Jahre zurück geworfen. Wir hatten in den letzten Jahren unter hohem persönlichen Aufwand darum gekämpft,die Lücke bei den älteren Jugendjahrgängen zu schließen und hätten unseren Spielern, welche bei uns zum Großteil schon seit den Minis Handball spielen, kein Angebot im Aktivenbereich machen können.“
Zum Glück nahmen einige erfahrene Spieler, welche ihr Karriereende eigentlich schon im Visier hatten, das Ruder in die Hand. Männerwart Martin Walker: „So sollten die langen Jahre bei der FTG nicht zu Ende gehen, zumal wir zwar einen hohen Altersdurchschnitt hatten und haben, aber dennoch ambitioniert trainieren und eben die nachrückenden Jugendmannschaften im Blick haben.“

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Vorbericht Turniere

Beachen in Mainz-Bretzenheim

Die SG TSG/DJK Mainz Bretzenheim informiert:

Am 17. Juli steht unser Jugend-Beachturnier auf dem Programm

Man freut sich auf die Teams aus Saulheim, Alzey, Büdesheim, Nierstein und die hessischen Vertreter aus Kastel und Sulzbach um mit ihnen um den Sieg des 10. Jugendbeachturnieres zu spielen.

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen

Laura Pavic komplettiert das Ischn-Torwart-Trio

Die SG TSG/DJK Mainz Bretzenheim berichtet:

Mit ihren erst 19 Jahren hat unser Neuzugang schon vieles erreicht und erlebt.

Mit der B-Jugend aus Ketsch gewann sie die Deutsche Meisterschaft im Jahr 2013. Im Halbfinale hatte sie damals gegen ihre heutigen Teammädels Katharina und Larissa, die noch mit Thüringen im Final Four auch um die Krone kämpften, das Finale erreicht.
Außerdem war sie auch im Kader der badischen Auswahl des Jahrgangs 96, die mit unserem Steffen die Deutsche Meisterschaft gewonnen hatten.
Laura ergänzt unser Duo, denn ihr Abwehrverhalten im Tor könnte man auch als typische „Heinevetter-Reaktionen“ sehen. Damit macht unser ehrgeiziger Neuzugang es jedem Gegner schwer Tore zu erzielen, was uns natürlich nur zugute kommt
Positiv auffallend ist zudem ihre fröhliche und lustige Art, die nahezu jede Einheit auffrischt und beste Stimmung ins Team bringt.
Steffen weiß als ehemaliger Auswahl-Trainer natürlich von Ihren Stärken und hat sich deshalb für unsere junge Torfrau, die mit der # 12 auflaufen wird, sehr eingesetzt um alles unter einen Hut zu bekommen. Laura, die auch auf „Pavic“ hört, freut sich auf die kommende Zeit.
„Als junge Spielerin die Herausforderung 2. Liga wahrnehmen zu können macht mich sehr glücklich. Nach den ersten Einheiten hatte ich gleich ein gutes Gefühl und ich fühle mich von mal zu mal immer wohler bei meinen Mädels. Und das ich wieder mit Steffen zusammen trainieren kann ist für mich auch total super. Ich bin bereit und habe unendlich Lust auf das was kommt.“
Wir sind sehr glücklich mit Laura zum einen eine sehr talentierte und ehrgeizige Torfrau in unseren Reihen, aber auch mit ihr ein wahnsinnig liebes und lustiges Mädel dazugewonnen zu haben.

Rubrik: Minis Turniere

Bretzenheimer Mini-Beach-Turnier ein voller Erfolg

Die SG TSG/DJK Mainz Bretzenheim berichtet:

Beim 1.Bretzenheimer Mini-Beach-Turnier nahmen neben den 4 Teams der SG Bretzenheim noch 2 Teams des TuS Nordenstadt und eins des HC Gonsenheim teil.

Und allen Kindern war der Spaß bei der Sache anzusehen. Und die Handball-Kids begeisterten die Zuschauer mit sehenswerten Treffern, klasse Anspielen und sensationellen Torwartparaden. Dafür, dass die Spiele im Zeichen des Fair Plays standen sorgten die Unparteiischen Christian Spira, Max Vogel, Lukas Knobloch und Lorenz Imhof. Die Eltern sorgten ausgezeichnet für das leibliche Wohl. Abschließend blickt Organisator Leon Becker zurück: „Es war eine gelungene Premiere. Der Handball war echt schön anzusehen und wir wollen nächstes Jahr dieses Event auf jeden Fall wiederholen. Dann hoffe ich auf den einen oder anderen weiteren Verein der den Weg zu uns finden wird. Ich möchte mich nochmal bei allen bedanken die zu dem Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.“

Rubrik: mC-Jugend Oberliga RPS

Erfolgreiche Vorbereitungen der neuen SG Bretzenheim männlichen C1-Jugend

Die SG TSG/DJK Mainz Bretzenheim berichtet:

Der Trainingsauftakt mit insgesamt 32 Spielern in der neuen mC-Jugendsaison 2015/2016 war verheißungsvoll.

Mit einer guten Mischung aus verschiedenen Spielertypen gingen die mC2-, und mC1-Jugend mit den ersten Trainingseinheiten in die Saisonvorbereitung.

Die mC1-Jugend vom Trainergespann Melanie Gottron und Holger Blaha geht mit einem Kader von 17 Spielern in die Vorbereitung, davon sind sechs Neuzugänge und drei, die aus der D1 hochgekommen sind. Es zeigte sich schnell bei den ersten Trainings und Testspielen, dass die Neuzugänge eine Bereicherung des bestehenden Teams sind und das lässt positiv hoffen für die neue Saison.

Kleine Achtungserfolge bei Turnieren gibt es auch schon zu vermelden. Das Rasenturnier in der Wetterau bei der HSG Mörlen konnte mit dem Turniersieg gefeiert werden und beim Vorbereitungsturnier in der Halle in Ingelheim wurde gegen starke Gegner links und rechts vom Rhein ein 3. Platz erreicht, da konnte die Mannschaft von der Leistung und dem Potential gut mitspielen, aber das quäntchen Glück hat hier leider gefehlt.

Gespielt wird die neue Saison 2015/2016 in der höchsten Spielklasse der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar mit 10 Mannschaften, die in dieser Jugend in der letzten Saison die Prämiere feierte. In dieser sportlich sehr reizvollen Aufgabe bekommen es die Bretzenheimer Buben mit den stärksten Mannschaften aus Rheinhessen, dem Rheinland, Rheinland-Pfalz und dem Saarland zu tun.

Dazu die Trainerin Melanie Gottron: „Die neue Saison wird sportlich eine tolle Herausforderung für unsere Spieler, uns als Trainerteam und natürlich auch die Eltern, weil u.a. weite Fahrwege mit über 100km zu den Spielorten auf uns zu kommen. Wir dürfen uns in der Oberliga RPS mit den stärksten Mannschaften aus dem Südwesten messen und da können unsere Jungs zeigen, was sie gelernt haben und dann im Spiel umsetzen. Ich freue mich sehr zu sehen, wie sich jeder einzelne Spieler weiterentwickelt und mit den neuen Herausforderungen umgehen wird. Eine Vorhersage für uns als Neulinge in der Oberliga, über die mögliche Platzierung ist sehr schwer, da die Gegner schwer einzuschätzen sind. Ich wünsche uns eine erfolgreiche Saison, das wir viele positive Erfahrungen sammeln können und wir jeden Spieler in seiner individuellen Entwicklung helfen können.“

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen

Meenzer Dynamites absolvierten 7 Einheiten am Wochenende

Die FSG Mainz 05/Budenheim berichtet:

„An der Grenze der Belastung“

Ein ganzes Wochenende voller Tatendrang stand unseren Meenzer Dynamites bevor. Wie schon die Woche zuvor fanden auch diesmal zwei Trainingseinheiten sowie zwei Spiele am Samstag statt. Wieder wurde viel getestet, ohne das Ergebnis in den Vordergrund zu rücken. So war die Niederlage gegen Kleenheim und der abschließende Sieg gegen Kriftel ergebnistechnisch reine Nebensache.

Am Sonntagmorgen stand den Dynamites dann eine Teambuilding-Maßnahme bevor. Es ging zu den Kanufreunden aus Mombach zum Drachenbootfahren. Bei der Aufgabe war vor allem ein harmonisches Miteinander sowie Vertrauen auf dem Boot gefragt. Und so ganz nebenbei wurde der Kraftausdauerbereich auch gefordert. Unsere Mädels haben das mit Bravour gemeistert. Besonders haben die Dynamites es genossen, nach dem anstrengenden und intensiven Samstag auch mal außerhalb der Halle eine Spritztour auf dem Rhein unternehmen zu können. Ein Dank an Peter Lang und seine Helfer für das tolle Erlebnis!

Danach ging es jedoch wieder in die Halle, wo nach einer dritten Trainingseinheit ein letztes Spiel gegen die TSV Birkenau anstand, was erfolgreich beendet wurde.

„Die Mädels sind jetzt genau da, wo ich sie haben will!“, betont Coach André Sikora-Schermuly, „und ziehen trotz der hohen Intensität überragend gut mit. Die erste Phase war darauf ausgelegt an unsere körperlichen Grenzen zu kommen, diese zu erkennen und zu erweitern. Hier werden wir punktuell auch in der zweite Phase nach der 10-tägigen aktiven Pause weitere Schwerpunkte setzen. Meine Mannschaft ist jung mit dem richtigen Schuss Routine. Wir werden noch enger zusammenrücken und uns gegenseitig bereichern, das spürt man von Einheit zu Einheit. Ein Hauptaugenmerk werden wir in der zweite Phase, neben physischen Grundlagen auch auf die taktische Ausrichtung und den mentalen Bereich legen. Es macht Spaß zu sehen, was da an Potenzial vorhanden ist und zusammenwächst…die Mischung macht´s…!“

Rubrik: 3. Liga Frauen

3. Liga Damen der TSG Eddersheim beenden 1. Phase der Vorbereitung

Die TSG Eddersheim berichtet:

Nach dem Motto „der frühe Vogel fängt den Wurm“ starteten die 3. Liga Damen der TSG Eddersheim die Vorbereitung, zu ihrer zweiten 3. Liga Saison, bereits am 26 Mai.

Trainer Tobias Fischer: „Ich gehe nach einer einfachen Regelung vor, nach meiner Ansicht verliert die Spielerin jede Woche ohne Training an ihrer Athletik, max. 3 Wochen Pause nach der Saison müssen reichen. Da die Saison 14/15 recht früh vorbei war, starteten wir dementsprechend früh in die Vorbereitung. Das Wetter war im Juni super, nicht zu heiß und somit optimal für die kräftzehrenden Einheiten in der Halle und auf der Laufbahn.“
Nach einer Woche „Warm up“ mit Fußball und Einzelgesprächen ging es ab Anfang Juni richtig los. In den ersten 4 Wochen wurde einzig und alleine im atlehtischen Bereich gearbeitet, sowohl in der Halle, im Kraftraum und auf der Laufbahn. Hier zogen alle Damen überragend mit und zeigten, dass sie alle in einer sehr guten Körperliche Verfassung sind!
Nur an den Wochenenden wurde in Kleingruppen im Individuellen Bereich mit Handball gearbeitet. Diese Maßnahme kam sowohl bei den Spielerinnen als auch beim Trainerteam gut an, einige wichtige Erkenntnisse wurden gesammelt. In den letzten zwei Wochen kam peu a peu etwas mehr der Ball ins Spiel, aber nur im Tempogegenstoß Bereich.
Zur Abwechslung nahm das Team der TSG in dieser Phase an drei Beachturnieren teil, Fürth Krumbach (2.), Kelkheim Münster (8.) und in Frankfurt Nied (1.).
Nach 30 Trainingseinheiten in dieser ersten Phase gab es zum Abschluss, den traditionellen Damen 1 internen Duathlon, hier mussten die Spielerinnen 500 Meter schwimmen und einen 5 km Lauf hinter sich bringen.
Trainer Fischer: „Dafür, dass die erste Vorbereitungsphase doch eher „monoton“ war, haben alle Mädels super mitgezogen. Jetzt, wo es richtig heiß wird haben sich die Mädels, aber auch das Trainerteam, eine 16 tägige Pause verdient. Dass, was wir uns für diese 6 Wochen vorgenommen hatten, haben wir gemacht. Die Mädels werden auch in der Pause ihre „Hausaufgaben“ abarbeiten, da bin ich mir sicher!“
Am Samstag, den 25.7. startet dann die 2. Vorbereitungsphase, die mit knapp 50 Einheiten in 6 Wochen, nochmal richtig „happig“ für die Damen der TSG Eddersheim wird.

Rubrik: Allgemein

Wiederwahl von Manager Karl-Heinz Elsäßer

Der 1. FSV Mainz 05 Handball informiert:

Mainz 05 erneut im HBF Vorstand

Am 27.06.2015 standen auch die Vorstandswahlen in der HBF an. Dabei wurde auch unser Manager Karl-Heinz Elsäßer erneut gewählt. Seit einem Jahr ist er nun schon tätig und wird auch noch für drei weitere Jahre als Beisitzer des HBF-Vorstandes für Ordnung und Impulse sorgen.

Manager Karl-Heinz Elsäßer zu seiner erneuten Wahl und welche Aufgaben und Ziele er sich gesetzt hat: „ Ich freue mich sehr über meine erneute Wahl in den HBF-Vorstand. Das gibt mir die Chance für drei weitere Jahre langfristig etwas aufzubauen und zu bewegen. Der Fußball überschattet den Handball. Wir müssen es also schaffen, den Handball – besonders aber den Frauenhandball – in Rheinhessen wieder populärer zu machen. Dafür müssen wir zum einen mehr Pressearbeit betreiben und zum anderen mehr Professionalität in die Sache einbringen. Vor allem aber müssen wir unser Augenmerk auf die Jugend legen. Mit intensivem Engagement und den entsprechenden Erfolgen in der Jugend, kann es uns gelingen, auch im Frauenbereich – besonders im DHB – international wieder Akzente zu setzen. Leipzig und Erfurt machen es ja schließlich als Leistungszentren vor. Erfreulicherweise spielt nun auch die SG TSG / DJK Bretzenheim in der 2. Frauenbundesliga, sodass mittlerweile 2 Bundesligamannschaften in Rheinhessen präsent sind. Das ist ein guter Ansatzpunkt, um an den genannten Aufgaben zu arbeiten. Ich denke, damit haben wir uns ein langfristiges, wenn auch nicht gerade einfaches Ziel gesetzt, was es nun heißt umzusetzen.“

Rubrik: (Weiterlesen) Jugend-Förderung

Am MWG lernen die Sportstars von morgen

Der TBV Lemgo informiert:

Quelle: Judith Stracke, LZ

Das Marianne-Weber-Gymnasium (MWG) ist Lemgos sportbetonte Schule. Dort lernen seit Einführung der Sportklasse im Jahre 2001 verstärkt „Sportstars“ von morgen und meistern den Spagat zwischen Schulbank und Sportarena.

Morgens Schule, abends Training und am Wochenende Wettkampf. Tore, Siege, Meisterschaften, nationale und internationale Titel – ob Kunstradler, Triathleten, Tennisspieler, Fuß- oder Handballer, das MWG arbeitet eng und erfolgreich mit Vereinen und Landesstützpunkten zusammen, damit die Leistungssportler ihr Abi als wichtiges Saisonziel erreichen können. Auch ein bisschen „Sportinternatscharakter“ hat das Gesamtkonzept inzwischen bekommen. Seit 2008 gibt es in Lemgo Wohngemeinschaften, in denen der Handball-Nachwuchs im Alter zwischen 16 und 18 Jahren zusammenlebt und liebevoll betreut wird. So viel zur Theorie und jetzt zur Praxis: Vier Wäscheständer im Wohnzimmer und gefühlte 60 Paar Sportschuhe in der Garderobe: die WG von Simon Lang (17), Markus Clever (18), Sönke Braß (18) und Jari Lemke (18) läuft quasi wie ein Heimspiel. „Wir müssten vielleicht mal ein paar Schuhe wegschmeißen, aber wir behalten sie erst immer noch, falls die neuen drücken“, lautet die Antwort auf das geordnete Chaos am Schuhständer.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Allgemein

Die MSG Kastel/Gustavsburg zieht wegen Spielermangel zurück …

Es gibt einen Kommentar »

Leider selber Schuld – denn die Weichen dazu wurden schon viel früher gestellt …

Das Ende der GuBi C-Jugend-Oberliga-Mannschaft der Saison 2008/2009

Das Potential für eine starke zukünfige Aktivenmannschaft war im Verein nämlich vorhanden!
Wurde aber leider nicht genutzt …

Nochmal zur Erinnerung die Namen der Spieler/Trainer der damaligen Oberliga-Mannschaft – Alle Mannschaftsmitglieder – alphabetisch ohne! Bewertung:

Spieler:
Taner Egilmez, Sascha Ehli, Marc Fischer, Jan Grusser, Phillip Jacob, Florian Kretschmer (Tor), Max (Maximilian) Langendorf, Florian Preisak, Marco Querfurth, Nils Weinrank, Niklas Weissbrod (Tor), Thomas Wilkenloh

Trainer:
Tobias Führer, Frank Rauschenberger

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Frauen

HBZ-Interview mit Steffen Piffkowski, neuer Cheftrainer der SG Mainz-Bretzenheim Damen I „die Ischn“

Michael Kleinmann im Handball-Zeitung-Interview mit Steffen Piffkowski

Michael Kleinmann (MK): Hallo Herr Piffkowski, herzlich Willkommen bei der SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim, bitte stellen Sie sich kurz vor und Ihren Werdegang im Handballsport.

Steffen Piffkowski (SP): Erst einmal vielen Dank für den freundlichen Empfang! Ich bin Steffen Piffkowski, 43 Jahre alt, verheiratet und habe einen Sohn. Nach meiner aktiven Karriere, die ich leider verletzungsbedingt mit 23 Jahren beenden musste, habe ich meine Trainerscheine gemacht. Als Trainer betreute ich im Badischen bei vier Vereinen weibliche Jugendmannschaften und jeweils die erste Damenmannschaft. Seit 2005 arbeite ich beim Badischen Handballverband zuerst als Auswahltrainer und seit 2013 als stellvertretender Landestrainer weiblich. Außerdem habe ich seit 2008 meine eigene Handballschule Rhein-Neckar gegründet.

MK: Wie kam es zu Ihrer Verpflichtung bei der SG Bretzenheim?

SP: Irgendwann Mitte April kam erst eine Nachricht und dann ein Anruf von Corinna Vogler, sie würde mich gern als Trainer verpflichten. Denke dass der Kontakt über meinen Auswahltrainerkollegen vom Hessischen HV Thomas Zeitz kam. Dann habe ich mir noch 2 Heimspiele angeschaut, danach mit meiner Frau die Angelegenheit besprochen und nach 14 Tagen habe ich mich dann entschieden diese reizvolle Aufgabe zu übernehmen.

MK: Sie haben jetzt frisch das Traineramt der 1. Damenmannschaft „die Ischn“ übernommen. Wie waren Ihre ersten Eindrücke und was können Sie uns vom Trainingsauftakt berichten?

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Turniere wB Jugend

Hochklassiges wB Heimturnier in der Krifteler Kreissporthalle

Die TuS Kriftel informiert:

Sonntag, 12. Juli, ab 12 Uhr, Eintritt frei

Kurz nach der unglücklich gelaufenen Qualifikation und ebenso kurz vor den Sommerferien bietet die weibliche B-Jugend der TuS Kriftel der höherklassigen Konkurrenz und sich selbst noch einmal einen prächtigen Formtest. Trainer Christian Albat hat ein Vorbereitungsturnier auf die Beine gestellt, das hochklassig besetzt ist. Dabei sind die Gastgeberinnen als künftiger Landesligist noch das unterklassigste Team. Die anderen Mannschaften kommen fast ausnahmslos aus den jeweils höchsten Ligen ihres Bundeslandes. Mit von der Partie sind Eltville/ GW Wiesbaden (Oberliga Hessen), TV Brühl (Oberliga Baden-Württemberg), TSG Ketsch (Badenliga) und JSG Mainz 05/ Budenheim (Oberliga Rheinland-Pfalz/ Saarland). Die Spielzeit beträgt 1×25 Minuten. Los geht es am Sonntag, 12. Juli, um 12 Uhr mit dem Hessenderby Kriftel gegen Eltville/ Wiesbaden in der Kreissporthalle am Schmelzweg. Kriftel spielt dann noch um 13.30 Uhr gegen Mainz/ Budenheim, um 15.45 Uhr gegen Brühl und um 18 Uhr gegen Ketsch. Kurz nach 19 Uhr ist das besondere Turnier beendet. Der Eintritt ist frei, und für die Verpflegung sorgt das Helferteam der weiblichen B-Jugend wieder in bewährter Weise.

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer